Kundenrezensionen


115 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (30)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So macht Windows 8 auch mit Desktop-PC spass, aber...
Ich habe die T650 seit gestern im Einsatz (allerdings bei Amazon schon vor rd. 3 Wochen vorbestellt)und "trainiere" nun fleißig den Umgang mit dem neuen Touchpad.

Ich habe in den letzten Tagen auch das Upgrade von Win7 auf Win8 vollzogen und bereue diesen Umstieg auf Win8 nicht. Win8 auf einem Desktop-PC macht aber erst so richtig "Spaß", wenn man...
Vor 20 Monaten von dolphin1908 veröffentlicht

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gesten werden kaum erkannt
Rezession für Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz

Ich habe mir das Touchpad gekauft um Windows 8 damit besser steuern zu können. Das es ein 100%iger Ersatz für eine Maus ist habe ich nicht erwartet, leider lassen sich damit bei mir auch kaum die Windows 8 Gesten steuern. Zu viele Versuche sind nötig bis die Geste...
Vor 16 Monaten von Michael R. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So macht Windows 8 auch mit Desktop-PC spass, aber..., 6. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Ich habe die T650 seit gestern im Einsatz (allerdings bei Amazon schon vor rd. 3 Wochen vorbestellt)und "trainiere" nun fleißig den Umgang mit dem neuen Touchpad.

Ich habe in den letzten Tagen auch das Upgrade von Win7 auf Win8 vollzogen und bereue diesen Umstieg auf Win8 nicht. Win8 auf einem Desktop-PC macht aber erst so richtig "Spaß", wenn man die T650 als Mausersatz nutzt (oder die T620). Hier funktioniert alles wie es soll, d.h., die wesentlichen Gesten werden sehr gut unterstützt. Die Installation ging sehr schnell und die gestengeführten Anleitungen sind gut und verständlich. Jedoch muss man sich schon Zeit nehmen, um mit dem Touchpad so richtig "warm" zu werden, bzw. um die verschiedenen Gesten dann auch blind zu beherrschen. Anfangs bedarf es wirklich Übung, um einzustudieren, wann man 1 Finger, 2 Finger, 3 und letztendlich auch 4 Finger für welchen Befehl zu verwenden hat und in welche Richtungen man seine Griffel bewegen muss. Die Materialverarbeitung des Pads ist sehr gut und wertig! Positiv auch, dass es sich über das beigelegte USB-Kabel aufladen lässt!

Jetzt kommt für mich persönlich jedoch das "Aber":

Ich hatte mir zum direkten Vergleich auch die Touch-Maus T620 bestellt und arbeite mit ihr jetzt rd. 2 Wochen. Auch diese Maus funktioniert unter Win8 sehr gut (deutlich besser als die MS Touch!). Die T620 unterstützt weitgehend die gleichen Gestensteuerungen wie das T650. Soweit ich das feststellen kann, wird bei der Maus lediglich die 2-Fingerbewegung zum verkleinern/vergrößern von z.B. Fotos nicht unterstützt. Andererseits gehen mir mit der T620 einige Befehle besser von der Hand, z.B. Aufruf des Startbildschirm mit nur einem Finger bzw. Doppelklick sowie der Wechsel zw. Desktop und Metro/Start! Das Schließen von Apps durch herunterziehen vom oberen Bildschirmrand geht mit der T620 ebenfalls komfortabler. Auch das Aufrufen des Kontextmenüs mit einem Rechtklick vollzieht sich harmonischer als mit dem Pad. Da mir darüber hinaus die Handhabung der Touch-Maus in Bezug auf die bisherige "übliche" Maus auch ergonomisch vertrauter ist, tendiere ich persönlich zur T620. Die T620 empfinde ich persönlich auch etwas mehr gelenkschonender bzw. ermüdungsfreier als das Pad T650. Großer Vorteil des T650 ist jedoch wieder, dass es schwerer ist, eine größere Fläche für die Gestensteuerung bietet und dadurch nicht verrutscht. Dies passiert bei der T620 schon mal.

Fazit:

Die erwähnten Einschränkungen der T650 sind meine persönlichen Erfahrungen. Daher kann ich dem Artikel an sich keinen Stern abziehen. Denn die Verarbeitung und die grundsätzlichen Funktionen und das Zusammenspiel mit Win8 sind sehr gut und 5 Sterne wert (damit meine ich aber auch das Preis-/Leistungsverhältnis insgesamt!).

Letztendlich tendiere ich aber zu der ebenfalls neuen T620, da ich mit ihr nahezu die gleichen Gesten ausführen kann wie mit der T650, jedoch alles einen Tick schneller und mit weniger Fingertechnik. Das beste ist m.E., Ihr probiert wirklich beide im direkten Vergleich aus und entscheidet dann! Wenn man das Geld absolut übrig hat, würde sich sogar der parallele Einsatz beider Geräte gut ergänzen, zumal dies über die neue unifying-Funktion sehr gut möglich ist. Dennoch volle Kaufempfehlung für alle, die mit dem Pad besser zurechtkommen als mit einer T620!

Noch ein Hinweis an alle Win8-Umsteiger (auch wenn es thematisch nicht wirklich hier passt):

Win8 wird kontrovers diskutiert. Ich persönlich schätzte die Neuerungen. An alle, die bisher Win8 als Desktop-Nutzer kritisieren..... versucht es mal mit dem Touchpad 650 oder mit der T620! So macht Win8 auch an einem Desktop-PC richtig spaß und man nutzt das volle Potential!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hin und weg!, 1. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Ich bin begeistert!

Bislang hatte ich immer einen Trackball verwendet um meinen Rechner zu steuern. Den Wechsel von Maus zu Trackball hatte ich angetreten, da ich Trackballs wesentlich schonender für Gelenke und Arm finde, und täglich viele Stunden am PC sitze. Bis zuletzt war ich da dem Zubehörhersteller Kensington treu geblieben, und verwendete deren genialen SlimBlade Trackball. Nun bin ich auf Windows 8 umgestiegen (womit ich sehr zufrieden bin!), und suchte ein Steuergerät, dass mich vergessen lässt, dass ich keinen Touchscreen habe. Kensington hat meines Wissens nach noch keine Geräte für Windows 8 präsentiert, von daher wurde ich gefühltermaßen zum Umstieg ermutigt.

Windows 8 lässt sich auch sehr gut ohne Touchscreen bedienen, wie gut, hat mir jetzt das Logitech T650 gezeigt. Das extrem elegante und wertige Touchpad ist in 30 Sekunden installiert, und schon geht's los. Die verschiedenen Gesten holen alles aus Windows 8 raus, und schenken einem die ganzen tollen Funktionen, die sonst Touchscreen Nutzern vorbehalten zu sein scheinen. Die Haptik steht der Optik des Geräts in Nichts nach. Die Glasoberfläche wirkt nicht kalt und hart, sondern eher angenehm und weich.

Mein größte Befürchtung war vor dem Kauf, dass der linke und rechte Mausklick schwer fällt. Das ist aber absolut nicht so. Die unteren beiden Standfüße (links unten -> linke Maustaste, rechts unten -> rechte Maustaste) ermöglichen tatsächliche Mausklicks. Man drückt einfach das Touchpad leicht an, und schon wird Klick ausgeführt. Befehle wie Drag & Drop und dergleichen fallen genauso leicht wie bei jeder anderen Maus. Hätte ich nicht für möglich gehalten!

13 Gesten sind laut Logitech enthalten.

* Linksklick
* Rechtsklick
* Mittelklick
* Horizontales Scrollen
* Vertikales Scrollen
* Zurück/Vor
* Zoom
* Windows 8-Startbildschirm
* Desktop anzeigen/ausblenden
* Programmumschalter
* Windows 8 Charms
* Windows 8-Anwendungsmenü

All diese Gesten sind sehr natürlich und kommen dem Touch-Erlebnis von Windows 8 quasi gleich. Wie die Gesten genau funktionieren schaust du dir aber am Besten auf der Webite von Logitech in deren Produktvideo des T650 an (das würde hier in viel unnötigem Text ausufern).

Die Gesten machen die Verwendung der Kacheloberfläche von Windows 8 zur Wonne (Entschuldigung für die ungebremste Euphorie). Obwohl die Bedienung sehr viel Spaß macht, ist die Bedienung super-effizient - so muss das sein!

(Auch für Windows 7, falls das Touchpad damit verwendet werden soll, sind übrigens Gesten enthalten.)

Mit der übersichtlich gestalteten enthaltenen Software von Logitech lassen sich die Funktionen des Touchpads modifizieren. Hiervon habe ich bislang aber nicht Gebrauch gemacht, weil ich mit den Voreinstellungen sehr zufrieden bin.

Der integrierte Akku scheint sehr lange zu halten. Bislang musste ich das Gerät noch nicht zum Nachladen mit dem USB Port meines Notebooks verbinden.

Ich bin rundum zufrieden und finde: Das Gerät ist das Geld absolut wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gesten werden kaum erkannt, 26. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Rezession für Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz

Ich habe mir das Touchpad gekauft um Windows 8 damit besser steuern zu können. Das es ein 100%iger Ersatz für eine Maus ist habe ich nicht erwartet, leider lassen sich damit bei mir auch kaum die Windows 8 Gesten steuern. Zu viele Versuche sind nötig bis die Geste angenommen wird, meistens werden Gesten nicht erkannt oder falsch interpretiert, was zu einem unerwünschten Verhalten führt. Beispiel wischen mit drei Fingern, ausgeführt wird die Geste mit 4 Fingern. Das Klicken mit tippen ist auch sehr schwergängig.

Fazit schöne Spielerei aber nicht funktionabel, für diesen Preis nicht zu empfehlen. Ich hoffe Logitech kann hier mit den Treibern noch nachsteuern.

Ergänzung am 15.03.2013:
Mit dem neuesten Treiberupdate funktioniert das Touchpad etwas besser, auch der Tipp vom Logitech Support das USB Kabel angeschlossen zu lassen brachte einiges. Die Bezeichnung "cordless" ist leider absolut irreführend. Man kann das kabel ab machen aber was bringt das wenn danach das Touchpad kaum noch funktioniert.
Ich kann dieses Produkt immer noch nicht empfehlen (vor allem nicht für diesen Preis), es ist zwar ganz nett aber auch mit den nun besser erkannten Gesten gibt es noch zu viele ungewollte Aktionen mit dem Touchpad, was dann eher frustriert. Was die grundsätzliche Bedienung von Windows 8 angeht, wäre es sehr viel einfacher für den Nutzer wenn Microsoft neben der Optimierung für Tabletnutzer die Maus wieder als zentrales Eingabemedium anerkennen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit einem Wisch ist alles weg..., 16. Dezember 2012
Von 
kelloggs (Waldkraiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Seit gut einem Monat betreibe ich meinen Asus Laptop mit Windows 8. Das dieses Betriebssystem so einige Neuerungen mit sich bringt, dürfte so weit bekannt sein. Leider hat mein Laptop keinen Touchscreen, aber das standardmäßige, integrierte Touchpad. Dies beherrscht leider nicht die in Windows 8 möglichen Befehle, somit hat mich Logitechs Touchpad neugierig gemacht.

In einer schlichten, gut gefüllten Verpackung kommt das doch recht kompakte Touchpad daher. Den Bildern nach zu urteilen, habe ich es mir ehrlich gesagt größer vorgestellt. Mit seinen 13,5 x 13 cm ist es auf jeden Fall schon mal kleiner als jedes übliche Mousepad und braucht somit auch weniger Platz. Das Pad macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist sehr gut verarbeitet. Im weiteren Lieferumfang befindet sich ein USB-Ladekabel, eine Anleitung sowie ein Unifying-Empfänger. Das Ladekabel kann einfach angesteckt werden und das Touchpad ist weiterhin während des Aufladens nutzbar. Die Anleitung ist mehrsprachig, enthält die allgemeinen Hinweise sowie, was wirklich gelungen ist, grafische Darstellungen der möglichen Touchpad-Gesten. Der Unifying-Empfänger macht es möglich, bis zu sechs Geräte (Maus, Tastatur usw.) mittels einem USB-Empfänger an den Laptop anschließen zu können. Da ich schon mehrere Produkte aus dem Hause Logitech benutze, begrüße ich dieses Feature. Somit werden nicht unnötig viele USB-Anschlüsse benötigt.

Schnell ist die Software heruntergeladen und das Touchpad einsatzbereit. Die Gesten für Windows 8 und auch die sonstige Benutzung funktioniert einwandfrei. Durch vier kleine gummierte Standfüße steht das Pad sicher und verrutscht nicht. Die Bedienung ist wirklich tadellos und man gewöhnt sich sehr schnell daran. Seiten werden verschoben, Apps geöffnet, Ansichten vergrößert und alles geht spielend leicht. Für das Surfen im Internet und die einfache Bedienung eignet sich das Pad echt gut. Da bin ich hin und weg, auch weil es einfach gut mit Windows 8 harmoniert. Dennoch wird das Pad meine Maus nicht ersetzen. Beim Spielen oder beim Arbeiten in Office-Anwendungen, wird und kann sie der Maus nicht dem Rang ablaufen. Hier ist man deutlich langsamer unterwegs und braucht auch wesentlich länger für Textverarbeitung oder Tabellenbearbeitung. Dafür ziehe ich einen Stern ab.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Logitech hier ein solides, gut verarbeitetes Produkt mit prima Handlichkeit und hoher Benutzerfreundlichkeit entwickelt hat. Für berufliche Zwecke sehe ich bei mir nicht wirklich einen Einsatzbereich, daher wird es mir dann doch nur beim Surfen in der Freizeit Freude bereiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Braucht man nicht, funktioniert nicht richtig., 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Es liest sich ja schön, aber brauchen tut man es wirklich nicht, und es funktioniert auch nicht besonders gut, eher schlecht. Hab es nach rund einer Stunde wieder eingepackt. Viele Sachen funktionieren nicht, und wenn, dann ist man mit der Maus schneller und präziser. Man muss bei der Verwendung wirklich die Hand komisch noch oben halten, das macht man auch nicht lange, die Hand verkrampft sich. Jedenfalls von meiner Seite keine Kaufempfehlung, Logitech ist zwar gut, aber das Ding kann man sich sparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Produkt, aber zum produktiven Arbeiten eingeschränkt zu empfehlen, 11. November 2012
Von 
usa-fan (Rheinland Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Ich arbeite täglich ca. 12-16 Stunden am PC, bisher immer mit der Logitech Revolution. Jetzt habe ich mir das Touchpad geholt und zwei volle Tage damit verbracht.
Das Touchpad an sich ist toll und arbeitet hervorragend und genau, es gibt jedoch auch einige Kritikpunkte, wenn man damit produktiv arbeiten muss.

- Die Hand verkrampft auf Dauer doch sehr.
- Drag und Drop ist sehr schwer. D.h. wenn man z.B. eine Datei aus einer E-Mail in einen Ordner ziehen muss, dann geht das zwar, aber man muss den mechanischen Klick (festes Drücken) betätigen. Dieser geht aber nur mit erheblichen Druck und genau dann ist es nicht mehr sehr einfach den Finger über das Pad zu ziehen.

Das Fazit beim Arbeiten fällt also eher ernüchternd aus. Es bringt mir keine nennenswerten Verbesserungen. Das Scrollen in Texten oder auf WebSiten ist zwar toll, doch das bringt keine Vorteile gegenüber der MX Revolution welche durch das frei drehende Rad, genauso schnelles Scrollen erledigt. Für jemand der eine herkömmliche Maus mit einfachem Scrollrad hat, wird das Scrollen am Touchpad aber ein "WOW" Erlebnis auslösen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Qualitätskontrolle?, 27. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Gleich vorneweg: Ja, ich bin ein langjähriger Apple-Nutzer, was jedoch nicht heißt, dass ich andere Betriebssysteme bzw. Hardware, auf der kein Apfel zu sehen ist, kategorisch ablehne. Im Gegenteil: Ich mag Windows und ich habe mich sehr gefreut, dass man in der achten Ausgabe einen großen Schritt in Richtung touch gegangen ist, und noch mehr, dass es mit dem T650 von Logitech endlich nun auch eine reine Touchpad-Lösung auf dem Markt für Windows-Systeme gibt.

Letzten Endes wird sich das T650 jedoch am Apple-Trackpad-Standard messen müssen, welcher in Sachen Qualität und Usability ein recht ordentliches Erlebnis bietet.

Zugegeben: Die Verarbeitung dieses Gerätes macht auf den ersten Blick einen recht guten Eindruck, auch an der Haptik ist nichts auszusetzen. Erster Eindruck zunächst vielversprechend. Also: Einstecken - Treiber installieren - Ausprobieren.

Als erstes ist mir ein etwas "nervöser" Grundcharakter aufgefallen, welchen ich schon bei mehreren Logitech-Geräten ausmachen konnte. Die Präzision der Geräte dieses Herstellers lässt meiner Meinung nach teilweise etwas zu wünschen übrig und könnte vielleicht sogar mit dem Prädikat "leicht hakelig" versehen werden - Hardware aus dem Hause Microsoft sind mir in dieser Hinsicht wesentlich angenehmer.

Was die Vorzüge des Touchpads betrifft, scheint Logitech - hauptsächlich in Sachen Treiber - die Hausaufgaben nicht gemacht zu haben. Multitouch ist eine sehr willkürliche Angelegenheit, was sich vor allem bei Pinch-to-zoom extrem bemerkbar macht. Führt man dabei die Geste nicht 100% so aus, wie der Treiber sich das vorstellt (sprich im entsprechenden Winkel und beide Finger gleichmäßig spreizen), wird sie schlicht und einfach nicht erkannt. Die Fehlerquote ist dabei teilweise höher als 50/50... zudem muss noch gesagt werden, dass die Umsetzung nicht konstant durch das System durchgezogen wurde, was stellenweise wohl aber auch an Windows liegt. In machen Bereichen funktionieren die Gesten, in anderen wiederum nicht. Seltsamerweise scheinen die Gesten aber mit echten Touchscreens stellenweise auch dort zu greifen, wo das T650 kläglich scheitert... unverständlich!

Nicht so verhalten beim Erkennen von Multitouch ist das Gerät bei Fehleingaben, sprich: Wenn ein anderer Finger zufällig noch auf der Fläche aufliegt, obwohl er das nicht sollte. Denn dann bleibt der Cursor einfach stehen. Der Treiber scheint auf Fehleingaben so gut wie keine Rücksicht zu nehmen, was hin und wieder zu Frustration führt. Dass es besser geht, zeigt auch hier Apple.

Was jedoch am meisten stört, ist die übersensible Wahrnehmung der Berührungen: Drückt man das Touchpad z.B. physikalisch mit dem Daumen, um einen Click auszulösen, wird der Daumen durch den größeren Druck leicht nach unten abgerollt, es entsteht dabei eine leicht größere Druckfläche. Dies wird allerdings oft als eine Bewegung des Fingers nach unten interpretiert, was zur Folge hat, dass der Cursor bei schnell eingestellten Bewegungen sich erst mal nach unten bewegt, bevor der Click erfolgt. Bei Positionierungen des Cursors über einem Button hat dies dann zur Folge, dass der Cursor sich beim Klicken gar nicht mehr über dem Button befindet - seltsamerweise ist auch dieses Verhalten bei Apple Trackpads nicht zu bemerken.

FAZIT: Ein Gerät ist leider immer nur so gut, wie der dazugehörige Treiber, von daher erhält das Gerät in seiner aktuellen Form von mir das Prädikat unbenutzbar - damit das Trackpad wirklich auf dem Niveau von Apple ist, muss hier - vor allem beim Treiber - wirklich einiges verbessert werden! Ich frage mich ernsthaft, ob die Ingenieure bei Logitech überhaupt ein Gespür für Usability haben, bzw. wie Hardware, die normalen Usern nach ca. 30 min Benutzung bitter aufstoßen, überhaupt durch die Qualitätskontrolle geraten konnten... Leider ein Phänomen, das nicht nur beim T650 zu beobachten ist. Hierfür gibt es von mir eine deutliche Abmahnung in Form von zwei Sternen - den zweiten Stern gibt es nur wegen der Verarbeitung des Gerätes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassisches Trackpad wie man es von einem Notebook kennt, 26. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Ich war Feuer und Flamme als ich sah, dass man ein Tool Bestellen kann, welches Techniken wie wischen, aufziehen und Schieben nutzen kann auch wenn man kein Touch Screen hat.
Eben so wie man es von einem Tablet-Computer kennt.

Die Ernüchterung kam prompt.

Vorneweg, das Gerät ist gut haptisch sehr anspruchsvoll und wird dem Preis m.E. gerecht.

Pro:

-Haptik und Qualitätsanmutung
-Software für die Einführung
-Fast alle gängigen Funktionen (wischen, Schieben, Klicken, aufziehen...) funktionieren
-Preis/ Leistung
-Das passende Gerät für Windows 8 User (die Geld für so ein Spielzeug übrig haben --> Achtung Handling des Windows 8 wird dadurch nicht schneller oder einfacher....höchstens intuitiver)

Contra:
-Gerade das Aufziehen (was ein wesentliches Merkmal eines Touchscreen ist) funktioniert nicht immer reibungslos. Hier muss man die Geste manchmal wiederholen bis das funktioniert. Stichwort Google
Earth
-Voreinstellung ist nicht gleich logisch (mit zwei Fingern nach links...der Bildlauf geht nach rechts). Kann man aber einstellen
-Hat jemand weitere Logitech Geräte (auch neueren Models) so habe ich das Gefühl, dass die Funker sich gegeneinander stören, sobald diese zu nah kommen. Ich habe mir zeitgleich die LOGITECH
PERFORMANCE MX und die Tastatur LOGITECH K800 gekauft und stelle fest, sobald diese zu nah zusammen sind, spinnt der Cursor. Sobald aber ca. 10-20cm dazwischen sind, geht es
-Ja, richtig...ich habe mir auch eine Maus gekauft. Warum? Weil man mit allen Office Programmen in Verbindung mit einem Touch Pad nicht arbeiten kann.

Fazit:

HEUTE NOCH KEIN ERSATZ FÜR EINE MAUS - DENNOCH 4 STERNE WEIL DIES DIE LOGISCHE HARDWARE-KONSEQUENZ IST, NACHDEM WINDOWS 8 IM HANDEL ERHÄLTLICH IST

Gerade wer viel mit Word, Excel und den anderen Office verdächtigen unterwegs ist, kommt um eine Maus zusätzlich nicht herum. Das T650 ist eine schöne Spielerei, gerade wenn man sich auf der Oberfläche der Windows 8 Umgebung bewegt...das T650 ersetzt allerdings keine Maus auf Desktop-/ oder Office Ebene. Ich denke das dauert noch ein wenig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Funktioniert prinzipiell gut.., 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
... leider hält der Akku nicht das was der Prospekt verspricht. Von einem Monat Arbeitszeit kann keine Rede sein, auch nicht wenn das Tab Abends nach getaner Arbeit per Schalter ausgeschalten wird. Meine Erfahrungen liegen bei 5 bis 7 Arbeitstagen dann muss das Pad wieder an den USB-Port: Ende des Wireless-vergnügens. Arbeiten geht jedoch auch im "wired" Lademodus.

die Haptik ist hochwertig und angenehm.

Ein weiterer Stern Abzug ist der instabilen Treibersoftware unter Windows 8 zu schulden. Es kommt ab und an vor, dass es keinen Rechtsklick oder Wischgesten mehr gibt. Hier gibts dann nur mehr Reboot, auch nicht lustig.

Ansonsten ist es das pendant des Apple Magic Trackpads für den PC. Das Apple Teil funktioniert am Mac sehr gut am PC leider nur eingeschränkt. ich habe beide im regelmäßigen Einsatz.

Fazit:
Das Touchpad lässt Raum nach oben ist aber nicht schlecht. Ich würde es wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viele Macken, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech T650 cordless rechargeableTouchpad USB schwarz (Zubehör)
Nutze das Touchpad seit fast 4 Monaten beinahe täglich. Es erfüllt seinen Dienst in manchen Bereichen gut, in anderen eher schlecht, bis gar nicht. Ich nutze es unter Windows 7 und habe es unter Linux getestet.
Auf die positiven Sachen will ich nur kurz eingehen:

+ Das Design ist schlicht aber elegent
+ Akku hält geschätzt 1,5 Monate bei 1-2 Stunden Gebrauch täglich, geladen ist es auch relativ schnell
+ Die Gestenerkennung unter Windows ist erstaunlich gut, je nach Browser macht es damit wirklich Spaß zu scrollen
+ Der Empfang ist gut, aus etwa 7-8 Meter werden alle Befehle noch anstandslos ausgeführt
+ Die grundlegenden Funktionen erfüllt es problemlos

o Gleiteigenschaften sind ok, trockene Finger können aber auf der Glasoberfläche schonmal ins stocken kommen
o horizontales Scrollen ist je nach Browser/Programm kaum einsetzbar. Bei Firefox und Chrome funktioniert es meistens (Opera nicht), bei vielen anderen Programmen (z.B. Bildbetrachtern) ist es eher ein Glückspiel.

Jetzt kommen die Hauptgründen wieso ich nur 2 Sterne für das Touchpad vergebe:

- Die Touch-Gesten lassen sich (anders als auf der Verpackung suggeriert) nicht anpassen. Man kann sie nur ein- bzw. ausschalten. Sogar bei 250€-Netbooks von Acer lassen sich Multitouch-Gesten konfigurieren. Wieso es bei diesem Gerät nicht möglich ist, ist mir schleierhaft.
- Die "Maustasten" sind sehr unpraktisch gebaut. Die Tasten sind quasi die beiden Gummifüßchen unterhalb des Touchpads. Anstatt das Touchpad als eine große Taste zu verwenden, muss es am unteren Rand gedrückt werden, bis die Gummifüßchen ins Gehäuse des Touchpads einklicken. Das ist extrem schwammig und verursacht je nach Untergrund ein lautes Geräusch.
- Der Logitech-Treiber ist bei manchen Programmen sehr eigensinnig. Klicks durch kurzes Tippen werden in vielen (oft älteren) Programmen nicht unterstützt. Erst mehrfaches Tippen verursacht manchmal einen Klick. Dieses Verhalten habe ich auf unterschiedlichen Windows-Installationen getestet. Es kommt allgemein oft vor, dass selbstverständliche Funktionen oder Gesten nicht funktionieren.
- Für Linux ist das Touchpad gänzlich ungeeignet. Einzig die Mausbewegung funktioniert unter Linux. Klicks durch Tippen funktioniert gar nicht.

Abschließend möchte ich sagen, dass das Touchpad zum surfen von der Couch aus vollkommen ausreicht. Für mehr, oder gar als Mausersatz, ist es nicht empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen