Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Test auf Mac) Innovatives Spiel mit fantastischem Soundtrack.
Ich spiele Dustforce auf meinem Mac (Betriebssystem Leopard 10.5.8, 2 GB Speicher).

Zubehör und Installation:

Die Collector's Edition erscheint im DVD-Case mit Pappschuber und beinhaltet eine DVD, auf der Spiel und Soundtrack vorhanden sind; und ein bedrucktes Putztuch. Leider fehlt eine Spiel-Anleitung. Im Case ist ebenfalls ein Sticker mit...
Vor 19 Monaten von Flausen veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Speedrun-Asketen
"Dustforce" ist ein Jump n' Run, um genau zu sein: ein 2D Sidescroller, und damit ein Vertreter eines sehr alten Genres. Außerdem kann man es wohl zu der Retrowelle zählen, die seit ein paar Jahren versucht, den Charme und die Spielmechanik der späten 80er wiederzubeleben.

In Dustforce ist der namensgebene Staub eigentlich nur eine Art Wegmarke,...
Vor 19 Monaten von Marius Goppelt veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Speedrun-Asketen, 3. Februar 2013
Von 
Marius Goppelt (Karlsruhe, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
"Dustforce" ist ein Jump n' Run, um genau zu sein: ein 2D Sidescroller, und damit ein Vertreter eines sehr alten Genres. Außerdem kann man es wohl zu der Retrowelle zählen, die seit ein paar Jahren versucht, den Charme und die Spielmechanik der späten 80er wiederzubeleben.

In Dustforce ist der namensgebene Staub eigentlich nur eine Art Wegmarke, quasi die Brotkrumen auf dem Wege, denen man folgen soll um möglichst schnell und fehlerfrei über Böden, Decken, Wände und sonstige Hindernisse hinwegzufegen. Wie man das macht und in welcher Reihenfolge, ist einem im Wesentlichen selbst überlassen. Es gibt ein paar Gegner, aber die dienen eher als bewegliches Ziel, nicht so sehr als Herausforderung.

Vorallem für dieses Genre wird einem da erstaunlich viel Freiheit zugemessen: es gibt kein ultimatives Ziel, keine unmittelbare Bedrohung in jedem Level. Man putzt einfach, weil geputzt werden muss. Dustforce richtet sich an die Spieler, die einen Level wieder und wieder spielen, um bei jedem Lauf wieder ein paar Zehntel Sekunden mehr rauszuquetschen, und Sprungcombos mit jedem mal verfeinern. Der ultimative Gegner ist man also selbst, oder die Rekordzeit der Freunde, der man hinterher läuft.
Man richtet sich also an erfahrene Spieler, an solche die einen Spaß an Perfektion haben. Diese Art von Wettbewerb ist in anderen Spielen auch als "Speedrun" bekannt.

Ich persönlich bin mit Dustforce einfach nicht warm geworden. Mir ist das gesamte grafische Setting zu minimalistisch, die Steuerung zu unerbittlich. Für mich fühlt sich das Spiel nach Arbeit an, die Statistik zum Schluss ist für mich einfach nicht Belohnung genug.

Ergo: das hier ist ein Nischenspiel, und im wesentlichen eine Frage des Geschmacks. Meinen trifft es leider nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Test auf Mac) Innovatives Spiel mit fantastischem Soundtrack., 11. Januar 2013
Von 
Flausen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich spiele Dustforce auf meinem Mac (Betriebssystem Leopard 10.5.8, 2 GB Speicher).

Zubehör und Installation:

Die Collector's Edition erscheint im DVD-Case mit Pappschuber und beinhaltet eine DVD, auf der Spiel und Soundtrack vorhanden sind; und ein bedrucktes Putztuch. Leider fehlt eine Spiel-Anleitung. Im Case ist ebenfalls ein Sticker mit einem "Steam Key", den man an einen Freund verschenken kann - dies hat einwandfrei funktioniert. Der Freund muss dann einen Steam-Account anmelden und kann nur spielen, wenn er online ist - trotzdem eine nette Zugabe, denn so kann man auch den 2-Spieler Modus nutzen.

Der Besitzer des Spiels kann jedoch jederzeit spielen: Hierfür zieht man einmalig das Spiel in den Programm-Ordner des Macs und kann nach Eingabe eines Nutzernamens und Passwortes auch direkt loslegen. Dieser Nutzername erscheint von nun an auch in den Highscore-Listen aller Spiele, sofern man es hineinschafft...

Gameplay und Grafik:

...denn das Spiel ist alles andere als einfach.

Das Spiel besteht aus einer Oberwelt, von der aus man in die insgesamt 50 Level gelangen kann. Dies durch Tore, von denen einige nur mit freispielbaren Schlüsseln geöffnet werden können. Es stehen bei Levelbeginn vier Charaktere zur Auswahl, von denen jeder ein bisschen anders agiert, z.B. mehrfach springen kann oder kleiner ist. Im Hintergrund ist stets auffällig gut klingende Spielmusik (eine Art leichter Eletro-Pop) zu hören, deshalb ist die Zugabe des Soundtracks in mp3-Format ein schöner Bonus.

Was mir am meisten gefällt, ist dass man in diesem Spiel mal Niemandem wirklich Gewalt zufügt - hier rast man durch die wunderschön gestalteten 2D-Levels und säubert die Welt. Nicht nur den Boden oder Decken, auch Gegenstände und Lebewesen lassen sich "freiputzen". So befreit man beispielsweise in Wald-Leveln Eichhörnchen, Bieber oder Dachse oder im heruntergekommenen Bibliothek-Level lustigerweise eingestaubte Hausmädchen; dadurch und vor allem bei Combos erhöht sich der Score.

An die Steuerung per Tastatur (leider habe ich noch keinen Controller) musste ich mich einige Zeit gewöhnen, hierfür gibt es am Spielanfang tolle und lehrreiche Tutorial Level. Es gibt jeweils eine Sprung-, Sprint-, Schlagtaste und man "klebt" sich mithilfe der Pfeiltasten an Abhänge, um diese besser zu erklimmen. Schafft man es, durch in schneller Zeit gesäuberte Strecken den Combo-Ladebalken zu füllen, glüht die Spielfigur, und es macht richtig Spaß durch eine Tasten-Combo gleich mehrere Dinge auf einmal zu erwischen. Es sind also flinke Finger und Geschick gefragt. Um sich zu verbessern, kann man seine eigenen, aber auch die Durchgänge der Highscore-Inhaber anschauen und nachvollziehen.

Dennoch gibt es gerade am Anfang teilweise Frustmomente, wenn man bestimmte Orte einfach noch nicht erreicht. Fällt man mal ins Nichts oder in Stacheln, wird man aber immer an einen fairen vorherigen Punkt zurückgebracht und kann weiterversuchen. Einen Stern ziehe ich wegen des Schwierigkeitsgrads beim Spielspaß ab, insgesamt aber - vor allem für den Preis - ein sehr gelungenes, und mal ganz anderes Spiel mit hohem Wiederspielfaktor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Suchtfaktor garantiert, 12. März 2013
Von 
Luzifer Hörfreund (Schwabingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
IN bester 80er-Jahre Retro-Optik und mit entsprechendem Sound kommt Dustforce daher und begeistert zu erst mal die alten Hasen vorm Rechner. Was anfangs wie ein netter Zeitvertreib anmutet, gerät schnell zur Sucht. Ein Level nach dem anderen will bewältigt werden und die Schwierigkeitsgerade steigen doch ziemlich an. Abraten würde ich jedem davon, das Spiel mit Tastatur zu spielen: Gift für Finger und Tasten. Also Gamepad muss schon sein. Ich denke, man muss schon mindestens 8-10 Jahre alt sein, um die entsprechenden Reflexe für das doch z.T. sehr rasante Gameplay zu besitzen. Schön dabei ist, dass es ohne Gewalt oder Realismus daher kommt, sondern dermaßen nett abstarhiert wurde, dass es hier zu keinen Gewissenkonflikten seitens der Eltern kommen kann. Ebenso wunderbar, dass es für alle Plattformen geeignet ist: Windows 7 / Vista / XP, Linux, Mac.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aufgemotzter Nostalgiker, aber nicht "mein Spiel" !, 28. Februar 2013
Von 
WolfsBurger "Klaus" (... bei WOB) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich selbst, der mit Jump-and-run's praktisch groß geworden ist, kann mich mit dem Spiel nur schwerlich anfreunden.
Zugegeben, die Entwickler haben da absolut in die Tiefe gedacht und der jeweilige gamer kann sich bei vorausgesetzt eingetretener Spielfreude sicherlich tage- wochenlang damit beschäftigen auf Grund der Vielzahl von Möglichkeiten ( Spielfiguren,Türen,Ebenen etc.)
Auch Grafik und Musik sind sicherlich etwas besonderes und für ihren Teil gut bis sehr gut gemacht. Aber entweder mag man so ein Spiel oder nicht. Analog meiner Bewertung sag ich's mal in Worten: nicht schlecht. Aber mehr eben auch nicht. Subjektiv aus meiner Sicht !
Ich hämmer nicht gern dauernd auf den Tasten herum nur um den Bildschirm wieder sauber zu kriegen. Da tut mir die Tastatur ja schon leid und schon nach 15 Minuten merk ich's an den Augen und an den nicht mehr vorhandenen Nerven. Man(n) will's ja schliesslich ordentlich machen und es gibt genug Blätter und Besen und wasweissichnichnochsoalles.

Erstaunlicherweise ließ sich das Spiel auf einem modernen Vista-Rechner nicht installieren und es erscheint eine Fehlermeldung mit der ich zumindest nichts anfangen kann. ( Screenshot folgt ) Solche technischen Ansprüche stellt doch das Spiel nun wirklich nicht !?
Es gibt bei der Installation leider auch keinen vorherigen Systemanforderungs-Check, der mir von anderen Spielen her bekannt ist. Schade ihr lieben Entwickler.
Auf meinem eigenen WIN7 Notebook läuft es aber dafür problemlos und ohne jeglichen Installationsprobleme.

Fazit: Ich werd sicherlich ab und zu mal ordentlich saubermachen und durchfegen, aber eine "Dauerbeschäftigung" mit entsprechender Spielfreude ist's für mich zumindest nicht. Da greif ich mir doch lieber öfters mal einen realen Besen.
Das spart Strom, schont meine Tastatur und Nerven und ist auch noch gut für den Rücken!

Trotzalledem: Nicht schlecht ! = 3 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima geschenk für Putzteufel, 24. Februar 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dustforce ist ein klassisches Jump-n-Run-Spiel, bei dem man permanent in Action bleiben muss. Action heißt hier Putzen, Dreckauflesen und Staub fegen. Klingt auf den ersten Blick öde, hat es aber in sich. Nicht zuletzt, da die Putzumgebung einige üble Fallen bereithält, von den Monstern die alles vollschleimen mal ganz abgesehen.

Klar, die Grafik ist eher altbacken, aber das verleiht dem Spiel auch den Nostalgiereiz. Dafür ist es nach einiger Zeit sauschwer mit dem Putzen hinterherzukommen. Gerade hat man den Raum fast sauber, da stolpert man in eine Falle - das kann schon frustrieren.
Als etwas problematisch empfand ich die Steuerung mittels Tastatur, da muss man schon ganz schön fingerfertig sein und über ein gute Gedächtnic verfügen, um die ganzen Befehle rechtzeitig zu aktivieren.

Wer mal eine interessante Abwechlung von epischen Fantasyabenteuern oder Ballerspielen braucht, aber trotzdem die Herausforderung sucht, der kann an Dustforce viel Spass haben.
Und natürlich ist es ein ein 1a - Geschenk für Putzmuffel bzw. Putzteufel. Nur Vorsicht, danach hängen die nur noch am Computer und dafür häuft sich dann in der Wohnung der Staub.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irgendwie goldig und eine gewisse Zeit unterhaltsam, 18. Februar 2013
Von 
Hannibal (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Irgendwie erinnerte mich die Idee dieses Spiels mit dem Feudeln an die erste Generation des Playstation Eye-Toy.
Dort musste man Fenster putzen, hier die Gassen wischen.
Klingt albern, ist es auch, aber es macht eine Mordsfreude.
Natürlich nutzt sich der Spielespaß relativ rasch ab, vor allem, wenn man nicht mehr recht weiter voran kommt.
Dies ist auch nicht anders zu erwarten, denn wir reden nicht über Wing Commander oder World of Warcraft, sondern um ein Jump n Run-Spiel ala Giana Sisters, oder Mario Bros.
Letzt genannte übertrifft dieses Spiel im Sachen Grafik natürlich um Längen. Aber selbst nach heutigen Maßstäben kann man die Grafik mit "mehr als ansehnlich" bewerten.
Der Spielespaß ist vorhanden und es geht auch flott los, nach einer stressfreien Installation. Direkt eine Erholung nach all den Spielen, die heutzutage Steam-Accounts verlangen oder sich die Installationsdaten im 100-Megabyte-Bereich erst einmal aus dem Netz ziehen-während der Installation.
Wunderbar.
Das Spiel ist in Englisch gehalten, was mich nicht stört und dies oft der Fall ist, aber der Kaufinteressent sollte es wissen.
Insgesamt ist "Duskforce" ein putziges Spiel mit netter Grafik, tendenziell aber nervigem Sound.
Es vermag den Spieler einige Zeit zu fesseln, wenigstens jedoch prächtig zu unterhalten.
4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Belohnung fehlt, 17. Februar 2013
Von 
Uta - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei der Installation muss man noch die Sprache wählen. Wobei das Spiel selbst in Englisch ist. Man braucht sich nicht anmelden, dann spielt man als Gast. Bei der Anmeldung mit Passwort kommt man nach jedem geschafften Level in die Wertung rein. Die Level sind sehr kurz gehalten. Allerhöchstens 20 min. Es gibt insgesamt 50 Levels. Speichern kann man da auch nichts. Es gibt nur die Kategorien Spiel, Optionen sowie Beenden. Natürlich alles auf Englisch. Warum ich mich darüber ärgere? Mein Sohn spielt auch dieses Spiel und das besser als ich. Nur wenn da was steht, fragt er. Schade, ich fände es auch besser, wenn es auf Deutsch wäre.

Die Handlung ist schnell erzählt.

Zur Auswahl stehen 4 verschiedene Personen. Ob mit Besen, Staubwedel... Es ist ein Jump und Run Spiel, sehr einfach gemacht. Man muss den Staub wegwedeln sowie verstaubte Statuen säubern. Dazu viel springen. Am Ende des Levels gibt es zwei Wertungen: Completion (hat man alles sauber bekommen?) sowie Finesse. Finesse bedeutet, dass der eigene Combo-Zähler nie runter gegangen ist, was passiert, wenn man mal ein paar Sekunden (ca.4-5sek) nichts aufkehrt.

Naja, mein Lieblingsspiel wird das mit Sicherheit nicht werden. Aber wenn man mal Langeweile hat...

Als kleines Geschenk war ein niedliches bedrucktes Putztuch in der PC Hülle mit dabei. Den Soundtrack in mp3 Format gibts ebenfalls kostenlos auf der CD zum Runterladen dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam....aber recht anspruchsvoll., 17. Februar 2013
Von 
Janie (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich würde mich schon als Liebhaber des Jump n Run Genres bezeichnen. Super Mario, Turrican, Gianna Sisters, alles hab ich gespielt. Jetzt also Dustforce.
Nette Grafik ein erträglicher Sound, waren meine ersten Gedanken, dann wirbelte ich los und war auch recht angetan. Die ersten Level sind gut zu bewältigen, das Tutorial verständlich.
Aber dier Steuerung ist ein Graus, zu direkt, zu kritisch und die Tastaturbelegung recht ungeschickt.
Häufig hämmerte ich auf die Tasten ein, um dann letztlich doch die Wand hinaufgekommen zu sein, ohne genau sagen zu können, wie das jetzt von statten ging. Für Kinder ab 6 soll das Spiel geeignet sein, nahezu gewaltfrei ist es, aber einen 6jährigen wird es wohl recht schnell an die Grenze seiner Frustration bringen, denn es wird schwer richtig schwer, sind es anfangs noch Spikes, die einen am weiterkommen hindern, werden die Gegner gemeiner, die Fallen tückischer und die Wände steiler.

Mich hat es einige Stunden ganz gut unterhalten, jetzt reichts aber auch wieder.
Für Fans und Tüfftler sicherlich nett gemacht, für alle anderen eher ein frustrierender Zeitfresser.

Collectors Edition steht auf der Verpackung und beigelegt ist ein kleines bedrucktes Staubtuch, nettes Gimmick, allerdings erwarte ich bei einer Collectors Edition irgendwie mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Freuden feudeln: Das bisschen Haushalt..., 16. Februar 2013
Von 
Udo Erhart "udoerhart" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
...kann so schwer nicht sein, sagt mein Mann... Träller. Naja, mit Dustforce werden sich sicherlich mehr Freiwillige finden, die den Müll rausbringen, als das mit den tagtäglich fälligen Hausarbeiten im real life ist...

"Dustforce - Collector's Edition" macht das Feudeln zum Vergnügen, kann man in dem klassischen Jump'n'Run-Game doch mit Besen, Wischmopp oder Saugbläser bewehrt für Ordnung sorgen. In recht ansprechender Vektorgrafik (und zu ohrenschmeichlerischem 8-Bit-Soundtrack) wird nun geputzt, was das Zeug hält. Egal ob Blätter den Boden beschmutzen oder verwandelte Wissenschaftler zu grünen Schleimmonstern mutieren und die Labore verschmutzen, immer ist man als Spieler bemüht, Wände, Böden und Decken zu säubern.

Das Spiel kommt in einem Pappschuber daher - und ist vom Cover her äußerst unansprechend gestaltet. In der Spielhülle steckt neben der DVD-ROM noch ein beidseitig bedrucktes Staubtuch, das sich zum Brillenputzen oder Monitorsäubern eignet. Die in der Produktbeschreibung angegebene Autogrammkarte fehlt hingegen (ist auf der Spielverpackung aber auch gar nicht mehr genannt - war wohl vor Release mal geplant).

Auf meinem iMac ist das Spiel schnell installiert, der als mp3-Ordner ebenfalls auf dem Silberling befindliche Soundtrack ist auch einfach in iTunes importiert.

Was die fünf Sterne-Punktzahl verwehrt, ist die rasch ansteigende Schwierigkeit und der damit verbundene Level-Frust. Hier Elektorfallen, dort spikesbewehrte Wände. Zwar hat der Spieler unendlich Leben, trotzdem funzt das Spiel an manchen Stellen nicht so einfach...

Dennoch solide vier von fünf Sterne und eine Kauf- und Spielempfehlung für frustresistente Jump'n'Run-Daddler und 8-Bit-Sound-Fans.
Abgesehen von der Cover-Gestaltung ein liebevoll designtes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassisch schweres Jump 'n' Run, 24. Januar 2013
Von 
Thomas P. (Durmersheim, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dustforce kommt in einem bedruckten Pappschuber daher im Inneren befindet sich eine klassische DVD-Hülle, erfreulicherweise ohne USK-Logo und sonstigen störende Elemente, damit macht es sich im Regel erstaunlich gut. In der Hülle dann die Installations-CD inkl. Soundtrack, ein beidseitig, mit unterschiedlichen Motiven, bedrucktes Microfasertuch zum Reinigen von Brillen oder ähnlichem sowie einem Steam-Code den man entweder selbst verwenden kann oder den man an einen Freund weitergeben kann um im Mehrspielermodus zusammen zu spielen. Das Handbuch befasst sich lediglich mit den Mindestanforderungen und der Installation. Der Umfang ist dem Preis im Vergleich zu den digitalen Verkaufsvarianten auf jeden Fall angemessen.

Das Spiel selbst hat einen minimalistischen, aber sehr schön passenden Grafikstil und ist mit seinem Thema erstaunlich kreativ. Als einer von vier Charakteren, die sich aber im Grunde nur optisch unterscheiden geht es darum ein Level von Schmutz zu befreien. Dazu reicht es einfach über die verdreckten Flächen zu laufen, Gegner müssen dagegen mit Schlägen des Werkzeugs vom Schmutz befreit werden. Nach dem guten Tutorial zieht der Schwierigkeitsgrad enorm an. Es gilt nämlich nicht nur einfach den Boden zu wischen, Schmutz befindet sich auch an Wänden und Decken die Teils mit Stacheln versehen sind die man tunlichst nicht berühren sollte. Hat man einmal den Dreh raus gleitet man einer Schräge hinab, wischt halsbrecherisch an der Decke über einer Stachelgrube entlang um in der nächsten Sekunde von Wand zu Wand springend einen Schacht nach oben zu säubern. Das dabei entstehende Tempo erfordert gutes Timing und eine präzise Steuerung, insbesondere da die Level recht schnell an Schwierigkeit zunehmen.

Da wären wir auch beim etwas ärgerlichen Punkt: Der Steuerung. Eine automatische Erkennung für Gamepads (in meinem Fall ein XBox 360 Gamepad) fehlt, die Tasten müssen manuell belegt werden. Das funktioniert zwar soweit ohne Probleme, nur leider bekommt man dann in den Optionen wirre Tastenbeschreibungen angezeigt. Nach einer längeren Pause noch einmal nachsehen wie denn gleich die entsprechende Taste war geht so leider nicht. Zum Glück bewegt man sich auch bei der Levelauswahl mit dem eigenen Charakter und kann dieses Problem so umgehen. Ebenfalls ärgerlich: Das Spiel reagiert nicht auf die Start-Taste des Gamepads, um ins Menü zu kommen muss man dann doch auf die Esc-Taste der Tastatur zurückgreifen. Die Steuerung im Menü funktioniert dann aber wieder mit dem Gamepad. Das alles tut dem Spielspaß zwar absolut keinen Abbruch, ist aber doch sehr unbequem und schlecht durchdacht, weshalb ich einen halben Punkt abziehen muss.

Einen weiteren halben Punkt verliert das Spiel weil man keine Anhaltspunkte über die Schwierigkeit der einzelnen Level bekommt. Auch die Bewertungen nach Beendigung eines Levels werden nirgendwo erklärt und beim ersten Spielstart muss man sich nach dem Tutorial erst einmal zurecht finden: Wo muss ich hin? Wie komme ich da hin? Was muss ich machen? Das alles sind kleine Probleme die man zwar recht schnell durch Ausprobieren herausfinden kann, zwei Seiten mehr hätten der Anleitung aber nicht geschadet und hätten den Einstieg deutlich erleichert.

Fazit: Für 20 Euro bekommt man viele, viele Stunden anspruchsvollen Jump 'n' Run Spaß, ein Gamepad vorausgesetzt denn mit der Tastatur holt man sich doch recht schnell Knoten in den Fingern. Die Grafik erzeugt zwar keinen Wow-Effekt, ist aber stilsicher und hübsch. Lediglich beim Komfort und beim Spieleinstieg hätte, trotz des guten Tutorials, etwas mehr geboten werden müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac]
Dustforce - Collector's Edition - [PC/Mac] von NBG EDV Handels & Verlags GmbH (Linux, Mac, Windows 7 / Vista / XP)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen