Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz nah am Buch, aber...
… kann man einen DeLillo überhaupt verfilmen? Jein. Cronenberg hält sich strikt an die literarische Vorgabe, was in diesem Fall auch Sinn macht, weil jede Abweichung die Substanz des Romans verringern würde. Insofern hat er das Buch "kongenial" vefillmt, nicht mehr und nicht weniger. Dafür sollte es eigentlich 5 Sterne geben, aber...
Vor 16 Monaten von P. Scheerer veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Cronenberg kann es besser, dennoch sehenswerter Film
Der erfolgreiche und vor allem stinkreiche Vermögensverwalter Eric Packer macht sich eines Tages auf den Weg zum Friseur. Der exzentrische Mann fährt mit seiner Strechlimousine durch die Stadt (Manhattan) und begegnet dabei verschiedenen Menschen. Bedingt durch einen Stau, verursacht durch einen Besuch des amerikanischen Präsidenten in der Stadt, steckt...
Vor 17 Monaten von Filmbesprechungen veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leben in der Stretch-Limousine..., 23. Dezember 2012
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (DVD)
Erst 28 Jahre jung und schon Billionär: Eric Packer (Robert Pattison) fährt langsam über Manhattan mit seiner gepanzerten Luxuslimousine mit voller Büroausstattung. Er will trotz Stau zu seinem Lieblingsfriseur. Begleitet wird er von seinem Bodyguard Torval (Kevin Durand). Die Fahrt könnte lange dauern, denn der Stau ist gerade heute besonders groß. Zum einen kommt der Präsident der Vereinigten Staaten zu Besuch in die Stadt, zum anderen findet auch das Begräbnig von Packers Lieblingsrapper, der viel zu früh starb, statt.
Es kursieren auch Gerüchte, die einen Anschlag auf Packer nicht unwahrscheinlich erscheinen lassen. Kein Wunder: Der junge Mann mit perfektem Aussehen gehört zu dieser Sorte der gierigen Finanzmanager, die alle Menschen um sich ohne Skrupel aussaugen.
Der Mann ist Anlageberater und Superkapitalist, für den es im Leben nur darum geht, Geld zu vermehren. Er hat lediglich Interesse für das Geld seiner Kunden und damit natürlich für sein eigenes Vermögen. Zerstörte Existenzen, die er auf dem Weg nach ganz oben auf dem Gewissen und ruiniert hat, interessieren ihn nicht mal am Rande.
Wie immer wird alles im Auto erledigt:
Zwei Technik-Nerds (Jay Baruchel, Philip Nozuka), denen er einzeln Audienz im Wagen gewährt und die für ihn arbeiten, ihn erfolgreich mit der virtuellen Welt vernetzten. Seine Kunsthändlerin (Juliette Binoche), mit der er ein Quickie macht oder ein Arzt, der ihm im Auto untersucht und feststellt, dass die Prostata asymetrisch ist. Durch den Stau ist sogar kurz Zeit seine neue Ehefrau (Sarah Gadon), die er kaum kennt in einem Bistro zu treffen. Das wichtigste Date des Tages ist aber vielleicht seine Finanzberaterin (Samantha Morton), die ihm mitteilt, dass sein Vermögen sich womöglich demnächst auflöst. Wie gewonnen, so zerronnen...
Der neue Film von David Cronenberg ist wieder ganz anders als sein Vorgänger "Eine dunkle Begierde", der ebenfalls - zumindest auf den ersten Blick - etwas ganz anderes war als der kanadische Filmemacher mit Faible für den Body-Horror bislang abgeliefert hat.
Don DeLillo hat seinen Roman "Cosmopolis" 2003 veröffentlicht, als bitteren und zynischen Kommentar auf den zusammenbrechenden New-Economy-Hype. Sozusagen seiner Zeit etwas voraus und gar prophetisch deutbar, denn die Wirtschaftskrise wurde ja auch zur bitteren Realität.
Obwohl Cronenberg zeigt und nicht bewertet dürfte der sehr sperrige und spröde Film beinahe schon ein Kultfilm für die Occupy-Bewegung sein. Denn die Hauptfigur Eric Packer kommt natürlich nicht so gut weg. Sogar noch schlechter als Gordon Gecko, der 1987 die "Wall Street" unsicher machte, ein genauso gieriger Geldvampir war - aber immerhin noch zu Emotionen fähig war. Dem jungen Eric Packer geht diese Eigenschaft völlig ab, er wirkt farblos, ohne Kontur und noch um ein vielfaches blasser als Robert Pattisons Vampirboy Edward Cullen in der Twilight Saga.
Immerhin hat Cronenberg einen Film gemacht, über den man auch diskutieren kann. Die Geschichte ist zwar reichlich überspannt und auch träge, bietet aber ihre Reize und es ist nicht verwunderlich, dass bei "Cosmopolit" die Meinungen stark auseinandergehen. Cronenberg wollte vermutlich polarieren, dies dürfte ihm sicherlich gelungen sein. Und sicherlich hat er unter den vielen treuen Fans von Pattison viele in sein Kapitalismusdrama gelockt. Die dürften doch sicherlich was ganz anderes erwartet haben...kicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langeweile pur, 31. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (Amazon Instant Video)
Langweile pur. Ist nur im Auto. Der Hauptdarsteller ist unglaublich lahm und irgendwie total merkwürdig. Auf jeden Fall keine Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn es null Sterne gäbe, hätte es dieser Film verdient!, 6. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (Blu-ray)
Ich habe diesen Film nur 20 Minuten ausgehalten. Wer dieses pseudo-intellektuelle Gedüns länger aushält, verdient meinen Respekt.

Einer der schlechtesten Filme, den ich je gesehen habe.

Lg,
Svede
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Even the rats know the troubles gonna come, 9. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Börsenspekulant Eric Packer, bereits im zarten Alter von 27 schon Milliadär, fährt in seiner futuristischen High-Tech Limousine durch Manhatten, um einen Haarschnitt zu bekommen. Dank dem Besuch des US Präsidenten, anarchischen antikapitalistischen Demonstrationen und Androhungen eines anstehenden Attentats gegen ihn wird das schlichte Unterfangen zu einer langen Odyssee, während der Packer viele Leute aus seinem Umfeld trifft und dabei aufgrund einer fatalen Fehlentscheidung Unmengen an Geld verliert.

Die Roman-Adaption von Cronenberg ist ein zynischer Blick auf den Kapitalismus und der fast schon realitätsfremden Distanziertheit seiner "Global Player", die zwar satirisch ist, aber dies auf eine sehr gefühlskalte, klinische Weise (Für mich fühlt es sich fast schon an wie eine spirituelle, aber weniger krasse Fortsetzung zu "American Psycho"). Insbesondere für diesen Regisseur eine perfekte Wahl, der das ungewöhnliche Kammerspiel mit einer präzisen Perfektion inszeniert.
Aber dieser Film über eine quälend langsame und unverblümt sinnlose Reise, parallel zum Untergang eines Mannes, der daran komplett desinteressiert ist, ist, vielleicht unvermeidlich, ziemlich langweilig.

Ein anhängbarer Fehler, womöglich, ist die meines Erachtens nach stark schwankende Qualität seiner Dialoge. Für jede clevere Konversation, zum Beispiel über das sich verändernde Verhältnis von Zeit und Geld, gibt es umso mehr prätentiöse Prosa, die phasenweise so pseudo-Poetisch vorgetragen wird das man sich wünscht das wenigstens ab und zu mal jemand wie ein echter Mensch reden, oder zumindest mal eine Frage ganz simpel beantworten würde.
Das Leitmotiv einer Ratte, und der aus einem Gedicht entnommenen Vorstellung der Ratte als Währung, scheint und ist ebenfalls anfangs geistreich, bis man irgendwann von der endlos wiederkehrenden Symbolik ertränkt wird.

Vielleicht bin ich der falsche für diesen ausserhalb seines erhobenen Anspruches wenig unterhaltsamen Film, aber wie in einem echten Verkehrsstau habe ich mir irgendwann nurnoch gewünscht das es endlich mal weitergeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die (Finanz-) Welt vor der Zusammenbruch, 20. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (DVD)
von Pattinson gut gespielt und wenn man vorher das Buch gelesen hat, wozu ich rate, versteht man, worum es geht.

Die Finanzwelt bricht zusammen, die Währung wird auf Ratte umgestellt, das rüttelt einen auf, wenn man über Geld, dessen Bedeutung und das eigenen Leben vor diesem Hintergrund nachdenkt.

Sex ist das einzig, was Eric zeigt, dass er noch am Leben ist, noch fühlt und als er sich kurz vor Filmende in die Hand schiesst und es wirklich weh tut weiss man als Zuschauer, dass zumindest er verstanden hat, um welche wirklichen Werte es in diesem Leben geht.

Es ist natürlich kein Weichspül-Schmuse"kino" für Pattinson-Fans, die ihn anhimmeln möchten - aber das sollte klar sein.

Mein Tipp, vorher das Buch lesen, dann den Film schauen und dann merken, dass Pattinson mehr kann als nur unterkühlten Vampir.

und als persönlicher Tipp: der Zuschauer achte auf die Chemie zwischen Pattinson und Binoche. Schon allein zu sehen, wie er sie anhimmelt, man sie aber fast denken hört "geh weiter, Kleiner" ist die Sache wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zuvor umbedingt Odyssee und Ulysses lesen, 22. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (Amazon Instant Video)
Eimalige moderne Hommage an die Klassiker vom "bad citizen" Don DeLillo (Buchvorlage). Es ist ein verkanntes filmisches Meisterwerk von David Cronenberg. Wer sich auf den Film einlässt, der kann was fürs Leben lernen. Wer sich nicht darauf einläßt auch.
Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass aufgrund der minimalistischen Kullisse, der Geschäftsmann hier den Rotstift angesetzt haben könnte. Tatsache ist, dass man sich Zeit nehmen muss, um sich auf den Film einzulassen, sonst macht er keinen Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pseudo-intellektuell, 5. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (Amazon Instant Video)
Nach einer halben Stunde habe ich den Film nicht mehr ausgehalten, was nicht nur an den langweiligen weltfremden Dialogen lag, sondern weil er zunehmend unappetitlicher wurde, auch wenn ich nicht abgewartet habe, was der Arzt mit dem Hauptdarsteller im Auto veranstaltet. Ich wollte es auch gar nicht näher wissen.
Die Sexszene in der Stretchlimousine wirkte genauso "abturnend". Man hatte dabei eher die Assoziation von einem Toilettengang. Vermutlich hält sich derjenige, der sich diese unnatürlichen Dialoge ausgedacht hat, für äußerst intellektuell, aber sie verbreiten nur gähnende Langeweile, so dass man irgendwann nicht nur geistig abschaltet. Man kann hier noch nicht einmal von einem gewollten Stilmittel sprechen. Schade, denn die Idee klingt grundsätzlich gut, nur die Umsetzung der Thematik ging daneben. Sorry...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligenter Film auf hohem Niveau, 5. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis (DVD)
Ich bin hier eigentlich schon am Buch gescheitert. Dachte mir dann, der Film ist weniger verwirrend und ich verstehe es vielleicht besser. Tja was soll ich sagen. Ich bin so froh, dass Robert Pattinson so hübsch ist :D Auch nach öfteren Anschauen verstehe ich diesen Film nicht. Ich bin zu wahrscheinlich zu unintelligent dafür, aber ein Robert Fan und daher musste ich diese DVD unbedingt haben, da das Bonusmaterial einzigartig für mich ist. Denke aber, es ist sicher eine absolute schauspielerische Leistung und auch ein sehr guter Film, wenn man in der Finanzwelt zuhause ist. Leider steige ich immer wieder aus, aber der Schluss hebt vieles wieder auf und ist für nicht so fachbezogene Menschen wie mich wieder ein Lichtblick.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie erwartet .., 4. Januar 2013
Von 
Andreas Reinold "Juraniete" (Hauptseminar in der Hölle) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis [Blu-ray] (Blu-ray)
David Cronenberg ist einer meiner Lieblingsregisseure, dementsprechend war es ein Pflichtkauf. Ich bin im Nachhinein auch nicht enttäuscht worden: Verstörende Zukunfts-(Gegenwarts-?)Vision, Top bebildert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur langweilig, 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cosmopolis [Blu-ray] (Blu-ray)
Wirklich nicht zu empfehlen der Film. Keine Spannung. Einfach nur rum gefahre. Nicht mein Fall. Hab es mir besser vorgestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cosmopolis
Cosmopolis von David Cronenberg (DVD - 2012)
EUR 4,37
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen