weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen448
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 16. November 2011
Es war wohl nur eine Frage der Zeit bis sich der kanadische Vorzeigeswinger und Liebling aller Schwiegermütter Michael Bublé dem Weihnachtsthema annimmt. Er bleibt dem "Alle 2 Jahre wieder" Studiorhythmus treu und veröffentlicht mit "Christmas" seinen ersten und umfassend von Klassikern gespickten Feiertagssoundtrack. Nachdem er mit Alben wie "It's time" (2005), "Call me irresponsible" (2007) und "Crazy love" (2011) zahlreiche Platinauszeichnung einheimsen konnte und zum Big Band/Traditional Pop Superstar avancierte, beschenkt er nun seine zahlreichen Fans mit Coverversionen von "Have yourself a merry little christmas" (Hugh Martin, Ralph Blane), "Ave Maria" (Franz Schubert), "Santa Claus is coming to town" (John Frederick Coots, Haven Gillespie) bis hin zu Mariah Careys "All I want for chistmas" (diese Nummer tatsächlich mal etwas frisch, und weg von der Vorlage).

Smart und adrett - wie die Optik, so auch seine Eigeninterpretationen. Locker beschwingt werden die Festtage eingeläutet. Dabei schmückt die sanfte Stimme Bublés jeden Titel auf's Neue. Die Duette mit Shania Twain (White Christmas), dem Vocal Trio "The Puppini Sisters" (Jingle Bells) und der mexikanisch-amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Thalía dürfen als geglückt bezeichnet werden. Jeweils mit dem gewissen Retrocharme des Originals, sowie der typischen Bublé Note versehen. "Ich wollte ein Weihnachtsalbum aufnehmen, mit dem die Kids aufwachsen können. Das ultimative Weihnachtsalbum." Bei dieser Songauswahl kann jedoch auch fast nichts schief gehen. Lediglich "Cold December Night" wird als neuer Track beigesteuert. Dieser gewohnt auf die Stimme des Kanadiers zugeschnitten. Den sauber produziert und vorgetragenen Hörgenuß schmälert eigentlich nur der Umstand, das Bublé nicht mehr Mut bei der Songauswahl hatte und man bei manchen Titeln doch lieber wieder das Original hervorziehen möchte. Es bleiben Wiederaufgüsse von stark beanspruchten Songteebeuteln. Wer jedoch noch nicht ausgestattet und auf der Suche nach angenehmer Hintergrundmusik für die Weihnachtstage ist, der macht mit "Christmas" keinesfalls etwas falsch.

Anspieltipps: "Jingle bells", "All I want for christmas" und "Cold December Night"
44 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Nicht wirklich neu, weil ich mir dieses Album bereits letztes Jahr in der Special Edition mit genau diesen drei Bonustracks (plus Making of DVD) geholt hatte, aber dennoch eines der besten Weihnachtsalben seit Langem. :) Sehr empfehlenswert!!!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Ich mag diese CD sehr gerne hören, da sie nicht so nervig ist wie die meisten anderen Pop-Weihnachts-CD`s. Sehr melodisch und sorgen auch für exakt perfekte Stimmung. Nicht kitschig, denoch auch romantisch und auch mal richtig fetzig! Super gelungene CD !
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Diese CD hat mich durch die gesamte letzte Weihnachtszeit begleitet und ich muss sagen, auch wenn viele bekannte Lieder darauf sind, die Michael Bublé gecovert hat, so klingen sie aus seinem Mund doch ganz anders und einfach nur wunderbar. Für mich eine der besten Weihnachts-CDs überhaupt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
Schöne Klassiker neu aufgenommen. Nicht einschläfernd, aber auch nicht zu laut und anstrengend. Man kann es gut alleine hören oder auch im Hintergrund zum Essen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Michael Bube ist ein Künstler, der einfach weiß wie es geht. Und damit meine ich nicht nur diese CD, sondern generell seine künstlerischen und gesanglichen Fähigkeiten.

Die Christmas CD ist sicherlich nicht neu, allerdings nach wie vor ein absoluter Brüller! Die besten Weihnachtssongs super schön gemacht und etwas "verjazzet", so dass die Weihnachtstage mit flotter Swing, Jazz, Weihnachtsstimmung startet und nicht mit altmelodischen Weihnachtsliedern.

Super Tip, für denjenigen, der etwas Pep in die Weihnachtszeit bringen will ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2015
Michael Buble wurde 1975 in British Columbia, Kanada, geboren, hat sowohl kroatische als auch italienische Vorfahren, und ist einer der privilegierten Besitzer der doppelten Staatsbürgerschaft; Italiener wie sein Großvater, der ihm den Jazz nahe brauchte, und Kanadier; schön für ihn.

Bei schon 355 Fünf-Sterne-Rezensionen wäre an sich keine weitere mehr nötig, ist wohl alles gesagt.
Aber da es gerade mal wieder weihnachtet, und mir neben dem Weihnachtsoratorium von Bach und dem Messias von Händel, modernen Weihnachtshits ( z.B. "Driving home for Christmas" von Chris Rea) und dem besten "Silent Night" ever- im Motownsound von den Temptations auf deren CD "Give Love at Christmas" - auch Michael Buble mein Herz für das große Fest der Liebe öffnet, muss auch ich ihn hier noch mal loben.

Die Auswahl seiner Weihnachts-Evergreens auf der CD finde ich zwar nicht so gelungen, aber Christmasklänge im Swing-Stil machen dieses Manko mehr als wett, bringen auf eine noch einmal andere Weise erlesene Stimmung unter die Tanne.
Versetzen mich in eine Umgebung mit Menschen jeden Alters, in stilvoller Garderobe, mit besten Getränken und vorzüglichen Umgangsformen.
Wie immer bei und mit Michael Buble.
Die von ihm transportierte Stimmung ist einzigartig wohltuend.

Hier auch auf der zusätzlichen DVD, auf der er die besondere Atmosphäre des Swing mit seinen dezenten und dennoch hookenden Moves des Swing, seinen Maßanzügen, mit seinem schwiegermüttergefälligen Benehmen - fein, wenn auch von Statur eher der kanadische Holzfällertyp, wobei gerade dieser Kontrast seinen besonderen optischen Reiz ausmacht -und zu allererst und zuletzt mit dem wirklich schmelzenden aber unkitschigen Schmelz in seiner Stimme geradezu inkarniert.

Absolut empfehlenswert.
Alle anderen CD`s von ihm kommen allerdings hookender, da die Titel einfach ansprechender sind.
Er kann es mit Frank Sinatra durchaus aufnehmen kann. Für mich toppt er ihn sogar.

PS: Bin gestern einer Empfehlung eines Rezensenten auf dieser Seite hier gefolgt und habe es mit dem "Frohen Fest" von "Unheilig" versucht.
Ja, bei dem fliegt tatsächlich die Gans aus dem Backofen, aber mir ist es lieber, wenn sie drin bleibt, wie bei Buble.
Die Interpretation klassischer deutscher Weihnachtslieder von Unheilig - der Weihnachten einen Trend nennt- ist mir doch etwas ZU unheilig und erweckt in mir Bilder wie in den Clips von Michael Jackson zu "Thriller", was mir zu weit geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2015
Ich bin eigentlich kein Jazzfan, aber ein paar Stücke dieses Albums gefallen mir und insgesamt finde ich es sehr stimmungsvoll.

1. It's beginning: Romantisch, mit verspielter Orchesterbegleitung
2. Sante Claus: eigenwillige Interpretation, erinnert mich an ein Kreuzfahrtdinner
3. Jingle bells: süßes Intro, sehr eigenwillige Interpretation, mir persönlich zu "schräg"
4. White Christmas: nerviger Hintergrundchor, Shania Twain trällert Badewannen-mäßig schräg
5. All I: softe, stimmgewaltige Popballade, ganz ohne Jazz
6. Holly jolly: superverspielt, Gitarrensolos
7. Santa baby: erinnert stark an alte Tom&Jerry-Soundtracks
8. Have yourself: kitschig-schön, Streicher
9. Christmas baby: eines der fetzigeren Stücke dieser CD
10. Silent night: sehr feierlich
11. Blue Christmas: mir persönlich zu viel Trompete/Posaune
12. Cold December: flotter Popsong
13. I'll be: sehr melancholisch
14. Ave Maria: wie ein Kirchenlied, klingt wie Latein
15. Mis deseos: raffinierter Kanon mit lateinamerikanischen Rhythmen
16. The Christmas: wirkt altmodisch, aber schön ruhig
17. Winter wonderland: sehr jazzig, daher nicht so mein Fall
18. Frosty the: mir zu hektisch, sehr viele "Tröten"
19. Silver bells: klingt wie Acapella
20. Michael's Christmas: nur ein Satz auf englisch

Fazit: Super Weihnachtsgeschenk für Jazz-Fans! Derzeit nur 9,99€ inkl. Autorip.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
In wenigen Tagen ist Heiligabend und irgendwie bin ich noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung. Vielleicht kann Michael Bublés neues Album "Christmas" Abhilfe schaffen. Hier präsentiert uns der Sänger 15 neue Interpretationen von bekannten Weihnachtsliedern und sogar eine eigene Nummer.

Die Songs erklingen im gewohnten Bublé-Sound: swingend und groovend. Uns als Bonus holt er sich sogar stimmliche Unterstützung. Beim Klassiker "White Christmas" ist Shania Twain mit dabei - ein sehr schönes Duett, das dem Song noch mehr Tiefe verleiht. Oder auch bei "Jingle Bells"; hier unterstützen die Mädels der britischen Band The Puppini Sisters den Sänger. Eine sehr heitere, lockere Nummer.

Natürlich finden auch Evergreens wie "All I Want For Christmas Is You" von Mariah Carey, "Ave Maria" oder "Feliz Navidaz" ihren Platz auf der Platte. Ein insgesamt stimmiges Gesamtbild an Songs präsentiert sich. Ein Highlight ist Bublés eigener Song "Cold December Night".

"Ich wollte ein Weihnachtsalbum aufnehmen, mit dem die Kids aufwachsen können. Das ultimative Weihnachtsalbum." (Zitat) Ultimativ ist das Werk nicht, aber es ist nah dran. Mit seinen Neuinterpretationen hat Bublé es geschafft, den Liedern einen frischen Klang zu verleihen. Für die Weihnachtszeit ein sehr guter musikalischer Begleiter, bei dem garantiert ein wenig Weihnachtsstimmung aufkommt.

(Text: RP)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Ich höre in der Weihnachtszeit nichts lieber als diese CD.
Michael Bublé ist einfach ein toller Künstler.
Fazit: Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
7,99 €
7,99 €