Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich der perfekte Laptop für mich!
Ich bin schon lange auf der Suche nach einem vernünftigen Laptop und würde sagen, ich habe ihn gefunden!

Getestet habe ich diverse Ultrabooks von Acer, Asus, Dell, Sony, etc.
Die Laptops hatten immer das Level von einem Intel i5, 128 SSD und Intel Grafik 3000.

War mit der Qualität aber nicht zufrieden.
Einen Apple wollte ich...
Veröffentlicht am 5. November 2012 von Mr.Long

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Gerät mit unnötigen Mängeln
bin von der Performance, Optik .. begeistert.

ABER:
1. die Anschlüsse:
Leider liegen Anschlüsse für USB, Netzteil ... so eng nebeneinander, dass es eigentlich unmöglich ist einen Standard-USB-Stik (z. B. Kingston)
den LAN-Adapter bzw. HDMI gemeinsam nebeneinander einzustecken - absolut unpraktisch!!!
Optik hin oder her -...
Vor 22 Monaten von A. Rebmann veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich der perfekte Laptop für mich!, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Ich bin schon lange auf der Suche nach einem vernünftigen Laptop und würde sagen, ich habe ihn gefunden!

Getestet habe ich diverse Ultrabooks von Acer, Asus, Dell, Sony, etc.
Die Laptops hatten immer das Level von einem Intel i5, 128 SSD und Intel Grafik 3000.

War mit der Qualität aber nicht zufrieden.
Einen Apple wollte ich als Informatiker nicht.

Wichtig beim Testen war mir beim Samsung:

Design
Gewicht
Display
Tastatur und Mauspad
Anschlüsse
Geschwindigkeit
Akku

Deshalb versuche ich meine Rezession in diese Kategorien zu unterteilen.

Design & Gewicht:

Optisch ein sehr schönes Ultrabook!
Hat ein WOW Effekt bei meinen Mitstudenten(auch Apple Fans), Kunden und Freunden!
Extrem dünn und leicht.

Display:

Passend zum ganzen Laptop sehr dünn!
Es lässt sich mit einer Hand öffnen..also ohne, dass man den "Boden" festhalten muss.

Das Display ist matt und das Bild ist gestochen scharf. Bei der Helligkeit hab ich mich ehrlich gesagt erschreckt, als
ich den Stromstecker rein hab und er voll aufgeleuchtet ist^^ Extrem hell!

Das ist wichtig, wenn man draußen in der Sonne sitzt. Umso heller mans einstellen kann, umso besser
erkennt man alles!

Ein interessantes Spielzeug ist das Wireless Display, was ich aber noch nicht genutzt habe!

Tastatur und Mauspad:

Die Tastatur hat eine Hintergrundbeleuchtung, die sich automatisch regelt!
Im Dunkeln leuchtet Sie auf und wenns heller wird, dann reduziert sich die Beleuchtung!

Tippen lässt sich echt gut!

Das Mauspad reagiert sehr gut! Das Scrollen mit 2 Fingern auf Internetseiten und Programmen
funktioniert perfekt. Sehr flüssig!

Anschlüsse:

Hier gibts 2 Sachen die mich stören.
1. Es gibt nur links einen USB 3.0 Anschluss. Der rechte ist ein alter USB 2.0.
Zwei USB 3.0 wären interessanter gewesen.
2. Der Stromanschluss links liegt direkt neben dem USB 3.0. Mein USB 3.0 Stick
ist eigentlich gar nicht so breit, aber passt nur krumm rein, wenn der Stromstecker
angeschlossen ist!

Hätte man 2x USB 3.0 angebracht, oder den 3.0er rechts angelegt, wäre es perfekt gewesen.
Bzw. Stromanschluss und USB etwas weiter auseinander gelegt.

Sonst hat der Laptop alles was man an Anschlüssen braucht. Nur eben als Mini-Versionen.

Geschwindigkeit:

Ich nutze den Laptop zum Programmieren, Präsentationen, Surfen, Office, Grafikdesign und HD Videos anschauen!
Bis jetzt habe ich keine Ruckler oder Geschwindigkeitseinbussen merken können!

Ob man mit der Intel 4000 zocken kann, weiß ich nicht.

Akku:

7 h Akkulaufzeit ist ein Wunschdenken vieler Consumer, aber unrealistisch.
Ich kann sagen, dass, wenn man nur surft, einige PDFs liest, Word nutzt und einige Videos anschaut,
dann kommt man ca. 4-5 Stunden locker zurecht!
Ist ja klar...es ist abhängig, was man damit macht!

Windows 8:

Da halte ich mich neutral, da es eher weniger mit dem Rechner zu tun hat.
Aber im ganzen muss ich sagen, dass es ein nettes System ist.

Meine 2 WG Mitbewohner und Apple Fanboys sind positiv begeistert vom Kachelsystem.

BIOS:

Ein Problem gibt es noch mit dem Booten vom USB Stick. Ich wollte Anfangs Windows 7 installieren,
aber habe es nicht hinbekommen. Bios Update, Bootreihenfolge und Deaktivieren von Fast Boot hat nichts gebracht.

Der Samsung Support arbeitet aber schon an diesem Problem!

Trotz der 3 Sachen, die mich etwas stören, gebe ich diesem Ultrabook 5 Sterne und kann ihn nur weiterempfehlen!

ZUSATZ:

Ich habe heute eine Bestätigung erhalten ( nach ca 2 Monaten), dass meine Garantieverlängerung auf 4 Jahre durchgegangen ist!
Das müsst ihr auf der österreichischen Samsung Seite machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen als hätte Samsung mich gefragt was ich will :), 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Da ich einen Computer hauptsächlich für Office und Internet verwende (nur ab und zu ein kleines Spielchen) fiel meine Entscheidung auf ein Ultrabook. Aber welches?
dünn, leicht, leise, perfekt verarbeitet sollte es sein und das Display sollte Freude machen

nach ausführlicher Internetrecherche beschränkte sich meine Auswahl auf das Serie 9, Zenbok Prime, Acer S7 und das Macbook Air.

Warum sind die anderen ausgeschieden? (Es sind nur die für mich entscheidenden Deteils erwähnt.. Es sind wirklich nur Deteils, also Meckern auf höchstem Niveau.)

Acer S7
In natura spiegelt mir das Display viel zu sehr. Das Samsung Ultra Touch habe ich aus selbigem Grund schon nach dem ansehen von Youtube Videos ausgeschlossen. Ich freue mich ehrlich gesagt auf ein mattes oder ein nur wenig spiegelndes Touch Ultrbook aber so wie die aktuellen Touch Ultrabooks spiegeln ist mir das persönlich einfach zu viel..

Zenbook Prime
das Display finde ich alles in allem beim Zenbook etwas besser wenn Symbol- und Schriftgrößen besser anzupassen wären.
Die Farben kommen durch das spiegelnde Display etwas besser zur Geltung, die hohe Auflösung macht Spass (leider: Windows zeigt dann alle Schriften und Symbole zu klein - man kann diese zwar auf 150% vergrößern - allerdings werden sie wirklich nur vergrößert sodass sie dann unscharf erscheinen, dafür kann das Display nichts, aber man muss trotzdem damit leben und es betrifft mehr Bereiche als man denken mag).
Allerdings ist das Zenbook in direktem Vergleich weniger gut bzw. schön verarbeitet. Ich habe es erst bemerkt als ich die beiden direkt nebeneinande im Geschäft aufgestellt habe. Bei genauerem Hinsehen finde ich den Unterschied doch relativ groß. Dass 900x3c wirkt absolut wie aus einem Guss genau so wie das Macbook Air. Ich kann auch verstehen wenn man den Unterschied nicht gleich sieht aber für mich hat das 900x3c aus diesem Grund eindeutig das Rennen gewonnen. Das Zenbook wirkt auf mich eher zusammengewürfelt und nicht sehr zeitlos. Kann aber Geschmackssache sein also am besten beide in natura ansehen. Nachträglich möchte ich hinzufügen: gestern habe ich mir das Zenbook wieder angesehen. Es wirkt mittlerweile für mich wie eine andere Liga. Auch gut, aber das i-Tüpfelchen fehlt.

Macbook Air
nur ganz kurz erwähnt für alle ebenfalls unentschlossenen: Leider bin ich mit einem ausgeborgten Macbook gar nicht zurechtgekommen und habe micht entschieden Windows treu zu bleiben. Ausporbieren macht gerade hier wirklich Sinn. Ansonsten macht man mit dem Macbook sicher nichts falsch.

Nun allgemein zu den Vor- und Nachteilen des Samsung 900x3c:

Beim surfen oder beim bearbeiten von Office dokumenten bleibt das Notebook schön kühl und die Lüfter gehen gar nicht an. Wenn ich z.b. Diablo3 spiele drehen sie aber bald voll auf.
Sobald man das Samsung vorne etwas anhebt oder es sich von hinten anhört surrt es schon stark. Wenn man vor dem Notebook sitzt ist aber nur sehr wenig hörbar. Das haben die Ingineure gut hinbekommen! Allerdings wird das 900x3c dann auch sehr warm.
Nachtrag: Nachdem man bei den Energieoptionen auf volle Leistung stellt laufen die Lüfter doch nun ständig. Nicht laut aber man merkt leider schon, dass sie da sind. Im Balanced Modus oder Energiespaarmodus gehen sie erst an wenn ich ein aufwendigeres Spiel starte sonst gar nicht. (man kann gottseidank mit einer Taste zwischen den Modi umschalten)
Beim öffnen von Dokumenten und Apps bzw. Programmen merkt man die Einstellung bei den Energieoptionen schon recht stark!
Z.B. TunesIn Radio ist bei voller Leistung in 2-3 sek fertig geladen und im Balanced Modus in etwa 5 sek.. auch wenn man bei beiden in der Systemsteuerung die gleichen Einstellungen einstellt (da steckt wohl noch mehr verbogenes dahinter..)

Das Display ist von allen Seiten gut lesbar. Die Blickwinkelstabilität ist umwerfend!
Die 15-Zoller haben ein TN-Panel statt dem hier verbauten IPS und sind damit nicht so blickwinkelstabil d.h. man muss genau davorsitzen. Die Farben sind am 13-Zoller auch besser. Habe beide nebeneinander getestet und nur wegen dem Display nicht den 15-Zoller genommen.. (obwohl es ein sehr guter TN-Display ist, aber eben kein IPS)

Das Touchpad funktioniert imo fast so gut wie das des Macbooks. Das Klicken ist aber lauter und daher etwas unangenehmer. Ein besseres Touchpad habe ich aber außer beim Macbook nicht gesehen. Die Oberfläche des Touchpads schauht etwas aufgerauht aus, ist aber spiegelglatt und man gleitet deutlich leichter darüber als am macbook.(Deteils in Kommentaren)

Das 900x3c bietet bis 4 Jahre gratis Garantie (leider glaube ich nur für Österreicher, bitte vorher genau ansehen oder support anschrieben wenn man aus D bestellt)! Einfach den Kauf auf Samsungs Internetseite registrieren und man bekommt am Ende der Promotion die Garantieverlängerung. Ist aber glaube ich zeitlich begrenzt! Also beeilung. Link:
[...]
1x USB3 (Verbrauch 900mAh) und einmal USB2 (Verbrauch 500mAh)
dass nicht beide USB3 sind hat also Vor- und Nachteile. Zum Strom spaaren einfach alles an den rechten USB 2 stecken.
Insgesammt hätte ich aber doch lieber 2 USB3 ..

Akkuleistung reicht für etwa 4-5 h bei normaler Nutzung. Nur anspruchsloses surfen ohne Videos geht tatsächlich wie angegeben knapp 7h auf Höchstleistung bis man auf 5% ist bei halber automatischer Displayhelligkeit. (mehr als 70% automatische Displayhelligkeit wird wohl keiner nutzen außer im freien) Der Akku ist fest verbaut.

Der Klang der lautsprecher ist überraschend (für Laptops) sehr gut! Um längen besser als bei meinem alten damals genau so teuren Laptop.
Klingt vl. komisch aber man hat wenn man davorsitzt wirklich oft das Gefühl als wären die Lautsprecher nicht vor einem sondern viel weiter links und rechts vom Laptop.

Ram ist fest verlötet, also nicht aufrüstbar.

Die SSD kann allerdings getauscht werden. Man verliert dabei aber die Garantie! Evt. kann man die alte SSD im Garantiefall wieder einbauen?

Verarbeitung: imo nach dem Macbook das beste, das ich sehen durfte. Wahnsinnig dünn und wirkt sehr stimmig designed.
Wären die (nicht stark aber doch etwas sichtbaren) Fingerpatzer nicht wäre es imo als einziges windows Notebook mit dem Macbook optisch gleichauf.

Die Tastatur ist sehr gut. (Der Tastenhub ist etwas geringer wie beim Macbook ansonsten gibt es nichts zu bemängeln)
Tastaturbeleuchtung ist am Samsung sehr gut gelöst. Es leuchten hier fast nur die Buchstaben auf den Tasten. Nicht sehr hell aber hell genug in jeder Lebenslage.

Aufklappen des Displays geht mit einer Hand. Das Display wackelt außerdem bei einem Stoß überhaupt nicht! Wenn man sich im Geschäft umsieht merkt man schnell dass das überhaupt nicht selbstverständlich ist und beim täglichen Arbeiten am Laptop sehr stören könnte. Beim Zumachen halten Magneten den Display am Boden.

Im Paket beigelegt ist eine recht edle und hochwertige schwarze Kunstledertasche. Sie ist etwas dünn, schützt aber gut vor Kratzern.

Fingerpatzer sind leider etwas sichtbar aber mit der Hand abwischbar. Die Tasten sehen auch bald gegen Licht etwas fettig aus obwohl ich trockene Hände habe. Schade. Am besten im Geschäft ansehen ob man damit leben kann. Ist nicht sehr schlimm kann aber nerven. Und es nervt mich auch.. :)
Da aber der Rest so perfekt ist bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung.

Nachträglich freue ich mich jeden Tag mehr über das absolut matte Display und werde in Zukunft definitiv mehr Wert darauf legen. Gerade wenn man vorher wie ich ein spiegelndes gehabt hat merkt man den Unterschied in fast allen Lebenslagen. Hätt ich vorher nicht gedacht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gelungene Alternative zum Zenbook Prime, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Das Samsung 900X3C war meine zweite Wahl - nach den enttäuschenden Erfahrungen mit einem Zenbook Prime UX31A habe ich es von Amazon kommen lassen und beide Geräte direkt nebeneinander verglichen.

Das Display meines ersten (mangelhaften) Zenbook Prime hatte mich sehr beeindruckt, ein zweites war leider ebenfalls mangelhaft, daher war ich so entnervt, dass ich ein anderes Produkt dagegen testen wollte.

Geht man rein nach der maximal möglichen Auflösung, liegt das Zenbook Prime vorn, da es sich noch höher einstellen lässt als die max. 1600 x 900 des Samsung. Trotzdem gefällt mir das Display des Samsung besser: es bietet die augenfreundlichere Variante, da es auch weniger spiegelt als das IPS Display des Zenbooks. Die Darstellung der Farben ist - bei Betrachtung derselben Fotos auf beiden Displays nebeneinander - nach meinem Geschmack beim Samsung besser, mit kräftigeren und helleren Farben. Im direkten Vergleich wirkte das Display des Asus Zenbook Prime dunkler, die Farben stumpfer. Da ich kaum gehofft hatte, ein Produkt mit einem gleichwertigen Display zu finden, war ich durchaus überrascht und bin sehr zufrieden. Ich war da im Vorfeld diversen Testergebnissen auf den Leim gegangen, mittlerweile bin ich sicher, dass nur handverlesene mangelfreie Exemplare an die Tester gegeben werden.

Ebenfalls gut gefällt mir die sensorgesteuerte Tastaturbeleuchtung, die sich an die Helligkeit der Umgebung anpasst. Beim Asus war die Tastaturbeleuchtung dauerhaft sehr hell. Allerdings hatte die Asus-Tastatur einen Hauch mehr Hub. Auch die Gestaltung von Netzteil/Stromkabel hat Asus besser gelöst.

Ein weiterer Pluspunkt für Samsung ist das etwas geringere Gewicht, und die Abmessungen - noch dünner sowie marginal schmaler. Die Verarbeitung insgesamt empfinde ich als sehr wertig - wobei ich in der Preisklasse Samsung Series 9 bzw. Asus Zenbook Prime dies meiner Einschätzung nach auch erwarten darf. Beim Zenbook hatte ich leider ein verzogenes Chassis und eine verbogene Displayeinfassung.

Asus wirbt mit Sound über Bang + Olufsen, dieser hat mich aber nicht mehr überzeugt als das von Samsung genutzte Soundsystem. In diesem Punkt sind die Geräte in meinen Augen (bzw. Ohren) gleichwertig.

Fazit: aus meiner zweiten Wahl" wurde für mich die bessere Alternative zu meinem eigentlichen Favoriten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leider Geil, 7. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Hab nun das ding ne Woche und bin begeistert, von Design/Verarbeitung her kommt irgendwie kein anderes Notebook ran.

Hab mich fürs Win8 A05 entschieden weil im Gegensatz zu den vorserien modellen hat das A05 Model einen 2ten nicht belegten Ram slot(zumind. laut bios) und ein Lederetui dabei.
Surren bei eingeschalteter Tastatur Beleuchtung wie bei den älteren modellen beschrieben wird, konnte ich zumind bei meinen Modell nicht feststellen.

Display:
Der 1600x900 Display gehört (wie auch in zahlreichen Internet reviews beschrieben) zu einer der besten die es in nen Notebook zu finden gibt.

Office/Gaming:
Fürs zocken ist das Teil eher nicht geeignet.
Hab drauf Diablo3 und WoW getestet, nur auf sehr niedrigen einstellungen laufen die Games flüssig.
Bei normalen Office aufgaben ist die i5 ivy CPU in verbindung mit der SSD sehr schnell.

Nun zur eingebauten SSD -.- :
Ich weiß nicht wieso Samsung in son tolles Ultrabook eine so schlechte SSD verbaut....
Die eingebaute msata SanDisk SSD ist beim schreiben teilweise langsamer als ne normale HDD und führt manchmal auch zum stocken.
Laut AS_SSD_Benchmark hatte ich 400mb/s lesen und 64mb/s schreiben.

Hab mir nun da mir die 128GB auch ein bisschen zu wenig waren eine msata Crucial m4 ct256m4ssd3 besorgt und selber eingebaut, ging kinder leicht auch ohne Anleitung.
(Die schrauben an der unterseite alle raus, den Deckel beim SD karten slot anheben, alte ssd raus neue rein.)(Atchung beim Kauf auf MSATA achten! eine normale SSD passt da nicht rein)
Mit der Crucial m4 habe ich nun 496MB/s Lesen und 267MB/s schreiben und hänger gibt es auch keine mehr.

Win8:
Da ich ja ne neue SSD verbaut hatte musst ich das System neu installieren...
Das war Richtig toll -.- im A05 Model ist nähmlich weder eine Win8/recovery CD noch ein Win8 Sticker mit nen key drauf, dachte zuerst die habn dass vergessen, bis ich dank Google herausgefunden habe dass es bei Windows8 notebooks keine Sticker mehr gibt, da der Win8 Key im Bios versteckt wird und sich beim neu installieren selber hinzufügt.
JA OK TOLL aber wie Win8 ohne einer CD installieren?????
Musste mir also extra Illegal ausn netz eine Win8 Iso Downloaden um Windows8 neu installieren zu können.
(Im Bios musste ich noch unter Boot-> BootSecure disablen und auf UEFI and CSM OS umstellen. Damit er von meinen Externen USB dvd laufwerk starten konnte)

Trotz all den problemen die ich mit dem notebook hatte, vergebe ich 4 Sterne da es einfach Geil aussieht und sich von den anderen ultrabooks irgendwie abhebt.^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Superschnell und superleicht, 18. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Ein toller Computer, der unheimlich schnell ist und nicht viel wiegt. Gute Batterie.
Bildschirm ist einwandfrei, an dem kann man sogar draußen im Sonnenlicht etwas erkennen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Samsung Serie 9; 900X3C-A05, 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Rezession: 12.01.2013

Die Serie 9 von Samsung ist ein Ultrabook, welches eine eigene Klasse verdient.
Es ist das Premium-Produkt schlecht hin. Verarbeitung, Haptik, Optik, Design, Bildschirm, Tastatur, Trackpad suchen ihres gleichen.

Bevor ich mir die Serie 9 gekauft habe, habe ich mich mit sämtlichen Konkurrenten von Acer bis Toshiba auseinandergesetzt.
Man sollte sich, bevor man soviel Geld investiert fragen, wofür man das Gerät hauptsächlich verwendet.
Ich wollte Qualität, Mobilität und Design. Genau das erfüllt die Serie 9.

+ Die Verarbeitung ist sagenhaft. Nur Apple Produkte sind so gut verarbeitet wie die Serie 9 (da ich aber das Apple-System nicht favorisiere, war ein Macbook Air für mich ausgeschlossen). Die Alluminium-Magnesium-Legierung sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch klasse an. Trotz der extrem dünnen Bauweise ist es unglaublich stabil.

+ Das Display ist sogar noch besser, als das Full HD vom Zenbook Prime. Das Matte 1600x900 Display des Samsung ist selbst bei halber Helligkeitsregelung und direkter Sonneneinstrahlung absolut les- und genießbar. Farben kommen sehr gut rüber und Kontrast ist auch sehr gut.

+ Das Gewicht (falls man bei 1,16kg überhaupt davon sprechen kann) ist für ein 13 Zoll Gerät unglaublich. Und es ist, aufgrund des tollen Materials und der hohen Stabilität, in der Praxis subjektiv sogar noch leichter als das was man erwartet.

+ Die Tastatur hat einen unglaublich guten Hub. Es lässt sich fantastisch auf ihr schrieben, egal ob man Zehnfinger- oder Einfinger-Schreiber ist. Natürlich ist eine Profi-DesktopPC-Tastatur besser, aber bei Ultrabooks wird man kaum eine bessere finden.

+ Beim Trackpad fällt einem zunächst die unglaublich gute Haptik auf. Bei Anwendung für Windows 8 merkt man dann auch noch wie genau sie arbeitet. Das man einen Druckpunkt auf dem gesamten Trackpad hat, ist das i-Tüpfelchen.

++ Ein Doppelplus gibt es für die Mitgelieferte Schutztasche. Das ist auch pure Samsung Qualität und hat mich sehr überacht, da nirgendwo etwas von der Schutztasche erwähnt wurde (oder ich hab es übersehen). Schönes zum Ultrabook passendes blau-schwarzes echtes Leder! Dafür muss man normalerweise so an die 60€ hinblättern.

Was bleibt noch zu sagen. Die Anschlüsse sind bescheiden, aber wer dieses Gerät kauft, muss schlichtweg vorher damit rechnen. Wer ein Gerät mit vielen Anschlüssen sucht, sollte sich Sonys T1312 oder das Toshibas Z930 anschauen. Trotzdem wäre ein weiterer Adapter schön gewesen für LAN wird einer mitgeliefert.

Zur inneren Leistung kann ich nur sagen, dass es soweit alles gut läuft. Core i5 und 4GB RAM reichen für die meisten Anwendungen definitiv aus. Intel HD4000 ist nicht für Gaming ausgelegt, aber das Gerät an sich ist auch nicht als Gaming-Ultrabook gedacht. Kleinere Spiele und Browser- oder App-Games kann man aber ganz ohne Probleme spielen.

- Einen halben Stern würde ich aber abziehen, weil die Festplatte zum einen nicht die beste SSD ist, die annähernd möglich gewesen wäre und zum anderen aufgrund des letztendlich übrig bleibenden Platzes. Aufgrund der Partition die intern eingespielt ist, fallen nochmal 25GB weg.. Letztendlich hat man nachdem alle Standartprogramme drauf sind etwa 50-60 GB übrig, was doch wenig ist. Aber man kann die Partition auch löschen oder man lässt sich eine größere mSATA SSD einbauen (das werde ich in einigen Monaten sicherlich in Erwägung ziehen).

Zusammenfassend kann man sagen, dass wenn man weiß was man will/braucht, man mit dem Kauf der Serie 9 nichts falsch macht. Samsung hat hier ein Premium-Ultrabook der Extraklasse geliefert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Gerät mit unnötigen Mängeln, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
bin von der Performance, Optik .. begeistert.

ABER:
1. die Anschlüsse:
Leider liegen Anschlüsse für USB, Netzteil ... so eng nebeneinander, dass es eigentlich unmöglich ist einen Standard-USB-Stik (z. B. Kingston)
den LAN-Adapter bzw. HDMI gemeinsam nebeneinander einzustecken - absolut unpraktisch!!!
Optik hin oder her - es sollte in erster Linie möglich sein die Anschlüsse ALLE nutzen zu können, ohne Gefahr zu laufen, durch Einstecken eines USB-Sticks den Netzteilstecker zu verbiegen.

2. Tastatur
Da ich auf dem Gerät unter Anderem VB, VBA .... programmiere fehlt für mich DIE wichtigste Taste auf der Tastatur (Pause bzw. Break)
Leider gibt es scheinbar auch keine Tastenkombination (Fn + ... oder Strg + ...), mit der Pause oder Break aufgerufen werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ambivalent, 5. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Ein wirklich "sexy" Teil. Als langjähriger MacBookAir Nutzer wollte ich mich, vor allem wegen der oligopolen Gebärden von Apple, Samsung zuwenden.
Das Series 9 Gerät kam sehr schnell im Amazon gewohnten Klasse Service. Es war zu 10% geladen. Nachdem ich es eine Nacht auflud zeigte der Akkustand 75%. Ich konfigurierte meine persönlichen Daten unter Windows 8. Grauenhaft, aber ein anderes Thema. Aber dafür kann das Gerät an sich nichts. Mängel waren andere:
- Die Doppelbelegung der " F-Leiste" war mal aus mal an, nervig!
- Das Trackpad ist hypernervös
- Der Cursor springt während des Schreibens unvermittelt und nicht nachvollziehbar irgendwo in den Text
- Die Belegung der 128GB durch 50GB mit APPS und Schnickschnack, von dem nicht eindeutig ist, was - und vor allem - wie bedenkenlos entfernt werdenkann
- Die Akku-Leistung war ( real oder nur angezeigt?) maximal 66%
- Die Telefonhotline von Samsung versprach mir die Übersendung eines Service Vouchers zur Behebung des Akkuproblems nachdem ich mehrmals die "F2-Akku-Calibration" erfolglos durchgeführt habe. Bei einem weiteren Anruf tröstete mich eine freundliche Service-Lady: " Da müssen Sie nur ein recovery durchführen! Klicken Sie beim Hochfahren mehrmal "F4" und folgen Sie den Anweisungen!"

Muss ich nicht. Ich habe das Gerät nach download und Studium des 17MB Handbuches zurückgeschickt. Schade eigentlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt!, 30. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
einfach das perfekte Notebook!

- extrem flach, wertig und ungiftig durch Magnesiumgehäuse (keine Weichmacher!).
- Mattes, helles Display mit genialen Farben aus jedem Winkel.
- lange Akkulaufzeit (hält ca. 8 Std. surfen durch).
- Dank SSD und windows 8 super schnell. Ladezeiten sind ein Fremdwort!
- perfekte Tastatur.
- Leicht.

Ich werde nie verstehen, wie man sich lieber einen 3 Kilo / 17" Klumpen kaufen kann. Das Samsung X3C ist die Definition von Mobile Computing! Einfach geil :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesucht Gefunden, 1. September 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 9 900X3C-A05 33,8cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5-3317U, 1,7 GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win 8) mineralschwarz (Personal Computers)
Ein Lichtblick im Ultrabook Dschungel! Nach langer Suche und schier endloser Auswahl endlich das richtige Ultrabook gefunden.
Perfekt für die Uni mit langer Akkulaufzeit, bei moderater Nutzung (Office + Internet) hält der Akku bei mir etwas mehr als 6 Stunden. Die Verarbeitung wirkt hochwertig und solide, das Design ist natürlich Geschmackssache, aber meiner Meinung nach nicht zu auffällig. Einziges Manko ist und bleibt Windows 8, was aber nicht dem Produkt an sich negativ angelastet werden sollte.
Das Display ist gestochen scharf und der Sound überraschend gut für ein Ultrabook.

Fünf Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen