Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes, preiswertes Handys für Einsteiger
In Sachen Smartphone bin ich ein kompletter Laie – bisher habe ich nur ein gewöhnliches Handy gehabt und den Schritt in die Welt des Smartphones immer ein wenig gescheut. Als ich die Chance bekam, das „ZTE Blade III“ zu testen, war ich skeptisch, neugierig und hatte einige Erwartungen mitgebracht. Für mich als Anfänger sollte es leicht zu...
Vor 13 Monaten von Koriko veröffentlicht

versus
39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nach fast genau einem Jahr kaputt (Vorher: Preis-Leistungs-Sieger)
Bitte beachten: Überarbeitung am 25.01.2013, nach ca. 5 Monaten mit dem Gerät. Stellen mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten: Überarbeitung am 24.09.2014, nach ca. 1 Jahr mit dem Gerät. Ganz am Ende.

Pro:
+ Kosten unter 150 Euro
+ 4 Zoll Display
+ Android 4.0.4
+ 1 GHz Qualcomm CPU
+ tolle Optik im Vergleich mit...
Vor 22 Monaten von Marc Dix veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nach fast genau einem Jahr kaputt (Vorher: Preis-Leistungs-Sieger), 9. September 2013
Von 
Marc Dix (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Bitte beachten: Überarbeitung am 25.01.2013, nach ca. 5 Monaten mit dem Gerät. Stellen mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten: Überarbeitung am 24.09.2014, nach ca. 1 Jahr mit dem Gerät. Ganz am Ende.

Pro:
+ Kosten unter 150 Euro
+ 4 Zoll Display
+ Android 4.0.4
+ 1 GHz Qualcomm CPU
+ tolle Optik im Vergleich mit z. B. LG E610 Optimus L5
+ 480 x 800 px Auflösung (LG E610 Optimus L5: 480 x 640)
+ Benachrichtigungs-LED mit verschiedenen Farben für z. B. whatsapp
+ A-GPS
+ Radio (nur mit Kopfhörern)
+ laufen flüssig: Subway Surfers, Temple Run 2, Arcane Legends
+ kaum zusätzlicher Ballast von ZTE -> nahezu standard Android 4.0.4
+ Platz für 32 GB micro sdhc
+ Akku auswechselbar
+ sehr guter Druckpunkt bei An- / Aus-Schalter (* eigentlich zu empfindlich, des öfteren aktiviere ich es beim einstecken)
+ ordentliche Akku-Laufzeit (Standby ca. 6 - 8 Tage, Spielen ca. 2 - 3 Stunden)

Kontra:
- relativ schlechte Kamera (5 MP) (* nervt wirklich, die Bilder sind einfach... nicht gut)
- schreckliche 'TouchPal'-Tastatur (kann abgeschaltet und gegen normale Android Tastatur ersetzt werden)
- 512 MB Arbeitsspeicher (das ist leider wirklich sehr sehr wenig und man ist oft damit beschäftigt, Speicher freizugeben - für so wenig Geld kann man aber auch nicht mehr verlangen; Trost: Das iPhone 4 hat auch nicht mehr, kostet aber fast 300 Euro mehr :); Wenn ihr das Blade III rootet, dann könnt ihr auch Swap-Space anlegen und damit den Hauptspeicher erweitern. Hier ist eine Anleitung: bit . ly / 1cXnTxO [Leerzeichen entfernen])
- Display bei hoher Umgebungshelligkeit (Sonnenschein) auch bei voller Helligkeit des Displays eigentlich zu dunkel (bedeutend dunkler als sogar das iPhone 3G)

Fazit:
Für unter 150 Euro bekommt man vermutlich nicht mehr Telefon als mit diesem ZTE. Es ist optisch und technisch absolut in Ordnung, 4 Zoll Display, 1 GHz CPU, Android 4 und bessere Auflösung als die Kontrahenten in dieser Preisklasse.

Edit 29.10.2013: Unter 100 Euro gefallen. Für so wenig Geld so ein Smartphone, der Wahnsinn!

Edit 30.06.2014: Hatte für ca. 1/2 Jahr Cyanogenmod 11 (Android 4.4.3) auf dem Blade III. Der Mod lief super und hatte vor allen Dingen auch ein RAM compression feature, d. h. alles was im Speicher abgelegt wird, wird vorher komprimiert (benötigt also etwas mehr CPU-Leistung, dafür hat man quasi 'mehr' Speicher, was bei den 512 MB des Blade III echt ein Vorteil ist). Leider stürzte es immer häufiger ab (reboot), teilweise alle paar Minuten. Deshalb bin ich zurück auf die standard ZTE Firmware (Android 4.0.4). Folgende Sachen kann ich empfehlen, um dem Blade III etwas zu helfen (der geringe Speicher ist das größte Problem): Die App 'Greenyfi' ([...]) damit kann man Apps aus dem Speicher entfernen, die man dort nicht haben möchte. Um die vorinstallierten Anwendungen, die Teilweise auch Services mit sich bringen zu deinstallieren, könnt ihr 'System App Entferner' nutzen ([...]) Dazu müsst ihr das Blade III vorher rooten, was relativ simpel ist: [...] Mit diesen kleinen Tweaks konnte ich gut 150 Megabyte Speicher freischaufeln. Das Blade III läuft somit wieder ganz flott und zuverlässig.

Edit 24.09.2014: In der Nacht vom 20. auf den 21. September ist mein Blade III kaputt gegangen. Ich habe Nachts um 4 Uhr noch auf die Uhr geschaut und es auf das Nachttischchen gelegt, am Morgen war es einfach tot. Gekauft habe ich es am 9. September, d. h. es ist pünktlich nach Ablauf der Garantie-Zeit kaputt gegangen (365 Tage Garantie, nach 377 Tagen defekt). Ich möchte niemandem etwas unterstellen, aber... 1 Jahr Lebensdauer ist schon ziemlich kurz, unabhängig von der Garantie. Ich habe die Bewertung von 5 auf 2 Sterne reduziert und würde das Gerät nicht mehr kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes, preiswertes Handys für Einsteiger, 2. Juli 2014
Von 
Koriko - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In Sachen Smartphone bin ich ein kompletter Laie – bisher habe ich nur ein gewöhnliches Handy gehabt und den Schritt in die Welt des Smartphones immer ein wenig gescheut. Als ich die Chance bekam, das „ZTE Blade III“ zu testen, war ich skeptisch, neugierig und hatte einige Erwartungen mitgebracht. Für mich als Anfänger sollte es leicht zu bedienen sein, möglichst ohne mich vorab durch eine endloslange Bedienungsanleitung zu wühlen und die Funktionen meines Handy möglichst besser können. Da ich mein Handy bisher nicht zum Fotografieren oder als MP3-Player genutzt habe, ist für mich die Qualität der Kamera eher sekundär, ebenso die Klangqualität bei der Musikwiedergabe.

Dennoch muss ich zugeben, dass die Kamera mit ihren 5.0 MP wirklich schlecht ist. Selbst mein altes Samsung-Handy hat bessere Bilder gemacht, sprich als Notlösung (für den Fall, dass ich keine Digicam dabei habe), schneidet das „ZTE Blade III“ definitiv schlechter ab. Daher ist das Smartphone für Leute, die einen kompletten Allrounder suchen, eher weniger geeignet.
Für mich als Neuling war es eine Überraschung, dass das Smartphone so oft geladen werden muss. Alle 2-3 Tage muss ich es bei geringer Nutzung an den Strom hängen, wenn ich es regelmäßig zum Surfen und Chatten nutzen würde, würde der Akku wahrscheinlich täglich geladen werden müsse. Außerdem muss ich zugeben, dass das „ZTE Blade III“ am meisten Strom im Ruhemodus „frisst“ – über 40% erscheinen mir an der Stelle etwas hoch.

Über die Leistung, insbesondere im Vergleich zu anderen Smartphones kann ich wenig sagen, da mit hierfür die Vergleichswerte fehlen. Es ist recht schnell, braucht im Internet aber ein bisschen mehr Zeit. Auch stürzt der Browser immer mal wieder ab, was natürlich nicht so toll ist. Dafür laufen die Apps gut und stabil, nur beim Öffnen brauchen sie hin und wieder länger.
Die Sprachqualität beim Telefonieren ist ebenfalls gut – bei mir gibt es keinerlei Rauschen oder Störgeräusche. Das trifft auch auf die Musikwiedergabe zu, insofern man nicht die mitgelieferten (Billig)-Kopfhörer benutzt, sondern seine eigenen.

Pro:
- sehr günstig
- liegt gut in der Hand
- stabil und qualitativ hochwertig (ist mir auch schon runtergefallen und hat alles gut überstanden)
- angenehme Bildschirmgröße (4 Zoll)
- kräftige, angenehme Farben beim Display
- Display reagiert gut und schnell auf Eingaben – das trifft auch auf die Tastatur zu.
- für Anfänger perfekt, da vieles selbsterklärend ist

Kontra:
- Kamera ist wirklich schlecht
- Browser stürzt immer wieder ab
- Hoher Akkuverbrauch im Ruhezustand
- Display bei Sonnenlicht fast nicht lesbar
- Geringer Speicher (512 MB) – sollte man unbedingt mit SD-Karte aufstocken
- 1 GHz Prozessor – sprich Spielefans und Vielsurfer werden hier nicht auf ihre Kosten kommen, da das „ZTE Blade III“ hierbei ruckelt oder ganz aussteigt

Alles in allem ist das „ZTE Blade III“ ein solides Smartphone, dass für seinen knapp 80,- Euro einiges zu bieten hat. Es liegt gut in der Hand, ist leicht handhabbar und verfügt über einige sehr schöne Funktionen. Für Anfänger ist es auf jeden Fall perfekt, ggf. auch als Ersatzhandy oder für Kinder/Jugendliche, die nicht unbedingt ein 500,- Euro Markengerät brauchen. Wer schon immer mal den Schritt zum Smartphone wagen wollte (so wie ich), der ist mit dem „ZTE Blade III“ nicht schlecht beraten – Profis, die einen kompletten Allrounder suchen, würde ich das Smartphone aufgrund der mittelmäßigen Kamera und des veralteten Prozessors eher nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistungssieger !, 15. Juni 2014
Von 
Rick (Nürtingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Hallo !

Zuerst dachte ich ja , ein Smartphone für 80 Euronen wäre wohl nur etwas , um es kleinen Kindern mit in die Schule zu geben ...
Aber ich wurde eines besseren belehrt :-)

Wenn man es zum ersten Mal in die Hand nimmt , fühlt es sich durchaus hochwertig an und es hat neben dem Glas des Displays sogar einen kleinen Metallrahmen . Der Rest ist aus stabil wirkendem Plastik . Es sieht durch die silbernen Akzente recht schick aus und die Verarbeitung ist gut .
Der hintere Deckel läßt sich einfach abnehmen zum Einlegen der SIM Karte und des Akkus .

Das Display ist ausreichend hell und ordentlich scharf und selbst in der Sonne kann man es noch halbwegs erkennen . Die Touchfunktion des Displays ist gut und es gibt so gut wie keine Verzögerungen bei Eingaben .

Der Prozessor und der Hauptspeicher sind für den einfachen täglichen Bedarf ( Telefonieren , SMS schreiben , emails lesen und ab und zu ins www gehen ) absolut ausreichend . Sogar einfache Spiele laufen ruckelfrei ...

Die Empfangsempfindlichkeit ist toll und auch die Sprach/Hör-Qualität ist super .

Der Speicher läßt sich problemlos mit einer MicroSD Karte erweitern .

Die Kamera ist für einen kurzen Schnappschuß ab und an geeignet , perfekte Urlaubsfotos sollte man aber lieber mit einer richtigen Kamera machen ...

Der Akku hält erfreulich lange durch ( bei mäßiger Nutzung bis zu einer Woche ) und man kann sogar Radio mit dem Blade3 hören . Der Sound ist mit anständigen Kopfhörern echt angenehm .
Auch das WLAN funktioniert einwandfrei .

Klar kann man das eine oder andere finden , was teurere Smartphones besser können - aber für den Preis ist das ZTE wirklich gut !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vernünftiges Zweithandy..., 12. Juni 2014
Von 
Eskalina (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit seinem niedrigen Preis ist das ZTE Blade III für diejenigen interessant, die ein gutes Zweitgerät benötigen, oder nicht viel Wert auf die neueste Technik legen. Seit 2012 auf dem deutschen Markt hat sich das ZTE bis jetzt gut gehalten und bietet einen vernünftigen Leistungsumfang an.

Beim Auspacken des Smartphones fallen Größe (6 cmx10,2 cm) und das Gewicht (130 g) angenehm auf. Das ZTE ist gut verarbeitet und macht haptisch und optisch einen soliden Eindruck. Als das Gerät 2012 getestet wurde, wurden noch unsaubere Kanten bemängelt, sowie eine nicht sehr stabile Ummantelung der Kameralinse, die unter Druck nachgab. Diese Punkte scheinen vom Hersteller behoben worden zu sein und auch der zweite Blick offenbart keine äußerlichen Mängel.

Ausgestattet ist das Smartphone mit einem 1,0 GHZ Prozessor und nur 2 GB internem Speicher, der sich aber auf 32 GB erweitern lässt. Meine Befürchtungen, dass damit nur eine eher langsame Verbindung möglich sein würde, erfüllten sich nicht. Die Schnelligkeit reicht zumindest für die meisten Internetseiten aus.

Display und Kamera könnten etwas besser sein. Das Display aber auch die aufgenommenen Bilder lassen es ein wenig an Schärfe vermissen. Alles wirkt irgendwie etwas verwaschen. Die Fotos wirken dunkel und weichen farblich erkennbar vom Motiv ab und ich habe von einigen Handy-Kameras schon bessere Bilder gesehen. Da ich aber keinen Anspruch an Handybilder stelle, ist das für mich akzeptabel. Es stört mich eher, dass das Display bei Helligkeit recht dunkel ist und insgesamt die Farben etwas unsauber darstellt.

Die Bedienung ist intuitiv und der Touchscreen weist eine gute Berührungsempfindlichkeit auf. Die beiliegenden Kopfhörer habe ich ausgetauscht, weil sie nicht optimal passten. Musikwiedergabe und Sprachwiedergabe gefallen mir gut. Längere Telefongespräche habe ich mit eingeschaltetem Lautsprecher geführt, der zwar etwas dumpf klingt, aber trotzdem nicht übermäßig verfälscht.

Einziger Kritikpunkt beim Telefon ist, dass bereits nach kurzer Gesprächszeit eine spürbare Erwärmung des Akkus festzustellen ist. Nach einem 5-minütigem Gespräch fühlte sich Rückseite des Handys heiß an. Das wirkt nicht unbedingt vertrauenerweckend.

Insgesamt kann ich sagen, dass es sich bei dem ZTE Blade III um ein Smartphone handelt, das im unteren Preissegment angesiedelt ist und für den geringen Preis eine zufriedenstellende Leistung zu bieten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis eine tolle Leistung!, 4. Juni 2014
Von 
Matthias H. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir haben in den letzten 2 Jahren sicherlich rund 20 Smartphones aller Klassen in unserem Haushalt gehabt.
Mit 3 Söhnen im entsprechenden Alter ist der "Umsatz" natürlich umso größer.
Aktuell sind zwei Sony Xperia Z, Samsung S5, Samsung S4 und Huawei P6 hauptsächlich im Einsatz.
So kann ich mit gutem Gewissen behaupten, dass ich durchaus Vergleichsmöglichkeiten habe.

Eines vorweg; für die aktuelle Preislage ist das ZTE Blade III ein richtig gutes Smartphone.
Natürlich kann man keine Leistung einer anderen Klasse gegensetzen, so realistisch sollte man bleiben.
Aber ich denke, das wird die Zielgruppe des Blade auch nicht erwarten...

Das Gerät an sich wirkt richtig hochwertig.
Die Verarbeitungsqualität ist tadellos.
Die Haptik ist ebenfalls sehr gut, Gewicht und Material fühlen sich gut an.
Das Design und der optische Eindruck lassen einen höheren Preis vermuten.

Das Display hat eine sehr gute Helligkeit (ich war überrascht) und auch die vermeintlich geringere Auflösung (480x800 Pixel) sind in der Praxis kaum wahrnehmbar.
Und 4 Zoll Displaygröße sind für die Klasse schon üppig.

Das "Touchgefühl" (subjektive Wahrnehmung der Eingabe) und die Umsetzung (Genauigkeit) sind auch nicht schlechter als bei Smartphones höheren Niveaus.

Der Prozessor hat die Leistung von Smartphones, die vor einem Jahr noch mehr als das Doppelte gekostet haben und erlaubt eine flüssige Bedienung in der "normalen" Nutzung.
Zum Spielen mit anspruchsvollerer Grafik ist das ZTE wohl eher nicht geeignet.

Im AnTuTu Benchmark erreicht das Blade III rund 4000 Punkte, mehr als ein LG L5...

In seiner eigentlichen Funktion als Telefon agiert es einwandfrei, die Konnektivität (WLAN, Bluetooth, 3G) sind absolut ok.

Einzig die Kamera liefert eine sehr bescheidene Qualität und ist eigentlich nur für Notfälle zu gebrauchen.

Fazit:

Wie schon mehrfach genannt, finde ich das ZTE Blade III für die Preisklasse richtig gut.
Ein durchaus gelungenes Smartphone in schickem Design für Einsteiger oder Nutzer, die einfach nicht mehr Leistung brauchen.
Mit dem Kauf kann man nicht viel falsch machen.
Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen (K)ein Einsteiger-Smartphone UPDATE 14.09., 7. Juni 2014
Von 
Matt "Lucky Guy" (Ruhrgebiet) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe dieses Smartphone meiner Mutter gegeben da sie gerne eins haben wollte. Sie findet neue Sachen äußerst interessant (hab ich wohl von ihr) und so ein Smartphone ist schon ein verdammt interessantes Teil.
Das ZTE sieht schick aus, und liegt ganz gut in der Hand. Meine Mutter meint das es schon recht schwer ist, das Handling ist aber dennoch sehr gut. Die Sim-Karte (keine Micro-Sim) und Micro-SD (bis zu 32GB) werden auf der Rückseite eingelegt, nachdem man den Deckel abgenommen hat. Hier stellt man auch fest das der Akku wechselbar ist.

Die Ersteinrichtung klappt gut und geht schnell, wie man es von anderen Smartphones kennt gibt es eine kleine Führung durch die Funktionen.
So kommt meine Mutter ganz gut mit dem ZTE zurecht, manche Dinge sind für sie schon recht gewöhnungsbedürftig (neben der grundsätzlichen Steuerung über den Touchscreen), z.B. das sie zum annehmen eines Anrufes über das Display wischen muss.
Die Geschwindigkeit des ZTE ist ganz ordentlich, leichte Verzögerungen beim Öffnen von Apps sind vorhanden, was aber durchaus normal ist ist diesen Preissegment.
Der Touchscreen funktioniert aber sehr gut, alle Berührungen wurden sicher erkannt. Etwas ungewohnt für mich ist das der Power-Knopf an der oberen Seite gleichzeitig auch der Knopf ist um das Display auszuschalten.

Die Kamera macht nicht wirklich gute Bilder, für die Zwischendurchfotos ist es aber allemal zu gebrauchen. Für meine Mutter sind die Fotos "spitze" ;-) Wenn man vorher aber nur eine 1,2 MP-Auflösung hatte kann man das durchaus verstehen.
Ein separaten Auslöser-Knopf für die Kamera am Gehäuse ist leider nicht vorhanden, ausgelöst wird ausschließlich per Touchscreen.

Die Akkulaufzeit ist ganz ok, aufgeladen wird alle zwei Tage. Hier aber ein Pluspunkt, schon nach etwa einer Stunde ist der Akku wieder geladen.

Kurzum, das ZTE kann man durchaus empfehlen. Gerade für Einsteiger ist es sehr gut da es alle (wichtigen) Funktionen mitbringt die auch die Hightech-Brüder haben, nur eben in abgespeckter Variante.

Update 14.09.: Der Langzeittest fällt absolut ernüchternd aus. Nach gerade mal zwei Monaten brach die Performance regelmäßig alle 2-3 Tage zusammen, äußerte sich in extremen Rücken, massive Geschwindigkeitseinbrüche (beim öffnen von Apps) und Abstürzen. Erst nachdem man den Akku entnommen hat ging es wieder einigermaßen normal, mit vollen Speicher hat das auch nichts zu tun, beide Speicher (intern und Micro-SD) sind nicht mal zur Hälfte belegt.
Zweiter Kritikpunkt, der Akku. Diesen kann man mittlerweile beim entladen zusehen. Gerade beim spielen ist der Akku nach einer (!!!) Stunde leergezogen! Hier zeigt sich nun womit der günstige Preis erreicht wird, mit absolut unterirdisch schlechten Kompetenten die verbaut wurden.

Daher kann ich diesem ZTE nur einen Stern geben, denn an diesen Smartphone hat auch ein Einsteiger keine Freude.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TipTop!!!, 15. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Was soll ich sagen. Kann mehr, als ich brauche und erwartet habe. Die Bedienung ist flott und nachvollziehbar. Super flaches Design, super kontrastreiches Display und die Batterie hält lange genug. Allerdings muss ich mich an die Touchscren Tastatur gewöhnen (vorher jahrelang nur BlackBerry benutzt).
Absolute Kaufempfehlung, würde es wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Einsteigergerät, 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Ich habe mich lange gegen die Anschaffung eines Smartphones gesträubt und bin mit dem Funktionsumfang eines klassischen Mobiltelefons eigentlich immer zufrieden gewesen. Letztendlich habe ich mich aufgrund eines neuen Mobilfunkvertrages mit dazugehörigem Datenvolumen aber doch dafür entschieden, mir ein Smartphone anzuschaffen.
Da ich mir nicht mehr vorstellen kann, mit einem Gerät in der Tasche herumzulaufen, das mehrere hundert Euro wert ist, nachdem mir so etwas schon einmal "abhanden gekommen" ist, habe ich nach verschiedenen Alternativen im Bereich bis 100€ gesucht. Letztendlich habe ich mich dann relativ spontan für das ZTE Blade III entschieden, als es in den Blitzangeboten für 63€ zu haben war.
Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch wegen des "Alters" der verbauten Technik war, darf ich inzwischen sagen, dass ich mit dem Gerät super zufrieden bin. Für meine Bedürfnisse (hauptsächlich Telefonie, SMS, Whatsapp, E-Mail, Fahrplanauskunft) ist das Gerät ideal. Das Display ist gut, die Bedienung funktioniert weitestgehend flüssig, Sprachqualität, Verarbeitung und Haptik sind einwandfrei. Auch die Akkulaufzeit ist mit 4-5 Tagen in meinem Normalbetrieb zufriedenstellend. Die Kamera ist für Schnappschüsse am Tag ok, nachts aufgrund des fehlenden Blitzes jedoch nicht wirklich zu gebrauchen. Das ist für mich aber zu verschmerzen, vor allem bei dem Preis.
Ob das Gerät zum exzessiven Zocken und für anspruchsvolle Multimediaanwendungen zu gebrauchen ist, wage ich zu bezweifeln. Für mich sind diese Anwendungen jedoch in diesem Rahmen überhaupt nicht interessant.
Zusammendfassend bietet das ZTE Blade III ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und ich würde es jedem (skeptischen) Smartphoneeinsteiger empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider enttäuscht worden ..., 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Hallo Zusammen,
nachdem ich in den Blitzangeboten das ZTE für unglaubliche 63,50€ erblickt habe und mir die Rezensionen hier durchaus zugesagt haben, konnte ich nicht anders und wollte mein altes Handy durch dieses Balde 3 austauschen.

Die Lieferung von Amazon wie immer schnell, einfach und unkompliziert.

Zum ZTE Blade III selber:

Design:
Gibt es nichts zu meckern. Solide Verarbeitung, Design erinnert ein wenig an ältere Modell von HTC. Einzig der ON/OFF Button rechts oben am Gerät könnte meiner Meinung nach ein wenig mehr herausragen, denn so muss man teilweise genau erfühlen wo er sich befindet - kann aber auch die Übung machen.

Ausstattung:
Dazu muss ich auch nicht viel sagen, da es bereits oft hier beschrieben wurde. Für heutige Verhältnisse ist sogut wie alles vorhanden und alles hat bei mir auch funktioniert.

Leistung und Alltag:
Kommen wir nun zum Negativpunkt und letzlich auch der Grund warum ich das ZTE zurücksenden musste.

Dank Android 4.1 können alle gängien Apps und Spiele hier installiert werden. Also installierte ich, wie üblich Facebook, Whatsapp und den Chrome Browser - also eigentlich nichts wildes dachte ich mir.

Nachdem ich dann auch noch das kostenfreie Swiftkeys installierte war ich eigentlich glücklich, denn alles lief und für den Preis war ich überaus angetan vom Smartphone.

Doch leider waren dies genau die Knackpunkte. Plötzlich lief garnichts mehr auf dem Handy. Die Performance war im Keller. Trotz mehrfacher Task-Manager Apps gelang es mir einfach nicht im Browser navigieren zu können. Das Handy war schlicht und einfach überfordert - und das nicht durch zu volle Websiten. Nein auch bereits im Homescreen muss ich mich mit rucklern und weilweise Gesamtausfällen (nur noch Hintergrundbild zu erkennen, aber keine Icons mehr) rumschlagen.

Einfache Whatsapp Nachrichten Aufrufen dauerte gefühlte "Stunden" und ein fixes zurückschreiben war ebenfalls unmöglich da die Tastatur (auch mit Standartlayout getestet) einfach mal 5 Sekunden zum öffnen brauchte oder sich teilweise noch später zurück meldete.

Danach war mir leider die Lust am ZTE vergangen, sodass es sich nun auf den Weg zurück befindet :(

Fazit:
Klar habe ich nicht erwartet dass das ZTE mit seinen lächerlichen 64 oder auch 79€ mir tränen in die Augen treiben wird weil es das beste Smartphone auf dem Markt sein wird. Jedoch habe ich vom "aktuellen" Android OS, einem 1 Ghz Prozessor und einfach einem relativ neuem Gerät auch in dieser Preisklasse mehr erwartet. Spiele habe ich mich garnicht getraut zu installieren geschweige dann zu öffnen. Vielleicht habe ich auch einfach nur eine falsche App zu viel installiert, jedoch packt mein altes Motorola Pro alle diese "Standardapps" ohne größere Probleme, sodass ich vielleicht verwöhnt war.

Dementsprechen möchte ich allen Usern die ein schnelles Smartphone für den Alltag brauchen vom ZTE Blade III abraten.

Wer jedoch nur wenig Geld, viel Zeit und Geduld hat, der wird mit dem ZTE sicherlich seinen Spaß finden, denn es hat sicherlich auch seine positiven Seiten wie hier schon oft Berichtet wurde - für mich ist es jedoch ein (günstiger) Fehlkauf gewesen und ich muss ich weiterhin nach einem Ersatz umschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr günstiges Einsteigergerät, 1. Juli 2014
Von 
DU-TH (Ruhrgebiet) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: ZTE Blade III Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) TFT Touchscreen-Display, 5 Megapixel-Kamera, 1.0-GHz-Qualcomm-Prozessor) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ein Einsteiger-Smartphone zum günstigen Preis für unser Kind, so ist das ZTE bei uns im Einsatz, hier einige Eindrücke:

- solide Verarbeitung, natürlich dominiert Plastik, aber die Aufsatzflächen sitzen sauber und das Handy mit 4 Zoll Displayt gut in der Hand. Das Display hat eine relativ kleine Auflösung und ist daher nicht unbedingt für Videos geeignet, die Farbgebung ist aber ok.
- auch beim Arbeitsspeicher und Prozessor merkt man manchmal, dass ein bischen Power fehlt. Einfache Apps/Spiele sind kein Problem, die Ressourcenfresser führen hier aber bestimmt zu Problemen. Ein Pluspunkt ist der MicroSD-Slot, der die Aufstockung des internen Speichers ermöglicht.
- Fotos werden von der 5 MB Kamera in guter Qualität (zumindest bei Tageslicht) gemacht, die Videoaufzeichnung ist dagegen wirklich schwach.
Positiv: Spielend leichte Einreichtung auf der Android 4er Oberfläche, insgesamt sehr gute Bedienungsführung. Die Sprachqualität beim Telefonieren ist ebenfalls gut.
- Preis-Leistung passt. Wer dieses Handy kauft, der weiß, dass er kein IPhone erhält. Trotzdem sind praktisch alle Smartphonefunktionen an Board, und das zu einem extrem günstigen Preis.

Fazit: Bei einigen Funktionen merkt man im Vergleich zu teureren Smartphonemodellen einen deutlichen Leistungsunterschied, daher gute drei Sterne, durch den günstigen Preis kommt noch einer drauf, insgesamt 4 Sterne und eine Empfehlung für den preisbewussten Telefonierer, der mit kleineren Schwächen leben kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen