Kundenrezensionen


111 Rezensionen
5 Sterne:
 (78)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sony MDR1RBT V3.0 vs AKG K845 BT
Ich habe mir die beiden Kopfhörer liefern lassen, weil ich mich einfach auf Grundlage der Informationen aus dem Netz nicht entscheiden konnte und nun den Selbstversuch machen, denn es gibt bekanntlich nichts gutes, außer man tut es, in diesem Sinne habe ich nun getestet und möchte nun hier mein Ergebnis bekannt geben

Ergonomie:
Sony:...
Vor 3 Monaten von JayTechOne veröffentlicht

versus
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Tragekomfort, warmer Sound, Alptraum mit iOS
Der Kopfhörer ist hervorragend verarbeitet, fühlt sich wertig an und sitzt super auf dem Kopf. Das Design spricht mich an.

Nach dem Auspacken und dem ersten Aufsetzen war ich zuerst begeistert. Beim Abspielen der Songs per Bluetooth, die ich vom Sound her bereits gut kannte, war ich auch zufrieden. Für Bluetooth war der Klang sehr definiert und...
Vor 20 Monaten von Erwin Rotholder veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sony MDR1RBT V3.0 vs AKG K845 BT, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich habe mir die beiden Kopfhörer liefern lassen, weil ich mich einfach auf Grundlage der Informationen aus dem Netz nicht entscheiden konnte und nun den Selbstversuch machen, denn es gibt bekanntlich nichts gutes, außer man tut es, in diesem Sinne habe ich nun getestet und möchte nun hier mein Ergebnis bekannt geben

Ergonomie:
Sony:
Gute Polsterung am Ohr, sowie am Bügel. Kein Drücken,keine Berührungen mit den Treibern.
Gute Geräuschunterdrückung auf Grund der guten Polsterung. Kein Schwitzen der Ohren in den Hörmuscheln
Kein Rutschen am Kopf bei schnelleren Kopfbewegungen auf Grund der angewinkelten Hörmuscheln

AKG:
Ebenfalls gute Polsterung am Ohr, jedoch ist die Polsterung am Bügel härter als am Sony, jedoch noch akzeptabel.
Berührungen mit den Treibern gibt es auch hier nicht.
Die Geräuschunterdrückung ist auch beim AKG sehr gut, ebenfalls schwitzen die Ohren nicht.
Die AKGs verrutschen aber recht leicht, schon bei etwas schelleren Bewegungen rutschen die runden Ohrmuscheln und ich rede hier keineswegs vom Joggen oder so.

Sony/AKG:
Beide Hörmuscheln lassen sich nur drehen, aber nicht falten, wie heutzutage üblich.

Ergonomie: Punkt an Sony, wenn auch knapp.

Verbindung:
Sony/AKG:
NFC,Bluetooth,Kabel. Sind bei beiden Standard und bei beiden Klappt das Koppeln ohne Probleme, aber der Sony löst es eleganter. Da sich der Sony automatisch mit dem BT Gerät verbindet, wenn es schon mal mit ihm gekoppelt war, wohin gegen man den AKG IMMER manuell verbinden muss.

Verbindung: Punkt Sony, auf Grund der besseren Umsetzung.

BT:
Kommt bei schneller und lauter Musik an seine Grenzen und verzerrt das Klangerlebnis gewaltig oder bricht sogar komplett ab, das hat jedoch nichts mit den Kopfhörern zu tun sondern mit der BT-Technik

Klangqualität, das wohl strittigste Kriterium
Sony:
Also allg. der Sony hat mehr Bass, egal an welcher Quelle er hängt.
Dafür muss man aber auch die Lautstärke eine bis zwei stufen am Hörer lauter stellen als am AKG, um die gleiche Intensität der Musik zu erreichen.
Stimmen werden Klar und Deutlich wieder gegeben, egal ob beim Musik hören oder telefonieren.
Ich habe, im Gegensatz zu manch anderem, kein unterschied zwischen Musik mit AptX und ohne festgestellt.

AKG:
Ist etwas Bass ärmer, was man vor allem bei schnellen Musikrichtungen wie Dubstep oder Metal o.ä. merkt
Dafür muss man sie nicht ganz so laut aufdrehen wie die Sonys.
Und auch über Kabel ist der AKG schon echt Klang gewaltig.
Stimmen werden ebenfalls klar und deutlich dargestellt.
AptX wird im Gegensatz zu Sony unterstützt, ich habe allerdings kein Unterschied gemerkt.

Klangqualität: Unentschieden, weil sie sich wirklich beide nichts nehmen, stärken und schwächen sich ausgleichen.

Komfort / Bedienelemente:
Sony/AKG:
Laut / Leiser, Start/Stopp, BT an/aus

Sony:
NFC an/aus, Musik vor / zurück

Hier gewinnt für mich ganz eindeutig der Sony, weil er a) die Bedienelemente Sinnvoll und leicht zugänglich anordnen und b) er das skippen vom Musik am Kopfhörer erlaubt, ein RIESEN PLUSPUNKT, weil ich mir denke, dass ich mit ein BT genau dafür die komplette Kontrolle eben am Hörer zu haben.

Zubehör:
Sony/AKG:
USB Ladekabel, Straight Audiokabel, Papier Anleitung

Sony: Reise-Etui

Zubehör: Kleiner Punkt an Sony, für das Etui, aber etwas mehr Zugaben, wären von beiden nett.

P/L:
Da gewinnt für mich der Sony, weil er günstiger ist und dafür mehr bietet.

Gesamturteil:
Sony gewinnt für mich mit 0,5-1 Stern Vorsprung auf Grund der besseren Ergonomie und er bietet einfach ein kleines Stück mehr Komfort als der AKG.
Klanglich können beide überzeugen und machen ihre Sache sehr gut, man macht also mit beiden Hörern am Ende des Tages nichts verkehrt.
Also für beide Hörer eine Kaufempfehlung.
AKG, wenn man eher zu Hause über Kabel hört.
Sony eignet sich darüber hinaus noch besser für den Einsatz draußen, auf Grund der Bedienelemente und der Ergonomie.

Für weitere Fragen gerne einen Kommentar hinterlassen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Design Schmuckstück mit exzellentem Klang, 8. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich habe mir den Sony MDR1RBT Kopfhörer vor knapp einer Woche gekauft und jeden Tag bis zu 5 Stunden genutzt.
Während der Nutzung mit dem Audiokabel und Bluetooth ist mir einiges aufgefallen:

Bluetooth:
Das Verbinden mit meinem Smartphone ging sehr einfach, man musste nur eine App installieren, Gerät einschalten, verbinden und man konnte sofort loslegen. Am KH selbst sind einige Funktionen angebracht, die nur bei eingeschaltetem Gerät funktionieren, darunter die Lautstärke.

Der Sound über BT:
Zur Info:
Ich nutze die Poweramp Applikation auf meinem Xperia Z.
Audiodateien sind zum Großteil im FLAC Format oder mit 264kBit/s aac mit 44,1kHz.

Je nach Musikrichtung ist der Klang sehr gut, detailliert und fast makellos.
Dazu gehören:

1) "Wicked Game - Chris Isaak" Rock
2) "Machine Gun - Chase & Status" Drum & Bass
3) " Optimale Nutzung unserer Ressourcen - Kool Savas" Rap
4) " Freek-A-Leek - Petey Pablo" Hip-Hop

--> Top!

Allerdings zeigt sich auch der Nachteil bei BT. Vor allem schneller, starker Rock - Sound zeigt sich bei BT eher schwach und neigt zu kratzigem Sound.
Dazu gehören:

1) " Long Forgotten Sons - Rise Against" Rock
2) " Ghosts - Celldweller" Electronic Rock
3) " Money - Serj Tankian" - Rock

--> Flop!

Der Sound über BT bei iPhone 4s/5s:
Nachdem ich über mein Xperia Z nun mit BT Musik gehört habe, habe ich gestern, am 12.02.14 auch mal über das iPhone meiner Freundin bzw. eines Kumpels den Sound getestet. Vorher allerdings noch etwas zum "Pairing" bei iPhone. Bluetooth am Iphone aktivieren und KH in Pairing Modus schalten (ausmachen und dann sehr lange Power Knopf drücken). Dann verbinden und man hört sofort Musik. Eine Sache von 1 Minute, max. 2.

Der Sound über BT beim iPhone ist um einiges besser als bei meinem XZ über BT. Getestet habe ich 3 Lieder und diese dann mit dem XZ direkt verglichen:

1. " Breakdown - Breaking Benjamin" Rock
2. " Selbstjustiz - K.I.Z" Rap/Hip-Hop
3. " Hollywood Hills - Sunrise Avenue" Pop

--> Top!

Sound über Kabel:

Bei Nutzung mit Kabel ist aufgefallen, dass der ohnehin gute Sound noch klarer dargestellt wird und gerade bei Rock - Musik, wo der KH bei BT schwächelt, seine Stärken zeigt mit einem schön sanften Bass und analytischer Auflistung sämtlicher Instrumente.
Purer Hörgenuss!

Fazit:
BT eignet sich vor allem bei langsamer, elektronischer Musik und bei Sprechgesang wie Rap/Hip Hop.
Über Kabel klingen sämtliche Stilrichtungen perfekt.

BT beim iPhone allerdings war klanglich besser als beim XZ.
Da das Koppeln sowohl mit Apple als auch mit Android einfach war, ist ein Testen des Klangs über BT eindeutig zu empfehlen.
Durch den Test mit iPhone und dem etwas besseren Klangbild hebe ich die Bewertung des KH auf 4,5 Sterne, also aufgerundet auf 5 Sterne an.

MfG Jan
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sound satt, 25. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Wie immer ist meine Rezession subjektiv, denn über Geschmack (Hörempfinden) lässt sich nicht streiten. Außerdem spielt das Gedächnis bei der Beurteilung von Klangbeurteilungen eine vorrangige Rolle oder wir halten uns an Wilhelm Busch: Musik wird störend oft empfunden, weil sie mit Geräusch verbunden!

Als bisheriger Nutzer vom, u.a., dem Sony MDR-10RBT, der bisherige Preis des besprochenen Produkts schreckte ab, habe ich ihn jetzt erworben, da Amazon den Preis um 30 % gesenkt hatte. Der direkte Vergleich konnte starten.

Verbindungen: Kabel und Bluetooth - Musiklieferanten: Sony Xperia Z1, Sony Xperia Ultra, PC per Bluetooth Transmitter und das IPhone 5 meines Sohnes.
Musikstile: Klassik - David Garret; Rock-Pop diverser Interpreten; Blasorchester-Big Band-Einzelinstrumente (Saxophon, Querflöte, Schlagzeug, Marimbafon.
Tester: A= 55 Jahre netto Musikerfahrung; B= ausgebildeter Dirigent und Ausbilder, Komponist, Arrangeur und Landesmusikdirektor
Kriterien des Vergleichs: gleiche Musikpassagen, gleiche Lautstärke, kein Equalizer

Negativpunkte: zartes Knackgeräusch bei Titelwechsel, Gehäuseempfindlichkeit bei Berührung ( beim 1RBT jeweils etwas schwächer )
Positivpunkte: 1RBT: der Bassbereich ist ausgeprägter und voluminöser, Höhen differenzierter, in leisen Passagen bessere Auflösung, keine Einschränkung bei Maximallautstärke
10RBT: der Mittelbereich ist dezent strukturierter, klarer. Bei Maximallautstärke Verzerrungen und sogar Abbruch der Bluetooth-Verbindung, leichter

Optik und Handling: Design beide gut, 1RBT etwas wertiger, Zugänge: hier ist der 10RBT klar etwas vorraus. Beim 1RBT muss schon etwas gefummelt werden, ohne Fingernägel wird es schwierig. Ein USB Steckernetzteil hätte Beiden, bei dem Preis, gut gestanden.

Fazit: Zum jetzigen Preis ist der Sony MDR-1RBT V3.0 schon ein Schnäppchen und unsererseits bestens zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios!!!, 10. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich muss sagen es ist keine leichte Entscheidung sich für ein Kopfhörer in der oberen Preisklasse zu entscheiden, gerade weil man für viel Geld auch dementsprechend viel erwartet und man denkt der hat gute Bewertungen und der auch. Bis man sich da mal durchgewühlt hat, schließlich hat mich die Bluetooth Funktion dann doch gereizt ;)

Jetzt kann ich sagen ich bin voll zufrieden, es war teuer aber dafür hat man Qualität.

Allgemein:
Die Kopfhörer wirken sehr wertig man spürt das da wirklich Qualität hinter steckt. Das Aussehen ist schlicht aber elegant.

Sound/Klang:
Ich muss vorweg sagen ich bin bei weitem kein Klangvirtuose, aber man kann deutlich alle Höhen, Mitten und Tiefen hören, es geht nichts verloren. Einzig der Bass könnte für manche nicht vielseitig genug sein, aber da verfällt man in eine Diskussion was einem geschmacklich besser gefällt und das sieht eben jeder verschieden :)
Bemerken muss ich allerdings, das die Soundqualität abnimmt wenn man über Bluetooth hört, nicht falsch verstehen es klingt herrlich aber mit Kabel setzt es noch einen drauf und es wird ein unvergleichliches Hörerlebnis.

Tragekomfort:
Absolut bequem, nichts drückt über kurze oder längere Zeiträume und rutschen tut auch nichts bei der richtigen Einstellung. Die Polsterung ist sehr gut und schützt im Winter sogar vor Kälte, einzig im Sommer könnten die Ohren etwas schwitzig werden.

Akku:
Ich bin begeistert, auf der Verpackung stand ca. 30 Std. solls halten und ich wurde nicht enttäuscht es hält gefühlt ewig ;) ich benutze sie jeden Tag mindestens eine halbe Stunde und je nachdem bis zu zu 4 Stunden und trotzdem muss ich nur alle 2 Wochen aufladen, hinzuzufügen ist, das auch das schnell geht von ganz leer 4-6 Stunden bis ganz voll. Klasse Leistung Sony!

Bluetooth:
Sehr praktisch, wenn man in Bewegung ist oder tollen Sound bei Filmen oder Hörbüchern haben möchte, kein nerviges Kabel und praktisch keine Verbindungsabbrüche. Getestet habe ich schon so 10 Meter durch Wände und trotzdem konstant gutes Signal.

Umfassend kann ich sagen, es ist tolles Produkt und jedem zu empfehlen der alles vom Klang mitbekommen möchte und dazu hervorragende Performance in Komfort, Aussehen und Akkulaufzeit sucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geiles Teil., 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
...und absolut zuverlässiges Gerät mit einem satten Klangbild.
Technisch auf höchstem Niveau und mit einer 30-Std-Akkudauer unschlagbar.

Ein Kopfhörer ist immer zuerst ein wenig störend. Anfangs hatte ich mich auch für Kabelversionen entschieden, was aber unpraktisch ist. Eine Bluetooth-version war Akku-bedingt Blödsinn.
Hier ist alles anders. Hier wurde seitens meines japanischen Lieblingskonzerns eine tolle Lösung gefunden. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass der Kopfhörer mir lästig ist oder Trageschmerz, Druckstellen oder ähnliches erzeugt. Für das Geld bit es meiner Meinung nach nichts besseres.
Zudem ist, und das finde ich viel wichtiger, der Klang (subjektiv wie alles) überragend und trifft jeden Ton. Sattes sauberes Musikbild mit ausgezeichnetem fetten Ausdruck von Bass, der die übrige Musik nicht zerstört sondern "sanft" unterstützt.

Danke Sony.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes BT-Headset, 28. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
(+++) Gute Wireless-Eigenschaften, keine Verbindungsabbrüche in unserer gesamten Wohnung, keine Störungen durch den üblichen Elektrosmog in normalen Haushalten.

(++) Subjektiv gute Audioqualität über BT, kein Rauschen, kein Blubbern, kein Clipping, keine Verzerrungen. Musikhören macht Spaß mit dem Gerät.

(+) Ordentliche Lautstärke
(+) Es ist natürlich ein BT-Headset mit Telefoniefunktionen.

(-) Nur SBC- und AAC-Codec implementiert, leider kein Apt-X!
(-) Akku ist nicht wechselbar!
(-) Fummelige Abdeckung für Ladekabel und Audiokabel
(-) Ständig blinkende BT-Status-LED kann im Dunkeln nerven.

(-/+) Mit fast 300 Gramm ziemlich schwer, aber gut gepolstert

Ladekabel und Audiokabel liegen bei.

Direkte Kabelverbindung zur Audioquelle habe ich noch nicht getestet.
Hier werden die Audioeigenschaften gleich denen des MDR1RB sein.

Bisher benutzte Audioquellen: Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy Note2

Ich hatte vorher bereits fast die gesamte Sennheiser BT-Headset-Kollektion ausprobiert.
Der Sony ist für mich im direkten Vergleich zum MM 550-X, trotz fehlendem Apt-X und höherem Preis, eindeutig die bessere Wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuer, aber sehr gut, 19. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich habe die Sony Hörer mittlerweile 3 Monate getestet. Klanglich lässt sich am MDR1RBT nichts aussetzen. Sowohl aktuelle Charts, Hip-Hop, Techno und RnB wie auch Spielfilme hören sich hervorragend an. Nach kurzer Einarbeitungsphase hat man die Knöpfe und wippen verstanden und kann Geräte koppeln. Wenn man nach langem Drücken endlich im Kopplungsmodus ist werden die Kopfhörer sofort am Sender angezeigt und mit einem Touch verbunden. Schaltet man die Kopfhörer ein während ein bekanntes Gerät mit aktiviertem Bluetooth in der Nähe ist wird sofort automatisch verbunden. Die Kopplung funktioniert mit einem Xperia P, iPad Air und MacBook Pro problemlos.
Dank der weichen Ohrmuscheln lässt sich das Produkt auch mit Brille ohne störendes Drücken über einige Stunden tragen. Generell ist die Kopfhörer angenehm gepolstert und sitzt nicht zu fest. Im liegen sollte man allerdings nicht all zu sehr mit dem Kopf wackeln, sonst rutscht er stückweise vom Kopf. Dies ist dem höherem Gewicht geschuldet.

Pro:
+ Top Verarbeitung, wirkt sehr hochwertig
+ Sehr guter Klang
+ Lange Akkulaufzeit
+ Kabelgebunden verwendbar
+ Zubehör

Neutral:
o Blinkende Status LED. Da diese allerdings nach hinten zeigt stört sie höchstens die hinter mir stehenden
o Schirmt akustisch gut ab, sodass auch lauterem Umfeld Musik ohne Störungen auf normaler Lautstärke gehört werden kann
o Stecker-Abdeckungen leicht zu öffnen, aber straff. Halten so hoffentlich sehr lange
o Warme Ohren, aber in erträglichem Maße und bei Over-Ears unumgänglich

Cons:
- Rauschen, wenn verbunden aber keine Wiedergabe
- Während das Ladens nicht Verwendbar (nicht getestet, aber laut Anleitung)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin glücklich, 26. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Man kann mit einem Knüppel auf eine rostige Mülltonne einprügeln oder den Klang einer Bowers&Wilkins Nautilus genießen.

Ein ähnliches Schlüsselerlebnis hat man beim Umstieg von Beats by Dr. Dre auf die Sony MDR1RBT.

Saubere Höhen, klare Mitten und auch der Bass muss sich nicht verstecken - hier kann ich nicht verstehen, dass dieser von manch anderen Rezensenten bemängelt wird, wobei da jedoch jeder auch seine subjektiven Aspekte einbezieht.

Wer Qualität will, greift hier zu, denn für den gleichen Preis der Beats bekommt man von Sony Spitzensound statt Angeberplastik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll für die S-Bahn, zu schwer zum Laufen, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich fahre jeden Morgen ca. 40 Minuten S-Bahn und habe bisher immer einen In-Ear-Kopfhörer verwendet. Mit dem Sony MDR ist das Sounderlebnis ein ganz anderes: Dadurch, dass die Ohren völlig umschlossen sind, ist man von seiner Umgebung im positven Sinne "völlig abgekapselt", d.h. das Sounderlebnis und die ganze S-Bahnfahrt sind dadurch wirklich sehr entspannend geworden. Die Klangqualität empfinde ich - insbesondere im Vergleich zu meinen bisherigen In-Ear-Kopfhörern - als sehr gut (wobei mir der Vergleich zu anderen voll-umschließenden Kopfhörern fehlt).

Negativ anmerken will ich, dass ich den Kopfhörer als zu schwer empfinde, um mit ihm zu laufen (von Rennen will ich gar nicht reden), d.h. durch die Schritte/die Bewegung "wippt" der Kopfhörer merklich auf und ab. Ich verwende ihn daher ausschließlich in der S-Bahn oder zuhause.

Eine Anmerkung noch im Zusammenhang mit der Verwendung mit einem iPhone: Mehrere Rezensenten hatten hier über schlechte Ergebnisse mit iPhone (Unterbrüche, etc.) berichtet. Ich habe diese mit iOS 6 auch beobachtet; seit iOS 7 hat sich die Situation massiv verbessert, d.h. es kommt nur noch äußerst selten zu ganz kurzen Unterbrechungen. Aus meiner Sicht daher auch für iPhone zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich!, 11. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich fasse mich kurz:
Alle, die diese Kopfhörer mit weniger als 3 Sternen bewerten, sind unglaubwürdig, ahnungslos, technische Leihen und/oder dafür bezahlt schlechte Rezensionen zu schreiben.

Ich arbeite in einer Fernsehproduktionsfirma, mit Tonstudio und Schnittplätzen und habe folglich täglich mit Kopfhörern von Sennheiser, Beyerdynamics, Klipsch und so weiter zu tun.
Keiner dieser Professionellen Kopfhörer sitzt so komfortabel wie der MDR-1RBT (selbst der MDR7510 nicht, da er sehr schwer ist). Somit macht sogar stundenlange Audiobearbeitung Spaß.
Als Referenz ist der Kopfhörer leider nicht zu gebrauchen, aber dazu wurde er auch nicht gebaut. Klangtechnisch steht er den teuren Profis in kaum etwas nach. (Wobei man natürlich fairerweise sagen muss, dass er die Klangqualität eines Studiokopfhörers im Bluetoothmodus nicht annähernd heran kommt. Mit Kabel ist er vielen ebenbürtig!)

Dafür ist er im privaten Gebrauch für alles gut zu gebrauchen. Musik der verschiedensten Genres hören, Filme schauen, Spiele spielen. Allround-Talent mit beeindruckendem Sound.
Wer was anderes behauptet hört Musik mit niedriger Qualität, zieht als Filmreferenz YouTube heran oder verwendet eine schlechtes Bluetooth Modul (Ja das Smartphone kann schuld sein, nicht der Kopfhörer. Oder auch die illegal gezogenen Songs aus dem Internet!)

Fazit zum Klang (denn darauf kommts nunmal an): Riesiges hörbares Frequenzspektrum, klare Höhen, präsente Mitten und kräftige, tiefe Bässe. Sehr ausgewogen. Als einzige Kritik lasse ich gelten, dass die Bässe doch teilweise sehr stark sind, deshalb ist der Kopfhörer auch kein Referenzgerät. Aber in der Regel wünschen sich Consumer ja kräftige Bässe.
Die Lautstärke ist auch mehr als ausreichend!

Und das Praktischste ist einfach unterwegs keinen Kabelsalat zu haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sony MDR1RBT V3.0 Bluetooth-Kopfhörer schwarz
EUR 214,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen