holidaypacklist Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

  • Atlas
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen50
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2015
Das Album an und für sich finde ich etwas zu eintönig, mir fehlt die Abwechslung die noch in den Vorgängern, aber vor allem bei Horizons zu hören war.

Das Vinyl ist ein schönes Doppel-Vinyl, schwarz, mit einer leeren D-Seite, auf die das Bandlogo eingeätzt ist. Sieht schick aus, auch wenn man es nicht unbedingt sieht wenn die Disc auf dem Plattenteller liegt.
Verpackt ist das ganze im schönen Gatefold, und die CD liegt auch noch bei. Für den Preis sicherlich eine gute Anschaffung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Hatte mir viele Songs bereits auf YT angehört. War anfangs nicht so angetan. Habe mir die CD trotzdem nach Monaten spontan zugelegt und war dann hin und weg. Häufiger Fehler den man macht: Neues Material nur mal nebenbei reinhören. Gerade bei komplexeren Stücken muss man sich aktiv (wie in der Kunst auch) damit auseinandersetzen. Dann kann man die Tiefe und Vielfalt genießen.
Sehr schönes Album mit Langzeithaltbarkeit!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2014
Sehr gutes Album und mächtig Druck im Keller.
Freu mich auf den 21.12.14 das Konzert mit Parkway Drive, Carnifex und HSB.
Jetzt müssen die Jungs nur noch Live überzeugen. Die alten Mannen von AC/DC haben sie ja schon längst abgehängt.
Nur als Vergleich gedacht, da sie aus Australien kommen.

Wer Metalcore mag und gute Riffs sowie kräftigen Gesang liebt liegt hier richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Ich finde, das die Jungs von Parkwaydrive hier ein solides Album veröffentlich haben. Man hört eindeutig den Parkwaydrive typischen sound. Mein highlight ist eindeutig "wild eyes". Es hat die Qualität von "Romance is dead", schnell und melodiös.
Allerdings ist es kein Hammeralbum alla Deep Blue oder Horizons, für PWD Fans aber ein Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2012
Atlas ist ohne Zweifel das vielseitigste Album das Parkway Drive bis jetzt veröffentlicht haben.
Anfangs war ich noch etwas skeptisch, doch nach mehrmaligem Hören bin ich nun der Meinung, dass dieses Album, nach Horizons, das beste ist.
Ich spreche auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung aus und den Rat es mehrmals zu Hören, erst dann erkennt man die Vielseitigkeit dieses Albums; bei jedem Durchgang entdeckt man neue Facetten.
Hut ab vor so einer Kreativität!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Als erstes muss ich anmerken, dass ich nicht unbedingt der Core Fan bin, da sich in dem Genre sehr viel wiederholt. Aber wer While she sleeps u.a. gerne hört, kommt m.E. um diese Scheibe von PWD nicht herum. Absolute Spitze und sehr wohltuend, da abwechslungsreich und innovativ. Diese Scheibe nimmt einen mit und das ohne cleanen Gesang. Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Parkway Drive werden von Album zu Album besser!

Mit Titeln wie "Wild Eyes" schreiben die Jungs einfach Geschichte! Für jeden Fan ein absolutes Muss!
Und für die, die PWD noch nicht kennen: IHR HABT WAS VERPASST! ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2012
Parkway Drive waren wieder im Studio und haben hier ihr, in meinen Augen, bis jetzt bestes Werk abgeliefert.
Das Album ist gespickt mit tollen Riffs, harten Drums und einem Winston McCall der so hart klingt, wie noch nie.
Es strotzt vor (für PWD) neuen musikalischen Ideen, mit Song-Arrangements, die über jeden Zweifel erhaben sind. Melodien und Härte gehen Hand in Hand ohne die Songs "zu weich" wirken zu lassen; im Gegenteil, es sind sogar die melodischen Parts, die die harten Breaks so herausstechen lassen.

Die Produktion ist um einiges klarer und sauberer, als noch auf Deep Blue, was dem Album mit all seinen Nuancen zugute kommt. Immer wieder tauchen Akustikgitarren auf, Streicher sind ebenso zu finden, wie Chor-/Gröhlpassagen.
Auch die Gitarristenfraktion wird hier nicht zu kurz kommen. Das Mehr an Melodie bietet PWD-Hauptklampfer Jeff Ling mehr Raum für Spielereien, welchen dieser auch gerne ausnutzt. Die Riffs sind innovativ, interessant und schön ausgearbeitet. Auch an der Spieltechnik und Sauberkeit kann man hier nichts kritisieren.

Vom großartigen Opener "Sparks", bis zu den letzten Tönen von "Blue and the Grey" gibt es an diesem Album nichts, was ich ändern würde.

Anspieltipps: Wild Eyes, The River, Swing, The Slow Surrender
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2012
Also erst einmal vorweg, wenn ich hier lese "Nach einmaligen durchhören, gleich in die Ecke gelegt" kann man euch nur bemitleiden ;)
Spätestens nach Deep Blue sollte man mitbekommen haben, das PWD viel Wert auf Vielseitigkeit in ihren Songs legt! Und wieder ist es so, dass ich nun nach gefühlten 30-mal durchhören, (mit anfänglicher Skepsis) sagen muss das PWD wieder mal das Maß aller Dinge in Sachen Metalcore ist!
Mal zum Vergleich "Awakened" von AILD war von der Ersten Sekunde Hammer! Doch wird dadurch auch schnell Langweilig!
Das ist bei Atlas nicht der Fall, im Gegenteil umso öfter ich es höre, desto Geiler wird die Scheibe!
Songs wie The River, Sleight of Hand und Blue and the Grey haben sich nach und nach zum Ohrwurm entwickelt!

Kurz und knapp muss ich sagen, das Atlas wieder Mal alles in den Schatten Stellt, und für mich noch vor Starken Alben, wie Get what you Give (TGI) und Awakened (AILD) ist !

im November geht es dann nach Berlin, und da werde ich mir PWD zum 6-mal Live ansehen, und zu 100 % wieder mal nicht Enttäuscht werden!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
und sage einfach, dass dieses Album DAS beste Metalcore/Hardcore Album ist, dass ich kenne.
Es ist enorm vielseitig und man sieht der Band eine relativ starke Veränderung (ins positive) an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
7,97 €
7,97 €