newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

57 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2014
Als Besitzer eines MacBook Pro 13" (early 2011) mit bis dato einer HDD und 4 GB RAM stieß ich zuletzt immer häufiger an die Leistungsgrenzen des Gerätes. Insbesondere bei Foto- und Videobearbeitung, die ich unterwegs durchführen möchte.

Irgendwann hatte ich in Foren von häufigen Problemen mit MacBooks gelesen, wenn z.B. RAM aufgerüstet wird und SSDs hatte ich nur als unbezahlbar in Erinnerung. Da mein MBP aber äußerlich noch wie neu aussieht und der Akku nach drei Jahren und täglicher Nutzung noch bei sagenhaften 93% Kapazität liegt, fand ich einen Neukauf einfach unsinnig.

Nach nicht mal einer halben Stunde Recherche im Netz stand für mich fest: ich tausche RAM und HDD einfach aus.
Diese Entscheidung habe ich noch nicht eine Sekunde bereut. Der Tausch der Hardware (sowohl RAM als auch SSD) sind übrigens denkbar einfach - warum ich mich solange davor gedrückt habe, weiß ich nicht mehr.

Rein interessehalber habe ich vor dem Tausch der Festplatten einen Geschwindigkeitstest gemacht: meine HDD kam auf 40 bis 44 MB/s lesen und schreiben. Nach dem Einbau der SSD liegen die Werte beim 10fachen!

Mit SSD ist der Boot-Vorgang dramatisch kürzer, nach der Anmeldung ist der Desktop sofort komplett da (früher wurde die menubar nach und nach geladen). Alle Programme starten praktisch sofort und es lässt sich flüssig arbeiten. Auch Aperture (beim Mac ja immer wieder kritisch beäugt auf Grund der hohen Ressourcenanforderungen) macht jetzt Spaß, weil es "normal schnell" bedienbar ist ohne das längere Wartezeiten entstehen.

Gefühlt habe ich jetzt ein neues MacBook für verhältnismäßig wenig Geld (gegenüber einem Neukauf).

Ich habe kurzzeitig überlegt ob ich mir die 840 EVO Basic oder die 840 Pro Series holen soll. Letztlich habe ich mich doch für die Pro entschieden, da ich auch häufiger Videobearbeitung mache und diese SSD beim Schreiben größerer Datenmengen ihre Vorzüge ausspielen kann.

Tipp für Mac Besitzer: bei Geräten in die nicht "Apple SSDs" eingebaut werden, ist standardmäßig TRIM nicht aktiviert. Die Aktivierung ist bei SSDs wichtig, damit gelöschte Blöcke sofort wieder zur Verfügung stehen und die Performance hoch bleibt (Vermeidung von Fragmentierung). Dies kann einfach per kostenlosem Tool nachgeholt werden (Google: "Trim Enabler Mac")
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
94 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. März 2013
Wer seinen Rechner schneller machen möchte, sollte nicht versuchen die letzten 10% mit Hilfe der CPU herauszukitzeln, sondern über den Einsatz einer SSD als Systemplatte nachdenken: Bootzeit und Startzeit der Programme verkürzen sich drastisch, das Arbeiten bleibt stets flüssig, da es praktisch kein Warten auf die Festplatte mehr gibt - man hat quasi einen neuen Rechner.
Bei mir fiel die Wahl auf die Samsung 840 pro, da die Kenndaten der IO-Leistungen gut sind und die pro-Serie eine längere Haltbarkeit verspricht.

Zu beachten:
- Die Festplatte hat 2,5 Zoll und enhält keinen Rahmen zur Befestigung in einem 3,5 Zoll Schacht.
- die auf der CD beiliegende Software Magician ist recht veraltet. Hier sollte man die aktuelle Version von Samsung downloaden
- die Platte sollte an einem 6 GBit SATA Controller angeschlossen werden, damit man von der vollen Leistung profitiert (max. Übertragungsleistung von SATA III ist 600 MByte/s)
- mit Windows XP erhält man nicht die volle Leistung, da einige Besonderheiten der SSD vom Betriebssystem nicht beachtet werden. Da XP im April 2014 ausläuft, habe ich den Austausch gleich mit einem update auf Windows 7 verbunden
- Nach der Installation des Betriebssystems sollte man mit dem Magician Tool die Betriebssystemeinstellungen kontrollieren und ggf. anpassen. Hier wird angeboten, einige Services die zu übermäßigen Schreibaktivitäten führen zu deaktivieren (Indizierung, prefetch, Wiederherstellungspunkte,...)

Positiv:
- großartige Performance - vom Bootbildschirm bis zur win7 Anmeldung vergehen 12 Sekunden (win 7 64 bit professional). Man kann nach der Anmeldung sofort loslegen und wird in keinster Weise durch Plattenaktivitäten ausgebremst.
- Leise - es verbleibt m.E. nocht ein ganz geringes Restgeräusch
- Energiesparend

Negativ (betrifft nur die Software Magician):
- In den Garantiebedingungen wird auf einen Schwellenwert von Totaly Byte written verwiesen. Mit ist es nicht gelungen diesen Wert auf der Samsung Internet Seite aus der technischen Doku bzw. aus Magician zu ermitteln.
- Magician installiert sich im Autostart - warum?
- die Seite zur Einstellung des over provisioning ist mit Vorsicht zu genießen. Mit Clear wird ohne weiteren Hinweis die NTFS Partition vergrößert.
- Enthält die Festplatte eine Nicht-NTFS Partition, dann zeigt die over provisioning Seite des Magician Tool einen Fehler an.
- das over provisioning ist nicht wirklich transparent. Wird es durch irgendwelche Klicks in der Magician Software eingeschaltet oder benutzt es jeglichen unpartionierten Speicherplatz
2222 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
102 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. März 2013
Mein System mit der alten HDD Festplatte auf Windows 7 Ultimate 64Bit:
- AMD Phenom II X6 T1090
- Gigabyte 890FXA-UD5 Mainboard (waren mit die ersten Boards mit Sata 3 und USB 3 Anschlüsse, hatte deshalb Befürchtungen im Vorfeld, das nicht die volle Geschwindigkeit gefahren wird.)
Aber da zum Glück Entwarnung.)
- 8 GB Kingston Hyper 1600MhZ DDR3
- Leadtek Geforce 260 (55nm)
- Samsung HD103SJ 1TB

Windows alte Wertung:
CPU - 7,5
Arbeitsspeicher - 7,5
Grafikkarte Aero - 6,3
Grafikkarte 3D - 6,3
Alte Festplatte - 5,9

Nun mit dem Austausch der HDD als Storage und die neue SSD als Systemplatte!
CPU - 7,5
Arbeitsspeicher - 7,5
Und nun zur meine grossen Überraschung!
Grafikkarte Aero - 7,2
Grafikkarte 3D - 7,2
Es ist immer noch die alte Grafikkarte, die Leistung wurde durch den Austausch auch verbessert!
Samsung SSD 840 Pro - 7,9

Desweiteren der Vergleich von HD103SJ 1TB HDD und der Samsung 840Pro 256GB

Seq. Lesen - 79MB/s ------------ 537MB/s (~650% Steigerung)
Seq. Schreiben - 61MB/s ------------ 475MB/s (~700% Steigerung)
Rand.Read (IOPS) - 330 ------------ 66475
Rand.Write(IOPS) - 2106 ------------ 46869

Das ist meine erste SSD und hoffe das Sie auch solange hält, wie meine ganzen alten Samsung HDD's, die ich heutzutage noch benutze als Backup mit einem "Sharkoon QuickportPro"(esata).

Die 50€ Aufpreis gegenüber der normalen Version ist leicht zu verschmerzen, wenn man bedenkt das man dafür
a) hochwertigeren Speicher b) 5 Jahre Garantie c) größere Schreibbandbreite bekommt.
Desweiteren gibt es noch "Assassins Creed III" als Bonus bis zum 31.03.2013, was ja auch im Schnitt alleine ~30€ kostet. Vergesst nur nicht, die Seriennummer vorher aufzuschreiben, das benötigt man für das Gratisspiel, ich musste erstmal wieder ausbauen, was aber schnell ging.

Ich habe einen "Silversonte SST-SDP08" Einbaurahmen in einem "Sharkoon HDD-Vibe Fixer" eingebaut, die ich sonst immer für die alten Festplatten genutzt habe.
Da braucht man einfach nur das Kabel abstecken und vorne rausziehen, ohne im Gehäuse jedesmal rumschrauben zu müssen, wenn man eine Festplatte wechselt.

Dazu ein günstiges Sata 3 Kabel (50cm) von Wentronic gekauft, reicht vollkommen.

Für ~200€ bekommt man zur Zeit nicht viel Alternative, die von den Werten und Garantiezeit in dem Bereich sind.
OCZ und Plextor hat zwar zum Teil 5 Jahre Garantie aber die sind meist teurer und bringen nicht die Schreibleistung.

Deswegen finde ich ist die Samsung 840Pro 256GB mit Topwerten + lange Garantiezeit nicht nur das Topmodell, sondern durch die Beigabe von "Assassins Creed III" (-31.03.13) auch noch der "Preis/Leistungs Sieger".

EDIT:
Einzig negative Beigeschmack für den Download des über 15GB großen Spiels "Assassin's Creed III", man muss sehr viel Daten hergeben, Personalausweis/Telefonnummer und Rechnung von der SSD, damit man das Spiel bekommt. Ich habe übrigens noch das DLC von Assassin's Creed III "The Tyranny of King Washington" (~1GB] gratis dazu bekommen.

EDIT: Mit der aktuellsten Version von "Samsung Magician 4.0", die man über der Samsung Homepage downloaden kann, sieht man die Seriennummer unter Punkt "SSD Authenticity"!
2121 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2014
Dass die Samsung-SSDs schnell und zuverlässig sind kann man auf tausend anderen Bewertungen schon lesen, nur der Verschlüsselungs-Chip wird kaum erwähnt. Deshalb hierzu meine Erfahrungen: Er ist nur aktivierbar auf BIOS-Ebene und auch nur dann, wenn das BIOS des Computers über die Option verfügt, ein ATA-Password zu setzen. Das war bei mir auch nach einem BIOS-Update nicht der Fall. (Das ATA-Password bitte nicht verwechseln mit dem standardmäßigen BIOS-Password, mit dem man den Zugang zum BIOS schützen kann und das jedes BIOS hat). Fazit: Ich kann die AES-Verschlüsselung nicht nutzen und die SSD nur als normale unverschlüsselte SSD nutzen. Anregung: Ich würde es fair finden, das bei der Produkt-Beschreibung auch zu erwähnen und die AES-Verschlüsselung der SSD (die die Pro-Serie ja von anderen unterscheidet) nicht als Standard-Funktion zu beschreiben, sondern als Option, die man unter günstigen Umständen nutzen kann. Deshalb nur 4 Sterne.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2013
Ich habe mir diese SSD zugelegt da ich schlicht und einfach genervt war von langen Boot-ups und Zugriffszeiten und da dieses Modell von Samsung im Allgemeinen herrvorragende Kritiken empfängt. (Welche ich zwar nicht uneingeschränkt teilen kann aber dazu mehr, denn ich wollte die bestehende Systempartition auf die SSD migrieren)

Lieferumfang:
Die Verpackung ist ein wenig größer als eine CD-Hülle, viele Dreingaben sind also nicht drin. Enthalten sind die SSD, Garantiebestimmungen eine CD mit Unterstützungsprogrammen (Data Migration, Samsung Magician) und ein Quick-Guide (bestehend aus einfachen Illustrationen) zur Installation

-Spärlich aber zweckgemäß, wer seinen Desktop-PC aufrüsten möchte sollte sich ein komplettes Upgrade-Kit besorgen oder einen Einbaurahmen dazu bestellen. Ich finde, bei diesem Preis wäre ein Cent-Artikel a la Eibaurahmen wie ihn z.B. Hama anbietet drin gewesen.

Installation
Die lief leider ganz und gar nicht reibungslos. Wie man in anderen Rezensionen liest, lässt sich die SSD meistens einfach Installieren und ein Betriebssystem aufspielen. Viele haben allerdings Probleme ein bestehendes Windows auf die SSD zu übertragen. So erging es mir ebenfalls:
SSD ausgepackt, eingebaut, "Samsung Data Migration" installiert und...NICHTS ging: "Fehler beim Defragmentieren des Datenträgers". Da stand ich erstmal da wie der Ochs' vorm Berg (Habe doch mein Windows 7 x64 Ultimate vorher abgespeckt und die alte Systemplatte defragmentiert)
Nichtdestotrotz,...es gibt ja noch andere Wege. Also, Acronis True Image geladen und Backup gemacht um es danach wieder auf die SSD zu "retten". Leider funktionierte das auch nicht, da die anschließend nötige Windows-Starthilfereparatur ins Leere verlief. Normalerweise muss man diese nach so einer Aktion 3-mal durchlaufen lassen um MBR, Bootloader und BCD wieder herzustellen, was bei mir leider aber zu keinem Erfolg führte da mein Windows auf der SSD nicht "automatisch repariert" werden konnte. Auch die Eingabekonsole half nichts.
Letztendlich blieb mir nur die Software "Drive Copy 12" von Paragon für zusätzliche 30 Euro, die den Job aber auch anstandslos und ohne Probleme erledigte.

!!!Hier eine ganz klare Kopfnuss auch an den Support von Samsung--->Für den Fehlerfall ist hier absolut nicht vorgesorgt!!!!!!

Nicht nur das es keine Lösungsvorschläge zu Problemen in Schriftform dazu gibt sondern auf der Website ist zu möglichen Problemen auch kein Sterbenswort erwähnt.
Ausserdem war der telefonische Support nicht zu erreichen...BITTE wann arbeitet ihr denn???
(Ich habe es unter der Woche mehrmals zu verschiedenen Zeiten probiert)
"All Lines are closed. Call again between 8am and 5pm" wenn ich z.B. um 13Uhr anrufe...und vorher noch die Aussage "Ihre durchschn. Wartezeit beträgt 30 Sekunden"

Laufender Betrieb
Hier bin ich wieder absolut zufrieden, mein PC fährt in Windowseile...(Wortspiel..ha.ha) hoch und bearbeitet alle Anfragen ruck zuck. Im AS SSD Benchmark erreicht die Platte 951 Punkte.
Hierzu sei angemerkt dass vor und nach der Migration noch einige Systemanpassungen von Nöten sind da Windows noch davon ausgeht es liefe auf einer herkömmlichen Festplatte.
Da HDD und SSD völlig unterschiedlich arbeiten kann es hier zu nicht kleinen Performance-Einbußen kommen die die Lebensdauer der SSD verkürzen. Stichwort Alignment usw., einige Technik-Verlage bieten hier ausführliche Anleitungen auf ihren Websites. Einfach "Windows auf SSD migrieren" in die Suchmaschine eingeben.

Selbst nach der Neuinstallation von Windows gibt es noch einiges zu verbessern, zwar trifft Windows dann im großen und ganzen die richtige Einstellung aber ein paar Feinheiten bleiben immer

Der Samsung Magician sollte auch nicht unerwähnt bleiben. Äußerlich wohl an ein Intel-Programm angelehnt ist er ein übersichtliches Tool das hilft die wichtigsten Einstellungen zu treffen und im Allgemeinen Auskunft über den Zustand der SSD gibt.

FAZIT
Ich denke durchaus dass es sich hier um ein High-Quality Produkt handelt und ich bin absolut zufrieden mit dieser SSD hinsichtlich des Betriebes.
Zwei Sterne Abzug NICHT weil es Probleme bei der Installation gab, sondern weil Samsung hier offensichtlich keine Anstrengung unternommen hat seine Kunden bei der Installation zu Unterstützen und Support zu bieten und ich gezwungen war auf zusätzlich kostenpflichtige Software zurückzugreifen

Für mich ist Kundensupport ein wichtiger Bestandteil des Produkts
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Dezember 2014
Ich habe gestern Abend diese SSD unterm Weihnachtsbaum liegen gehabt. Man muss dazu sagen, das ich mich davor bereits intensiv mit der Materie auseinandergesetzt habe - mir sie jedoch selbst zu teuer war. Bin selbst noch Schüler und nun eben dieses Weihnachtsgeschenk.
Natürlich sehr gefreut und heute früh gleich mal eingerichtet.
Die alte HDD (1 TB) meines Desktop-PCs gesäubert, anschließend auf die SSD (500 GB) geklont, diese in den PC eingebaut und anschließend im BIOS noch einige Einstellungen vorgenommen - fertig.
Ich muss dazu sagen, das ich nur ca. 100 GB meiner Festplatte nutze, daher hat der Klonvorgang lediglich erstaunlich schnelle 16 Minuten gedauert. Einbau ca. 20 Minuten und das BIOS einrichten auch noch mal ein paar Minuten. Alles in allem also ca. eine Stunde arbeit.
Jetzt arbeite/spiele ich seit gut zwei Stunden und probiere gerade mal alles mögliche durch.

1) Innerhalb von 20 Sekunden ist der PC nun hochgefahren und komplett funktionstüchtig. Selbst das Internet ist da. Vorher habe ich immer ca. eine Minute gebraucht, bis alles bereit war, also 2/3 der Zeit eingespart.
2) Beim surfen merkt man nicht wirklich einen großen Unterschied. Ich vermute, dass hier vor allem mein Internet (6k Leitung) schuld ist.
3) Spiele (League of Legends, Steamanwendungen,..) starten leicht schneller, kein großer Unterschied.
4) Den größten Unterschied habe ich bisher bei ITunes bemerkt. Bisher hat es immer um die 10 Sekunden gedauert, bis es geöffnet hat. Nun ist dies auch nur noch eine Sache von wenigen Sekunden. Und jetzt kommt der Hammer. CDs auf ITunes exportieren. Innerhalb von EINER Minute war ein Album mit 12 Titeln geladen - für meine Verhältnisse der Wahnsinn!
Anschließend gleich mehrere andere CDs exportiert, überall dasselbe Ergebnis.

Sollten mir im laufe der nächsten Tage noch andere erwähnenswerte Details auffallen, werde ich sie nachtragen. Alles in allem eine klare Kaufempfehlung.

An dieser Stelle möchte ich noch Martin Binder danken, der im Februar diesen Jahres die 840 EVO mit 250 GB bewertet hat. Seine detaillierte Beschreibung war wirklich sehr hilfreich. Jedoch war bei mir, Win7 Home 64-bit, die Wiederherstellungs-DVD nicht vonnöten.

Sollten fragen zu meiner Bewertung oder generell zum Produkt auftreten, bin ich gerne bereit, diese ihnen zu beantworten. Auch bei Fragen zum Umstieg von HDD auf SSD stehe ich ihnen zur Verfügung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 19. Februar 2013
Ich habe die Chance genutzt mit der neuen SSD gleich das ganze System neu aufzusetzen, von daher kann ich keine Aussagen zu der Qualität des Migrationstools sagen. Als System diente ein Dell XPS 8200 mit 12 GB Ram.
Die Installation von Windows 7 begann stockend, bis ich merkte das in dieser Zeit schon die gesammte SSD formatiert wurde. Der weitere Verlauf der Installation ging ebenfalls rasend schnell - da macht eine Neuinstallation geradezu Spaß. Diese Faszination der Geschwindigkeit setzte sich dann beim Office, Die Sims, etc. weiter fort und es zeichnete sich hierbei schon ab, daß ich keine ganze Woche benötigen werde um ein komplett fertiges, mit allem Zubehör vollständig fertig installiertes System zu erhalten. Auch die Downloads aus dem I-Net gehen nun gefühlt deutlich schneller von statten, da die bisher genutzte Festplatte Seagate ST 31500341AS wohl bislang im System ein deutlicher Flaschenhals war, der jetzt weggefallen ist.
Im täglichen Betrieb geht nun alles deutlich schneller, läuft flüssiger und man wartet kaum noch auf eine Anwendung wenn sie gerade neu aufgerufen wird. Auch kann man jetzt teilweise Spiele in höheren Auflösngen spielen, jedoch kommt auch hier irgendwann die Limitation durch die anderen Bauteile des Rechners. Insgesamt gab es bislang noch keine Hänger oder Aussetzer, die auf die SSD zurückzuführen wären und auch mit zwei identischen SSD im System gab es keine Probleme.
Zubehör gab es außer eine CD mit Treibern kein weiteres Zubehör, so daß man die fehlenden Kabel, Schrauben, etc. entweder in der Grabbelkiste vorhanden hat, oder sie besser gleich mitbestellt.
Zusammenfassend ist diese SSD deutlich ihr Geld wert und damit eine ganz klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2013
Hallo,

Ich habe die Samsung SSD 840 Pro 256 GB in einem Dell Inspiron 17R SE gegen die vom Werk eingebaute HDD (1TB) getauscht und Windows 7 Professional 64 Bit installiert (auch hier bei Amazon bestellt). Windows 8 64 Bit, nutze ich wegen Kompatibilitätsgründen vorhandener Software nicht.

Einbau und Installation verlief problemlos, ebenso die Windows 7 Installation. Beachten sollte man bei dem Dell Laptop, dass man vorher die BIOS Einstellungen ändert, bevor man Windows 7 installiert.

Nach Abschluss der Windows 7 Installation, habe ich die Firmware mit dem Magician Tool 4.1 aktualisiert (aktuellste Version von der Samsung Webseite, Firmware: 5B0Q). Auch das BIOS vom Dell Laptop (von A12 auf A14) habe ich aktualisiert.

Nach Abschluss von Windows-Update und der manuellen Aktualisierung aller Hardwaretreiber (Chipsatz, Netzwerk, W-LAN usw.) läuft der Dell Laptop einwandfrei und die SSD gibt ihr ganzes Potenzial frei (gemessen mit AS-SSD Benchmark).

Danach habe ich mit Acronis True Image Home 11 - Plus Pack ein Image auf einer externen HDD (mit WD My Passport USB 3.0 1TB) angefertigt für Notfälle (Rücksicherung natürlich getestet und hat ohne Fehler funktioniert!)

Ich bin mit der Samsung 840 Pro 256 GB sehr zufrieden, und hoffe natürlich, dass es die nächsten 5 Jahre so anhält.

Die Lieferung von Amazon war, wie immer, sehr schnell und vorbildlich.

Für das Produkt Samsung 840 Pro 256 GB vergebe ich 5 Sterne und kann es uneingeschränkt weiter empfehlen.

Viele Grüße.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
68 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Januar 2013
Schneller umstieg von HDD mit Windows 7 auf SSD...
- HDD Systempartition auf entsprechende zulünftige Grösse verkleinert/vergrössert
- mit "Sichern und Wiederherstellen" von Windows 7 ein komplettes Backup auf externes USB-Laufwerk erstellt
- Wiederherstellungsdatenträger erstellt
- alte HDD ab- und die SSD angeklemmt
- vom Wiederherstellungsdatenträger gebootet
- Wiederherstellungspartition(en) ausgewählt
- Daten wieder hergestellt
- neugestartet, Samsung SSD Magician installiert und von Punkt zu Punkt abgehangelt. Restliche Daten anderer Laufwerke/Partitionen wieder eingebunden... Arbeitszeit nur für die Windowsübertragung von Alt auf Neu... ca. 2-3 Stunden... der Rest ist von euren Datenmengen und Systemkonfiguration abhängig...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2014
Hallo,
zur Leistung oder Eckdaten (usw) wurde sicher genügend geschrieben, und Tests gibt es für diese SSD genügend im Netz, dahingehend muss ich nichts unnötig wiederholen.

Vielleicht einige Worte dazu, warum ich mich für dieses Produkt entschieden habe :
Weil Samsung bei SSD's die niedrigste Ausfall bzw Rücklaufquote hat, die 840 PRO sich bei Geschwindigkeitstests immer an der Spitze befindet, die Controller zu den besten gehören (wenn sie nicht sogar die besten sind), Fünf Jahre Garantie (was auch viel darüber sagt, das Samsung selbst von dessen Produkt bzw deren Qualität überzeugt ist) und ein sehr gutes bzw brauchbares Software-Bündel dabei ist (was man oft sonst einzeln beziehen muss, von Drittanbietern).

Ich bin von diesem Produkt so überzeugt, das ich bereits Vier 840 PRO besitze (in Zwei PC's), ich verwende übrigens nur mehr SSD's, und da ich kein Datenmessie bin reichen mir Zwei mal 256GB pro PC locker aus.
Die 840 PRO ist zwar teurer als andere SSD's, aber Qualität hat nun mal seinen Preis.
Alle Vier 840 PRO verrichten seit mehreren Monaten ihr Werk sehr gut.

Kleine Info, Samsung stellt alle Teile der SSD auch selbst her.

Ich gebe eine Kaufempfehlung ab.
Für diejenigen die es etwas günstiger wollen, greifen besser zur Samsung EVO oder zur Crucial M500, diese beiden sind meiner Meinung die besten nach den 840 PRO SSD's.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen