Kundenrezensionen

81
3,6 von 5 Sternen
It's a Man's World
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,69 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2012
Es ist mittlerweile zum Heulen oder man müsste sich langsam mit einer frauenfeindlichen Verschwörungstheorie befassen, die davon ausgeht, dass böse Jungs allen Powerfrauen der Musikwelt den Stecker ziehen wollen.
Beth Dito summt nur noch abbaesque Liedchen ins Mikro, Joss Stone bemüht sich zwar, aber bei ihrer Songauswahl der Soul Session II denkt man, dass sie die Songs genommen hat, die es nicht mehr in die amerikanische Version der Mundorgel geschafft haben. Und jetzt Anastacia. Nachdem ihr letztes Album schon dünn war, kommt sie jetzt mit 10 gecoverten Songs. Ich habe es blind gekauft, weil ich von ihr ein Duett mit Celine Dion habe, als die beiden den AC/DC-Klassiker „You shook me all night long“ live gesungen haben. Und das war bzw. ist richtig geil!
Allerdings hatte ich vorher doch ein wenig die Augenbrauen hochgezogen – nur 10 Songs. War das jetzt ein Schnellschuss, um rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft eine Scheibe raushauen zu können?
Aber die ausnahmslos aus dem Rock-Bereich stammenden Songs haben mich diese Befürchtung beiseite schieben lassen. Außerdem gehört Anastacia zu den wenigen Frauen, deren Stimme mir nicht nach einer Zeit auf den Zeiger geht.
Und jetzt mein Urteil: nett…
Da hatte ich viel viel mehr erwartet! „Anastacia in der Karaoke-Bar“ wäre außerdem ein treffenderer Albumtitel gewesen. Eigene Interpretationen? Fehlanzeige!
Am besten gefällt mir noch das Foo-Fighters-Cover „Best of you“ – das ist mit viel Kraft gesungen, da hätte ich mehr von haben wollen.
Große Schwachpunkte hingegen sind „Back in black“ (viel zu langsam gespielt und mit Handbremse gesungen; da haben Angus und Co wohl nur nach dem Blick in Anastacias schöne Augen die Erlaubnis gegeben…) und vor allen Dingen „One“. „One“ ist einer der großen Balladen der Musikgeschichte, insbesondere in der Version von U2 mit Mary J. Blige ein grandioser Gänsehauterzeuger.
Aber Anastacia macht nichts aus diesem großartigen Song. Er plätschert nur so dahin. Johnny Cash hat das Lied ebenfalls gecovert. Er war da schon von Krankheit gezeichnet und im hohen Alter, aber der hat seinen eigenen Stil reinbekommen – keine große Gesangsleistung, aber mit wahnsinnig viel Gefühl. Und dieses fehlende Gefühl für die einzelnen Songs und die fehlende Power - das zieht sich leider wie ein roter Faden durchs ganze Album von Anastacia. Heul…
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
43 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2012
Dass Anastacia singen kann, wissen wir, auch wenn es schon einige Zeit her ist, dass sie es in guten Songs beweisen konnte.

An der Songauswahl liegt es sicherlich nicht, dass ihr neues Album keinen bleibenden Eindruck hinterlassen wird, alle Titel sind veritable Hits - in der Original-Interpretation, wohlgemerkt!

Durch die Bank gelingt es Anastacia nicht, den Titeln ihren eigenen Stempel aufzudrücken, obwohl diese so viel Potenzial haben. Ihre Stimme ist unverwechselbar, wer hat ihr bloß gesagt, dass sie sie nicht nutzen soll? Nicht einmal auf ihrem eigenen Territorium, der Ballade ("One") schafft sie es, Bono Konkurrenz zu machen.
Einfach nur schade, dass sich alles wie heruntergenudelt anhört. So wird es ihr nicht gelingen, wieder Fuß zu fassen. Noch einmal: schade...
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2013
sich in der "Männerwelt" durchzusetzen, noch dazu, wenn man es mit deren Erfolgshits versucht.
Ein Album voller Coversongs - kann das was werden?
In meinen Augen ja. Die Songs werden auf eine typisch weibliche Art interpretiert und jedoch den URsprung zu verlieren und ja, es gefällt.
Hat man dazu noch das Bild von Anastacia vor seinem "geistigen" Auge, so ist es umso beeindruckender, was aus den Lautsprechern an die Hörmuschel dringt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2012
Och jeh, schon wieder ein überflüssiges Cover Versionen Album, dachte ich zuerst.
Aber es ist eben Anastacia, also habe ich es blind gekauft, bzw. gedownloaded bei Amazon.

10 Songs - Quantitativ also eher mau...

Sehr viele bekannte Rock Klassiker von Bon Jovi über AC/DC bis Guns N Roses, selbst vor Oasis macht Anastacia nicht halt :)

Das Ergebnis ist durchzogen, einerseits kann Anastacia mit Ihrer Hammerstimme eigentlich nichts so versauen, dass man es nicht hören könnte, andererseits wäre hier viel mehr Potential gewesen um ihren eigenen Stempel aufzudrücken.

So bleibt ein Cover Versionen Album, dass zwar nicht unbedingt hätte sein müssen, dass man aber als Anastacia Fan dann doch dankend annimmt.

Ein Comeback wird sie damit kaum schaffen, nach 4 Jahren seit dem letzten (leider schlechtesten) Album hätte ein neues Hammer Album kommen müssen mit Original Songs.

So wird sich Anastacia in die lange Reihe von Power Frauen einreihen, die ein gutes Jahrzehnt hatten um danach im kommerziellen Nirvana zu verschwinden. Schade.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2012
Hier wurde versucht, Rockklassiker neu zu interpretieren. In Wirklichkeit wurden die Originale nachgespielt und die Gitarrenlautstärke vermindert, um Anastacias Stimme den Vortritt zu geben. Daraus ergibt sich eine seichte Darbietung, die den Originalen den Biss nimmt und somit den Weg hin zur Radiotauglichkeit beschreitet. Die Frage lautet demnach: Wer braucht das? Meine Antwort: Niemand! Den Songs wurden die Zähne gezogen, die Produktion ist seicht, dieses Album hätte sich diese an sich talentierte Sängerin getrost sparen können. Wohl genau das richtige für Playbackauftritte bei Samstagabendshows. Wer echten Rock N Roll hören möchte, sollte gleich bei den Originalinterpreten (Led Zeppelin, Foo Fighters, U2, AC/DC, Stones,...) bleiben - Besser so.
(v.a. "Best Of You" tut einem wahren Fan guter, ehrlicher Rockmusik weh!)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2012
Ne was habe ich mich gefreut wieder eine neue Anastacia CD zu hören. Nur leider nach dem fünften Durchlauf kommt einfach keine Freude auf. Alles wirkt künstlich und irgendwie nicht auf den Punkt gebracht. "One" wirkt fremdlich, "Dream on" wie runtergeträllert, "Sweet Child O mine" gar anstrengend. Vielleicht hätte sie es besser sein lassen sollen und sich auf ein richtiges neues Album konzentrieren sollen. Aber das ist bitte nur meine Meinung. Wer es gut findet, soll es.......
Natürlich bleibt sie eine besondere Sängerin, da kann man den Ausrutscher verzeihen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2013
so gefällt einem die anastacia. einfach rockig :) für alle fans ein MUSS. und ein MUSS das ORIGINAL zu kaufen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Juli 2013
Nach 4 Jahren des Wartens endlich wieder ein Album von Anastacia. Dieses Mal ein Cover-Album. Ihre Stimme ist der absolute Wahnsinn. Klassiker der Rockmusik wurden von ihr neu interpretiert und nicht nur Fans der Originale sollten einen Blick riskieren. Sie gibt den Titeln ihre eigene Note und bringt sie in ihrem eigenen Stil rüber.

1) Ramble On - Anastacia's Version ist um Längen besser als das Original. An den richtigen Stellen setzt sie ihre Powerstimme ein.
2) Best Of You - Anastacia rockt, was das Zeug hält. Auch Live-Versionen des Titels überzeugen.
3) Sweet Child Of Mine - auch hier entfaltet sie ihre Kraft in diesem Rock-Klassiker.
4) You Can't Always Get What You Want - hier hat sie wieder eine eigene Nummer aus dem Song gemacht und verfeinert ihn mit Funk-Elementen.
5) One - hier schlägt Anastacia etwas leisere Töne an. Großartiges Cover der U2-Nummer.
6) Back In Black - so viel Power hat man noch nicht gehört
7) Dream On - megageil, besser kann man es nicht covern
8) Use Somebody - die Kings Of Leon-Nummer passt sehr gut zu Anastacia. Hier kann sie wieder mit ausdrucksvoller Stimme glänzen.
9) You Give Love A Bad Name - wieder ein sehr rockiger Titel, aus dem Anastacia alles zeigt, was in ihrer Stimme steckt.
10) Wonderwall - zum großen Finale noch einmal eine etwas ruhigere Nummer, die aber mit Leidenschaft glänzen kann.

Fazit: so hat man diese Rocktitel noch nicht gehört. Wer alte Klassiker mal in neuem Gewand hören will, sollte hier unbedingt zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Januar 2013
Nun ist Anastacia ja bekanntermaßen eine der begnadetsten Sängerinnen die es gibt und hat schon viele grandiose Stücke abgeliefert, die immer einen eigenen Anastacia-Style prägen. Aber was Sie hier abliefert, ist einfach nur belanglos.

Nicht das sie schlecht singt - ihre Stimme ist wie immer toll. Aber sie singt nur 1 zu 1 die bekannten Lieder nach und die von den Studiomusikern eingespielte Musik könnte auch von der Original-Platte stammen ==> das sind reine Karaoke-Nummern ohne eigenen Stil, ohne individuelle Variationen, ohne Überraschungen ... also einfach nur enttäuschend, weil kein einziges Lied besser oder wenigstens "anders" als das Original ist. Und seinen wir ehrlich : eine Rock-Sängerin ist sie einfach nicht - AC/DC mit Anastacia - Stimme ist irgendwie nur schräg, aber keine Innovation.

Ich hoffe sehnsüchtig auf ein neues, richtiges Anastacia - Album.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2013
Super Rockalbum mit sehr starker Stimme, die einfach zu den Liedern passt.
Sollte ein echter Fan sollte das Album wirklich nicht verpassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Resurrection
Resurrection von Anastacia
EUR 8,69

Anastacia [Explicit]
Anastacia [Explicit] von Anastacia
EUR 7,99

Freak of Nature
Freak of Nature von Anastacia
EUR 8,59