Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos UHD TVs Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen5
4,0 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,19 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2013
Geniales Album von einem durchaus genialen Musiker.
Für mich ist Trey Songz einer der bedeutensten Sänger unserer Zeit & das auch schon seit vielen Jahren.
Auch live hat er sehr viel zu bieten was sich für mich auf seinem konzert "chapter V world tour" bestätigt hat.

Anspieltipps:
dive in
panty wetter
heart attack
2 reasons
hail mary
don't be scared
pretty girls lie
forever yours
fumble
wihtout a woman
simply amazing
never again
check me out
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2012
Titel 4 ist mein absoluter Favorit!
Gehe am 13.1.13 auf sein Konzert und kann mich mit dem Album jetzt noch mehr freuen.

CD war etwas verkratzt als ich sie bekam, war ein weeeenig enttäuscht, aber kann ja mal passieren :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2012
Trey Songz gehört mittlerweile zu den großen Namen der amerikanischen RnB Szene. 2 Jahre nach „Passion, Pain & Pleasure“, ist er wieder zurück mit seinem neuen Album „Chapter V“. Mit den ersten Singles „Heart Attack“ und „2 Reasons“ hat er schon gezeigt, dass er bei diesem Album auf vielfalt setzt. Denn es sind auf seinem neuen Werk viele SlowJams und Tracks zum Kopfnicken zu hören. Außerdem hat er mit Lil Wayne, Rick Ross, T.I., Young Jeezy, Diddy und Meek Mill viele Gäste aus dem Hip Hop Bereich am Start. Auf seinem neuen Werk bekommt man bei den Tracks „Check Me Out“, „Playin' Hard“ und "Hail Mary“ auch Treys Rapkünste zu hören. Diese sind aber eher begrenzt. Auf der anderen Seite, überzeugt er bei den ruhigen Song stimmlich auf ganzer Linie. Aber dennoch ist es irgendwie störend, dass es keine richtige Mitte gibt und Clubbanger auf SlowJam (und andersrum) folgt und man beim hören ruckartig aus den verschiedenen Stimmungen gezerrt wird. Deswegen fällt es schwer das Album in einem Stück zu hören, ohne zu skippen. Zudem fehlen mir die absoluten Hits auf dem Album und es gibt für mich keinen Track der besonders heraussticht. Die Tracks die mich am meisten gecatched haben, sind „Playin‘ Hard“ und „Don‘t Be Scared“ (mit Rick Ross).

Trey hat gesagt das dies sein bisher bestes Album geworden ist, aber was soll er auch anderes sagen. Ich muss sagen, dass mir sein letztes Album besser gefallen hat. Da es von der Stimmung her einheitlicher war. Aber man kann sagen, dass auf diesem Album auch die Hip Hop Heads angesprochen werden und Trey nicht nur Tracks für das Schlafzimmer bringt. Außerdem halte ich ihm zugute, dass er auf House Dj‘s verzichtet und nicht dem Trend hinterher läuft.

Insgesamt gebe ich dem Album 3 Sterne, da die Tracks zum großen Teil gefallen, aber man auch leider zu oft zum skippen verleitet wird.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2012
Sich als R&B-Künstler einen Namen zu machen, das ist alles andere als einfach. Zu viele adäquate Stimmen gibt es hier wie dort, die inhaltlich den immer gleichen Stoff wiedergeben und dabei die zumeist eintönig-seichten Instrumentale berieseln. Trey Songz bildet hier keine 100%ige Ausnahme, zwar ist der Name durchaus geläufig, so ein richtig detailliertes Bild hat man aber nicht vor Augen, geschweige denn eine einprägsame Stimme mit hohem Wiedererkennungswert. Daran wird auch Chapter V" wenig ändern, das mittlerweile fünfte Soloalbum des Grammy-nominierten Sängers, welches kaum mehr bietet, als der gängige Einheitsbrei. Natürlich ist Dive In" ein durchaus brauchbares Stück Musik für die letzten schönen Tage im Jahr, das zugleich die Damenwelt anspricht, die vereinzelten Rap-Einlagen eines Playin Hard" gut gemeint und 2 Reasons" mit T.I. ein tanzbarer, gut nach vorne gehender Track über die Ausgehgründe schlechthin; Frauen und Alkohol. Doch so wirklich neu, innovativ oder besonders ist dies alles nicht.

Demnach bleibt nach einem ersten Hörgang nicht so wirklich viel hängen. Das arg auf Single getrimmte Heart Attack", Hail Mary", wenngleich weniger aufgrund der Darbietungen selbst, als vielmehr da die Kombi aus Young Jeezy und Lil Wayne beeindruckt. Sowie das Gastspiel vom umtriebigen Rick Ross, den es auf Don't Be Scared" auf ein interessantes Beatgerüst verschlägt. Und sonst? Eine Hand voll ordentliche Beats, die üblichen Nassmacher für die Damen,...man weiß Bescheid. Während sich Trey Songz also fragen muss, ob und was er noch Neues zu sagen habe, muss sich der Hörer indes wohl überlegen, weshalb er gerade diese Platte kaufen sollte und nicht eine x-beliebige andere Scheibe. Denn Songs im Spannungsfeld zwischen R&B und Hip-Hop", wie es im Pressetext heißt, gibt es zu genüge in der großen, weiten Musikwelt. Ist es da noch wunderlich, wenn einem während dieser achtzehn Stücke der Eindruck entsteht, Trey selbst wisse nicht so recht, was seine Musik besonders mache? Nicht falsch verstehen, Chapter 5" ist kein schlechtes Album. Aber zu simpel, um wirklich zu überzeugen. So brauch niemand auf ein weiteres Kapitel warten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2012
Ein gefühlvolles Album PUNKT.
Nicht so nen scheiß wie tyga AUTO TUNE MÜLL!

Aber ich bin denke mal wie alle anderen real rap fans gespannt auf UNDISPUTED von DMX was nächste Woche erscheint.
habe rein gehört es ist hart und Strassenrap kein auto tune Müll. Endlich mal wieder ein richtiges rap Album was nciht nur dieses Jahr alles wegfegen wird. Hört selber rein hier bei Amazon unter DMX UNDISPUTED!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,19 €
7,59 €