Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


129 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warten wir es ab.....
Nun, da sich zur der Ursprungs Kone/Kone + ausser dem Look und dem nun 8200dpi Sensor nichts getan hat, was im übrigen ja gut ist...Wird sich für viele die Frage aller Fragen zur Kone stellen...Hat Roccat das "Mausrad Problem" wirklich endlich in den Griff bekommen ? Nun, für mich ist es die optimale Maus, und schon immer gewesen, ob nun mit 8200dpi oder...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2012 von Cartman

versus
43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Maus, leichte Qualitaetsprobleme
Grundsaetzlich wurde bereits genug ueber die Maus selbst geschrieben.

Um es kurz zusammenzufassen:
- Ausgezeichnete Ergonomie und Oberflaeche
- Angenehm krispe Druckpunkte der Tasten
- Sehr gute Gleiteigenschaften
- Schlichtes, aber ansprechendes Design
- Intuitive und sortierte Software mit allen wuenschenswerten Funktionen...
Vor 22 Monaten von Dante K. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 241 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

129 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warten wir es ab....., 29. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Nun, da sich zur der Ursprungs Kone/Kone + ausser dem Look und dem nun 8200dpi Sensor nichts getan hat, was im übrigen ja gut ist...Wird sich für viele die Frage aller Fragen zur Kone stellen...Hat Roccat das "Mausrad Problem" wirklich endlich in den Griff bekommen ? Nun, für mich ist es die optimale Maus, und schon immer gewesen, ob nun mit 8200dpi oder auch weniger. Bis jetzt 2 Tage in Benutzung (16 Stunden) hält es noch. Treiber / Bedienung alles bestens...Toi, Toi, Toi Roccat..hoffentlich habt Ihr es jetzt hinbekommen....Time will tell....

Update. Ein paar Wochen spaeter...Nutzung: Weniger geworden (1,5-2 Std./Tag)...Funktion 100% gegeben - Alles OK !
Update 2: noch ein paar Wochen spaeter: Kann mich immer noch nicht beklagen...
Update 3: 3 Monate spaeter..Alles OK....
Update 4: 7 Monate spaeter: Left Button: 555151 clicks/ Right B: 61860 clicks/ Middle B: 3340 clicks/ Thumb Button 1: 7661 clicks/ Thumb B2: 78942 clicks/ Total 706942 clicks / Scrol wheelup: 155892 scrolls / wheel down: 315608 scrolls / Distance moved ca. 27672m - Wie gesagt, jeden Tag im Grunde in Benutzung..Läuft tadelos...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Maus, leichte Qualitaetsprobleme, 14. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Grundsaetzlich wurde bereits genug ueber die Maus selbst geschrieben.

Um es kurz zusammenzufassen:
- Ausgezeichnete Ergonomie und Oberflaeche
- Angenehm krispe Druckpunkte der Tasten
- Sehr gute Gleiteigenschaften
- Schlichtes, aber ansprechendes Design
- Intuitive und sortierte Software mit allen wuenschenswerten Funktionen

Einziger Wermutstropfen:
Anscheinend ist das Qualitaetsmanagement bei Roccat noch nicht ganz ausgereift.
Meine erste Maus musste ich zurueckgeben, weil es eine, zwar kleine aber nervige, raue Stelle auf der linken Maustaste gab und die Kanten des rechten Leuchtstreifen stark hervorstanden und scharfkantig waren.

Auch anderen Berichten hier entnimmt man diese Maengel.

Im lokalen Elektronikmarkt habe ich mir 4 Roccat Kone XTD angesehen, die o.g. Fehler schwanken zT heftig.

Deswegen mein Tipp - Kontrolliert bei Erhalt eurer Version folgende Punkte:
- Ist die Oberflaeche der Maus in Ordnung (raue Stellen)?
- Steht der linke / rechte Leuchtstreifen so stark hervor, dass es im Gebrauch spuerbar ist (scharfe Kanten)?
- Ist der Druckpunkt des Mausrads in Ordnung (nicht zu tief / hoch)?
- Hat die Mausrad ein starkes Spiel?

Es gibt definitiv Ausgaben der Maus, bei denen alle o.g. Punkte in Ordnung und genau so Ausgaben in denen alle NIO sind.

Ansonsten ein ausgezeichnetes Produkt, das meine alte Logitech G9X abgeloest hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


97 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der neue Marktführer (goodbye G700), 21. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Hallo zusammen,
habe nun jeweils die G700 als auch die Roccat Kone XTD für gute 3 Monate ausgiebig testen können.
Wie die Überschrift der Rezension vielleicht schon so manchem aufmerksamen Leser verraten hat, bin ich
zu einem für mich recht eindeutigen Ergebnis gekommen.
Doch ich will nicht nur irgendein unbegründetes Statement in den Raum ballern, sondern auch erläutern wie ich
zu dem Schluss gekommen bin, dass die Roccat Kone XTD die Logitech G700 in Punkto Funktionalität und Qualität übertrifft.
Im Rahmen dieser Rezension will ich keinen ausführlichen Vergleich aufführen, sondern Schwerpunktmäßig die Roccat Maus beschreiben,
mehr zur G700 wird dann bald in einer weiteren Rezension zu lesen sein.
Doch nun kommen wir zum eigentlichen Part, wie immer schön Stichpunktartig für den eiligen Laser (dieses unprofessionelle Wortspiel mag mir vergönnt sein):

Verpackung der Roccat Kone XTD: 5/5
Hierbei gibt es absolut nichts zu beanstanden, der Karton zeigt bereits, dass es sich um ein Produkt der upper Class handelt.
Stilgetreues, edles Roccat Design mit ansprechenden Komponenten. Abgesetztes Roccat Logo auf der Seite, Karton Vorderseite aufklappbar.
Rückseite und Vorderseite Listen nochmals alle Funktionen der Maus auf.
(Im Vergleich hierzu ist die Logitech Variante sicherlich etwas dezenter verpackt, aber auch die Verpackung der G700 erfüllt zu 100% ihren Zweck)

Lieferumfang der Roccat Kone XTD: 5/5
Mit von der Partie sind die Maus an sich, eine anständige Box aus Hartplastik inklusive 4*5 Gramm Gewichte und ein Quick Start Manual.
Der Lieferumfang ist sicherlich auf das wesentliche beschränkt, man verzichtet auf ulkige Sticker (siehe Apple & Steelseries) und störende Werbung,
manch einer mag sich vielleicht daran stören, dass keine Treiber CD vorhanden ist, ich persönlich finde dies aber nicht tragisch, da ich für den aktuellsten Treiber sowieso
die (übersichtliche) Webseite aufsuchen muss (auch mit Treiber CD).
(Die G700 weißt indes auch nicht viel mehr Zubehör auf, ebenfalls auf das wesentliche beschränkt - Maus, Ladekabel, Empfänger, Verkängerungskabel für Funkempfänger, misst jedoch
zusätzliche Gewichte)

Optik und Haptik der Roccat Kone XTD: 5/5
Die etwas verspielte Optik der Kone mitsamt den bunten, blinkenden LED-Streifen und dem aufgedruckten Logo gefällt sicherlich nicht jedem und ist aller Wahrscheinlichkeit nichts
fürs Büro, mir gefällt sie jedoch außerordentlich gut. Während viele der Ansicht sind die LEDs wären nur eine Spielerei für 13 & 14 jährige Gaming-Enthusiasten, haben sie in
Wirklichkeit auch einen praktischen Nutzen: Durch die verschiedenen Farbeinstellungen (mehr dazu später) lassen sich die Profile wesentlich leichter erkennen als beispielsweise bei der
G700... und jetzt mal ganz unter uns - sie sehen auch einfach stark aus ;-). Die restlichen Matten Oberflächen sind entgegen der Aussagen vorhergehender Rezensenten recht
Abriebbeständig und runden das optische Gesamtbild der Maus ab.
(Mir persönlich gefiel die Optik der G700 auch sehr gut, ist eben sehr viel schlichter, wie bei Logitech üblich. In diesem Punkt kommt es wohl hauptsächlich auf den Geschmack an)

Beim Kauf lag mein Hauptaugenmerk sowohl bei der Kone XTD, als auch bei der G700 darauf, dass ihre ergonomische Form eine entspanntere Handhaltung auch bei langen Gamingsessions
versprach. In diesem Punkt liegen beide etwa gleich auf. Sowohl bei der Kone als auch bei der G700 entspricht die Grundform ziemlich genau der einer entspannten menschlichen Hand
und diese Form macht sie wesentlich angenehmer zu bedienen als beispielsweise die Logitech G9x, die Razer Lachesis oder die Thermaltake Level 10m.
Jedoch platziert sich die Kone meiner Meinung nach vor der G700 dank ihrer genialen Beschichtung. Die Kone ist ein wahrer Handschmeichler! Ein super angenehmes Gefühl diese Maus
zu bedienen. (Die G700 verzichtet auf eine Beschichtung und besitzt nur ein angerautes Material, dass sich etwas unangenehm anfühlt und für die Schweißbildung recht förderlich ist)
Auch lag mir bei der G700 der Daumen zu scheps auf, sodass er bei hitzigen BF3 Schlachten gerne mal verrutschte, was mir so manche Killstreak ruinierte. Das hat Roccat klar besser
gelöst.

Funktionalität der Roccat Kone XTD: 5/5
Bis zu 8200 DPI, eine ungeheure Präzision (in Verbindung mit einem Speedlink Repute), stoffummanteltes Kabel, variables Gewicht, Easy shift Makro Tasten, Maustasten mit knackigem
Anschlag und eine perfekte Ergonomie sprechen für sich: bombastisch. Und als wäre das nicht schon genug kommt dann noch das brillant gerasterte 4 Wege Titanium Mausrad angerollt.
Der Hauptkritikpunkt der Vorgängermodelle wurde ganz eindeutig behoben!
(Die G700 hat vergleichsweise "nur" 5700 DPI, leidet unter einem schwachen Akku und einem steifen Ladekabel, sowie einem sehr wackeligen Mausrad)

Software der Roccat Kone XTD: 4/5
Die Software hat sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen kaum verändert, ist übersichtlich und lässt dem Benutzer jede Möglichkeit die Maus seinen Vorstellungen anzupassen.
Diese Benutzerfreundlichkeit kombiniert mit den vielen Funktionen (EasyAim, KLickmaster und nicht zuletzt Roccat Talk) hinterlassen einen tollen Eindruck.
Lediglich das Design ist etwas sehr "futuristisch" und verspielt.
(Die Software der G700 finde ich weitaus weniger flexibel und verständlich, zudem sind die Belegungsmöglichkeiten der Makros begrenzt)

Gesamtfazit:
Sehr gerne hätte ich noch mehr Kritik geäußert, damit es nicht so rüberkommt als wäre ich ein schwafelnder Fanboy oder gar von Roccat bezahlt worden, doch leider erlaubt mir die
Roccat Kone XTD diese Freude nicht. Im Ernst mir fällt weder spontan noch nach reichlichem Überlegen ein wirklicher Kritikpunkt ein.
Klar der Kaufpreis von stolzen 90 Euro ist nicht gerade billig, doch die Kone ist das Geld auf jeden Fall Wert.
Daher lautet mein Gesamtfazit - es lohnt sich.
Für passionierte Zocker als auch für Gelegenheitsspieler einer ganz ausgezeichnete Maus!

Klare Kaufempfehlung!

EDIT: Nachdem die Maus plötzlich nicht mehr funktionierte habe ich mich an den Roccat Support gewandt - und habe innerhalb von 3 Stunden eine Antwort mit funktionierender Lösung bekommen....
und das Sonntag den 23 Dezember! Sehr kompetente und freundliche Hilfe, der beste Kundenservice den ich je erleben durfte!
By the way - das Problem lag nicht bei Roccat sondern bei der Steelseries Engine meines Headsets.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roccat Kone XTD LASER, 21. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Kurz vorweg, ich habe das Produkt nicht hier, sondern für den gleichen Preis bei einem Händler, der exakt geschrieben wird wie der sechste Planet unseres Sonnensystems, erworben. Ich versuche die Rezension so kurz und informativ wie möglich zu halten.

Ich habe diverse Mäuse getestet. Von RaZer Abyssus, DA13 und Naga über Steelseries Sensei, LogitechM-Schießmichtot und den kleinen Bruder, Kone+.

Die Maus ist, anders als in vielen Rezensionen beschrieben, auch für kleine Hände geeignet. Ich hab zieemlich kleine Finger/Hände, und die Maus passt wie angegossen.

Das Mausrad ist sehr langlebig. Durch die Gummierung wird langfristig auch klein Klackern auftreten. Die Rechts- und Linksklicks auf dem Mausrad sind deutlich hörbar, was der Mechanik geschuldet ist.

Die Software zur Anpassung ist kinderleicht zu installieren und zu bedienen. Die Maus funktioniert aber grundsätzlich auch ohne die Treiber, nur eben ohne die Features. Vielleicht noch zu erwähnen: Der Treiber, bzw. die Software, war bei mir auf Englisch.

Der Laser-Sensor arbeitet bei DPI-Zahlen jenseits der 4000 AUF BILLIGEN SCHAUMPADS etwas "übergenau" für meinen Geschmack, der nimmt trotz Oberflächenkalibrierung zu viele Unebenheiten mit.
Mit flachen Oberflächen, die nicht nachgeben, hat der Laser aber absolut keine Probleme und ist einem optischen Sensor sogar vorzuziehen.
KLEINER TIPP: Das Roccat Alumic (oder von mir aus auch irgendein anderes Mauspad mit Aluminiumkern) sind für diese Maus perfekt geeignet. Eben alles, was möglichst glatt ist. Was nicht heißt, dass es auf schaumigen Flächen ungenau wird. Ich bin da als langjähriger Gamer mit immer identischen Einstellungen nur sehr penibel, wenn ich Veränderungen feststelle. Die Vorderseite eines Kalenders oder eines Zeichenblocks täten es als Oberfläche auch.

Das als "überdurchschnittlich" angegebene Gewicht von 123g ohne Zusatzgewichte empfinde ich als nach wie vor normal. Das kann aber auch an dem Roccat Alumic Mauspad liegen, welches wirklich seeehr glatt ist und die Maus ohne Widerstände göttlich gleitet.
Ich empfehle daher: Wer sich schon so eine hochwertige Maus holt, sollte beim Pad nicht sparen. Nachdem ich jetzt die Alukern-Variante besitze, will ich zumindest nicht mehr davon weg.

Es gibt in meinen Augen absolut nichts an dieser Maus auszusetzen. Wer sich beim Laser unsicher ist, sollte sicherheitshalber auf die Optical-Variante zurückgreifen. Ansonsten sehe ich keinerlei Bedenken, außer beim Preis. Der macht sich in der Verarbeitung aber deutlich bemerkbar. Keine der Mäuse, die ich bisher in den Händen hielt, hat mich auf Anhieb, und nach vielen vielen Tests, durch und durch überzeugt. KEINE.

Diese Maus ist das Nonplusultra.

Noch eine kleine Ergänzung: Die DCU (Distance Control Unit) soll bei Laser-Sensoren ja die Lift-Off-Distanz minimieren. (Für die Begriffserklärung gibt es Suchmaschinen)

Ich empfehle die Einstellung nicht auf "Extra Low" im Treiber zu stellen, da auch kleinste Unebenheiten (die selbst bei extrem glatten und feinen Hardpads vorkommen) gerade bei Farbübergängen zu minimalen Aussetzern führen können, die die Maus ab und an gefühlt unpräziser erscheinen lassen. Mauspads sind von natur aus nicht 100% eben, egal aus welchem Material.
Das fällt besonders bei extrem niedrigen DPI-Werten um 400-1000 auf.

Einfach den Wert "Normal" im Treiber wählen. Der Sensor reagiert dann trotzdem nicht über einen bis zwei Millimeter hinaus, die DCU erfüllt damit mehr als hervorragend ihren Zweck und es gibt keine "Aussetzer". Obwohl diese sowieso nur bei extreeem geringen DPI wahrnehmbar sind, kann ein zu geringer DCU-Wert wohl ein Grund dafür sein, warum viele ein unpräziseres Gefühl bei Lasern gegenüber optischen Sensoren haben.

Nachdem ich jetzt das letzte Geheimnis um die Abtastunterschiede zwischen Laser und Optical glaube entätselt zu haben, empfehle ich, auch für Skeptiker, bedenkenlos beim Laser zuzuschlagen.

Was bei mir ebenfalls zu einem "weicheren", präziseren Cursor geführt hat, waren negative Werte bei "Sensitivity Options", (in meinem Fall -2) wenn man gleichzeitig leicht die DPI anschraubt.

- Nachtrag 31.05.2015

Nach drei Monaten und ungefähr 2 Millionen Klicks pro Taste (angesiedelt für Zeiträume bis 1,5 Jahre) hatte die rechte Maustaste nun einen spürbaren minimalen Zwischenraum vor dem eigentlichen Klick, was deutlich auf Verschleiß, aber keinen Defekt hindeutet. Ansonsten saß sie fest und hat normal funktioniert.

Die linke Maustaste hingegen war leicht gelockert (die Wölbung der Maus um 0,02mm verschoben, kein Weltuntergang, jedoch ein klein wenig spürbar und ein Zeichen von intensiver Nutzung. Sie hatte überdies einen Doppelklick, der allerdings nichts mit der Wölbung zutun hatte und nur sporadisch aufgetreten ist. Aus diesem Grunde habe ich sie aber auch reklamiert und nun eine neue erhalten. Edit: Die neue Maus hat ebenfalls diese minimale Wölbung auf der linken Seite, vielleicht ist das normal.

Das mittlere Mausrad (Klick) wurde 125.000 Mal genutzt (ebenfalls extrem) und hielt noch immer bombenfest.
Gescrollt wurde damit ca. 3.5 Millionen Mal. Kein Klackern, keine Aussetzer, generell ohne viel Geräusch. Das einzig auffällige war die normale Abnutzung. Das Rad wurde mit der Zeit wesentlich leichtgängiger, jedoch war jede Stufe noch deutlich unterscheidbar.

Die restlichen Tasten funktionierten wie am ersten Tag, natürlich braucht man die auch deutlich weniger.

In einigen Spielen (World of Tanks, etc.) hat die Software integrierte Farbschemata, die der Maus in entsprechenden Situationen bestimmte Farben verpassen (bei eigener Zerstörtung Rotfärbung bspw.). Diese Option ist im Übrigen aber auch abschaltbar.

Hierzu ist mir aufgefallen, dass diese Farbgebung nach Beendigung des Programms nicht wieder verschwindet. Erst nach Überschreibung durch andere Farbschemata, Neustart oder manuellem Einstellen im Treiber (dauert 3 Sekunden) werden die Farben auf die eigenen Einstellungen zurückgesetzt. Mit dem neuen 1.2v Treiber wurden die Probleme nur partiell behoben.

Mir persönlich ist das völlig Wurst, aber ich erwähne es hier trotzdem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gamer Qualitätsmaus, 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Habe die Maus nun seit knapp einer Woche in Benutzung und bin bisher sehr zufrieden, die Maus liegt super in der Hand und hat eine sehr angenehme Oberfläche. Die Oberfläche ist sehr weich und hat so ein leichtes Softtouchfeeling.
Ebenfalls sind alle Tasten für meine recht Große Hand Top zu erreichen und haben einen Guten Druckpunkt. Auch die hier öfter beschriebenen scharfen Kanten sind bei mir nicht vorhanden die Verarbeitung ist durchaus gelungen. Einstellung der Software ist auch intuitiv und leicht verständlich wenn man ein wenig sich auch damit beschäftigen möchte.
Linke und rechte Maustaste haben auch einen sehr angenehmen Druckpunkt und hören sich hochwertig an, das Maus rad rollt gut und hat die schönen links und rechts Kippfunktion die auch sehr Komfortabel zu bedienen ist.
Einzigste was ich jetzt noch beobachten möchte ist das Verhalten der Gleitpads, ich habe manchmal das gefühl das diese einen recht hohen wiederstand auf dem Razer Mousepad haben, was allerdings auch daran liegen kann dass das Mousepad vielleicht durch die ständige Benutzung nicht mehr die beste Oberflächengegebenheiten hat.
Habe meine G500 von Logitech geliebt aber da diese den Geist aufgegeben hat wurde sie durch die Roccat doch würdig ersetzt.
Alles in allem kann ich die Maus nur empfehlen, was ich auch schon gemacht habe und dies auch zum Kauf geführt hat. Eine der Top Mäuse die ganzen Tests im Internet haben nicht gelogen.

Nachtrag 16.08.2014
Die Sache mit den Gleitpads hat sich erledigt mein Mousepad mal ausgetauscht und siehe da das "schwer gängige" hat sich erledigt lag also wirklich am Untergrund auch jetzt nach mehr als 40000 klicks kann ich sagen die Maus ist ein Kauf wert und lohnt optisch sowie auch Technisch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die neue Referenz unter den Gaming-Mäusen, 21. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Nachdem sich meine Roocat Kone[+] Max Customization vor gut drei Monaten verabschiedet hat, hatte ich mich für die Logitech G500 ebtschieden. Vom "Touch and Feel" eine tolle Maus, obwohl sie hier nicht an die Kone[+] Max Customization heranreicht.

Mein größter Kritikpunkt betrifft die Software der G500 bzw. das Eingabeverhalten. Bei Battlefield 3 sind die Eingaben über die in der Software abgespeicherten Tastenbelegungen sehr schlecht umgesetzt, so dass diese fast willkürlich erscheinen.

Ganz anders bei der Kone XTD. Präzise Umsetzung der Tastenbefehle (keine Makros). Die Software ist nahezu perfekt. Ob die Maus zu jeder Hand passt, weiß ich nicht. Zu meiner Hand passt sie perfekt und lässt mich als gehobener Mittelklassespieler bei Battlefield 3 sehr präzise und ruhig zielen.

Für mich, willkommen zu Hause! Ein Top-Produkt aus dem Hause Roccat.

Die frühere "Achilles-Ferse" der Roccat Mäuse, das Mausrad, ist entscheidend verbessert worden. Sehr stabil und tolle Rasterung. Dazu wie gehabt die 4-Wege Steuerung!

Für mich DIE Gamer-Maus für FPS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nach 2 Monaten ist die Beschichtung des Kabels kaputt!, 2. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Also ich kaufte mir die Maus für die Schule zum "lernen". Ich war sehr zufrieden mit diesem guten Stück und liebte die Maus innig. Jedoch löst sich im Moment die Beschichtung des Kabels, was schon zu einer gebrochen Stelle der Beschichtung führte.
Auch ging das Kabel durch die Beschichtung und beschert unschöne Kanten!

Ich würde diese Maus nicht noch einmal kaufen, außer man behebt den Fehler!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funktionalität hui, Ergonomie (für kleinere Hände) pfui!, 29. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus schwarz (Personal Computers)
Zum Positiven:

-Die Maus ist von den Materialien her sehr griffig. Die gummierte Oberfläche fühlt sich echt gut an in der Hand.
-Die Tasten sind gut erreichbar und haben einen guten Druckpunkt darüber hinaus sind 7 an der Zahl plus 5-Wege-Mausrad (mit einbezogen die Mausradtaste)vorhanden.
-Mit der Easy-Shift-Funktion lässt sich die Tastenanzahl nochmal um 11 Tasten erweitern, einfach genial!
-Der Maustreiber ist seeeeehr umfangreich. Es lassen sich alle Tasten beliebig belegen, eigene Macros erstellen, verschiedene Profile erstellen, Mouse-Lift-Distanz einstellen, DPI einstellen, USB-Abtastrate einstellen, Farben einstellen...
-Farben einstellen? Es lassen sich mit 4 integrierten LED's verschiedene Farb-Profile definieren. Ich dachte anfangs Spielerei, die niemand braucht, jedoch wenn man Sich erst mal Mausprofile mit verschiedenen Tastenbelegungen erstellt hat, erkennt man erst den Wert dieser Funktion. Wobei, wenn sie nicht da wäre, wärs mir auch egal.

Neutral:
-Die "Audio-Feedback"-Funktion, die einem in verschiedenen Lautstärken verschiedene Einstellungen rückmeldet ist eine Geschmacksache. Ich habe mit dem Farb-Feedback (geht nicht für die DPI-Einstellung) genug Rückmeldung, deswegen, habe ich die Audio-Funktion abgeschaltet. Vielleicht ist das für Gamer interessanter.
-Auch die zusätzlichen Gewichte sind für mich eher unnötig, aber auch hier kann das für Spieler eher von Interesse sein.

Es gibt aber auch Negatives:
-Das Mausrad ist für meinen Geschmack etwas zu schwergängig.
-Als ich die Profile eingerichtet habe, hat sich die Maus "aufgehängt" und ich konnte mit den definierten Tasten die Profile nicht mehr umschalten. Nach nem Neustart ging alles wieder und seitdem ich die Profile fertig eingerichtet habe, kam es auch nicht wieder vor.
-Die geniale EasyShift-Funktion lässt sich leider nur auf die zwei Daumentasten legen. Vor- und Zurück sind für mich jedoch die wichtigeren Funktionen, die ich gerne auf den Daumentasten habe. Es ist mir total unverständlich, warum man das nicht auch auf die eine der mittleren Tasten legen kann.
-Die Verarbeitung ist der 85€ nicht würdig. Je nachdem, von wo man auf die Maus schaut, scheinen die LED's durch viel zu große Spalten durch. Darunter fällt auch die Abdeckung auf der Unterseite, die zwar noch nicht weggefallen ist, aber schon seeeeehr stark klappert. Bin mittlerweile schon so weit, dass ich die lieber abgenommen habe.
-Mein größter Kritikpunkt ist allerdings die Ergonomie der Maus. Anfangs dachte ich, obwohl die Maus sehr groß ist, liegt sie relativ gut in der Hand und ich kann alle Tasten erreichen. Ich war froh endlich mal eine Maus für meine eher kleineren Hände (18cm) gefunden zu haben. Nach einer Woche arbeiten damit, merke ich wie oft meine Hand verkrampft und ich meine alte MX Revolution wieder zur Hand nehmen muss (trotz ihres nervigen Doppelklick-Fehlers). Im Prinzip ist die Ergonomie ja nicht so schlecht, der Daumen hat eine kleine Mulde, in der er gut sitzt, die Maus ist links höher als rechts und sie liegt so in der Hand, dass das Handgelenk auf dem Tisch entlastet wird. Was jedoch meine verkrampfte Hand verursachte, ist die rechte Kante der Maus. Sie ist viel zu hoch angesetzt, sodass der kleine Finger zu stark angewinkelt wird. Damit der kleine Finger nicht belastet wird, muss man ihn auf den Tisch auflegen und weil die Kante so hoch ist, wird er dadurch so stark angewinkelt, dass die Hand nach ein paar Stunden verkrampft. Verschlimmert wird das noch zusätzlich, wenn man den Mittelfinger anwinkelt um zu scrollen, damit spreizt man die Finger doch sehr unnatürlich und verkrampft sehr schnell. Versucht man den kleinen Finger nicht so stark anzuwinkeln, muss man ihn in der Luft halten, was noch viel schneller zu einer verkrampften Hand führt. Wäre die Maus auf der rechten Seite 5mm bis 1cm tiefer, würde das Problem sicher nicht auftreten. Leider ist das auf den Produktfotos bei Amazon so gar nicht zu erkennen, was nicht nur bei dieser Maus so ist, da die rechte relativ selten abgebildet ist. Da dies schon die 3 Maus ist, bei der mir die rechte Seite Probleme bereitet, wären solche Produktfotos eine gute Vorab-Entscheidungshilfe und ich müsste die Mäuse nicht immer wieder zurückschicken.

Das hinterlässt einen, subjektiv, zwiespältigen Eindruck der Maus. Ich finde sie bzgl. der Materialien und der Funktionalität super und echt gut durchdacht. In manchen Augen vermutlich gar zu übertrieben vollgestopft mit Funktionen und Gimmicks, aber besser zu viel als zu wenig. Die Verarbeitungsqualität könnte ich auch noch verschmerzen, da sie wegen der Materialien einen wertigen Eindruck erweckt, aber die Ergonomie macht sie für mich leider schwer benutzbar.

Edit 01.12.2013:
Der Treiber hat nun schon wieder die Profile durcheinandergebracht und ich kann sie nicht dauerhaft wieder umstellen, die Maus landet immer wieder bei dem Default-Profil, ohne dass ich sie manuell wechsle. Ich dachte das wäre ein Fehler, der während der Erstellung der Profile aufgetreten ist, aber scheinbar hat der Treiber die Macken noch öfters. Dafür ziehe ich grad nochmal einen Stern ab, das geht mMn gar nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meine 1. teure GamingMaus (Roccat Kone XTD Optical), 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich entschieden hier mal meine Meinung unabhängig von allen anderen Bewertungen abzugeben. (Heißt dass ich wenige (1-2) Bewertungen durchgelesen hatte bevor ich mir die Maus gekauft habe)

Von mir gibt es bisher 5/5 Sternen da ich bisher weder bei der Lieferung noch an der Optik oder irgendwelchen Funktionen etwas auszusetzen habe.
Auf Roccat bin ich durch Freunde gekommen die bereits andere Produkte von Roccat haben und mir diese Marke empfohlen haben.
Ich habe mich für die Optical Maus von Kone XTD entschieden da ich einigen Videos gesehen habe die den Optischen Sensor bevorzugen bzw. die Hauptaussage war das diese Maus "gefühlt" besser und genauer beim Zocken sein soll. Da ich wieder angefangen habe CS:GO zu zocken und dazu natürlich gleich eine bessere Maus brauchte kam mir diese hier genau gelegen.

ich möchte hier ein bisschen auf den Kaufverlauf eingehen:
Lieferung:
Schnell und problemlos. Kam durch meinem Primeaccount auch sehr schnell an.
Verpackung:
Keine Macken, auch Optisch sieht das ganze sehr stylisch aus. Einfach auszupacken ohne großes Kabelgewirr oder sonst etwas.
1. mal in der Hand:
fühlt sich leichter an als man das von der Größe erwartet. Da aber ein Gewichte System dabei ist hab ich natürlich gleich mal alle 5g Gewichte nachtgerüstet da ich eher mit einer schweren Maus spielen möchte.
Die Oberfläche der Maus fühlt sich sehr angenehm an und im Allgemeinen liegt die Maus sehr gut in meiner Hand (Rechtshänder).
1. mal angeschlossen:
Plug&Play, was ich von so einer Preisklasse mindestens erwarten kann. (zusätzliche) Treiber bzw. die Konfigurationssoftware sind sehr schnell auf der Homepage von Roccat zu finden und zu installieren. Leider ist das Ganze (bei der optical) noch in Englisch, doch das ist für mich weniger das Problem.
Einstellungen:
Als Laie haben mich die ganzen Funktionen fast erschlagen. Es gibt so viel einzustellen und zu verändern das ich mich da erst einmal durchklicken musste. Wichtig an dieser Stelle zu erwähnen ist, dass die Software super einfach zu bedienen ist. Fast jede Taste wird erklärt (sogar in Deutsch) und alle Tasten werden optisch schön angezeigt, wo und wie welches Makro gesetzt werden kann. Man kann 5 Profile erstellen die ich bisher noch nicht genutzt habe weil ich hauptsächlich CS:GO spiele. Man kann 4 unterschiedliche Farben oder alle Farben gleich belegen. Die Makros zu setzen geht relativ einfach. Man startet so etwas wie den "Play" Button und schon kann man eine Kombination drücken, die dann abgespeichert und benannt werden kann usw. usw. ich möchte hier nicht auf alle Funktionen eingehen da das sonst den Rahmen sprengt und auch nicht interessant bzw. bei Roccat nachzulesen ist. Eine Funktion möchte ich bei der Optical noch hervorheben und das ist die s.g. "angle snapping" Funktion die für höhere Präzision sorgen soll. Es gibt genügend Videos dazu im Internet zu finden, wo das ganze erklärt wird. Mir hilft diese Funktion aufjedenfall (vielleicht auch nur gefühlt).
Optik:
sieht einfach super aus. Vielleicht eine Sache des Geschmacks aber ich find die super.

Alles im allem bin ich sehr zufrieden mit dieser Maus. Keine Kanten oder sonstigen Macken die mir bisher aufgefallen sind. Nachdem ich die Maus gekauft hatte, habe ich noch einmal im Netz nach Beschreibungen geschaut und erfahren das Roccat im Allgemeinen sehr schnell kaputt gehen soll. Ich habe die Maus bisher 2Wochen und 1Tag.
Meine Tastenanschläge bisher:
Rechtsklick: 26.570
Linksklick: 3.140
Mittlerer Knopf (warsch. das Mausrad): 30
Scroll - hoch: 8.430
Scroll - runter: 51.412
Easy-Shift[+]: 130
Distanz: 1.370m

Ich konnte bisher noch keinen Materialfehler oder sonstigen Fehler bemerken. Auch wurde die Maus schon 1-2mal fest auf das Mauspad "geschlagen" und bisher noch kein Bruch oder sonst etwas. Wer weiß wie es in 2 Jahren aussieht, aber bisher kann ich keine dieser Beschreibungen nachvollziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höhen und Tiefen einer Roccat Kone XTD und Vergleiche mit Logitech, 12. September 2014
===== VORGESCHICHTE =====
Bisher:
Ich benutzte nun 8-9 Jahren eine Logitech G5 der allerersten Generation und war im Großen und Ganzen zufrieden, allerdings davon später mehr. Davor hatte ich unter anderen auch den Mouseman Dual Optical. Somit kenne ich den Vergleich zwischen Optischer und Laser Abtastung.

Zu mir persönlich:
Ich habe die letzten Jahren auch teilweise auf sehr professioneller Ebene gespielt. Darunter fast ausschließlich Shooter wie Counter-Strike, Call of Duty, Battlefield, Titanfall. Aber natürlich auch Spiele wie LoL, Dota, WoT oder WT (Personen die diese Information betrifft, werden die Kürzel verstehen).
Ich nutze eine Mischung zwischen Palm und Fingertip Grip. Habe die Maus mit beiden Varianten getestet. Auf den Claw Grip sind meine Beschreibungen nicht zu beziehen.

Bisherige Suche:
Zuerst hatte ich gleich einmal eine Logitech G502. Die Maus ist technisch gesehen ein Wahnsinn. Das beste Button Layout das ich je erlebt habe. Und das Mausrad sowieso das Beste das je in eine Maus verbaut wurde. Leider bekam ich nach 2-3 Tagen Nutzung immer noch Schmerzen im Handballen, da der Rücken der Maus für mich eigenartig geformt ist, im Gegenteil zur G4-5 Reihe von Logitech. Somit ging die Maus erst mal zurück, denn für den Preis will man was wirklich Perfektes.

Im Markt habe ich dann sehr viel mit der Razer Deathadder, Razer Imperator, Steelseries Rival, Steelseries Sensei, Madcatz Rat Reihe und Roccat Kone Pure in weiß herumgespielt. Das griffige tolle Gefühl und die schöne Einbuchtung am Daumen der Roccat Kone Pure, hatten mich dazu bewegt die Roccat Kone XTD einmal auszuprobieren. Razer waren wegen der sich minderwertig (und durch die auf Amazon bestätigten Rezensionen) anfühlenden Buttons raus. Steelseries war noch nicht raus, aber irgendwo muss man ja mal anfangen. Die Madcatz Mäuse hatten Laser (wie die Sensei) und es wurde sich oft und viel über die Sensoren beschwert, dass so viele so schnell kaputt gingen.

===== TEST =====
Anmerkung: Die Roccat Kone XTD ist von der Form her eigentlich der direkte Konkurrent zu Logitechs G400 und 500ern.

** BUTTONS **
Eines der Hauptargumente meinerseits waren die hochwertigen Omron Schalter die in der Kone XTD verbaut sind. Diese haben auch durch einen wirklich guten Druckpunkt und ein angenehm (gewohntes) Klickgeräusch gepunktet. Der Klickweg ist sehr kurz und schnell aufeinanderfolgende Klicks gehen leicht vom Finger. Aber der Widerstand ist große genug um sie nicht unabsichtlich auszulösen.
ABER der Druckpunkt ist nicht an jeder Stelle der Maustaste gleich. Das wirkt ein wenig schwammig und ist auch nur ganz leicht wahrzunehmen, jedoch ist es mir sofort aufgefallen. Man kann es vor allem sehr gut erkennen, wenn man sich die Maus von vorne ansieht und dann eine Maustaste einmal ganz innen und einmal ganz außen nach unten drückt. Hier sieht man dann, dass die Taste sich nicht gleichmäßig absenkt. Nach ein wenig Zeit ist es etwas besser, aber immer noch bei weitem nicht so gut wie bei Logitech G5 und G502. Das geht bei einer Gaming Maus in der Preisklasse einfach gar nicht.
Die mittlere Maustaste ist keine Katastrophe, aber auch nicht besonders gut. Mir passiert es schon ab und zu, dass es zur Seite wegkippt wenn ich sie drücken will.

+ Angenehmer Druckpunkt
+ Omron Schalter

- Leicht schwammiges Verhalten je nachdem an welcher Stelle der Taste man klick
- Daumentasten lassen sich nach dem Klick noch recht weit eindrücken
- Mittlere Maustaste kippt leicht weg beim Drücken

2/5 Punkten

** MAUSRAD **
Das Mausrad bekommt eine eigene Rubrik, da es hier riesige Unterschiede bei Mäusen gibt. Prinzipiell gehört das der Kone XTD zu den Besseren, aber das nur weil die Mausräder durch die Bank alle sehr mies sind.
Das Mausrad fühlt sich wirklich gut an und ist griffig. Jedoch einfach viel zu schwergängig, gepaart mit einer viel zu leichtern Rasterung. Hier würde ich mir wünschen, dass es genau umgekehrt wäre. Denn beim Spielen muss man schnell und präzise das Mausrad bedienen können. Hier ist genau das Gegenteil vorhanden.
Das beste Mausrad findet man momentan bei der Logitech G502. Es ist nicht so griffig und fühlt sich nicht ganz so gut an, aber dennoch ist der Grip absolut ausreichend. Dafür ist es extrem gut gerastet und man fühlt die Rasterung extrem gut beim scrollen. Wenn ich schnell durch scrolle und den Finger wegnehme, dann läuft es noch etwas weiter und wenn ich den Finger drauflasse, bleibt es perfekt stehen. Wie man es von der Bedienung seines Smartphones kennt.

+ Griffig und liegt gut am Finger
+ (Leise, aber das ist Geschmackssache und hat kaum Nutzen in der Praxis)

- Etwas zu schwergängig und dadurch langsam
- Rasterung viel zu leichtgängig

2/5 Punkten

** HAPTIK/Ergonomie **
Hier punktet die Kone XTD mal richtig, denn die Maus liegt toll in der Hand für große Hände. Man kann mittleren und kleinen Finger gut anlegen und durch die zusätzliche Höhe schleifen sie nicht so stark am Mauspad wie bei den meisten anderen Mäusen.
Großes Problem sehe ich allerdings beim Anheben der Maus. Das Gewicht liegt sehr weit hinten wodurch sie leicht wegkippt wenn man sie anhebt. Noch dazu werden die Gewichte hinten eingesetzt. Ich verwende keine, da die Maus schon schwer genug ist, aber die würden das Problem nur verschlechtern.
Das Material an den Seiten ist mir auch etwas zu rutschig. Mäuse wie die Razer Deathadder, die Steelseries Rival oder die Logitech G5 bieten hier einen wesentlich sichereren Halt.

+ Liegt sehr gut in der Hand
+ Auch nach vielen Stunden keine Schmerzen oder Anstrengungen
+ Finger an den Seiten liegen gut an

- Material an den Seiten nicht rutschfest genug
- Schwerpunkt ist etwas zu hinten, vor allem für Fingertip Spieler

(3/5 Punkten alt)
Update siehe weiter unten:
Neue Wertung 2/5 Punkten

** SENSOR **
Hier war ich extrem überrascht. Wie von optischen Sensoren gewohnt ein sehr direktes Gefühl, keine Mausbeschleunigung wie bei den meisten Laser Mäusen und mehr als genug DPI. Ich betreibe die Maus mit 800 dpi und 500Hz Abtastrate. Hier ist das Grundrauschen in der Abtastung am geringsten und die Abtastrate von 500Hz ist am stabilsten.
DAS ABSOLUTE HIGHLIGHT dieser Maus ist die niedrige Lift of Distance (LoD). Diese kann man noch dazu in den Treibern einstellen. Ich habe es nicht gemessen, aber sie beträgt maximal ein Drittel meiner Logitech G5. Die Logitech G502 hat hier mit einem der besten Sensoren am Markt sogar ein wenig das Nachsehen.

+ Direktes und präzises Gefühl
+ Extrem niedrige Lift of Distance
+ Sensor sitzt genau unter dem Ansatz des Zeigefingers

5/5 Punkten

** FEATURES **
Es gibt zwar viele nette Features mit Profilen oder Anpassungen der Farben der Maus. Mir ist dies bei einer wirklich guten Maus eher nicht so wichtig, denn die nötigen Dinge haben mittlerweile alle Mäuse. Deshalb werte ich diese Sektion nicht. Meist drehe ich die Lichter so gut es geht ab und verwende immer dieselbe DPI Einstellung da es das Muscle Memory ungemein verbessert.

** VERARBEITUNG **
Es wurde sich viel über unregelmäßige Spaltmaße beschwert. Hierzu kann ich absolut nichts sagen, da habe ich vielleicht Glück gehabt, denn es passt alles perfekt. Die Maus wirkt sehr hochwertig und greift sich gut an. Alles sitzt wie es soll und es klappert nichts. Einziges Manko wäre vielleicht die etwas fummelige Klappe der Gewichte und die Aufbewahrungsbox wirkt auch sehr mies. Aber das werte ich nicht, denn so oft benutzt man es nicht.
ABER SIE STINKT! Und zwar wirklich penetrant. Das geht so weit, dass nach 15 Minuten Benutzung, meine Hand noch einmal weiter 15 Minuten stinkt. Dieser Gestank ist auf chemische Stoffe, die vom Plastik abgegeben werden, zurückzuführen. Wie man es von den typischen Weichmachern kennt. Ich jedenfalls kenne so etwas von bisher absolut keiner Maus und generell von keinem meiner Peripheriegeräte und absolutes NO GO.
Ich will diese Maus nicht die nächsten 8-9 Jahre, teils auch schwitzend, in meiner Hand halten. Ich habe dabei einfach kein gutes Gefühl. Und für diesen Preis ist das ein absoluter Witz.
Für mich einer der Hauptgründe warum die Maus zurück gehen wird.

+ Gute Spaltmaße
+ Wirkt hochwertig
+ Kein Klappern

- Sie stinkt bestialisch und zwar so sehr, dass die eigenen Hände zu stinken beginnen. Diese Stoffe werden von der Haut auch absorbiert. Für den Preis kappt das alle Pluspunkte in dieser Kategorie

(1/5 Punkten alt)
Update siehe weiter unten:
Neue Wertung 3/5 Punkten

** FIRMWARE **
Diese ist mir nicht so wichtig, da ich einmal alles einstelle und dann meist auf der Maus speichere und nicht mehr angreife. Jedoch werte ich sie dennoch, denn genau dieses eine Mal einstellen war eine Herausforderung für sich. Jedes Mal wenn ich etwas auf der Maus gespeichert habe, hat die GUI für 30-60 Sekunden ausgesetzt.
Wenn ich die DPI ändere, dann stellt sich die aktive Auswahl in der GUI nicht um und genauso umgekehrt. Wenn ich die DPI Stufe änderte, stellte es sich auf der Maus nicht um.
Das Ändern der Farben hat überhaupt gar nicht geklappt. Hier hat sich die Farbauswahl wieder zurückgesetzt. Ich habe es nach 2 Versuchen dann aber auch gelassen.
Leider gibt es hier absolut keine Pluspunkte zu verzeichnen, für mich ist nämlich das Statistik Tool nur ein Gimmick aber kein Mehrnutzen.

- Instabil (vielleicht bei der Laser Kone besser)
- Überladen
- Reagiert nicht auf Eingaben an der Maus

1/5 Punkten

==== FAZIT ====
Alles in allem dennoch keine schlechte Maus mit vor allem einem herausragenden Sensor die noch dazu, abgesehen von Gewichtsstörungen, ausgezeichnet in der Hand liegt. Für den Preis erwartet man sich allerdings einiges mehr als das Gebotene, denn bei der Konkurrenz gibt es Ähnliche Merkmale für die Hälfte des Preises.

Ich für meinen Teil muss sie aufgrund des Gestanks und somit anscheinend minderwertigen Materials zurückschicken. Ich will so etwas nicht die nächsten Jahre jeden Tag stundenlang an meiner Haut haben.

Sollte sich hier noch etwas ändern, werde ich ein Update bringen, aber ich befürchte es erst einmal nicht.

2.3/5 Punkten

---------------------------------------------------------------------------
Update:
Also da ich nun eine G402 und eine Razer Deathadder noch ausprobiert habe, muss ich meine Punkteverteilung noch einmal abändern. Denn die beiden Mäuse riechen auch sehr stark. Bei der Deathadder ist aber erträglich und nur leicht, das ist noch akzeptabel, die G402 stinkt allerdings zum Himmel!

Allerdings muss ich auch in Sachen Ergonomie etwas abändern, denn nach dem Ausprobieren wirklich vieler Mäuse finde ich, dass die Roccat Kone sich teilweise anfühlt als hätte man einen Klotz in der Hand. Anfangs mag es vielleicht als angenehm erscheinen, aber wenn man genau darüber nachdenkt ist die Höhe der Maus sehr kontraproduktiv für das Gefühl der Hand-Augen Koordination. Die Übertragung der Bewegungen auf das Mauspad fühlen sich nicht gut an beim Spielen von Shootern. Die Deathadder z.B. verschmilzt viel besser mit der Hand und die Hand wird zum Mauszeiger. Schwer zu erklären, also probiert es einfach selbst aus.

Insgesamt bekommt die Maus einen Punkt mehr. Somit ergibt sich folgender Durchschnitt:

2.5/5 Punkten

Wie wir in der Schule (hoffentlich) gelernt haben wird somit aufgerundet und es ergeben sich glückliche 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 241 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen