Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles richtig gemacht!, 27. Januar 2013
Das Vierte Album der 4 Österreicher lässt keine Wünsche offen und gibt den Fans genau das Futter was sie sich wünschen. "Misery Escape" ist einfach alles: hart, brutal, melodisch, harmonisch, angesagt und vor allem präzise auf dem Punkt gespielt. Songs wie der Opener "Retracing Memories", das sphärische "Buried in the Deep", sowie das an In Flames erinnernde "A Reason" sind in meinen Augen schon Meisterwerke des Genres MetalCore. Veränderungen im Gegensatz zu dem Vorgänger Alben sind auch zu erkennen - einige Songs klingen schon fast eher thrashig und nach Old-School, was vielleicht auch an den Labelwechsel der Band liegen kann - was aber alles andere als schlecht ist. Alles in allem: Däumchen hoch, So wird`s gemacht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Misery Escape (MP3-Download)
Am besten reinhören und selber ein akkustisches Bild machen. Wer Metal Core mag wird diese Scheibe lieben und rauf und runter hören. Ich liebe es auch zu ein paar der Songs selber Schlagzeug zu spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Masterpiece, 8. Januar 2014
Von 
T. Gruber (Wiener Neustadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Misery Escape (MP3-Download)
Jeder der metal core mag wird dieses Album lieben. Meiner Meinung nach bis jetzt das beste Album von The Sorrow.
Ich habe es jetzt schon so oft gehört aber es ist immer wieder eine Freude.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Solider Metalcore, 24. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei Metalcore Fans sind The Sorrow sicherlich schon seit Blessings from a Blackened Sky bekannt und beliebt. Auf Misery Escape haben die Vorarlberger dreizehn starke Tracks mit teilweise überraschend eingängigen Refrains und einigen tollen technischen Spielerein gepackt.
Einzig ein Jewelcase Cover anstatt dem Plastik/Papier Cover wäre schön gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was für ein Klang, 14. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab die Band live auf einem Konzert erleben dürfen und ab da war es klar, dass ich mehr von ihnen hören möchte
Wirklich sehr zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Godlike!, 25. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angefangen hat alles damit, dass ich mir bei Amazon einen Sampler von Napalm Records gezogen habe (war ein Gratis-Download). Beim Durchhören fiel mir vor allem der vierte oder fünfte Song auf, es war "Burial Bridge" von "The Sorrow".

Je öfter ich mir den Song angehört habe, desto mehr gefiel er mir (ich hatte vorher mit Metalcore rein gar nix am Hut. Kannte nur von einem Kumpel HSB, was mir aber damals und auch heute nicht wirklich zusagt. Normalerweise höre ich eher Heavy Rock und Hardrock alà Airbourne, Bullet, Hardbone und auch bisschen SleazeRock wie Kissin' Dynamite oder Steel Panther, hauptsache melodisch halt).
Wo war ich stehen geblieben... genau. Der Song gefiel mir verdammt gut. Habe dann bei Amazon mal in das Album reingehört und habe es einfach bestellt.
Nun gut, was soll ich sagen. Das Album ist echt der Oberhammer. Es läuft seitdem pausenlos und immer wieder. Die Screams, die Melodien, die Atmosphäre. Unbeschreiblich geil. Dieser Wechsel aus aggressivem Screaming und melodischen Refrains, die einen fast zu Tränen rühren... Wahnsinn!
Es ist kein Lückenfüller dabei, jeder Song ist ein Ohrwurm (einzig mit Lost Chapters kann ich nicht ganz so viel anfangen aber das liegt wohl eher daran, dass ich tief im Herzen wohl doch eher ein Hardrocker bin :-D )

Natürlich bin ich dann erst recht neugierig gewesen und habe mir auch die anderen Alben geholt. Blessings From A Blackened Sky ist fast genauso geil! Die anderen Alben kommen nicht ganz ran, sind aber auch nicht zu verachten (es sind auf jedem Album ein paar hammergeile Songs drauf, aber die Hitdichte ist meines Erachtens auf Misery Escape und Blessings From A Blackened Sky am höchsten).

Seitdem habe ich eine neue Lieblingsband. Ich habe mir The Sorrow vor ein paar Wochen auch mal live angehört und muss echt sagen, es war eines der geilsten Konzerte bisher. Hart, laut, perfekte Stimmung!
Natürlich habe ich mir auch mal ein paar andere Bands aus diesem Genre angehört (Caliban, HSB, Killswitch Engange usw.), aber ist alles sinnlos. Es schafft keine Band an The Sorrow heran meines Erachtens.

Also Leute: Kauft euch diese Scheibe. Es lohnt sich zu 1000 Prozent. Ich hatte schon lange kein Album mehr, welches ich so lange und intensiv gehört habe, wie Misery Escape.
Das nächste Album von The Sorrow kann ich gar nicht mehr erwarten :-D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geile Screams, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sowohl die Screams, als auch die Growls des Sängers haben sich um längen verbessert, genauso wie bei dem neuen As I Lay Dying Album, als kleiner Vergleich.
Instrumente genauso geil wie in den alten Alben, Vocals aber definitiv besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gefällt mir sehr, 18. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super Album. Kommt, meiner Meinung nach, nicht ganz an den Vorgänger ran, ist aber trotzdem empfehlenswert. Wo "The Sorrow" draufsteht, ist auch "The Sorrow" drin!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wie konnte das passieren ???, 29. Januar 2013
Das war mein erster Gedanke nach dem ersten Durchlauf von Misery Escape... Das letzte Album, das ich von den Jungs richtig gut fand war ihr Debütalbum. Nachdem der Nachfolger dazu damals für meinen Geschmack nicht packend genug ausfiel und es an jeder Ecke Metalcorebands gab, die nahezu alle gleich klangen, hatte ich von dem Genre für einige Jahre gelinde gesagt mehr als genug. So sind mir dann auch die weiteren Alben von The Sorrow, die in der Zwischenzeit erschienen sind alle nicht bekannt. Beim hören und der gebotenen Qualität von Misery Escape kann man sich deshalb nur fragen, wie es passieren konnte, das ich diese Band hier so aus den Augen verlieren konnte ?

Misery Escape kommt einem während der ersten Songs gar nicht so extrem hart vor. Es wird oft das Tempo aus den Songs rausgenommen und jede Menge erstklassiger Melodien eingeflochten, die dafür sorgen, das die Songs relativ schnell im Ohr hängen bleiben. Was sofort auffällt, ist der stark verbesserte Cleangesang, der dadurch die eh schon melodischen Parts noch mehr veredelt. Mir kommt es so vor als ob die Band am Ende des Albums bewusst nochmal auf die Tube drückt und einige der schnellsten, aber auch besten Songs des gesamten Albums raushaut. Ich habe auf dem gesamten Album keinen einzigen schwachen Track entdecken können, hier wird ganz großes Kino geboten. Das ganze gipfelt im ( meiner Meinung nach ) besten Song des Albums, nämlich "Follow the Lights". Ganz ehrlich, der Song rattert dermassen schnell und brutal los das es eine helle Freude ist. Der Eingangsschrei im Song liess bei mir sämtliche Nackenhaare aufrecht stehen, bevor es in einem Mix aus Groove, Härte & Geschwindigkeit auf den langsamen Refrain zugeht, der alles in den Schatten stellt, was ich seit langem aus diesem Bereich vernommen habe.

The Sorrow haben sich hörbar weiterentwickelt, aber im positiven Sinne. Die eigenen Stärken wurden auf dem Album hier besser herausgearbeitet, der Gesang ist nun in als seinen Facetten ein Brett, die Songs sind melodischer, trotzdem immer noch teils sehr hart, die Breakdowns nicht mehr so offensichtlich platziert und die Songs schlüssiger und einfach besser.

Jetzt werde ich mir gleich mal alle älteren Alben zulegen. Absolute Kaufempfehlung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Altbekannt ist nicht immer schlecht, 16. November 2012
Von 
Doktor von Pain "Doktor der Zombiologie" (Sassenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Während manch andere Acts sich bewusst dem konventionellen Metalcore abwenden, halten The Sorrow aus Österreich bewusst daran fest. Der große Trend ist vorüber, und nur die Stärksten haben diesen überlebt. The Sorrow gehören ganz klar zu dieser Sorte, ihre bisherigen Alben, so auch das neuste Werk "Misery Escape", sind gute bis sehr gute Vertreter des Genres. Wirkliche Überraschungen oder große Weiterentwicklung wird man auf dem aktuellen Output nicht finden, stattdessen aber jede Menge tolle Songs. Viel Double Bass, harte Riffs und melodische Gitarrenläufe, dazu Shouts/Growls in den Strophen und Cleangesänge in den eingängigen Refrains. Das ist wirklich absoluter Metalcore-Standard, aber The Sorrow halten dabei ein hohes Qualitätslevel. Viel mehr gibt es zu dieser Platte eigentlich auch nicht mehr zu sagen. Wer richtig guten Metalcore ohne Innovationen mag, der wird mit "Misery Escape" glücklich werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Misery Escape
Misery Escape von The Sorrow
MP3-Album kaufenEUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen