earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2013
Dies ist mein erster Drucker der Firma Epson und ich wurde gleich positiv überrascht wie leise und flott dieses Gerät arbeitet. Ich verwendete vorher stets Drucker von Canon, allerdings gefiel mir das neue klobige Design dieser Drucker nicht mehr.
Weiters wollte ich einen Drucker bei dem der Druckkopf fix im Drucker installiert ist und nicht ständig mit den Patronen getauscht werden muss. Daraus resultiert eine Kostenersparnis bei den Patronen.

Der Drucker unterstützt alle gängigen Schnittstellen (WiFi, Lan & USB), letzteres wird bei mir verwendet. Die Gerätetreiberinstallation über USB ist extrem einfach und übersichtlich. Genauso wie das mitgelieferte Softwarebundle bei dem man sinnfreie Programme vergebens sucht im Gegensatz zu anderen Herstellern.

Der Drucker verrichtet seine Arbeit angenehm leise und schnell. Ein weiterer Pluspunkt den ich bis jetzt noch von keinem anderen Drucker kannte: Dieser druckt die letzte Seite zuerst, somit befinden sich mehrseitige Dokumente gleich richtig sortiert im Entnahmefach, sehr praktisch!

Ich kann diesen Drucker uneingeschränkt empfehlen und würde mir diesen jederzeit wieder zulegen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Dezember 2013
Der Epson sollte meinen leider defekten Canon Pixma ip4500 ersetzen. Dieser und der vorherige ip4000 waren so ziemlich das beste, was ich an A4-Tintenstrahl-Druckern bisher erlebt habe, erstklassige Qualität auf zahlreichen Materialien - selbst Hahnemühle 350g-Papier oder Leinwand konnten die verarbeiten. Leider baut Canon inzwischen keine guten Fotodrucker mehr, so dass ich einmal einen anderen Hersteller probieren wollte, preislich liegt der Epson Workforce 2010 ja auch sehr ähnlich wie die genannten Canon-Modelle.

Die Lieferung erfolgte gewohnt schnell. Ab da wurde es dann auch schon schlechter. Im Lieferumfang enthalten sind weder das USB- und das Stromkabel noch ein Handbuch. Das Installationsprogramm auf der CD hängt sich ständig auf (MacOS 10.8), man muss die Treiber manuell installieren, was aber kein Problem ist. Die beigelegten Setup-Patronen reichen gerade mal für einen ausführlichen Funktionstest, nach rund 10 Fotodrucken (2 mal 13x17cm auf A4 angeordnet) ist die erste Patrone leer. Die Druckqualität selbst auf teurem Fotopapier ist weder in den Stufen "Fein" und "Extra-Fein" wirklich gut, deutliche Querstreifen sind jeweils zu sehen. Nur in den darüber liegenden Einstellungen "Hohe/Beste Qualität" sieht man keine Mängel, der Druck einer A4-Seite benötigt dann allerdings zwischen 4 und 7 Minuten(!). Die Druckqualität liegt auch in den besten Einstellungen immer unter der mit den alten Canon Pixmas erreichbaren, Schwarz wird nie als wirklich sattes Schwarz gedruckt, und die Schärfe könnte auch um einiges besser sein. Im direkten Vergleich schlug sich sogar der sehr billige Canon MG3250 besser, bei weniger als der Hälfte Druckzeit je Seite.

Der größte Hammer allerdings ist der Tintenhunger, nachdem die Setup-Patronen alle waren habe ich sogenannte XL-Patronen eingesetzt, auf der Vorderseite des steht groß die Zahl "450" für die Zahl der damit angeblich druckbaren Farbseiten. Nun ist mir klar, dass im Fotodruck mehr Farbe verbraucht wird, aber dass bereits nach 40-50 A4-Seiten (2 Fotos á 13x17cm auf einem Bogen) eine Farbpatrone leer ist finde ich mehr als dreist, der "Sparpack" mit den XL-Patronen kostet immerhin fast 50 Euro.

Fazit für mich: Im bereich der A4-Drucker steckt derzeit der Wurm drin, die Druckkosten werden immer teurer, die Druck-Qualität lässt sogar nach. Für Briefe und co. sind die Drucker gut geeignet, für mehr nicht. Ob ich den Epson behalte weiß ich noch nicht, ab und zu benötige ich doch einmal ein paar schnelle Fotodrucke und die Alternativen sehen nicht wirklich besser aus, außer man ist bereit, wesentlich mehr für einen (A4-)Drucker auszugeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2014
.....war der Aufwand, das Gerät zu installieren. Der PC zeigte zwar an, dass der Drucker installiert sei, aber die Patronenanzeige stand auf "leer". Wie kann das sein, bei einem neuen Drucker?
Nachdem ich als 3. Versuch, meinen Sohn gebeten hatte, den Drucker zu installieren, verzweifelte auch er beinahe an mehreren Versuchen.
Er googelte sich jedoch die Begriffe "Starter Patronen" und "Setup Patronen" und gelangte so zu des Rätsels Lösung:
Die Patronen sind tatsächlich leer.
Inzwischen werden leere, bzw. fast leere Patronen mitgeliefert. Die Hersteller wollen so erreichen, dass der Kunde baldigst neue Patronen kaufen muss. Es heißt eigentlich, dass die Patronen zu 1/3 gefüllt wären, doch bei diesem Drucker war das nicht der Fall und so musste ich erst neue Patronen kaufen, bevor ich den Drucker in Betrieb nehmen konnte.
Nicht nur, dass ich befürchtete, dass mir die Rücksendefrist, im Falle, dass das Gerät defekt gewesen wäre, verstreicht, nein, der vermeintlich günstige Drucker stellte sich somit im Nachhinein als teuer heraus.
Nicht jeder ist stets up-to-date, was die Elektronik betrifft und daher meine ich, sollte dieser Umstand auf jeden Fall in der Produktbeschreibung aufgeführt werden.
Meine ersten Druckversuche mit den nun neu erworbenen, vollen Patronen war jedoch gut, daher vergebe ich 3 Sterne, obgleich ich sehr verärgert bin.
Der Papiereinzug ist etwas laut, aber die Druckgeschwindigkeit ließ mich mit großen Augen staunen, wie schnell das Gerät arbeitet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Februar 2014
Habe das Gerät im November bei Amazon gekauft. Im Februar kein Cyan Druck mehr, ohne erklärlichen Grund beim Drucken. Trotzdem 2x Patrone gewechselt, x-mal Düsenreinigung (das kostet EXXXTREM Tinte!), keine Besserung. Dann zu Epson eingeschickt, nachdem man eine unfreundliche Dame am Telefon hatte ("Ich habe jetzt Feierabend"). Kam schon innerhalb einer Woche zurück! Jedoch das allererste Bild zeigte zwar wieder Cyan, zog jedoch sofort Cyan Streifen. Mühselig mit mehrfacher Justage und Düsenreinigung habe ich das hinbekommen, und musste dafür noch 3x Tintenpatronen tauschen. WAS HAT EIGENTLICH DER SERVICETECHNIKER GEMACHT?

Allgemeine Anmerkungen:
- Gerät braucht EXXXXXXTREM viel Tinte, vor allem bei der Düsenreinigung. Da kann man schon mal während einer Reinigung, bis das Bild wieder stimmt, locker 3-4 Patronen ersetzen.
- Gerät ist EXXXXXXTREM langsam beim Reinigungsvorgang, bei Druckbereitschaft und bis er endlich mal zum Druckpatronenwechsel fährt! Für eine komplette Justage, Reinigung, Wechsel bis wieder alles geht sind locker 1 h oder mehr einzurechnen. Und mind. 30 Blatt Papier.....
- Das Justieren ist super-zeitaufwändig und recht ungenau. Hat man alles justiert und druckt ein Testbild, dann zieht es wieder Streifen und dann wieder von vorne anfangen (incl. Reinigung). Das konnte mein alter Canon sehr viel besser!
- Das Gerät strapaziert die Nerven und den (Tinten-)-Geldbeutel bis zum Zerreissen!
- Druckbild ist ok, aber nicht so gut wie bei meinem uralten Canon i865 (der leider final den Geist aufgegeben hat)
- Software Installation dauert sehr lange.
- Gehäuse aus billigem Plastik (wirkt auch billig)

Ich habe es trotz intensivsten Versuchen nicht mehr geschafft, das Gerät zu justieren, es zieht immer Streifen. Und wenn ich nach der Justage den Düsentest mache, wäre wieder eine Reinigung fällig......
Also wieder einschicken!

Eigentlich kann ich dem Gerät außer dem günstigen Kaufpreis und der Ethernet Fähigkeit nix positives abgewinnen. Es ist sowohl für Büro als auch für Privatanwendungen UNBRAUCHBAR.
Also Hände weg!
Mein nächster Drucker wird garantiert kein EPSON mehr!

Nachtrag nach ca. 4 Monaten Nutzung:
Gerät ist nur dann einigermaßen brauchbar, wenn Originaltinte gekauft wird, er nimmt nicht mal bei Ebay gekaufte "Setup" Patronen (Original EPSON!). Software hängt regelmässig bei Tintenwechsel.
FINGER WEG, WER SICH NICHT KRANK ÄRGERN WILL!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2014
Das ist nun schon der zweite Epson WorkForce WF-2010, bei dem ersten wurde nach einer Weile kein Blau mehr gedruckt. Konnte den Schaden auch nicht beheben. Habe mir dann einen neuen bestellt, da ging das Blau von vornherein nicht. Habe die Tintenköpfe gereinigt, dann ging zwar das Blau, aber das Gelb nicht, nochmal gereinigt, dann ging weder Gelb noch Blau. So blieb das dann.
Ansonsten läuft der Drucker einwandfrei, arbeitet schnell und zuverlässig. Aber da ich öfter mal Farbausdrucke brauche, ist das schon ein großes Manko, wenn eine oder mehrere Farben nicht gedruckt werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2013
Der Drucker arbeitet zuverlässig und lässt sich über Ethernet (WLAN haben wir nicht ausprobiert) sowohl unter Linux mit Cups als auch unterr Windows ansteuern. Die Service-Funktionen und Monitoring für den Tintenstand stehen allerdings nur mit dem Windows-Treiber zur Verfügung; der bei Epson downloadbare Treiber für Linux unterstützt aber alle für's reine Drucken notwendigen Funktionen. Zum Verbrauch können wir noch nichts sagen, es wird gelegentlich (etwa 1-2 / Tag zwischen 1 und 20 Seiten in Farbe gedruckt; gestern mussten die ersten beiden der Setup-Patronen (black und magenta) gewechselt werden, in Kürze werden auch die beiden anderen fällig sein. Als Ersatz werden kompatible Patronen von N.T.T. verwendet, die der Drucker problemlos akzeptiert und als Original-Epson-Patronen erkennt.

Sehr deutlich fällt der Unterschied zwischen der "Normal" und "Draft"-Einstellung aus; "Draft" ist wirklich dünn bedruckt und nur für interne Ausdrucke verwendbar. Insgesamt erscheinen die Farben recht kräftig, allerdings scheint die Normalauflösung etwas gröber als z.B. die des Vorgängers, eines HP5652 von 2003. Die Einstellung für Fotodrucke "High" wurde noch nicht getestet.

Der Drucker ist relativ kompakt, auf unterschiedliche Arten anschließbar und sowohl über Tastenfeld als auch Treiber löeicht zu bedienen. Er schaltet sich nach einer längeren Ruhepause von selbst ab und muss dann auch wieder von Hand eingeschaltet werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. April 2014
Obwohl ich jahrelang ein Fan von dieser Epson - Drucker Bauweise bin, habe ich bei diesem Drucker erstmalig Zweifel.
Die beiden Vormodelle Epson Stylus Color 850 und Epson Stylus Color 880 leisteten ohne mucken ihre Dienste. Den letzten Drucker habe ich voll intakt aufgeben müssen, weil es keinen vernünftigen Treiber mehr gab.
Beim Epson WorkForce WF-2010W gab es unmittelbar nach dem ersten Patronenwechsel ernsthafte Probleme. Ob der eine Druckkopf wieder zur Arbeit zu überreden ist, kann ich bislang nicht beurteilen.
Gut, dass es eine 3jährige Garantiezeit gibt...............
Ich traure meinen beiden Epson Stylus Color Druckern nach.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. August 2013
Da ich keinen Kopierer und auch keinen Fax brauche habe ich dieses Modell gewählt.
Die Ausdrucke sind top und der Drucker verrichtet sehr zufriedenstellend seinen Dienst !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2015
Brauchte dringend einen Drucker, um gaaanz viele Bewerbungen zu schreiben, nachdem meine Freundin keine Lust mehr hatte,meine Schreiben auszudrucken :)
Habe mich nicht groß informiert, weil es ziemlich dringend war. Eine andere Freundin empfahl mir einen Epson.
Daraufhin habe ich mir den Epson WorkForce WF-2010W Tintenstrahldrucker bestellt und bin rundum zufrieden. Die Installation war sogar
für mich als "Technicklegastheniker" supereinfach und er druckt super.
Würde ihn immer wieder bestellen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2013
Benötigt wurde ein Drucker für den Heimgebrauch, also geringes Druckaufkommen bei ausreichend guter Druckqualität.. Der Preis, die geometrischen Abmessungen, der Einsatz von 4 Tintenpatronen und die Druckgeschwindigkeit tragen dem Rechnung. Die Installation als Netzwerkdrucker (WLAN) war absolut problemlos. Ausgedruckte Fotos genügen meinen Ansprüchen und den Erwartungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen