Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wird auch bald Gegenstand eines US-Remakes sein...
Die beruflich momentan erfolglose Kanadierin Sophie (Karine Vanasse) wendet sich an switch.com, um ihre Wohnung in Montreal mit einer Pariser Wohnung zu tauschen.
So hofft sie frischen Wind in ihr Privatleben zu bringen und auch beruflich wieder auf die Beine zu kommen.

Paris begeistert sie und sie freut sich auf die erste Nacht in der fremden...
Veröffentlicht am 7. Dezember 2012 von Dude

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend, mit einigen Logikschwächen...
Der Thriller ist spannend inszeniert, wirkt aber an vielen Stellen
viel zu überzogen konstruiert und unlogisch.
Zum Schluss bleiben ein paar Fragen offen, bzw. Dinge passen einfach nicht ins Gesamtbild.

Die Charaktere verhalten sich z.T. ziemlich dämlich, was besonders Richtung Schluss etwas nervt.

Außerdem wirken alle recht...
Veröffentlicht am 13. Januar 2013 von R.F.


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wird auch bald Gegenstand eines US-Remakes sein..., 7. Dezember 2012
Von 
Dude - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch (DVD)
Die beruflich momentan erfolglose Kanadierin Sophie (Karine Vanasse) wendet sich an switch.com, um ihre Wohnung in Montreal mit einer Pariser Wohnung zu tauschen.
So hofft sie frischen Wind in ihr Privatleben zu bringen und auch beruflich wieder auf die Beine zu kommen.

Paris begeistert sie und sie freut sich auf die erste Nacht in der fremden Wohnung.
Morgens wacht sie mit Übelkeit auf, versucht, sich unter der Dusche wieder fit zu machen, als die Polizei die Wohnung stürmt...
Ein superspannendes Katz- und Maus-Spiel beginnt...

War ja schon der grandiose französische "Ohne Schuld" bald Opfer eines US-amerikanischen Remakes in Form von "72 Stunden", so wage ich die Behauptung, dass auch dieser hochspannende französische Thriller ein US-Remake erleben wird.

Regisseur Frédéric Schoendoerffer, Jahrgang 1962, ist bisher noch nicht mit allzu viel Regiearbeiten in Erscheinung getreten, hat hier jedoch seine Meisterprüfung abgelegt: routiniert inszeniert, rasante Action und Verfolgungsjagten, eine Kamera, die immer wieder hautnah dabei ist und ein tolles Schauspielerensemble machen diesen Thriller zu einem superspanneden Filmabend zu Hause.

Auch wenn manches aufgrund des flotten Tempos nicht immer auf Anhieb nachvollziehbar ist, so ist die momentane imdb-Note von 6,1 für meinen Geschmack ausnahmsweise ein wenig zu niedrig für diesen nervenaufreibenden Thriller.

Bon Appetit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Thriller-Kino, 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch [Blu-ray] (Blu-ray)
wer gern Thriller schaut ist mit Switch bestens bedient. Von Anfang bis Ende einfach ein klasse Film, solch ein Film schaut man sich auch gern nochmal in den nächsten Monaten an.
Ich kann Switch zu 100% nur weiterempfehlen, und sollte in keine BD Sammlung fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassiger Thriller im Stil von "Flightplan" oder "Ohne jede Spur", 15. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch (DVD)
Das dürfte dann wohl der nächste Film für eine Hollywood-Remake-Verwurstelung sein...

Sophie (Karine Vanasse) hat mal gerade wieder eine Phase erwischt, bei der sie die Schnauze voll hat vom alltäglichen, langweiligen Leben. Da empfieht ihr ihre beste Freundin Claire (Maxim Roy) eine neuartige Webseite. Dort kann man mit anderen Leuten für eine Woche die eigene Wohnung tauschen um mal durchzuatmen und andere Länder kennen zu lernen. Gesagt, getan - doch die aus Montreal stammende Sophie wird nach ihrem ersten Tag in Paris überrascht. In ihrer Tauschwohnung findet man eine kopflose Leiche und Sophie soll angeblich Bénédicte Serteaux (Karina Testa) sein, die ihren Geliebten grausam getötet hat. Als sie die hereinstürmende Polizei erblickt, glaubt sie an einen Fehler. Doch alle Beweise sprechen gegen sie. Als sie aus dem Polizeigewahrsam flüchten kann, versucht sie der Wahrheit auf die Spur zu kommen, während die Polizei eine Großfahndung nach der vermutlichen Mörderin ansetzt. Lediglich Polizist Damien Forgeat (Eric Cantona) ermittelt genauer und erkennt allmählich, dass da etwas nicht zusammenpassen kann...

Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, bevor ich mir einen Film ausleihe/kaufe, vorher erst das IMDB-Rating zu schauen. Filme unter 5,0 (so nach meiner Erfahrung) kommen lediglich noch in ganz seltenen Ausnahmefällen in den Player. Für die 3er-Rotze Zeit zu verschwenden, sind ja andere da.
Doch nicht immer ist diese Bewertung für mich ein Garant für Qualität. Der Film kann auch mal mieser sein, oder von mir viel besser befunden werden, als dies der Gesamtdurchschnitt sieht. So erging es mir auch bei "Switch - Ein mörderischer Tausch". Am Anfang ist alles prima, die Sonne scheint in Montreal genauso schön wie in Paris und man kann gar nicht erahnen, was Regisseur Frédéric Schoendoerffer in fünf Minuten auf den Zuschauer loslassen wird.

Jungs und Mädels, ich sag es schon mal vorneweg: Für Thrillerfans, die vorallem bei solchen Filmen mitfiebern und ausflippen, in der eine einzelne Person gegen die gesamte Menschheit kämpft und unschuldig in eine Intrige oder Verschwörung geraten ist ("Flightplan", "Ohne jede Spur" mit der viel zu jung verstorbenen Britany Murphy in ihrer letzten Rolle), ist bei diesem Thriller hier genau richtig.
Als Sophie morgens von der Polizei geweckt wird, denkt der Zuschauer: Na und? Das wird sich ganz schnell aufklären, dass es sich um eine Verwechslung handelt.
Eben nicht! Sophie hat einen gefälschten Ausweis untergeschoben bekommen, auf dem Flug nach Frankreich war sie nicht anwesend und die Webseite, auf der sie angeblich den Wohnungstausch abgehandelt hat, existiert nicht.
Also, man merkt, die Geschichte wirkt gut durchdacht, der Strick um Sophie's Hals schnürt sich immer enger zu, selbst die seltene Blutgruppe AB hat sie mit der vermeintlichen Täterin gemeinsam. Lediglich der Polizist Damien Forgeat behandelt sie menschlich und schließt trotz der erdrückenden Beweisen ihre Version der Geschichte nicht aus.

Als Sophie die Flucht gelingt, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Und dies wurde von Regisseur Frédéric Schoendoerffer sehr gut in Szene gesetzt. Es gibt keine Pausen zum Verschnaufen, das Adrenalin pumpt im Körper und die Spannung hat schon beinahe den selben Level wie "Auf der Flucht" mit Harrison Ford.

Das einzige, was mich wirklich störte, war das Schlusskapitel, in dem es auf einmal alles hoppla hopp geht und eine Frage/mysteriöse Spur nach der anderen gelöst wird. Da hätte man noch zehn Minuten Laufzeit dranhängen können, um dies dem Zuschauer besser zu vermitteln können. Denn auch mit den ganzen (fiktiven) Namen der beteiligten Personen, komme ich trotz einwandfrei funktionierenden Gehirns nicht mehr hinterher und bin verwirrt.

Wenn man noch zehn Minuten nach dem Filmabspann über das Geschehen nachdenkt, oder eine Nacht drüber schläft, wird man auch merken/begreifen, dass "Switch" gar nicht so unlogisch ist, wie er auf den ersten Blick wirkt.

"Switch - Ein mörderischer Tausch" hat mir mal wieder einen sehr köstlichen Abend bereitet, die DVD ist sowas von gekauft und ich kann diesen Film Thriller-Freunden wirklich nur ans Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend, mit einigen Logikschwächen..., 13. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Thriller ist spannend inszeniert, wirkt aber an vielen Stellen
viel zu überzogen konstruiert und unlogisch.
Zum Schluss bleiben ein paar Fragen offen, bzw. Dinge passen einfach nicht ins Gesamtbild.

Die Charaktere verhalten sich z.T. ziemlich dämlich, was besonders Richtung Schluss etwas nervt.

Außerdem wirken alle recht blass, lediglich die Hauptdarstellerin schafft es ein
wenig Sympathie für sich zu gewinnen.

Alles in allem spannend inszeniert, aber wer den Film versucht zu hinterdenken,
der hat keinen Spaß daran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Unerwartete Wendungen im Storyboard, 2. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch [Blu-ray] (Blu-ray)
Man möchte nicht zu viel bei Filmbewertungen verraten aber so war mein Erlebnis:
Die ersten 20min baute sich die Geschichte auf. Die Hauptdarstellerin fand ich in diesem Teil eher klischemäßig anstrengend.
Ab einem Punkt macht die Geschichte dann eine abrupte Wendung und andere Hauptdarsteller handeln parallel.
Mir hat er gut gefallen und ich habe ihn bis zum Ende mit Spannung verfolgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Richtig gut für französische Verhältnisse und deutsche Ansprüche, 11. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch (DVD)
Superspannender Thriller, man ist sofort mittendrin im Geschehen. Es ist auch gar nicht so unrealistisch, dass es Menschen gibt, die die Identität eines anderen aufgrund von extrem optischer Ähnlichkeit annehmen und dann Straftaten begehen, aus der die echte Person nur sehr schwer wieder heraus kommt.
Wie gut, dass es heute die DNA-Analysen gibt, die in den meisten Fällen dann für Aufklärung sorgen.
Die Feststellung der Zahnstellung ist da auch noch eine Variante, wenn da nicht...... :-)

Wenn das Opfer auf der Flucht ist....erinnert mich ein wenig an "Der Feind in meinem Bett", mit Julia Roberts, auch wenn der Kern der Filmhandlung ein ganz anderer ist....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mitreißende "Auf der Flucht"-Variante, 11. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch (DVD)
Die Auflösung ist aus logischer Sicht womöglich nicht ganz nachvollziehbar, aber das stört eigentlich überhaupt nicht. Denn die äußerst rasante, atemlose Inszenierungsweise lässt ohnehin keine Zeit zum Nachdenken. Karine Vanasse spielt ihre Rolle glaubwürdig, ihr Handeln ist nachvollziehbar. Dasselbe gilt auch für den von Eric Cantona verkörperten Polizisten, Karina Testa als Psychopathin hat zwar nur wenige Szenen, aber in denen weiß sie zu überzeugen. Insgesamt ist der Film also ein weiterer Beleg dafür, dass die Franzosen nicht nur eine besondere Begabung für Komödien, sondern auch für dieses Filmgenre besitzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller, 7. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch [Blu-ray] (Blu-ray)
Klasse Film mit unerwarteten Wendungen!
Katz- und Mausspiel an tollen Drehorten in Paris!

Wieder einmal ein Hit aus Frankreich.

Französische Thriller sind in fast allen Fällen uneingeschränkt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mörderisch spannend, 6. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch (DVD)
Ich liebe französische Thriller. So auch diesen hier. Schnell, kompromisslos, hart.
Dazu gut gespielt. Cantona als Schauspieler macht gar keine schlechte Figur.
Eine spannende Story, wenn auch manchmal etwas unlogisch.
Im Film geht es um Identitätsklau. Mehr möchte ich nicht verraten. Super Film
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klassiker, 10. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Switch - Ein mörderischer Tausch (DVD)
Ich war überrascht von der Handlung und mir gefiel der Grundgedanke des Films ebenso wie die Umsetzung sehr gut. Mittlerweile habe ich ihn öfters angeschaut und freue mich ihn in der Sammlung zu haben. Vielleicht aber nicht jedermanns Ding. Lieferung und Preis ok, schnell war es.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Switch - Ein mörderischer Tausch [Blu-ray]
Switch - Ein mörderischer Tausch [Blu-ray] von Frederic Schoendoerffer (Blu-ray - 2012)
EUR 11,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen