Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Februar 2013
Das ist ein Stift wie ich ihn mir schon lange gewünscht habe. Die Bedingung ist intuitiv, der Stift liegt ser gut in der Hand und es ist kaum möglich versehentlich auf die Taste zu kommen.

Allerdings läuft man Gefahr eingeliefert zu werden, wenn man in der S-Bahn seinen Kuli aus der Jacke zieht und damit telefoniert. So ungläubige und mitleidige Blicke habe ich selten geerntet.

"Guck mal der Onkel ist total verrückt, der telefoniert mit seinem Kugelschreiber"
44 Kommentare|69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
... ich sah das Ding bei Samsung auf FB, dachte nur Stift+BT+Telefonieren??? MUSS ICH HABEN. Wie immer einzigartig schnell am nächsten Tag liegt das Ding vor mir. Schade gibt's nur in weiß aber gibt schlimmeres. Direkt eingeschaltet und genial gelöst, beim ersten einschalten geht der Stift erst mal in erkennungsmodus und man kann sofort sein Note xy ankobeln. Der Clou, beim genaueren lesen der Anleitung stellt man fest das man sogar zwei Notes ankobbeln kann und beide auch Parallel bedienen kann. Die Gesprächsqualität ist wirklich erstklassig für so eine kleinen "Hörer". Vermutlich auch dank des zusätzlichen außenmikrofons über das außengeräusche ausgeblendet werden. Einstellung ist soweit einfach, mehr als Vibration und LED verhalten kann man eig. nicht einstellen. Bedienung beim Telefonieren ist eig. Intuitiv außer man ist mit 2 Geräten verbunden.
Viele Fragen warum das Teil nur für die Note Serie ist. Das liegt an dem induktiven Stift. Eine Erkennung dafür ist nur in den Notegeräten integriert. Die reine BT Funktionalität konnte ich auch mit anderen Geräten koppeln und nutzen. Natürlich stellt sich hier die Frage was will ich mit nem Stift der nicht mit dem Gerät funktioniert? Daher gibt Samsung vermutlich nur die Note Serie als Kompatibel an. Wer das Gadget haben will mit einem beliebigen Telefon mit BT mit einem Stift telefonieren zu können, kann hier glaube ich bedenkenlos zugreifen. Aber daran denken, der Stift funktioniert nur mit einem Note.
Der Stift selber scheint gewohnt von Samsung gut verarbeitet und alle Tasten funktionieren griffig und man vergreift sich eig. nie. Gerade Notenutzer werden viel Freude an dem Stift haben. Liegt viel besser in der Hand als die integrierten. Beim Note 1/2 eine alternative das riesending ans ohr zu halten, und bei den Tablets eigentlich unverzichtbar.
Habe selber nur das Note 2 in benutzung, überlege aber immer wieder mir ein 10.1 anzutun. Zeitweise konnte ich ein 10.1 parallel nutzen, was sich als äuserst vergnüglich mit dem Stift erwies, da ich beide parallel koppeln und nutzen konnte.
Tipp: Unter S-Pen Optionen die dauerhafte Erkennung aktivieren, sonst funktioniert der Stift nur wenn der intergrierte S-Pen gezogen ist. ;-)
Tipp 2: Technische Daten fehlen irgendwie. Nach meinen Recherchen 130 Stunden Standby / 3 Stunden telefonieren / Ladezeit: ca. 60-90 min
22 Kommentare|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Ein wirklich hilfreiches Gerät.
Die S-Pen Funktionen des Note 8 funktionieren präzise, der Stift liegt sehr gut in der Hand.
Insgesamt macht es noch mehr Spaß, mit dem Note zu arbeiten.
Seit ich Ihn habe nutze ich das Tablet auch viel häufiger als Telefon, da man prächtig damit als Hörer klarkommt.
Sehr praktisch auch wenn das Note 8 in der Aktentasche steckt - und mit den staunenden Blicken des Umfelds kann ich gut leben ;)
Vielleicht bekommt die nächste Version des Stifts ja noch ein Display, das zeigt wer anruft :)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Da der originale Stylus im Galaxy Note N8000 anfühlt wie ein kalter Pommes von einem bekannten Fresstempel, sucht man schnell nach einer Alternative. Der etwas grössere S-Pen mit Radierfunktion (ca. 20Euro) war schon mal ein guter Schritt. Nur der Stylus war zu leicht. Wenn man mal zittert, ist das unangenehm. Dieser HM5100 S-Pen ist eine Wucht. Der Stift lässt sich wunderbar angrabbeln, liegt super in der Hand und durch das Gewicht sieht's nicht mehr so hin gekrickelt aus. Bemerkenswert ist ja, dass dieser teure S-Pen vorn drin eine abgesägte Version des "Pommes Stylus" besitzt. Der Stift teilt sich daher in zwei Hälften auf. Die untere hält den kleinen Stylus fest. In der anderen Hälfte sind Akku, Mikro, kleiner Lautsprecher und drei Tasten (Telefon und Up/Down Audio).

Als Freisprecheinrichtung ist der Stift fast wie ein Earset von Samsung zu bedienen. Dabei ist mir nur eine Macke aufgefallen, die ich aber nicht dem Stift, sondern der App anrechnen muss. Wer mit der Fritz-Fon-App zu Haus telefoniert, steht leider im Regen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Nachdem ich vor kurzem das Galaxy Note 3 erwarb und den Stylus ausprobiert hatte, ist dieser nunmehr zu meiner ausschließlichen Eingabemethode geworden. Kein Onscreen-Keyboard fühlt sich so flüssig und schnell an, dass es da mithalten könnte.

Leider ist der beim Note 3 enthaltene S-Pen schon sehr leicht und kurz und ein Kugelschreibergefühl kam nicht wirklich auf. Dieser Stift nun hingegen ist deutlich größer und in etwa so schwer wie ein voller Füller oder ein schwererer Kugelschreiber. Das erleichtert das Schreiben und das Zeichnen ganz erheblich und ist das Geld allemal wert.

Dankbarerweise ist Samsung auch hier so nett und legt Ersatzminen bei (nicht kompatibel mit denen des Note 3 S-Pen) und diesmal sogar in verschiedenen Varianten. So fanden sich in meiner Packung gleich drei verschiedene Typen mit unterschiedlichem Gleitverhalten:

1. Eine einzelne schwarze Mine mit grauer Spitze -> Entspricht dem trägeren Gummigefühl des Originalstylus
2. Drei Schwarze Minen mit etwas härter weißer Gummispitze -> Gleitet deutlich leichter und ist m.E. nach auch die angenehmste Version.
3. Zwei ganz weiße Plastikminen -> Kaum Widerstand auf der Oberfläche zu spüren und daher sehr schnell, aber auch mit dem geringsten haptischen Feedback.

Alle drei Varianten funktionierten bei mir auf Anhieb, man muss nur daran denken, die Stifterkennung dauerhaft zu aktivieren, wie einer meiner Vorrezensenten bereits dankbarerweise angemerkt hat.

Was die Bluetooth-Funktionen samt Freisprechanlage angeht, so sei hier gesagt, dass es sich nicht wirklich um "freies" Sprechen handelt, weil das Mikro zwar sehr sensibel ist, aber der Lautsprecher doch recht nahe am Ohr gehalten werden muss, da in den obersten Lautstärkeregionen eher Gekrächze als klarer Klang aus dem winzigen Lautsprecher kommt.

Alles in allem ein dickes Plus für alle Schreiberlinge und Zeichner, was die Freisprechfunktion angeht, sollte eben jeder selbst urteilen, ob er wirklich mit seinem Stift sprechen möchte...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Der Stift kam bei mir viel früher als angegeben. Der Preis ist zum UVP betrachtet, schon fast unverschämt günstig gewesen.
Zur Technik muss man nicht viel sagen. Es funktioniert alles tadellos.
Der Stift verfügt über Vibration, sodass man mitbekommt, wenn jemand anruft.
Durch die Sprachbefehlfunktion kann man jemanden anrufen, navigieren, Musik wechseln, Kalendereinträge machen, ... usw, ohne sein Device in die Hand nehmen zu müssen.
Der Stift ansich, liegt super in der Hand beim Schreiben.
EIN MUSS BEIM N8000!!!
Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis Apple behauptet, dass sie es erfunden hätten...
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Funktioniert super mit dem Note 8.0 . Als Schreibtool wesentlich besser als der Original Pen.
Telefonfunktion und Sprachbefehle funktionieren einwandfrei.
Mit Note 2 auch sehr gut aber richtig Sinn macht der meiner Meinung erst mit einem Tablet,
da man dann auch die Headsetfunktion ausgiebig nutzt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Die Bluetooth Funktion funktioniert tadellos - Gesprächspartner sind relativ klar zu hören und die eigene Stimme kommt beim Gegenüber auch gut rüber.
Dafür gibts die volle Punktzahl von 5 Sternen.

Zum Schreiben:
Der Stift liegt gut in der Hand - um Welten besser als der dünne kurze, der von Haus aus beim Gerät dabei ist.
Leider gibt es beim Schreiben einen Versatz - wenn man den Stift schräg hält (als Rechtshänder zB) wandert der Punkt sofort um >1mm nach rechts. Das ist doch recht gewöhnungsbedürftig.
Ich habe ein Note 3 - anscheinend ist im Stift ein Stylus des Note 2 verbaut, evtl liegts also daran.
Note 2 Besitzer haben dieses Problem dann warsch nicht.
Für alle Note 3 Besitzer: Wenn ihr mit einem Versatz leben könnt - klare Kaufempfehlung.
Wenn es euch zu sehr stört, lieber fingere weg, und auf einen Nachfolger fürs Note 3 warten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Dieses S Pen ist ein Artikel, den man nicht wirklich braucht. Es war eigentlich nur ein kauf aus Spaß. Aber ich muss sagen, es funktioniert einwandfrei! Hätte es nie gedacht.
Der Akku hält sehr lange, die GesprächsQualität ist perfekt! Das lustigste ist, dass alle Leute einen erstmal sehr skeptisch anschauen, denn mit einem Stift telefonieren ja nicht so viele. Ist echt lustig
Also alles in allem: alles funktioniert perfekt, man braucht ihn nicht, aber man will ihn haben...
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Den S Pen verwende ich für das Note 10.1 2014. Ein leichter Versatz ist da, stört aber nicht wirklich. Offenbar hat der originale Stift eine andere Spitze (passt nicht in den S Pen). Telefonfunktion des S Pen ist wirklich ein wenig "crazy", funktioniert aber sehr gut, wenn auch nicht wirklich als Freisprechfunktion. Um diesen Preis (etwas über 40,-- Euro) aber eine sinnvolle Ergänzung fürs Tab.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)