Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
415
4,4 von 5 Sternen
Preis:25,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 2013
Gerät kommt effizient verpackt nur in einem Plastiksackerl (Tüte) u. Amazon typischen Versandkarton.
Der Lieferumfang ist mehr als ausreichend.
Bluetoothempfänger (BTE)
Chinch/Klinke Kabel
Klinke/Klinke Kabel
Lade/Datenkabel + Ladegerät
Bedienungsanleitung
Das Gehäuse des BTE ist aus wertigen Kunststoff gefertig.
Ich benutze das Gerät im Auto, da mein KFZ nur über einen analogen Audio-In Eingang für externe Geräte verfügt u. Bluetooth nur mit der Freisprechfunkton des Radio funktioniert (kein Musik Bluetooth Streamen möglich - danke Peugeot!). BTE mit dem mitgelieferten Audiokabel angeschlossen. Strom über Zigarrettenanzünder (nicht im Lierferumfang). Bluetooth-Knopf gedrück um Pairing anzustoßen. Handy hat das Gerät sofort gefunden. Verbindung aufgebaut u. voilá. Musik kommt über die KFZ Lautsprecher.

Weiters habe ich mein Handy gleichzeitig mit der Autoradio-Freisprechfunktion verbunden. Funktioniert wunderbar. Der BTE wird als Audiogerät erkannt u. der Radio als Freisprech-Equipment. Ich kann somit beide Geräte parallel benutzen. (Lautstärkenabsenkung). Der BTE liegt im Handschuhfach, was kein Empfangsproblem darstellt.

Die Qualität ist einwandfrei. Zu Hause über die Hi-End Anlage glaube ich zu hören, daß der Klang nicht ganz so gut ist wie über einen direkten Anschluss, allerdings sprechen wir hier von "Nörgeln auf hohem Nieveau"
Der Klang ist wirklich mehr als in Ordnung u. 99,9% aller Hörer würden vermutlich keinen Unterschied merken - vor allem nicht im Auto wo es auch noch Nebengeräusche gibt.

Zur Haltbarkeit/Qualität kann ich noch nichts sagen, weil ich das Gerät erst zu kurz besitze. Die NFC Funktionalität konnte ich aus Ermangelung eines NFC fähigen Handys leider nicht testen.

Also vorläufig eine eindeutige Kaufempfehlung. Ich überlege mir sogar ob ich nicht noch ein zweites für zu Hause kaufe.

Eine Kleinigkeit: Im Lieferumfang ist eine bedruckte Karte enthalten mit dem Hinweis auf Aktivierung der Garantie. Der angegebene Link führt leider ins Leere.
33 Kommentare| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
Der Empfänger hat eine gute Musikübertragung und lässt sich gut verbinden. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist ein leichtes Ploppen beim Anhalten der Musik.

Doch der Reihe nach:
Angeschlossen ist mein HomeSpot-Empfänger an einem Kenwood-Verstärker. Die Stromversorgung geschieht über eine geschaltete Steckdose am Verstärker. Der Anschluss an den Audiobuchsen (Chinch, RCA) ist natürlich analog. Bei sehr leisen Passagen und voll aufgedrehter Anlage ist ein leises Grummeln zu vernehmen, was aber der analogen Verbindung geschuldet ist und keine wesentliche Beeinträchtigung ist. Ein Gerät mit TOSLINK-Verbindung war mir zu teuer.

Die Bluetooth-Verbindung mit mehreren Endgeräten war problemlos. Der Empfänger wird als "Medienaudio" mit Symbol Kopfhörer erkannt. Wird die Anlage aus- und wieder eingeschaltet, steht die Verbindung mit dem letzten Endgerät innerhalb etwa 3-5 Sekunden. Beim Tablet (Android) wird die Musik (hier der MX-Player) sofort wieder aufgenommen. Beim Handy (ebenfalls Android) muss die Verbindung manuell wieder hergestellt werden (Player Poweramp). Die Endgeräte und Player verhalten sich unterschiedlich beim Ausschalten des Empfängers. Entweder sie stoppen Musik und Verbindung oder sie spielen lokal weiter.

Der Bluetooth-Sender kann gleichzeitig noch weitere Bluetooth-Verbindungen zu anderen Geräten betreiben, z.B. zur Übertragung von Dateien, Fotos zum Laptop, usw. Das Tempo ist dann nicht sehr hoch, aber es geht und stört die Musik nicht.

Will man den Empfänger mit einem anderen Endgerät ansprechen, das bereits einmal verbunden war, muss am Sender der Verbindungsaufbau manuell ausgelöst werden. Dies dauert dann wenige Sekunden.

Hält man am Sender die Musik an, hört man ein leichtes Ploppen. Dies mag ein Stromsparmodus sein, den ich nicht abstellen konnte. Dieses Ploppen hört man auch beim erneuten Start der Musik oder - wenn keine Musik läuft! - bei jeder Aktion in einer Anwendung. Während die Musik läuft, ist alles in Ordnung.

Die Reichweite von Bluetooth ist in einem großen Wohnzimmer sehr gut. Selbst aus Nachbarzimmern geht es noch. Erst am Wohnungsende reißt die Verbindung ab, wird aber bei Annäherung sofort wieder hergestellt.

Der Empfänger meldet seinen Status über eine LED und über Töne in der Anlage. Während die Musik läuft, blinkt die LED gaaanz langsam. Dabei wird sie langsam innerhalb einer Sekunde eingeschaltet und langsam wieder ausgeschaltet mit einer sehr langen Pause. Wird am Sender Bluetooth ausgeschaltet, gibt es zwei kleine Piepstöne und die LED blinkt im Rhythmus 4xBlinken-lange Pause. Beim Einschalten gibt es einen Doppel-Piep. Beim Herstellen der Verbindung gibt es ein einzelnes Piep. (Dieses Piep ist sanft und angenehm.)

Die NFC-Funktion konnte ich mangels Endgerät nicht testen.

Insgesamt ist das ein tolles Gerät und wertet eine alte Anlage sehr auf. Der CD-Player wird endgültig unnötig.
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Nachdem ich nun seid knapp einer Woche den Homespot Musikadapter gegen den Philips AEA 2500/12 (ebenfalls über Amazon erworben) testen konnte wage ich nun eine Rezension zu schreiben. Vom Belkin-Bluetooth Adapter brauche ich, was richtiges Hifi anbelangt nichts weiter zu erwähnen da dieser einen unangenehmen Hall-Effekt oder auch Klang wie aus einer Blechdose erzeugt.

Die Wahl fiel schon nach einem Tag nicht schwer: ich behalte den Philips, auch wenn dieser nur unwesentlich mehr kostet. Gründe:

Der Homespot spielt übertragene Pop- und Rockmusik, ja allgemein sehr dynamikreiches Ausgangsmaterial qualitätsmäßig gut ab (getestet mit dem neuen Xperia SP, dem Samsung Galaxy SII und dem Huawei Y300). Im direkten Vergleich rauscht es jedoch, trotz gleicher Ausgangslautstärke am Smartphone, bei leisen Musikpassagen (gut hörbar z.B. bei Tracy Chapmans' Behind the wall, konvertiert von CD in 320kBit/s mp3) in Gesangspausen doch recht unangenehm über den Homespot. Empfangsgerät war hierbei mein Pioneer VSA-AX 10i und der Sennheiser HD 650 Kopfhörer, welche gnadenlos jede Feinheit aus dem Musikmaterial herauskitzeln. Es klang schon fast vergleichbar wie bei einem analogen Tapedeck mit zugeschaltetem Dolby C bei dem Rauschfahnen einsetzen wenn hohe Frequenzen einsetzen. Dies wäre für den Preis noch zu verkraften gewesen. Was allerdings sehr stört sind die lauten Plopp-und Flopp Geräusche jedes mal wenn man kein Musiksignal an den Bluethooth Empfänger schickt. Mal Floppt es dumpf, mal Ploppt es, dann rauscht es stärker, mal hört man überhaupt nichts und dann gibt es wieder einen Flopp. Auch wenn man komplett ein ganzes Album abspielt (egal ob über Google-Play, Amazon MP3 - Player oder den internen Musikplayer vom jeweiligen Smartphone), bei jedem neuen Stück meint man die Verbindung würde zum Empfänger abbrechen und sich dann neu Verbinden wenn das nächste Stück anfängt zu spielen (begleitet von den unliebsamen Plopp/Flopp Geräuschen welche die Bassmembran vom Kopfhörer und Lautsprechern in Schwingung versetzen für eine Sekunde). Der Philips ist hierbei auch nicht grenzenlos befreit. Bei genauem hinhören und lauter Einstellung der Lautstärke vernimmt man hier jedoch über Kopfhörer nur ein ganz leises, im Millisekunden Bereich leises, hochfrequentes "Klick". Dieses ist jedoch meinen "Mithörern" welche mitverglichen hatten nicht einmal aufgefallen.

Wen dieses Manko nicht stört und nebenbei Musik hören möchte ein akzeptables Gerät, besonders wegen der Eigenschaft NFC! Die Verbindung klappt ohne Probleme mit dem Xperia SP. Aber auch die normale Bluetooth Verbindung klappt hervorragend und die Reichweite geht auch über einen Raum zum nächsten noch ohne Verbindungsabbrüche, vorausgesetzt man legt das Smartphone im nächsten Raum an eine Stelle ohne es ruckartig zu bewegen.

Ich trenne mich leider wieder von diesem Gerät, auch ohne die störenden Flopps und Plopps ist der Philips für mich persönlich die bessere Entscheidung, da ich hauptsächlich gerne über Kopfhörer Abends Musik genießen möchte ohne dabei einen faden Beigeschmack bei leisen Musikpassagen zu bekommen.
22 Kommentare| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Das Verkabeln (anstecken) und anschließende Koppeln mit 2 verschiedenen Android Geräten war ein Kinderspiel.
Die Kabellängen:
USB Kabel A-Stecker auf Micro-B-Stecker ist 1,80m
3,5mm InLine Kabel (Klinke auf Klinke) ist 1,00m lang
3,5mm Klinkenstecker zu 2x Cinch ist 1,20m lang
Kurze Aussetzer gab es nur wen das Android Gerät beschäftig war. Demzufolge liegt es nicht an dem hier getestetem Gerät.
Kann den Bluetooth Hi-Fi Adapter nur empfehlen.
review image
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
... finde diese kleinen Adapter super! aber zu den Anfängen...:

Mein Mann wünschte sich dieses kleine Etwas und ich ließ mich erweichen und bestellte diese mit, wenn ich auch auf: "Was sollen wir denn damit?!" nur unzureichende Antworten erhielt.

Mein Mann stürzte sich voller Freude auf das kleine Päckchen und als ich von Arbeit heimkam und das kleine Ding auf dem Regal stehen sah, erhob ich nur kurz meine Augenbrauen und schwieg betroffen. Unterdessen tippte mein Mann fröhlich auf seinem Handy rum und ich dachte schon: "Wieder ein Spielzeug was nur in der Ecke einstaubt" - auf einmal erklang meine Lieblingsband aus unserer Anlage. Ich schaute meinen Mann verwundert an und fragte ihn, was er da bitte jetzt gemacht habe. Erstaunt erklärte er mir, dass er diese kleine Box mit unserer 10Jahre alten Anlage verbunden hat und nun mit Bluetooth und Smartphone alle schönen Lieder aus bspw. Spotify laut im Wohnzimmer laufen lassen kann.

Tolles Gerät, das ich seit dem sehr ausgiebig nutze. Warum die eher nicht so guten Boxen vom Handy oder Tablet benutzen, wenn ich die schönsten Lieder doch im Wohnzimmer auf voller Lautstärke hören kann?!

Tolles Teil!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
genau das hat mir noch gefehlt zu Hause !
Hab nen älteren Yamaha Receiver (RXV 620) mit dem HomeSpot kann ich endlich super einfach meine Musik vom Handy oder Tablet abspielen ohne vorher die Anschluss Kabel zu wechseln !
NFC zur Kopplung mit dem Handy funktioniert super !
Auch die Reichweite ist ok ! Küche zum Wohnzimmer mit Wänden sind bei mir kein Problem
Ach so Lieferumfang beinhaltet alles was man braucht an Kabel !

Top Investition
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Hatte zwei gekauft. Eines für die Küche, eines für das Wohnzimmer. In beiden Räumen habe ich ein Soundsystem.

Primär wollte ich es mit meinem Samsung Tab4 (SM-T230) koppeln, da habe ich am meisten Musik drauf. Doch mit dem Samsung Tab4 war keine Kopplung herzustellen. Beim Scan taucht der BT Adapter nicht auf. Alle Versuche mit Reset des BT Adapter, vom Netz trennen und neu verbinden, Sichtbarkeitseinstellung am Tab... Alles ohne Erfolg. Versuchsweise eine Kopplung mit einem Samsung S5 Duos versucht. Hier keine Probleme.

Die Wiedergabe mit dem Gerät war dann auch nicht zu beanstanden. Doch ich wollte es mit dem Samsung Tablet koppeln. Und diese Kopplung scheiterte trotz zahlreicher Versuche.

Eine direkte Kommunikation mit dem Verkäufer scheiterte. Die später von Amazon übermittelte Hilfe ergab auch keine Möglichkeiten, welche ich nicht schon versucht hatte. Da das Gerät somit aus meiner Sicht inkompatibel zu meinem Samsung Tablet war, konnte ich damit nicht machen was ich wollte und schickte es zurück.

Zur Ergänzung: Solche Probleme hatte ich bisher nie. Ich habe schon Manches mit dem Tablet gekoppelt. Und immer ging es ganz einfach. Nur diesmal nicht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Die Bindung an zwei verschiedene Geräte hat anstandslos funktioniert, die Reichweite ist für mein Wohnzimmer ausreichend und mehr interessiert mich nicht. Ich will ja mit meiner Hifi-Anlage nur Musik hören, wenn ich mich selbst im Wohnzimmer befinde. Bei erneutem Einschalten der Geräte ist die einmal gefundene Bindung auch sofort wieder da. Die Übertragungsqualität ist genau so, wie man sie bei Bluetooth A2DP erwarten kann. Als normal Sterblicher kann man den Unterschied zu höherwertigen Übertragungstechniken nicht wahr nehmen. Und wenn man HiFi-Fan ist und/oder das absolute Gehör hat oder wenn man auch auf nicht hörbaren Qualitätsunterschied nicht verzichten kann, dann muss man eben zu teureren Lösungen greifen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei diesem Gerät völlig in Ordnung, einzig für die schlechte Anleitung könnte man vielleicht einen halben Punkt abziehen. Aber halbe Punkte gibt es hier nicht, und alles hat auf Anhieb funktioniert, deshalb volle Punktzahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2016
Dies ist das zweite Gerät - neben einem Logitech-Adapter, das ich besitze. Kaufentscheidend war Bluetooth Version 4 und die Möglichkeit per NFC zu pairen. Das war auch eine gute Entscheidung, denn per Bluetooth-Scan meines Handys war der Adapter nicht aufzufinden...
Per NFC dann problemlose und sofortige Verbindung.
Nach 20 Minuten wollte ich das Gerät schon zurückschicken, denn es kam in dieser Zeit mindestens 5 mal zu Verbindungsabbrüchen oder kurzen Aussetzern - auch über eine Distanz von 2-3 Metern (keine Wände - Sichtverbindung) - das bin ich von meinem Logitech-Gerät nicht gewohnt.
Der Klang ist aber gut und nach mittlerweile 2 Tagen ist auch die Verbindung stabil (keine Ahnung woran die Störungen lagen).
Ich gebe dem Gerät eine Chance und behalte es. Wenn die Verbindungssabbrüche wieder auftreten, geht es zurück!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2013
Viele möchten ja die Musik vom Handy an's Autoradio übertragen und dennoch das Werksradio nicht austauschen.
Sicher ist diese Methode nicht neu aber ich kann dieses Gerät empfehlen.

Ich selber werde es zwar im Garten verwenden (ich suchte eines mit höherer Reichweite als die Teile von Logitech usw.) aber aus Neugier hab ich es im Auto mal angeschlossen (USB-microUSB) und wenn ein AUX zur Verfügung steht, ist die Spannungsversorgung wohl kein echtes Hinternis für Baster. ;)

Wie bei den meisten BT-Geräten muss man jedoch die Verbindung am Handy nach Einschalten erneut aktivieren (ich habe nur ein mobiles BT-Lautsprechersystem, das nach Einschalten auch Seitens iPhone autom. aktiviert wird). Die BT-Verbindung zur FSE bleibt parallel bestehen.

An der Heimanlage habe ich einen Soundvergleich gemacht (zwischen Bluetooth und AirPlay) und konnte zu meiner Überraschung und nach meinen bisher eher schlechten Erfahrung mit solchen BT-Geräten (z.B. Belkin) kaum einen Unterschied feststellen. Lediglich das Grundrauschen bei Musik-Pause ist etwas höher.

Die Reichweite wird lt. Anleitung wie folgt angegeben, was sicherlich mehr als nur Theorie ist:
iPhone: 40-50m bei freier Sicht
Samsung Galaxy: 25-30m bei freier Sicht
wenn metallische Geräte in der Nähe stehen: 10-15m
Die 15m bis zum Gartenhaus sind (mit einer Holzwand dazwischen) scheinbar die Grenze ohne Aussetzer, aber halt ausreichend.

Die Inbetriebnahme ist simpel (nichteinmal ein PW ist nötig bei iOS), das Gerät extrem klein, Audio-Qualität super, mitgeliefertes Zubehör auch üppig (wenn auch in einer simplen Verpackung) - Warum also keine volle Punktzahl?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 40 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)