Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
494
4,0 von 5 Sternen
Verpackung: Standardverpackung|Ändern
Preis:51,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2013
Kurz und knapp: Das Plantronics Voyager Legend ist mit Abstand das beste Headset (für's Handy), das ich je hatte!

Was jeder Interessent für sich entscheiden muss:
-1-
Das Voyager Legend gehört nicht zu den unauffälligen Headsets. Der lange silberne Mikrofonbügel und der Teil, in dem der Akku untergebracht ist, sind schon recht groß. (Allerdings nicht ohne Grund! (siehe unten) Alles hat eben Vor- und Nachteile.)
-2-
Was die Art der Befestigung angeht: Es ist zwar groß, aber angenehm zu tragen! Man bemerkt es irgendwann gar nicht mehr. Ein Brillenträger, der klassisch Brillenbügel hat, sollte allerdings überlegen ob es das richtige für Ihn ist.
Ich bin Brillenträger, habe aber gerade Steckbügel. Diese kommen sich mit dem Headset nicht ins Gehege, da sie nicht hinters Ohr gehen
-3-
Das Ladesystem besteht aus einem recht kurzen USB-Ladekabel. Das Ladekabel wird nicht in das Headset "gesteckt", sondern hält "magnetisch" an dem Headset. Pro: "Klick" und es sitzt. Fertig. Contra: Die Schnittstelle zum Headset ist kein Standard-Mikro-USB. Man muss als ein weiteres Kabel mitschleppen(, welches potentiell auch wieder vergessen werden kann).

Zu den eigentlichen Punkten, wegen denen ich das Headset weiterempfehlen kann:
-4- Gesprächszeit:
Die lange Gesprächszeit ist kein leeres Werbeversprechen. 5,5 bis 7 Stunden sind durchaus realistisch! Das dürfte den großen Akku erklären.
Fazit: Wer sein Voyager Legend nachts auflädt, ist tagsüber zufrieden.

-5- Die Kompatibilität:
Ich habe ein Samsung Galaxy S2 (Android 4.1) und ein iPhone 4. Die Verbindung mit beiden Geräten ist kein Problem. Die Geräte koppeln und trennen sich sauber und schnell.
Die Sprachansagen der netten Dame im Headset halten einen auf dem laufenden:
"Mit Telefon 1/2 verbunden."
"Verbindung zu Telefon 1/2 unterbrochen."
"Gesprächszeit x Stunden."
Die Ansage des Namens des Anrufers funktioniert bislang nur beim iPhone, ich tippe hier aber auf ein Problem beim Android und nicht beim Headset.
Nach einem Firmwareupdate am Headset spricht es Deutsch. Die Sprachgesteuerte Annahme u. Ablehnung von Gesprächen funktioniert bei beiden Geräten sauber.

-3- Multipoint-Verbindung:
Die zeitgleiche Verbindung mit 2 Geräten funktioniert sehr gut. Folgendes Scenario funktioniert sauber: Musik hören mit Gerät 1 (z.B. iPhone) und Annahme eines ankommenden Gesprächs auf Gerät 2.
Apropos Musik: Wenn das Headset vom Ohr genommen wird, wird am iPhone die Musikwiedergabe gestoppt und beim Aufsetzen wieder fortgesetzt.

-4- Sprachqualität:
Die Lautstärke des Headsets ist bequem über einen Schalter hinter dem Ohr veränderbar.
Die Filterung von Störgeräuschen ist hervorragend!
Szenario 1: Autobahn, 220 km/h - Der Gesprächspartner fragt mich, ob ich noch im Büro sitze.
Scenario 2: Industrieumgebung mit lautem Gebläse, mein Gegenüber (1m) und ich müssen fast schreien um uns zu verstehen, die Telefongesprächspartner sagen "Es rauscht lediglich ein wenig im Hintergrund, ich verstehe Dich super."

In beiden Fällen:
Man kann mit dem Voyager Legend ganz normal sprechen. Man muss nicht ständig schreien um vom Gesprächspartner laut und deutlich verstanden zu werden.
Viele andere Headsets mit angepriesener Geräuschunterdrückung haben den Nachteil, dass der Headsetträger beim Partner leise ankommt. Das ist hier nicht der Fall.
44 Kommentare| 100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Ich bin seit Jahren ein Fan der Headset-Serie Plantronics Voyager und hatte schon diverse Modelle in Gebrauch.
Darum habe ich auch das Voyager Legend Headset bestellt - zeitgleich mit einem Iphone 5.
Leider funktionierte das Headset nicht richtig mit dem Iphone 5: Jeder fragte mich, ob ich heiser wäre. Mitten im Gespräch wurden Verbindungen beendet. Ich hab nach dem Problem gegoogelt und siehe da, dies ich ein allgemein bekanntes Problem. Empfehlung von Plantronics: Firmwareupdate auf Version 4.4
Die Plantronics PC-Software "myheadset Updater" funktionierte auf meinem Windows7 Notebook nicht, dafür zum Glück auf meinem alten XP-Rechner. Nach dem Firmware-Update auf Version 4.4 war die Sprachqualität normal. Das Phänomen mit den Telefonaten, die sich im Gespräch selbst beenden, ist nach wie vor vorhanden.
Noch ein Nachteil: Die bisherigen Headsets haben einen normalen Micro-USB Anschluss zum Laden. Das Legend hat ein Ladekabel, dass sich über eine Magnetkupplung verbindet. Ich benötige insgesamt 3 solche Kabel (zuhause, im Auto, im Büro). Mal abgesehen von den unnötigen Zusatzkosten: Diese Kabel gibt es bisher nicht einzeln zu kaufen.
Fazit: Die Voyager Headset Serie ist super, nicht aber das Voyager Legend. Meine Kaufempfehlung ist das Voyager Pro.

Update: 29.01.14: Nach SW-Update auf Version 4.x funktioniert das Headset einwandfrei und das jetzt schon seit einem Jahr bei täglichem Gebrauch. Daher 4 Sterne. Kritikpunkt bleibt die "myheadset Updater" SW und die Tatsache, dass ich mir extra Ladekabel für Büro und Auto kaufen mußte, da kein Micro-USB Anschluß am Headset.
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Das Headset funktioniert an und für sich super, leider muss ich jetzt aber nach dem zweiten Tausch nun doch auf eine Rückgabe bestehen. Warum? Es war bisher immer der gleiche Fehler: Das Headset lädt irgendwann einfach den Akku nicht mehr auf. Es blinkt nur noch kurz rot, aber selbst nach tagelangem Anschluss per USB lädt der Akku kein bisschen mehr auf. Das erste Mal hatte ich noch gedacht, dass es sich einfach nur um ein Montags-gerät mit defektem Akku gehandelt hatte. Könnte ja mal passieren, habe ich Verständnis dafür. Der Amazon Umtausch-Service ist für solche Fälle ja perfekt.
Dann nach zwei Wochen Nutzung, beim Autausch-Headset: gleicher Fehler. Ich hatte schon an mir gezweifelt, und dann im Plantronics-Forum gesehen dass ich wohl nicht der einzige bin, der genau dieses Problem hat. Die Foren-Einträge gaben den Tip, auch das Ladekabel mal auszutauschen. Gesagt getan, Austausch bei Amazon, diesmal Headset UND Ladekabel getauscht. Und was soll ich sagen? Diesmal nach etwa 4 Wochen: MÖÖP, gleicher Fehler. OK, das geht jetzt gar nicht...
Es spielte übrigens keine Rolle, wo man das USB-Kabel anschließt. Direkt am mitgelieferten USB-Ladegerät, am PC, am Mac. Wenn es nicht mehr lädt, dann nirgends. Firmware-Update hat da leider auch nichts mehr gebracht. Wenn man mal im Plantronics-Forum herumblättert sieht man, dass das Problem wohl auch bei anderen Modellen auftreten soll. Fehlerbehebung ist da immer dieselbe: Austausch. Ich mag das Headset ansich schon, aber habe jetzt wirklich meine Zweifel wieder zu Plantronics zu greifen.

Das Voyager Legend liegt echt super im Ohr. Wenn man sich das passende Schaumstoffteil über die Hörmuschel zieht, dann kann man das Headset problemlos den ganzen Arbeitstag im Ohr lassen. Man spürt es nach einiger Zeit eigentlich gar nicht mehr. Das Headset ist auch sehr leicht, wobei das recht subjektiv zu sehen ist. Wenn der Akku voll ist, dann hat man eine Gesprächszeit von ca. 6 Stunden.

Gesprächsqualität bei GSM-Telefonaten ist absolut ok. Einen Tick besser ist die Sprachqualität über ein gekoppeltes Fritz!FonApp (iPhone) mit aktivierter HD-Telefonie. Klangqualität bei gekoppeltem PC/Mac als Audiogerät ist super, sofern jemand sowas tatsächlich nutzen sollte. Die Kopplung zweier Geräte gleichzeitig (z.B. iPhone und Mac) ist möglich.

Die Kopplung mit dem iPhone (4 und 5) klappt super, und wird auch mit einem ganz eigenen Icon in der Statuszeile des iPhones "belohnt". Da wird sogar der Akku Ladestand angezeigt. Der Wechsel innerhalb der Bluetooth-Kopplung ist übrigens auch möglich, ohne das Gespräch zu verlieren. Wenn ich mich mitten im Gespräch mit gekoppeltem Headset ins Auto setze (VW Passat), dann übernimmt die Freisprecheinrichtung im Auto die Bluetooth-Kopplung, und ich telefoniere ohne Unterbrechung im Auto weiter. Steige ich aus, und entferne mich entsprechend vom Auto, übernimmt das Headset wieder. Coole Sache.

Noch ein Wort zur Updater-Software: puuuh, ich kann gut verstehen, warum viele Leute Probleme mit der Software haben. Da wurde nicht viel Wert auf die Unterstützung anderer Betriebssysteme gelegt. Windows muss es sein, und zwar am liebsten XP, Vista oder Win7. Achso, und der Internet Explorer sollte auch nicht allzu aktuell sein. Auf einem frisch installierten Windows8 Rechner mit IE10 muss dann erstmal Google Chrome installiert, dann die Software (mit manuell hinzugewählten Admin-Rechten!), und dann das Tool selbst aus dem Programme-Verzeichnis gestartet werden (!), da in Windows 8 nach der Installation keine Verknüpfung oder Kachel auffindbar ist. Jetzt erklär das mal jemandem, der sich nicht jeden Tag mit sowas beschäftigt. Achso, das .Net sollte dafür auch in einer alten Version vorhanden sein. Aber das installiert sich zum Glück auf Bedarf ja fast von selbst.
Eine Mac-Version gibt es von dem Updater gleich gar nicht, und für Linux brauch ich da dann nicht mal schauen. Jemand der z.B. nur einen Mac hat, kann somit die Sprache im Auslieferungszustand (englisch) nicht umstellen. Das geht nämlich nur mit dem Updater.

Ich vergebe diesem Headset leider (!!) nur einen Stern, da es sich wohl um ein falsch konzeptioniertes Gerät handeln muss. Entweder sind alle Akkus dieser Gerät-Serie totaler Müll, oder die Verbindungsart des Ladekabels ist nicht ausreichend durchdacht (außenliegende Metallkontakte, die durch einen Magneten und einen kleinen Plastiknippel in Position gehalten werden).
33 Kommentare| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2015
ich bin sowohl im Außendienst als auch im Homeoffice tätig und nutze das Headset intensiv mit folgenden Geräten:
- iPhone 6 plus
- BlackBerry 9800
- Microsoft Surface (netphone softclient von der Telekom)

Das Headset liegt super angenehm am Ohr, egal ob links oder Rechts es ist an beiden Ohren tragbar. Durch sein Leichtgewicht kann man es über den ganzen Tag hinweg tragen ohne das man ein Jucken oder Drücken spürt.
Auch mit Brille (in meinem Fall nur eine Sonnenbrille von Rayban mit dicken Bügeln) ist das Headset problemlos zu tragen und stört kaum.
Von Sprachqualität, Akkuleistung und dem Zubehör brauch ich erst Garnicht anfangen, hier ist Plantronics vorbildlich (ist aber nur bei den teureren Angeboten hier auf Amazon dabei)
Die Headsetbox lädt das Headset auf während es verstaut ist, dann halt der Akku wieder bis zu 7 Stunden
der Bluetooth dongle ist für Tablets oder Laptops/PC's.
Gerät wird super erkannt und ist leicht zu bedienen
Funktionen:
An/ aus
Mute
Lauter / leiser
Und Sprachsteuerung --> was will man mehr!
review image
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Aufgrund bisher stets guter Erfahrungen mit den Plantronics Headsets anderer Baureihen, hatte ich mich aufgrund der überwiegend positiven Rezensionen für die Anschaffung des Legend entschieden. Nach einiger Zeit des Ausprobierens muss ich für mich feststellen, dass es einerseits ein gutes, leistungsfähiges Gerät mit netten Features ist, es andererseits aber auch seine Nachteile hat.

Zum einen ist es die Art des Ladekabels, welches über einen Magnetanschluss an das Headset angeschlossen wird. Es gibt keine alternative Lademöglichkeit. Hier hat man seitens des Herstellers nicht mitgedacht. Micro-USB-Ladekabel hat vermutlich jeder massenhaft zu Hause, nur kann man damit jetzt nichts mehr anfangen und man muss - falls man es benötigt, ein zweites Ladeteil kaufen. Für mich nicht "kriegsentscheidend" da ich es meistens nicht so lange nutze dass ein Nachladen unterwegs nötig wäre. Aber dennoch schlecht gelöst.

Der Tragekomfort überzeugt mich persönlich nicht zu 100 Prozent (jedes Ohr ist anders....). Ich nutze außerdem auch noch ein Modell der ML-Reihe mit umklappbarem Bügel aus festem Kunststoff und einem "Ohrstecker" der sich ergonomisch ins Ohr einfügt und den Klang direkt ins Ohr überträgt. Dieses Headset ist bezüglich "Anschluss ans Ohr" perfekt. Beim Legend hingegen ist man von diesem - für mich perfekten - Prinzip abgerückt und es sitzen runde Silikonstöpsel auf dem Headset die durch eine Art Bajonettverschluss befestigt werden. Diese werden in 3 Größen mitgeliefert. Mit diesen Stöpseln ist es wie mit den serienmäßigen Kopfhörern von Apple...dem einen passen sie perfekt, der andere hasst sie weil sie nicht richtig halten. Ähnlich ist es hier. Von den mitgelieferten Silikonstöpseln passt - zumindest bei mir - keiner perfekt und das klobige Design des Headset-Korpus hinter dem Ohr ist doch eher störend als der dezente Bügel der ML-Reihe. Gerade bei Brillenträgern. Auch ist die Verbindung von Headset-Korpus zum Mikrofonarm aus einer Art Gummi, was ich als schaukelig beim Anlegen empfinde.

Funktionen wie die Möglichkeit das Gerät per Sprache zu bedienen sind ganz nett, aber für mich nicht wichtig.

Positiv empfinde ich die Tatsache, dass das Gerät deutsch spricht (bei den Statusmeldungen). Die Sprachqualität ist auch nicht zu bemängeln. Ob die Verständlichkeit bei Wind so gut ist, wie es der Hersteller verspricht, konnte ich noch nicht testen. Weiterhin ist das optische Design m. E. gelungen. Ein weiterer Pluspunkt ist es, dass das Gerät mit zwei Geräten gepairt werden kann.

Mein Fazit:

Von der Technik und Gesamtdesign sicher ein gutes Gerät, aber vom Tragekomfort nicht für jedes Ohr geeignet. Die von mir zu bemängelnden Punkte sind natürlich rein subjektiv, da es an der Technik nichts zu meckern gibt. Jemand anders mag die mich störenden Punkte völlig anders sehen, aber dennoch sollte es angesprochen werden um anderen eine Entscheidungshilfe zu liefern.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Vorweg:
Ich habe alle Headsets von Plantronics, Sennheiser und Bose getestet um für mich das optimale Gerät zu finden. Vorgabe war für mich 1. Tragekomfort 2. Verständlichkeit für mich und ganz wichtig 3. Verständlichkeit meiner Sprache für Andere. Wer es kennt: Für den 16 Laustprecher Surround Autofahrer hört sich der Gesprächspartner im Auto klasse an, für den, der mit dem Fahrenden telefoniert, ist das Rauschen unerträglich. Ich halte solche Gespräche dann kurz, da ich es eine Zumutung empfinde, länger so etwas zu erdulden oder gar meinen Kunden zuzumuten. Für mich führte das als Vieltelefonierer im Auto zu der Entscheidung, dass ich trotz bester Freisprechanlage und Doppelverglasung im PKW, das Rauschen niemandem mehr zumuten möchte. Somit telefoniere ich jetzt seit 4 Jahren mit Headset und kann folgendes sagen: Für Brillenträger wie mich ist jeder Ohrbügel, wie auch beim Legend, nicht optimal. Die Geräte Plantronics Discovery 975 und Bose Headset Serie 2 sind ideal, da man diese in Ohr steckt und dennoch das Gewicht kaum spürt und die Brille nicht im Weg ist. Das Sennheiser topmodell zum Aufklappen ist sofort durchgefallen, wa es Hall erzeugte, wenn es minimal falsch am Ohr gesessen hatte. Das Modell scheint auch vom Markt genommen zu sein.

2 Gründe liessen mich wieder zum Legend greifen: Die Akkulaufzeit für die PKW Nutzung ist mit 8 Stunden top und die Rauschunterdrückung ist nach meinen Test mit dem Büro, das führende Gerät. Meine Assistentin fragte mich beim telefonieren mit knapp 200km/h ob ich schon losgefahren sei! Also grundsätzlich bin ich top zufrieden, werde aber auch wieder zusätzlich ein Bose Gerät kaufen, da dies perfekt sitzt und als Brillenträger nicht stört.

Nun zu den Rückschritten:

1. Das Gerät wird ohne Schutztasche verkauft (auser in Schweden, da ist eine dabei). Warum: Mir ist schon eins kaputt gebrochen, da man es in Eile mal in die Tasche steckt. Die Taschen, die es gibt, sind billigste Massenware und peinlich. Hier sollte man 5 EUR mehr fürs Gerät nehmen und eine perfekte, wertige Tasche einfach ins Set dazu packen.

2. Weiterhin ein EXTREM großes Ärgernis: Bisher war das Headset mit Micro USB ladbar, das habe ich immer für Blackberry etc dabei. Jetzt, beim Legend hat man einen eignenen USB Stecker mit für mich bisher unbekannter Form (welche ans Headset geklipst wird) entwickelt. Welch ein Rückschritt. Ich kann, wenn ich das Original Ladekabel im Büro vergessen habe, nirgends laden, Es gibt kein anderes Gerät, welches ich kenne, mit solch einem Stecker. Das ist eine Zumutung für uns Kunden. Hier muss Abhilfe geschaffen werden und wer das verantwortet hat, gehört gefeuert oder ist steinrecher Adapterverkäufer. Scheinbar greift hier die EU Regelung wieder mal nicht, das man Stecker vereinheitlicht. Wieder ein Kabel mehr im Gepäck, es nervt gewaltig. Somit werde ich final jetzt noch ein Bose 2 als 2. Gerät holen, das kann man überall laden. Zur Sicherheit. Dennoch 4 Sterne, da insgesamt für mich das Beste Gerät.
1818 Kommentare| 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2016
+ Das Gerät selbst ist angenehm zu tragen und hat eine gute Sprachqualität.
- Es ist ein proprietärer Ladestecker (mitgeliefert) nötig. Was soll das? Bitte Standard USB oder Lightning Anschluss!
- Einstellungen (Sprache, Rufannahmeverhalten, Firmwareupgrades, ...)können nur per Software gemacht werden. Dies geht aber _nicht_ per APP auf dem Telefon, sondern muss am PC durchgeführt werden.
- Diese Software ist nicht für Apple MAC verfügbar, sonder nur für Microsoft.NET Framework 3.5 oder höher, Windows 8, Windows 7 SP1 oder höher, Windows Vista SP2 oder höher und Windows XP SP3 oder höher.
- Der Updateprozess wie unter (...) beschreiben funktioniert nicht. Man muss sich nach Auswahl des Headsets eine Software runterladen und installieren. Diese Software kann allerdings nicht "stand-alone" ausgeführt werden, sondern muss wohl über den Browser unter o.g. Link angesprochen werden. Leider kommt's nie dazu, da der Browser die SW nicht erkennt und jedesmal zur erneuten Installation auffordert. Wer denkt sich so einen Mist aus?

Fazit: Es kann nicht die volle Funktionalität genutzt werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. April 2016
Ich nutze das Plantronics Legend seit über einem Jahr, hauptsächlich beruflich für Gespräche unterwegs, meist im Auto.

Positives:
- Das Headset ist sehr leicht und stört nicht am Ohr, man merkt es kaum, dennoch sitzt es stabil
- Es ist flexibel einstellbar und sollte an den meisten Ohren passen und halten
- Ein Teil wieder hinter das Ohr geklemmt, ohne dass es drückt, auch mit Brille nicht
- Sowohl für das linke als auch für das rechte Ohr einsetzbar
- Zwei drehbare Bereiche, um das Headset nach Belieben zu justieren
- Lange Akkulaufzeit; mehrere Stunden Gesprächszeit und Tage im Standby; wenn man es ausschaltet hält der Akku Wochen
- Ansage der Restsprechzeit beim Einschalten
- Für Sprachsteuerung (etwa Google) einsetzbar; das war mir allerdings doch etwas zu nervig, da häufig die Befehle falsch verstanden wurden
- Eliminiert Fahrgeräusche im Auto fast gänzlich. Fahre im Cabrio und selbst da hören die Gesprächspartner nicht, dass ich im Auto unterwegs bin
- Verbindung/Kopplung klappt innerhalb weniger Sekunden und ist somit schnell einsatzbereit
- Anrufmeldungen über den Hörer
- Parallel / zeitgleich mit 2 Geräten koppeln und Gespräche an beiden Geräten annehmen/führen
- Über Lagesensoren reagiert es sogar. Nimmt man es vom Ohr kommt der Ton wieder über das Handy. Oder es klingelt, man nimmt das Headset auf, steckt es ans Ohr und man kann direkt sprechen
- Laut-/Leise-Wippschalter , gut zu erreichen, auch während der Autofahrt
- Mute-Taste am Mikrofon schaltet das Mikro stumm
- On/Off Schalter
- Gesprächsannahmetaste am hinteren Ende des Mikros
- Laden über Zusatzstecker, der magnetisch am Headset (an den Kontakten) andockt; so spart sich das Headset eine USB-Buchse
- Leichte Konfiguration über Web-Oberfläche (siehe Fotos); dort sind weitere Einstellungen möglich

Negatives:
- Das Ladekabel bzw. den Stecker (siehe Foto) muss man gut bewahren, da man das Headset sonst nicht mehr laden kann

*** Fazit ***
Habe bestimmt schon mind. 5 Headsets probiert. Das Legend ist eindeutig das Beste. Klare Kaufempfehlung, wegen Funktionalität und Geräuscheliminierung.

War meine Rezension hilfreich? Wenn ja, dann würde ich mich über einen kurzen Klick auf "ja - hilfreich" sehr freuen.
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Gekauft um primär über die Bluetooth-Verbindung des Notebooks (Lenovo) zu telefonieren. Funktioniert aber nicht!!

Nach dem ich etliche Zeit investiert hatte, um die Bluetooth-Verbindung "zum Laufen" zu bringen :-(( habe ich das Plantronics Technical Assistant Center telefonisch kontaktiert.

Von diesem wurde mir bestätigt, dass die Wahrscheinlichkeit wohl sehr gering sei (neueste Bluetooth-Treiber seitens der Hardware installiert sein) dass das Legend als Softfone genutzt werden kann!!!!

Übrigens - Hochachtung vor dem Plantronics Support! Selten einen so freundlichen und kompetenten Support erhalten. Da können sich viele sogenannte Kundencenter eine Scheibe davon abschneiden. An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Mertens vom Assistant Center!

Er gab mir dann auch noch den Tipp, dass das Legend UC (USB Dongle) auf alle Fälle funktionieren müsste.

Hätte mich der Support nicht so überzeugt, hätte ich betreffend Zeitaufwand vor lauter Verärgerung wohl nie wieder ein Produkt von Plantronics gekauft.

Also. Legend zurückgeschickt und Legend UC bestellt.

Legend UC (4 Sterne)

Dieses kostet stattliche 70 EUR mehr, welche jedoch gerechtfertigt sind. Es enthält zusätzlich eine sehr schöne separate Tischladestation und insbesondere auch eine AUFLADBARE Transportschale, in der selbst der USB-Dongle seinen Platz findet!

Fazit:
Die 70 EUR zusätzlich sind gut investiert, wenn man über den PC/das Notebook telefonieren möchte und viel unterwegs (Stichwort "Transportschale") ist!

http://www.amazon.de/Plantronics-Voyager-Legend-UC-Bluetooth-Headset/dp/B00ANS5SN8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1422802993&sr=8-1&keywords=legend+uc
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2016
Habe das Teil erst 2 Tage im Einsatz.
- ggf. wirds spaeter ein Update der Bewertung geben.

- die Verpackung suggeriert Premiumprodukt
- - und ist entsprechend nervig und fummelig zu oeffnen
- - - - kein Einfluss in der Bewertung

Tragekomfort
- obwohl recht "klobig" sitzt es gut hinter dem Ohr
- - tgl. Tragezeit ca. 10h ununterbrochen
- - da Brillentraeger trage ich den Buegel aussen vor dem Geraet, zur Sicherheit
- - - manchmal nervts, da es etwas drueckt.
- - - - den weitaus groessten Teil des Tages merke ich das Ding jedoch nicht
- habe alle mitgelieferten Ohrstoepsel getestet
- - koennte besser im Ohr abschliessen
- - - dann koennte bei lauteren Umweltgeraeuschen auch was verstanden werden
- grundsetzlich habe ich ein sichereres Tragegefuehl als bei dem M18 (auch Buegelgeraet)
- - liegt durch das gebogene Mic und dadurch das das Mic drehbar gelegert ist naeher an der Wange.
- - - das M18 stand manchmal etwas ab und blieb bei Kopfdrehungen gelegentlich am Kragen haengen und war dann, bei Unachtsamkeit, schwubbediwupp aus dem Ohr. Entweder auf der Strasse oder fing sich im Bart.

Akustik
- hatte vorher das Plantronic M18
- - jetzt zum Vergleich
- - - - Plantronics Explorer 50
- - - - Jabra Classic
- - - - - getestet. Jedoch nur ein paar Gespraeche.
- - - - - - - zurueckgegangen wegen deutlich schlechterer Akustik wie Legend
- nutze die Geraete fast nur im KFZ
- - Stadtverkehr
- - geschlossene Scheiben
- - aussenes Radio
- viel angenehmere Akustik wie alle bisher benutzten Teile
- - runder, voller, nicht so quaekend
- gefragte Gespraechspartner empfanden das was ankommt auch als angenehm
- - jemand mit dem ich haeufiger laengere Gespraeche (10 - 45 min) fuehre lobte von sich aus die bessere Akustik ("klingst heute besser als sonst")

- Ausdauer
- - habe ich noch nicht wirkliche Erfahrungen
- - - aber von sonem Klopper erwarte ich mehr als 7h Gespraechszeit
- - - - - kleinere Geraete anderer Hersteller versprechen 11h

- Bedienkomfort
- - da mein AB immer schnell anspringt, zu schnell um nach dem ganzen Informationsgelaber noch "answer" sagen zu koennen, benutze ich die Annahmetaste
- - - - und diese sitzt am hinteren Ende des Mikrobuegels
- - - - - man muss also mit seinem Finger zwischen Mikrobuegel und Ohrwaschel nach der Annahmetaste suchen
- - - - - - wie kann man nur so einen idiotischen Platz aussuchen?
- - - - - - - - das ist auch der Grund fuer den Stern Abzug

- Pairing
- - erstes Pairing lief sehr schnell und gut (Iphone5)
- - weitere Pairings, also immer wieder wenn man aus der Reichweite sich entfernte, laufen auch bisher beanstandungsfrei
- - - - es gibt jeweils eine Sprachansage wenn man die Reichweite verlaesst und wenn man wieder gepairt ist.

- Reichweite
- - besser alsw das M18
- - - geschaetzte 20m (an frischer Luft und ohne Mauern dazwischen)
- - vor allem: kaum ist man, wieder nach einer Trennung, innert der Reichweite meldet das Legend die erfolgreiche Verbindung
- - - - das war beim M18 anders, da musste man meist ganz nahe am Sender (Telefon) sein damit sich der Kontakt wieder herstellt

- Ladeanschluss
- - dieser Magnetanschlus ist praxisferner Firlefanz, ueberfluessiger Designgimmick
- - - einfach zu schwach
- - - son MicroUSB haelt das Geraet auch ein bisschen fest. Bewegt man diesen ZUsammenschluss nur etwas ist es kein Zusammenschluss mehr. Besonders toll wenn man im Auto lbei der Fahrt laden will und mal dran kommt. Typische praxisferne Reissbrettloesung.

- Verarbeitung
- - macht nen guten und stabilen
- - die verwendeten Kunststoffe sind schoen flexibel und angenegm griffig
- - es mutet nach laengerer Haltbarkeit an.

- Form- und Designfaktor
- - gefaellt mir einfach besser als die kleinen Knoeppe á la M18 etc.
- - sieht beser aus
- - liegt besser an

Zusammenfassung & Fazit
- Akustik klasse (bitte meine Vergleichsmoeglichkeiten beruecksichtigen!)
- Lautstaerke koennte hoeher sein (fuer meine Zwecke, s.o. aber ausreichend)
- Reichweite anstaendig (mehr waere natuerlich schoener)
- Koppelung und Wiederkoppelung zufriedenstellend
- Tragekomfort befriedigend mit Tendenz zu gut
- manueller Bedienkomfort wegen des bloed positionierten Annahmeknoppes nur ausreichend, (Stern Abzug)
- Ladeverbindung ist eine praxisferne Designente. Einfach aergerlich. Und das jedes Mal wenn man laden muss.
- Sprechzeit koennte bei der Groesse des Geraetes gerne doppelt so lange sein; also 14h

Ich haette gerne ein Teil dass etwas besser sitzt und im Ohr abschliesst, lauter sein kann, den Annahmeknopf an einer exponierteren Stelle hat, eine nicht so leicht loesbare Ladesteckerverbindung hat und eine laengere Sprechzeit bietet.
Auf der anderen Seite ist die Akustik fuer mich das wichtigste und da ist es halt von 3 getesteten das weitaus beste Teil.
Ausserdem finde ich die Reichweite und das Pairingverhalten als wichtig
Wuerde es wieder kaufen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 54 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)