summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More beautysale HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

2.077
4,4 von 5 Sternen
Einbaurahmen 2,5" Festplatte SSD auf 3,5" Adapter Festplatten Einbau Rahmen (kompatibel mit bis zu 2x 2,5" Festplatten HDD oder SSD) Wechselrahmen Halterung
Größe: Einbaurahmen (SSD 2,5")Farbe: Schwarz für 2x SSDÄndern
Preis:6,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. August 2013
Also war vollkommen problemlos. Platte vorsichtig, passend und ohne Gewalt in Steckkontakte am Gehäusedeckel einsetzen, Platte mit Deckel ins Gehäuse einschieben, mit zwei Schrauben - beiliegend - seitlich verschrauben, fertig. Bei mir läuft die Platte am Fernseher für Aufzeichnungen, sie funktioniert aber auch ganz normal am PC. Beim Kauf darauf achten, ob man eine IDE oder S-ATA Platte verbauen will, dafür entsprechendes Gehäuse bestellen!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. April 2015
Als Halterung für eine (2,5") SSD bestellt.
Stromversorgungskabel für SSD (alter Molex-Stecker auf neuen SATA-STecker) und ein SATA-KAbel sind dabei.
Auch 8 Schrauben für SSDs (Man könnte 2 SSDs in den Einbaurahmen geben) sowie 4 Schrauben zur Befestigung des Rahmens im PC sind dabei.
Der Einbaurahmen ließ sich problemlos einbauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. August 2013
Bei meiner bisherigen USB 2.0 (Original WD) Platte ging das Netzteil beim Umzug irgendwie verloren. Da ein vorhandenes Universalnetzteil einfach nicht funktionieren wollte, legte ich mir dieses Gehäuse zu. Als B-Ware zu knapp 10 Euro war es unwesentlich teuerer als ein neues Netzteil und bot darüberhinaus einen aktuellen USB 3.0 Anschluss. Was will man mehr.

Die Lieferung erfolgte schnell und gut verpackt. Ein Lob an Amazon (für die Auswahl zuverlässiger Marketplace Partner) und an Memoryking. Das Teil war vermutlich ein Kundenrückläufer, sah aber aus wie A-Ware, nur eine eingedrückte Ecke am Karton war zu sehen. Ansonsten alles prima.

Der Umbau war einfach und dank mitgeliefertem Schraubendreher schnell gemacht. Hier auch mein einziger Kritikpunkt: der Schraubendreher passte nicht perfekt zu den Schrauben. Da ich aber sowieso lieber mein Werkzeug benutze ist das eher kein Problem für mich.

Die Platte war im Original-WD Gehäuse nur auf die SATA Platine aufgesteckt und lag ansonsten "lose" im Gehäuse. Bei diesem Teil ist die Platine einen Metallhalter angeschraubt. Die Platte wird draufgesteckt und mit 4 Schrauben auf dem Halter fixiert. Sie wackelt im Gegensatz zum fertig montierten Markenprodukt nicht lose im Gehäuse herum, was ich sehr vorteilhaft finde. Allen, die sich aus Sicherheitsgründen für ein fertiges Markenprodukt entscheiden sei hier ans Herz gelegt: Ich seht nicht rein und wisst nicht, ob wirklich was besseres drin ist! Also ist die gefühlte Sicherheit der Marke nur ein frommer Wunsch.

Da die Platte keinen direkten Kontakt zum Metallgehäuse hat, ist eine Wärmeableitung wirklich nur über die Luft gegeben. Aber wie heiß wird so eine Platte? Mehr als handwarm meiner Erfahrung nach eh nicht. So what? Und im WD Gehäuse war das nicht anders.

Nun zum Funktionstest: die Platte wird am USB 3.0 Port gefunden, die Daten übertragen. Mission accomplished.

Das Gehäuse verfügt über einen USB 3.0 Anschluss (Kabel liegt bei), Netzteilanschluss (Netzteil liegt bei), LED und einen Ein-/Ausschalter. Als Zubehör ist ein Ständer mit bei. Perfekt.

Und allen, die so eine Platte als ultimative Datensicherung einsetzen wollen, eventuell sogar professionell, denen ist wohl einfach nicht zu helfen. Ich kann mir auch eine Blechkassette kaufen, um Goldbarren vor zu schützen. Hier gilt: You get what you pay for.

Geniales Teil, um eine SATA-Festplatte als mobilen Datenträger einzusetzen. Nicht mehr, nicht weniger.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2015
habe dieses gehäuse 2x gekauft und mit 2 verschiedenen festplatten im einsatz. benutze festplatten aus laptops als sicherungsfestplatte im externen gehäuse. ich benutze acronis wd edition, diese benötigt die identität der eingebauten festplatte, sonst läuft sie nicht.
Bisher habe ich die festplattenidentität immer mit angezeigt bekommen, bei diesem modell nicht so.
Mit allen anderen externen festplattengehäusen ging das bisher!!! ist meiner meinung nach ein nogo.
Ach so, und bitte hier keine Verbesserungsvorschläge ich weis genau was ich tue und habe alles bereits genau ausgestestet.
There is no hd-id to see in windows system, absolutely nothing.
review image
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Da unter diesem Artikel offenbar mehrere Modelle verkauft werden: Ich habe das komplett schwarze Gehäuse der Marke "Captiva" erworben.
Der Anschluss erfolgt mit einem USB 3.0 B Stecker.

Für den günstigen Preis bekommt der Käufer ein sehr simples Gehäuse, das keine all zu hohen Qualitätsansprüche deckt, aber seinen Zweck voll und ganz erfüllt.
Im Lieferumfang befinden sich ein kleiner Kreuzschraubendreher, Schräubchen zur Befestigung der Front und der Festplatte, sowie zwei leitfähige Klebepads um eine gute Masseverbindung zw. Gehäuse und HDD herzustellen.
Ich habe eine 2TB WD Green HDD eingesetzt, die als Ablage für TV Aufnahmen und virtuelle Maschinen an meinem MacMini dienen soll. Da die Festplatte sehr dicht am Halter aus Blech sitzt, habe ich zwischen dem Blech und der Festplatte noch ein entsprechend ausgeschnittenes Stück Kunststofffolie gelegt um einem versehentlichen Kontakt der HDD-Platine mit dem Gehäuse in jedem Fall zu verhindern.

Die Performance ist gut, die HDD wird an meinem Mac Mini 2012 sofort erkannt und die Datenübertragung ist m.E.n nicht langsam. Ich habe über 100MB/s schreibend und über 125 MB/s lesend mit dem Blackmagicdesign HDD-Speedetest gemessen.

Die HDD bleibt angenehm temperiert und ich kann keinen gewichtigen Grund finden dieses Gehäuse nicht weiter zu empfehlen, so lange man mit dem simplen Aufbau leben kann. Für häufige HDD Wechsel ist das Gehäuse meiner Meinung nach nicht geeignet. Einmal eine Festplatte einbauen und dann bis zum bitteren Ende nutzen - das passt schon deutlich eher. Es ist halt das einfachste vom Einfachen. Wer eine qualitativ hohe Anforderung hat, schaut sich ggf. lieber anderweitig um.

4 Sterne für eine solide Vorstellung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. April 2013
Ich hab mal kurz die Rezensionen überflogen. Über mangelnde Performance und Vibrationen,löscht Partitionen....
Leute, der einzigsten Sinn der verbauten elektronik ist eine Verbindung vom Kabel zum SATA Port der Platte, und die nötige Strömung zu bringen. Ich hab noch ein anderes USB 3.0 Gehäuse die Performance ist extakt gleich. Vibrationen kommen von der Platte und nicht vom Gehäuse....und dat ding löscht auch nix von selber. Die Rezensionen hier sind manchma echt zum totlachen...

Ok zum Gehäuse nun. Verarbeitung ist in Ordnung, nichts mega tolles,klar. Aber man bekommt für unter 20€ ein externes solides Alugehäuse für seine Sata Platte mit USB 3.0 Verbindung. Ich hab bis jetzt mit meinen 2-3tb 7200rpm Platten überhaupt keine Probleme gehapt.Temperaturen sind völlig im Rahmen. Einzige Kritik die Passung der Platine zur Festplatte könnte besser sein.Bei einem Gehäuse hatte ich etwas Problem die Platte einzustecken,aber letztendliich gings es doch. Klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2012
Ich nutze damit meine alte Laptopfestplatte (Seagate Momentus, 7200.4, 500 GB, 2,5"), welche im Laptop doch recht deutlich zu hören war. Im Gehäuse eingebaut konnte ich weder eine außergeöhnliche Lautstärke (leiser als im Laptop), noch eine ungewöhnliche Wärmeentwicklung wahrnehmen. Auch die Übertragungsraten (USB 2.0) sind bei Ubuntu absolut zufriedenstellend.
Als einzigstes Manko könnte sich eventuell die Verarbeitung herausstellen. Beim Reindrehen der Schrauben war jeweils gegen Ende ein Knacken zu hören, woraufhin ich dann aufgehört habe weiter zu drehen. Das klang auf jeden Fall nicht gut, wobei ich (wenn überhaupt) erst im Langzeitbetrieb, oder beim erneuten Auf-/Zuschrauben feststellen werde ob das Probleme schaffen wird. Bis dahin habe ich absolut nichts gegen dieses Produkt auszusetzen und kann es uneingeschränkt empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2013
Ich habe den Rahmen gekauft um eine SSD in einem Gehäuse von Coolermaster zu montieren.
Die SSD passt gut in den Rahmen; der Bereich ist fast schon ein bisschen zu schmal. Die SSD muss mit ein bisschen Kraftaufwand reingedrückt werden.

Der Rahmen selbst sollte mit Schienen vom Coolermastergehäuse im Laufwerkskäfig befestigt werden und das ist der Haken an der Sache.
Leider passen hier die Bohrungen am Einbaurahmen überhaupt nicht. Die äußeren Metallleisten sind zu kurz und die Schienen konnten nicht befestigt werden. Ich gehe davon aus, dass das Problem auch bei anderen Gehäusen auftritt, da die Bohrungen eigentlich genormt sind.

Zur Lösung habe ich die SSD wieder aus dem Rahmen entfernt und 2 Schrauben von innen nach außen (im mittleren Loch in den äußeren Leisten) geschraubt und die Schiene drauf gesteckt. Das hält einigermaßen...

Nochmal kaufen würde ich diesen Einbaurahmen nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Dezember 2012
Habe mir das Gehäuse für meine bisherige 2,5" IDE(PATA)-Festplatte aus meinem alten (BJ 2005) Medion MD 95400 Notebook gekauft (die durch eine SSD ersetzt wurde ...).
Lieferung, Verpackung, Anleitung und Verarbeitung einwandfrei.
Die Montage der Festplatte war sehr leicht (Mini-Kreuz-Schraubenzieher und sogar 3 Schräubchen mitgeliefert, obwohl nur 2 benötigt).
Das Gehäuse ist aus Alu, matt-schwarz und absolut stabil.
Der USB 2.0-Kabel hat 2 Stecker (1 für Strom, falls nötig), funktioniert bei mir aber bestens auch mit nur einem eingesteckt ...
Die darin verbaute Festplatte (NTFS, 100GB) wurde problemlos sofort erkannt, lesen / schreiben kein Problem.
Nach Daten-Sicherung habe ich darauf auch die ganze Partition gelöscht und durch eine mit FAT32-Formatierung (mit vollen 100 GB Volumen) ersetzt. Das ging auch ohne jegliche Probleme.
Also für mich: 5 Sterne plus !
review image review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2012
Bei dem Preis kann man wirklich nicht meckern. Es ist alles dabei was man braucht:

- Gehäuse
- USB 3.0 Kabel
- Kleiner Schraubendreher
- Lederhülle

Das Gehäuse ist sauber verarbeitet, aus Metall (leitet Wärme gut ab) und
sieht sogar schick aus. Auch das Kabel macht einen hochwertigen Eindruck.

Der Einbau der Festplatte dauert nur eine Minute, es gibt nur zwei
kleine Schrauben zu fixieren.

Die zweifarbige LED leuchtet grün bei Stromzufuhr und gelb bei Disk-Zugriff.

Mit einer älteren OCZ Vertex SSD habe ich am Mac Mini 2012
folgende Performance gemessen: 83 MB/s write, 150 MB/s read.

Ob das Bottleneck dabei die SSD oder das USB-Gehäuse war weiss ich nicht,
mir persönlich reicht dieser Durchsatz vollkommen aus (die 64GB SSD könnte
ich damit in 13 Minuten komplett füllen - was will man mehr).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen