Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen30
3,7 von 5 Sternen
Preis:0,79 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 18. Januar 2013
In Last Fisch steuert man den letzten hellen Fisch in einer düsteren Spielwelt.

Die zu erfüllenden Aufgaben sind von Level zu Level unterschiedlich, letztlich geht es aber immer wieder darum, die wenigen hellen Punkte anzusteuern und deren Energie aufzusaugen und dabei den sich bewegenden schwarzen Punkten auszuweichen, da diese Energie abziehen. Mal muss man alle hellen Punkte ansteuern, mal eine gewisse Zeit überleben, mal eine bestimmte Menge Energie ausnehmen.

Die Steuerung funktioniert ausschließlich über den Beschleunigungssensor des Geräts und ist absolut genial intuitiv. So kann man von 0 auf 100 sofort loslegen und Spaß haben. Die düstere Welt ist sicherlich nicht jedermans Sache, sie sieht aber sehr stylisch aus. Die Grafik ist richtig gut gelungen, der Hintergrundsound passt perfekt zur Spielwelt.

Insgesamt ein sehr stimmiges Spiel, in das man schnell reinfindet. Eine echte Kaufempfehlung!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit dieser App, habe ich einen interessanten Treffer gelandet. Die Steuerung - durch sanftes Schwenken des Tablet/ Smartphone - funktioniert (Kindle Fire) so elegant, dass ich bass erstaunt bin. Wie durch Öl, so elegant finde ich den schön langsamen Bewegunsablauf, den der "letzte Fisch" da am Schirm vollführt.
Total unkompliziert, relativ einfach, aber Herausforderung genug um sich von Level zu Level weiter zu arbeiten.
Schwierigkeit schätze ich auf 3 ein, auf einer Skala bis 5.

Neben dem Modus wo man sich Level für Level hoch arbeitet, gibt es noch den Arcade Modus, wo man einfach nur so lange wie möglich überleben muss; auch hierfür so etwas wie weiterführende Stufen.

Kein Spiel, das auf Dauer Spaß macht, aber eben eine interessante Abwechslung.

Das Ziel, je Level, ist es eine gewisse vorgegebene Zeit lange, weisse Punkte (das ist die Nahrung, die aufgesaugt wird und den Fisch am Leben hält) anzusteuern, und das schwarze Goo zu meiden das wirkt sich negativ aufs Überleben aus. Schließlich irgendwann der schwarze Fisch, der ist tödlich, also an dem muss man unbedingt vorbei manövrieren.
Wird natürlich zunehmend schwieriger...

Immer wieder interessant, welch tolle Möglichkeiten das Bewegen des Tablet / Smartphone bei solchen Spielen bietet ... ich meine, ohne dass man wild und hektisch am Schirm herum tippen muss.

Geschicklichkeit und vorausschauendes Planen ist hier notwendig .... und eine ruhige Hand, oder zwei? ;-)

Zu guter letzt wirkt die ruhige fernöstliche musikalische Hintergrundmusik wohltuend beruhigend (kann man auch anstellen, fass es nicht gefällt).

Viel Spaß!

.
PS. Wenn Dir die Bewertung gefallen hat, oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Nur auf diese Art kann man erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. - Dankeschön!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 17. Mai 2014
Allein die Aufmachung des Spiels gefällt mir schon ziemlich gut: alles in schwarz-weiß, ziemlich stylisch und mit einer dazu passenden etwas düsteren Musik unterlegt.

Das Ziel des Spiels ist recht simpel, man muss den kleinen weißen Fisch in einem in einer zunehmend feindlichen Lebensumgebung am Leben erhalten. Man füttert ihn mit den weißen Punkten, die schwarzen entziehen ihm Lebensenergie. Das wird natürlich mit zunehmender Spielzeit schwieriger und es gibt dann auch noch einen Schattenfisch, der das Leben unseres kleinen Heldenfisches beenden möchte.

Die Steuerung erfolgt über die Neigung des Tablets oder des Handys, dazu gibt es auch noch Einstellmöglichkeiten. Ich finde es gut, dass das Tempo des Spiels nicht zu hoch ist, man also selten hektisch steuern muss. Der Fisch scheint sich eher durch eine zähe träge Masse als durch Wasser zu bewegen. Es ist eher Voraussicht gefragt beim Spielen.

Insgesamt ein nettes Spiel, aber wie bei den meisten Spielen dieser Art hält der Spielespass nicht so arg lange an. Die App braucht kaum Speicherplatz und nur wenige Berechtigungen. Deshalb finde ich das Spiel mit 4 Sternen fair bewertet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Die Rettung für einen langweiligen Kurzstreckenflug, eine langweilige Bahnfahrt oder eine langweilige Wartezeit.
Hübsche Animation in Schwarz-Weiss, daher kontrastreich genug, auch bei schlechten Lichtverhältnissen.
Das Spiel ist raffiniert-einfach : durch Kippen des Smartphones wird ein kleiner Fisch an Hindernissen und Gefahren vorbeigeschleust und zu Nahrung geführt. Mit steigendem Level steigt auch die Komplexität der Umgebung.
ABER - nach einer bestimmten Zeitspanne (ein paar Monate) funktioniert das Spiel nicht mehr, man müsste es kostenpflichtig nachinstallieren. Die "Freeware" ist in Wahrheit eben nur eine Demoversion. Empfinde ich als enttäuschende Abzocke, weil das eben nicht sofort dabeisteht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2013
... für ein paar Minuten. Leider ist die Steuerung nicht wirklich gelungen. Eine Touch-Bedienung statt des umständlichen und nervigen Gerat-Neigens wäre die deutlich bessere Wahl. Im Liegen ist dieses Spiel gar nicht steuerbar. Es funktioniert ausschließlich stehend und sitzend.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
In the The Last Fish bewältigt man diverse Geschicklichkeitsaufgaben wie z.B. dem Einsammeln u.o. Ausweichen von Gegenständen mit dem namensgebenden Last Fish. Gesteuert wird der Fisch durch Neigen des Tablets. Dies funktioniert erstaunlich präzise im Gegensatz zu diversen Titeln mit dieser Art von Steuerung wo dies nicht der Fall ist und man nach Möglickeit zu einer anderen Variante wechselt. Eine weiteres Highlight neben der gelungenen Steuerung ist die komplett in schwarzweiß gehaltene minimalistische Optik. Mein Fazit: The Last Fish ist ein schöner Titel für mal eben eine Runde Zwischendurch. Bei längeren Spielen am Stück wird es mir persönlich zu monoton und meine Motivation schwindet dahin.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
ich kann nicht so ganz nachvollziehen, warum so viele Rezensenten den Begriff "stylisch" verwenden. Das Spiel würde mit knallbunten Farben (wie diese Wachs-Lavaleuchten) absolut aufgewertet.

Ansonsten gutes Spiel mit präziser Steuerung, macht Laune und auch die Langzeitmotivation ist da.
Wie gesagt, in buntem "psychodelic-look" würde ich 5 Sterne vergeben, so finde ich die Grautöne etwas "billig".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Auf dem Nexus 7 ist alles OK, aber ein bisschen öde. Auf dem Kindle Fire HD 7 (2013) ist aber die gesamte Steuerung invertiert. Wenn man den Kindle flach auf den Tisch legt und die Steuerung auf „Rückenlage“ einstellt (geht zum Glück in den Einstellungen der App), dann kann man den Fisch einigermaßen steuern, aber nicht, wenn man das Tablet normal in der Hand hält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Die App war heute kostenlos verfügbar. Die Grafik ist recht stylisch und die untermalende Musik passt und wirkt beruhigend. Sofern man länger spielt (also ca. länger als 20 Minuten) dann wird es arg eintönig und monoton. Vergleichbar ist das Spiel am ehesten mit dem lebendigerem und dadurch unterhaltsamerem "Hungry Shark".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Steuerung ist recht schwammig, alles in allem ein lustiges Spiel was mich aber nicht wirklich zum dauerhaften Spielen animieren konnte
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)