holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Cushion HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen140
3,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2003
Ich kenn die anderen Bücher des Autor nicht. Ich fand das Buch über weite Teile der Geschichte sehr unterhaltend. Gegen Ende glaubte ich mich jedoch in einem James Bond Roman.
Ein Täter der sich bereitwillig allen Fragen stellt um danach mitzuteilen dass er den erfolglosen Kommissar nun zu töten gedenkt, dabei nicht vergessend auf welche Art dies geschehen soll. Zwei finstere Gehilfen der schlimmsten Sorte die sich daraufhin von einem, plötzlich zum athletischen Superhelden mutierten, Kommissar mit einem Kinderstreich aus dem Gefecht setzen lassen. Und wo Bond den Panzer nimmt greift Wallander zum Gepäckkarren.
Ein interessantes Buch mit enttäuschendem Schluss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2001
Das Buch wurde von mir heiß erwartet und hat trotzdem alle meine Erwartungen enttäuscht. Zu bemängeln ist, daß die Wallander-Reihe in Deutschland nicht in der richtigen Reihenfolge herausgegeben werden. Das mag an der Übersetzungsfreigabe liegen, ist für den Leser jedoch sehr verwirrend.
Da es in den Büchern ja auch um private Dinge in Wallander's Leben geht, ist gerade dieses Buch für mich enttäuschend. Der Vater lebt wieder, so auch Svedberg (ein Kollege). Baiba ist noch mit Wallander zusammen usw....
Auch sonst ist das Buch nicht in sich schlüssig und damit eines der schlechtesten Bücher von Mankell. Ohne Spur wird jemand verdächtigt und ist es am Ende dann auch. Der übliche Scharfsinn und die Menschenkenntnis seitens Wallander kommt hier gar nicht zum Tragen. Die Auflösung erfolgt in den letzten paar Seiten, was nicht gerade zum Verständnis des Lesers beiträgt.
Positiv zu sagen bliebe noch, daß sich auch dieses Buch (trotz aller schlechten Dinge) gut weglesen läßt.
Ich kann nur hoffen, daß der nächste Wallander-Krimi (sollte es noch einen geben) wieder besser wird.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2007
Dies war mein erstes Buch von Henning Mankell - daher kann ich nicht sagen, ob es eines seiner besseren oder schlechteren Werke war...

Mich hat dieses Buch sehr beeindruckt, weil Mankell sehr treffend beschreibt, in welche Abgründe die menschliche Seele doch fallen kann. Dies zieht sich durch das ganze Buch und bezieht sich nicht nur auf die Hauptfigur Wallander sondern bspw. auch auf seine neue Kollegin Ann-Britt, die durch ein tragisches Ereignis nicht Pastorin sondern eine zähe, willige Polizistin wurde.

Die Geschichte der Morde ist jetzt nicht die Mega-Story - man weiß sehr schnell wer dahinter steckt und ich würde sie als schmückendes Beiwerk betrachten. An diesem Buch werden hauptsächlich die einzelnen Charaktere und deren Stärken und Schwächen in den Vordergrund gestellt und das macht es auch aus!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2011
zur einleitung wird kurt erstmal ein zweifelnder mensch in einer tiefen krise. das macht ihn gleich zu einem fast natürlichen teil der eigenen gedankenwelt.
der fall bildet sich eher langsam und läßt sich nur schwer auffächern und wird recht spektakulär beendet, für meinen geschmack leider zu endgültig,henning hätte den täter ruhig erhalten können für weitere teile.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2003
Das war wieder ein gutes Buch von Markell.
Dieses Buch hat mich sofort in den Bann gezogen und konnte bicht davon lassen.
Wie Wallander sich in den Dienst zurück meldet,da es ja ganz anders aussah, dann seinen Scharfsinn zeigt und zum Ende den Fall löst, einfach genial.
Das Buch kann ich jeden empfehlen, der gerne Krimis liest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2003
Nun habe ich mich endlich auch mal an einen Wallander gemacht, denn alle Welt schwärmt dermaßen von diesen Büchern, daß ich nicht zurück stehen wollte. Und auch als jemand, der zumindest klassischen Krimis nicht sonderlich viel abgewinnen kann, sollte ich meinen Spaß an dem 'Mann der lächelte' haben ... hat man mir jedenfalls von verschiedener Seite versichert.
Weit gefehlt - buchstäblich am Ende der ersten Seite war die Luft raus, weil alles weitere mehr als vorhersehbar war. Ich bin nur deshalb weiter bei der Stange geblieben, weil ich noch immer eine überraschende Wendung erwartet: So simpel gestrickt KONNTE doch der vielgepriesene Wallander nicht sein.
Jedoch: Am Ende blieb er es denn doch - inhaltlich, sprachlich, was den (nicht zu entdeckenden) Spannungsbogen anging, die viel gerühmte Hintergründigkeit... alles blieb weit unter den Erwartung, die so hoch gesteckt von Anfang an nicht waren.
Fazit: Das Buch hat einen entscheidenden Vorteil - es liest sich an einem Abend glatt durch, d.h. man ärgert sich nicht allzu sehr über die vertane Zeit, die man damit zugebracht hat. Aber das ist schon alles an Positivem, das ich über dieses gradezu grausam langweilige Buch sagen kann.
Dummerweise liegt 'Die weiße Löwin', ein weiterer Wallander, auch noch bei mir herum. Da ich jetzt auf einmal überall höre, 'Der Mann der lächelte' sei ein eher schwacher Mankell (warum hat mir das keiner vorher gesagt), gebe ich ihm noch eine Chance. In irgendwas muß sich doch sein Ruhm als Krimiautor begründen...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2002
Schade: sehr lieblos gemacht, schwache Darsteller, die hauptsächlich ziemlich unnatürlich sprechen, weil sie die tatsächliche Stimmung der Figur und der Situation offenbar nicht erfasst haben, Regie scheint nicht vorhanden. Wenn es eine eher intime Situation sein müsste, hört es sich an wie in einer Fabriketage. Ein Amateurversuch? SO kann man kein Buch vertonen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2004
Ich habe das Buch nicht gelesen, kann mir aber nach dem Hörspiel vorstellen, dass es spannend und gut ist. Das Hörspiel dagegen finde ich ungeheuer schlecht. Es existiert kein natürlicher Spannungsbogen, der Sprecher für Kurt Wallander spricht fade und passt meiner Meinung nach auch gar nicht zum Charakter. Im Übrigen ist die Musik nicht gut und viel zu laut, sodass man ständig die Lautstärke regeln möchte. Das Hörspiel taugt meiner Meinung nach wirklich nicht viel. Wahrscheinlich sollte man besser das Buch lesen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Die gekauften Artikel waren zum größten Teil Geschenke für Familienmitglieder.
Meine Bewertung richtet sich nach deren Reaktion und dem Gebrauchswert. Die Bücher habe ich anschließend auch gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2001
Erst durch Zufall bin ich auf den Mann mit dem Lächeln aufmerksam geworden und habe es gekauft. Nach dem Erleben war ich sofort gefesselt und habe mir sofort mehr von Henning Mansell bestellt - und wurde begeistert.
Dieser Mann schreibt tolle Geschichten mit Tiefe ud Dramatik wie wenige, die ich bisher gelesen habe. Der Hauptdarsteller Kurt Wallander erobert die Herzen im Sturm und macht Lust auf mehr, denn irgendwie steckt dieser Wallander mit seinen Problemen und Charakterzügen in vielen von uns.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €