Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Hier klicken Fire saison Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Mai 2013
Ich bin 47 und schon lange Apple User, nicht nur das Iphone sondern auch Mac und iPad und iPod.

Nun aber suchte ich nach all den Jahren mal was neues und für mich kommt Samsung nicht in Frage, bin einfach kein Fan dieser marke möchte aber auch nix schlecht machen den die bauen schon tolle Sachen, aber jeder hat halt so sein Ding.

Nun kam ich durch Zufall (Kauf des LG TVs bei Amazon) auf dieses handy und dachte mir ich probier es mal.
Ich suchte schon lange was grösseres, das Iphone war mir einfach so klein obwohl ich keinerlei Lesehilfen brauche.

Ich finde das Format 4:3 perfekt, hat man ja auch am Ipad und für mich ein grund mehr.
Gross ist es ja aber es passt noch in die Tasche.
Bildschirm finde ich Top und die Geschwindigkeit bestens, über Android braucht man ja jetzt nicht noch Geschichten erzählen, kennt doch jeder.
Das man den Stift nicht einschieben kann ist mir egal ich pack den schon mal gar nicht aus, brauche ich nicht wirklich.
Was ein bischen schade ist das keine LED verbaut ist die versäumtes anzeigt, jedenfalls habe ich bisher keine gefunden.
Filme schauen mit Streifen wird bemängelt, will ich auch so was (wiederum) kleines einen Film ansehen, nein und zur Not gehts auch und da ist der Bildschirm immer noch nicht zu klein.
Schade ist auch das es von LG keine Software für Mac gibt zum Synchen etc..

Die verarbeitung des Handys ist sauber aber nichts besonderes, als Apple User ist man mehr gewohnt aber man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

Das Smartphone hat mich nun neu 220 Euro hier bei Amazon gekostet und das finde ich ein ***** Sterne Preis Leistung Verhältniss.

Der Empfang ist super und keinen deut schlechter als mein Apfel.
Also ganz ehrlich ich bin echt Happy dieses Teil durch zufall hier entdeckt zu haben und ich behalte es und lege es jedem ans Herz der ein grösseres Handy will.

Aber die geschmäcker sind eben verschieden ich leg mein Iphone nun zur Seite als zweithandy.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
Habe das Optimus Vu jetzt seit fast 4 Monaten. Es ist einfach genial. Super
Display mit toller Schärfe und Farben, Schönes Design und sehr gute
Verarbeitung und ein flüssige und sehr ansprechende LG Optimus UI
Oberfläche. Mit 32Gbyte stehen einem sehr viel Platz zur Verfügung, die
Kamera macht sehr annehmbare Fotos, selbst bei schlechten
Lichtverhältnissen (hier empfiehlt sich auch der HDR Modus). Die Quick
Memo Funktion finde ich einfach spitze! Gerade mit dem beiliegenden Stift ist
es sehr zufriedenstellend und es macht Spaß Notizen zu erstellen oder einfach herumzukritzeln, leider kann man den Stift aber nicht am Vu anbringen. Auch sehr gelungen finde ich Polaris Office, mit dieser App kann man ganz einfach mit Word, Excel usw. arbeiten. Handlich ist das Gerät auch, man kann vielleicht
nicht alles mit einer Hand machen, aber das ist mittlerweile bei anderen
Smartphones auch so, wozu hat man denn zwei Hände? Komisch dass beim
Ipad Mini die Handlichkeit so angepriesen wird, das Optimus Vu hat dasselbe
Displayformat und ist dabei nochmal fast 3 Zoll kleiner (Display). Hier haben
wohl einige Kritiker etwas gegen Lg.
Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass das Optimus Vu das perfekte
Smartphone für mich ist. Es kann einfach alles! Man möchte das super, tolle,
große Display garnicht mehr missen. Es läuft auch alles flüssig und es gibt
keine Probleme mit der Software, da hat LG wie schon beim 4X HD sehr gute
Arbeit geleistet.
Ich würde mir gerade deswegen auch noch 4.1 Jellybean wünschen, damit
man sehen kann wieviel mehr das Optimus Vu drauf hat! Sehr gut LG!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
positiv:

-sehr hochwertig wirkender Metallrahmen / Metallknöpfe
-Schiebeverschluss vor dem Datenkabel- bzw. Ladekabel
-Displayauflösung
-Lautsprecherklang ( im Vergleich zum Galaxy Note1 und S3 - die hatte ich ebenfalls )
-NFC - Tag's in der Packung dabei
-Kalender auf dem Sperrbildschirm platzierbar (fand ich wichtig)
-zum Surfen / Lesen einfach klasse - ideale Displaygröße
-problemlose Verbindung zum Autoradio via Bluetooth ( Kufatec Modul im BMW E90)
-Kamera macht gute Bilder
-Stift wird mitgeliefert
-schnelle Arbeitsgeschwindigkeit

negativ:

- GPS Signal wird selten / sehr spät gefunden
- mehrere Updates notwendig bis alles vernünftig lief
- Akkulaufzeit bei intensiver Nutzung deutlich schlechter als bei den Samsung "Galaxy's"
(hält keinen Tag durch - für mich ein Hauptgrund, es zurückzugeben )
- keine Armtasche zum Joggen verfügbar wg. des Sondermaßes
- auf jeder Seite ist der obere Bereich mit eine Google-Suchmaske belegt
(der Platz kann nicht mit andere Apps belegt werden, auch wenn man die Suchmaske
über "Systemeinstellungen" entfernt hat (einen anderen Launcher könnte man noch aufspielen..)
- Stift nicht wie beim Galaxy Note im Gerät "versenkbar" - somit geht er verloren oder man hat ihn
nie dabei, wenn man ihn braucht...
- Akku nicht tauschbar
- nicht mit Speicherkarten erweiterbar / kein Slot

Fazit: Zum Surfen / Telefonieren / Termine Aufnehmen und Abrufen ok, das reicht mir persönlich aber nicht...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mit einem 5 Zoll Bildschirm im Handy-untypischen 4:3 Format, mitgeliefertem Stift sowie einer Bildschirmauflösung wie beim iPad Mini (1024 x 786 Pixel) ist das LG Optimus Vu ein Riese unter den Smartphones und ein Zwerg unter den Tablets.

Das Design ist mit dem sehr dünnen Gehäuse und den abgerundeten Kanten sehr ansprechend. Die geriffelte Plastikrückseite wirkt nicht billig und bietet auch ohne Schutzhülle guten Halt. Zur Ergonomie ist zu sagen, dass sich das Handy mit einer Hand angenehm halten lässt, eine einhändige Bedienung wegen der Displaybreite jedoch so gut wie unmöglich ist. Freunde von engen Jeans werden das Optimus Vu nur schwer in der Hosentasche verstauen können, für die meisten Hemdtaschen ist es ebenfalls schlicht zu groß.

Das riesige Display ist angenehm hell und gibt die Farben dank IPS-Technologie brilliant wieder. Für das Surfen eignet sich das Handy besonders im Querformat ideal. Im Gegensatz zu den meisten 16:9 Displays können Dokumente (z.B. PDF Dateien) das 4:3 Format voll ausnutzen. Besonders bei Powerpointpräsentationen, die meistens noch im 4:3 Format erstellt werden, zeigt das Seitenverhältnis seine Stärke. Für Studenten bietet es sich an, mit dem mitgeliefertem Stift Notizen direkt auf den Powerpointfolien des Vortrages anzufertigen. Der Stift ist angenehm groß und liegt gut in der Hand, leider gibt es jedoch keine Möglichkeit ihn am Gerät zu befestigen.
Filme werden gezwungenerweise durch das Format mit schwarzen Balken und in einer Auflösung unter 720p angezeigt. Apps die nur auf das 16:9 Format abgestimmt sind werden durch das Handy auf 4:3 gestreckt, jedoch laufen die meisten Programme (z.b. Facebook, Angry Birds, Skype) auch in der nativen 4:3 Auflösung (ohne Strecken) flüssig und ohne ruckeln - Die Arbeitsgeschwindigkeit des LG Optimus Vu ist tadellos.

Die Mono-Lautsprecher auf der Rückseite des Gerätes weisen zwar wenig Bass auf, sind jedoch akzeptabel und mit Handys anderer Hersteller vergleichbar - die mitgelieferten In-Ear Kopfhörer bieten einen besseren Sound. Die Kamera macht mit der 8-Megapixel Auflösung unter Tageslichtbedingungen gute Bilder und profitiert von dem großen 4:3 Bildschirm als Sucher. In dunkelen Umgebungen ist die Kamera jedoch leider nicht sehr überzeugend und neigt zu etwas hohem Bildrauschen.

Der Akku hält zwar unter alltäglichen Bedingungen einen ganzen Tag durch, ist jedoch leider nicht wechselbar. Ebenfalls schön wäre, wenn man in das Gerät eine MicroSD Karte einsetzen könnte. Letzteres ist allerdings dank 32 GB internem Speicher zu verkraften, von denen im Auslieferungszustand etwa 26 GB frei nutzbar sind.

Eine nette Spielerei sind die mitgelieferten NFC-Aufkleber, die das Handy bei Kontakt auslesen kann. Somit lässt sich das Gerät z.B. in der Aufbewahrungsschale im Fahrzeug automatisch auf Laut stellen oder auf dem Büroschreibtisch auf leise.

Zusammenfassung:

(+) Sehr schönes, großes Display (hell, tolle Farben)
(+) 4:3 Format gut für Bilder, Dokumente, Internetseiten
(+) Mitgelieferter Stift
(+) Schnelle Arbeitsgeschwindigkeit
(+) Schönes Design

(-) Akku kann nicht gewechselt werden
(-) Keine Erweiterung des Speichers möglich
(-) Videowiedergabe im Letterboxformat

Fazit:

Über die ideale Größe eines Smartphones lässt sich bekanntlich streiten - wer ein kompaktes Smartphone sucht ist bei dem Optimus Vu an der falschen Adresse.

LG füllt mit dem Optimus Vu dank des mitgelieferten Stifts und dem brillianten 5 Zoll Bildschirm im 4:3 Format eine Nische die besonders jene ansprechen sollte, die unterwegs einen Fokus auf Terminplanung, Textverarbeitung und Dokumente legen.

Multimedial ist der Bildschirm dank des Seitenverhältnisses ideal für Bilder geeignet, Videos lassen sich jedoch nicht so gut wie auf 16:9 Bildschirmen betrachten.

Wer ein Smartphone eher für die Tablet- anstatt den Telefonfunktionen schätzt und dazu noch eine genügend große Hosentasche frei hat, wird mit dem LG Optimus Vu viel Freude haben.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Optimus Prime ist ein hünenhafter Roboter aus dem Transformer-Kosmos. Nicht ganz so groß, aber immer noch ein Riesenklopper (und technisch reizvoll), ist LGs android-4-basiertes "P895 Optimus Vu"-Smartphone.

Geliefert wird das flache aber recht große Smartphone in einem weißen edel gestalteten Pappkarton. Dieser enthält neben dem Handy auch noch Kopfhörer (mit Freisprechfunktion), einen kleinen Metallhaken, der zum Öffnen der Klappe der Micro-Sim-Kartenslots dient, USB-Ladekabel und passender Stecker, eine zweisprachige Kurzanleitung und einen Rubberdium-Eingabestift (zu diesem aber später mehr).

LG empfiehlt in seiner Gebrauchsanleitung, dass der (fest verbaute) Akku des Smartphones vor der Erstbenutzung voll geladen werden soll. Dies passiert rasch (auch bei späteren Ladezyklen wurde der Akku erstaunlich schnell aufgeladen) und das Smartphone ist mit wenigen Eingaben betriebsbereit (eine eingesetzte Micro-Sim vorausgesetzt).

Das große Display ist in meinen Augen farblich brillant und gestochen scharf. Die Anwendungen lassen sich schnell öffnen, Apps aus Googles Play Store problemlos laden und installieren.

Wie auch für andere Android-Smartphones ist bei LGs Optimus Vu eine Googlemail-Adresse für diverse Verknüpfungen sinnvoll und überlegenswert.

Positiv überrascht bin ich von der Musikwiedergabe des LGs mittels der beiliegenden Kopfhörer. Gerade Soulmusik (beispielsweise von Sharon Jones) wird durch Aktivierung von "Dolby Mobile" im Musikplayer klanglich stark verbessert, klingt besonders warm und smooth.

Wird das Smartphone via beiliegendem USB-Kabel mit dem PC oder Mac verbunden, hat man folgende Auswahl-Möglichkeiten:

Nur laden
Mediensynchronisation (mit Windows Media Player)
USB-Tethering (hierbei kann das Smartphone als USB-Modem benutzt werden)
LG Software (hierzu muss eine leider nicht Mac-kompatible LG-Software heruntergeladen und auf dem PC installiert werden)
Kamera (zur Übertragung von Fotos auf den PC)

Auf meinem iMac wird das Smartphone porblemlos als "externe Festplatte" erkannt und lässt sich komfortabel aus iTunes heraus mit mp3-Dateien u. ä. füttern.

Was mir auch sehr gut gefällt: Das LG verfügt über wenige, dafür umso sinnvollere Knöpfe. Neben Buttons, die für die Lautstärkeregelung verantwortlich sind, gibt es auch noch einen Schiebeverschluss, der die Buchse für das Ladekabel staubgeschützt hält, einen Einschalt-Knopf und einen Button, der als so genannter QuickMemo-Hotkey fungiert. Hiermit wird sofort eine als Notizpapier benutzbare Oberfläche auf das Display gezaubert, die per Fingerspitze oder beiliegendem Eingabestift für rasche Notizen genutzt werden kann.

Einziger (aber vernachlässigbarer) Wermutstropfen ist für mich bisher, dass sich der Eingabestift nicht im Smartphone-Gehäuse versenken lässt (wie beispielsweise die Eingabestifte bei Nintendos DS).

Außerdem ein wichtiges Argument für oder gegen den Erwerb von LGs Optimus Vu: Die Gerätegröße. Interessierte sollten sich meines Erachtens das Gerät unbedingt vor dem Kauf im stationären Handel genau ansehen, da die Maße schon recht üppig ausfallen, und das Smartphone gerade beim Telefonieren nicht unbedingt ideal in der Hand liegt.

Dennoch ein feines Stück Multimedia-Technik. Insgesamt von mir somit gerne 5 von 5 Sternen - und eine Kaufempfehlung für alle, denen das Gerät vom Format her nicht zu groß ist.

PS: Als hätte ich es geahnt: Schon in der ersten Woche habe ich den Rubberdium-Stift mangels Befestigungsmöglichkeit verschmissen. Leider bietet LG keine Ersatzstifte an, sodass ich aud No-Name-Pens zurückgreifen muss...
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2012
Zugegeben, es ist schon gross, was für die Handtasche oder Männerhosentasche.

Aber die Displaygröße im Vergleich zum S3 ist einfach irre. Tolle Farben, super Display.

Im Internet finden sich wohl auch Rezensionen vom alten LG VU mit falschen oder alten technischen Daten.

Das hier ist aber von der Prozessorleistung und allem wohl das leistungsfähigste Handy, das derzeit auf dem Markt ist.

Und die Kommentarfunktion, um schnell was auf dem Bildschirm zu schreiben und das samt Hintergrund (Webseite) versenden zu können, fürs Business einfach sehr gut gelöst.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
ich komme mit dem VU auch wegen der Größe gut zurecht! Wollte mir ein Note II kaufen, da ich jedoch weniger Filme auf dem Handy schaue finde ich das breitere Bildschirmformat angenehmer! Da ich nie einen Stift benutze - finde ich es auch keinen Nachteil das er nicht am Gerät verstut werden kann. Das Handy läßt sich sehr flüssig bedienen! Sehr gute Kamera!

Sehr gut verarbeitet (Made in Korea) - Plastiklook stört nicht - besser als Note II

Wenn man ein XXL Handy sucht, kann es in die engere Wahl nehmen!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Ja, das Ding ist riesig, das Display und das ganze Ding.
Für die Hosentasche taugt's kaum mehr, aber dafür sieht man auch was.
Eigentlich wollte ich das XPeria P kaufen wegen der Helligkeit, bis ich den SAR-Wert gesehen habe.
Das Optimus ist hell und der SAR-Wert ist auch in Ordnung, die Bedienung gut ...
Nur das Zeichnen mit dem Stift, das brauchen offenbar nur andere Berufsgruppen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2013
(Gleich zu Beginn: Das Handy wurde wieder umgetauscht)

Eigentlich ist es nicht schlecht, aber irgendwie dann doch nichts besonderes.

Dank LG's zusätzlicher Oberflächensoftware ruckelt es manchmal (je nach Widget und Live Hintergrund etc)
Das ist aber ok.

Sehr schlecht aus diversen Gründen zeigt sich in der Praxis die fehlende Möglichkeit den Akku zu wechseln.
Der AKku muss (wie oft) bei normaler Nutzung (Wifi etc) ca. täglich aufgeladen werden.
Man kann sich denken, wie lange der Akku dadurch halten wird.
Probleme sind vorprogrammiert.
Fährt man weg, hat man zudem keine Möglichkeit, den Akku zu wechseln, was man vermissen wird.
All dies wusste ich vorher und meine Meinung wurde im Praxistest bestätigt.

Das Gerät ist zudem einfach zu unhandlich und bei bestimmten Formaten (Video etc) merkt man keinen Vorteil von der Größe (schwarze Balken oder verzerrtes Bild)

Schreiben hingegen macht sehr viel Spaß auf dem Bildschirm. Tastatur von LG ist sehr gut (mit Komma), allerdings die Wortvorschläge und wie dies integriert ist sehr nervig. Dies führt auch zu unbeabsichtigten Fehleingaben. (ist aber abschaltbar)

Telefonieren sieht äußerst bescheuert aus :)
Blicke garantiert, aber keine Neid-Blicke.

Der Hauptgrund für die Rückgabe ist die verbaute Kamera. Diese ist äußerst schlecht.
Ich bin Photograph, dadurch etwas kritischer aber auch realistischer.
Bei Tageslicht gehts noch, aber wenn es nur ein wenig dunkler wird,schaut es nicht mehr gut aus.Dazu ist die Refresh-Rate nicht sonderlich hoch, was zu ruckligem Anvisieren führt.
Auch die Auslöseverzögerung ist zu hoch, was kontinuierlich zu leicht bis stark verwackelten Bildern führt.

Die Vorderkamera ist so schlecht, dass man es kaum glauben kann.
Videotelefonie eigentlich nicht nutzbar, da die Kamera so extrem laggt (Refresh-Rate enorm gering), dazu EXTREM verrauschte Bilder.
Beide Kameras des Cynus T2 besser (!). Kameras des Note 2 bedeutend besser (und den Aufpreis allemal wert, wenngleich all diese Geräte überteuert sind...wat willste tun :)))

Obwohl ich ein Neugerät (gebraucht als "sehr gut" erworben....konnte nichts erkennen) für gerade mal 305€ erhielt, ist das Teil das Geld nicht wert.

Fazit:
Wer auf die Kamera/Videotelefonie/Austauschbaren Akku/Austauschbare Speicherkarte verzichten kann,
dazu kein Problem damit hat, auch mal als Lachnummer dazustehen (selbst das Note 2 wirkt nicht so wuchtig am Ohr),
der kann ruhig zugreifen.
Schnell genug für viele Anwendungen ist es allemal. Der Prozessor sowieso, lediglich LG's "drübergestulpte" Software bremst etwas hier und da.

meine Meinung..und die steht....
Danke
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Januar 2013
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das LG P895 Optimus Vu ist ein echter Hingucker!
Durch seine enorme Größe sieht es mehr schon aus wie ein Tablet-PC und fällt somit sehr schnell ins Auge. Es ist vom Design ebenfalls sehr schön und das große, helle Display zieht die Blicke auf sich.

Das 170gr leichte Smartphone scheint mit seinen 140 mm Länge und 90 mm Breite fast nur aus Display zu bestehen.
Tatsächlich wird das Bild auf 120 mm x 76 mm angezeigt.
Das Display wird mit 127 mm Diagonale angegeben, es sieht aber optisch noch 1,5 Zentimeter länger aus, dort befinden sich die Schaltfelder für die Funktionen: Zurück, Home und Einstellungen.

Das LG P895 Optimus Vu ist nur 9 mm Breit und mit seiner griffigen Rückseite liegt es auch auf glatten Flächen gut auf und verrutscht nicht so leicht. Durch dieses Design wirkt es extrem flach und liegt nur in größeren Händen gut in der Hand. Vielen Freunden und Kollegen ist das LG P895 Optimus Vu ein Stück zu Groß und sie können sich nicht vorstellen dass es nur ein Smartphone ist und kein Tablet-PC.
Ich finde das Design gelungen vom LG P895 Optimus Vu sehr ansprechend und die Verarbeitung ist absolut Hochwertig. Besonders schön ist die Abdeckung für die USB-Schnittstelle, es handelt sich dabei um eine chromfarbende Schiebeabdeckung die absolut sauber läuft. Da können sich andere Hersteller mal eine Scheibe von abschneiden.

Das Display ist sehr gut gelungen. Die Farben wirken lebensecht und sind mit der Qualität von einem HD-Fernseher zu vergleichen. Das LG P895 Optimus Vu hat eine automatische Helligkeitsregelung, die perfekt arbeitet.
Ich habe die Helligkeit nur auf 50% gestellt und die Darstellung ist sehr gut.
Der Betrachtungswinkel von dem Display ist extrem groß, selbst wenn man das Gerät weit über den Kopf hält kann man das Bild erkennen.
So einen großen Betrachtungswinkel habe ich bis jetzt bei sehr wenigen Smartphones gesehen.
Die Darstellung hat eine sehr hohe Farbtiefe, und es macht Spaß damit Bilder und Videos anzuschauen.
Wie weit es kratzfest ist, möchte ich nicht testen.
Bei Bildern und Anwendungen kann die Darstellung des Bildes, durch Drehen des Gerätes, von Längsformat ins Querformat geändert werden.
Danke des NVIDIA Tegra 3 Quad-Core-Prozessor mit 4-mal 1,5 GHz arbeitet das LG P895 Optimus Vu mehr als nur schnell. Die Eingabebefehle, Grafiken etc. arbeiten sehr angenehm schnell, so dass es eine Freude.
Das Display hat das Format von 4:3 was das Betrachten der Internetseiten verbessern soll. Das stimmt auch soweit, aber für mich ist die Schrift, auf nicht für Mobilgeräte geänderten, Homepages immer noch zu klein. Deshalb Vergrößere ich die Anzeige und muss immer noch das Bild hin und her schieben. Auch bei den meisten Filmen nützt das 4:3 Format wenig, weil sie meist in 16:9 gedreht wurden. Dadurch wird das Videobild beim LG P895 Optimus Vu nicht wirklich größer, als auf anderen Geräten wie z.B. dem Xperia S, dargestellt.
Bei vielen anderen Anwendungen ist das größere Display vom LG P895 Optimus Vu aber oft sehr angenehm. Grade in Verbindung mit der Notizfunktion macht das 4:3 Format Sinn. Die Notizfunktion kann man mit einem Knopfdruck starten und dann mit dem beiliegenden Stift oder dem Finger Notizen schreiben bzw. Malen. Toll ist das man z.B. eine Seite bei GoogelMaps auf hat und dann einen Weg einzeichnet. Mit einem weiteren Knopfdruck kann man dann dieses Bild direkt versenden oder bei Facebook veröffentlichen.
Diese Notizfunktion ist wirklich praktisch, hat aber einen kleinen Hacken. Bei dem Stift handelt es sich um einen speziellen Touchstift und dieser hat leider keinen Steckplatz am Smartphone selber. Das bedeutet man muss diesen Stift immer separat transportieren oder auf ihn verzichten. Also am besten eine Schutztasche mit Stifthalter kaufen!

Das Soundsystem vom LG P895 Optimus Vu ist sehr gut.
Die Lautsprecher sind zwar auf der Rückseite angebracht, aber es entsteht ein angenehmer Sound mit guter Qualität.

Die beiden Kameras machen ganz gute Bilder, aber bei schlechter Beleuchtung stoßen die Kameras schnell an ihre Grenze, hier kann es zu Bildrauschen kommen.

Der Akku ist fest im Gerät verbaut und kann nicht ohne weiteres ausgetauscht werden, die Leistung wird mit 2080 mAh angegeben.
Das reicht für einen ganzen Tag mit Standard Anwendungen" aus. Also mit ab und zu etwas bei Facebook anschauen, E-Mail- Abrufen im Minutentakt, kurz mit GPS die Position bestimmen und ein wenig spielen. Die Systemanzeige zeigt an, dass der Hauptverbrauch des Gerätes vom Display kommt. Durch die Helligkeitsreduzierung kann man die Akkulaufzeit verbessern. Ich bin im Großen und Ganzen mit der Akkulaufzeit zufrieden, länger wäre natürlich besser.

Der Akku ist innerhalb von 3 Stunden komplett aufgeladen.
Dazu werden ein sehr kleines Ladegerät und ein USB-Kabel mitgeliefert.
Das Ladegerät beeindruckt durch seine Größe, es lässt sich ohne weiteres in der Hosentasche mitnehmen.
Mit Hilfe des USB-Kabels kann man das LG P895 Optimus Vu nicht nur an einen Rechner anschließen, sondern es dient auch als Ladekabel.
Das ist sehr praktisch, weil man fast jeden aktiven USB-Anschluss als Ladesteckdose benutzen kann.
Das funktioniert sogar bei meinem Autoradio.

Leider hat das LG P895 Optimus Vu keine Möglichkeit eine zusätzliche Speicherkarte zu benutzen.
Der Speicher wird mit 32 GB angegeben.
Doch laut der Systemübersicht habe ich einen verfügbaren Speicher von nur 26,33 GB plus einen Telefonspeicher von 1,71GB.

Unter Windows wird das LG P895 Optimus Vu auch wie ein Massenspeichergerät angezeigt, so dass man mit Hilfe der Drag & Drop Funktion schnell seine Daten verschieben kann.
Demnach sind die 26 GB Speicher auch ausreichend.

Im Lieferumfang sind 3 NFC-Tags enthalten. Mit diesen Tags kann man verschiedene Funktionen programmieren die das Smartphone dann ausführt wenn man des mit der Rückseite über den Tag hält. (NFC-Tags sind RFID-Transponder die man z.B. benutzt um Maren vor Diebstahl zu schützen)
Eine mögliche Funktion ist z.B. dass alle Töne mit Ausnahme des Weckers ausgestellt werden, das Wlan deaktiviert wird und das Display die Helligkeit auf 15% senkt. Diesen Tag klebt man sich auf den Nachttisch, nicht mit dem Nachtisch verwechseln, und wenn man schlafen geht hält man sein LG kurz vor den Tag und schon wird man nicht mehr im Schlaf gestört.

Fazit:
Das LG P895 Optimus Vu ist fast perfekt, es ist halt sehr Groß und dadurch nur bedingt Altagstauglich.
Wer sich für dieses Gerät entscheidet muss sich im Klaren sein das es nicht wirklich in die Hosentasche passt.
Ich denke dass das LG P895 Optimus Vu sich gut eignet für Menschen die viel mit dem Auto unterwegs sind und es als Navi, Notizbuch, Terminkalender und Informationsmedium benutzen wollen. Hier kann es seine Stärken ausspielen.

Die Bedienbarkeit, die Rattenschnelle Arbeitsgeschwidigkeit, das Display, das Design, die Möglichkeit des Aufladens etc. machen das LG P895 Optimus Vu zu einem Smartphone, dass ich weiter empfehlen kann.

Unbedingt sollten Sie darauf achten, dass das LG P895 Optimus Vu nur Platz für eine Mikro-Sim-Karte hat!
Also entweder man besorgt sich eine oder man schneidet seine Sim-Karte zurecht.
Bei Amazon bekommt man auch einen Locher, um die Sim-Karte zu verkleinern.

Wie man an der Produktbeschreibung sehen kann, hat das LG P895 Optimus Vu noch sehr viele zusätzliche Funktionen, aber auf alle kann ich hier nicht eingehen.

Ich hoffe Ihnen einen kleinen Einblick in das LG P895 Optimus Vu gegeben zu haben.
Sollten Sie noch Fragen haben, dann werde ich mich bemühen sie zu beantworten. Schreiben Sie mir doch einfach einen Kommentar.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)