Kundenrezensionen


556 Rezensionen
5 Sterne:
 (231)
4 Sterne:
 (95)
3 Sterne:
 (71)
2 Sterne:
 (61)
1 Sterne:
 (98)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


60 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt!
Auch ich kann absolut nicht die negativen Rezensionen nachvollziehen. Allerdings habe ich auch den Router komplett manuell und nicht über den Wizard eingerichtet, vielleicht ist das der Grund :)
Wer sich an die D-Link-Sprache gewöhnt hat, denn auch hier werden leider keine IT-Standard Begriffe benutzt, findet sich fix zurecht und hat keine Probleme bei der...
Veröffentlicht am 3. Januar 2012 von Alex

versus
57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen DIR-645 - häufig Verbindungsprobleme
Einführung:
Bei dem D-Link DIR-645 handelt es sich um einen WLAN-Router mit vier LAN-Ports und integrierter Firewall, der KEIN Modem beinhaltet und daher per RJ45-Kabel an ein externes DSL-, Kabel-Modem o.ä. angeschlossen werden muss. Die Bedienung/Konfiguration erfolgt wie üblich über ein Webinterface.

Konfiguration:
Die...
Veröffentlicht am 6. Juni 2012 von U&P


‹ Zurück | 1 256 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

60 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt!, 3. Januar 2012
Auch ich kann absolut nicht die negativen Rezensionen nachvollziehen. Allerdings habe ich auch den Router komplett manuell und nicht über den Wizard eingerichtet, vielleicht ist das der Grund :)
Wer sich an die D-Link-Sprache gewöhnt hat, denn auch hier werden leider keine IT-Standard Begriffe benutzt, findet sich fix zurecht und hat keine Probleme bei der Einrichtung. Das deutsche Sprachfile ist von den deutschen Support-Seiten, inkl. einer Beta von Firmware v1.02, herunterladbar.

Wer sich den Router kauft, sollte sich natürlich im klaren darüber sein, dass weder Features, noch Leistung mit einem professionellen Produkt vergleichbar sind, allerdings für den Heimgebraucht normalerweise vollkommen ausreichen. Primär ist der Router als fixer stromsparer mit ausreichend Features für Normaluser anzusehen.
Als Bonus sind definitiv die DLNA und iTunes-Server Features zu erwähnen, die ohne Probleme benutzbar sind.

Stromsparen ist nicht nur im ct Test angegeben, sondern auch Realität. Ich konnte auf Primärseite 2,6W im Idle (alle 4 Ports angeschlossen, WLan aktiviert) messen.
Was man immer und überall vermisst sind Messwerte für den Durchsatz einer angeschlossenen USB Platte (Zugriff über cifs):
lesen / schreiben
ntfs: 7,6MB/s / 3,4MB/s
fat32: 11,2MB/s / 13,1MB/s

Leider wurde eine ext3 Partition nicht erkannt, somit ist davon auszugehen, dass nur fat32 und ntfs unterstützt werden (hierzu konnte ich nichts offizielles von D-Link finden).
Über die Routingfunktionen braucht man imho nicht wirklich viel zu sagen, da hier ausführlich genug in der ct berichtet wurde.

Kurzum, der Router ist für diesen Preis absolut spitze und der Leistungsverbrauch (momentan noch) ein richtiger Traum. Aus meiner Sicht definitiv eine Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen DIR-645 - häufig Verbindungsprobleme, 6. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einführung:
Bei dem D-Link DIR-645 handelt es sich um einen WLAN-Router mit vier LAN-Ports und integrierter Firewall, der KEIN Modem beinhaltet und daher per RJ45-Kabel an ein externes DSL-, Kabel-Modem o.ä. angeschlossen werden muss. Die Bedienung/Konfiguration erfolgt wie üblich über ein Webinterface.

Konfiguration:
Die Inbetriebnahme ist einfach vorzunehmen, für weitere Einstellungen wird es recht schnell kompliziert (kein Vergleich z.B. zur FritzBox). Für Laien halte ich den Router daher nur bedingt geeignet, Experten kommen aber voll auf ihre Kosten. Leider vergisst der Router nach einigen Wochen immer das Web-Zugangspasswort (während alle anderen Einstellungen erhalten bleiben), sodass jeder im Netz die Einstellungen einsehen und verändern kann. Dieses Problem wird auch von anderen Leute in diversen Foren beschrieben, eine nicht frei erhältliche Beta-Firmware soll angeblich Abhilfe schaffen.

WLAN-Qualität:
Bei bestehender Verbindung ist die Übertragungsrate in Ordnung. Herausragend auf Grund der "SmartBeam"-Technik (sich automatisch einstellende Richtcharakteristik der Antennen) ist die Qualität allerdings nicht, hinter zwei Betonwänden bekomme ich z.B. mit einer Fritzbox deutlich besseren Empfang auf meinem Notebook. Größtes Manko: An manchen Tagen lässt sich überhaupt keine WLAN-Verbindung zum Router herstellen, nur nach mehreren Neustarts/Resets hat man wieder eine Chance. Nach meiner Erfahrung fällt dieses Problem zeitlich mit dem Vergessen des Web-Zugangspassworts zusammen, scheint also ein Firmware-Problem zu sein.

Fazit:
Für mich erfüllt der Router an den meisten Tagen seinen Zweck und bietet LAN- sowie WLAN-Geräten einen Internetzugang über ein externes Kabelmodem. Ich hatte mich gegen eine Fritzbox entschieden, da diese deutlich teurer ist und ich deren eingebautes Modem usw. nicht benötige. Empfehlen kann ich das Gerät nicht unbedingt und würde mich selbst im Nachhinein für einen anderen Router entscheiden. Wenn die Passwort- und WLAN-Problematik durch Firmware-Updates behoben würde, sähe das Ganze etwas besser aus.

-----------------
UPDATE 18.08.2012

Nachdem ich in den "Wireless Network Settings" den Kanal "2.462 GHz - CH 11" fest eingestellt habe, bekomme ich mit meinem PC nun immer zuverlässig eine Verbindung. Seit einigen Wochen gab es schon keine Tage mehr, an denen sich wie weiter oben beschrieben "überhaupt keine WLAN-Verbindung zum Router herstellen" lies. Auch das Web-Zugangspasswort wurde seitdem noch nicht wieder zurückgesetzt. Einziges Problem, welches geblieben ist: bereits hinter zwei Wänden reißt die Verbindung zu meinem Notebook häufiger mal ab, mit der Fritzbox hatte ich hingegen sogar im Keller noch Empfang. Vorteile in der "SmartBeam"-Technik sehe ich also weiterhin nicht, erhöhe aber mal auf 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Funkleistung - Einrichtung etwas anstrengend, 5. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein alter Router seinen Geist aufgegeben hat, sollte ein neuer Router her. Nach Durchsicht einiger Tests fiel die Wahl auf den D-Link DIR-645.

Die Einrichtung erfolgte nach der Betriebsanleitung: Man legt die CD ein und das Programm führt durch die Installation.
Die Anleitung ist auf deutsch und wirklich gut nachvollziehbar und verständlich. Einige Schritte sind jedoch verhältnismäßig umständlich (zumindest kenne ich das von anderen Routern nicht so): Das Installationsprogramm verlangt zunächst, den WLAN Adapter am Rechner auszuschalten, gefolgt von der Firewall (macht man das nicht, fährt das Programm nicht fort). Sodann muss man den Router mit dem Rechner per Kabel verbinden, um die weiteren Schritte anzugehen.

Einmal angeschlossen, funktionierte aber alles tadellos: Verbindung mit Modem, schnelle Verbindung und akzeptable Reichweiter (über zwei Etagen und mehrere Türen).

Beim Aufrufen des Web-Interfaces (unter [...]) fällt auf: Alles in englischer Sprache. Auf der Homepage findet sich eine Firmware update. Nach dem Herunterladen findet sich eine Warnung, dass man auf jeden Fall auf die Hardwarebezeichung und Nummer (in diesem Fall DIR-645 REV A1) achten soll, da ansonsten die Garantie erlischt oder das Gerät kaputt gehen könnte. Problem: Das Gerät hat die o.g. Bezeichnung, beim Update steht nur REV A.
Nach einigem Abwägen habe ich die Datei heruntergeladen. Zur Installation muss man allerdings wieder mal den Router per Kabel mit dem Rechner verbinden. Nach der Installation der Firmware kann man gleich auch eine deutsche Sprachdatei aufspielen.

Nach Abschluss der Prozedur muss man allerdings sämtliche Zugangsdaten erneut eingeben - benutzerunfreundlicher geht es kaum.

Fazit: Router funktioniert gut - Bedienungsanleitung ist gut verständlich - Für die weitere Einrichtung und ein Update der Firmware sollte man in Computerdingen ein wenig geübt sein. Insgesamt stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


86 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann die Beschwerden nicht nachvollziehen; super Router, 12. Dezember 2011
Kann meine Vorredner nicht nachvollziehen. Router ans Kabelmodem angeschlossen und war direkt online. Vielleicht ist es noch nicht jedem bekannt das man ein Kabelmodem vom Strom nehmen muss damit es mit einem neu angeschlossen Gerät kommuniziert.
Anschließend noch das WLAN über das Webmenü verschlüsselt...fertig. Router lief in zwei Minuten.

Auch der Datendurchsatz und die Reichweite (Kaufgrund nach CT Test und Chip Bestenliste) sind deutlich besser als bei meinem alten Router. Wer aber erwartet das die Reichweite bei Wireless-G Endgeräten besser ist wird hier schon geschrieben enttäuscht. Jedoch liegt das nicht am Router sondern am alten g-Standard. Dort ist keine Verwendung von mehreren Antennen vorgesehen. Den Mehrwert an Reichweite und Datendurchsatz hat man mit 11n Geräten.
Wer zu Hause noch mit 54MBit 11g Geräten arbeitet sollte vielleicht über einen Austausch oder einen 54Mbit Router/Accesspoint mit austauschbarer Antenne nachdenken.

Das deutsche Sprachpaket bekommt man übrigens bei DLink auf dem FTP Server der über die Homepage oder auch direkt erreichbar ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön und sparsam, 9. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den DIR-645 und den großen Bruder D-Link DIR-845L/E N600 verglichen und mich für den kleineren DIR-645 entschieden, weil er so schön wenig Energie verbraucht.

Ein schneller Test der WLAN-Übertragungsraten (R/W auf NAS) zeigte, dass der 845 etwa doppelt so viel überträgt wie der 645 - allerdings beherrscht nur die hälfte unserer Geräte das 5 GHz-Band.

Der 845 verbraucht allerdings auch viel mehr Strom (gemessen habe ich 7+ Watt, was aber beliebig falsch sein kann). Den 645 habe ich mit 0,3 Watt gemessen, was falsch sein muss (getestet wurde 4+ Watt). Man spürt deutlich, dass der 845 wärmer wird als der 645 - und das ist ein gutes Maß dafür, dass er mehr Energie verbraucht.

Die Einrichtung beim 645 hat mich leicht genervt, weil ich mit einer CD hantieren musste, auf der ein nerviges Installationsprogramm war (ich musste sowohl Firewall als auch WLAN-Adapter hart ausschalten). Beim 845 hat es mir deutlich besser gefallen: Hier lag eine Karte mit den initial-Passwords bei, so dass ich gar nichts installieren musste und einfach mit einem Browser über 192.168.0.1 ins Menü kam, um dort alles einzurichten. Toll gelöst.

Die Erst-Installation war in beiden Fällen fast trivial (allerdings wie gesagt beim 645 etwas nervig). Da mein alter Router auch von D-Link war, habe ich mich beim Fein-Tuning sehr schnell zurechtgefunden und es ging schnell und problemlos von der Hand. Allerdings sollte man für das Feintuning schon ein solides Grundwissen über Netzwerke oder viel Zeit mitbringen. Und ja, es ist alles auf Englisch, was aus meiner Sicht hier sogar ein Vorteil ist, weil die meisten Fachbegriffe in der Netzwerktechnik sowieso Englisch sind und ich nicht raten muss, was mit einer deutschen Übersetzung eines Fachwortes eigentlich gemeint ist - bei WLAN und Router ist es mir klar.

Von der Reichweite waren beide Geräte etwa gleich gut. Ich hatte den Eindruck, dass der 845 einen Hauch stärker war. Allerdings muss ich sagen, dass der Unterschied zum Uralt-Router recht klein war und ich mir von Smart-Beam etwas mehr erwünscht hätte.

Schön ist auch die Möglichkeit über USB eine HDD oder einen Stick direkt am Router anschließen zu können, was bei beiden Geräten geht (und heute quasi Standard ist). Übrigens haben auch beide Geräte einen Aus-Schalter. Beim 845 kann man sogar noch das WLAN über einen separaten Schalter abschalten, was beim 645 nicht geht. Bei beiden kann man aber im Menü eine Zeitsteuerung für das WLAN konfigurieren.

Nach langem Überlegen, habe ich den 645 behalten: Die tolle Geschwindigkeit des 845 auf dem 5 GHz-Bandes brauche ich nicht wirklich, die Unterschiede in der Reichweite sind bei uns zuhause minimal und der 645 ist so wunderbar sparsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super..., 13. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erster Eindruck:

Zunächst einmal ist mir aufgefallen, dass der Router geringfügig größer ist, als er beim Betrachten des Bildes erscheint.
Ansonsten glaube ich, ist das Design eine reine Geschmackssache.
D-Link hat sich mit der Gestaltung offensichtlich weit aus dem Fenster gelehnt, denn der Router sieht alles Andere, als normal aus.
Er erinnert etwas an einen kleinen Wasserkocher im Edlen Schwarz, aber die LEDs vorne und der D-Link-Schriftzug an den Seiten verraten, dass es sich nicht um einen solchen handelt.
Es fehlt natürlich auch die Möglichkeit, Wasser einzufüllen, sowie aufzukochen. Wer also einen schönen Wasserkocher möchte, sollte eine andere Kategorie durchforsten.

Da Geschmack ohnehin subjektiv ist, werde ich einfach mal meine Meinung zum Design darstellen, den dementsprechend nicht jeder teilen muss.
Mir persönlich gefällt die Umsetzung nämlich sehr gut. Es passt einfach irgendwie.
Bei diesem Gerät ist es vorbei, mit dem tristen Kasten, an dem große Antennen in den Himmel reichen.
Der Router fällt also nicht direkt als solcher auf und sorgt dementsprechend auch für positive Überraschungen, wenn ich Besucher bei Nachfrage darüber aufkläre, um was für ein Gerät es sich dabei handelt.
Ich stelle auch ein Foto ein, welches die Ecke mit meinem Router neben anderen schwarzen Geräten zeigt.
Der einzige klitzekleine Wehrmutstropfen sind die LEDs. Diese hätte ich mir in Blau gewünscht.
Da man allerdings nicht alles haben kann, freue ich mich einfach darüber, dass die LEDs nicht in einer Tour am blinken und leuchten sind, wie bei anderen Routern.
Diese sind an oder eben nicht.
Das gefällt mir deshalb so gut, weil der Router unter meinem Fernseher steht und das Blinken und Flackern beim Fernsehen stört.

Einrichtung:

Diese gestaltet sich sehr einfach. Ich habe mich einfach mal unwissend gestellt und habe genau die gegebenen Anweisungen befolgt...

1. CD einlegen
2. Installationsassistent starten (der Installationsassistent begleitet mit Bildern und Anweisungen durch die Installation)
3. LAN-Kabel vom Router zum PC
4. Stromkabel anschließen
5. Internetkabel an den WAN-Anschluss anschließen
6. WLAN-Name und -Verschlüsselung angeben
7. Wlan verfügbar und Router ist verwendbar

Ich habe danach natürlich noch die Web-Oberfläche nach Einstellungen und Möglichkeiten durchsucht, aber eigentlich hat soweit schon alles funktioniert, um ins Internet zu kommen.

Einstellungen:

Ich benutze am WLAN einen Internetradio, was heißt, dass ich eine stetige Internetverbindung ohne Abbrüche brauche.
Am ersten Abend mit Internetradio, ist mir allerdings aufgefallen, dass es hin und wieder kurze Abbrüche der Verbindung gibt.
Auf Spurensuche fiel mir auf, dass der Router ab und an den Kanal wechselt.
Ich habe dann die automatische Kanalauswahl deaktiviert und den Kanal 13 fest eingestellt.
Außerdem habe ich die WAN-Adresse von dynamisch auf statisch umgestellt.
Seitdem habe ich keine Abbrüche und alles funktioniert wunderbar.

Auch ansonsten gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Einstellungen des Routers zu verändern und zu modifizieren.

Um allerdings die Einstellungen auf deutsch zu bekommen, ist es zunächst erforderlich, die deutsche Sprachdatei von der D-Link Homepage herunterzuladen und auf den Router zu spielen.
Dies geschieht dann aber sehr einfach über die Weboberfläche des Routers und funktioniert sehr gut.

Mein Eindruck zu Smart Beam:

Smart Beam...ja, damit zu werben, empfinde ich von seitens D-Link schon fast als Heuchelei.
Ich habe mir zwar nicht soooo viel davon besprochen und die WLAN-Reichweite reicht für meine Bedürfnisse völlig aus,
trotzdem merke ich im Vergleich zu meinem vorherigen Router nicht den geringsten Unterschied.
Andere werben mit größerer Reichweite als bei den Vormodellen, D-Link wirbt mit Smart Beam. Was im Einzelnen an unterschiedlicher Technik und Know-How in den Routern steckt, bleibt im Verborgenen.

Geschwindigkeit:

Ich habe im Up-, sowie im Download 5,5 MB pro Sekunde, mit einer 150 mbit Netzwerkkarte.
Da bei WLAN durch doppeltes Senden usw. ca die Hälfte an Geschwindigkeit verloren geht, wird mir eine Nettogeschwindigkeit von 65 mbit angezeit.
Bei meinem alten Router wurde zwar eine Geschwindigkeit von 150 mbit angezeigt, allerdings habe ich nur Geschwindigkeiten bis 2,8 MB pro Sekunde erreicht, was fast der Hälfte entspricht.
Das heißt für mich eine klare Verbesserung und ein Offensichtlicher Qualitätsunterschied.

Fazit:

Ich habe den Router erst wenige Tage in Gebrauch, kann aber bisher sagen, dass ich durchweg positiv gestimmt bin.
Der Router ist bis jetzt sehr zuverlässig und erfüllt meine Erwartungen vollkommen.
Ein Stern Abzug, wegen den relativ häufigen Kanalwechseln im Automatikmodus und wegen des nur mäßig eingehaltenen Versprechungen gegenüber Smart Beam.
Aber ansonsten ist das wirklich ein Gerät, dass mich sehr zufriedenstellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Leistung // Super Preis-Leistungsverhältnis, 21. Dezember 2011
Optik
- eher Geschmackssache, das Gerät sieht aus wie ein Wasserkocher

Leistung:
+ Hohe WLAN-Reichweite
+ Schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten (eignet sich super für Unitymedia)
+ Sehr viele Einstellmöglichkeiten (Für Profis super geeignet)

- Die dt. Sprache muss separat runtergeladen und installiert werden
- Tw. sind die Bezeichnungen im Webinterface immernoch auf Englisch
- Sehr viele Einstellmöglichkeiten, sodass ein Laie schnell den Überblick verlieren kann

Fazit:
+ günstiger Preis,
+ super Leistung
+ sehr Stromsparend (Bei 21,44 Cent/kWh und 24 Std. Dauerbetrieb nur rd. 3 € im Jahr, Im Verhältnis dazu eine Fritzbox ca. 12€ im Jahr)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reichweite nur mittelmäßig, 22. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund der guten Bewertung habe ich mir diesen Router zugelegt, um endlich auf das schnelle WLAN umzusteigen. Die Konfiguration hat mich schon mehrere Stunden gekostet, aber auch als er dann endlich lief war ich von der geringen Reichweite des WLAN Signals etwas enttäuscht. Durch zwei Wände kam kaum noch ein Signal an, und das bei nur etwa 10 Metern abstand! Da kann der Datendurchsatz noch so gut sein, das Teil ging wieder zurück. Habe mir statt dessen den ASUS RT-N56U gekauft, der sieht nicht nur besser aus, auch die Reichweite ist besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Defekt nach Stromausfall, 5. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Router an sich macht was her. Sieht schick aus. Mal was anderes.
Bisher hat er meine Erwartungen absolut erfüllt.

Allerdings macht er jetzt nach einem Stromausfall nun gar nichts mehr.
Ich komme auf den Router nicht mehr drauf. Keine Chance.
Auch resetten lässt er sich nicht mehr. Selbe Problem haben einige Leute in verschiedenen Foren auch.

Das Gerät geht zurück an den Hersteller. Das sollte nach einem Stromausfall heutzutage nicht passieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Testsieger aber mit Mängeln, 15. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist schon erstaunlich das in der heutigen Zeit, so ein Produkt in den Tests einiger Zeitungen zwar Testsieger wird, aber so grundlegende Funktionen wie Wlan Client Bridge oder WDS nicht unterstützt wird.
Mein Tipp: Lieber einen Router kaufen wo eine Open Source Firmware aufgespielt werden kann (z.B. DD-WRT oder andere)damit werden viele eigentlich selbstverständliche Funktionen nachgerüstet.
Wenn das Gerät nur als WLan Router mit Kabelgebundenem Internetanschluss genutzt werden soll, wird es bestimmt gute Dienste erweisen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 256 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen