Kundenrezensionen


174 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (19)
1 Sterne:
 (69)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen gut
Der Artikel kommt wie beschrieben. Er funktioniert gut und erfüllt seinen Zweck. Preis-/Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung. super gerne wieder
Vor 9 Monaten von ooo veröffentlicht

versus
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg
Streng genommen hat das Produkt nicht einmal einen Punkt verdient und ich kann mich meinen skeptischen Vorrednern leider nur anschließen.
Windows 8 ist praktisch nicht marktreif. Ein paar Beispiele:
- Es gibt keine Buttons um eine PDF Datei zu speichern oder zu drucken (hier empfehle ich den Adobe Reader zu verwenden)
- Trotz mehrerer (!)...
Vor 13 Monaten von S. Meudt veröffentlicht


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, 4. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Streng genommen hat das Produkt nicht einmal einen Punkt verdient und ich kann mich meinen skeptischen Vorrednern leider nur anschließen.
Windows 8 ist praktisch nicht marktreif. Ein paar Beispiele:
- Es gibt keine Buttons um eine PDF Datei zu speichern oder zu drucken (hier empfehle ich den Adobe Reader zu verwenden)
- Trotz mehrerer (!) Musikprogramme schafft es keines die üblichen wmv Dateien abzuspielen. Die mp4s gehen. Also braucht man auch hier ein externes Programm und kann die Windows-Programme gleich wieder löschen
- Druckertreiber für Windows 8 gibt es zwar bereits. Windows neigt jedoch dazu (zumindest den Treiber für meinen hp 1005) jeweils nach dem ersten Neustart zu beschädigen, so dass die HP Webseite mit dem passenden Treiber nun als Favorit gespeichert ist und ich mich jedes mal bei hp einklinken muss um etwas zu drucken.
- Die meisten Apps (Internet Explorer, Musik, Video, ...) sind doppelt vorhanden. Einmal auf der Start/Tablett-Übersicht und einmal als (quasi gewohnte Win 7 Version) Auf dem Desktop.
- Win 8 ist nicht nur für einen Touchscreen entwickelt, es lässt sich kaum noch mit der Maus bedienen. Da sich viele Hintergrundmenüs und Optionen in den Ecken verstecken, die automatisch hervorspringen, wenn man mit der Maus hineinfährt ist es jedes Mal ein Kampf ein Fenster zu schließen. Aber auch bei einem Klick mitten ins Bild (öffnen einer Datei oder anwählen einer Excelzelle) kommt es nicht selten vor, das einem eine PDF oder ein Video entgegen springt.
- Folglich braucht Win8 auch eine ganze Menge Speicher - 60GB, statt z.B. 10GB für OSX. Eine SSD Festplatte mit 125GB ist mit Outlook und Office da schon sehr knapp bemessen.
- Nicht mehr mit dabei ist mein geliebtes Schachspiel, das doch seit den 80ern auf jedem neuen PC zu finden war.
- Dafür gibt es jetzt jede Menge Demoversionen von Kinderspielen (mit dem Rennspiel kann man übrigens sogar einen i7 mit SSD Festplatte abstürzen lassen)
- Wenn man dann hofft das die Probleme durch die (gefühlt) täglichen Updates zumindest teilweise behoben werden muss man leider feststellen, dass die Verbindung zum Marketplace nicht funktioniert - die Downloads werden zwar als gestartet angezeigt, es kommen aber keine Daten durch.

Aus beruflichen Gründen kann ich nicht auf andere Betriebssysteme ausweichen. Hätte ich die Wahl würde ich so lange wie möglich bei Windows 7 bleiben und hoffe derweil das irgend jemand bei Microsoft das liest - den Support braucht man als Privatkunde dort übrigens nicht mit Arbeit belästigen.

Positiv kann ich jedoch anmerken, dass die Bedienung der neuen Oberfläche längst nicht so kompliziert ist, wie ich es aus den Medien erwartet hätte. Es ist vielmehr eine Vollbildansicht des alten Startmenüs.

Fazit: Bei der alten Version bleiben, bis Windowws 8 funktioniert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich musste lachen., 8. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Bisher habe ich Windows 7 benutzt, sowohl zum Gebrauch für private Zwecke, als auch beim Grafik-Design auf der Arbeit.

Mit dem neuen Laptop kam nun die Vorinstallation von Windows 8.
Wie sich bereits am ersten Tag heraus stellte - ein riesen Ärger!
Die Nutzerfreundlichkeit eines Betriebssystems sollte immer sehr weit oben auf der Liste der Entwickler stehen.
Hier stand sie anscheinend sehr weit unten.

Beim erstmaligen benutzen ist man zwar noch gut gestimmt, jedoch bereits über die unnötigen Wechsel zwischen dem Desktop und der Startseite verwirrt.
Wie bereits andere Bewertungen angedeutet haben, ist es, als habe Windows versucht ein Betriebssystem für ein Smartphone heraus zu bringen.

Ich möchte aber keinen Appstore im Vordergrund haben, sondern eine nette Benutzeroberfläche, die vorwiegend einfach zu bedienen ist. Vielleicht geht es anderen auch so.

Dazu kommt, dass das System schier überlastet ist mit bereits einfachen Aufgaben, die sich auch mit der 'Windows Hilfe' selbstverständlich nicht lösen lassen.

Für Laien, aber auch fortgeschrittene Computer Nutzer sage ich ganz laut: Finger weg! Spart euch den Unsinn. Selbst wenn ein viel besseres Windows 9 greifbar scheint, bleibt mit einer Windows 7 Lizenz viel Stress und auch Bares erspart. Tut euch Windows 8 nicht an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wozu eine Handyoberfläche auf dem Desktop, 7. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Auf meinem neuen Notebook war Windows 8 vorinstalliert und ich dachte, wenn schon denn schon, probierst es halt mal aus.

Ich finde es auch Unsinn. Endlich hat Microsoft mit Windows Vista und Windows 7 kapiert das die anderen es besser können und einen Mischmasch aus KDE4/Mac OS X als Oberfläche gebracht.

Allerdings war da noch viel Platz für Verbesserungen, in KDE4/Mac OS X waren immer noch _tonnen_ mehr Funktionen, und anstatt das Konzept weiter zu verbessern verwerfen Sie jetzt alles um von Android/GNOME3 wieder von vorne zu klauen (oder wie Microsoft es nennt, sich "inspirieren" lassen xD)

Wozu? Nicht das ich was gegen GNOME3 hätte, aber Windows 8 hat nur die Nachteile von Android/GNOME3 genommen und die Vorteile einfach aussen vor gelassen.

Klar, Microsoft stempelt seine Kunden ganz offensichtlich als extrem dumm ab und hat somit praktisch alle Konfigurationen die die Oberfläche betreffen entfernt, aber es gibt doch auch noch normale Leute. Es sind doch nicht alle 80 Jährige Omas vor dem PC.

Microsoft ist der Meinung das man in Zukunft keine PCs sondern nurnoch Tablets hat, Microsoft hat ja auch kein verwendbares Betriebssystem für PCs sondern nur für Tablets, somit kann man solche verdummenden Gedanken natürlich wahr werden lassen. Gut ist das noch lange nicht.

Ich finde es traurig. Als die mit Vista/7 das ganze KDE4/Mac OS X Zeug übernommen haben konnte man sich wenigstens freuen. Endlich mal wieder neue, frische, nützliche und sinnvolle Funktionen. Es hat zwar noch viel gefehlt, aber es war viel gutes dabei. Hier wurde allerdings nur das schlechteste von GNOME3/Android übernommen mit der Begründung das PCs eh vom aussterben bedroht sind.

Man kann nur hoffen das Microsoft durch so hirnverbrannte Aktionen zu den vom aussterben bedrohten gehört. Valve/Steam geht da in die richtige Richtung und fängt an nach und nach (mit großem Vorteil) an viel auf Linux zu portieren. Auch die Spielekonsole Steambox von Valve läuft, offiziell angekündigt, mit Linux statt mit Windows (obwohl es ursprünglich anders geplant war, bevor Windows 8 draussen war).

Ich hätte gehofft das Microsoft eines Tages durch die Einsicht der Hardware/Treiberhersteller und somit durch Linux geschlagen wird, das sich hier Microsoft selber ins aus kickt finde ich schade.

Vor allem nachdem Microsoft durch unzählige vom Kartellamt bestrafte illegale Aktionen die Kunden an die Software gebunden hat. Viele müssen jetzt die bittere Pille schlucken und mit dem Dreck arbeiten wenn Sie nicht untergehen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger Weg ! Schlimmstes Betriebssystem aller Zeiten !, 12. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Alle Schauermärchen über Windows 8 stimmen. Für mich ist das kein Betriebssystem für einen PC. Mit der "Metro"-Oberfläche wird ein PC unbedienbar. Wer an Windows XP, Vista oder Windows 7 gewöhnt ist, findet bei Windows 8 eine völlig andere Benutzeroberfläche vor, die selbst einfachste Tätigkeiten am PC unmöglich macht. Dieses System ist am Markt vorbei geplant worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dreiste Unverschähmtheit, 19. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Obwohl ich Vorbehalte hatte und bereits viele negative Rezessionen zu Win 8 gelesen hatte, hatte mich auf Anraten eines guten Freundes doch für einen Laptop mit Win 8 entschieden. Es ist ja auch nicht so, als das ich eine direkte Wahl gehabt hätte...
Ich bin weitestgehend ohne Vorurteile und mit Ambitonen mich damit zu engagieren an die Sache herangegangen, aber nach 10h Nutzungsdauer bin ich drauf und dran Win 7 zu kaufen.

Mein bisheriger Eindruck

positiv
- spürbar schneller als Win 7 in allen Bereichen. Win 7 war allerdings schnell genug.
- alter Desktop bedingt nutzbar

Ich wollte eigentlich etwas mehr positives schreiben, aber mir fällt nichts mehr ein.

negativ
- der Nutzer wird in das neue System eingezwungen, ob er will oder nicht. Win 8 schreibt vor, der Nutzer hat das Nachsehen
- es fehlen etliche Einstellmöglichkeiten bzw. Freiheiten die Benutzeroberflächen zu gestalten (siehe vorheriger Punkt)
- im Kachelmenü funktionieren einige normale, alte Tastenbefehel teilweise nicht (Esc, Zurück)
- dieses saublöde Startbild, das man immer zuerst wegklicken muss bevor man sein Passwort eingeben kann
- System EINDEUTIG für Touchpads konzipiert. Ansich eine gute Sache, aber als PC-Anwender auf Dauer furchtbar nervig und einschränkend
- Apps sind teilweise einfach nicht wirklich durchdacht, bedingt unpraktisch und verkommen teilweise zum Selbstzweck.
- Ich habe ein iPhone, auf diesem verwende ich "Apps". Das ist gut so. Und ich habe einen PC und auf diesem möchte ich keine schwachsinnigen Apps aufgezwungen bekommen, die mir das Arbeiten erschweren

Letztere Liste liese sich noch deutlich weiter führen, aber in erster Linie wollte ich mir auf diesem Wege nur etwas den Frust von der Seele schreiben, da Win 8 mir den Spaß an meinem neuen Notebook deutlich mindert.

Letztendlich bleibt zu sagen, dass Microsoft mit Win 8 auf eine dreiste, ignorante und letztendlich auch teilweise dumme Weise versucht seine Marktanteile in Hinblick auf die zukünfitge Entwicklung des IT-Marktes zu etablieren bzw. auszubauen. Stichworte: Smartphones, social Network etc.

Würde man den Nutzer ganz einfach vor die Wahl stellen, welche Oberfläche er verwenden möchte (alt oder neu) und ein paar Kleinigkeiten optimieren, wäre das gasnze eine geniale Sache.
Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


138 von 171 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein umständliches Riesen-Smartphone, 11. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Ich war sehr gespannt auf den neuen Wurf aus dem Hause Microsoft. Desktop und Mobiltelefon in einer gemeinsamen Oberfläche zu verbinden ist sehr gewagt und ich hatte mich schon darauf gefreut, herauszufinden, ob es wohl gelungen ist?

Nachdem ich einige Tage mit Windows 8 auf meinem neuen Notebook gearbeitet hatte, war der Eindruck klar: Was soll das? Dieses Betriebssystem ist völlig unausgegoren. Microsoft versucht Notebooks und Desktops in Riesen-Smartphones zu verwandeln.

Im Einzelnen ist es so (+: positiv, -: negativ):

+ Der neue Metro-Bildschirm hat sehr schöne Designs. Die sehen richtig gut aus.

-- Eine Metro-App nimmt grundsätzlich immer den ganzen Bildschirm ein. Was für eine Platzverschwendung.

-- Eine "großartige" Neuerung ist es, auf dem Metro-Bildschirm auch 2 Anwendungen gleichzeitig zu sehen. Die eine ist dabei auf einen schmalen Streifen am Rand beschränkt. Was für eine Platzverschwendung.

-- Metro-Anwendungen werden geschlossen, indem man ganz oben auf den Bildschirm klickt und bei festgehaltener Maus-Taste die Maus nach ganz unten zieht. Auf dem Smartphone mit dem Finger ist das gut. Auf dem Notebook ist das unnötig umständlich.

--- Der Desktop hat keinen Start-Knopf mehr. Man muss immer über den Metro-Bildschirm gehen und die Anwendung starten. Die meisten Anwendungen starten dann auf dem Desktop. Man muss also immer einen völlig überflüssigen und umständlichen Umweg über die Metro-Oberfläche nehmen, wenn man ein Programm starten will.

-- Auf meinem Rechner hatte ich den Effekt, dass die Browser plötzlich einfach nichts mehr taten. Sie stürzten nicht ab, sie reagierten nur einfach nicht mehr. Erst nach einem Neustart funktionierten sie wieder.

Windows 8 ist in meinen Augen eine bizarre Chimäre aus einem Smartphone und einem Desktop. Viele Dinge, die auf einem Smartphone wirklich gut sind, sind auf dem Notebook einfach umständlich und nervig. Die Platzverschwendung der Metro-Apps, die umständliche Bedienung der Metro-Apps mit der Maus und der ständige Umweg über die Metro-Oberfläche sind für ein Notebook einfach völlig untauglich.

Es wurde hier auch davon geschrieben, dass man sich nur daran gewöhnen müsse. Ja, man kann sich daran gewöhnen, so, wie man sich an -40°C oder dauernasse Füße gewöhnt. Es geht, aber schön ist es nicht. Ich habe mich irgendwann einfach gefragt, was ich hier eigentlich für seltsame Sachen mache?

Windows sollte verstehen, dass Notebooks und Desktop-PCs keine Smartphones sind und lieber zwei Betriebssysteme erstellen. Auf den Notebooks und Desktop-PCs wäre es in Ordnung, wenn man auch Metro-Apps laufen lassen könnte, aber dann bitte in einem eigenen Fenster auf dem Desktop und nicht andersherum.

Ich habe also noch Mal Geld in die Hand genommen und eine Windows 7-Lizenz gekauft. Jetzt kann ich wieder schnell und produktiv arbeiten. Mit Windows 8 ging das nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


76 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Microsoft schafft Windows ab..., 23. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Ich kann mich noch gut an das Jahr 1995 erinnern, als ein einfaches, und auch für totale Laien gut zu bedienendes OS geboren wurde, dass das unübersichtliche Windows 3.11, das nie recht verstandeb habe, in den Ruhestand schickte und 17 Jahre lang in mehr oder minder großer Abwandlung immer wieder erneuert und weiterentwickelt wurde. Dieses Programm gibt es nun nicht mehr. Ausser dem Namen "Windows" hat dieses Betriebssystem nichts mehr mit dem Windows zu tun, mit dem ich groß wurde.

Klar, all den Computerfreaks, Bastlern und Tüftlern war Windows eh schon immer zu primitiv...da musste Linux oder Apple-Zeugs her. Ich als Ottonormalo war MS dankbar für diese einfache und angenehme Benutzeroberfläche. Und nun, da sich Tablet-"PC"s erdreisten, auch noch dem Laptop den Gar aus zu machen, läuft Microsoft dem Trend blindlings hinterher, schafft seine Hausmarke "Windows" ab und gleich noch den PC... Denn für klassische PCs und Laptops ist dieses neue Betriebssystem schlichtweg unbrauchbar. Ich habe kein Handy, keinen Tablet-"PC" und möchte weder Apps noch Direktzugang zur "Cloud"...stattdessen möchte ich ein Programm per Mausklick einfach mal schließen können. Ist das zuviel verlangt? Solch einen Kram brauchen vielleicht käsebleiche Kellerkinder der Web 2.0-Generation, um sich bei Facebook oder Twitter den Ruf zu ruinieren. Mit seriöser Arbeit und Datenübersicht hat das jedenfalls nichts mehr zu tun...

Wenn dies Computertechnologie der Zukunft ist, dann geh ich doch noch ins Kloster...Stecker raus und schluß mit dem Kram...Nur zu hoffen, dass Windows 7 noch lange auf neueren Laptops läuft...Die Krankheit Windows 8 jedenfalls boykottiere ich...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mist, 14. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Die Spielerei mit den Apps ist an sich zwar ganz lustig, aber die Apps sind meist ziemlich unnötig und meist schlecht durchdacht.
Alle 2 Tage kommt ein neues Update, das einen wieder ewig warten lässt bis man an seinen Computer kann.
Bei diesen Updates bleibt beim Hochfahren der Bildschirm einfach schwarz, sodass man nicht mal weiß, ob der PC rechnet oder nicht...
Leider hängt sich mein PC seither viel öfter bei wenig Aktionen auf - ein Beispiel: iTunes, PowerDVD und Internet-Explorer App -> Absturz
Früher bei Windows 7: Firefox, iTunes, Video-Convert-Programm, VLC Media Player, Diverse Office-Anwendungen teilweise sogar ein Spiel wie Diablo 3 GLEICHZEITIG - kein Problem
Task-Manager startet nicht mal, wenn sich der PC ersteinmal aufgehängt hat - wofür ist der denn dann da?! Ein Notfall-Tool, das seinen Dienst nicht tut-.-
Alles in allem: Zu viel Geld für eine schlechte Software, lieber zu Windows 7 greifen und sich einiges an Geld, Arbeit und Geduld sparen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Windows 8 - unglaublich schlecht, 13. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Mein neues Asus N76VZ-Laptop wurde - wie immer bei Amazon wunderbar schnell - mit Windows 8 ausgeliefert. Das Laptop habe ich trotz - nicht wegen - Windows 8 gekauft. Da aber sowieso eine SSD installiert wird ist ohnehin ein komplettes Neuaufsetzen des Betriebssystemes nötig.

Punkt 1: Das geht bei Windows 8 nicht so ohne weiteres, einer neuen Aktivierungsmethode sei es gedankt. Ich habe mich dann wegen der folgenden Punkte nicht mehr näher damit auseinandergesetzt.

Punkt 2: Windows 8 wünscht aktiviert zu werden beim erstmaligen Einschalten, bzw. soll die Benutzeranmeldung erfolgen über ein MS-Konto. Hatte ich noch keines, wollte ein neues erstellen. Windows wollte das partout nicht und hat mich ohne Fehlermeldung immer wieder zur ersten Seite der Registrierung umgeleitet. Hab mich dann ohne MS-Konto angemeldet. Gelungenes Entree.

Punkt 3: Zwar wurde die WLAN-Verbindung prompt gefunden und eingerichtet, ein Internetzugriff mit dem vorinstallierten IE 10 war aber nur äußerst eingeschränkt möglich. Mit anderen WLAN-Netzen ging schon etwas mehr und ich konnte zumindest die meisten Seiten teilweise erreichen, ein Download von Dateien war aber unmöglich. Selbes Problem auch über LAN. Nach stundenlanger Suche im Internet (mit anderem PC, der über die selbe LAN bzw WLAN Verbindung perfekt funktioniert) und allen möglichen Einstellungsversuchen habe ich dann Google Chrome als Browser installiert - läuft problemlos. Keine Ahnung warum.

Punkt 4: Die Apps am Windows Metro Startbildschirm funktionieren zum größten Teil überhaupt nicht. Wenn ich "Mail" oder "Kalender" oder "Fotos" anklicke, bekomme ich einen hübsch farbigen Bildschirm - und das war es dann, mehr ist nicht.

Punkt 5: Die Bedienung von Windows 8 ist in ihren Grundlagen stark unterschiedlich von dem, was man von Windows 3.1 über ME, XP, 2000, Vista und Win 7 kennt. Ich bin gleich mal ordentlich ausgeflippt weil ich nicht finden konnte, wie man ein gestartetes App wieder schließen kann. Jetzt weiß ich: Ist nicht vorgesehen. Aha. Einfach mal loslegen und learning-by-doing ist bei Win 8 also ein sicherer Garant für Frust. Alleine schon das Auffinden der Eingabeaufforderung ist ohne Vorkenntnisse eine Herausforderung. Dafür ist die Freude ums größer, wenn man schließlich das Symbol zum Ausschalten des Computers findet. Ist ganz easy zu finden: Maus an die rechte untere Bildschirmecke --> Charmbar --> Einstellungen --> Ein/Aus. Wie konnte ich auch nur woanders danach suchen.

Es interessiert mich Nüsse, stundenlange Recherche betreiben und die Bedienung irgendwelcher Charmbars oder Metrostartbildschirme oder Tastenkombinationen (und da gibt es viele davon!) neu einlernen zu müssen. Für mich ist Windows 8 gestorben. Aber sowas von!
So, das war jetzt weniger eine Rezension als vielmehr das von-der-Seele-schreiben des Frustes, den mir Win 8 beschert hat. Um der Sache doch noch etwas Konstruktives hinzuzufügen folgender Tipp: Beachtet immer die goldene Regel für Microsoft-Produkte, die da lautet: Kaufe nie ein Betriebssystem vor dem 1. ServicePack!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unbrauchbar für Geräte mit herkömmlicher Eingabe über Tastatur und Maus, 18. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Was soll man dazu groß sagen, hatte mir einen neuen PC gekauft, auf dem dieses „Möchtegern Betriebssystem“ vorinstalliert war. Zunächst dachte ich man gewöhnt sich ja an alles… es gibt aber eine Grenze, diese ist erreicht wenn Microsoft versucht einen Desktop PC in ein riesiges Smartphone zu verwandeln.

Die Umsetzung ist bescheiden, was die normale Benutzung per Maus und Tastatur extrem erschwert. Geräte die mit einem Touchscreen arbeiten mögen tatsächlich von diesem Betriebssystem profitieren, während ein normaler PC oder Laptop unter diesem durchgängigen Kompromiss leidet.

Nach vielen Jahren in denen ich von den Neuerungen der verschiedenen Windows Versionen größtenteils begeistert war, erscheint Windows 8 wie ein schlechter Scherz, der hoffentlich diversen Konkurrenzprodukten die Türen öffnet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion
Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion von Microsoft Software (Windows 8)
EUR 90,81
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen