Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen To sing a Metal Song..., 5. März 2010
Von 
Blooshed (Im Nirgendwo) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribe of Force (Audio CD)
Singen? Metal? Nur Drumms? Klar, kann nur VAN CANTO sein. Die sympathischen Jungs und die umwerfende Inga sind zurück! Und wie. Während mit "A Storm to Come" ein starkes, aber leider unterproduziertes Debübt vorlag, sang man kurze Zeit später das geniale "Hero" ein und nun sind wir beim ebenso fantastischen "Tribe Of Force". Wieder gibt es die typischen Trademarks der Truppe zu hören:

Bombast-Powermetal mit eingängigen Texten und tollen Melodien - eben eingesungen und nur mit Drums eingespielt. Das mag erstmal komische klingen, ist aber eine Wucht. Vorallem live! Zu Den Songs muss man nicht viel sagen: Wieder stehen Eigenkompositionen Seite an Seite mit genialen Covern. Dieses Mal hat es 'Master of Puppets' (Metallica) erwischt, ebenso wie 'Rebellion' (Grave Digger, und Obergrabschaufler Chris Boltendahl singt sogar mit), welche genial umgesetzt wurden. Natürlich muss man das mögen, reinhören ist also oberste Pflicht. Aber das sollte ja kein Problem sein.

Ingesamt kann ich eine kleine Steigerung feststellen, und das obwohl "Hero" schon ein absoluter Kracher war. Die Produktion trägt ebenfalls zu diesem Hörgenuss bei, satt und drückend, jedes "Instrument" klar und deutlich zu hören. Und sowohl Inga als auch Sly singen wirklich ganz famos, da sieht so manch "Metalsänger" doch ziemlich alt aus. Man darf Van Canto nicht als 'verarsche' der MEtalszene sehen, die Leutchen sind ebenso Metal wie all die ganzen Poser, aber sie leben ihre Liebe zu dieser Musik eben etwas anders aus, und das kann man nur mit grandios bezeichnen.

Wer Songs wie "Lost Forever" (geiler Opener), das drückende "Hearted" (mit Tony Kakko von Sonata Arctica) oder das epische "Magic Taborea" hört, weiß wo der Powermetal-Hammer hängt, da können angestammte Bands nur den Hut ziehen was Spielfreude (Singfreude), Melodie oder Produktion angeht. Ganz großes Metal-Tennis!

Mein Rat also: Wer "Hero" cool fand, wird diese Scheibe ebenfalls grandios finden. Und allen anderen kann ich nur anraten: Anhören, Konzert besuchen und CD kaufen. Es lohnt sich!

In diesem Sinne, Rakakakatakaka M*ther-F**ker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Muss man gehoert haben!, 17. Februar 2010
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Als mir das letzte Van Canto Album Hero auf den Schreibtisch geflattert ist, wollte ich ja nicht so recht glauben, dass A-Cappella Metal funktionieren kann. Ich war jedoch schnell überzeugt, dass es funktioniert! Und zwar verdammt gut!

Auf dem neuen Album Tribe Of Force legen Van Canto noch ein Schippe drauf. Am Konzept hat die Band nichts verändert, es gibt immer noch 5 Sänger und einen Schlagzeuger als Taktgeber.

Dieses Mal hat man jedoch bei einem Song zur Gitarre gegriffen. In "One To Ten" liefert sich Rage Flitzefinger Viktor Smolski ein Gitarrenduell zwischen seiner E-Gitarre und einem gesungenem Gitarrensolo! Das klingt erstmal komisch, ist aber ziemlich geil!

Wenn man erstmal mit den Dandan und Rakkatakka Rhythmusgesängen warm geworden ist, merkt man gar nicht, dass hier eine komplette Instrumentierung durch Gesang ersetzt wird! Toll!
"Lost Forever" ist ein kraftvoller Opener, "My Voice" treibt ebenfalls ziemlich schnell nach vorne und besitzt einen eingängigen Refrain. Eingängigkeit steht bei Van Canto ganz oben. Alle Songs setzen sich relativ schnell fest!

Auf Tribe Of Force finden sich auch 2 Coverversionen wieder. "Rebellion" von Grave Digger wird de-instrumentalisiert. Hier ist auch Grave Digger Sänger Chris Boltendahl zu hören. Dieser Song gefällt mir gut, wo hingegen die zweite Coverversion nach meiner Meinung nicht so ganz gelungen ist. Das kann aber auch daran liegen, das Metallicas "Master Of Puppets" in der Originalversion mir einfach zu vertraut ist!

Tolles Album, mit hohem Wiedererkennungswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie sind zurück!, 12. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Tribe of Force (Audio CD)
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums HERO kehren VAN CANTO, die Helden des A- Capella Metalls, mit TRIBE OF FORCE zurück.
Mit ihrem neuen Label NAPALM RECORDS im Rücken starten sie voll durch!

TRIBE OF FORCE bietet viele gute neue Stücke; unter anderen auch zwei Coversongs.
Einmal wird von GRAVE DIGGER der Song REBELLION gecovert und zusätzlich von METALLICA - MASTER OF PUPPETS, wo mal wieder bewiesen wird, dass Heavy Metall nicht so klingen muss, wie er es tut, sondern auch anders.

Das Album beginnt mit dem Song und der Singleauskopplung LOST FOREVER, wo man sofort merkt, was für eine gewaltige Stimmenpower hinter der Band steckt.
Der zweite Song ist nicht ohne; Ein echter "Power- gute- Laune- Song" verbirgt sich hinter dem spaßigen Titel TO SING A METAL SONG, welcher wohl auf VAN CANTO zugeschnitten ist.

ONE TO TEN ist außerdem ein Ohrenschmaus für alle Fans und für diejenigen, die es werden wollen, den RAGE Gitarrist "Victor Smolski" und VAN CANTO Kopf Stefan Schmidt bieten sich einen Gitarrenkampf vom feinsten: Instrument vs. A- Capella!
Man könnte jetzt noch weitere unglaubliche Songs aufzählen, denn diese sind über das ganze Album verstreut.

Ins Auge sticht allerdings noch die Coverversion REBELLION, bei der VAN CANTO sich "Chris Boltendahl" von GRAVE DIGGER ins Boot geholt haben, welcher mit seiner unverwechselbaren Stimme dem Song GRAVE DIGGER Flair verleiht.
Das Schlusslicht des Albums ist der Song FRODO'S DREAM, in dem VAN CANTO sich mit dem Thema "Herr Der Ringe" auseinandersetzt.

Alles in allem merkt man schon beim ersten Song, dass dies nicht mehr VAN CANTO von vor zwei Jahren ist. Man merkt deutlich, dass die Band weiß, welches "Rakataka" wie eingesetzt werden muss, und ihre Songs dementsprechend gestaltet.

Abschließend kann man dazu nur sagen, dass dieses Album auf jeden Fall ein Muss für jeden Fan der edlen Heavy Metall Klänge ist; egal, ob Van Cantian oder nicht!

Von mir erhält das Album 5 von 5 Sternen plus einen Bonusstern für die Vielfalt, Kreativität, Abwechslung und den Einfallsreichtum, sowie die geniale Umsetzung von "Rakataka" in der Kombination mit dem Heavy Metall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klingt im ersten Moment ungewohnt - dann unglaublich!, 18. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribe of Force (Audio CD)
Zugegeben, ob man das ganze noch als Metal bezeichnen kann ist eine Faire Frage. Es sind aber mit Sicherheit Anleihen aus dem Metalbereich enthalten. Da das ganze einfach klasse klingt, ist es aber eigentlich völlig egal in welche Schublade man persönlich es steckt.

Im ersten Moment klingen Van Canto mit ihre a capella Gesang sehr ungewohnt - speziell weil einige der Backgroundsounds einzeln erstmal albern klingen. Schon nach wenigen Minuten aber hört man nur noch das Gesamte. Und genau da setzt dann der Aha-Effekt ein. Plötzlich klingt alles sehr harmonisch und die hervorragenden Gesangsstimmen runden das Bild ab.

Ich bin nur zufällig auf Van Canto gestoßen. Im Moment bin ich aber der Meinung ich hätte vielleicht vorher was verpasst.

Besonders beeindruckt bin ich von "My Voice", "Rebellion" und "The Tribe of Force".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oraler Metal rockt wie Sau!, 8. März 2010
Yeah, die A-capella-Metal-Heroen von VAN CANTO sind wieder da. Die Herren und Dame haben mir schon einige unterhaltsame Stunden eingebracht. Album Nummer drei mit dem Namen "Tribe Of Force" steht in den Startlöchern und will den Beweis stellen, dass diese Band und ihre außergewöhnliche Idee nicht nur als Eintagsfliege oder Spaßprojekt zu sehen ist.

Und das tut es mit Bravour. Dass man für heftige Klänge nicht unbedingt Stromgitarren braucht, haben "A Storm To Come" und "Hero" schon eindrucksvoll bewiesen. Letzteres legte großen Wert auf Cover-Songs, die sehr viel Freude bereiteten und im VAN CANTO-Klanggewand sicherlich gut waren, doch schade war dadurch, dass es zu wenig Eigenkompositionen gab, denn Songs schreiben kann diese Ausnahmeband und das zeigen sie einmal mehr auf "Tribe Of Force". So beginnt das Album mit einem waschechten Power Metal Song. "Lost Forever" beginnt gemächlich, ist dynamisch und hat einen starken Chorus. Man sieht schon, dass man es eigentlich mit einem normalen Metal Album zu tun hat und nicht gleich einen eigenen Stil erfinden muss, um VAN CANTOs Musik zu beschreiben.

Ansonsten fahren die Deutschen alle gängigen Geschütze auf und haben mal treibende, mal hymnische oder auch mal leicht balladeske Songs am Start. Auch dieses Mal wechseln sich die zwei begabten Sänger(in) Inga und Sly ab, wobei dieser doch etwas mehr Platz eingeräumt bekommen hat und Inga oft eher im Hintergrund für Atmosphäre sorgt. Eine Neuerung und etwas Strom gibt es aber erstmals doch. Der Fantasy Song ist symphonisch angehaucht und hat dementsprechende Samples bzw. orchestrale Parts aus der Dose - vorausgesetzt sie haben nicht ein neues Stimmwunder an Board.

Als Schmankerl hat man dennoch noch zwei Coversongs einfließen lassen. Nach dem riesen Erfolg von METALLICAs "Battery", sollte jetzt "Master Of Puppets" ver-a-cappelat werden. Daneben thront auch GRAVE DIGGERs "Rebellion" mit Originalsänger Chris Boltendahl. Aber dem nicht genug. Haben wir schon starke Stimmakrobaten in der Band, so hat man sich doch nicht damit begnügt und SONATA ARCTICA Fronter Tony Kakko zum Duette mit Inga geladen und so ist auch "Hearted" ein absoluter Hit. Und noch eine Premiere! Ein Solo von der echten Gitarre gibt es im Duell mit Victor Smolski (RAGE).

Viele Worte und doch nur ein Fazit: Oraler Metal rockt einfach wie Sau. VAN CANTO konnten sich erneut steigern und zeigen, dass dies nicht nur ein Trend oder sie gar eine Eintagsfliege sind. Nun, da beim dritten Album der Wow-Effekt bzw. dieses Gefühl des neuen Weg ist, kristallisiert sich überdeutlich heraus, dass VAN CANTO für Qualität stehen und starke Songwriter sind!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen das ganz andere metal album, das zumindest ich nie auf der, 28. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribe of Force (MP3-Download)
rechnung hatte.
ich war auf der suche, nach dem neuen scorpions album. die seite war aufgeschlagen, mit ein oder zwei songs zum reinhören. war aber wie erwartet nix besonderes mehr.
aber oben in der ecke, war eine empfehlung für das van canto album ausgesprochen worden. ich meine wirklich, dass es nicht nur eine empfehlung ist, sondern das album des monats märz ist. also eines ist wirklich sicher, wer seine grenzen nicht bei maiden oder slayer absteckt und für alles andere offen ist, der hat hier ein echtes juwel zur hand. hammer was die band aus dem grave digger song rebellion gemacht hat. der song ist ja im original schon der hammer! aber diese version auf dem van canto album ist drei mal besser. ich habe mir das album per mp3 geladen hier bei ama und es zu keiner sekunde bereut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VAN CANTO Tribe of force, 3. März 2010
Eine würdige Fortsetzung der ersten beiden Scheiben. Hervorzuheben ist die Zusammenarbeit mit anderen Musikern und sogar einem Staatsorchester.
Wie in den früheren Stücken sind auch hier die Stimmen hervorragend, klasse Arrangements und erneut mitreßende Songs. Besonders gut kommt die Interpretation von Rebellion. Meine Lieblingslieder sind Water, Fire ..., Rebellion, Tribe of force und Last night of the kings sowie lost forever.
Eine Scheibe, die jeden Cent wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie sind zurück!, 12. März 2010
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums HERO kehren VAN CANTO, die Helden des A- Capella Metalls, mit TRIBE OF FORCE zurück.
Mit ihrem neuen Label NAPALM RECORDS im Rücken starten sie voll durch!

TRIBE OF FORCE bietet viele gute neue Stücke; unter anderen auch zwei Coversongs.
Einmal wird von GRAVE DIGGER der Song REBELLION gecovert und zusätzlich von METALLICA - MASTER OF PUPPETS, wo mal wieder bewiesen wird, dass Heavy Metall nicht so klingen muss, wie er es tut, sondern auch anders.

Das Album beginnt mit dem Song und der Singleauskopplung LOST FOREVER, wo man sofort merkt, was für eine gewaltige Stimmenpower hinter der Band steckt.
Der zweite Song ist nicht ohne; Ein echter "Power- gute- Laune- Song" verbirgt sich hinter dem spaßigen Titel TO SING A METAL SONG, welcher wohl auf VAN CANTO zugeschnitten ist.

ONE TO TEN ist außerdem ein Ohrenschmaus für alle Fans und für diejenigen, die es werden wollen, den RAGE Gitarrist "Victor Smolski" und VAN CANTO Kopf Stefan Schmidt bieten sich einen Gitarrenkampf vom feinsten: Instrument vs. A- Capella!
Man könnte jetzt noch weitere unglaubliche Songs aufzählen, denn diese sind über das ganze Album verstreut.

Ins Auge sticht allerdings noch die Coverversion REBELLION, bei der VAN CANTO sich "Chris Boltendahl" von GRAVE DIGGER ins Boot geholt haben, welcher mit seiner unverwechselbaren Stimme dem Song GRAVE DIGGER Flair verleiht.
Das Schlusslicht des Albums ist der Song FRODO'S DREAM, in dem VAN CANTO sich mit dem Thema "Herr Der Ringe" auseinandersetzt.

Alles in allem merkt man schon beim ersten Song, dass dies nicht mehr VAN CANTO von vor zwei Jahren ist. Man merkt deutlich, dass die Band weiß, welches "Rakataka" wie eingesetzt werden muss, und ihre Songs dementsprechend gestaltet.

Abschließend kann man dazu nur sagen, dass dieses Album auf jeden Fall ein Muss für jeden Fan der edlen Heavy Metall Klänge ist; egal, ob Van Cantian oder nicht!

Von mir erhält das Album 5 von 5 Sternen plus einen Bonusstern für die Vielfalt, Kreativität, Abwechslung und den Einfallsreichtum, sowie die geniale Umsetzung von "Rakataka" in der Kombination mit dem Heavy Metall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Musik gefällt mir, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribe of Force (Audio CD)
Die Musik gefällt mir, da ich diese Band sehr mag. Nach dem letzten Konzert von Van Canto bestellte ich diese CD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super CD, 4. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribe of Force (Audio CD)
Ich habe mir die CD gekauft, weil ich Van Canto gerne höre und ich muss sagen, die CD ist ihr Geld wert.

Immer wieder würde ich diese erneut kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tribe Of Force
Tribe Of Force von Van Canto
MP3-Album kaufenEUR 7,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen