Kundenrezensionen

201
4,6 von 5 Sternen
AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt)
Preis:177,05 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

45 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2013
Ich mach's kurz - richtig gute CPU zu einem richtig gutem Preis. Bin sehr zufrieden, und habe den FX 8350 mittlerweile in mehr als einem Rechner verbaut...
Meine Empfehlung (BIOS):
1. Turbo-Core aus
2. Vcore auf 1,275 V oder 1,300 V (je nach Board...)
3. FERTIG!
Ergebnis: Leistung satt, stabil, kühl und leise.
Wer unbedingt übertakten will, findet sich mit der CPU natürlich im Paradies wieder... 5 GHz waren bei mir mit LuKü drin...
Was mache ich mit meinem Rechner? Alles... Internet, Office, Bildbearbeitung, Filme - umwandeln, schneiden, brennen... und natürlich SPIELEN! Prinzipiell nur in höchsten Auflösungen...

Mein System:
Gigabyte 990FXA UD-5
AMD FX 8350
ASUS HD 7870-DC2TG-2GD5-V2 2GB GDDR5
Corsair 16GB KIT PC3-12800 DDR3-1600 CL10 Vengeance LP 2x8GB CML16GX3M2A1600C10
Cooler Master Silent pro M 700 Watt
Scythe Mugen 3 Rev. B

Dank und Lob an AMD!
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
182 von 212 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Dezember 2012
Jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu.

Erstmal für alle Legastheniker unter uns DIE CPU (central processing unit), da ich immer mehr User sehe, die den CPU schreiben.
Doch nun zum Wesentlichen.
Bin seit einer Woche im Besitz des neuen Flaggschiffs von AMD und habe damit meinen alten Phenom II X4 965BE mit einer 140 Watt TDP ersetzt.Ich habe aufgrund der mehr oder weniger negativen Testungen lange überlegt und vom eigentlichen Bulldozer erstmal Abstand gehalten.
Die neue Piledriver Architektur hat mich letzlich doch überzeugt und zum Kauf bewegt.

Verbaut in einem AM3-Board von ASUS, dem M4A89GTD-Pro/USB-3, lief die Erkennung mit neuem BIOS-Update problemlos und die CPU wurde sofort erkannt. Danke gleich auch an ASUS, denn nicht jeder Boardhersteller stellt ein passendes BIOS für den Sockel AM3 bereit.

Die automatische Übertaktung schraubte den Takt auch sofort auf 4,7 Ghz hoch und alles läuft absolut stabil, wobei da noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Bei Zimmertemperatur und mit einem Prolimatec Armageddon mit zwei 140mm Lüftern wird das gute Stück im Idle nicht wärmer als 28 bis 32 Grad und unter Vollast nicht mehr als 51 Grad.

Die Benchmarks haben gezeigt, dass der Sprung vom 965 BE zum 8350 wirklich groß ist, trotz der überall zitierten schlechten Performance in den Singlethreads.
Von den Multithreads fang ich gar nicht erst an, denn da ist im Allgemeinen bekannt, dass selbst der Urbulldozer eine gute Performance liefert, die von Piledriver teils nochmals deutlich überboten wird.

Ich kann jedem nur raten, von den intelgesponsorten Testungen Abstand zu halten, denn von der reinen Rohleistung, von SMT (Hyperthreading) mal abgesehen, kann der 8350 durchaus auch mit Intels Spitze mithalten. Wie gesagt von Programmen die für intels Hyperthreading optimiert wurden mal abgesehen, zumal das eh nur eine handvoll sind, die in Privatanwendungen meisst eh keine Anwendung finden.

Die CPU ist sehr schnell, jeder aktuellen Aufgabe mehr als gewachsen und betrachtet man den Preisunterschied von fast 800,- Euro zwischen Intels und AMDs - Topmodell, so nehm ich die ein oder andere Kilowattstunde mehr gerne in Kauf.

Konkurenz belebt das Geschäft und wenn es nur noch Intel geben sollte, dann kann ich für jeden Prozessorwechsel bald nen Kredit aufnehmen. Daher Preis - Leistung geht absolut an AMD und ob ein Spiel, das zum Wesentlichen natürlich auch von der Grafikkarte limitiert wird, nun mit 120 oder 110 Frames läuft ist mir persönlich absolut schnuppe und rechtfertigt auch keine knapp 1000,- Euro für Intels Topmodell. Is nur meine persönliche Meinung.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung für die neuen Piledriver CPUs aussprechen, denn man bekommt einen Menge Leistung für wenig Geld.
3232 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
111 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2013
Hab den FX-8350 jetzt seid 3 Tagen in Kombination mit einer Corsair H100i Wasserkühlung und bin absolut begeistert.

Bezüglich der Leistung komme ich @ Stock auf einen Win-Leistungsindex von 7.7, Cinebench 11.5 vergibt im CPU Test 7.23 Punkte - Das ist fast OPTERON niveau!
Und zudem meilenweit vor dem i7 ;)

Mit übertakten geht noch mehr, momentan läuft die CPU auf 4.5 Ghz, war aber auch schon bei 4.8 stabil.

Alle die jetzt wieder mit der hohen stromaufnahme daher kommen -> Ich habe eine HighEnd CPU gekauft, da kann ich

1. Von höheren Stromkosten ausgehen
2. Läuft mein Prozessor nicht auf Dauervollast
3. Dafür hab ich meine Leselampe mit einer LED ersetzt :P
1818 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 30. Dezember 2014
Ich habe versucht mich (als PC-Bauteil-laie) vorher gut über aktuellere Prozessoren zu informieren. Meine Wahl fiel dann auf diesen hier. Es war außerdem mein erster Versuch, Prozessor und Mainboard selbst zu tauschen (Mainboard war wegen des neuen Sockels fällig).
Versuch einigermaßen geglückt: zwar mußte ein Profi am Ende die Verkabelung vornehmen, aber ich habe trotz einiger Fehlversuche und erstem Schraubversuch die Hardware nicht über den Jordan geschickt. So viel dazu.
Ich nutze den Rechner hauptsächlich für die Arbeit, zum spielen und auch als "Schnitt- und Brennwerkstatt" für selbst aufgenommene Videos.
Bemerkbar für mich nach Einbau des neuen Prozessors (vorher werkelte ein AMD X2 drin):
deutlicher Leistungszuwachs beim bearbeiten von Videos (MagicX-Software). Das rendern der Videos geht nicht nur deutlich schneller, sondern ich kann nun auch Sachen nebenbei machen - z.B. in Word weiterschreiben, andere Anwendungen laufen lassen etc. .
Von daher einfach top. Auch in manchen Spielen hat sich die Leistung verbessert (Ladezeit, Flüssigkeit), ohne, dass ich das genau beziffern könnte / messen könnte (Flaschenhals bleibt die Grafikkarte dabei, natürlich).
Am RAM habe ich nichts verändert (12 GB).

Von daher: ich bin voll zufrieden - und gar so empfindlich wie gedacht ist Hardware dann doch nicht immer. Selbst meinen ersten Eigeneinbau hat er schließlich überstanden. ;-)

Danke auch an alle Amazonuser, die im Vorwege Fragen dazu beantwortet haben.
Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2014
Ich muss echt sagen der kauf dieser CPU hat sich echt gelohnt, hatte vorher den Phenom II X4 965( 4 x 3.4ghz)
Und ich muss sagen der neue reicht erstmal für paar Jahre, meine alte CPU lief in Battlefield 4 zwischen 85 und 99%!!
Diese hier "schlummert" zwischen 35-50% und ich meine für so ein Spiel schon echt nicht schlecht.
Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich werde unter Garantie bei AMD bleiben. :)
p.s Lieferung wie immer Top
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
39 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2012
Hallo,

nun habe ich knapp 2 Wochen das gute Stück! Habe meinen alten AMD 1090T damit ersetzt.

Die neue CPU ist (spürbar)schneller. Grade bei Games wie Battlefield 3 aber auch bei älteren Titeln wie Mafia II ein deutlicher Zuwachs an Frames. Keinerlei Stocken mehr!

Sonstige Hardware: Zotac 580 AMP2, Asus Crosshair V, 16 GB 1600 MHz

Für den Preis kann ich die CPU nur empfehlen und die Intel-lastigen Testungen kann man wie auch schon bei dem 1090T vergessen!

Im direkten Vergleich (LAN-Partys) kann sich das System (zum Ärger der Intelfraktion) locker mit großen I7 - Systemen messen....und das alles zu einem Bruchteil an Investitionskosten!

Fazit: Würde ich immer wieder kaufen! Und die paar Watt mehr zum Intel...machen den Braten bei einer 400 Watt Grafikkarte nun wirklich nicht fett, oder?
review image review image review image review image
1919 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2014
Speeeeeed... :-D

Hab den Prozessor mit meinen M5A99X Board verbaut.. Und nach dem ersten Booten wunderte ich mich... 4,6Ghz Basis Takt vom Prozessor.. LOL.. Turbo Takt läuft 5,0 Ghz. Und das ohne das ich irgendwelche Einstellungen irgendwo vorgenommen habe..
Ganz klar. KAUF EMPFEHLUNG!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2014
Anfänglich war die Bulldozer Reihe zwar für Ihre Power bekannt, aber auch dafür, dass
man nicht vernümpftig Spiele spielen könne und doch den älteren Phenoms bleiben sollte.

Diesem Ratschlag bin ich damals gefolgt aber habe vor kurzem den Umstieg auf den FX8350 gewagt und
muss nun endlich sagen, dass ich diesen Schritt nicht bereuhe.

Mein Prozessor zuvor war ein AMD Phenom II X4 965 (BE), welcher schon über mächtig Leistung verfügt hat
aber da kam Lust auf mehr und entsprechend fand der Umstieg statt.

Mein Mainboard (M5A99X Evo R2.0) takten den Prozessor von sich aus auf knappe 4,4Ghz und erreicht bei
uns im Haushalt einen neuen Spitzenwert. Die Kühlung des Prozessors übernimmt hierbei eine Corsair H60.

Zusammen gepaart mit 16GB Corsair Vengeance Speicher ein perfektes Team für Games und Spaß am Computer.

Eine größere Version des Bulldozers ist zwar schon Verfügbar (FX-9590 mit 4,7Ghz) aber wer braucht solch eine
Power zum Spielen. Spart euch hier das Geld und kauft den 8350 und wenn euch die Power wirklich nicht reichen sollte,
ist ein Übertakten dank BlackEdition immernoch ganz einfach möglich.

Ich hoffe, dass ich euch beim Kauf behilflich sein konnte und freue mich über Kommentare.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Juni 2013
Der Prozessor ist in Sachen Preis/Leistungsverhältnis wirklich gut. Ein richtiger 8 Kerner ist es natürlich nicht, da sich die AMD FX Reihe aus Dual Core Prozesoren zusammensetzt. Sprich: 8 kerne durch insgesamt 4 DualCore Prozessoren.
Dies tut in meinen Augen der Leistung aber keinen Abbruch.

Gekauft habe ich den Prozessor, da ich Lets Plays aufnehme und es 1. mehr Leistung während der Aufnahme bringt (da ich die Aufnahme ebenfalls noch direkt just in time komprimiere) und 2. schneller mit meGUI rendert. Ich nehme alle Spiele in FullHD auf und rendere diese in 720p, wegen meiner schlechten Internetleitung. Je nach Videomaterialkomplexizität rendere ich entweder fast 1:1 oder 1:2 sprich 1 Minute Video = ca. 1 Minute Renderzeit. Alles in allem bin ich sehr zufrieden.

Natürlich ist der Boxed Kühler der größte Müll und es ist mir bis heute ein Rätsel, warum AMD immernoch derartige Billigbomber anbietet. Jedenfalls solltet ihr, wenn ihr diesen Prozessor, oder besser noch generell ein AMD Prozessor, kauft, auch gleich einen neuen Kühler dazukaufen. Mit meinem FX6100 habe ich einen Zalman 7X benutzt, da dieser noch in mein damaliges Gehäuse gepasst hat und dennoch sehr leise war und eine gute Kühlleistung hatte. Jetzt benutze ich einen Dark Rock Pro 2 von bequiet und der 8350 erreicht maximal 41 Grad unter Vollast der 8 Kerne (beim Rendern und getestet mit Prime95). Wer also einen günstigen und guten Prozessor sucht, ist mit AMDs neuem Flaggschiff bestens bedient. Allerdings machen 8 Kerne nur dann Sinn, wenn man viel Rendering betreibt, da ansonsten in der Regel auch die 4 oder max. 6 Kern Reihe ausreichend ist. Allerdings achtet darauf, dass euer Board die neuesten 8 Kern CPUs von AMD unterstützt und ggf. ein Firmware Update nicht ausreichend ist. Ich betreibe diesen Prozessor auf einem Asrock 970 Extreme3 und bin wie erwähnt sehr zufrieden.

Von meiner Seite her auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
51 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Februar 2013
Ich selber habe noch eine AMD FX-8150 CPU, die ich auf 4.4GHz übertaktet habe, und war wohl auch insgesamt einer der ersten in Deutschland überhaupt, der diese CPU besaß. Ich hatte sie ja gleich im Oktober 2011 nach dem Erscheinen bekommen, und die Verfügbarkeit zu diesem Zeitpunkt war schlecht.
Noch schlechter waren damals nur die Rezensionen der Fachpresse.
Damals schrieb ich für die FX-8150 CPU eine Rezension mit dem Titel:
"Seiner Zeit voraus!".

Das war einmal. Schon damals zeigt sich, dass die FX-8150 CPU zumindest bei Battlefield 3 mit den Intel-Highend-CPUs auf gleicher Augenhöhe war.

Jetzt bei Crysis 3 - endlich - ist die AMD-Multicore-Architektur in der IST-Zeit angelangt.
Die AMD-CPUs führen wieder, und das nicht nur im Preis-Leistungsverhältnis, sondern auch absolut.
Bei dem PC-Games CPU-Bench zu Crysis 3 ist plötzlich nur noch einen Intel CPU schneller als die FX-8350 CPU, und zwar die knapp 1000,- Euro teure Intel i7 3960X CPU.
Auf einem Platz 2 kommt die über 700,- Euro günstigere FX-8350 CPU.
Dann kommen wieder ein Paar i7 CPUs, die aber alle trotzdem noch deutlich teurer sind als der FX-8350. Der echte Preis-Leistungssieger ist dann aber die FX-6350 CPU.

Was ist passiert?
Bislang habe ich (und alle anderen auch) darüber geschimpft, dass die Konsolen die PC Versionen der aktuellen Spiele runterziehen.

Mit den erscheinen der Sony PS4 und XBox 720 wird sich das Spiel grundlegend ändern.
Beide Maschinen kommen mit AMD-Octa-Cores und AMD-GPUs.

Also alle kommenden Next-Gen-Konsolenspiele werden auf AMD Octa-Cores und AMD-GPU-Shader optimiert werden.

Ich freue mich für AMD. Und noch mehr freue ich mich für meine Investition. Auch ich hatte schon Zweifel gehabt, aber wie so oft, man muss nur etwas warten...

Klarste Kaufempfehlung!!!
1414 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 47 beantworteten Fragen anzeigen