Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung: Falsche Geschwindigkeitsangaben bei Amazon!
Laut original Verpackung, in der der Stick geliefert wurde, soll er 55 MB/s lesen können und ("nur") 5 MB/s schreiben.
Nicht wie bei Amazon zu lesen: "Bis zu 52MB/s Lesen, bis zu 18MB/s Schreiben (8GB-Version)".
Auf der Herstellerseite (transcend-info.com) habe zumindest ich dazu gar keine Angaben gefunden.

Hmm ..., wie soll man...
Vor 22 Monaten von Dr. Ano Nymos veröffentlicht

versus
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen mehrfacher Datenverlust
Habe den Stick vor einigen Monaten gekauft. Die Verriegelung ist sehr wackelig, aber daran kann man sich gewöhnen. Leider habe ich jetzt schon mehrfach das Problem gehabt, dass der Stick plötzlich (unter Windows7) als nicht formatiert angezeigt wird. Er läßt sich zwar durch Neuformatieren oder mit dem Transcend online-Recovery-Tool wieder benutzbar...
Vor 19 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung: Falsche Geschwindigkeitsangaben bei Amazon!, 23. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Laut original Verpackung, in der der Stick geliefert wurde, soll er 55 MB/s lesen können und ("nur") 5 MB/s schreiben.
Nicht wie bei Amazon zu lesen: "Bis zu 52MB/s Lesen, bis zu 18MB/s Schreiben (8GB-Version)".
Auf der Herstellerseite (transcend-info.com) habe zumindest ich dazu gar keine Angaben gefunden.

Hmm ..., wie soll man das jetzt bewerten ... gemessen habe ich lesend mit HD Tune genau 60 MB/s (Durchschnitt) und schreibend (kopieren einer 3 GB großen MKV-Datei) 6,25 MB/s.
Also von daher übertrifft er die auf der Verpackung angegebenen Werte sogar. Aber von 18 MB/s lesend ist das natürlich trotzdem weit entfernt, insofern bin ich etwas enttäuscht!

Darüber hinaus wirkt der Schiebemechanismus etwas klapprig, ist meine persönliche Meinung, das führt allerdings (bis jetzt!) zu keiner Funktionsbeeinträchtigung.
Aber bei 30 Jahren Garantie kann man dem ja gelassen entgegensehen! ;) (Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob man sich zur Sicherung der Garantie innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Kauf online bei transcend registrieren muss! Das ist in den Garantiebedingungen meiner Meinung nach nicht ganz eindeutig formuliert.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen mehrfacher Datenverlust, 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Stick vor einigen Monaten gekauft. Die Verriegelung ist sehr wackelig, aber daran kann man sich gewöhnen. Leider habe ich jetzt schon mehrfach das Problem gehabt, dass der Stick plötzlich (unter Windows7) als nicht formatiert angezeigt wird. Er läßt sich zwar durch Neuformatieren oder mit dem Transcend online-Recovery-Tool wieder benutzbar machen, aber die Daten sind weg. Ich verwende ihn jetzt nur noch, um mal schnell Daten im selben Raum zu transferieren - zur Aufbewahrung von Daten ist er zu unzuverlässig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 15. Mai 2014
Von 
H. Christopher (Bad Sauerbrunn, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Grundsätzlich OK wenn man keine intensiven Anforderungen hat.
Der Stick wird von Transcend als Einsteiger-USB3.0-Stick vermarktet und genau das ist er auch.

Hinweis: Der Unterschied zwischen Jetflash 760 und 770 liegt nur in der Gehäusefarbe, wobei gilt 760=schwarz, 770=weiß.

# Haptik: Material ist sehr leichter Kunststoff, matt an den Seitenflächen, glänzend an der Vor- und Rückseite. Das Fliegengewicht passt nicht zum Volumen, d.h. der Stick ist eindeutig zu groß dafür dass er fast nichts wiegt.
# USB-Stecker normal aus Metall, wirkt mechanisch fest, hakt nicht und kontaktiert gut. (Anmerkung: also kein Plastikbomber mit Festigkeits- und Elektroproblemen wie beim Lexar S23 !!!)
# Zugriffs-LED im hinteren Bereich des Schiebers (wenn er ausgefahren ist), ABER: blaue LED in violettem Schieber, also fast unsichtbar!

MESSUNGEN:
Stick war im original FAT32 formatiert, wurde auf NTFS geändert, fasst 30144MB, also nicht mal 30GB (eh schon wissen: 1000 vs 1024).
Nominal-Datentransferraten aufgedruckt auf der Schachtel: 70 MB/s Read, 18 MB/s Write.

Hinweis: Für die folgenden REALEN Messwerte des Windows-Dateiexplorers wurden jeweils die Zeitdauern mehrerer Kopiervorgänge gemittelt.
Die Unterscheidung in Klein/Gross/Big bezieht sich auf die DURCHSCHNITTLICHE Dateigröße und Ordnerzahl von mehreren definiert zusammengesetzten Datensets. Big=50MB/File, Groß=10MB/File, Klein=500kB/File.

WRITE (HDD->USB):
Big ...... 9.5 MB/s
Groß ... 2.8 MB/s
Klein ... 2.0 MB/s

READ (USB->HDD):
Big ...... 53.0 MB/s
Groß ... 49.7 MB/s
Klein ... 30.9 MB/s

ALTERNATIV-Messung mit FASTCOPY, d.h. beschleunigtes Filesystem-I/O durch hohe Auslastung der dafür nötigen Rechnerressourcen.
Hier wurden andere Datensets als oben verwendet, jedoch mit den selben Durchschnittswerten, ledglich für Burst kam jeweils EIN sehr großes File in Gigabyte-Größenordnung zum Einsatz - Burst ergibt damit die Werte für den sequentiellen Zugriff, d.h. die schnellsten Werte.

WRITE (HDD->USB):
Burst ... 20.5 MB/s
Groß ... 16.4 MB/s
Klein ... 11.5 MB/s

READ (USB->HDD):
Burst ... 77 MB/s
Groß ... Datenset-abhängig zwischen 59 und 77 MB/s
Klein ... Datenset-abhängig zwischen 31 und 77 MB/s

# Fazit und Interpretation der Messungen:
Im Vergleich mit einem Lexar S23, liegen beide monetär so ziemlich gleich auf beim Megabyte-Preis.
Was spricht nun für den Jetflash und was für den Lexar?
Der Lexar ist eindeutig beim SCHREIBEN schneller und zwar um ein mehrfaches, beim LESEN sind die beiden ähnlich flink.
Jedoch verliert der Lexar durch seine Vollplastik-Bauweise die auch den USB-Stecker betrifft, wodurch dieser sehr oft schlecht oder gar nicht in der USB-Buchse kontaktiert (daher verwende ich ihn fix an einer 15cm USB3.0-Verlängerung).
Hier kann der Jetflash 760/770 eindeutig punkten, sein metallener USB-Stecker kontaktierte stets fehlerfrei!
Aber aufgrund des Schnarch-Tempos beim Schreiben benutze ich den Jetflash nur als Lese-Stick, d.h. als Lagerplatz für Updates aller Art welche zwar regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht (also geschrieben) werden, aber wesentlich öfter bei den jeweiligen Kundenrechnern (schnell) gelesen werden müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr schnell orig. verpackt mit lebenslanger Garantie, 25. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
als 3.0 Stick sehr empfehlenswert weil er nur 4 Euro teurer ist als sein USB 2.0 Pendant aber fast doppelt so schnell beim Schreiben und um vieles schneller beim Lesen als der 2.0 Stick. Gleiche Bauart, also viel Plastik und sehr leicht, Schiebemechanismus geht sehr leicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Langsames Schreiben, 24. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der STcik ist kaum teurer als ein USB 2.0 Stick. Man kann also jetzt auch keine wahnsinns Performance erwarten.
Lesend ist der Stick recht schnell (ca 55 MByte/s). Schreibend bin ich mit 9-11 MByte/s etwas enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen hielt leider nicht lange, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund der Erfahrungsberichte und Testergebnisse hatte ich den "Transcend JetFlash 760 16GB Speicherstick USB 3.0" für meinen Toshiba-TV als flottes Aufnahmemedium gekauft. Das hat auch immer gut funktioniert, bis er nach ca. 5 Monaten nicht mehr erkannt wurde. Auch an verschiedenen Anschlüssen am PC (USB 2.0) war nichts mehr zu machen: nur ein kurzes Aufblinken am Stick und das wars - keine weitere Erkennung oder Regung.
Zum Glück habe ich den Stick über Amazon gekauft, so dass die Rückgabe problemlos verlief.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fast 1 Jahr hat er durchgehalten :-(, 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider fängt der Stick in der 128GB Version an zu mucken. Der Kopiervorgang gerät ins stocken, dann tut sich 5 Minuten nix, dann macht er doch weiter oder auch nicht :-( Dabei ist es egal ob ich ihn auf FAT32 oder NTFS formatiere, egal an welchem PC ich ihn teste, egal ob USB 2.0 oder USB 3.0.
Schade eigentlich. Ein fast 2 Jahre alter 32 GB Sharkoon USB 3.0 läuft immer noch wie Schmidts Katze ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles super, 17. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin auf der Suche nach einem guten Speichermedium gewesen und las diverse Rezensionen über Speichersticks. Leider widersprechen sich die Leute die das Bewerten zu 100%. So ist mir die Marke Transcend relativ bekannt und ich orientierte mich nach den Angaben des Herstellers. Für meine Ansprüche ist dieser Stick optimal und erfüllt zuverlässig seine Augaben sowohl mit lesen und schreiben von Daten. Das Handling und die Haptik sind ausgezeichnet. Ich von meiner Seite aus spreche somit eine klare Kaufempfehlung aus. Alles Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reizt USB 2 voll aus; Wunderbar auch für Linux, 14. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der JetFlash erreicht bei meinem Vaio VGN Laptop die für einen USB 2.0 Anschluss höchsmöglichen Transferraten für Lesen und Schreiben (laut Windows 8 Explorer durchschnittlich 20-30MB/Sek), von einem Ordner mit großen und kleinen Dateien. Ein schnellerer Stick macht eigentlich erst ab USB 3 richtig Sinn.

Mein auf dem Stick installiertes Mageia Linux bootet innerhalb von ner guten Minute.

Also ich bin seit mehreren Monaten sehr zufrieden und würde ihn mir jederzeit nochmal kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach einem Monst nach wenig Gebrauch Totalausfall, 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach nur 1 Monat Nutzung am Samsung BD Player und PC war der Stick völlig tot - Daten verloren.
Solange wie er funktionierte war er aber sehr flott.
Habe nun als Test einen weiteren von Transcend (vorher nutzte ich andere auch billige Marken) bestellt - ist der auch wieder Schrott kaufe ich eine andere Marke und nie wieder Transcend.
Amazon Kundenservice mit Rückerstattung ( auch nach der 30 Tage Frist - 1 Tag darüber...)wie immer 1a.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen