Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ingeniös, 8. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Goldberg Variations (Audio CD)
Die mitgeschnittene Aufführungshistorie von BWV988 ist in etwa so unübersichtlich wie die mäandernde Chinesische Mauer und fällt in puncti Quantität wie auch Qualität nicht weit hinter diversen symphonischen Werken Mozarts oder Beethovens zurück. Ohne Letztgenannten Unrecht zu tun verhält es sich bei dem Bachschen Koloss indes um das weitaus dichtere Stück, in formaler Stringenz an einem Konzertabend eine Mammutaufgabe für den Solisten - jeder, der sich auch nur an die Aria gewagt hat, kann begreifen, welch herkulische Aufgabe hier harrt.
Namen der...nennen wir sie ruhig einmal Bergsteiger namhafter Präsenz hier aufzulisten erübrigt sich. Nun also der zurückhaltende Sokolov mit Anfang 30, vorliegend ein Leningrader Konzertmitschnitt aus dem Jahre 1981. Man braucht nicht viel mehr zu sagen - nur ein paar Beispiele: Was sich in Variation 5 peu à peu heranpirscht, ist das mit Abstand beste Crescendo, das ich in diesem Zusammenhang je hörte - da verzeiht man auch den einzigen Verspieler in der Aufnahme. Variation 7, niemals besser als hier; vorzüglich gewählte Tempi, geschickt akzentuierte Triller, logische Formvollendung in einem Guß. Die Fughetta (10) verzichtet auf in anderen Aufnahmen gerne mal praktizierten Staccato-Schwachfug, liegt wie ein Brett in der Luft und ist in der Tat auch nur so transparent genug, um die darin verborgene kompositorische Raffinesse des alten Bach darzulegen. 14 habe ich noch nie(!) so rauschhaft, so brillant ge-tastenrittert vorgefunden! 15 danach mit einem zügigeren Tempo als allgemein üblich dahinfließen zu lassen zeugt von frappierender Kenntnis der Materie, besonders beim wunderbaren Versickern des tönernen Flusses jeweils kurz vor der Reprise... 17, das polyphone Monstrum des Werkes, sitzt unnachahmlich. Alla breve (22) wiederum verhalten zu spielen ist wieder so ein musikalischer Spaß, bei dem nicht nur Dr. Lecter vor Freude quieken würde. 25 nimmt sich erwartungsgemäß viel Zeit, fast schon ein wenig zu viel, was der Andacht aber beileibe keinen Abbruch tut. Wer in 29 die Triolen so sicher spielt wie Sokolov, spendiere ich in Berlin reihenweise Gin, seinen Namen mit Andacht preisend! Und dann natürlich das Quodlibet. Dieses Quodlibet... Mitschnitten merkt man hier gerne an, daß der Solist, aufjauchzend, halbwegs übern Berg zu sein, fahrig wird und dabei den humoristischen Charakter der Variation hinwegschluddert. Keine Spur bei Sokolov; formale Sicherheit bis zum Schluß.
Mit Abstand die beste Live-Aufnahme der Goldberg-Variationen, die ich jemals hörte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schön und interessante Aufnahme, 21. Juli 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Goldberg Variations (Audio CD)
Es handelt sich um einen relativ alten, tontechnisch jedoch hervorragenden Konzertmitschnitt (1982) aus dem damaligen Leningrad. Sokolow spielt wundervoll und hat eine durchaus eigene Sichtweise, wodurch er sich wohltuend von der Unzahl der Aufnahmen unterscheidet, die meistens ziemlich auswechselbar erscheinen. Nur in wenigen Variationen stört etwas ein Übermaß an virtuoser Geschwindigkeit; aber diese Momente sind wirklich selten, und man fragt sich, ob er sie heute etwas anders spielen würde (ganz besonders, wenn man die später entstandene Aufnahme der Kunst der Fuge hört, die einen einsamen Gipfel darstellt). Dennoch: Für mich ist sie eine der besten Aufnahmen der Goldbergvariationen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Anti-Gould, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Goldberg Variations (Audio CD)
Diese Aufnahme der Goldberg-Variationen vom jungen und jugendlichen Sokolov besticht durch die Strenge ihrer Rhythmik und der gleichzeitigen warmen Färbung. Sie ist romantisch durch ihre Tonfülle und gleichzeitig kanonisch in ihrer Ernsthaftigkeit. Die technische Meisterschaft ist Sokolovs schon früh erkennbar. dadurch ist sie ein - wohl dem Interpreten unbewusster - gleichwertiger Gegenentwurf zu den Gouldschen Aufnahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine grandiose Aufnahme, 13. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Goldberg Variations (Audio CD)
des damals noch jungen Sokolov. Sein Genie ist schon damals unverkennbar. Wer diesen wahrhaft großen Pianisten schätzt und die Goldberg-Variationen mag, muß diese Aufnahme haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Goldberg Variations
Goldberg Variations von Grigory Sokolv (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen