Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastischer Power Metal der besonderen Art
Was für eine geile Scheibe - noch eine Schippe härter als die beiden Vorgänger "Vale" und "Easton Hope". Mit ihrem dritten Longplayer haben sich die Jungs von Orden Ogan selbst übertroffen. Jeder Song auf ihrem Album "To The End" geht sofort ins Blut - still sitzen wird völlig unmöglich. Bereits nach dem gelungenen Opener "The Frozen Few"...
Vor 22 Monaten von Ebbi veröffentlicht

versus
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht schlecht - aber ein großer Rückschritt
Schade, nach dem sehr guten Album "Vale" und der für mich sensationellen (eine meiner liebsten ever!) Scheibe "Easton Hope" hatte ich mich sehr auf "To the End" gefreut.
Der Erste Teaser "The Things We Believe In" versprach ja auch schon viel gutes, nur leider ist der komplette Rest des neuen Albums eher enttäuschend.

Wo "Easton Hope" durch...
Vor 21 Monaten von Master Pu veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastischer Power Metal der besonderen Art, 28. Oktober 2012
Von 
Ebbi (Jüterbog / Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: To the End (Audio CD)
Was für eine geile Scheibe - noch eine Schippe härter als die beiden Vorgänger "Vale" und "Easton Hope". Mit ihrem dritten Longplayer haben sich die Jungs von Orden Ogan selbst übertroffen. Jeder Song auf ihrem Album "To The End" geht sofort ins Blut - still sitzen wird völlig unmöglich. Bereits nach dem gelungenen Opener "The Frozen Few" hämmert der Titeltrack "To The End" mit griffigen Riffs und der gewohnt markant-ausdrucksstarken Stimme von Frontmann Seeb Levermann aus den heimischen Boxen. Es folgen neun weitere Songs, die äußerst abwechslungsreich daher kommen: Harte Riffs, mehrstimmige Choräle und Refrains, garniert mit einigen Gitarrensoli und vielfältigen Tempowechseln. Auch wenn es sehr schwer ist, in diesem vollgepackten, äußerst stimmigem Album einen Favoriten zu finden, haben mir insbesondere "This World Of Ice" und "Dying Paradise", die teils mit orchestralen Bestandteilen zu überraschen wissen oder sich durch wirklich powervollen Metalklang auszeichnen!

Alles in Allem wirklich ein gelungenes Meisterwerk, das in keiner Sammlung melodischen Powermetals fehlen darf. Irgendwo hab ich mal einen Vergleich mit Blind Guardian gesehen und muss sagen, dass dieser für "To The End" auf keinen Fall zu hoch gegriffen ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Powermetal der Extraklasse, 16. Dezember 2012
Von 
Michael Schwarz (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (Ltd.Digipak+Dvd) (Audio CD)
Darauf habe ich lange gewartet! Zwischen all den monströsen Orchestrierungen sicherlich genialer Bands wie Rhapsody ging meines Erachtens langsam aber sicher der METAL-Faktor flöten.
Und dann entdeckte ich durch Zufall Orden Ogan im Internet.
"To The End" bietet auch herrliche Orchestrierungen, tolle Arrangements, fette Chöre und Phantasieambiente, aber eben auch Drums, die wie in seligen Running wild-Zeiten nach vorne knallen und eine Stimme, die längst nicht so gekünstelt nach "Hollywood"-Metal klingt, wie das bei vielen Genrekollegen der Fall ist.
Allein schon das marschierende Intro "The Frozen Few" treibt einen herrlich voran, um dann gewaltig in das epochale Titelstück einzusteigen. Danach jagt ein Highlight das nächste. Am Besten genießt man dieses Album am Stück, wobei ich besonders "The Things We Believe In" und "Angels War" liebe, sowie die auf dem Digipack enthaltene Coverversion von Running wilds "Battle Of Waterloo", die auch schon auf dem Running wild-Tribut-Sampler zu finden war.
Herrliche Winterzeit mit Orden Ogans eiskaltem, genialen Metalepos "To The End"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine mystische Sinfonie..., 30. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ist es endlich - das dritte Scheibchen der leider noch nicht ganz in der Szene etablierten Power/Melodic-Metaller Orden Ogan. Nach der Verschiebung des Releasedatums von April auf Oktober hat sich einiges an Vorfreude aufgestaut, und das Warten hat sich schließlich vollends gelohnt. „To The End“ verspricht mit seinem eisigen Touch einen perfekten Start in den Winter.
Wer die beiden Vorgängeralben „Vale“ und „Easton Hope (Ltd.Digi)“ gehört hat und weiß, was die Jungs leisten können, darf bei „To The End“ all seine Erwartungen als erfüllt ansehen. Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Sound meiner Meinung nach wieder etwas klarer, der Mix ausgeglichener und Seebs Stimme kraftvoller denn je. Die Qualität in Sachen Songwriting hat in keinem Punkt nachgelassen, denn dieses Mal sind wieder dutzende Ohrwürmer und himmlische Melodien draufgepackt worden – „The Things We Believe In“ und „Mystic Symphony“ beispielsweise gingen mir über Monate nicht aus dem Kopf, nachdem ich sie im letzten Jahr live genießen durfte, und glänzen nun umso mehr in gut vertonter Version. Alteingesessene Fans werden sich auch über die Wiederveröffentlichung des auf der frühen Demo „Testimonium A.D.“ erschienenen „Angels War“ freuen, das bisher wohl auf keinem Konzert im Programm fehlte. Der Mix aus eigentlich älteren Stücken und Neukompositionen scheint dem Album gut zu tun.
Hier eine genauere Beschreibung der einzelnen Songs:

01 „The Frozen Few“: Ein episches, sich stetig steigerndes Intro mit schöner Gitarrenmelodie lässt den Hörer ahnen, was auf ihn zukommt, und bildet den Auftakt zu…
02 „To The End“, einem kraftvollen, rasanten Opener, der sofort mit aller Wucht auf die Ohren schlägt. Ein wildes Riffgewitter mit gewohnt melodischem Gesang und einem hymnischen Refrain geht nach der Halbzeit in ein Dragonforce-artiges Duell der Gitarrensoli von Seeb & Tobi über. Erste Klasse!
03 „The Things We Believe In“ ist ein Musterbeispiel dafür, dass Orden Ogan wahre Meister ihres Fachs sind. Ein wahnsinnig schöner Ohrwurm, bei dem die im Mittelpunkt stehende Melodie ideal ausgeschöpft wird, ohne nervig zu werden. Einer der Höhepunkte der Platte.
04. „Land Of The Dead“: Hier kommen die Chöre zu vollem Einsatz. Kombiniert mit vorangaloppierenden Gitarren und etlichen Mitsing-Passagen schaffen sie ein weiteres, atmosphärisches Glanzstück a la Ogan.
05. „The Ice Kings“ ist eine wahre Gourmet-Ballade. Wie schon zuvor mit „The Step Away“, „…And If You Do Right“ oder „Requiem“ beweist die Band ihr Händchen für leise, stimmungsvolle Tönchen. Der wunderschöne Refrain bleibt augenblicklich im Ohr hängen und verleitet verführerisch zum mitsingen, -summen oder zumindest –pfeifen. Könnte live ein absoluter Knaller werden.
06. „Till The Stars Cry Out“ kommt prall mit hohem Tempo und doppeltem Refrain daher, und erinnert stark an frühe Blind Guardian-Stücke – nur eben fetter. Sehr kraftvoll und streckenweise sehr düster, dann wieder zart-melodisch. Der „Geheimtipp“ des Albums.
07. „This World Of Ice“ ist rifftechnisch eine der härtesten Nummern im gesamten Orden Ogan-Repertoire. Die Gitarren hören sich an, als wären sie eine Oktave nach unten gestimmt, und ballern mächtig aus den Boxen. Der Refrain ist eine einzige hymnische Explosion, die etwas Kontrast zum Rest des Songs schafft und diesen zu einem echten Oberhammer macht. Einer meiner Favoriten.
08. „Dying Paradise“: Die Riffs erinnern an klassischen Heavy Metal, der Refrain an Blind Guardians Evergreen „Valhalla“. Schwung- und kraftvoll, ein Vorzeigestück des Genres. Der Text gefällt mir hier besonders gut.
09. „Mystic Symphony“: Seit ich dieses Liedchen auf dem „Rock im Wingert“ live miterlebt hatte, wollte es einfach nicht aufhören, in meinem Kopf herumzulungern. Wochenlang gab ich mich summend der Qual und der Sehnsucht hin, bis ich mich schließlich mittels einer Liveaufnahme auf Youtube von meinen Entzugserscheinungen erlöste. Und nach dem Hören der Originalversion muss ich sagen: Dies ist einer der schnellsten und geilsten Songs der Bandgeschichte, der noch jahrzehntelang so einfach nicht zu toppen sein wird. Eine abwechslungsreiche, wilde Hymne der Superlative – Einfach nur göttlich.
10. „Angels War“ dürfte allen, die die Band bereits live gesehen haben, bekannt sein. Druckvolle „Auf’s Maul“-Strophen und ein himmlischer Refrain, Orden Ogan eben.
11. „Take This Light“: Hier zeigen sich Seeb & Co mehr denn je von ihrer gefühlvollen, zarten Seite. Eine aufmunternde, klavierlastige Ballade, sogar geeignet für einen romantischen Abend zu zweit.

Bonustracks der Limited Edition:
12. „Masks“ hätte sich – wenn es von einer Frau gesungen wäre - auch gut auf Nightwishs “Imaginaerum” gemacht. Eine tolle Uptempo-Nummer mit donnernden Percussions und opernartigen Streichereinsätzen.
13. „The Battle Of Waterloo“: Ein Cover des großen Vorbilds Running Wild. Ich kenne die Originalversion nicht, man hört aber selbst in dieser Interpretation den 80er-Charme heraus. Gefällt mir sehr gut und kann voll und ganz mit dem Rest der Platte mithalten.

Ich finde es faszinierend, wie Orden Ogan es immer wieder schafft, mit so innovativen Melodien und Strukturen aufzuwarten, während meinem Eindruck nach andere Künstler quer durch alle Genres sich mit gekünstelt wirkenden Tonfolgen herumschlagen. Das und ihr unvergleichlicher Mix aus Melodik, knallharten Riffs und orchestralen Elementen machen diese Band für mich zu einer der besten der Metalszene.
Zum Abschluss bleibt nur sagen: Bravo. Schön, dass es Orden Ogan gibt. Da sie der Welt nun zum dritten Mal ein mächtig aus der Masse hervorstechendes Meisterwerk geschenkt haben, hoffe ich, dass es ihnen endlich den längst verdienten Durchbruch zur Spitze des Power Metal-Olymps ermöglicht.

An alle potentiellen Käufer: Nehmt eine Kostprobe von „The Things We Believe In“ und „Land Of The Dead“, welche mitsamt Musikvideos im Internet zu finden sind. Es lohnt sich!

P.S.: Noch ein dickes, fettes Lob für die Holzbox-Version. Das Schatzkistchen selbst ist schön altmodisch und solide, die Schneekugel macht sich super im Regal, der Comic lässt einen einiges um Orden Ogans Musik besser verstehen und ne Autogrammkarte ist immer gut ;-) Hier war für 32€ weit mehr drin als in der 100€-Sargbox von Metallica anno 2008.
Die DVD der Limited Edition macht echt Spaß, trotz weniger professioneller Kameraführung und etwas zu leisem Gesang. Man merkt, dass sich die Jungs für Wacken besonders Mühe gegeben haben. Da die Bonussongs alles andere als Füllmaterial sind, kann ich diese Version voll empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Great product, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fast shipping, good product, even though the snowglobe was broken, but its ok. Love my new orden ogan chest. Thanks
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Deutscher Power Metal der sich hören lassen kann, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (MP3-Download)
wirklich gelungenes Album das sich hinter Blind Guardian nicht verstecken muss... sehr gute Kompositionen, abwechslungsreiche Tempi und ein Ohrwurm jagt den anderen . Kaufempfehlung.

Anspieltipps:
2. To The End
3. The Things We Belive In
8. Dying Paradise

Support your local heroes
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen To the End, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (Ltd.Digipak+Dvd) (Audio CD)
Neustes Album und wieder eine Steigerung zum Vorgänger. Bin immer wieder erstaunt wie es bei manchen bands immer stetig nach vorne geht man weiß aus Erfahrung das manche Bands von Album zu Album gerne mal rückwärts gehen. Wer die ersten scheibe mochte wird diese lieben. Gruß klaus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Power-Metal, 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (MP3-Download)
Bin eher durch Zufall auf die Band und diese Scheibe gestoßen und muss sagen: Klasse!! Starke Melodien und starke Arrangements. Von vorn bis hinten zum letzten Stück. Der Opener ist der Hammer. Erinnert zwar manchmal etwas an Blind Guardian, tut aber der Klasse des Albums keinen Abbruch. Wer diese Art der Musik mag, kann hier bedenkenlos zugreifen..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Prima, 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (Audio CD)
Also bei mir ist es das erste Album, welches ich mir von Orden Ogan gekauft habe und ich fand es super, dass ich es gleich nochmal verschankt habe. Der Beschankte war ebenfalls vollauf begeistert.
Ein absolute Kaufempfehlung für alle Power-Metall-Liebhaber
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Kiste!!!, 15. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese kiste ist für jeden Fan ein must have!!! Die Musik ist top, Die schneekugel sieht gut aus, der Schal hält warm, das Comic ist klasse und das Autogramm hat bei mir einen besonderen Platz an der Wand bekommen!!!
Das einzig negative, bei der Schneekugel ist der Vogel frei im Glas umhergeschwommen. Aber da hat ein Anruf bei amazon gereicht und man ist sich einig geworden. Das war sehr unkompliziert!
Weiterempfehlung: 100%
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen das gesammte album überzeugt, 5. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (MP3-Download)
ein pflichtkauf für jeden der auf harten melodischen metal steht! mehr muss ich nicht sagen! solche bands suche ich verzweifelt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

To the End
To the End von Orden Ogan
MP3-Album kaufenEUR 9,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen