Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Mai 2013
... bleibt ein Mysterium. Die Dockingstation sollte in Verbindung mit einem Galaxy Note 10.1 primär als Mediencenter genutzt werden. Leider funktioniert der Line Out des Docks nicht in Verbindung mit beliebigen Audioanlagen (z.B HiFi-Verstärker). Dies wurde auch von anderen Käufern berichtet. Mit dem originalen Kopfhörer klappt's - aber wer setzt sich denn mit einem Stöpselhörer neben dem Dock um Musik zu hören? Ich habe schon alles mögliche getestet - Splitterkabel, verschiedene Verstärker, Anschlussreihenfolge - es funktioniert sicher nicht, wie andere auch schon feststellen mussten. Sehr ärgerlich !!! Wenn es denn wenigstens Zubehör gäbe, aber Fehlanzeige. Aus meiner Sicht eine Fehlentwicklung, da entgegen der Werbung nicht mit dem Note 10.1 kompatibel - deshalb nur einen Punkt. Der Fairness halber noch der Hinweis, das die Station ansonsten einen guten Eindruck hinterlässt und für andere Tabs oder Smartphones eine gute Wahl sein könnte.

NACHTRAG:
Es gibt eine frei verfügbare App, welche das beschriebene Problem mit dem SpeakerLineout behebt:
Galaxy Dock Sound Redirector
Stammt nicht von Samsung, der Ausgang vom Dock funktioniert damit einwandfrei. Wer übrigens Probleme hat, TuneIn abzugewöhnen, sich im Dock automatisch einzuschalten, dem sei außerdem die App "DockNothing" empfohlen.
77 Kommentare| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
Über die Dockingstation lässt sich nicht viel sagen.

Sie ist relativ schwer und ist unten gummiert. Damit steht das Galaxy Tab recht stabil in der Dock und droht auch nicht gleich umzukippen wenn man es in der Station bedient. Es braucht ein wenig Übung das Tablet auf den Stecker zu setzen, da es keine wirkliche Führung gibt. Ansonsten kann ich meinen drei Vorpostern uneingeschränkt zustimmen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
Mein Galaxy Tab hat einen optimalen Halt in der Dockingstation und entgegensätzlich zu anderen veröffentlichten Meinungen ist eine Verbindung via USB zum PC auch während des Ladevorgangs möglich.
Die optische Beurteilung möge jedem selber überlassen sein.
Für mich eine klare Kaufempfehlung, die ich jederzeit wieder tun würde
99 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Die Lösung ist eine kostenlose App "Galaxy Dock Sound Redirector".
Installieren, Tablet neustarten, Sound genießen.
Schade dass Samsung nicht selbst daran gedacht hat eine solche Funktion zu installieren.
Ich dachte erst die Universaldockingstation wäre defekt.
4 Punkte für den zusätzlichen Zeitaufwand.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2012
Die Dockingstation ist ziemlich klein. Im Prinzip kann man sie fast als mobilen Staender mit sich rumtragen. Dazu funktioniert sie auch noch mit vielen Tablets von Samsung. Ich benutze die Dockingstation an einem Galaxy Note 10.1. Der Audioanschluss ist auch extrem praktisch. Da kann man schnell mal ueber Klinke Musik ausgeben.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
Viel kann man zu der Docking Station nicht sagen. Sie fühlt sich hochwertig an und nimmt ohne Tablet nicht viel Platz weg. Mit Tablet benötigt sie natürlich mehr Platz, aber das kann man schlecht der Docking Station zurechnen :-)

Weswegen ich keine 5 Sterne gebe. Das Tablet sitzt recht fest in der Docking Station. In der Regel bekommt man es nicht mit einer Hand entnommen, sondern man muss die Dock mit der anderen festhalten. Das obwohl die Dock recht schwer ist. Vermutlich würde aber ein lockerer Sitz zu mehr Spiel führen und irgendwann zu einem schlechten Kontakt...

Ich würde sie jedenfalls wieder kaufen.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Das Dock ist perfekt geeignet fürs Galaxy Tab 10.1. Ich verwende das Note im original Flipcover von Samsung (Art. Nr. EFC-1G2NGECSTD).
Das Tablet passt damit super in die Dockingstation, egal ob auf- oder zugeklappt (Bilder sind bei Amazon hochgeladen).

Einen Stern Abzug gibt es, weil die Station noch etwas schwerer sein könnte. So muss man die Station beim Entnehmen mit einer Hand festhalten.

Fazit: Sieht gut aus und erfüllt seinen Zweck wunderbar. Der Audio-Ausgang ist ein sehr nettes Zusatzfeature.
review image review image
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Da ich mein Galaxy Note 10.1 leider nicht sehr komfortabel bedienen konnte, suchte ich nach einer Dockingstation ähnlich der Multimediadock für das Note 2.
Leider gibt es so etwas nicht von Samsung. Unverständlich.
Somit war ich auf der Suche nach Alternativen.

Die Samsung Universaldockingstation EDD-D100 sollte es sein.

Vorteil: Das Note 10.1 passt auch in seiner Tasche in die Halterung.

1. Packungsinhalt

1 (eine) EDD-D100
1 (eine) Bedienungsanleitung
Wie schon öfter von anderer Seite kritisiert: ohne (!) Netzteil

Aber: dafür preiswert und ein Netzteil kostet auch nicht sehr viel. Preiswert: Die Dockingstation ist sehr gut verarbeitet und steht fest auf dem Tisch.

2. Installation
Auspacken, Netzteil anschließen, läuft. Hinweis: Die Dockingstation hat keine Führungsschienen, so dass man selbst schauen muss, dass man den Anschluss beim Einstecken des TAbs trifft. Dies sollte aber aus meiner Sicht kein Problem sein.

Auch der Line-Out funktionierte bei mir auf Anhieb.
Leider hat diese Dock nur einen Line Out-Anschluss und den 30-Pin-Anschluss. :o( Wenigstens ein zweiter 30-PIn-Anschluss für Zubehör und ein USB-Anschluss wären schön gewesen.
Aber: man kann an den einen 30-Pin-Anschluss der Dockingstation auch noch andere Dinge anschließen.

3. Zubehör (Note 10.1 getestet, andere Tabs bitte Kompatiblität auf der Samsung Website prüfen)

- HDMI-Adapter (optional, nicht im Lieferumfang)
Steht nirgends so richtig, weder auf der Internetseite von Samsung, noch in der Bedienungsanleitung.
Also den originalen Samsung HDMI-Adapter an die Dockingstation angeschlossen, das Note 10.1 eingesetzt und siehe da, es gibt ein Bild auf einem externen Monitor.
Gleichzeitig zeigt auch das Note 10.1 ein Bild. Schön wenn man mehreren Leuten etwas zeigen will und diese dann nicht um den "kleinen" Bildschirm des TAbs Drumherum stehen müssen.
Vorteil: Da der HDMI-Adapter neben dem 30-Pin-Stecker eine 30-Pin-Buchse hat, weil er nur mit angeschlossenem Netzteil funktioniert, wird das Note 10.1 wenn es in der Dockingstation mit angeschlossenem HDMI-Adapter steht, auch aufgeladen.

- USB-SD-Adapter-Kit (optional, nicht im Lieferumfang)
Hat man kein Netzteil an die Dockingstation angeschlossen, dann kann man an dem 30-Pin-Anschluss entweder den USB-Adapter oder den SD-Adapter anschließen,
während das Note 10.1 in der Dockingstation steckt. Mich hat immer geärgert, dass das Tab auf dem Tisch liegen muss, wenn ich die beiden Adapter benutzen möchte. Dies ist mit der Dockingstation nun Geschichte.
Nachteil: Solange der USB- bzw. SD-Adapter an die Dockingstation angeschlossen ist, kann das Ladekabel nicht angeschlossen werden. So lange habe ich die Adapter aber noch nie verwendet. Also wenn Strom benötigt wird: Adapter auswerfen, abziehen und Netzteil anschließen.

- Bluetooth-Tastatur von Samsung (optional, nicht im Lieferumfang)
Mit dieser Tastatur wird aus dem Note 10.1 eine Art Netbook bzw. Desktopersatz (HDMI-Adapter). Die Bluetoothtastatur ist nicht nur leichter als die Version der Tastatur mit Dock, sondern auch schmaler. Auch enthält die Bluetoothtastatur die für Android notwendigen Sondertasten. Selbstverständlich kann man auch bei gekoppelter Tastatur weiterhin den Stift für Eingaben benutzen.

- Bluetooth-Maus
Ich habe zu der Tastatur auch eine Bluetoothmaus an meinem Note 10.1 angeschlossen. Die Maus ist von Logitech, funktioniert aber sehr gut.

4. Fazit
Mit der Dockingstation EDD-D100 und ein wenig Zubehör, kann man das Note 10.1 zu einem komfortablen Desktopersatz erweitern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Die Ladestation tut was sie soll aber
1. Kein universal Ladekabel z.B. USB
2. zu wackelig und rutschig
3. überflüssig wenn man ein Flip Case gekauft hat
da es mit Case nicht in die Halterung passt und man sowieso das original
Ladekabel anschließen muß. Da lässt man es gleich im Case und schließt
es dort an!
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Ich habe ein Tablet Samsung Galaxy Tab 10.1N und wollte es als Spotify und Radio.de-Schleuder nutzen um über eine Dolby-Surround-Anlage die Musik zu kören. Ich brauchte also ein Ladestation, in der das Tablet nett steht und die gleichzeitig einen Audioanschluss hat, nicht mehr und nicht weniger. Auf der ganzen Welt habe ich aber nur diesen gefunden. Und er tut was er soll. Mit einer App kann man beim Einstecken die Lautstärke maximieren, dann brauche ich die DS-Anlage nicht mehr nachsteuern. Ich finde, das Tablet könnte etwas besser geführt werden, aber sonst ist die Docking-Station sehr gut. Sie steht nun im Bücherregeal und darin steckt das Tablet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)