weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen48
4,7 von 5 Sternen
Preis:39,28 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2014
Dieser "gute alte" Zwischenstecker stammt noch aus der Zeit, als man es bei eQ-3 für eine gute Idee hielt, die HomeMatic-Gehäuse in Form des Logos zu bauen (oder umgekehrt?). Die daraus resultierende klobige Form stößt natürlich sauer auf und ist auch der einzige Grund für den Sternabzug meiner Rezension - ansonsten gibt es nichts zu motzen; der Aktor kann wohl als das Vorzeige-Arbeitspferd des HomeMatic-Systems bezeichnet werden: Tut genau das, was er soll, immer und zuverlässig (jedenfalls entspricht das sowohl meiner eigenen Erfahrung als auch offensichtlich der aller anderen Rezensenten), und ist durch die Zwischenstecker-Bauform so universell, dass wohl keine HM-Anlage ohne ihn auskommt. Wären alle Komponenten des Systems so frei von Fehlern, könnte man sich bei der Anlagenkonzeption die Hälfte der Recherche sparen...
Eine (zusätzlich zum alltäglichen Nutzen) mE besonders nützliche Anwendung ist, den Aktor bei der Neueinrichtung/Erweiterung von Anlagen zur Ermittlung der Funkreichweite und optimalen CCU-Positionierung (bzw. des eventuellen Bedarfs an Repeatern) zu benutzen. Mit Hilfe eines Verlängerungskabels kann man die Entfernung von der CCU dabei "stufenlos" variieren und die Reichweite so quasi metergenau bestimmen.
Nichtsdestotrotz: Bevor man diesen Aktor kauft, sollte man sich genau überlegen, ob man nicht ein bisschen mehr Geld für das "Konkurrenzmodell" ausgeben möchte. Es gibt ja im HomeMatic-System auch noch das (neuere) Modell mit eingebauter Leistungsmessung (und -übermittlung). Was auf den ersten Blick wie ein "Öko-Sensor für Statistikfanatiker" aussieht, ist in der Praxis sehr nützlich, denn die Information über den Momentanverbrauch lässt sich zum Schalten von Master-/Slave-Aufgaben, zum Standby-Abschalten und natürlich für statistische Aufzeichnung verwenden. Da dieser Zwischenstecker nur ca. 5-10 Euro mehr kostet als das hier rezensierte Modell und allem Vernehmen nach genauso zuverlässig ist, mag seine Anschaffung sinnvoller sein, auch wenn man aktuell noch keinen konkreten Zweck dafür vorgesehen hat.
Bleibt zu hoffen, dass eQ-3 es irgendwann schafft, diesen Aktor in ein ähnlich kompaktes Gehäuse wie den deutlich kleineren Zwischenstecker mit Leistungsmessung zu packen - nur bitte mit genauso zuverlässigem Innenleben wie bisher.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
Was soll man groß dazu sagen? Ich habe mittlerweile 10 davon bei mir in der Wohnung und die Steckdosen funktionieren einwandfrei und zuverlässig.
Der einzige Grund, wieso ich keine 5 Sterne verbebe, ist das leider recht klobig große Gehäuse. Hier könnte man eine elegantere Lösung finden, da es hinter Möbel nicht gut reinpasst.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Speziell für die Weihnachtsdecko ist dieser Stecker perfekt. Über die CCU2 an jedem Ort im Haus ansteuerbar. Erlaubt somit komplexe Steuerungen....
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2015
... nur leider bleibt festzustellen, daß die HomeMatic-Produkte preislich immer noch völlig überzogen sind.
Technisch überzeugt das System weitgehend, auch wenn der eine oder andere Sensor, bzw. Aktor, wie auch eine komfortable Einbindung von vorhandenen IP-Cams noch fehlen.
Die Hardware sollte für 20% des EVP produzierbar sein. Selbst wenn man die Kosten der Projektentwicklung noch hinzu rechnet, liegt der wahre Stückpreis wohl bei nur 30% des EVP.
Und um ein Einfamilienhaus wirklich ansehlich komfortabel mit dem System auszustatten, sind aktuell schnell € 3.000 bis € 5.000 zusammen, was mit Energieersparnis kaum aufzurechnen ist. Um das System wirklich jedermann zugänglich zu machen, auch schon in Überlegungen einer Neubauphase einzubinden, bedarf es eines Preises, der bei max. 40% des aktuellen liegt.
Also praktischer Luxus, der schick anzusehen ist und kombiniert mit eigenen Ideen, viel Optik macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
alles wie gewünscht funktioniert ohne Probleme, sehr einfache Bedienung. Werde so nach und nach noch weitere Bauteile einfügen. Am besten zu bedienen über VPN.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2016
Auf der Suche nach einem Smarthome System haben wir uns für das Homematic System entschieden und nützen dies mittels Qivicon/Telekom App.

Wir wollten nichts großes zum Tüfteln, eher Plug and Play, aber die Möglichkeit es bspw. irgendwann einmal doch individueller über die Homematic Plattform zu steuern.

Der hier beschriebene Zwischenstecker funktioniert bei uns tadellos. Wie gesagt Plug and lay. Über die Telekom App sehr einfach beschrieben installiert. Ausgepackt, rein in die Steckdose und mittels der App an der Zentrale angemeldet, einem Raum zugewiesen. Fertig. Wir haben als Steckdosen/Schaltersystem das Gira 55 reinweiss glänzend und es passt farblich solala. Der Zwischenschalter ist eher cremefarben. Letztlich haben wir 4 Stück davon, meistens hinter Regalen oder dem Sofa.

Im Lieferufang ist nur der Zwischenstecker. Zubehör wird nicht benötigt (Batterien etc.).

Am Gerät ist selber ein kleiner Knopf, mit dem lässt sich der Stecker auch manuell bedienen. Wir haben als Gegenstück jeweils einen Wandsender angebracht um eben eine Lichtquelle zu steuern. Dies lässt sich alternativ aber auch per App erledigen. Beim Smarthome System lassen sich auch Situationen programmieren, so kann bspw. das angeschlossene Gerät sich automatisch an und ausschalten lassen.

Ein kleiner Nachteil, der uns aber nicht stört, ist, dass das der Zwischenstecker doch eher recht "groß" ist. Also hoch und breit, aber hinter Gegenständen sieht man das nicht.

Hinweis: Es gibt den Zwischenstecker mit und ohne Dimmfunktion! Dieser hier hat keine Dimmfunktion!

Fazit: Zufrieden und zu empfehlen!

Insgesamt haben wir im Einsatz:

Heizkörperthermostate
optische Fenster/Türkontakte
magnetische Türkontakte
Raumthermostate
Rolladensteuerung UP
Lichtaktoren UP
Bewegungsmelder Innen und Aussen
Wandaktoren AP
Einige Zwischenstecker

-->bisher läuft alles super!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. September 2015
Wie hier schon beschrieben, ist dieser Stecker wirklich ziemlich groß. Ich weiss nicht, aber ich denke, heutzutage könnte man so etwas viel kleiner herstellen als in dieser groben Ausführung. Trotzdem, über die Ausmaße hätte ich mich ja vorher erkundigen können und technisch gesehen versieht dieser Stecker klaglos seinen Dienst. Zudem ist er sehr universell einsetzbar, ich kann über ihn die verschiedensten Geräte steuern ohne großartige Lötarbeiten oder Verkabelungen, ich kann ihn überall einsetzen wo eine Steckdose oder ein Stecker vorhanden ist. Insofern ist er wohl zwar ziemlich sperrig, aber durch das Gesamtsystem sehr flexibel. Zur Zeit steuer ich diesen Stecker über einen Bewegungsmelder im Garten: löst der Bewegungsmelder im Garten aus, geht eine Lampe im Fenster, über diesen Stecker, an und leuchtet, so dass ich ein einfaches Bewegungsmeldersystem mit Anwesenheitssimulation habe, welches vielleicht den einen oder die andere neugierige Person bei Gelegenheit, abschreckt.

Insofern, ein im Gesamtsystem flexibler und dabei zuverlässiger Stecker, der vielseitig einsetzbar ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
... schaltet ein, schaltet aus, so wie man es erwartet.
- gute Reichweite
- schnelles Anlernen
Ich habe den Schaltaktor in FHEM (FritzBox + CUL) eingebunden, und alles läuft perfekt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Von den Zwischensteckern habe ich mittlerweile zwei.
Die Autoren funktionieren zuverlässig. Besonders die Möglichkeit der Astrofunktion in Verbindung mit der CCU2 haben es mir angetan
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Mittlerweile tummeln sich bei uns hier mehrere Schaltaktoren in jedem Raum, vom TV schalten bis zum PC, Internet und Licht machen die Geräte das was sie sollen, Geräte schnell per Knopdruck ein und ausschalten.

Im Zusammenhang der 19 Tasten Fernbedienung und Zentrale schalten wir hier alle Geräte mit einmal aus. So spart man sich zusätzlich noch den Standbystrom aller Geräte und muss nicht von Gerät zu Gerät laufen.

Die Programmierung mit der Zentrale ist nicht für Laien geeignet, da einiges Grundwissen was Ablaufsteuerungen beinhaltet sitzen muss.

Sollen nur 2 Geräte (Fernbedienung & Schaltaktor) miteinander gekoppelt werden, ist dies auch für den Laien ohne Probleme möglich.

Alles in Allem. Ein prima Gerät welches sich gut für Funktionen mit der Homematic Zentrale nutzen läßt und bei den Anwendungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)