Kundenrezensionen


257 Rezensionen
5 Sterne:
 (51)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (19)
1 Sterne:
 (141)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein geiles Fifa
Oh man, hab ich bei Fifa 12 und 13 geflucht. Ich hätte mir Fifa 14 fast nicht gekauft, auch aufgrund der Rezensionen hier bei Amazon. Aber Freunde, der Dampfer der guten Laune hat wieder angelegt.
Fifa 14 ist langsamer, der Ball verspringt gerne mal, meine Spieler verlieren auch mal die Lust. Wie geil ist das denn bitte aber ausbalanciert. Ich habe wirklich noch...
Vor 10 Monaten von Michi veröffentlicht

versus
91 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dieses Spiel macht betroffen
Ich spiele die FIFA-Reihe bereits seit einigen Jahren, aber was EA hier abliefert ist eine bodenlose Frechheit. Es stellt keine Überraschung dar dass diese Firma bereits zum zweiten Mal als schlechteste Firma der USA "ausgezeichnet" wurde.

Ich werde nicht auf jedes Detail eingehen, hier gibt es sehr gute Rezensionen die nahezu alle Aspekte dieses Spiels...
Vor 10 Monaten von UltimateFlo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 226 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

91 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dieses Spiel macht betroffen, 14. November 2013
Von 
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Ich spiele die FIFA-Reihe bereits seit einigen Jahren, aber was EA hier abliefert ist eine bodenlose Frechheit. Es stellt keine Überraschung dar dass diese Firma bereits zum zweiten Mal als schlechteste Firma der USA "ausgezeichnet" wurde.

Ich werde nicht auf jedes Detail eingehen, hier gibt es sehr gute Rezensionen die nahezu alle Aspekte dieses Spiels abdecken, aber einige Sachen sollte man vor dem Kauf durchaus in Betracht ziehen.

1. Pay2Win:

Wer wie ich den laut EA beliebtesten Spielmodus "FIFA Ultimate Team" spielt, muss sich vorher im Klaren darüber sein dass man nur mit dem Einsatz von Echtgeld wirklich Spaß haben kann. Man bekommt für absolvierte Spiele Münzen, welche man einsetzen kann um sein Team zu verstärken. Wem das allerdings zu lange dauert, der kann einfach für Echtgeld viele Spielerpakete kaufen die es einem erlauben gleich ein super Team zusammenzustellen. In diversen Foren schreiben einige dass sie bis zu 300€ für solche Pakete ausgeben, da erübrigt sich für mich jeglicher Kommentar. Desweiteren hat man dass Gefühl dass diese Spieler auch im 1vs1 Spiel einige Vorteile genießen. Das zerstört jeden Spielspaß, aber solange es Leute gibt die dafür Geld ausgeben, so lange wird EA sich die Hände reiben.

2. Scripting/Momentum:

Ich gebe zu dass ich zunächst dachte dass es das "Momentum" nicht gibt, und dass einige frustrierte Kids ihre schlechten Ergebnisse damit rechtfertigen wollen. Mittlerweile denke ich darüber anders. Ich habe eine durchaus positive Statistik, also mehr gewonnene als verlorene Spiele, und dennoch macht es einfach keinen Spaß. Zu diesem Thema gibt es im Internet bereits einige gute Artikel, daher nur einige Beispiele, wie in das Spiel eingegriffen wird um das Ergebnis zu beeinflussen:
- man kann dem Gegner fünfmal während seines Solos den Ball abnehmen, jedoch wird dieser immer wieder zu einem gegnerischen Mitspieler springen, als hätten diese Magnete in den Schuhen.
- Toni Kroos, der mit einer nur halb so großen Schnelligkeit wie z.B. Mario Mandzukic gewertet wird, kann plötzlich mit dem Ball schneller rennen als der Gegenspieler ohne.
- 4 oder 5 Latten/Pfostentreffer pro Spiel sind keine Seltenheit, es werden unrealistisch viele Spiele 1:3 verloren obwohl die Torschussbilanz 12:3 aufweißt
- Setzt man auf Höhe der Mittellinie eine Grätsche an, passiert es häufig das daraus ein Eckball (!) resultiert
- Gibt es ein Laufduell kann es passieren dass der Verteidiger plötzlich seinen Sprint abbricht, was es dem Gegner erlaubt locker vorbeizujoggen und den Ball ins Tor zu schieben
- Stellt man bei gegnerischem Eckball einen Verteidiger an den Pfosten passiert es, dass er den Ball nicht wekköpft, sondern auf der Torlinie annimmt, was es dem Gegnger erlaubt ihm den Ball vom Fuß zu klauen. Alternativ kam es auch schon zwei- oder dreimal vor, dass er den Ball einfach gleich hinter der Torlinie annimmt.
- man kontert den Gegner aus und rennt mit zwei Mann aufs Tor zu. Der Spieler ohne den Ball wird permanent im Abseits bleiben, damit man den Ball nicht querlegen kann. Schießt man dann mit dem anderen Spieler, passiert es dass der zweite Angreifer ohne jeden Grund in diesem Moment den Weg kreuzt und man ihn abschießt -> Abseits.
- bei Flanken von außen steigt der 2m große Naldo einfach nicht auf ins Kopfballduell, damit ein beliebiger 1,65 großer Gegenspieler locker einköpfen kann
- bei hohen Bällen in den freien Raum laufen die Verteidiger plötzlich nicht mehr mit
- die Spieler benötigen für eine Ballannahme plötzlich drei Sekunden
- der Torwart beschließt, jeden Ball zum Eckball zu klären
- einen Pass in den Lauf nimmt der Stürmer nicht an, sondern lässt ihn sich in die Hacken spielen
-...

Manchmal ist das dermaßen traurig dass man fast darüber lachen könnte. Hier sei nochmal erwähnt: ich habe eine positive Bilanz aber auch das Gewinnen macht nicht immer Spaß wenn der klar bessere Gegner keine Chance hat den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, während meine eigenen Spieler plötzlich Tiki-Taka vom feinsten spielen und aus jeder Position das Tor machen.

Andere Kritikpunkte:

- die Kommentatoren. Das schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. Am Besten finde ich, dass ich nichtmal auf englischen Kommentar umstellen kann, sondern nur eine deutsche Sprachdatei vorhanden ist.
- der Rasen. Sieht schlechter aus als in FIFA 12
- die Spielmechanik. ein Lionel Messi benötigt keine 2 Sekunden um einen Ball zu verarbeiten. Das hat nichts mit mehr Realismus zu tun, das ist einfach dämlich. Es macht kaum einen Unterschied ob man mit einem schnellen Spieler aus der englischen vierten Liga spielt, oder mit einem Topspieler. Man hat den Eindruck, dass ganze Spiel findet in einem Becken voller zäher Masse statt, und es ist einfach nicht möglich, sich schnell zu drehen oder direkt zu spielen.
- die Laufwege sind teilweise besser als im Vorgänger, aber man fragt sich dennoch manchmal was der Innenverteidiger gerade auf der Mittelstürmerposition sucht
- die Spielerwechsel. Man möchte manchmal den Controller an die Wand werfen wenn man zum zehnten Mal versucht den besser postierten Verteidiger anzuwählen, aber das Spiel sich dazu entscheidet immer nur zu den beiden Mittelfeldspielern zu springen, die keine Chance haben den Angreifer noch einzuholen
- ...

Es ist einfach traurig was aus diesem Spiel geworden ist, die Geldgeilheit von EA hat es nun soweit gebracht dass es wirklich keinen Spaß mehr macht. Allerdings möchte ich noch positiv erwähnen:

+ 2vs2 Koop Spiele. Das würde zumindest theoretisch viel Spaß machen, praktisch wetten wir immer schon vorher wann das nächste Tor für wen fällt, da man es sehr gut vorhersagen kann (siehe Abschnitt "Skripting")
+ die freischaltbaren Traditionstrikots sind sehr gut gelungen

Weiterhin positiv zu vermerken ist dann leider nurnoch, dass ich mir in Zukunft das Geld sparen kann. Ich möchte ehrlich gewinnen und ehrlich verlieren, wenn der Gegner einfach stärker ist. Ich möchte aber nicht gegen einen Gegner verlieren, nur weil er mehr Geld in das Spiel investiert als ich. Außerdem möchte ich auch nicht unverdient gewinnen, nur weil das Spiel beschließt mir unter die Arme zu greifen...

-------------Update 21.02.2014---------

Nun hat es EA tatsächlich auch noch geschafft die Koop-Spiele unspielbar zu machen. Die Quote erfolgreich ein Spiel zu starten liegt bei 1:5. Der Hammer: Es kommt eine Meldung die besagt dass die Kader-Updates der vier Teilnehmer nicht übereinstimmen. Aktualisieren / Zurücksetzen hilft nicht, teilweise klappt es dann gegen die gleichen beiden Gegner im vierten Anlauf doch. Schaut man auf z.B. Facebook sind 85% aller Kommentare "FIX SERVERS!". Unfassbar. Eigentlich wollte ich vorschlagen dass sich ein kanadisches Entwicklerstudio vielleicht lieber einer Curling-Simulation widmen sollte, aber das möchte ich dem Sport und dessen Fans dann doch nicht antun. EA steht mittlerweile nur noch für halbfertige oder völlig unspielbare Produkte.. die Need For Speed Reihe, Battlefield und jetzt die FIFA Reihe sind alle völlig verkommen, was auch an den jeweiligen Rezensionen abzulesen ist. Wir sind nun im Kollektiv auf andere Spiele umgestiegen, von EA Sports und EA Games werde ich in absehbarer Zeit kein einziges Prodkut mehr kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vieles stört! Keine Kaufempfehlung!, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
So einfach mal frei von der Leber weg.
Ich hatte mir FIFA14 vorbestellt und hatte auch gleich am 26.September angefangen zu spielen, zu mindestens habe ich es versucht...
Als erstes habe ich eine Trainerkarriere (1.BL-Hertha BSC) gestartet, so weit so gut. Zum Beginn der Saison ist die Transferphase und da will man natürlich versuchen, seine Mannschaft weiter zu pushen.
Hier gibt es zwei Möglichkeiten, entweder man scoutet Spierl, dies dauert dann jedoch ca. 20-30 Tage bis man einen "ausführlichen" Bericht hat, die Ausgeprägtheit der einzelnen Stärken wird jedoch immer noch "von...bis..." angegeben, also auch nicht wirklich aussagekräftig (viellicht wird es mit bessere Scvouts erträglicher, die Kosten dann ja aber auch eben mal 10 Mio.). Die zweite Möglichkeit ist der Markt und da entdeckt man eine der größten Sauer***; man kann keine Spieler mehr nach ihrer Gesamtstärke suchen. Wenn man Glück hat und mann einen Top-Bugedt hat von 40 Mio. kann man ja einfach mal die Namen der Superstars eingeben, wenn man jedoch nur 8 Mio. zur Verfügung hat, gibt es nicht wirklich viele Namen, die einem einfallen, die man suchen kann. Hier sucht man dann einfach die Nationalitäten oder andere Klubs auf dem selben Niveau nach Spieler durch, eine sehr langwirige Angelegenheit.
Das Spielen an sich klappt noch sehr gut, auch wenn es hier einige Macken gibt, viellicht empfinde ich dies auch nur subjektiv:
- die Gegenspieler werde erst gar nicht getroffen oder springen über eine gut angesetzte Grätsche einfach drüber
- das manuelle Auswählen der Spieler klappt nicht immer so wie gewollt
- es wird sehr häufig Aluminium getroffen (Pro-Spieler Modus, vom CPU gesteuerte Spieler)
- der gegnerische Torwart geht sehr häufig aus seinem "Kasten" raus und erwischt dabei nicht immer nur den Ball sondern auch oft den Spieler mit- die wird jedoch nie als Foul gepfiffen
- Die Linienrichter sind haben tatsächlich die Adleraugen, selbst Milimeter-Abseits erkennen sie
- Aber manchmal wird auch Abseits falsch gepfiffen, wenn ich den Ball in die Schnittstelle spiele, eine Gegner den Ball noch berührt und dann zu meinem Mitspieler kommt, der ohne die gegnerische Berührung im Abseits gestanden hätte - wird trotzdem Abseits gepfiffen.....das ist noch eine Fehlentscheidung oder liege ich da falsch?
- Der Ball bleibt niemals auf dem Spielfeld liegen, wenn der Ball irgendwo auf dem Spielfeld landet, wird er nie langsamer sonder rollt immer ins aus und verringert erst dann seine Geschwindigkeit.

Nun noch einemal kurz zum Ende der Saison, wenn man einen höheren Tabellenplatz belegt, als der Vorstand erwartet hat, wird die negative gewertet.

Pro-Spieler:
Egal welche Position man hat und in welcher Mannschaft spielt (1.BL BVB oder 2.BL St. Pauli oder Football League 2) der Trainer will dich immer erstmal verleihen, egal wie gut du deine ersten Spiele gemacht hast.
Ich habe mir beim ersten mal gedacht, ich werde Torwart, muss doch cool sein (Bei Fifa11 konnte man das noch nicht werden)
Erstmal bin ich auf dem Amatuer-Niveau gestartet, um mich einzufinden, ich hatte jedoch rein gar nicht zu tun im Strafraum.
Ich habe dann von Spiel zu Spiel die Schwierigkeit hoch geschraubt bis zur Weltklasse, es wurde jedoch nicht mehr mit der Arbeit...komisch
und so war es mir in fast keinem Spiel möglich, die Aufgabe eine Bewertung von mind. 6,0 zuerhalten, zu erfüllen, meisten 5,5-5,7.

und nun noch zwei graphische und ein einstellungs Ding, entweder habe ich es flasch in Erinnerung oder die Graphik hat sich seit FIFA11 verschlechtert oder nicht osnderlich verbessert.
Und manchmal kommt es dann doch noch vor das man so einen geilen Trick macht oder ein perfektes Tor schießt, dass man es als kleinen Film festhalten will.
Will man dann diesen Film ansehen, denkt man erst die GPU ist kaputt, die Qualität ist so schelcht, dass ich mich beim ersten mal umgedreht habe um zu gucken ob da nicht doch einer mit einem Film-Projektor steht und kurbelt...

Und nun noch ich habe noch keine Option in den Einstellungen entdeckt, wo man die Wiederholungen ausstellen kann oder den Jubel. Die Wdh konnte man bis jetzt zu midestens immer ausschalten.

Also noch mal: KEINE Kaufempfehlung, behaltet lieber FIFA 11;12 oder 13 und spielt dies weiter oder steigt auf PES um.

Nachtrag, oft werde ich aus dem Spiel gekickt und lande beim Desktop, zwar kann ich das Spiel in der Taskleiste wieder aufrufen, es nervt jedoch trotzdem
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut unfaires Spiel., 12. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Ich hatte Hoffnungen in das Spiel. Ich hoffte, ein gutes Fußballspiel zu bekommen, zumal die letzten Ableger der Reihe nicht wirklich gut bis schlecht waren.

Das Spiel ist aber eine absolute Katastrophe. Bugs, dass Spieler Bälle sinnlos verstolpern, Bälle einfach durchlassen usw. Der Managermodus, denn ich sonst fast nur gespielt habe, wurde so langweilig und unübersichtlich, dass ich ihn nach gut einer Stunde wieder aufhörte und er mich nie mehr reizte. Das schlimmste daran ist, dass man einfach permanent von seinen Scouts zugespammt wird, das wäre ja noch erträglich, allerdings gestaltet sich die Verwaltung ihrer Mails total verwirrend und unübersichtlich.
Die Menüs sind ein Witz, waren sie in den letzten Jahre zwar nicht so meins, aber schnell und übersichtlich, sind sie jetzt schrecklich. Dauernd ändern sich die Standorte der verschiedenen Modi und ich muss jedes mal nach dem suchen, was ich will.

Nun der 2. schlimmste "Schnitzer" von EA: Dass die Ignite Engine nur den Next Gen Konsolen verfügbar ist. Die Entschuldigung von Ea, dass die meisten Fifa-Spieler keinen angemessenen Computer besitzen, ist lächerlich. 1. Was spräche gegen wirkliche Grafikeinstellungen, wie man sie aus eigentlich allen Spielen außer Fifa und Pes kennt? 2. Seht euch hier mal die Systemanforderungen für Fifa 14 an, die würde sogar noch mein alter Office-PC, den ich vor etwa 8 Jahren gekauft habe, erfüllen. Das ist kein Scherz!
Betriebssystem: Windows XP / Windows Vista / Windows 7
Prozessor: Dual-Core-Prozessor (Core Duo 2 oder besser) Intel Core2Duo 2,4 GHz
Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
Grafikkarte: DirectX 9.0c-kompatible 3D-beschleunigte Grafikkarte mit 256 MB VRAM oder gleichwertig (Shader Model 3.0-Unterstützung oder höher erforderlich), z.B. ATI RADEON HD 2900 oder NVIDIA GEFORCE 8800 GT
Dies sind nicht die Minimalvoraussetzungen, dies sind die empfohlenen Voraussetzungen. Es ist offensichtlich, dass Ea lediglich die PC-Spieler dazu zwingen will, sich die neuen Next-Gen Konsolen zu kaufen. Wahrscheinlich existieren Verträge mit Microsoft und Sony, anders kann ich mir sowas nicht erklären, denn viele haben deswegen auf den Kauf von Fifa 14 verzichtet, was ich wohl besser auch hätte tun sollen.

Das Schlimmste an Fifa 14 ist aber eindeutig das umstrittene aber dieses Jahr einfach zu eindeutige Momentum. Da ich im Internet eine sehr gute Erklärung zu diesem "Phänomen" gelesen habe, setze ich diese einfach hier drunter:

"Liebe Fifa Community,

ich möchte mich mal dem Thema Momentum widmen. Ich weiß es gibt schon viele Themen dazu und ich habe sie glaube ich alle gelesen. Leider sehe ich immer noch viele User die nicht daran glauben und mit so Standard Sprüchen wie "geh üben" was nicht wirklich ein Gegenargument ist diese User nieder machen.

Um Momentum zu verstehe muss ich euch noch ein paar Dinge vorab erzählen was die Marke "EA" angeht.
EA ist eine Marke die nicht für Qualität steht sondern für Geld. Es geht dabei weniger um die normalen Mitarbeiter wie Programmiere oder Designer sondern um die Philosophie von EA. Es ist es nicht deren Motto " Wir bringen das beste Fußballspiel auf den Markt" sondern " Wie halten wir den Kunden am besten an unserem Produkt und verdienen viel Geld". Die Marke Fifa ist wohl mit das beste Pferd im stall von EA, über 7 Millionen verkaufte Exemplare sprechen eine deutliche Sprache und sucht in der Szene seines Gleichen.
Aber warum ist das so? Das liegt zum einem daran das Fußball ein Spiel ist was eine breite Schicht anspricht, es ist die beliebteste Sportart der Welt und ob nun alt oder Jung es spielt jeder. Zum anderen hat Fifa durch die vielen Lizenzen fast ein Monopol was in einigen Ländern in anderen Bereichen verboten wäre. Nur wenige Gelegenheitsspieler oder sehr junge Spieler setzten sich so mit der Sache auseinander das sie selber Patches installieren oder entwerfen würden. Ja Fifa ist bequem und bietet unkompliziert für jeden Zuhause den schnellen Fußballspaß. Das hat EA eigentlich erstmal gereicht um die Verkaufszahlen ob zu halten. Aber als Firma die immer mehr Geld verdienen möchte muss man sich immer neue Wege einfallen lassen um neue Spieler zu gewinnen und alte zu behalten. EA hat das mit Momentum und anderen Dingen wie FUT perfektioniert.

Warum gibt es Momentum ist dann die nächste Frage?! Viele reden hier von " Ja weil ich auch mal verlieren muss" oder "Weil auch schlechtere Spieler mal eine Chancen haben sollen".
Ich kann euch sagen es liegt daran um euch bei der Stange zu halten. Es ist eigentlich ganz einfach, wie reagieren Menschen die immer verlieren, sie werden irgendwann aufhören zu spielen, weil sie den glauben an sich und ihr können sich zu verbessern verlieren. Wie in vielen anderen Esport spielen haben einige einfach nicht soviel Talent wie andere. Aus EA Sicht wäre das auf dauer ein verlorener Kunde weil das Argument Fußball und meine Lieblingsmannschaft nicht ausreicht um den Spieler bei dem Produkt zu halten. Schauen wir nun einmal in die andere Richtung da gibt es die Spieler die wirklich sehr gut sind aber was machen diese Spieler ja sie Gewinnen jedes Spiel von Tag zu Tag und jeder Sieg ist einfach und läuft gleich ab wo bleibt die Herausforderung. Auch diese Kunden schicht wird auf Lange Sicht weniger oder gar nicht mehr spielen da die Herausforderung fehlt. Letztere Kunden schicht ist aber allgemein weniger betroffen weil auch viele nur nach guten Statistiken süchtig sind.
Wie man sehen kann gibt es zwei Gründe warum man einen Kunden verlieren kann und das heißt man verliert Geld.
Jeder von euch soll sich das mal bitte vorstellen mit dem Gedanken das nur Geld zählt und nichts anderes. Was würdet ihr tun damit auch diese beiden Kunden schichten öfter das Spiel kaufen und spielen!? Überdenkt die gute Voraussetzungen die Fifa bietet. Wie in echt gibt es den Faktor Glück der User kann zeitweise nur einen Spieler steuren und der wichtigste Faktor im Fußball der Torwart steht überhaupt nicht zur Wahl. Wie glaube ich jeder sehen kann sind das optimale Bedingungen um das Spiel leicht aber doch effizient zu manipulieren so das es so aussieht als ob aber es eigentlich ganz anders läuft. Das ist der Hauptgrund warum es Momentum gibt.

Gut aber wie sieht es nun aus dieses Momentum, woran erkenne ich es. Wer ein bisschen Ahnung vom Fußball hat und auch regelmäßig Fifa spielt und auch weiß was er drückt der wird es schnell erkennen. Ea ist wie auch bei anderen Spielen nicht gerade bekannt Programmiertechnische Glanzleistungen zu zeigen. Das hilft euch aber zu erkennen wenn nicht was mit richten Dingen zu geht. Ich habe lange überlegt wie man es recht einfach erklären kann aber es ist nicht so einfach. Nehmen wir mal an ihr spielt ein Spiel beide Abwehrreihen stehen gut und ihr müsstet euch wirklich was einfallen lassen damit ihr in Führung geht. Stop! Überlegt jetzt mal warum steht eure Abwehr so gut. Woran liegt das?! Beachtet ihr steuert neu einen Spieler zurzeit in der Abwehr, wieso stehen alle anderen Spieler die nur vom CPU gesteuert werden so gut in den Räumen. Stellt euch diese Frage mal ernsthaft ihr werdet merken ihr habt keinen Einfluss darauf. Das Spiel läuft weiter und es ist sehr ausgeglichen bis zu einem bestimmten Punkt. Ihr merkt es hat sich was verändert eure Mitspieler stehen auf einmal nicht mehr so gut im raum wie vorher. Welche Gründe kann das haben?! Ihr steuert ja nur einen Spieler und eure Taktik habt ihr euch nicht geändert desweiteren seid ihr erst in der 30 min sprich erschöpft können eure Spieler auch nicht sein. Warum steht euer LV nun nicht mehr da wo er sonst steht sonder läuft mit in das Zentrum und macht die Außenbahnen frei?! Ihr steuert selber gerade den RV, ihr könnt in der Situation nichts machen und habt darauf keinen Einfluss was dieser Spieler macht oder warum er jetzt dem Gegner diese Räume bietet.
Zwangsläufig werdet ihr durch diese CPU Fehler ein Tor bekommen oder eure Gegner bekommt dadurch Chancen. Wie ihr an diesem Beispiel sehen könnt gibt es Situation die könnt ihr nicht beeinflussen und das ist auch so gewollt von EA. Ich möchte hier nicht den rahmen sprengen weil es gibt es noch bestimmt 100 weitere Beispiele um Momentum zu erklären ob nun in der Offensive oder Defensive oder was euren oder des Gegners Torwart angeht.
Alles Faktoren wo ihr keinen Einfluss darauf habt. Obwohl ein Beispiel möchte ich noch nennen weil es auch sehr deutlich darstellt wie Momentum arbeitet.
Ihr kennt es, ihr verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte, ok ihr habt aber auf Defensive gestellt und und eure beiden LV und RV haben die Taktische anweißen die 4er Kette zu halten, so weit so gut. Dann passiert aber folgendes ,alle gegnerischen Spieler sprich so 5 Leute rennen nach vorne, schön in die Schnittstellen eure Abwehr das gleichzeitig was macht ihr? Warum kann euer Gegner 5 Spieler nach vorne schicken die mit vollen Tempo laufen?! In diesem Moment habt ihr und euer Gegner keinen Einfluss darauf genommen es passiert einfach und es hat nichts mit können zutun. Weil man könnte sich ja die Frage stellen warum das nicht immer so ist in dieser Situation, ganz einfach hier könnt diese Situationen nicht selber bestimmen sie passieren einfach. Wie gesagt es gibt noch soviel Beispiele schaut doch mal selber und hinterfragt einige Situationen anhand meiner Bespiele und ihr werdet selber schnell eigene Beispiele finden.
Ich möchte an dieser Stelle aber auch noch mal auf alle User eingehen die meinen wenn man Manuell spielt das es weniger oder gar kein Momentum gibt. Das ist schlichtweg Falsch! Es tut mir leider aber wie schon in meinen Beispielen genannt, hat es oft nichts mit Passen oder Schießen zutun sondern wie bewegt sich eure Gesamte Mannschaft von der Geschwindigkeit her und in den Räumen weiter Faktor wie immer ist dann auch noch der Torwart. Auch wenn ihr Manuell spielt habt ihr auf die genannten Kreterin keinen Einfluss.
Ich gebe zu ihr milderst es in den Bereichen Passen ab aber Momentum ist nicht nur das sondern viel mehr.
Wer gerne mehr Wissen möchte ich kann euch wie gesagt noch mehr erzählen aber das wird hier schon lang genug.
Das Momentum tritt eigentlich nur in Saison und FUT Modus so extrem auf. Solltet ihr euch selber einen Gegner suchen in der Lobby oder Arena dann werdet ihr weniger oder gar nicht mit dem Momentum zu kämpfen haben.
Gerade in der Arena wäre es wirklich Betrug und da muss selbst EA aufpassen. Auch Offline kommt es vor aber dort spielst es für mich nicht so eine Rolle da es nicht im Wettkampf ist sonder nur die CPU.

Jetzt wäre da noch die Frage warum kommt von offizieller Seite so wenig ob nun Zeitschriften oder EA selbst.
Es ist doch einfach im Grunde wird durch das Momentum das Spiel Manipuliert und spiegelt also nicht das können und die Leistung von euch und eures Gegner wieder. Einige würden es so Betrug nenne. Sowas kann man nicht bestätigen weil wie schon gesagt es dreht sich alles ums Geld und es wäre nicht förderlich das zu bestätigen, viele User würden nicht mehr spielen weil sie sich auf gut Deutsch * fühlen würden.
Warum kommt aber nichts in der Fachzeitschriften?! Ganz einfach Ea hat oft exklusive Verträge mit diesen Zeitungen was für beide Seiten Vorteile bringt hauptsächlich aber wieder Geld. Mal abgesehen von der Berichterstattung was Momentum angeht werdet ihr schon sehen das Fifa in allen Fachzeitschriften hohe Bewertungen bekommen hat obwohl das ganze Spiel vor Fehlern nur so überquillt. Schaut euch mal andere Test an wo Spiele ähnlich viele Bugs haben eine 90er Wertung werden die wohl nicht bekommen.
Ich kann euch nur raten hört nicht auf die Magazine schaut in Foren oder bei Amazon nach. Ihr werden sehen Fifa steht nicht so gut da wie sie euch das alle glauben machen wollen. Gerade bei Amazon hagelt es negative Kritik von den User. Nehmt euch die Zeit und lest euch dort mal ein paar Beiträge durch. Es ist nichts besser als wirklich eigene Meinungen und im durchschnitt sieht es da nicht gut für Fifa 13 aus.

Einige werde jetzt natürlich wieder sagen "Ja na und es gibt kein Momentum und nerv hier nicht rum, wenn du das Spiel nicht magst oder nicht kannst dann verkauf es." Euch möchte ich zum einem sagen macht bitte eure Augen auf und zum anderen, ich liebe Fußball wie auch alle hier und das verbindet uns egal welche Meinungen jeder Teilt. Ich kämpfe damit gegen den ganzen Kommerz in Fifa und hoffe das es wieder ein Spiel gibt wo alles mit rechten Dingen zu geht und auch wenn es hier einige Leugnen ich möchte damit nur erreichen das viele User informiert werden und das auf lange Sicht EA was ändern muss. ich denke wir gehen so langsam in die richtige Richtung weil immer mehr User sich uns anschließen. Weil wir alle wollen ein Faires und gutes Spiel für unsere 60 Euro haben.
Und ja ich habe nen Job ne Freundin und sonst auch noch andere Dinge zutun, das für einige auch schon mal vorweg!

Vielen dank für eure Aufmerksamkeit und gebt nicht auf!"

Des weiteren denke ich auch noch, dass Ea die meisten großen Videospielmagazine kauft, da diese allesamt Topwertungen vergeben, während das Spiel von den Usern oder auch z.B. hier auf Amazon fertig gemacht wird und schrecklich bewertet wird. Ich werde mir nun definitiv kein Fifa mehr kaufen, es tut mir einfach zu sehr weh, mitanzusehen, wie eine der Spielereihen, mit der ich aufgewachsen bin, von Ea ausgeschlachtet wird. Ich kann es zwar nicht verhindern, unterstützen muss ich es allerdings auch nicht.

Fazit: Dieses Spiel ist eine absolute Frechheit und ich empfehle es niemandem. Nicht mal meinen Feinden wünsche ich sowas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider ein armseliges Spiel...., 20. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Das, was EA hier raus gebracht hat ist leider extrem armselig.

Das Spiel ist so schlecht gescriptet und besteht nur aus peinlichem Momentum. Wie ein User davor schon geschrieben hat, auf einmal können die eigenen Spieler gar nichts mehr mit dem Ball, (Ballannahme, Torwart wirft den Ball ohne ersichtlichen Grund VOR die Füße des Gegners, obwohl ich nur lange Abwürfe mache, Mitspieler stoßen sich gegenseitig um, und so weiter) und das ist wirklich nur zum Erbrechen. Wenn das Momentum zuschlägt, dann verlässt man besser den Raum oder beißt in den Tisch, und das hat nichts mehr mit Pech oder eine knappen Niederlage zu tun o.ä. sondern ist eine gewollte Folter der Konsumenten. Leider kann sich EA noch erlauben, so ein Produkt auf den Markt zu bringen.

Schade, aber das hat nichts mehr mit entspanntem Feierabend Zocken zu tun. Und anscheinend sehen das die meisten hier, das kann ja kein Zufall sein.
Geldverschwendung, leider.

Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechtestes Spiel ever!, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Die angeblich authentische Ballphysik ist schlechter als bei früheren Fifa-Versionen. Außerdem schafft es EA nicht einmal die realen Fussballregeln im Spiel umzusetzen (u.a. falsche Abseitsregel, Rückpass zum Torhüter, etc.)!!!

Ich muss leider vom Kauf dieses Spiels abraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Von Fußball und Wirtschaften, 17. Oktober 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Liebe Spielgemeinde,

erinnern sich einige von euch noch an die alten, die guten alten Zeiten? Wo man noch Monate auf ein Spiel hingefiebert hat, Nachwuchsprogrammierer ihren Traum erfüllt und jahrelange Arbeit mit wenig Budget in ein Spiel gesteckt haben? Am Ende war es nicht immer die beste Grafik oder tolle Extras die man erwerben konnte. Es war ein ausgereiftes neues Spiel mit viel Liebe, was uns wochenlang nicht nach draußen schauen ließ!

Nun heute sind wir weit weg von jeglicher Wild-West Romantik in der Entwicklung, sondern es heißt herzlich Willkommen in der Welt der Renditen und des Return on Investment, die EA mittlerweile mit aller Leidenschaft zelebriert. Ich gebe zu, ich habe BWL studiert und arbeite in der Wirtschaft, aber vielleicht macht es deshalb alles Sinn was EA mit seinen Spielen betreibt, und dieses Jahr setzen sich die Vorstände selbst die Krone auf mit Fifa 14!

Man weiß natürlich ganz genau, dieses Jahr steht in den Regalen kein anderer verhasster Gegener als GTA V, das Spiel das Publisher unruhig schlafen lässt. Die Marktforschungsinstitute haben natürlich genau berechnet was jeder von uns im Durchschnitt bereit ist für Games auszugeben und wie oft. Und EA weiß: wer gegen GTA V bestehen will, muss einiges bieten. Das kann EA nicht, denn es muss jedes Jahr ein neues Fifa auf den Markt kommen, Lizenzen zahlen sich nicht von selbst und Programmierer wollen auch Geld verdienen.

Die Lösung: Wir treiben das, was die letzten Jahre schon angefangen wurde in eine neue Ära.

"Ja, also... wir sind dieses Jahr wirklich sehr gespannt und aufgeregt über Fifa (setze beliebige Zahl ein), weil wir glauben, dass es dieses Jahr die größten Veränderungen mit sich bringt die es jemals in der Fifa-Reihe gegeben hat"
- so hören wir jedes Jahr die verantwortlichen für Fifa bei EA in die Kameras sabbern. Im Hintergrund meint man einen Mitarbeiter aus der Marketing abteilung zu sehen, der wie in TV-Total ein Schild hoch hält mit entsprechenden Text. Das Release der Demo wird schon angekündigt wie das neue IPhone und alle werden schon mal darauf geeicht das Spiel möglichst direkt bei Origin vorzubestellen um einen Tag früher (welch Gnade..., oder Strafe?) zu spielen. Zum verbindlichen Preis für 59,99€ natürlich, denn da klatschen die Controller tosenden Beifall bei EA: Planungssicherheit und Deckungsbeiträge wie an Weihnachten, was will ein Wirtschaftsunternehmen mehr? Ganz einfach: Zusatzeinnahmen! Die blöde Schmerzgrenze bei Games lässt sich nur hochschrauben durch vielleicht eine Steelbook-Edition die EA kaum kostet aber viel einbringt, oder wir verticken noch Sachen wie Gold Sets, die nie jemand sich gewünscht hat, aber man kann ja auch Bedürfnisse schaffen wo keine sind!

Aber man scheint auch langfristig zu denken: Die neuen Konsolen stehen bald auf dem Markt und bei EA wird wahrscheinlich seit längerer Zeit an einem Grafikupdate gewerkelt. Die Marktforschung sagt jedoch: "Es muss wirklich ein deutlich zu sehender Unterschied da sein, sonst ist das als Kaufargument zu schwach." darauf die Entwickler: "Kein Problem, wir drehen die Grafik einfach nach dem letzten Update nach und nach ein wenig zurück" Brilliant! Der in Fifa 14 wieder 2-dimensionale Rasen wird bald einfach zurück auf 3D gestuft, die Skripte dafür werden einfach aus Vorgängerversionen kopiert und gleich glaubt der Spieler EA hat dieses Jahr eine echte Meisterleisung vollbracht. Weit gefehlt.

Was die versprochenen Features betrifft: Man scheint sich in ausufernden Meetings Gedanken zu machen: Was wollen Spieler, und wie können wir dafür einen echten Knüllernamen erschaffen? "Precision Movement" "Protect the Ball" "Pure Shot" "Authentisch und Intelligent" das klingt nach dem was Spieler wollen. Und wir kaufen es mit leuchtenden Augen, wähnen uns am Ziel all unserer Fußballträume, endlich richtig clevere Mitspieler, Schüsse wie aus einem Guss und harte Zweikämpfe wie im richtigen Leben!
Nach nur 5min wird jeder merken: Eigentlich ist alles wie immer, nur hat EA die Schalter ein wenig verlagert. Das Hauptthema schießen hat man bei EA schnell umgesetzt: Etwas andere Flugkurven und Schießbewegungen, und insgesamt weniger Können für präzise Knüller ins Tor. Intelligenz, Präzision oder Zweikampfverhalten bleibt eigentlich wie es ist. Obwohl letzteres bei Fifa 14 noch kinderfreundlicher gestaltet wurde. Die junge Nachwuchszielgruppe von 4+ soll natürlich zukünftig mal die Einnahmen sichern, und die ungerechte Mama lässt sie nicht ans Gerät, solange diese gemeinen Spieler immer andere umholzen. Deshalb bei Fifa 14: Grätschen, die nur den Ball treffen können. Wenn sie es nicht tun? Dann streicheln sich die Spieler gegenseitig mit den Schuhsohlen... ist auch viel angenehmer als so ein unfaires reingetrete.

Insgesamt muss man festhalten: Fifa 14 ist der traurige Höhepunkt von Marketingkampagnen und der Melkmaschine EA, die ähnliches mit den Eutern aller Titeln, die sich einst einen Namen gemacht haben praktiziert. Neuerungen gibt es kaum, der Zeitpunkt wo alle nur über GTA reden ist auch nicht günstig für EA, aber das SPiel muss eben raus. Ein paar Trottel wird es schon geben die süchtig nach dem neuen Titel sind. Ich hoffe ihr seid es nicht und wartet ab, bis das 2,5 Mann Team in der Abstellkammer bei EA, das wirklich an einem besseren Spiel arbeitet nach der Zeit, die es braucht um etwas anständiges entwickeln fertig ist und vielleicht in ein oder zwei Jahren das ganze auf den Markt bringt. Bis dahin: bleibt Fifa 11,12 oder 13 treu, und geht von dem Geld mit Freunden essen. Denn da kann man wirklich bei Freude empfinden.

Herzliche Grüße

Sash
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fifa 14 - Das schlechteste Fifa aller Zeiten, 12. Oktober 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
EAs Fifa-Serie... Seit langem eine feste Größe in der Spielebranche auf dessen Release sich jedes Jahr immer wieder viele Gamer freuen. Konkurrenten wie PES sind in den letzten Jahren immer mehr ins Hintertreffen gekommen und spätestens mit Fifa 13 konnte EA seine Vormachtstellung sichern. Trotz kleinerer Bugs und vielen Longballs war der Spaßfaktor sehr hoch.
Natürlich ist nicht alles schlecht, deswegen mal ganz von vorne und als erstes die positiven Dinge:

Positives:
Ich finde in Sachen Menu und Statistiken hat EA mit Fifa 14 endlich einen lange erwarteten und großen Schritt nach vorne gemacht. Das Design im Menu mag dem ein oder anderen nicht zusagen aber ich find es hervorragend. Angelehnt an die Metrooberfläche von Windows 8 hat EA den Schritt zum moderneren Design mitgemacht. Die Aufteilung ist erstmal ziemlich unübersichtlich aber nach einiger Zeit findet man sich doch zurecht. Auch da ist nicht alles perfekt, aber größtenteils find ich es absolut in Ordnung.
Vor allem im Proclub find ich die Statistiken hervorragend. Endlich kann man mal detailierter sehen wer wie spielt. Die Flut von Informationen ist zwar ebenfalls wieder etwas unübersichtlich aber das nehme ich gerne in Kauf.

Negatives:
Das war es meiner Meinung nach leider schon mit positiven Aspekten. Modernes, chices Menu und viele Statistiken sind ja schön und gut, aber mal ehrlich... Das macht das Spiel absolut nicht aus. Der größte negative Punkt ist das Gameplay. Wie bereits gesagt war bei vorigen Fifas mit Sicherheit nicht alles perfekt, aber der Funfaktor war mindestens noch minimal vorhanden. Mit Fifa 14 ist er komplett weggefallen. Mir kommt es so vor als ob EA jedes Jahr zwei bis drei schöne neue Namen wie zum Beispiel "Tactical Defending", "1ST Touch Control", "Attacking Intelligence", "Complete Dribbling", "Precision Movement", "Protect the ball", "Pure Shot", "Teamintelligenz" und und und ankündigt, nur um einem das Gefühl zu geben dass es kein reines Kaderupdate ist.
Ich habe mal alles aufgeführt nur um zu zeigen was EA einem verspricht. Genausogut könnte das aber auch eine Liste sein mit Dingen die es in Fifa nicht gibt. Denn für mich ist es äußerst fraglich was daran taktisch oder intelligent sein soll wenn der Verteidiger sich breitbeinig vor dem Angreifer aufbaut und ihm zuguckt wie er mit dem Ball rumfummelt. Die zweiten Verteidiger sind quasi nicht zu gebrauchen und man muss sich darauf beschrenken selbst den Ball zu holen.
"Precision Movement" - Ich weiß nicht in welche Kreisklasse man hinab muss um Spieler mit einem erfordlich hohem Gewicht und mindest 2,5 Meter größe zu finden um deren Wendekreis von 10 Meter im Sprint und 6 Meter im normalem Lauf als präziese zu deuten. Ich hab nun mit Sicherheit nicht die meisten Spiele gemacht, aber es ist mittlerweile mindestens 10 mal vorgekommen, dass zwei Spieler im Zweikampf den Ball zwischen sich liegen hatten und beide in großen Halbkreisen um ihn rumgelaufen sind, als ob sie Indianer wären die um ein Feuer tanzen.
"1ST Touch Control" - Das ist wohl das lächerlichste Feature was Fifa überhaupt angekündigt hatte. Ich weiß, es wurde zu Fifa 13 angekündigt, aber das ist doch noch lange kein Grund in Fifa 14 mindestens 17 Schritte zurück zu machen. Meistens und am liebsten spiele ich mit etwas schwächeren Teams und war Anfangs der Meinung dass deren miserable Ballannahme einfach an ihrer zweitklassigkeit liegt. Ein paar Spiele mit besseren Teams haben mich aber vom Gegenteil überzeugt. Wie kann es sein, dass ein Ribery einen Pass aus 5 Metern nicht direkt weiterverarbeiten kann? Viel zu häufig springt der Ball zu weit weg, ein Gegenspieler ist da und kann kontern.
"Complete Dribbling" - Hier kann ich keine große Meinung zu sagen, da ich nicht der Spielertyp bin der groß mit dem Ball rumzaubert. Mit Sicherheit wurde hier die meiste Zeit der Programmierer reingesteckt, aber mal ehrlich: Wie häufig bekommt man im realen Fußball mal einen Übersteiger zu sehen? Im Schnitt 1-2 mal? Ein Feature das sie meiner Meinung nach hätten schon längst komplett streichen und für Fifa Street nehmen sollen.

Zusammenfassend:
Zusammenfassend kann man sagen, dass der Spaßfaktor extrem gelitten hat. Gerade weil die Spieler überhaupt nicht intelligent sind, die einfachsten Bälle nicht vernünftig annehmen können und beispielsweise Probleme wie Longballs in keinsterweise behoben, sondern mit dämlichen Laufwegen der Bots noch gefördert werden, wird ein Spiel in Fifa 14 entweder zur Wutprobe oder zur absoluten Lachnummer. Die meisten Spiele gehen mit extrem wenig Toren aus und wenn Tore fallen, dann oft genug auf lächerlichster Art und Weise. Das einzige was noch halbwegs Spaß macht ist der Proclub, denn da gibt es immerhin etwas weniger Möglichkeiten dass die Bots versagen. Komische Pässe usw kommen trotzdem immer mal wieder vor.

Kaufberatung:
Ich rate ganz entschieden vom Kauf ab. Die fast 45 Euro sind absolut nicht wenig Geld und sind in keinsterweise gerechtfertigt. Das Geld kann man sich sparen, mit Anlauf gegen eine Wand laufen oder sich gegenseitig mit Steinen bewerfen - das macht beides mit Sicherheit genauso, wenn nicht sogar mehr Spaß. Deswegen nur ein Stern für den Spielspaß, weil einfach nicht weniger geht. Ein Stern fürs Spiel insgesamt weil ich die Statistiken und das Menu wirklich schön finde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen EA und die große Abzocke, 9. Oktober 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Ich kann nur jedem von diesem Spiel abraten.
Das hat nichts mehr mit Fifa oder Fußball Simulation zu tun.
Grafik die Gleiche wie Fifa 13.
Online einfach die große abzocke bei FUT (kauft man 30 Packs sind vielleicht 2 bis 3 gute Spieler dabei).
Spielen online einfach nur eine Zumutung.
EA Kundendienst einfach eine Frechheit. Wiegeln Probleme mit gewerblichen Coins verkaufsseiten auf Kunden ab.
Anfragen werde gar nicht beantwortet oder als mailvordruck eine einzige Unverschämtheit.
Kann nur jedem von Produkten von EA abraten Spezial von FIFA.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Momentum..., 30. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
...mehr braucht man gar nicht sagen.
Wer es abstreitet, wird entweder von €A gesponsort oder er handelt nur mit FUT-Karten ohne ein einziges Spiel zu machen.
Jedes Spiel verläuft nach dem gleichen Muster, man hat so gut wie keinen Einfluss auf das Ergebnis, außer man legt den Controller weg. Man kann 89 min auf ein Tor spielen, Gegner ohne eine einzige Torchance, aber sobald man das Tor in der 89. macht, bekommt man direkt im Gegenzug natürlich den Ausgleich und muss auch noch ums Unentschieden zittern. Lächerlich...
Selbst wenn mans wirklich schafft in Führung zu gehen und konzentriert zu verteidigen ohne eine Torchance zuzulassen, bei einem Eckball hat mans nicht mehr in der Hand, ein Messi gewinnt das Kopfballduell gg Boateng wenn im Skript steht dass der Gegner nun ein Tor macht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, aber Hausaufgaben nicht gemacht und Chance verpasst, 28. September 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PC] (Computerspiel)
Nach nun ausführlichen Runden FIFA 14 meine kurze Rezension vor allem mit Blick auf die verpasste Chance.

Insgesamt ist und bleibt FIFA auf Grund der Lizenzen und der auch wirklich guten Spielatmosphäre eine top Fussballsimulation. Also sind meine Kritikpunkte auf hohem Niveau des "meckerns". Dennoch muss dies erlaubt sein, wenn man Erfolg der Serie insgesamt, Möglichkeiten des Publishers (EA Sports) und den Kaufwert berücksichtigt.

Aus meiner Sicht sind folgende Aspekte nicht akzeptabel, da diese in vorigen Versionen schon vorhanden waren und hätten behoben werden müssen:

+ Noch immer viel zu häufig Trikotfarben bei Onlinepartien unsinnig ausgewählt. Diese sind dann nicht mehr spielbar (Schiedsrichter in schwarz obwohl ein Team in schwarz spielt etc.)
+ Eine Anpassung der Schnelltaktiken während Einwürfen, Ecken etc. wenn der Ball noch ruht sind unmöglich
+ Leider immer noch Slapstick-Situationen, in denen sich eigene Spieler über den Haufen rennen und deshalb Ballverluste entstehen durch sinnfreie Laufwege
+ Ansaugen bei Balleroberungen, wie ich es nenne, beim Zweikampf noch immer vorhanden. Dies ist meiner Meinung nach viel zu häufig pro Verteidiger simuliert
+ Freilaufen im Generellen ist mir nach wie vor nicht intelligent genug. So laufen die Flügelspieler sich selten frei, sobald der Torhüter den Ball in der Hand hält nach einem gegnerischem Torschuss. Dies wirkt bremsend auf das Spiel und unterbindet Konterchancen.
+ Sprintsituationen zu deutlich pro Verteidiger. Somit ist das Ausspielen von Vorteilen z.B. eines Aubameyang, der außen am Verteidiger vorbeiläuft, auf Grund der übermächtigen Blockerfähigkeit des Verteidigers selten möglich.
+ Läuft ein Verteiger den Gegner über den Haufen (Foul) oder stellt sich in den Weg (Regel: Sperren ohne Ball = Foul) werden nur abgepfiffen, wenn der Gegenspieler auch eine entsprechende Verteidigungstaste gedrückt hat. Wenn es "nur" durch die Bewegung des Spielers war, zieht dies keine Konsequenz nach sich.
+ Der Vorteil wird weiterhin zu lange Laufen gelassen. Dies sind häufig mehrere Ballkontakte und entspricht nicht den Regeln.
+ Der Rasen ist vom grafischen Gesichtspunkt her ein deutlicher Rückschritt und wirkt überhaupt nicht realistisch

Das sind für mich subjektiv die stärksten Kritikpunkte, die ich bereits in FIFA 13 kritisiert hatte. Ich denke man kann keine großen Sprünge erwarten von Jahr zu Jahr, aber die Optimierung alter Fehler betrachte ich als Hausaufgaben eines Entwicklers zu jedem neuen Release. Dies hat diesmal gar nicht funktioniert. Schade, Chance verpasst.

Danke für das Lesen meiner Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 226 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

FIFA 14 - [PC]
FIFA 14 - [PC] von Electronic Arts (Windows 7 / Vista)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen