Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Subsurface ist die vorerst letzte Threshold Neuveröffentlichung welche Nuclear Blast im Rahmen der Definitive Edition Reihe auf den Markt bringt.

Einer der Kritikpunkte an Critical Mass war, dass die Band etwas unterkühlt klingt. Diesem Kritikpunkt scheinen sich Andrew "Mac" McDermott und die Band angenommen zu haben, denn Subsurface strahlt wieder den warmen Sound aus, welcher den progressiven und gleichzeitig eingängigen Songs der Briten das Sahnehäubchen verleiht.

Mit "Mission Profile", "Opium", "The Art Of Reason" und "Pressure" befinden sich einige der besten Songs von Threshold auf dem Album. Bei "Mission Profile" ist es insbesondere der Chorus welcher die Ohren zum Glühen bringt, während "Opium" durch seinen hymnischen Charakter zu Freudenschreien anregt. "The Art Of Reason" ist einer dieser typischen Songs mit Überlänge, in welchen Threshold immer ihr ganzes Können aufblitzen lassen. Egal ob es um vertrackte Arrangements oder ergreifende Melodien geht, alles ist in diesem Song enthalten!

Die Definitive Edition enthält wieder 3 Bonustracks. "What About Me" kennt man schon von der Limited Edition des Albums und die Songs "Mission Profile" und "Ground Control" wurden dem Live Album Surface To Live entnommen!

Textlich nehmen sich Threshold auf Subsurface mehr aktuellen politischen Themen an. Dass das Album im gesamten etwas düsterer ausgefallen ist als seine Vorgänger dürfte auch an den kritischen Texten liegen, welche sich natürlich in der Musik der Briten wiederspielen!

Kaufempfehlung? Natürlich!
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach 3 wirklich genialen Scheiben ("Hypothetical", "Critical Mass" und "Critical Energy (Live)") erschien 2004 die "Subsurface" und bot eigendlich wenig neues. Die Herren um Karl Groom und Rick West liefern eine prächtige Leistung ab, gar keine Frage, bieten aber eigendlich nur bekanntes.

Sehr gute Songs sind `Mission profile`, `Ground control`, `Pressure` und `What about me?`. `Pressure` baut wirklich viel Druck auf. `What about me?` ist vom Drummer J. James geschrieben, eine Rarität. Wie wir heute wissen, ist "Subsurface" das letzte Album unter der Mitwirkung von Nick Midson. Der 2. Gitarrist hat aber nur noch einen Song mitgeschrieben. Auch die hier nicht genannten Songs sind gut bis sehr gut, die Gruppe beginnt nur sich zu wiederholen.

Für Neueinsteiger ist das Album zu empfehlen, Fans werden es eh` haben. 5 Sterne sind verdient, es sind natürlich wieder einige göttliche Riffs zu vernehmen, wie sie eben nur von Threshold zu hören sind.
Hier auf dieser Edition gibt es noch die zwei ersten Tracks in Live-Versionen.

Karl Groom - Guitars
Mac - Vocals (R.I.P.)
Nick Midson - Guitars
Richard West - Keyboards
Steve Anderson - Bass
Johanne James - Drums
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Eines ihrer stärksten Alben, wirklich jedes Stück kann sich hören lassen!
Auf jeden Fall eines meiner Lieblingsalben zusammen mit Critical Mass und Dead Reckoning!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen