Kundenrezensionen


464 Rezensionen
5 Sterne:
 (228)
4 Sterne:
 (82)
3 Sterne:
 (49)
2 Sterne:
 (50)
1 Sterne:
 (55)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


183 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich meine Problemlösung gefunden
Ich gebe zu ich bin ein Technikfreak, und deshalb hat mich in letzter Zeit von den Geräten, die so auf den Markt kommen nichts so wirklich vom Hocker gerissen. Diese Fernbedienung aber ist das genialste Gerät, das ich seit dem i-PAD gesehen habe.
Um das zu verstehen, muss man folgendes Wissen: Die "Normen" und vor allem die im Umlauf befindlichen Techniken...
Vor 16 Monaten von JB veröffentlicht

versus
99 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht das Gelbe vom Ei!
Ich bin doch recht enttäuscht von der Fernbedienung. Sie besitzt einfach nicht die Qualität und einfache Handhabung wie die Harmony One Plus die ich vorher hatte, leider hat meine Tochter sie in den Fernbedienungshimmel geschickt.
Nun zur Harmony Touch! Von der Optik, Haptik und der Verarbeitung war ich erstmal begeistert. Das hielt jedoch nicht lange an,...
Veröffentlicht am 25. Mai 2013 von Henk Stade


‹ Zurück | 1 247 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

183 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich meine Problemlösung gefunden, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Ich gebe zu ich bin ein Technikfreak, und deshalb hat mich in letzter Zeit von den Geräten, die so auf den Markt kommen nichts so wirklich vom Hocker gerissen. Diese Fernbedienung aber ist das genialste Gerät, das ich seit dem i-PAD gesehen habe.
Um das zu verstehen, muss man folgendes Wissen: Die "Normen" und vor allem die im Umlauf befindlichen Techniken von Infrarotfernbedienungen über alle Hersteller gleichen einem babylonischem Chaos. Vor dem Ankauf dieser Fernbedienung konnte ich mir nicht vorstellen, dass man hier auch nur im Ansatz über sechs Geräte unterschiedlicher Hersteller eine einheitliche Fernbedienung schaffen kann. Die Logitech war nun mein dritter Anlauf. Ausgangsbasis: Fernseher, Kabeltuner, Stereoreceiver, BlueRay-Player, Apple-TV und eine HDMI Weiche mit vier Eingängen und zwei Ausgängen. Alle Geräte von völlig unterschiedlichen Herstellern und alle Infrarot-fernbedient. Das Problem: Wenn ich Fernsehen wíll, muss Fernseher eingeschaltet werden, dessen Eingang auf "monitor" geschaltet werden, dann die HDMI-Weiche auf Kanal A1 geschaltet werden, schließlich muss der Kabeltuner im Modus "TV" gestartet werden. Das war bislang Roulett mit Fernbedienungen. Dieser Vorgang kann komplett und zuverlässig in der Logitech Fernbedienung eingestellt werden - das ist schon mal ganz nett. Aber jetzt die Königsklasse: Ich sehe auch ab und an Fern, möchte aber den Ton manchmal über meine Hifi-Anlage hören. Es muss also zur obigen Konstellation noch die Hifi-Anlage gestartet werden, deren Eingangskanal auf "AUX" gestellt werden und die Tonkontrolle muss vom Fernseher auf die Hift-Anlage wechseln. Das schafft das Ding nie - so dachte ich - aber sie schafft es. Das Geheimnis sind "Aktionen" die in dieser Fernbedienung fest programmiert werden können. Es gibt also jetzt die Aktion "Fernsehen" und eine zweite "Fernsehen mit Hifi". Der Clou ist, dass auf einen Knopfdruck hin ALLES sofort in der richtigen Konfiguration startet. Und der Ober-Clou ist, dass ich sogar von einem Modus in den anderen UMSCHALTEN kann, ohne, dass es mir vorher die in Betrieb befindlichen Komponenten wieder ausschaltet.
Die Konstrukteure haben hier wirklich Hirnschmalz in eine maximale Problemlösung investiert. Die Programmierung funktioniert nur online mit Verbindung zum Internet. Das wird von manchen als negativ ausgelegt, aber das ist Unsinn! Das ist der einzige Weg mit sowas überhaupt bedienbar wird. Dabei wird der Anwender mit vielen Plausis und Hilfen unterstützt. Dennoch, das muss gesagt werden, benötigt man ein Grundverständnis über moderne Medien. Das haben aber Leute, die so komplizierte Anlagenkonstruktionen haben sowieso. Anders gesagt: Diese Fernbedienung schafft es mit unter zu Hilfe nahme aller zur Zeit bekannten Techniken Ordnung ins Chaos zu bringen. Der Aufwand hierfür ist nach meinem Ermessen nicht mehr zu minimieren. In der Summe habe ich jetzt 8 verschiedene Aktivitäten mit allen möglichen Einstellungen incl. dem Streaming von Musik über Apple - TV mit Ausgabe über die Stereoanlage und das funktioniert einwandfrei - ALLE ACHTUNG!!! am liebsten sechs Sterne, leider gibts nur fünf, (Natürlich ist sie sauteuer! aber es lohnt sich!)

Nachtrag nach vier Monaten Erfahrung.
Es gibt keinen Grund meine Bewertung zu ändern - alles bestens.
Aber hier noch ein sehr wichtiger Tip: Was mir aufgefallen ist: Bei der komplizierten Anlage wie oben, braucht das Gerät Zeit alle Schaltungen einzustellen. Der häufigste Fehler des Bedieners: Er schaltet eine Funktion ein, sieht, dass der Fernseher reagiert und legt die Fernbedienung weg <== FALSCH! Nach dem Fernseher muss nämlich noch die Weiche gestellt, die HIFI-Anlage .... usw. Wenn ich nach der ersten Reaktion das Ding sofort weglege, kann es sein, dass die anderen Befehle nicht ankommen und der Anwender wundert sich über eine vemeindliche "Fehlfunktion". Also: Funktion wählen, anschließend noch ca. 4 Sekunden warten bis alles eingestellt ist und ERST DANN die Fernbedienung weglegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


99 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht das Gelbe vom Ei!, 25. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Ich bin doch recht enttäuscht von der Fernbedienung. Sie besitzt einfach nicht die Qualität und einfache Handhabung wie die Harmony One Plus die ich vorher hatte, leider hat meine Tochter sie in den Fernbedienungshimmel geschickt.
Nun zur Harmony Touch! Von der Optik, Haptik und der Verarbeitung war ich erstmal begeistert. Das hielt jedoch nicht lange an, nach nur 2 Wochen fing die graue Oberlackierung an sich abzulösen (werde noch Bilder hochladen). Auch die Bedienung ist nicht besonders toll, zwar ist es schön anzusehen wenn man die einzelnen Senderlogos auf dem Touch sieht, aber alles andere ist einfach nur...! Es fängt an das die Fernbedienung nicht von allein erwacht man muss sie erstmal wecken, entweder über das Touchfeld oder über drücken der Tasten. Die Anordnung der Tasten ist auch mehr als vorteilhaft, einfach unlogisch angeordnet (natürlich ist das Empfinden bei jedem anders). Was klar fehlt ist einfach normale Zifferntasten, wenn man z.B. den Videotext einschaltet muss man erstmal wieder zurück springen um mit dem Ziffenfeld die Seitenzahl einzugeben.
Ein großer Kritikpunkt ist auch der Akku der nicht einfach getauscht werden kann er ist fest verbaut.
Ich kann von daher keine Kaufempfehlung aussprechen und würde mir persönlich die Fernbedienung nicht mehr kaufen, hätte ich mal doch noch im Restposten überteuert wieder die Harmony One Plus geholt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum zufrieden, 28. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Habe meine Harmony 600 mit der Touch ersetzt. Muss sagen dazwischen liegen, was die Funktionalität betrifft, Welten.

Ich bediene damit meinen LG Fernseher, Onkyo AV Receiver, Dreambox 7020HD und Xbox 360

Anfängliche Kritikpunkte wie;

- Im unteren Bereich des Touchscreens befindliche Hilfe Menüpunkt wurde öfters versehentlich betätigt.
(nach Update: Nur noch ein Menüpunkt das rechts seitlich sitzt)
- Gesten umständlich über mehrere Menüpinkte erreichbar.
(nach Update: Jetzt sofort aufklappar)
- nur eine Aktionstasten auf einer Seite
(nach Update: Mehrere Aktionstasten auf einer Seite)
- Favoriten Kanäle umständlich erreichbar
(nach Update: Nach betätigen der Fernsehtaste springt der Screen automatisch zu den Favoriten Kanälen)
und diverse Kleinigkeiten

wurden mit aktueller Firmware komplett behoben!

Als hätten die Entwickler hier mitgelesen, wurde die Funktionalität mit aktueller Firmware komplett verändert und verbessert. Ich bin sehr zufrieden.. die FB bietet viel Funktionalität, sofern man sich die Mühe macht und diese seinen Wünschen anpasst. Aber auch minimalisten werden mit wenig Aufwand zufriedengestellt. Nach nur wenigen Minuten und einem sehr einfach gestalteten und selbst erklärenden Assistenten sind fast alle Grundfunktionen programmiert.

Das der Infrarotsender "unten" ander FB angebracht wurde, finde ich eine innovative Neuigkeit. So muss ich bei meiner Dreambox nicht mehr "zielen", weil dieser einen weniger empfindlichen Empänger hat.

Von mir definitiv eine Kaufempfehlung!

Update 02.10.2013: Auch nach wochen der Nutzung hält die Euphorie eine wirklich gute UniFB zu besitzen! Keine schwächen oder Dinge die man vermisst.
Vll. lag es an der Einstellung aber bei meiner früheren Harmony musste ich länger "draufhalten" um alle Geräte (TV, AV und Sat) ein- bzw auszuschalten, jetzt passiert es so schnell das es schon wieder "beiläufig" ist und man nur noch "kurz" betätigt, und alles funktioniert wie es soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


130 von 144 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lexikon für Produktmanager, Kapitel: "Verschlimmbessert"..., 5. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
+++ Update Oktober 2014: Bananenware, reift beim Kunden... nach etlichen Firmwareupdates und dem Wechsel vom Browser-Portal mit nervigen Plugin-Problemen zu einem "echten" MyHarmony-Programm (immer noch Silverlight, immer noch Cloud-basiert) wurde die Akkulaufzeit marginal verbessert und der Touchscreen bekam endlich eine Entsperrfunktion (Wischen) um versehentliche Aktionen zu verhindern. Das Userinterface wurde in der Zwischenzeit auch grundlegend zum Besseren überarbeitet. Daher, und in Ermangelung echter Alternativen anderer hersteller, eine Aufwertung von 3 auf 4 Sterne. Der eingebaute Akku zeigt nach nunmehr 19 Monaten Benutzung Gottseidank auch noch keine Ermüdungserscheinungen. +++

Ja, die One und One+ waren nicht perfekt. Sie waren groß, die Ladestation unhandlich, und die Programmierung v.a. mit Senderlogos sehr umständlich. Wieso man diese Hauptkritikpunkte jetzt zwar ausmerzen, aber gleichzeitig nahezu ALLE positiven Aspekte der Vorgängermodelle zum Schlimmeren verändern musste, ist mir ein absolutes Rätsel.

- Der Akku: Hielt bei der One recht gut durch, war aber gerne nach ca. 2 Jahren kaputt und musste ersetzt werden. Kein Problem dank Drittanbietern auf Amazon und günstigen Preisen. Da kommen doch Logitech auf die Idee, den Akku jetzt fest zu verbauen! Schön, die Touch ist also analog zu den vielen schönen Apple-Produkten als Einweggerät konzipiert und darf nach ca. nach 2 Jahren mit kaputtem Akku durch das Nachfolgemodell ersetzt werden. Macht ja auch nix, denn die Akkulaufzeit der Touch ist so dermassen mies, dass sie selbst nach mehreren Firmware-Updates immer noch mindestens zweimal die Woche in die Ladestation muss, und das nichtmal bei Dauergebrauch. Bloß nicht auf dem Sofa liegen lassen, die Touch will in ihrer Ladestation gelagert und dabei betankt werden.

- Das Layout: Ach du liebes bisschen... bei der heutigen Ausstattung in den Wohnzimmern mit diversen Medienabspielern ausgerechnet die wichtigen Abspieltasten ÜBER dem Touchdisplay zu plazieren zeugt schon vor gründlicher Borniertheit ala "die Leute sollen den Touchscreen benutzen". Ergo: Einhändige Bedienung von DVD-, Bluray-, Recorder-, Mediaplayern nahezu ausgeschlossen, andauernd erwischt man stattdessen den Touchscreen und löst schlimmstenfalls eine neue Aktion aus. Glückwunsch. Und Kapitel vor/zurück braucht ja kein Mensch, kann man gleich weglassen. NEIN! Kann man NICHT!

- Der Bewegungssensor: Zumindest ärgerlich, dass eine sehr einfache und schöne Idee kommentarlos wegrationalisiert wurde. Zugegeben: Der Sensor war bei der One so dermassen simpel gebaut dass man hören konnte wie er im Gehäuse rumklapperte, was auch nicht unbedingt dem Anspruch an modernes Produktdesign entspricht. Dafür wachte die One beim Hochheben, notfalls mit leichtem Schütteln sofort auf und erfreute den Benutzer mit beleuchtetem Display und Tasten. Um die Touch aufzuwecken bedarf es jetzt doch tatsächlich wieder eines Tastendrucks oder Berührung des Displays... wenigstens wird nicht sofort eine Aktion aufgerufen, aber ein Feature zu streichen das vorher durchaus begrüßt wurde ist schlichtweg borniert seitens Logitech.

- Die Firmware: Abermals demonstrieren Logitech dass sie keinen Schimmer von intuitiver, gelungener Benutzerführung haben, aber bis auf extreme Sonderfälle lassen sich gängige Geräte und Sequenzen recht einfach über das neue myharmony Portal programmieren und bedienen. Was anfangs wie ein Segen wirkt angesichts der gefürchteten alten Harmony Windows Software entpuppt sich dann aber wie eingangs erwähnt als Fluch, wenn man wirklich in die Tiefen des Systems muss, um bestimmte Sonderfälle manuell zu programmieren. Einst durchaus eine Domäne der Harmonys, steht man mit der Touch meist im Regen.

Fazit: Wieso immer noch 3 Punkte? Weil das Teil, mit genannten Einschränkungen, immer noch das leistet was es soll, und das grundlegende Produktdesign dank Größe und Materialien endlich da ist, wo der Preis schon immer war. Wie stark negativ sich die genannten Aspekte im Einzelnen für den kauf auswirken, möge jeder selbst entscheiden. Für mich kündigt sich hier immerhin der Schwanengesang eines einstmaligen verdienten Marktführers im Bereich der programmierbaren Universalfernbedienungen an, und das in einer Zeit, in der das Heimkino immer größere Bedeutung gewinnt und beginnt mit Onlinediensten und dem Internet zu verschmelzen. Ich für meinen teil hätte absolut nichts dagegen, wenn Philips oder Sony jetzt zügig bessere Lösungen anbieten. Goodbye Logitech, wenn der fest eingebaute Akku der Touch abraucht schmeiß ich das Ding eben weg und kauf bei der Konkurrenz. Scheiden tut dem Konsumenten überhaupt nicht weh. Euch aber schon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gibt es eine Alternative?, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
OK, nicht ganz billig die Fernbedienung, aber gibt es wirklich eine Alternative?

Ich hatte vorher die Harmony 555. Eine der Tasten funktionierte nicht mehr, deshlab hatte ich mir die Harmony Touch gekauft. Die Einrichtung ist für mich als Computerfachmann recht einfach und funktionierte auch unter Mac OS/X problemlos. Unter "unausgereifter" Software wie von einigen negativen Rezensionen verstehe ich etas anderes. Es wurden die Einstellungen meiner alten Harmony 555 direkt in die neue Harmony Touch kopiert und diese funktionierte auf Anhieb genau wie gewünscht. Einfacheres Einrichten meiner 5 Geräte geht gar nicht! Meine Kinder finden die Fernbedienung die coolste Fernbedienung die sie je gesehen haben...

Einziger Kritikpunkt den ich anbringen kann ist, dass die Aufnahme-/Abspielfunktionen oberhlab des Displays liegen. Das ist in der Tat ergonomisch dämlich, aber sorry - auch daran kann man sich gewöhnen - bedient man sie halt dann für diese eine Funktion mit zwei Händen...

Alles in Allem finde ich die Fernbedienung der Knaller und ich kenne keine FB, die das besser hinbekommt. Gegenüber meiner Harmony 555 funktioneren nun sogar die Funktionen der 4-Farbfelder meines Nanoxx HD-Recievers...

Teuer aber Top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


89 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als erwartet, 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Ich besitze seit Jahren eine Harmony 525, mit der ich leidlich zufrieden war - sie hatte etliche Macken, war im Ergebnis aber immer noch besser als das vorhandene Sammelsurium an Fernbedienungen. Als sie nun ersetzt werden sollte, war ich von den negativen Rezensionen und Berichten über die Touch in den Foren ziemlich abgeschreckt und erwog, eine Harmony One (Plus) oder 900 zu kaufen. Schließlich überwog dann doch der Geiz, außerdem gefiel mir das kleinere, handlichere Format der Touch. Also bestellte ich sie - mit dem Hintergedanken "Zurückschicken geht ja immer noch".
Jetzt ist sie da - und wow, ich bin sowas von zufrieden!

Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, sind die zahlreichen Klagen in den Foren über die Programmierung per Weboberfläche (myharmony.com). Die Programmierung ging bei mir erheblich besser und flüssiger als mit der früher benutzten Software 7 für die alte FB. Alles war übersichtlich und fix eingerichtet und funktionierte zu 98% out of the box, ganz anders als bei der alten Harmony. Man sollte allerdings unbedingt darauf achten, wirklich die korrekte Modellnummer der Geräte einzugeben. Bei einer Eingabe von z.B. "Xbox 360" wird zwar eine Xbox gefunden, die ganz gut unterstützt wird, aber eben doch nicht zu 100%. Im Fall meiner XBox war es das Ein- und Ausschalten, das nur unzuverlässig funktionierte. Nachdem ich mein Gerät mit eindeutiger Modellnummer eingegeben hatte, war alles perfekt. Ganz ähnlich lief es beim Apple TV: gibt man einfach Apple TV oder Apple TV 3 ein, wird offenbar irgendein älteres Modell genommen und nicht die 3. Generation, die ich habe.

Die Touch steuert bei mir: Samsung LED TV, Teac AV-Receiver, Sagem PVR, Xbox 360, PS3 (dafür braucht man einen Adapter von Logitech), Wii, Apple TV, Grundig VCR, also 8 Geräte und 9 Aktionen - und zwar fehlerlos. (Gut, im Fall der Wii-Aktion natürlich nur die mitbeteiligten Geräte, die Wii selbst kann bekanntlich von keiner Harmony angesprochen werden.)
Nach der Ersteinrichtung war nur noch an zwei Stellen Feintuning nötig: 1. Der TV-Eingang wurde beim Wechsel der Aktionen oft nicht korrekt eingestellt, Lösung: Eingangsverzögerung (Zeit zwischen dem Einschalten und folgenden Befehlen) fürs TV-Gerät etwas länger einstellen. 2. Die PS3 wurde nicht korrekt ausgeschaltet - nachdem die Dauer des Ausschaltsignals etwas verlängert wurde, war auch das behoben. Seither läuft alles rund, die Hilfefunktion brauche ich nicht mehr.

Die Fernbedienung selbst ist gut verarbeitet und liegt sehr schön in der Hand. Die Reduzierung der Tastenanzahl finde ich sehr angenehm, mir fehlen keine Tasten. Falls man in einer Aktion doch mal welche vermisst, kann man nicht belegte Tasten auch ganz leicht nach Wunsch neu belegen. Genau dasselbe gilt fürs Display: Vermisst man einen Befehl, kann man ihn dort einfügen, und zwar von allen bei einer Aktion beteiligten Geräten. Genial! Letzteres geht sogar über die FB selbst, also ohne die PC-Software. Die Zifferntasten brauche ich von jeher so selten, dass ich die Auslagerung per Menü aufs Display nur logisch finde.

Der Bewegungssensor fehlt mir gar nicht. Es ist ja nicht schwer, mal kurz eine Taste oder das Display anzutippen, um die Touch zu wecken. Meine alte Harmony wachte ständig auf, wenn man mal nur den Couchtisch berührte - das fand ich persönlich nervig und das passiert jetzt nicht mehr.
Die Anordnung der Tasten ist Geschmackssache - ich persönlich komme gut damit klar.
Dass nur eine Aktion auf dem Display auf einmal zu sehen ist, wird oft kritisiert, mir gefällt es so besser. Das Blättern durch die Aktionen ist ausreichend schnell, ich empfinde keine Verzögerung im Vergleich zur alten Harmony.

Viele Punkte, die an der Software bemängelt wurden, wurden inzwischen anscheinend ausgemerzt. So kann ich z. B. Geräte sehr wohl umbenennen und auch Großbuchstaben verwenden. Ob man Ziffern in Sequenzen verwenden kann, habe ich nicht ausprobiert - ich brauche das nicht (wenn ich PINs benutzen würde, würde ich sie sicherlich nicht als Befehl programmieren und damit den beabsichtigten Schutz selbst aushebeln).

Was bleibt für mich an echten Kritikpunkten?

- keine Funk-Unterstützung, vermutlich aus wirtschaftlichen Gründen. Ich kann gut damit leben, weil meine Geräte offen stehen, allerdings kann ich verstehen, wenn andere diese Funktionalität vermissen.
- dass die Menüpunkte Gesten und Ziffernmenü sich nicht wie alle anderen Befehle im Display verschieben oder löschen lassen, ist ärgerlich. Gesten benutze ich z.B. gar nicht, ich hätte sie gerne gelöscht. Zum Glück ist das Display so groß, dass trotzdem noch andere Befehle sichtbar sind.
- kein austauschbarer Akku - das hätte man wirklich kundenfreundlicher lösen können.

Das sind aber für mich verhältnismäßig kleine Minuspunkte, der Nutzen überwiegt bei Weitem. Meine restlichen Fenbedienungen liegen jetzt ohne Akkus in der Schublade, ich brauche sie gar nicht mehr (außer natürlich die Spielecontroller - theoretisch kann man die Konsolen zwar komplett mit der Harmony bedienen, aber zum Spielen ist das nichts). Da ich die One und die 900 nicht ausprobiert habe, fehlt mir der Vergleich - andererseits vermisse ich aber auch gar nichts an Funktionen. Und von "Unausgereiftheit" kann meiner Meinung nach keine Rede sein. Fazit: Ich kann nur empfehlen, sich von den negativen Rezensionen nicht abschrecken zu lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zunächst war ich ja sekptisch gewesen, 12. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Nachdem meine alte Harmony langsam aber sicher den Geist aufgegeben hat (nach über 8 Jahren) wurde es Zeit sich ein neueres Modell zuzulegen. Doch als ich mir das aktuelle Lineup angesehen habe dachte ich mir "muss den überall ein Touchscreen eingebaut werden?". Die Antwort ist Ja!

VERPACKUNG
Die Fernbedienung kommt wertig verpackt in einem verhältnismäßig großen Karton. Da macht es Spaß das neue Technikspielzeug auszupacken. Im inneren findet man die eigentliche Fernbedienung, eine Ladeschale inkl. Kabel, ein USB-Kabel zur Programmierung und Bedienungsanleitungen in allen möglichen Sprachen. Alles ordentlich und sauer verpackt.

PROGRAMMIERUNG / BEDNIENUNG
Im Gegensatz zu älteren Modellen wird keine spezielle Software mehr benötigt. Nun muss eine Internetseite aufgerufen werden und ein Browser-Plugin installiert werden. Das macht die nächsten Schritte einfacher wie ich finde. Besitzer einer älteren Harmony können die Einstellungen einfach importieren. In meinem Fall war die Fernbedienung zu 90% innerhalb von 2 Minuten fertig.

Wer noch nie eine Logitech Harmony besessen hat: Es ist einfach nur genial. Mit Hilfe von Assistenten kann man relativ schnell die grundlegende Programmierung durchführen. Ihre Muskeln spielt die Fernbedienung jedoch erst aus, wenn man sich ein wenig mit der Software und der Fernbedienung beschäftigt. Jede einzelne Taste kann beliebig zugeordnet werden und so wird die Harmony in der Bedienung immer wie aus einem Guss. Ein Beispiel verdeutlich dies vielleicht: Wenn ich Fernsehe verwende ich einen Fernseher (natürlich), einen Sky-Satellitenreceiver und eine AV-Anlage. Wenn ich nun Prog +/- drücke schaltet der Sky-Receiver, Vol +/- jedoch die AV-Anlage. Ich muss nicht an der Fernbedienung das Gerät umschalten

Kernelement der Harmony sind die Aktivitäten. Wenn ich abends nach Hause komme und alle Geräte ausgeschaltet sind reicht ein Druck auf "Fernsehen" (oder wie man es nenne möchte) und es wird automatisch der Fernseher, der Sat-Receiver und die AV-Anlage eingeschaltet und auf die richtigen Eingänge umgeschaltet. Alles mit einem(!) simplen Druck. Und wenn ich keine Lust mehr habe und den Ausschaltknopf betätige werden alle Geräte ausgeschaltet. Auch wieder mit einem simplen Druck. Das macht die gesamte Bedienung der Heimelektronik sehr angenehm.

Außerdem ist die Datenbank mit den Geräten sehr umfangreich. Selbst ein günstiger Comag-Sat-Receiver, den ich damals im Baumarkt gekauft habe wurde in der Datenbank gefunden und funktionierte Tadellos. Und sollte doch mal eine Taste nicht richtig sein kann man der Harmony mittels IR-Empfänger neue Befehle beibringen.

TOUCHSCREEN
Ich mochte immer den Zahlenblock auf meiner alten Fernbedienung. Ob ich zu einem bestimmten Sender umschalten wollte oder einen bestimmten Sender in der EPG gesucht habe, einfach die Zahlen drücken und fertig. Deswegen war ich zunächst skeptisch, ob ein Touchscreen einen Mehrwert darstellt. Zunächst einmal liefert der Bildschirm ein ordentliches Ergebnis ab. Es löst recht hoch auf und ist ausreichend Leuchtstark. Egal ob bei Tag oder Nacht, das Display ist immer gut ablesbar. Auf Berührungen reagiert es etwas träger, als ich es von iOS-Geräten gewohnt bin, aber immer noch gut.

Mein persönlicher Mehrwert gegenüber meinem alten Modell ist die Möglichkeit jeden Sender mit Logo auf den Bildschirm zu bringen. Vielleicht geht es anderen auch so: Meine bessere Hälfte sagt mir ich soll auf RTL II umschalten und ich frage auf welcher Nummer liegt der Sender denn. Das ist nun vorbei. Zwar muss man dies Manuell machen, da die Fernbedienung nicht weiß wie der TV oder Receiver programmiert ist und man muss es manuell auf der Harmony ändern, wenn man es auch auf den Geräten verändert, aber für mich bringt es ein Plus an Komfort.

Etwas umständlicher ist die Navigation trotzdem. Auf dem Bildschirm habe ich nun 4 Seiten: Eine für die Aktivitäten (Fernsehen, Spielen, Musik hören,...), eine mit den Senderlogos, eine mit selbst eingegebenen Befehlen und eine mit dem Zahlenblock. Am meisten benutze ich dann die Seite mit den Senderlogos, aber hin und wieder brauche ich dann doch den Zahlenblock und muss durch die Seiten wischen. Dies stört mich jedoch nicht weiter.

FAZIT
Ich persönlich finde die Harmony Touch ist eine konsequente Weiterentwickelung gegenüber meinem vorherigen Modell. Die Bedienung geht leicht von der Hand und der Touchscreen macht trotz anfänglicher Skepsis Spaß. Ich hoffe meine Rezession kann dem einen oder anderen als Kaufentscheidung dienen wobei ich es aufgrund der Komplexität des Gerätes und dessen Möglichkeiten schwer finde es zu beschreiben. Ich jedenfalls bereue den Kauf überhaupt nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin mehr als angenehm Überrascht+Nachtrag nach 3 Wo., 30. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Dies ist meine erste all in one Fernbedienung die ich mir gekauft habe. Es hat mich schon lange gestört, 3-4 Fernbedienungen rumliegen zu haben. Also Rezensionen studiert, und hab mich entgegen der einen oder anderen 3 Sterne Bewertung für dieses Modell entschieden. Ich weiß ja nicht was alles so erwartet wird, aber ich bin völlig aus dem Häuschen vor Freude. Ich habe einen TV, Receiver, Kabeltuner mit Festplatte und Apple Tv. Ich dachte erst man steuert mit dieser 1 Bedienung Gerät für Gerät, aber viel besser: Wenn man die Logitech fertig programmiert hat, drückt man auf Fernsehen, und es werden nach und nach von allein die Geräte dazugeschaltet. Wie abgefahren ist das denn ?
Das geht so:
Die Logitech wird per Kabel mit dem Laptop ( MacBook Pro ) verbunden. Man eröffnet ein Konto, und wird Schritt für Schritt durch die Installation geleitet. Hat bei mir einwandfrei geklappt. Die 4 Geräte, plus Programme sortieren dauert so um die 2 Stunden. War aber nicht öde, und hat Spass gemacht. Am Ende der Prozedur wird man belohnt. Jetzt geht alles mit einem Knopfdruck. Drücke ich auf Tv, geht ( logischerweise ) der Fernseher, an, dann der Kabeltuner über den alle Programme laufen, und dann der Receiver mit dem vorher definierten Eingang an.
Das gleiche bei Apple Tv:
Tv an, Receiver ( diesmal anderer Eingang weil optisch ) Apple Tv an, voila alles geht.
Apple TV läßt sich natürlich auch bedienen.
So wie alle anderen Untermenüs und Optionen der entsprechen Geräte. Das einzige was nicht funktioniert bei mir: Der Festplattenrekorder nimmt jedes Programm in das man schaltet gleich auf. Diese Aufnahme läßt sich nicht abspielen. Ich finde das nicht wichtig, wollte es aber mit erwähnen. Aufnahmen die man im Menü "Aufnahmen" abruft spielt er problemlos ab. Man kann 50 !! Programme in der Fernbedienung vor definieren, und direkt auf dem Touchscreen abrufen. Sind nette kleine Icons, Alles in allem bin ICH total happy, und kann jedem guten Gewissens die Fernbedienung empfehlen.

-Nachtrag nach 3 Wochen:
Bin noch mehr begeistert, nachdem ich herausgefunden habe ( ist easy ) wie man Tasten Programmiert. Das bedeutet in meinem Fall, das ich den Rekorder wie gewünscht mit einer Aufnahme starten und stoppen kann. Vor- und Rücklauf wurde auch als neuer Befehl angelegt und funktioniert einwandfrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich mag die Harmony...meine Fernbedienungen nicht!, 11. Dezember 2012
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Große Vorworte spare ich mir wie immer an dieser Stelle und komme daher gleich zum Wesentlichen.

AUSPACKEN & INHALT:
Geliefert wird das gute Stück in einem - für eine FB - recht wuchtigen schwarzen Karton, welcher die Touch prima in Schutz nimmt. Zieht man den Kartondeckel dann hoch, erstrahlt der hübsche glanzschwarze Albtraum einer jeden Fernbedienung. Darunter befindet sich dann fein säuberlich angeordnet die ebenfalls in klavierlackschwarz-getauchte Ladestation, ein USB-und Ladekabel, zwei Netzadapter und eine Kurzanleitung in mehreren Sprachausführungen.

DESIGN:
Ist in erster Linie natürlich Geschmackssache, dennoch ein paar Worte von mir:
Mir gefällts, soviel vorweg. Bereits beim Auspacken zeigt sich schon die hohe Qualität und vor allem das schicke Design der Harmony Touch. Feinster Klavierlack auf der Oberfläche (Fingerabdrücke gibt’s wie immer gratis dazu) und eine matte Struktur die die Rückseite bedeckt, wo durch sie sehr griffig ist. An der Rückseite befinden sich zudem ein Sensor und ein versteckter Mini-USB-Port.

Doch natürlich sieht die FB nicht nur super schick aus und liegt aufgrund des guten Gewichts prima in der Hand, nein sie hat auch was im Kopf und deckt für meine Bedürfnisse alles ab, was man auf Anhieb an Tasten und Funktionen braucht. Senderwahl, Lautstärke, Menü, Navi-Feld, Vor- und Zurückspulen, alles sinnvoll angeordnet und strukturiert designt – zudem ist jede Taste beleuchtet. Hinzu gesellt sich dann auch noch das in der Mitte befindliche Touch-Display, welches eine angenehme Größe aufweist und sehr empfindlich auf Berührungen reagiert. Top! Die Harmony selbst bietet neben einem sehr übersichtlichen Bediener-Menü auch noch selbst einige Einstellungsmöglichkeiten wie etwa Display-Helligkeit, Hintergrundbilder etc. pp.

INBETRIEBNAHME:
Die Inbetriebnahme gestaltet sich doch recht umfangreich und nimmt auch einige Zeit in Anspruch. Wer also denkt das man die Harmony Touch mal so eben auspackt, ein paar Codes ins Display pfeffert und dann Spaß mit der FB hat, dem sei gesagt, das ist nicht so. Zunächst einmal ist zwingend eine Internetverbindung nötig, um ein Kundenkonto auf myharmony.com zu eröffnen, um dann wiederum zwei Programme herunter zu laden, denn Software liegt dem Set nicht bei. Hat man die beiden Programme dann auf dem Rechner, schließt man die Harmony via mitgeliefertem USB-Kabel ans Notebook etc. an, logt sich auf der Website ein und hat dann schließlich Zugriff auf die FB und deren Einstellungsmöglichkeiten. Anders gehts nicht!

Nach einiger Eingewöhnungszeit hatte ich persönlich den Dreh mit der doch sehr übersichtlichen Software raus und dem entsprechend auch viel Spaß mit den ganzen Einstellungsmöglichkeiten, denn die Harmony lässt viel Raum für den persönlichen Touch. Sie bietet Platz für 15 Geräte und technische Spielereien wie TV oder AVR mit der FB zu verbinden ist super unkompliziert, denn Logitech greift auf ein breites Repertoire an Herstellern zurück. Einfach die Modellbezeichnung ins Feld eintippen und schon steht die Verbindung zum Gerät. Anschließend kann man dann noch die einzelnen Geräte nach belieben umbenennen. Wer dann noch Lust hat, kann sich auch noch in tiefere Gewässer stürzen und jeden Eingang respektive jede Tastenfunktion vom AVR beispielsweise, nach belieben umbenennen oder auch überschüssige "Tasten" einfach entfernen, um so nur die Funktionen auf dem Touch-Display angezeigt zu bekommen, die man auch wirklich nutzt. Tolle Sache wie ich finde!

Des weiteren ist es auch möglich, so genannte Aktionen zu erstellen und so beispielsweise - wenn man eine Blu-ray schauen möchte - TV, AVR und Player mit nur einem Tastendruck ein-und auch wieder auszuschalten. Das erspart nicht nur unnötiges Gedrücke und Zeit, nein es sieht ganz davon abgesehen auch einfach cool aus wenn man mit einem Druck auf die FB sämtliche Geräte startet ;-)
Ganz davon abgesehen hilft diese Funktion ungemein dabei, sämtliche Geräte in dieser Gruppe "mit einmal" zu bedienen. Wer also einen Film schaut, der kann auf dem Player beispielsweise vor und zurück spulen und im gleichen Atemzug die Lautstärke am AVR oder die Bildeinstellungen am TV ändern, ohne jedoch im Menü der Harmony zwischen den Geräten hin und her wechseln zu müssen. Toll!

Apropos Starten, wer eine Playstation 3 sein eigen nennt und als BD-Player nutzt, der schaut leider in die Röhre. Denn die Harmony Touch unterstützt kein Bluetooth und somit kann die Sony-Konsole nicht via Harmony Touch eingeschaltet werden. Es ist somit auch keine Aktion zum Film schauen erstellbar, denn die Aktionsgruppe benötigt beispielsweise immer ein Abspielgerät in ihrer Kette. Und da die Ps3 zwar erkannt aber nicht unterstützt wird, wird datt nüscht. Wer kein Ausweichgerät hat oder partout einfach nicht auf Sonys-Konsole als Player und die "Aktions-Funktion" verzichten möchte, für den hat Logitech natürlich auch eine Lösung parrat, und zwar in Form dieses Geräts: Logitech Harmony Adapter für PS3 schwarz. Ob es sich allerdings lohnt den doch meist kurzen Gang zur Ps3 durch ein rund 40€-Gerät zu ersetzen, muss wohl jeder selbst entscheiden.

Bedienen lässt sich die Konsole aber natürlich dennoch im Menü etc. mit der Harmony Touch und zwar via TV-Einstellung und der Sync-Funktion, sofern Ps3 und TV harmonieren.

FAZIT:
Alles in allem ist die Harmony Touch mittlwerweile ein unverzichtbares Gerät auf meinem Sofa, denn sie ersetzt mal so eben eine Hand voll Fernbedienungen, ohne das ich dabei jedoch auf deren Funktionen verzichten muss. Egal ob Aufnahmen im Rekorder speichern, die Eingänge am AVR durchschalten, eine Blu-ray schauen, Musik hören oder einfach nur den Sender im TV wechseln, alles kein Problem und mit wenigen Handgriffen erledigt. Das Design ist zudem edel und die Verarbeitung durchweg hochwertig, das Menü ist übersichtlich und die Einstellungsmöglichkeiten schier endlos. Einziger Vermutstropfen in meinen Augen ist neben der zwingend erforderlichen Internetverbindung vor allem die bereits erwähnte fehlende Bluetooth-Unterstützung, was die Bedienung einer Ps3 beispielsweise, sehr erschwert bzw. gar unmöglich macht, je nachdem was man vor hat. Hier ist also Zusatzhardware nötig, und das ist bei einer rund 150€ teuren Fernbedienung schon ärgerlich, nochmal 40€ drauf zu packen. Sonst gibt’s von meiner Seite allerdings absolut nichts zu meckern. Sucht man also nach einer schicken und hochwertigen Universal-FB für die heimischen Geräte, ist man mit der Harmony Touch (je nach Anspruch natürlich) bestens bedient. 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nahezu perfekt, leider mit von Logitech vermeidbaren Fehlern, 21. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony Touch Fernbedienung (Zubehör)
Vorab: Ich hatte erhebliche Zweifel, ob diese FB mein Vorgängermodel Harmony 525 (die mit dem blauen Display) wirklich ersetzen kann. Insbesondere da wesentlich weniger Tasten vorhanden sind, als auf der alten FB und ich alle meine Geräte (ohne Aktionen, die ich nicht will) bis in den letzen Winkel / Befehl vollständig bedienen konnte. Nach anfänglichen Programmierungsschwierigkeiten (die neue FB "hängt" sich immer wieder auf, so dass keinerlei Programmierungen vorgenommen werden konnten, konnte ich die LHT-FB so programmieren (wenn sie sich regelmäßig aufhängt, den ALLES-AUS KNOPF - links oben - ca. 5 Minuten drücken, 5 Minuten warten und dann wieder anmachen, dann läuft eigentlich alle wieder) dass sie sogar etwas besser ist als die "Alte", wenn man die zweifachbelegungsfunktionen ( kurzer Tastendruck = 1. Befehl / langer Tastendruck = 2. Befehl) "intelligent" nutzt. Letztendlich habe ich dadurch mehr "direkte" Tastenfunktionen zur Verfügung, als bei der alten FB. Wenn man sich an den Touchscreen gewöhnt hat, funktioniert auch dieser einwandfrei. Nachdem ich alle "Aktionen" herausgenommen habe, funktioniert die FB in allen Funktionen so, wie ich es mir von einer "ausgereiften" und modernen Allround FB wünsche. Jetzt noch einmal kurz das Positive und Negative.

POSITIV:
- Sie lässt sich sehr leicht einrichten (wenn sie sich nicht aufhängt!). Und ich bin wahrlich kein Technikfreak. Mein Handy ist 8 Jahre alt und ich habe noch nicht einmal ein Smartphone.
- Sie liegt gut in der Hand und lässt sich einfach bedienen.
- Die Tasten und das Display sind sehr gut beleuchtet, so dass man die FB auch im Dunklen perfekt bedienen kann.
- Meiner Ansicht nach sieht sie sehr gut aus.
- Es lassen sich wirklich alle Geräte (SamsungTV, Onkyo Stereoanlage, "Targa" DVD Recorder, Panasonic Blue Ray Recorder) einwandfrei und sinnvoll bedienen (ich sehe DVD und kann TV, über den der Ton kommt, ohne FB umzuschalten, lauter / leiser machen).
- Alle wichtigen Gerätefunktionen (bis auf den Zahlenblock für die Kanaldirektwahl) lassen sich - durch die mögliche Zweifachbelegung - auf Direktwahltasten legen. Selten benutzte Funktionen lassen sich über das Display nutzen.
- Nachdem ich sie einmal (in mehreren Anläufen, da sie sich immer wieder aufgehängt hat) nach meine Wünschen konfiguriert hatte, brauchte ich die Original-FB nicht mehr in die Hand zu nehmen.

Negativ:
- Sie hängt sich beim Programieren am PC immer wieder auf und es geht garnichts mehr (Verfahren dann wie oben beschrieben).
- Manchmal ist sie z.B. auf "TV sehen" eingestellt, die Zahlentastatur wird auf dem Display dargestellt und man sieht TV. 10 Minuten später nimmt man sie wieder in die Hand und sie steht plötzlich und ohne Veranlassung auf / zeigt an "Geräte". D.h. man muss in der FB bei Geräte erst wieder auf TV, dann den Zahlenblock wieder in das Display holen, bevor man wieder ein Programm direkt anwählen kann.
- Der Akku lässt sich nicht tauschen (in der heutige Zeit ein absolutes "NO GO"!)
- Die zwei verbundenen Häften der FB "knarzen" in der Hand, was bei einem solchen "hochwertigen" Produkt gar nicht geht. .
- Wenn man Aktionen einrichtet (z.B. Blue Ray sehen, was heißt, sie macht den Blue Ray Recorder und den TV an ) erkennt sie nicht, dass der TV bereits an ist und schaltet ihn insofern wieder aus. Da wir uns immer erst einmal hinsetzen und schauen, was es im TV gibt und uns dann erst entscheiden zB. Blue Ray zu sehen, wird bei einer Aktion der Blue Ray zwar an- der TV aber ausgeschaltet, da - zumindest mein Exemplar - nicht erkennt, dass der TV bereits an ist. Deswegen habe ich mich gegen die Einrichtung von Aktionen entschieden und alle Aktionen gelöscht. Wenn man also die Geräte, die man nutzen will, hintereinander über "Geräte" anwählt, funktioniert es einwandfrei.
- Die Akkustandsanzeige ist so präzise, wie die Wettervorhersage vor 100 Jahren. Das können andere besser. Ich stelle sie über nacht immer bei nur noch ca. 1/4 Voll wieder in die Ladestation. Der Akku hält dann ca. 3 - 5 Tage. Bis jetzt!
- Im Zahlenblock gibt es eine "E-Taste" die sich - aus welchen Gründen auch immer - nicht mit einem Befehl belegen lässt. So bleibt sie - wie in der Voreinstellung - immer ohne Funktion. Was soll das?

Fazit: Da es die FB es tatsächlich ermöglicht alle Geräte - sinnvoll auch gleichzeitig andere Geräte - zu steuern, würde ich die FB auf jeden Fall wieder kaufen. Die vorhandenen negativen Punkte sollten aber noch von Logitech behoben werden. Das kann nicht so schwierig sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 247 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Logitech Harmony Touch Fernbedienung
EUR 105,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen