Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung auf hohem Niveau
Ich hatte dieses Album bereits einmal rezensiert, jedoch hat Amazon die Bewertung nicht veröffentlicht und auf Nachfrage, warum, auch nicht geantwortet. Sehr ärgerlich.
Aber naja, vielleicht war das auch gar nicht schlecht so, hatte ich THE MANTICORE AND OTHER HORRORS lediglich mit drei Sternen bewertet, was diesem Album in keinster Weise gerecht wird...
Vor 22 Monaten von Dani de Rais veröffentlicht

versus
0 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bwertung.... gute Frage
Da ich diese CD für eine gute Freundin zum Geburtstag gekauft habe, die diese CD sich sehr grwünscht hatte, kann ich leider nichts über selbige CD schreiben. Meine Musikrichtung ist es nicht. Tut mir leid
Vor 20 Monaten von Joere veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen album, 5. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Album ist super da die band gut ist. Hoffentlich machen sie so weiter. Kauft euch das Album. Cradle of filth
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zurück in die Zukunft?, 21. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Manticore and Other Horrors (Audio CD)
Nachdem sich das 2010er Output "Darkly, darkly Venus Aversa" wieder deutlich an den Ursprüngen der Briten orientiert hat, schippern die Mannen um Daniel Davey jetzt wieder weg von den Wurzeln in ein bislang noch unbekanntes Gewässer. Keine Frage, der neue Meilenstein, genannt "The Manticore & other Horrors", kommt frisch und spritzig daher und zeigt einmal mehr, dass sich Cradle of Filth immer wieder neu erfinden können ohne dabei massiv an Niveau oder Seriösität einzubüßen.

Musikalisch bewegen sich die finsteren Gesellen ja nun schon seit Jahren nahe an der Perfektion. Und Trotzdem klingt das aktuelle Werk wieder etwas reifer und besser inszeniert als alles bisher Dagewesene. Über die gesamte Spieldauer der Platte fällt auf, dass es mehr Gitarrensolos gibt als auf anderen Cradle-Alben was der Scheibe fast schon eine Heavy-Metal-Touch verleiht. Diese Tatsache steht der Band außerordentlich gut zu Gesicht.
Nachdem fast schon obligatorischen Intro ballern die Herren dann auch ziemlich zügig los. "The Abhorrent" heißt Song numero Uno und dieser lässt im Anfangsriffing erstmal gut Dampf ab bevor er seinen Rythmus findet welcher stets wiederkehrt in den knapp 6 Minuten. Gutes Stück ohne Zweifel.
Der Titeltrack "Manticore" stellt ein weiteres Highlight des Silberlings dar. Alles in Allem ein ziemlich verrückter und bunter Song mit vielen Einflüssen und Arrangements aus diversen Spaten. Der Nachfolger "Frost on her Pilow" konnte bereits bevor der Veröffentlichung des Albums auf der Homepage der Band probegehört werden. Dieser Song wurde nicht zu unrecht von Dani & Co. als Leckerli für uns ausgelegt. Defintiv ein Must-hear!
Ferner ist "Siding with Titans" hervorzuheben. Nein, dieser Song handelt textlich nicht von Olli Kahn.. Und trotzdem ist er Weltklasse. Tiefe Riffs sägen permanent durch das Unterholz, untermalt von einem dichten Klangteppich erzeugt vom Keyboard und verziert von Dani`s spektakulären Stimme.
Mein Favorit ist jedoch "Succumb to This". Es ist auch gleichzeitig der einizige Song mit weiblicher Background-Stimme. Ein perfekter Chorus und geniale Rythmusgitarren heben dieses Stück weit nach oben. Kommt zumindest ansatzweise an Cradle-Klassiker der 90er ran wie z.B. "Beneath the howling Stars" oder "Dusk & her Embrace".
Abgerundet wird das Langeisen in typischer Cradle-Marnier mit einem feinen akustischen Outro namens "Sinfonia".

Es gibt für diesen Erguß der Engländer nur 4 von 5 möglichen Sternen, weil dieses Werk an Alben wie beispielsweise "Midian", "Cruelty..." und "Dusk..." gemessen werden wird und da kommt es bei aller Liebe nicht ran. Mit Black Metal hat "The Manticore" nichts mehr zu tun und das ist für mich eindeutig ein Wehrmutstropfen. Dieses Album ist ohne Zweifel gut und auch definitiv den Kauf wert - aber die Richtung in welche die Band sich bewegt gefällt mir nicht.

Stay hard - stay heavy
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nett, 1. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
nun, die cd an sich ist nicht schlecht. großartig lieder, die einem den ganzen tag im ohr bleiben, darf mal allerdings nicht erwarten. ist wohl leider mittlerweile gang und gebe bei den cd-veröffentlichungen im hard'n'heavy-bereich...bedauerlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cradle in Hochform, 25. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Manticore and Other Horrors (Audio CD)
geiles Album im Stile von Midian . Sound fett gefällt mir besser wie der von Darkly Darkly...!Kann ich jedem Cradle Fan empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to Hell, 5. Januar 2013
Bin schon seit langem ein großer Crafle of Filth
Fan. obwohl dieses Album ganz gut ist gebe ich trotz allem nur 4 sterne, da mir einige dinge fehlen.... wo sind die knaller wie im nymphentamine album oder wie im better to rain in hell... diese alben waren von anfang ang ein ohrwurm... aber sonst ist dieses album musikalich ganz ok
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ok..., 8. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Manticore and Other Horrors (Audio CD)
Habs mir nicht selber gekauft, war ein Geschenk für meinen Freund.
Er findet das Album aber echt gut, weil es so wie ein typisches Cradle of filth album sei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bwertung.... gute Frage, 30. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich diese CD für eine gute Freundin zum Geburtstag gekauft habe, die diese CD sich sehr grwünscht hatte, kann ich leider nichts über selbige CD schreiben. Meine Musikrichtung ist es nicht. Tut mir leid
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Manticore & Other Horrors
Manticore & Other Horrors von Cradle Of Filth (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen