Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

77 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2013
Epson, HP Envy 114, MG5350 oder MG6350!?

Wie vermutlich die Meisten Menschen habe auch ich mich vor dem Kauf lange informiert bevor der Button "Kaufen" bestätigt wurde. Für mich stand zur Debatte ein älteres und "kleineres" Modell von Canon, der MG5350, der HP Envy 114 und ganz zu Beginn meiner Recherche verschiedne Epson-Modelle. Letztere sind aus verschiednen Gründen wie zB mangelnde Scannerqualität, Optik (Geschmacksache) sowie Haptik im Vergleich zu den Canon Modellen recht schnell ausgeschieden. Das Modell MG5350 ist aufgrund der günstigen Zubehörpatronen schon eine ernsthafte Alternative da viele Werte doch gleich erscheinen im Vergleich zum hier bewerteten Modell MG6350. Wenn man sich den Vergleich dann näher anschaut sind für mich die markantesten Unterschiede die zusätzliche, graue Patrone sowie das Touch-Pannel zur vereinfachten Bedienung. Als ich mir die beiden Canon Modelle live angeschaut und die Tasten des MG5350 getestet habe stand für mich fest > es wird der große Bruder (MG6350). Die Tasten erschienen mir nicht wirklich stabil und ich habe mich mit der Bedienung des Touch-Pannels deutlich wohler gefühlt. Auch die Optik des MG6350 gefällt mir sehr gut, auch wenn das Gerät schon eine ordentliche Größe aufweist. Das war auch der Grund warum ich mir den wohl "edelsten" Drucker (wieder Geschmacksache) in diesem Produkt- und Preissegment, den HP Envy 114, genauer angeschaut habe. Die Lust verging mir allerdings sehr schnell da die Genauigkeit des Touch-Pannels, die Bedienung sowie die Menügestaltung nicht annähernd an die des Canon MG6350 kommen. Auch die reinen Werte des Canon (zB Scanner) sind dem HP überlegen. Ein Vergleich der Bilder (mein Bruder nutzt den HP Envy 114) fällt in meinen Augen deutlich zu Gunsten des Canon MG6350 aus.

Meine praktischen Erfahrungen:

Drucken:

+ tolle Qualität der Ausdrucke in allen Qualitätseinstellungen
+ (wenn er die Aufwärmphase überwunden hat) schnelles drucken
+ reibungsloser Papiereinzug > so simpel wie es sich anhört so viel Probleme hatte ich schon mit anderen Marken bzw. Geräten
- der erste Druck benötigt in der Tat etwas Zeit > wer sich allerdings für sehr schnelles Drucken interessiert sollte sich, in meinen Augen, so oder so im Laser-Bereich umschauen.

Scannen:

+ tolle, vielseitige und einfache Einstellmöglichkeiten
+ sehr gute Ergebnisse > wesentlich besser als vergleichbare Geräte
+ "automatische Formaterkennung" funktioniert perfekt (für mich beim Scannen von älteren Fotos wichtig!)

Kopieren:

+ tolle Qualität
+ schnell

generell:

+ einfache Einrichtung (Mac sowie WLAN sehr schnell und unkompliziert!)
+ eine perfekte Menügestaltung
+ haargenau reagierendes Touch-Pannel
+ wenn das Gerät ausgeschaltet ist funktioniert das Ansteuern über Mobilgeräte, Tablets oder den PC klasse, zuverlässig und schnell. ("automatisches Einschalten")
(-) automatisches Ausschalten nur in Verwendung mit einem Druckerkabel möglich da bei WLAN Nutzung stets ein Signal empfangen wird. Ein Zuschalten des Stand-By Modus funktioniert aber > laut Canon nahezu kein Stromverbrauch.
- erste Aufwärmphase nach Inbetriebnahme kann schon bisschen dauern (zwischen 2-5 Minuten)
(-) kein Druckerkabel im Leibesumfang (braucht man aber auch nicht wirklich über WLAN Einrichtung)
- der aktuell größte Kritikpunkt dürfte wohl sein, dass es NOCH keine Zubehörpatronen gibt da ein neues Chipsystem zum Einsatz kommt. Die Hersteller solcher Zubehörpatronen sind sich allerdings alle einig dass dies nur eine Frage der Zeit ist. Bis dahin kann das Auffüllen per Refill-Tinte genutzt werden, allerdings muss der Füllstand der Patronen 1. ausgestellt werden und 2. der Füllstand hin und wieder manuell überprüft werden.

Mir macht das Gerät super viel Spaß, mich beeindruckt besonders die Qualität der Fotos sowie die des Scanners! Zu diesem Preis diese Qualität ist für mich eine 5-Sterne Wertung wert!

KAUFEN!!!
1515 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
79 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Farbe: schwarzVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich habe mit Druckern aus dem Hause Canon für den Privatgebrauch bisher immer gute Erfahrungen gemacht und habe mich gefreut, unseren älteren Alleskönner von Canon (Scanner/Kopierer/Drucker mit CD-Print) gegen ein neueres Modell mit den gleichen Funktionen austauschen zu können. Wir haben nun allerdings nach wie vor unser älteres Modell in Betrieb, da der MG6350 zwar unleugbare Stärken hat, die allerdings nicht wirklich in dem Bereich liegen, für die wir den Drucker nutzen.

VERARBEITUNG
Der Drucker ist recht wuchtig und schwer, was bei einem Multifunktionsgerät allerdings normal ist. Maße und Gewicht finden sich in der Produktbeschreibung. Das Ein- und Ausbauen von Tintenpatronen ist einfach und mit wenig Fummelei verbunden, allerding ist das Papiereischubfach designtechnisch eine mittlere Katastrophe: Zwei Schubladen direkt übereinander, die sich nur unter Widerstand und nach minutenlanger Frickelei wieder im Drucker versenken lassen, wenn man Papier nachgefüllt hat. Praktisch geht wirklich anders. (2/5)

LAUTSTÄRKE & AUFWÄRMZEIT
Die Produktbeschreibung wirbt zu Recht mit leisem Druck. Das ist allerdings verhältnismäßig irrelevant, da der Reinigungsvorgang nach jedem einzelnen Einschalten des Geräts ca. 5 Minuten in Anspruch nimmt und unverhältnismäßig laut ist. Besonders toll ist das, wenn man morgens um 4:00 noch schnell Tickets für die Bahn ausdrucken möchte, für das eine Blatt ewig vor dem Drucker steht und mit dem Rumpelvorspiel noch die ganze Familie weckt. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich unterwältigt.
Der einstellbare Quiet Mode macht den Druck selbst zwar in der Tat leiser, allerdings liegt das Lautstärkeproblem weniger beim Drucken selbst als bei der Aufwärmphase - und die ist im Quiet Mode leider nach wie vor genau so lange und laut wie vorher, und der Druck braucht dann auch noch etwas länger, weil sich der Arm langsamer bewegt. (1/5 Sterne)

DRUCKQUALITÄT
Wir drucken zwar recht selten Fotos aus, aber dieser Drucker kann auf dem Gebiet echt was. Auch das bedrucken von Datenträgern geht mit der mitgelieferten Software einfach und unproblematnisch. Allerdings habe ich persönlich das Gefühl, dass Textausdrucke auf normalem Druckerpapier zwar recht scharf sind, aber etwas lange zum Trocknen benötigen. (4/5 Sterne)

SCANNEN & KOPIEREN
Der Scanner ist leiser und überzeugt mich vom Ergebnis her sehr. Das Kopieren ist allerdings etwas problematisch, da die Ausdrucke vom Format her etwas kleiner sind als das Original. Für das Kopieren von Unterrichtsmaterial und Dokumenten ist das je nach Schriftgröße des Originals etwas unerfreulich. Farbkopien weichen ebenfalls in der Größe vom Original ab und sind zudem farblich kälter und blasser. Schade! (2/5 Sterne)

DRUCKANSCHLÜSSE
Man kann via USB direkt vom Rechner aus drucken. Zudem bietet eine Klappe an der Front die Möglichkeit, Bilder direkt von einer SD-KArte zu drucken. Ältere Multifunktionsgeräte von Canon boten zudem die Möglichkeit, Dokumente oder Bilder von einem USB-Stick zu drucken. Das kann der neuere MG6350 leider nicht, was ich persönlich sehr schade finde. (3/5 Sterne)

FAZIT:
Die Funktionen, die ich seltener nutze (Scannen, Fotodruck, CD-Druck), sind echt toll. Wer bei einem Multifunktionsgeraät auf diese Bereiche besonderen Wert legt und sich an der langen und lauten Aufwärmphase nicht stört, ist also beim MG6350 nicht verkehrt. Die Funktionen, die ich häufig nutze (Drucken auf Normalpapier, Kopieren) sind eher mittelprächtig und stellen mich nicht zufrieden. Wer primär einen Drucker für den Hausgebrauch sucht, der auch noch andere Dinge kann als Dokumente ausdrucken, sollte sich also vermutlich lieber nach einem anderen Modell umsehen.
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2014
Hallo ich hätte gerne den mg5350, den nach 1jahr 3 Monate (sehr kurz aber wenigstens innerhalb der Garantie) das zeitliche mit b200 fehler gesegnet hat, wieder gekauft aber leider direkt über Amazon nicht mehr erhältlich, und es ist nicht so daß es in der kurzen Zeit 1. Nachfolger gibt nein Canon hat es geschafft schon beim 2. Nachfolger nach dem 5450 den es auch nimmer gibt, ist es nun der 5550 und bei diesem wird netterweise das cd Drucken nicht mehr unterstützt.
Bravo!!!.
Also hab ich nach einem anderen Nachfolger gesucht da Amazon mir mein Geld zurückerstattet (toller service), leider reduziert Canon bei immer mehr Druckern den CD Druck weg, was für mich aber mit das wichtigste Kaufargument ist, da sehr viel genutzt, also bin ich bei diesem mg6350 (97€ rückerstattung, Neupreis mg6350 (132,90€) fündig geworden!

Heute kam der neue der mg6350 und nach 1 stunde muß ich sagen oh mein gott was für ein rückschritt gegenüber dem alten

positiv
+ kleinere bauform (ok wers braucht)
+ optik nett (ok wers braucht)
+ Touchscreen funktioniert perfekt aber ich glaube das muß man heute erwarten
so das waren die positiven Aspekte von denen mich nicht ein Punkt wirklich interessiert

negativ und wichtig
- zweites Papierfach von oben nach unten verlegt wäre mir egal wenn es nicht ein reines fotofach wäre an a4 ist hier nicht zu denken was soll denn dieser scheiß?
Ich habe Geschäftspapier mit Logo und Normalpapier, somit darf ich nun jedes mal wenn ich eine Rechnung schreiben will, das Papierfach öffenen, Normal papier raus, Geschäftspapier rein usw.
Das ist für mich das größte Manko wenn es ein Fach nachzukaufen gäbe, wäre schön Canon gibt sich hier ahnungslos, wie nicht anders erwartet, glaube aber das es rein bauformtechnisch nicht möglich ist, da das a4 Blatt weit übersteht.
- 6 Farben warum ??? haben die fünf die sich bewährt haben über viele Jahre nicht gut gedruckt??? doch haben sie man sieht null unterschied im direkten vergleich außer das canon sich mit einem unnötigen grau und einer dubiosen xl patrone noch mehr die Taschen vollmacht 1 satz patronen 53,90 im Original(für 66,50 bekomme ich einen kompatiblen Farblasersatz von HP Officejet in welchem Verhältnis steht daß noch, und Canon wundert daß die Leute zu kompatiblen Patronen greifen.
- Die Lautstärke ist erschreckend ich habe seit 15 Jahren Canon Drucker verschiedenster Typen und ja ich weiß das man den Nachtmodus (angeblich leise) einstellen kann aber mit leise hat auch dieser nichts zu tun, klar darf ein Drucker Geräusche machen aber ich ziehe einfach andere Geräte dieses Herstellers zum Vergleich heran.
- was sich auch drastisch verändert hat ist, das der Druckbeginn sich sehr verlängert hat durch Reinigung ???
Der Drucker arbeitet vor fast jedem Drucken manchmal 1-2 min auch das kam vorher vor aber nicht so häufig.

Mein Fazit wenn das so weitergeht sehr ich mich gezwungen nach vieljähriger Treue zu Canon meinen Druckeranbieter zu wechseln.

Vielleicht habe ich das Glück das Canon irgendeinen weg findet mein 2. Papierfach zu einem vollwertigen zu machen oder ein Zusatzfach zum nachkauf wie bei HP z.b. man wird sehen ich werde mein Ergebnis evtl nochmals ergänzen.

Da alle Canon Drucker die ich hatte immer 5* bekamen bin ich dabeigeblieben, aber hier finde ich geben ich für die Positivpunkte 2* bei 3 finde ich überwiegen die Positiveindrücke das ist hier nicht der Fall.
...und jeder der sagt oder denkt warum kauft der Depp nicht einen Officedrucker dem sage ich das ist ja meine Sache und es ging ja all die Jahre mit der Pixma IP,MP oder MG Serie warum jetzt nicht mehr.
und was mich auch regelrecht ankotzt sind die häugigen Produktwechsel die immer mit Patronenwechseln einherehen das heißt meine 2 Sätze 521 kann ich nun verkaufen und muß mir die brutal teuren 550 kaufen mit 6 Patronenzwang oder zu kompatibelen greigen die allerdings auch bei 30€ liegen was waren das für Zeiten als die guten kompatiblen noch 1 € gekostet haben
Ein trauriges Fazit und das schon nach 1 Stunde

Nachtrag nach 3 Tagen testen:

Meine Entscheidung den Drucker zurückzusenden war eigentlich nach 1 Stunde schon besiegelt.
Die Suche im Hause Canon bzgl. meiner Wünsche blieb erfolglos, in der aktuellen Serie selbst bei der Office Serie MX925!!!! haben die Konstruktionsgenies von Canon eine Fotokassette integriert statt 2. Papierkassette oder wenigstens einem Einzeblatteinzug, nichts dergleichen.
Es gibt kein Modell mehr mit diesem Feature

Hab mir nun in den Warehouse Deals meinen alten mg5350 wieder bestellt in der Hoffnung das er länger hält, oder wenigstens wieder innnerhalb der Garantie kaputt geht, in der Hoffnung das Canon sich die vielen negativen Kritiken zu Herz nimmt und wieder anfängt funktionale Drucker zu bauen und auf Kundenwünsche einzugehen statt sich immer mehr in Design und Optik zu verlieren und im Druckernirvana zu verschwinden.
Der alte neue mg 5350 ist nun sage und schreibe 50% teurer!!!!! als damals vor 1,25 Jahren, in Zahlen: Ich bekomme für meinen alten 97€ (Originalpreis 2012) von Amazon zurück der alte neue in den Warehousedeals kostet gebraucht!!!! 152€, ob das wohl mit der Nachfrage nach den alten Modellen zu tun hat???? weil die neuen zum K.....en sind.

Nun nach drei Testtagen offenbaren sich immer mehr Konstruktionsmängel und Tücken des Gerätes.
Nach einigen Testdrucken zieht die Krücke kein einziges Blatt Papier ein (das gleiche das ich seit Jahren mit Canon Geräten benutze) immer das gleiche Prozedere Blatt wird angezogen verkrumpelt sich im Einzug Fehlermeldung kein Papier vorhanden, Schublade raus, Drucker anheben, Papier aus dem Einzug enfernen, Papier auffächern (könnte ja helfen), neuen Druck starten, Papier wurd angezogen .....Fehler kein Papier usw. Aber !!! er sieht ja toll aus und hat Touchsreen!!!
Nun hat sich mein Frust so erhöht, daß ich meine Bewertung auf 1* Pflichtstern heruntersetze und der ist noch viel zu viel, am liebsten -5*
Leider hat der Drucker hier vielzuviele Positivbewertungen, ich weiß echt nicht wie anspruchslos die Leute sind die sich von Optik und schönem Druckbild (das hat auch ein 40€ Tintenstrahler der billigsten Art hat und sowas sollte in der Klasse selbstverständlich sein), über die wahren Schwächen hinwegtäuschen lassen und so einen Müll mit 5* bewerten
Wenn ich schon die oberste Bewertung lese von einem angebliche Perfektionisten, wäre er dies hätte er diesen Schrott anders bewertet oder er versteht unter Perfektion was anderes wie Optik und OOOOOOHHHHH Touchscreen ist ja perfekt und funktioniert auch noch *****
Danke fürs lesen
Ich hoffe ich kann einige vor dem Kauf bewahren um sich anschließend zu ärgern !!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2014
Ansich war ich wirklich begeistert, übersichtlich ist er, er kann Kopieren, Scannen, alles wunderbar.
Aber mal im erst, ist KEINEM??? aufgefallen das dieser Drucker einen SO EXTREMEN MAGENTA STICH besitzt oder sind hier alle Farbenblind? Vielleicht liegt es aber auch wirklich nur an meinem Gerät, denn ich habe ihn schon zwei mal eingeschickt, ihn aber immer wieder zurück erhalten mit dem Ergebnis "Funktioniert einwand frei, keinen Fehler gefunden".
Meine Rechner sind alle Kalibriert, egal welches Profil ich dem Drucker anbiete, immer wieder sehen Gesichter aus wie "Schweinchen Dick". Schwarz-Weiß sieht ganz schlimm aus!
Das wäre Punkt eins.
Zweiter Punkt, ja er ist nicht der schnellste, das stimmt, aber wäre auch nicht sooooo schlimm.
Aber diese Papierfächer machen mich auch wahnsinnig. Ich bin nur am Papier wechseln, wer wenig Druckt merkt das bestimmt gar nicht, aber mich nervt es so richtig!!!!
Mehr kann ich dazu nicht sagen, jedenfalls kann ich ihn nicht wieder zurück geben, da Canon scheinbar Magenta "Scheinchen" Fotos sehr gerne mag und es wohl übersieht.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Februar 2013
Farbe: schwarzVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich muss zugeben, dass ich hier nur Canon mit Canon vergleichen kann, da ich privat wie auch am Arbeitsplatz nur mit Canon-Geräten zu tun habe.
Vorausschicken möchte ich noch, dass man als Verbraucher auf jeden Fall vor Anschaffung eines Druckers die Kosten der Patronen im Voraus recherchieren sollte, die auch in diesem Falle nicht unerheblich sind, denn ein ganzer Satz besteht aus schwarz, rot, blau, gelb, grau und schwarz XL.

*Platzbedarf:
Zunächst einmal überraschten mich die Ausmaße etwas und das Gewicht. Da braucht man schon in der Tiefe insgesamt 56 cm (incl. Klappe und Papierhalter) und in der Breite etwa 48 cm. Mit aufgeklapptem Deckel,ist eine Höhe von mind. 41 cm nötig.
Das Äußere ist schlicht und elegant.

*Einrichtung:
Zum Schnellstart liegt eine kurze, bebilderte Anleitung vor.Ich empfinde sie als klar und ausreichend. Weil die mit der deutschen Anleitung nur 4-sprachig ist (insgesamt gibt es Anleitungen in 23 Sprachen)ist sie auch übersichtlich.
Der MG6350 ist zum Betrieb über WLAN vorgesehen, deshalb brauchte ich ein USB-Kabel, weil ich ihn direkt an den Rechner anschließen wollte.
Anschließend waren jede menge Klebestreifen und Sicherungsteile zu entfernen.
Am Pixma MG6350 gibt es keine Tasten sondern nur berührungsempfindliche Stellen und einen Touchscreen, übe rdie er bedient wird. Das heißt aber auch, dass man ihn nicht komplett ausschalten kann.
Die Grundeinstellungen waren schnell gemacht und auch die Patronen lassen sich ohne großes Gefummel einsetzen.
Ich hab auf die Uhr gesehen - Die Einrichtung hat stressfreie 14 Minuten gedauert.

*Die Software,
die beiliegt enthält natürlich das Nutzerhandbuch. Um die Frage zu klären wie ich den Drucker als Kartenlesegerät benutze, dh. die eingesteckten Speicherkarten über PC bearbeiten kann, dazu musste ich jedoch das Internet bemühen.
Ein Tool "My Printer" ermöglicht alle Einstellungen, Wartung, Fehlersuche etc. vom PC aus.
"My Image Garden" enhält Vorlagen zum Erstellen von Karten, eine Basisbildbearbeitung usw. Ich finde das Programm arbeitet zu langsam und ist außerdem nicht besonders nutzerfreundlich. Ich nutze es eigentlich nie.

*Betrieb
Die Bedienung über den Touchscreen finde ich einfach. Zahlreiche Einstellungen lassen sich direkt am Gerät vornehmen.
Die Anzeige von Fotos, die sich auf einer Speicherkarte befinden, auf dem Touchscreen ist außerdem noch praktisch.
Allerdings, schnell mal was ausdrucken oder kopieren ist nicht. Das Gerät hat eine ziemlich lange Aufwärm und Reinigungsphase ,die ,wenns mal fix gehen soll nervt. Dabei ist er auch noch ziemlich laut, während der Druckvorgang an sich eher unauffällig abläuft.
Ich verwende den Pixma 6350 vor allem zum Drucken, Kopieren und zum Übertragen von Bilddateien auf den PC. Außerdem habe ich schon verschiedene Dokumente eingescannt.
Drucken:
Wenn er sich dann dazu entschließt endlich zu drucken, dann geht das schnell und relativ leise vor sich. Die Qualität ist sehr gut - selbst mit schneller Priorität und Standardeinstellung. Das gilt auch für den Fotodruck auf spezielles Papier!
Und selbst Fotos die ich aus dem Web ausgedruckt habe, können sich sehen lassen.
Hier hat der Drucker eindeutig seine größte Stärke.
Scannen:
Auch hier sind die Ergebnisse gut. Bei manchen Bildern fallen die Farben auf dem PC etwas wärmer aus, wobei ich denke, dass das Einscannen von Aquarellen, die auf gekörntes Papier gemalt wurden, auch besondere Anforderungen stellt. Das einscannen von Abbildungen auf glattem Papier bringt auf jeden Fall bessere Ergebnisse.
Kopieren:
Kopien von Schriftdokumenten sind auf jeden Fall gut. Recyclingpapier wird im schwarz-weiß-Modus weiß wiedergegeben. Farbkopien wirken bläulicher und etwas blasser.

Die kostensparende Verwendung von XL-Schwarz-Patronen und einzeln austauschbaren Farbpatronen ist für mich nichts Besonderes.

Außer diesen Basisfunktionen bietet der Pixma noch jede Menge weiterer, wie das Drucken vom Smartphone aus, über das WLAN-Netz oder der Druck direkt aus sämtlichen Googleservices heraus wie Picasa, Gmail etc.

Fazit:

Schick, aber mit viel Platzbedarf.
Benutzerfreundlich, aber nicht besonders leise oder schnell.
Viele Funktionen, die man wohl nur zum kleineren Teil wirklich verwendet.

Drucken sehr gut - Scannen und Kopieren gut
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2013
War von dem Drucker sehr begeistert. Braucht ne Weile bis er bereit zum drucken ist, aber damit konnte ich leben. Nun ist das Teil def. Druckt kein schwarz. Alle anderen Farben funktionieren. Nur der Dokumentendruck ist nicht mehr möglich. Das nervt.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2014
Hatte vorher den Pixma mp620,der leider seinen dienst eingestellt hat.nun war ich auf der suche eines vergleichbaren Druckers.Nachdem test eines anderen Druckers bei dem die Druckqualität mehr als unbefriedigend war,stieß ich auf den Pixma mg6350.Der mich stark an meinen alten Drucker erinnert.Die qualität der Bilder etc. ist absolut Top! Ebenso hat er wie mein alter Drucker 2 Papierkasetten (in meinem fall eine mit normalen a4 Papier ersehen die andere mit Fotopapier) die komplett geschlossen sind.Die vordere Klappe öffnet ebenso automatisch wie beim alten Gerät.Alles in allem wirkt der Drucker wie der mit etwas mehr equipment ausgestattete nachfolger des mp620 mit ein paar extras.Dennoch reicht es nur zu 4 sternen da er im vergleich zum alten Drucker nicht mehr so robust wirkt.Die zu öffnenden Teile wirken alle billiger und klappriger! Scheinbar muss Canon da mächtig Sparen.Hier würde ich mir wünschen das Canon nachbessert.

+Druckqualität ist einwandfrei
+2 Papierkasetten (die vorallem komplett geschlossen und somit auch staub/etc. geschützt sind)
+Duplex Druck
+wlan
+einfach zu bedienendes Touchdisplay

-Lange wartezeit beim ersten Druck nach wiederinbetriebnahme
-Canon scheint nicht mehr allzu Robuste Drucker zu bauen...
-Orginal Patronen recht Teuer
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2013
...der Kauf hat sich gelohnt, ich wollte einen netzwerkfähigen Multifunktionsdrucker mit guten Eigenschaften hinsichtlich Fotoprint. Das habe ich bekommen.

Zwei Punkte sind mir aufgefallen, deshalb auch einen Stern Abzug.

Der Papiereinzug: Ich vermisse mein hinteres Papierfach des Canon i4300. Zum einen kommt man nicht mehr so einfach an das Papierfach ohne den Drucker wieder zu schließen, zum anderen ist das Fach auch noch fummelig und es passt nicht viel rein. Die Druckfläche liegt unten, mit dem Resultat, dass ich beim Fotodruck das Fach erst leeren muss, um das Fotopaier verwenden zu können. Ansonsten kleben die 80g/m² Blätter an dem Fotopapier.

Weder am softproof, noch an den Fotoprint kann ich erkennen, dass der Drucker wirklich besser sein sollte als mein 6 Jahre alter Canon i4300 mit no-name Tinten für 5€/Satz. Gemessen an den Tintenkosten eigentlich schade, da hatte ich mir mehr versprochen. Überhaupt sind die mitgeliefeerten Profile von Canon eine Schande, immer noch ein sichtbarer magentastich auf allen Papieren, den man wohl auf allen Druckern findet. Wieso bietet Canon hier nicht updates per downlaod an? Das war schon bei meinem 4300er ein riesiges Problem, so dass ich sehr oft auf einen Druckdienstleister ausweichen musste, wenn ich ein wirklich gutes Foto haben wollte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Farbe: schwarzVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der hier rezensierte Drucker hat seine Stärken und Schwächen. Er hätte mit Sicherheit das Potenzial gehabt, richtig gut zu werden. Jedoch hat Canon einige Dinge leider nur suboptimal lösen können.

- Verpackung:
Gut verpackt, alle Teile logisch geordnet, ging das Aufpacken völlig problemlos von statten.

- Design:
Was mich wirklich begeistert hat, ist das Design des Druckers. In schickem, glätzendem Schwarz, mit abgerundeten Ecken, flach und kompakt sieht der Drucker einfach toll aus. Er hat außerdem keine Knöpfe, sondern wird nur über Touchscreen bedient.
Er eignet sich daher super für Räume, die nicht nur Büro sind, sondern kann genauso gut im Wohnzimmer, oder einem Designbüro stehen.
Einziger Schwachpunkt: Die Klappe, aus dem das Gedruckte dann raus kommt, fährt sich nur bei Bedarf aus. Dies hat den Vorteil, dass der Drucker besser aussieht. Die Klappe ist jedoch relativ instabil und wacklig.

- Aufbau / Inbetriebnahme
Absolut vorbldlich. Es wurde ein gutes Handbuch mitgeliefert und alles ging völlig problemlos. Der Drucker hat seine Düsen ausgerichtet, mein Wlan wurde erkannt. Das ganze dauerte bei mir nicht mal eine halbe Stunde.

- Drucken:
Hervorzuheben ist, dass alle Patronen einzeln eingesetzt und ausgetauscht werden können; es gibt also mehrere kleine Einzelpatronen.
Es kommt dahernicht dazu, dass man eine neue Farbpatrone kaufen muss, weil die Farbe blau leer ist. Desweiteren gibt es eine größer Patrone "schwarz", so dass der Drucker auch dafür genutzt werden kann, mal ein längeres Dokument in SW zu drucken.
Natürlich kann man hier keine Seitenzahl wie bei einem Laserdrucker erwarten, jedoch bin ich mit der Sparsamkeit des Druckers zufrieden.
Tipp: Qualität bei längeren Dokumenten auf "niedrig" stellen. So spart man eine Menge Farbe.

Das Druckbild in Schwarzweiß und Farbe ist schlicht sehr gut: akkurate, schöne Farben.

Die Qualität beim Drucken von Fotos ist ebenfalls sehr gut. Besonders bei Einsatz von speziellem Fotopapier, lassen sich hier hochwertige Fotos drucken.

Zu Kritisieren ist, dass der Drucker sehr lange braucht, bis er aufgewärmt ist. Von Einschalten des Druckers bis Beginn des Drucks vergehen einige Minuten. Hat man Zeit und ist daheim, ist dies nicht weiter schlimm. Unter Zeitdruck oder wenn man auf etwas wartet, ist dies ärgerlich!

- Scannen
Auch das funktioniert tadellos. Dateien werden direkt auf den über WLAN verbundenen PC übertragen. Qualtität ist hier gut, das Tempo ist okay.
Schade ist, dass der Drucker (aus Designgründen?) nicht über einen automatischen Papiereinzug verfügt. So muss jede Seite einzeln gedruckt werden. Zum Beispiel der von mir rezensierte Kodak Office Hero 6.1 Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax, Duplexscan, Duplexfax, Duplexdruck) verfügt über diese Funktion.
Generell finde ich, dass automatischer Papiereinzug für einen Bürobetrieb / Studenten ein Muss ist.

- Kompatibilität:
Der Drucker verügt über einen Cardreader, jedoch nicht über einen USB Slot. Das ist ein echter Nachteil, da man oftmals gerne von einem USB Stick drucken möchte.

Fazit:
Der Drucker ist was die Druckqualität und das Design angeht, mit sehr gut zu bewerten. Er hat jedoch auch einige Schwächen und eignet sich nicht als effiziente Officelösung (Seiteneinzug, Geschwindigkeit).
Ich empfehle ihn also Besonders für Nutzer, denen Design wichtig ist, den Drucker nicht extrem häufig benutzen, und über die genannten Schwachstellen hinwegsehen können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. März 2013
Insgesamt muss ich sagen dass Canon mit diesem Multifunktionsgerät einen guten Wurf gemacht hat. Optisch gefällt er mir in der Klavierlack-Optik sehr gut, was natürlich nicht jedermanns Geschmack ist. Die Abmessungen sind relativ groß, was aber durch die zwei vollständig versenkten Papierfächer nur normal ist. Dafür kann dem eingelegtem Papier aber auch nichts mehr passieren und es staubt nicht so ins Innere des Gerätes. Die Kapazität des Hauptfaches ist leider relativ gering, so dass man häufiger nachlegen muss (wenn man viel druckt).

Die Geräuschkulisse könnte geringer sein, hält sich jedoch noch in akzeptablen Grenzen. Die integrierten Reinigungsfunktionen könnten etwas zügiger sein, dadurch dauert es nach dem Einschalten gelegentlich länger, bis er endlich druckt. Dafür gibt es am Druck aber auch nichts auszusetzen. Geschäftsbriefe und Grafiken kommen dann schnell, scharf und kräftig aus dem Drucker, auch den CD-Druck erledigt er schnell und in brillanten Farben.
Einzig den Foto-Druck habe ich noch nicht getestet, werde ich aber bei Gelegenheit noch kommentieren.

Das Scannen und kopieren erledigt er ebenfalls zügig und in durchweg guter Qualität, auch drahtlos per WLAN und von mobilen Endgeräten wie iPod, iPhone und iPad. Die Canon-App erledigt alle Arbeiten sehr zuverlässig und zügig, Apple Air-Print funktioniert ebenfalls bestens.

Die Kosten für einen kompletten Satz Tintenpatronen sind relativ hoch, vor allem in der XL-Varainte. Allerdings muss man dazu sagen, dass der Drucker nach meinen Beobachtungen im Vergleich zu z.B. Epson-Druckern einiges sparsamer mit der Tinte umgeht. Dies betrifft sowohl die Reinigungsfunktion als auch den eigentlichen Druck.

Zu der erwähnten Schwäche: Das automatische Aufklappen der Papierausgabe nach dem Starten eines Druckauftrages ist zwar ein nettes Feature, allerdings hätte Canon hier besser zu einer Motor betriebenen Variante gegriffen, da die Mechanik der Klappe einen eher labilen Eindruck hinterlässt und man sie meiner Ansicht nach besser mit Vorsicht behandeln sollte.
Es wird sich zeigen, wie lange die Mechanik der Klappe den Ruck beim Aufklappen aushalten wird. Deshalb wäre es besser die Klappe mittels eines Motors anzusteuern, was es dann im übrigen auch ermöglichen würde, die Klappe nach dem Druck oder nach einer gewissen Zeit der Inaktivität wieder automatisch schließen zu lassen.

Die Installation und die Software: Nun ja, welche Software man im Einzelnen installiert bzw. braucht muss natürlich jeder für sich entscheiden. Die Inbetriebnahme, das Befüllen mit Tinte und die Grundinstallation nehmen schon einiges an Zeit in Anspruch, eine halbe Stunde sollte man hier schon einplanen. Je nachdem was an Software mit installiert werden soll, kann es auch mehr werden.
Zu erwähnen wäre hier noch die neue Software My Image Garden. Ein umfangreiches Druckcenter für alle Belange (wenn man es braucht), welche jedoch relativ träge arbeitet, vor allem beim Senden des Druckjobs.
Leider kann man nur mit dieser Software den CD-Druck ausführen. Sie ist zwar im Grundsatz funktionell besser als das alte CD-Label Print aber ein entscheidendes Manko ist, dass man den Text nicht mehr frei positionieren kann! Das geht ja mal gar nicht, hier muss Canon dringend nachbessern.

Dennoch in der Summer ein sehr gutes Gerät, welches ich jederzeit empfehlen und wieder kaufen würde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen