Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
56
4,7 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Survival Edition|Ändern
Preis:4,35 € - 79,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2013
Ich habe das Spiel nun seit längerem durch und mich nun dazu entschieden eine Rezension zu verfassen:

Zur Story:
Die Story wird sehr gut erzählt. Die Inszenierung ist gelungen und der Spieler kommt sich vor, als wäre er in einem Abenteuer Film àla Indiana Jones. Die Cutscences sind hervorragen und die Spercher 1a. Es sollten keine bahnbrechenden Plotwendungen erwartet werden, aber im großen und ganzen alles sehr unterhaltsam.

Zur Grafik:
Die Grafik ist fantastisch. Eine geniale Weitsicht, keine/kaum aufploppende Objekte und die Figuren sind sauber und schön modelliert. Selbst ohne Direct X 11 ist das Spiel ein Augenschmauß.

Gameplay:
Die Spielmechanik ist sauber umgesetzt. Ich hatte nie Probleme mit der Steurung, da hat einfach nichts gehakt. Auch mein Xbox 360 Gamepad erkannte das Spiel sofort. Die Schusssequenzen sind spannend und der Bogen macht echt Laune.
ALLERDINGS:
Das Spiel ist nicht fordernd genug. Ich habe es direkt auch "schwer" gespielt und es gab nur sehr wenig Stellen, wo ich mich wirklich anstregen musste.
Die Gegner sind zu leicht zu besiegen (vor allem nach dem ich die Pistole erhalten hatte) und Laras Specialmoves zu stark.
Ich habe mir das ganze dann selbst erschwert, indem ich meistens mit Pfeil und Bogen gekämpft habe. Das macht eh am meisten Spaß und man muss noch Zielen. Sonst hätte vermutlich wildes geballer gereicht.

Und da liegt das nächste Problem: Überall habe ich Munition gefunden. Ich hatte nie zu wenig Blei bei mir. Da gleiche gilt für die Pfeile. Da hätten die Entwickler zumindest auf schwer ein wenig knausiger mit umgehen können.
Sobald der Perk zum Gegner looten freigeschaltet ist, muss ich nicht einmal mehr die Munitionskisten aufsammeln. Mehr als einmal habe ich die Kisten links liegen lassen.

Zu guter letzt war mir das Klettern zu einfach. Ich finde es ja nicht schlecht, wenn man auf "einfach" an die Hand genommen wird und schwer am Kletterwänden herunterfallen kann, die Stellen zum klettern weiß makiert sind etc.
Nur bitte lasst das doch auf "schwer" weg. Ich war erstaunt als Lara ziemlich am Anfang des Spiels über einen Baumstamm balancierte und es eigenlich kein Balacieren war. Ich konnte den Stick voll durchdrücken und Sie balancierte wie ein Äffchen ohne Probleme drüber.
Ein gewagter schwenk 45° nach links oder rechts mit dem Stick ließ Lara NICHT fallen. Sie schwankte kurz und stand wieder sicher auf dem Baumstamm
Das gleich gilt für klettern an Wänden: Ich bin nur sehr selten abgestürzt und dann auch nur, weil ich es eilig hatte oder den Sturz provoziert habe.
Wer die alten Tomb Raider teile kennt, weiß wie Haarsträubend das Klettern und Springen sein konnte.

Zu guter Letzt gab es mir zu wenig Grabkammern und dadurch zu wenig schwerere Rätsel. Da hätte ich mir doch noch ein DLC (eigentlich verachte ich die DLC Politik) gewünscht, nur mit optionalen Grabkammern. Da gab es nur ein einziges, welches ich gratis durch den Vorverkauf erhalten habe. Diese Grabkammer ist dann leider auch zu schnell geplündert.

Trotzdem finde ich das Spiel gelungen. Denn die Stroy hat mir gefallen. Ich mochte, wie die Entwickler Lara's Vorgeschichte erzählt haben. Auch wenn es den ein oder anderen Patzer gab, so ist das Gesamtbild stimmig. Die Spielwelt sieht fantatisch aus und die Spielmechanik ist perfekt.
Auch wenn es an manchen Stellen zu leicht war, so hat es trotzdem Spaß gemacht.

Vielleicht wirken die negativen Punkte jetzt sehr abschreckend, doch kann ich jedem der z.B. Uncharted oder Indiana Jones mag dieses Spiel nur empfehlen.
Ich hoffe, dass es noch einen Nachfolger gibt (Square steckt ja wieder in einer Krise) und man sich die Kritikpunkte vom ersten Teil annimmt. Dann würde das nächste Tomb Raider das perfekte Tomb Raider werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
Für Leute, die Abenteuerfilme "zum Mitspielen" mögen, ein MUSS! Super Grafik, keine Langeweile. Eines von den Spielen, wo man traurig ist, dass sie vorbei sind. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2015
Insgesamt kann ich sagen ist der Teil der beste den ich je gespielt habe. Wenn man aber beim Spielen genau hinschaut erkennt man kleine Schatten- und Texturfehler die sind aber nicht so offensichtlich, sondern man muss schon genau hinschauen um diese zu erkennen. Mir sind diese Fehler beim 2 durchspielen aufgefallen.

Nun komme ich zu den Bonusinhalten meines Spiels:
Das Artbook ist sehr hochwertig und gut gestaltet. Auch das Poster ist wirklich eine Augenweide wert. Die kostenlosen 10 Tracks zum Spiel sind auch gut anzuhören. Der Outdoor-Beutel ist sehr robust und lässt sich gut tragen. Das einzige was ich schade finde, dass man das Hitman: Absolution Waffenpaket nur im Multiplayer-Modus verwenden kann und nicht im Einzelspielermodus. Das hätte nicht sein müssen für den Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Nun ich hatte anfangs ein bischen Bedenken vor dem Game ,ich habe die ersten Spiele von Tomb Raider alle gespielt doch die letzten Teile waren nur noch Schrott ,habe mir ordentlich die Rezensionen mal durchgelesen und habe mir das Game gekauft .Alos ich kann nur sagen kaufen kaufen die Entwickler haben ihre Aufgabe gut gemacht ein sehr gut gibt es nicht für eine Game das ist unmöglich es jedem recht zu machen .
Also zum Game es lässt sich wunderbar steuern ,eine sehr schöne Landschaft und nette Ideen für die kleinen Denkspiele ,ich dachte immer Hmm Lara mit Pfeil und Bogen doch beim spielen fiel mir schnell auf tolle Idee und ohne Pfeil und bogen geht garnicht mehr .klar ne Wumme gibts auch aber mit dem bogen ist viel geiler zu spielen finde ich jedenfalls ,was mir auch immerwieder gefällt sind die Gegner wenn sie sich unterhalten es macht mir immerwieder Spaß zuzuhören und Mann kann sich manchmal nur krummlachen ,ich finde das Geld hat sich auf jedenfall gelohnt und ich kann es nur wärmstens empfehlen ich freu mich schon auf den nächsten Teil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Einige Schwächen in der Logik der Story können nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Reboot der Serie endlich eine glaubwürdige Lara spendiert die mehr Person als Karikatur ist.

Tolle Grafik, tolles Szenario und mitreißende Inszenierung. Ist auch immer wieder im Angebot (aka "sale") und spätestens da sollte man zuschlagen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2013
Trotz erster Skepsis war der Kauf jeden Penny wert. Habe bis jetzt alle Tomb Raider Teile gespielt und Tomb Raider 2013 ist neben Tomb Raider Legend einer der besten.

Das spiel erzählt die Anfangsgeschichte von Lara Croft welche mit 21 Jahren frisch vom College aufbricht um die Welt zu erkunden. Dabei geht es mitten in das "Dragon's Triangle" (Bermuda Dreieck) und ein Kampf ums Überleben beginnt.

Technisch punktet bei Tomb Raider vor allem die PC-version, da hier gestochen scharfe Texturen, glaubwürdige Physik und hohe FPS and der Tagesordnung stehen. Das tresfx Haarmodell, welches PC-exclusiv ist, sieht nicht besonders glaubwürdig aus und ramponiert die Frames- Finger weg! Das Spiel wirft einem mehrere Panoramen vor, wo man einfach mal stehen bleiben muss, um die Aussicht zu genießen. Was das Character-acting angeht hat Camilla Ludington einen klasse Job geleistet, Lara kommt sehr autentisch beim Spieler an. Insgesamt ist das Voiceacting und das Motion Capturing sehr gut gelungen, hier und bei der Musik haben sich Square Enix gut geschlagen.

Story mäßig macht Tomb Raider einiges her. Die Charakterentwicklung von Lara ist sehr apprupt und wirkt deswegen erstmal unglaubwürdig. Nach zweitem Durchspielen wird einem allerdings klar, das Lara schon vor dem Schiffbruch Training in Sachen Survival und Klettern hatte. Was den Umgang mit Waffen angeht, lernt sie schnell und ehe man sich versieht macht man massenhaft Gegner nieder, was für ordentlich action sorgt. Das Spiel hat mich sehr an LOST erinnert, wer also Fan der Serie ist, wird bei Tomb Raider auf seine Kosten kommen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Neidisch war ich auf die PS3 Besitzer, da sie mit Uncharted eine toll inszenierte Abenteuerserie spielen können.
Nun erschien Tomb Raider und ich hatte die Hoffnung, das nun auch die PC-Spieler in den Genuss einer solchen kommen könnten.
Hier möchte ich gleich anmerken, dass die Portierung meine Meinung nach sehr gut gelungen ist (habe eine AMD Karte). Die Steuerung funktioniert gut. Nur einmal bei einem Quicktime Event hatte ich Ruckler die mich doch sehr störten.

Das Spiel bietet wirklich reichlich Action, aber ohne übertriebene Quicktime Events. Feuergefechte wechseln sich mit Kletter und Erkundungstouren in optionalen Rätselkammern ab. Besonders gut gefallen mir diverse Gadgets die man im Verlauf des Spieles erhält, wie etwa den Eispickel.

Die Story ist eher durchschnittlich, aber es macht Spaß einmal die junge Lara kennen zu lernen.

Das Spiel erreicht letztendlich nicht das hohe Niveau von Uncharted, ist aber trotzdem gut. Mit dem nächsten Teil wird die Story hoffentlich etwas spannender.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2013
eine neue lara im uncharted aktion look fürn pc. das hübsch ausschaut und auch von der story, auch wenn sie flach gehalten ist mich zumindest in ihren bann gezogen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Lara is back! Und zuerst habe ich mich ehrlich dagegen gewehrt das Spiel zu kaufen, dachte ich doch selbst nicht wirklich daran das ich mein Jugend-Gaming-Idol Lara noch einmal so gut und spannend wiedersehen würde! Aber als ich nach der Veröffentlichung die durchwegs positiven Rezensionen hier und die guten Tests las, bestand für mich kein Zweifel das ich mir den Reboot der Archäologin selbst ansehen würde. Ich muss dazu gestehen das ich gleichzeitig Crysis 3 auf dem PC mit all seiner optischen Pracht genoss, deshalb erwartete ich nicht das Tomb Raider an dieses ''Spieleerlebnis'' rankommen könnte, tat und TUT es aber!

Crystal Dynamics kümmerte sich ja auch schon in der jüngsten Vergangenheit um die Tomb Raider Reihe. Und obwohl ''Underworld'' wie auch ''Legend'' nette, durchwegs gute Games waren, fehlte etwas der Schliff der heutigen Zeit. Damit meine ich nicht den düsteren Look, der sich in der Film- wie auch Gamingwelt derzeit verbreitet sondern einfach etwas von allem. Grafik, Gameplay, Inszenierung, das was eben Abenteuergames ausmacht. Dies wollte man hier besser machen!

GRAFIK: Ich muss gestehen ich dachte nicht so kurz nach Crysis 3 gleich wieder beim Thema Grafik von einem Spiel positiv überrascht zu werden. Tomb Raider schafft das. NEIN!!! Tomb Raider kann sich technisch nie mit Crysis 3 messen. Aber die Texturen, die schicke, bildhübsche 21jährige Lara, die Umgebung und Effekte spielen in Liga 1 der Spielewelt! Hut ab, nichts zu meckern.

SOUND: Absolute Oberklasse. Das fängt bei der stimmigen Musik an, den Effekten, den Waffengeräuschen bis hin zu den Sprechern. NORA TSCHIRNER spricht Lara und man merkt wie wichtig es ist profesionelle Schauspieler für die Synchronisation zu verpflichten. Die junge Lara bewegt sich zwischen Freude und Trauer, Angst und Erleichterung. Tschirner macht das absolut gut und deshalb wird auch immer die passende Stimmung der Heldin und der Situation vermittelt. Auch die anderen Sprecher halten das hohe Niveau durchwegs.

GAMEPLAY: 3rd-Person Abenteuer wie schon alle vergangenen Teile, die Steuerung ist altbewährt, funktioniert glaubhaft und makellos über Maus und Tastatur. Das abfeuern der Waffen und die Kämpfe generell sind unglaublich intensiv und glaubhaft. Und blutig!! Vor allem die Handhabung der Waffen ist sehr gelungen, die zarte Lara muss sich schon ordentlich gegen das Sturmgewehr stemmen um dieses zu bändigen und zu treffen. Aber auch das schleichen und der Umgang mit dem lautlosen Bogen (derzeit wohl der Trend in jedem Actionspiel) ist Teil des Games. Diese Aktionen werden toll dargestellt! Ebenso das klettern oder springen. Passt einfach. Die Inszenierung ist überhaupt die große Stärke des Games, man ist sofort mittendrin im Geschehen und fühlt mit der jungen Kämpferin mit. Ich muss hier aber durchaus anmerken das schonungslos, SCHONUNGSLOS heißt!! Kopfschüsse, Blut und (grafisch toll dargestellte) Verletzungen stehen auf der Tagesordnung. Kinderspiele sehen anders aus, will es ja aber auch nie sein. Tomb Raider selbst ist teilweise Open-World! Die Insel ist in Abschnitten unterteilt, diese bestehen aus frei erkundbaren, aber doch meist schlauchigen Levels. Man kann aber per Schnellreise, alte, schon erkundete Abschnitte immer wieder besuchen. Im ganzen In Ordnung. Als Speicherplatz dienen Lagerplätze bei denen man Waffen und Fähigkeiten durch Erfahrungspunkte ausbauen kann. Nichts spezielles aber natürlich hilfreich. Die Gegner-KI ist durchaus gelungen. Perfekt wird die wohl nie in einem Spiel sein, aber eine Gruppe Angreifer geht schon gefährlich gegen einen vor. Einige Gegner stürmen dabei auf einen zu und locken sie aus der Deckung, während die anderen sie dadurch aus der Distanz aufs Korn nehmen! Bei einer Großzahl an Angreifern kann schon mal bitter der Hut brennen. Gewohnheitssache. Viel zu wenig wird dagegen auf Lara's Urgedanken eingegangen, man erforscht zwar alte Gräber und Tempel, allerdings viel zu selten. Man wünscht sich dies durchaus öfters.

STORY: Stimmig, nicht die Stärke eines jeden Games aber das muss sie (auch hier) nicht zwingend sein. Eine gestrandete Expedition mit jungen Studenten und Crew auf einer einsamen Insel die natürlich alles andere als einsam ist genügt um aus der zarten, jungen Lara die Kampfmaschine von später zu machen. Es geht ums Überleben. Punkt. Der Rest wird gut und packend erzählt! Die Balance stößt hier zwar arg an seine Grenzen, Lara trauert um einen Hirschen den sie erlegen musste um zu essen, ich töte darauf im Game ohne mit der Wimper zu zucken 10 Gegner, aber das ist meckern am Rande. Grundsätzlich passt das Setting.

LARA: Der Traum einer ganzen Gaming-Generation im neuen Gewand. Und sie ist es auch nach wie vor! Zwar diesmal Blutjunge 21 aber doch toll animiert, bildhübsch und realistisch! Weg von den Barbie-Maßen hin zur sportlichen Kriegerin. Glaubhaft präsentiert und dank Nora Tschirner auch mit Tiefgang. Zum verlieben, wieder einmal!

NVIDIA: Ich habe viel über die Probleme mit Nvidia Grafikkarten im Vorfeld gelesen. Das Spiel ist zu 100% mit ATI entwickelt worden und dadurch wird es auf ATI GraKas auch deutlich besser laufen. Dies beweisen schon die Haare von Lara die extra für ATI-Radeon Karten eine eigene Engine bekamen! Nun, ich gebe zu ich halte nicht viel von ATI und besitze selber eine GTX 690!! Also DIE GraKa von Nvidia! Und ich hatte damit auch wirklich Schwierigkeiten und auch Spielabstürze bis vor einer Woche. Mit dem nun 2ten Patch von den Entwicklern läuft das Game wirklich rund, keine Performanceprobleme, keine Abstürze, Lara hat nun auch bei mir die ''Haare schön''! Außerdem habe ich schon vernommen das Nvidia einen eigenen Tomb Raider Patch nachliefert. man kümmert sich ja doch um uns! Allerdings finde ich nicht in Ordnung das einer der beiden Grafikkartenanbieter zu Release überhaupt Probleme mit dem Game hat. So etwas sollte man früh genug aus der Welt schaffen. Tatsache.

STEAM: Tomb Raider ist an die Online-Plattform Steam gebunden. Was einfach heißt das von den ca. 9,5 GB benötigtem Festplattenplatz, 8 von der DVD installiert werden und 1,5 online von Steam gezogen werden müssen um das Spiel zum laufen zu bringen. Ebenso ist eine Registrierung erforderlich, .....! Alles schon gehabt. Ich habe ehrlich nichts gegen solche Plattformen. Die Patches bekomme ich serviert, ich brauche keine DVD im Laufwerk und meine Spielstände bleiben online gespeichert falls meine HD mal streikt. Ich lehne Steam, Origin und Co. nicht ab, finde sie hilfreich. Drumherum kommt man beim Kauf von Tomb Raider sowieso nicht.

SURVIVAL EDITION: Mein Fehler, der Survival Edition kann ich leider nicht mehr viel abgewinnen. 10€ Aufpreis treibt mich nicht in den Ruin, allerdings muss ich mich mit dem Artbook, einem Poster samt Inselkarte, dem Soundtrack und dem, wohl nie in Verwendung kommenden, Outdoor-Beutel zufrieden geben. Okay, aber die inkludierten Waffen-DLC's sind rein nur für das Schwesternprojekt Hitman: Absolution zu verwenden. Denn Sinn dahinter lass ich mal außen vor. Letztendlich hätte es die Standard-Edition wohl auch getan. Wie jeder meint. Artbook und Soundtrack sind aber gut!

FAZIT: KAUFEN! EINDEUTIG! Lara kommt groß, bombastisch und gewaltig inszeniert. Tolles Abenteuer, nicht nur für Lara-Fans!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Abwechslungsreichstes, schönstes und bisher unterhaltsamstes Tomb Raider der Serie, sehr knackig und fordernd, gerade zum Ende hin. Erstes Tomb Raider das ich am Stück durchgespielt habe weil mich die Story so gepackt hat. Die Rätseleinlagen weichen zum Ende hin der Action, allerdings waren sie durchaus anspruchsvoll.
Entertainment vom Feinsten!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

39,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)