Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
30
4,2 von 5 Sternen
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2012
Tekken auf einer Nintendo-Heim-Konsole, das ist Neu und kam bislang noch nicht vor.
Ich werde nicht allzuviel zum Spiel ansich schreiben, da der Hauptteil identisch zu den Versionen der PS3 und XBOX360 ist.

Zu meiner Erfahrung mit Beat'em Up's:

Street-Fighter 2, Tekken2, Tekken3, Street-Fighter 4 habe ich ausdauernd gespielt - bis also kein Crack, sondern eher Gelegenheitsspieler im Genre.

Namco Bandai hat im Zuge des Releases der Wii U auch sein aktuelles TTT2 veröffentlicht (geportet)
Solche Ports von anderen Konsolen/Systemen sind häufig genug nur ziemlich "halbgare" Umsetzungen, heißt man muss mit schlechterer Performence und/oder Grafik leben.
Auch werden Ports häufig nicht gut an die besonderheiten des Systems angepasst. (Bei der Wii U das Gamepad)

Zum Glück trifft dies auf TTT2 Wii U Edition nicht zu:

- Die Grafik sieht genauso hübsch aus, wie auf der PS3 (zur XBOX Version kann ich nicht sagen, da ich diese nicht live gesehen habe), läuft Ruckelfrei und ohne Einbrüche der Performence durch.
- Die Menüs und Spielmodi wurden alle übernommen, nichts fehlt (im Gegensatz zu EA's Fifa '13 Wii U Version, z.B.)
- Ich hatte keine Abstürze, Hänger oder sonstiges beim bisherigen spielen von TTT2

Folgende Besonderheiten/Features haben mir gefallen, bzw. sollten zu TTT2 Wii U hervorgehoben werden:

- Gamepadeinbindung: Während des Kampfes werden Specialmoves des jeweiligen Charakters über das Display des Controllers mit Namen des Moves angezeigt. Über den Touchscreen lassen sind im Kampf direkt Specialatacken/Combos anwählen. Diese Funktion ist prima für Neulinge geeignet, oder eben auch Spieler für mich, die etwas "eingerostet" sind. Die Anzeige der Moves kann auch abgeschaltet werden.

- Spielen auf dem Gamepad: Über das Optionsmenü kann man die Hauptausgabe des Spiels einstellen.
Dies ist entweder der TV (Gamepad zeigt Moves an), Soundausgabe über TV oder eben das Display des Controllers - dann erfolgt auch die Soundausgabe über den Controller.
Die Anzeige des Controllers ist ebenso Ruckelfrei, wie das Spielen über einen TV/Monitor.
Eine leichte Schlierenbildung bei schnellen Bewegungen ist jedoch erkennbar, da der kleine Touchscreen eine stwas längere Reaktionszeit hat,
Das Spielen von TTT2 auf dem Controller ist aber ohne Probleme möglich

- Tekken Ball Modus: Die Wii U Edition hat (bislang) Exklusiv den Tekken Ball Modus von Tekken 3 (1998, PS1) übernommen.
Dabei werfen sich die Kontrahenten einen Ball durch Schläge und Tritte zu. Der Ball darf nicht den Boden berühren, da sonst der jeweilge Spieler Energie verliert.
Durch Combos und Spezialattacken lässt sich der Ball auch aufladen um bei einem Treffer des Gegners mehr Schaden anzurichten.
Der Ball-Modus ist im Multiplayerbereich eine echte Spaßgranate und sorgt sicherlich für viele lustige Spielsessions.

- Mushroom-Battle: Ebenso Exklusiv kommt der Mushroom-Modus daher.
In diesem Spielmodus erscheinen die bekannten "Mario-Pilze und Sterne" auf dem Spielfeld und können von den Spielern eingesammelt werden.
Dabei zählt der Grundsatz: Je größer die Spielfigur, desto mehr Schaden kann sie austeilen und auch einstecken.
ABER: Die Größe bringt auch Nachteile mit sich. Viele Attacken laufen über den Gegner hinweg und treffen diesen nicht mehr.

- Neue Kostüme: Es wurden neue Kostüme aus bekannten Nintendo-Serien hinzugefügt.
Heißt: Man kann als Mario, Luigi, Bowser etc. in den Kampf ziehen:
Kostüme zu folgenden Marken haben es ins Spiel geschafft:
Super Mario, StarFox, Metroid, Zelda.

Die Kostüme wurden sauber ins Spiel eingefügt und sehen gut aus, wenn man mit dem etwas surrealistischen Style der dadurch entsteht etwas anfangen kann.
Ich persönlich spiele lieber mit den Original-Kostümen.

Fazit: TTT2 ist für Nintendos Wii U DAS Spiel im Genre des Beat'em up's und alle Fans sollten zuschlagen.
Durch die zusätzlichen Modi wurde ich sogar sagen, das TTT2 in der Wii U Edition die Kompletteste darstellt.

Wer das Spiel schon für eine der anderen beiden Konsolen besitzt, braucht sich aber TTT2 nicht zusätzlich für die Wii U kaufen.
11 Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Ich habe mir kürzlich TTT2 gekauft, um auch auf meiner Wii U wieder das Tekken-Erlebnis
aufleben zu lassen. Und das ist Namco ziemlich gut gelungen. Die Nintendo-Portierung ist
überraschend gut und beinhaltet sogar einige Wii U-exklusive Extras.

Technik:

Die Physik-Engine des Spiels ist top. Die Bewegungen wirken natürlich und auch die Umgebungen
machen einen guten Eindruck. Was ich nur schade finde sind die zu kurz geratenen Replays,
wodurch das Spiel hektischer wirkt. Außerdem ruckelt das Menü ganz schön, wenn das Spiel die
Daten speichert und gleichzeitig das Menü lädt.

Weiterhin fallen die extrem langen Ladezeiten zwischen den Kämpfen manchmal doch negativ ins
Gewicht. Schade.

Grafik:

Die Optik entspricht zwar nicht den Standards der Next-Gen-Konsolen aus dem Hause Sony und
Microsoft. Allerdings ist sie dennoch hübsch anzusehen und durch die gelungenen Animationen
sind auch manche Grafikschnitzer zu verzeihen.

Optisch macht es keinen Unterschied zur Xbox360- bzw. PS3-Version.

Das Design der Charaktere ist wieder sehr gelungen. Mein Liebling Anna Williams sieht auch hier
einfach nur fantastisch aus und macht gemeinsam mit ihrer verhassten Schwester Nina Williams
eine super Figur. Auch die Umgebungen wirken sehr natürlich und atmosphärisch. Manchmal habe
ich den Eindruck, es wurde an richtigen Arealen gefilmt und nicht in einer Software erstellt und
animiert.

Zu meinem Leidwesen ist hier sehr starkes Kantenflimmern (Aliasing) zu sehen, da die Details in
der Ferne leider bestehen bleiben. Da hätte Namco ruhig einen Filter einbauen können.

Umfang:

Uff - wo soll ich da bloß anfangen? Um die 60 Charaktere (!) tummeln sich in dem Spiel, die darauf warten,
ausprobiert zu werden. Was ich persönlich schon bei Tekken 6 etwas komisch fand und hier
ebenfalls auftritt: Es sind von Anfang an alle Kämpfer frei wählbar. Es muss niemand mehr
freigespielt werden. Das kann man halten, wie man möchte - mir missfällt das.

Aber dafür kann man ja noch die Endvideosequenzen freischalten, indem man entweder im Arcade-
Modus mit jedem einmal durchspielt, oder im Geister-Modus entsprechende Recken umnietet,
sofern diese bei der Auswahl golden unterlegt sind.

Dann hat man weiterhin die Möglichkeit, seinen Lieblings-Charakter umzugestalten. Dies gestaltet
sich jedoch durchwachsener als bei der Namco-Stieftochter "Soul-Calibur"; Es gibt nicht wirklich
eine große Auswahl an Klamotten / Frisuren, und mit den meisten Sachen kann ich auch nicht
unbedingt etwas anfangen. Man hat die Möglichkeit, diverse Anpassungsgegenstände im
Geistermodus zu erbeuten. Aber am einfachsten ist es, sie für Geld (G) zu kaufen. Dieses muss man
sich allerdings recht umständlich im Spiel verdienen. Am besten geht es im Kampflabor, was aber
auch nicht der einfachste Weg ist. Schade. Hier hätte Namco wesentlich mehr rausholen können.
Selbst in Tekken 6 war es meiner Auffassung nach etwas besser gelöst.

Gameplay:

Das Gameplay gestaltet sich gewohnt "tekkenesisch"; Man hat zwei Buttons für je einen Handhieb
und zwei Buttons für je einen Fußtritt. Man hat die Möglichkeit, nach hinten den Attacken des
Gegners auszuweichen oder in die Tiefe via Sidestep zu entkommen. Man hat hier zusätzlich die
Möglichkeit, mit zwei Kämpfern in den Ring zu steigen, sodass man zwischen diesen hin und
herwechseln kann. Neu: Man kann sogar zu zweit gegen einen Kämpfer antreten oder auch alleine
gegen zwei. Das ist deshalb interessant, weil einer alleine gegen zwei natürlich ein bisschen stärker
ist, um den fehlenden Partner zu kompensieren.

Alles in Allem muss ich sagen, geht die Steuerung gewohnt gut von der Hand und selbst mit dem
Wii U-GamePad macht Tekken Tag Tournament 2 richtig Spaß.

Einziges Manko: Juggle-Times! Die einen lieben's, die anderen lehnen's ab. In meinen Augen eine
Katastrophe, weil: Ziemlich unfair in manchen Situationen. Der Kampf fängt manchmal gerade an -
der Gegner landet direkt einen Treffer und ich blinzle zweimal, da bin ich dann auch schon wieder
K.O. Ich konnte nichts machen, da mein Kämpfer damit beschäftigt war, fröhlich durch die Luft zu
wandern, während sein Gegner ihn immerwieder auffing und nach oben beförderte...

Meiner Meinung nach gehört das verboten!

Schwierigkeitsgrad:

Von Tekken bin ich es ja gewohnt, einem von Haus aus höheren Schwierigkeitsgrad zu begegnen.
Und auch in Tekken Tag Tournament 2 wurde dies beibehalten. Allerdings - und das überrascht mich
dann doch schon - sind die Endgegner im Arcade-Modus überraschend einfach. In Tekken 6
war ich beinahe am Verzweifeln mit Azazel. Selbst auf "Leicht" war er fast nicht zu besiegen.
Selbst eine "Unknown" war in Tekken Tag Tournament (seinerzeit für PS2) verhältnismäßig schwer auf
die Matte zu legen, ist dies in Tekken Tag Tournament 2 ein Kinderspiel. Auch wenn Jun dem mit
großem Tamtam vorausgeht und dadurch einen unmittelbaren Bezug zwischen sich und Unknown
herstellt (ich wusste schon damals bei Tekken Tag Tournament, dass sich Jun hinter Unknown
verbirgt), ist und bleibt es wirklich einfach, Unknown zu besiegen. Aber zu einfach ist es dann auch
wieder nicht. Man muss sich schon ein wenig ins Zeug legen und aufpassen. Aber wenn man weiß,
wie Tekken funktioniert, ist es im Vergleich zu vorangegangenen Teilen dieser Serie wirklich ein
Klacks.

Dazu sollte erwähnt sein, dass ich hier in manchen Rezensionen (die negativen sind gemeint)
gelesen habe, dass TTT2 unter anderem viel zu schwer und dadurch zu frustrierend sei. Vor allem
über Unknown haben sich manche ziemlich ausgelassen. Bei TTT2 sei deswegen ja vom Kauf
abzuraten und es sei absolut nicht empfehlenswert.

Sorry, aber ich habe es schon früher bei allen anderen Tekken-Titeln gesagt und werde auch nicht
müde, es jetzt und hier bezüglich TTT2 wieder zu sagen: Entweder, ihr lernt, Tekken zu verstehen
und fangt an, zu üben und iwann mal richtig gut zu spielen, oder ihr lasst es einfach. Tekken war
schon immer ein Spiel, das sich selbst nicht ernst nimmt und das eben ein gewisses Können
abverlangt. Dem Spiel jetzt die Schuld am eigenen Versagen zu geben ist nicht wirklich originell
und noch weniger hat Tekken solches verdient.

Online:

Der Online Modus ist sehr gelungen. Während der Wartezeit, in der man auf andere Spieler wartet,
kann man an einem Dummy ('hust' Mokujin 'hust') seine Angriffe üben. Und bisher konnte ich
online ganz gut spielen, ohne aus einem Kampf zu fliegen. Okay, ein paar Mal hatte es gelaggt.
Aber das war schon zu verschmerzen, da ich in diesen Fällen nämlich selbst so blöd war, Gegner
mit schlechtem Empfang zu wählen.

Aber eine Sache muss ich doch nochmal kritisch erwähnen: Bisher begegnen mir online immer
dieselben drei Spieler, wo nur einer einen einigermaßen guten Empfang hat - und der mag jetzt
nicht mehr mit mir spielen, weil ich dauernd gegen ihn gewinne :'(

Ich frage mich, warum scheinbar so wenig Leute dort unterwegs sind? TTT2 ist ein klasse Spiel -
Was ist los? :(

Musik:

Nur ein Wort: Geil! Meiner Meinung nach die geilste Musik, die es in einem Tekken-Game gegeben
hat! Tekken 2 war bisher sonst unangefochtene Nummer 1 in Sachen Musik. Aber jetzt wurde es
abgelöst - von TTT2. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich einfach nur das Menü anlasse,
um die Musik zu hören. Und das will bei mir was heißen ...

Also nochmal zusammenfassend:

Pro:

Physik-Engine

Grafik/Optik

Animationen

Charakterdesign

Umgebungen

Umfang

Gameplay/Steuerung

Schwierigkeitsgrad

Wii U-exklusive Extras

Online-Modus

Musik

Kontra:

Zu kurze Replays

Ruckelndes Menü

Ewige Ladezeiten

Aliasing

Juggle-Kombos

Kaum Spieler im Online-Bereich

Schwächelt etwas:

Alle Kämpfer wählbar

Umgestaltungs-Modus

Alles in allem von mir eine klare Kaufempfehlung, weil es meiner Ansicht nach schön umgesetzt
wurde. Die technischen Schwächen sind m. E. verschmerzbar und der Spaß-Faktor überwiegt
deutlich. Deshalb von mir ganze vier Sterne :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
... genau das Richtige! Mein letztes Tekken war Teil 3 auf der PS One. Lange ist es her, doch bereits beim ersten Spielen hat es mich wieder gepackt! Die Moves auf dem Gamepad machen das ganze zwar etwas zu leicht, doch dies ist jedem einem ja selbst überlassen, ob man es nutzt oder nicht ;) Zur Langzeitmotivation kann ich wie gesagt nicht sagen, da ich nicht allzu oft spiele. Ich würde es jedenfalls nochmal kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2015
Vorweg muss man sagen, das dies ein unglaublich guter Port geworden ist. Ich habe TTT2 bereits auf der PS3 anspielen können und mir letztendlich für die Wii U geholt. Grafisch macht es wirklich was her und unterscheidet sich so gut wie garnicht von den anderen Fassungen. Zudem gibt es hier Nintendo-Exklusive Inhalte wie "Pilzjagd" oder für diverse Charaktere verschiedene Nintendo-Kostüme (Kazuya als Link, Heihachi als Mario, Alex als Bowser, u.a.). Noch dazu hat das Game eine riesige Auswahl an Kämpfern, sogar wieder alte Hasen aus Tekken 2 (mein Favorit) wie Kunimitsu, P-Jack, Angel und sogar alte Tekken 3 Kämpfer wie Ogre oder Dr. B.

Jetzt zu einigen Kritikpunkten (persönliche Einstellung).

Als alter Tekken-Hund bin ich es leider nicht gewohnt, das alle Kämpfer von Anfang an zur Verfügung stehen, da fehlt mir leider eine Herausforderung jeden Kämpfer durch die Arcade-Schleuder zu schicken.

Zum Thema Arcade: Wer ab Tekken 5 gespielt hat, weiß das man in den Arcade-Modi nur noch seine Kämpfer mit diversen Rängen hochleveln (Anzahl der Kämpfe unbegrenzt) kann und es einen seperaten Storymodus gibt, der sich für mich eher an die klassischen Arcade-Kämpfe von Tekken 1 - 3 orientiert. Diesesmal scheint Namco wieder einen 10-Level Arcade eingebaut zu haben, nur das man hier wieder seine Kämpfer aufwertet. Coole Sache, aber leider ist der Bildschirm vor dem Kampf ständig überladen mit Infos. Und jeder deiner Gegner ist mit lächerlichen Outfits ausgestattet, ich frage mich sowieso was diese Charakter-Anpassung soll...

So flüssig die Kämpfe ablaufen, sie wirken etwas hektisch, da die klassische Replay extrem verkürzt wurde. Genau so fehlen mir diese klassischen Pre-Fight-Ansagen, die hier vor einer knalligen LED-Wand stattfinden. Ich komme mir da etwas vor wie beim WWE.

Eine neue Umsetzung von Tekken Ball gibt es auch, die meiner Meinung nach ziemlich mäßig umgesetzt ist und zudem die nervigste Musik überhaupt enthält.

Was ich weniger bewerten kann, aber von gelesen habe: Im Online-Modi sollen wohl kaum Gegner vorhanden sein.

Soviel dazu.

Grafisch top, Inhaltlich top, spielerisch OK.

Ich finde für den Preis ist das Spiel absolut ok, für 50 - 60€ hätte ich mir das aber nicht geholt.

Hoffe ich konnte euch mit der Bewertung etwas helfen, denkt dran das es nur meine Meinung ist. Jeder fasst es anders auf ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Mit über 50 Kämpfern, für die es unzählbare individuell erstellbare Outfits gibt, prügelt man sich durch die coolen Arenen und die verschiedenen Spielmodi. Ob "Arcade", wo man Videos und anderes freispielen kann, "Training" und "Kampflabor", wo man die Moves in Ruhe üben kann, "Vs.", "Teambattle", "Paarspiel", einer der speziellen Nintendo-Modi oder der grandiose "Onlinemodus", es macht einfach saumäßig spaß.

SCHICK: Das Spiel sieht super aus. Hat für mich eine gute Grafik (besser als zombiu) und läuft absolut flüssig, sogar online. Dazu gibts einen Soundtrack, der fetzt und je nach Kampfarena zu einer individuellen Stimmung beiträgt.

VERBLÜFFEND: Sogar meine Freundin, die prinzipiell nicht so auf Kloppereien steht hat inzwischen das Tekken-Fieber gepackt. Sie daddelt mit mir im Team online gegen andere. Macht uns sehr viel Spaß. Und wenn sie abends doch mal lieber eine Liebeskomödie schauen will, schnapp ich mir das Gamepad, auf dem ich auch in den Genuss des vollen Spiels komme. Es lässt sich auch ohne TV großartig spielen und sieht brilliant aus.

KLASSE: Das Kampfsystem ist tekkentypisch einfach klasse. Die Fülle an Moves und verschiedenen Kampfstilen garantiert auch Langzeitmotivation. Der Onlinemodus ist ne Wucht. Er funktioniert bei mir tadellos und macht einfach nur süchtig. Es sind dort auch nicht nur japanische Gaming-Pros am Start. Man kann bei der Suche angeben, dass man Gegner gleichen Ranges sucht und findet so in etwa gleichstarke Kontrahenten für spannende Fights. Es gäbe noch so viel, was ich aufzählen könnte, aber ich höre schonwieder diese Stimme, die da sagt: GET READY FOR THE NEXT BATTLE

FAZIT: Tekken und Nintendo sind ein unschlagbares Tagteam.
Für mich ist Tekken DER Launch-Titel für die junge Wii U und schlägt meine Vergleichstitel Mario, Zombi und Trine allesamt K.O.
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Das Spiel ist echt gut. Es beinhaltet alles was man aus Tekken3 kennt und auch von Tekken 4 und Tekken 5. Desweiteren sind spezialinhalte aus Supermario enthalten. Das Spiel macht viel spaß, sodass man es gerne mal am Abend kurz spielt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Ich habe mir dieses Spiel nach ca. einer Woche mit der WiiU gekauft und ich bereue es nicht.

Ich erinnerte mich noch schwach an die Tekken Version von der Playstation 2. Diese hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Ich erhoffte mir also, das dieses "Tekken-Feeling" auch bei der Wii U Version aufkommt.

Ich darf vorweg nehmen, das dieses Feeling tatsächlich schon nach ein paar Kämpfen wieder aufkam!

Es gibt einen Einzel- und einen Multiplayer, bei welchem auch das Online-Spielen möglich ist. Auch altbekannte Spiele wie Tekken Ball sind zurück. Tekken Ball ist allerdings ziemlich schwer, da wenn das Timing nicht stimmt man sogar gegen einen schwachen Computer verliert.
Der Online-Modus läuft flüssig. Bis ein anderer Spieler bereit bzw. Online ist können Moves gegen einen CPU geübt werden. Wenn man zur richtigen Zeit online ist, dann dauert die Suche aber nur wenige Sekunden. Es kann sowohl ein Freundschaftsspiel, als auch ein Ranglisten Spiel gemacht werden. Ein Freundschaftsspiel geht hierbei nicht in die Wertung ein!
Interessant für mich war auch der Einzelspieler Combot-Modus, bei welchem bestimmte Moves erklärt werden und alles von der Bewegung bis zur perfekten Combo trainiert werden kann. Dieser macht besonders Spaß und ist die perfekte Übung um gegen sehr starke Online-Spieler zu bestehen.

Es gibt haufenweise Charaktere, so dass man gar nicht weiß mit welchem man den nächsten Kampf starten soll. Alle Charaktere sehen super aus und haben eigene Moves.

Etwas schade finde ich, dass es nicht möglich ist Bilder aus dem Spiel im Miiverse zu posten. Bei anderen WiiU Spielen ist dieses problemlos möglich.

Dieses trübt das Gesamtbild allerdings nur wenig. Tekken Tournament 2 Wii U ist ein hervorragendes Kampfspiel. Die Spielmodi machen Spaß und die Charakterauswahl ist riesig. Die Kampfarenen sehen alle nett aus. Im Hintergrund sitzen oder stehen meist Personen, die einem zujubeln. Es gibt sogar Arenen in welchen Dinge zerstört werden können und man sich plötzlich ganz woanders wiederfindet. Grafisch ist das Spiel eher durchschnittlich. Die Kämpfer sehen in den Vorschaufilmen zwar recht gut aus, im Kampf wirkt die Welt allerdings nicht mehr ganz so scharf. Dem Spielspaß tut dieses aber keinen Abbruch!

Auch der Multiplayer zu Hause macht unheimlich Spaß. Ein Spieler nutzt hier das GameTab und ein Spieler nutzt den Wii U Pro Controller. Ich empfehle auf jeden Fall sich einen solchen Controller zuzulegen. Gerade bei Tekken macht der Controller Sinn ;-)

Die Einbindung vom GameTab erfolgt leider nicht in dem gewünschten Umfang. Lediglich das Umschalten vom Fernseher auf das GameTab macht Sinn. Die Bilder sind größtenteils identisch. Außer bei der Charakterauswahl werden zu den einzelnen Charakteren zusätzliche Infos auf dem Tab Bildschirm angezeigt.

Im Kampf ist es dann möglich bestimmte Moves per Touch auszuwählen. Dieses funktioniert auch, dauert aber bei den schnellen Tekken Kämpfen viel zu lange. Ich kämpfe deshalb lieber mit dem Pro Controller. Hier liegen die Tasten auch nicht so weit auseinander und es ist einfacher schnelle Moves auszuführen.

Eine Innovation, welche das GameTab perfekt mit einbezieht und die Funktionen voll ausreizt, ist dieses Spiel nicht! Aber alle die Kampfspiele mögen, werden an Tekken Tournament Wii U ihren Spaß haben.
Auf mich ist der Tekken-Funke mal wieder übergesprungen und ich erwische mich immer wieder bei einem Kampf zwischendurch.

Ich gebe Tekken Tournament 2 Wii U aufgrund der mageren GameTab Einbindung nur 4 Sterne. Die Spielmöglichkeiten sind allerdings sehr umfangreich und das Spiel bringt vor allem eins: Spaß!
Ich freue mich das es Tekken zurück auf die Wii geschafft hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2013
Ich hatte schon früher Versionen von Tekken, aber diese hier ist einfach die lustigste und beste Umsetzung, die ich bisher gesehen habe. Der Mariomodus mit den Pilzen, ist einfach der Hammer und die Kostüme für die Charaktere sind auch super gemacht. Miguel als Luigi ist unschlagbar. lol
Die Umsetzung mit der freien Belegung des Touchscreen am Gamepad finde ich sehr gelungen. Tekken mal anders, Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Tekken ist natürlich ein totales Kultspiel, was man eher für die Playstation kannte, umso toller ist es, dass es jetzt auch für die Wii U gibt. Das Spiel an sich ist super. Man hat eine riesen Charakterenwahl und verschiedene Spielmodi. Macht auch in einer Gruppe viel Spaß.

Ein Minuspunkt gibt es dafür, dass man mit den normalen Wii Controllern eher schlecht spielen kann, und das Gamepad liegt etwas unhandlich in der Hand dabei. Am besten spielt man also mit den Classic oder Pro Controllern, die ich leider nicht hatte. Aber wer sowieso welche hat, dem kann man es nur empfehlen.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Dezember 2012
Obwohl es schon eine Weile her ist, hatte ich noch sehr gute Erinnerungen an Tekken Tag Tournament und habe mich deshalb entschlossen, den Nachfolger für die Wii U zu kaufen.
Und ich habe meine Entscheidung keinen Moment bereut.
Ich bin kein großer Grafikfetischist (einer der Gründe aus denen ich Nintendo weiterhin treu bleibe) aber meinem Empfinden nach sieht das Spiel hervorragend aus.
Die Steuerung funktioniert tadellos und auch die Schnellbefehle auf dem Extrabildschirm des Wii U Gamepad sind praktisch. Die Charakterauswahl ist gigantisch und ich vermute es gibt noch einige freischaltbare Charaktere. Ich konnte zwar noch nicht alle Spezialmodi o. ä. ausprobieren, doch bisher sind es nette Nebensächlichkeiten zum Prügelalltag.
Als störend empfinde ich einzig die Ladezeiten, die doch auffallend sind. Aber das scheint ein allgemeines Problem der Wii U zu sein, mit dem ich aber durchaus leben kann.
Ich kann Tekken Tag Tournament 2 Wii U Edition jedem empfehlen, der die Serie kennt oder ein hervorragendes Prügelspiel sucht. Namco liefert ein weiteres Mal gute Qualität.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)