Kundenrezensionen


440 Rezensionen
5 Sterne:
 (201)
4 Sterne:
 (94)
3 Sterne:
 (49)
2 Sterne:
 (35)
1 Sterne:
 (61)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


439 von 457 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Teil
Eines vorweg.
Ich habe dieses Navi diesmal nicht bei Amazon gekauft. Ich besitze es seit 5 Tagen und kann manche Rezensionen hier überhaupt nicht verstehen. Das GPS steht sofort zur verfügung ( so schnell hatte ich es noch bei keinem Navi ) und die Ansagen zum Abbiegen kommen auch präzise rechtzeitig. Die neuesten Kreisverkehre sind vorhanden...
Veröffentlicht am 28. August 2012 von Lupus

versus
50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen GeräteFunktion sehr gut, Updatesfunktion aber katastrophal,fehlerhaft und sehr langsam:-(
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 3:08 Minuten
Ich bin mit diesem Navi sehr zufrieden und kann die schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen.
Eigentlich wollte ich das neuere Modell TomTom GO 600 Europe Traffic oder TomTom GO 6000 Europe, aber bei beiden Geräten gefällt mir das neue Menü überhaupt nicht. Außerdem gibt es mit diesen Geräten, die auch noch...
Vor 10 Monaten von 007 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

439 von 457 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Teil, 28. August 2012
Eines vorweg.
Ich habe dieses Navi diesmal nicht bei Amazon gekauft. Ich besitze es seit 5 Tagen und kann manche Rezensionen hier überhaupt nicht verstehen. Das GPS steht sofort zur verfügung ( so schnell hatte ich es noch bei keinem Navi ) und die Ansagen zum Abbiegen kommen auch präzise rechtzeitig. Die neuesten Kreisverkehre sind vorhanden.
Die Blitzer funktionieren ebenfalls. Ich habe bereits eigene PÒI`s eingepflegt, unter anderem für Urlaubsfahrten Aldi Süd und Nord Geschäfte, sowie LPG Gastankstellen mit entsprechender Ansage. Eigene Bilder zum Ein und Ausschalten,Eigenes Auto als Fahrzeugsymbol und einiges mehr. Alles funktioniert perfekt. Auch das ausblenden der lästigen Abfrage die hier schon negativ dargestellt wurde, läßt sich mit einem Klick abstellen. Einfach mal sich mit dem Gerät beschäftigen.
Sehr gut gefällt mir das selbständige Einschalten des Gerätes bei Fahrtbeginn und die Möglichkeit den Speicher zu erweitern, was bei meinem älteren XXL nicht möglich ist. Ich hatte mir vorab eine andere Halterung bestellt, aber die brauche ich nicht,da ich das Navi auch mit der zugehörigen Plasikscheibe auf dem Armaturenbrett befestigt habe. So kann man es spielend leicht Bedienen und Eingaben vornehmen. Das Display ist großartig abzulesen, auch bei Sonneneinstrahlung.
Ich kann dieses Gerät nur wärmstens empfehlen.

Nachtrag:
Wenn man sich auf TomTom Registriert hat, erscheint auch das Handbuch Online.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen GeräteFunktion sehr gut, Updatesfunktion aber katastrophal,fehlerhaft und sehr langsam:-(, 26. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 60 M Europe Traffic inkl. FREE Lifetime Maps, 15 cm (6 Zoll) Display, 45 Länder, TMC, Fahrspur- und Parkassistent, IQ Routes, Map Share Community (Elektronik)
Länge:: 3:08 Minuten

Ich bin mit diesem Navi sehr zufrieden und kann die schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen.
Eigentlich wollte ich das neuere Modell TomTom GO 600 Europe Traffic oder TomTom GO 6000 Europe, aber bei beiden Geräten gefällt mir das neue Menü überhaupt nicht. Außerdem gibt es mit diesen Geräten, die auch noch viel teurer sind, nur Probleme wie man hier liest. Ferner wurden bei diesen Geräten Features einfach weggelassen.

Das TomTom Start 60 hat alles was ich brauche, ein großes übersichtliches Display, sehr einfache Routeneingabe(über PLZ kein Problem) oder Änderung, alles ist auf dem großen Display zugleich sichtbar,wie aktuelle Uhrzeit, Ankunftzeit sowie Restzeit oder Restkilometer. Die Navigation ist sehr übersichtlich gestaltet, große Abbiegepfeile, sehr übersichtliche Spurenanzeige,z.B. bei Abfahrten von Autobahnen. Ich hatte vorher ein Garmin, dessen Navigation mir nicht so gefiel, die Spurenangaben waren zum Teil sehr verwirrend und die restlichen Meter bis zum Abbiegen kamen beim Garmin prinzipiell nie hin, wodurch ich so manches Mal vorbeigerauscht bin.

Der Akku hält sehr gut, nach 2,5 Stunden Fahrt zeigte die Akkuanzeige noch immer halb voll an. Leider ist beim Laden(mit USB Netzstecker) nicht ersichtlich wann der Akku voll ist. Daher lasse ich vor einer längeren Reise das Gerät 3 Stunden laden, das dürfte reichen.

Dass das Gerät kein GPS Signal findet bzw. dieses sehr lange dauert, kann ich nicht bestätigen. Das Signal wird in Sekunden gefunden und das TomTom ist sofort einsatzbereit.Einige bemängelten auch die integrierte Halterung, ich kann damit sehr gut leben und finde diese Eigenschaft sehr praktisch.

Woran ich mich erst einmal gewöhnen musste, ist die Browseroberfläche, da das Gerät nicht mehr als Laufwerk am PC erkannt wird und somit kein direkter Zugriff möglich ist.Was haben die sich denn wieder für ein Müll ausgedacht dachte ich noch, wie bekomme ich z.B. meine Bruce Stimme oder andere Dateien auf das Gerät? Musste mich auch erstmal schlau googeln. Ist einfacher wie ich dachte, einfach auf My TomTom in der Taskleiste klicken, dann auf „Community-Inhalte hinzufügen“ klicken, dann öffnet sich ein neuer Browser und man hat die Möglichkeit alles Mögliche, wie POI, Bilder,Fahrzeugsymbol,Warnton, oder Stimmen hinzuzufügen. Außerdem kann man seine Favoriten auf dem PC speichern. Siehe auch Video!

Mit den Aktualisierungen gab es auch keine Probleme. Was ich nicht so gut finde, dass man keine einzelnen Länder auswählen kann, die man wirklich braucht.(wichtig auch für Nutzer, die über eine lahme Internetverbindung verfügen) Mich interessiert Osteuropa z.B. nicht die Bohne.
Das Start 60 habe ich jetzt gut 4 Wochen im Einsatz und habe den Kauf nicht bereut.

Update 15.02.2014
Die Updatefunktion ist in den letzten Wochen eine einzige Katastrophe, es werden immer 12sec Restzeit, auch bei kleinsten Updates von wenigen k/byte angezeigt, und nichts passiert. Mein Tip dazu, das Gerät einfach abstöpseln, irgendwann startet dieses von alleine neu. Laut Support sind die Updates auf dem neuesten Stand. Diese Problematik hat sich bis heute nicht geändert. Deshalb habe ich die Sternenvergabe auf 3 verkürzt.
Folgende Antwort habe ich dazu am 10. Januar 2014 erhalten:

Sehr geehrter Herr G.

bitte, verzeihen Sie die Unannehmlichkeiten mit der Aktualisierung.

Bei diesem Update handelt es sich höchstwahrscheinlich um MapShare-Korrekturen.

Unsere Techniker haben mir bestätigt, dass mit Ihrem Gerät alles in Ordnung ist. Die Aufspielung von dieser Aktualisierung dauert (es hängt von der Anzahl der Korrekturen ab) dauert maximal bis zu vier Stunden.

Im System ist es erkennbar, dass alle Aktualisierunge schließlich funktioniert haben.

Es wird zur Zeit daran gearbeitet, die Aufspielungszeit zu verkürzen. Die Technikabteilung beschäftigt sich mit dieser Problematik sehr intensiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


200 von 216 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu groß? Nein!, 19. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Rahmen der Sonderangebotsaktion von Amazon habe ich das TomTom Start 60 für 159€ gekauft.
Was den Lieferumfang angeht, wäre ein Netzkabel für die Steckdose schön gewesen (ich bin kein Fan vom Aufladen über USB).
Das Navi ist ein gutes Beispiel für "Auspacken und Loslegen".
Die in manchen Testberichten bemängelte (angeblich schwer anzubringende) Halterung kann ich nicht bestätigen.
Der Saugnapf saugt sich schnell und zuverlässig an der Scheibe fest und lässt sich genauso einfach wieder lösen.
Für die Befestigung am Amaturenbrett liegt noch ein Klebepad bei, was aber für mich nicht in Frage kam.
Befürchtungen aus Vorabtests, dass das Navi zu groß sein könnte, bestätigten sich nicht: Wirkt das Gerät in der Hand noch mächtig, integriert es sich, einmal angebracht, gut ins Cockpit und vermindert nicht die Sicht (Skoda Roomster).
Ursprünglich wollte ich mir das Navigon 42 Plus kaufen, aber wenn man auch nur kurze Zeit mit dem TomTom gefahren ist, kommen einem andere Navis geradezu winzig vor.
Durch den großen Bildschirm lässt sich das Navi sehr gut steuern, Vertipper sind nahezu ausgeschlossen.
Auch wenn einige meckern, dass es keine Multitouchbedinung gibt: Es erschließt sich mir nicht wozu diese in einem Navi sinnvoll sein sollte. Das Gerät ist ein Navi und kein Smartphone - wichtig sind hier eine stabile Software, eine gute Ablesbarkeit und eine gute Bedienbarkeit - all diese Punkte erfüllt das TomTom gut.
Zur Routenführung an sich: Um hier ein repräsentatives Urteil abzugeben müsste man halb Europa abfahren - die Routen die ich bisher gefahren bin (Stadt und Land) meisterte das TomTom souverän (aber hier patzt eigentlich kein Hersteller mehr).
Die Sprachausgabe ist klar und gut verständlich, die Darstellung der Route kontrastreich und gut lesbar (auch bei starkem Sonnenlicht).
Die Ansage der Straßennamen ist zwar nett, aber es stört die "lange" Bezeichnung (z.B. "ST 2431 Münchner Straße") - einfach nur der Straßenname wäre hier besser.
Ich gehöre zu den Leuten, die sich lieber von einer weiblichen Stimme leiten lassen - allerdings sind nur bei der männlichen Stimme die gesprochenen Straßennamen dabei.
Wer ein einfaches Navi sucht um von A nach B zu kommen, macht nichts verkehrt.
Geschwindigkeitsbeschränkungen werden angezeigt, auf Maut wird schon bei der Routenplanung hingewiesen.
Die Antenne für TMC ist im 12V-Ladekabel integriert. Dies mag Praktisch erscheinen, schränkt aber die Möglichkeiten zur Unterbringung ein.
Was mir negativ aufgefallen ist: Ich parke mein Auto in der Tiefgarage. Bis das TomTom eine Verbindung zu den GPS-Satelliten findet kann es sehr lange dauern (bis zu 3-5 Minunten). Tipp: Das Navi fragt ob es die zuletzt bekannte Position verwenden soll - diese Meldung bestätigen, dann wird das GPS-Signal wesentlich schneller gefunden.

Fazit:
Wer einmal mit dem "großen" Bildschirm gefahren ist, will ihn nicht mehr missen.
Schön wären eine Tasche und ein lebenslanger Kartenupdate-Service gewesen - aber bei dem Preis bleibt das vermutlich ein Wunschtraum ;-)
Ich kann das Navi bedenkenlos empfehlen, finde den Preis aber mit kanpp 190€ im Angesicht der Konkurzenz etwas zu hoch.

Nachtrag:
Ich hatte das Navi im Urlaub dabei und es hat mich super durch Österreich, Schweiz und Italien (sogar bis ins tiefste Hinterland) gelotst.
Das, was es können soll macht es prima: Den Autofahrer ohne Umwege ans Ziel bringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbar, die zweite...., 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 60 M Europe Traffic inkl. FREE Lifetime Maps, 15 cm (6 Zoll) Display, 45 Länder, TMC, Fahrspur- und Parkassistent, IQ Routes, Map Share Community (Elektronik)
Nach einem unbrauchbaren Becker Navi (hab ich bereits beschrieben), hatte ich im Austausch nun ein TomTom ausprobiert. Amazon lieferte wie gewohnt schnell und zuverlässig. Das gute Stück ausgepackt, angeschaltet und los geht's. Mit dem Computer verbunden - der Stecker geht sehr schwer, es bleibt der Eindruck, dass es ein leichtes sein würde, bei mehrmaliger Verkabelung mit dem Computer das Gegenstück im Navi zu schrotten, aber gut, Updates gibt es ja nur 4 mal im Jahr. Das Einloggen bei TomTom funktioniert hervorragend, die Auswahl meines Gerätes über die Seriennummer zuverlässig, über die Produktauswahl überhaupt nicht (obwohl in einer Liste angeklickt erhält man die Meldung "diese Auswahl existiert nicht"), das Update und die Erstellung des Kundenkontos sind in wenigen Augenblicken erledigt (im Gegensatz zum Becker, wo die Registrierung nach etlichen Updates in eine Endlos-Updateschleife mit Absturz des ContentManagers mündete).
Gute Voraussetzungen also, sich auf den Betrieb zu freuen. Einen kleinen Ausflug eingegeben, die Familie ins Auto gesetzt.
Nach ca. 30 Sekunden meldet das TomTom GPS-Empfang und gibt erste Anweisungen. Denen folgen dann aber keine weiteren mehr - nach ca. 3 km Fahrt befinde ich mich laut Navi immer noch ca. 500 Meter von zuhause. Dann bricht der GPS-Empfang ab, das Gerät sucht für ca. 5 Minuten erfolglos (nur zum weiteren Verständnis - das Navi im Auto meiner Frau läuft klaglos und fehlerfrei in der Zwischenzeit), schließlich friert der Bildschirm ein. Eine Eingabe von was auch immer ist nicht mehr möglich. Also schalte ich aus, mache einen Neustart. Für das GPS Signal braucht das TomTom jetzt knapp 4 Minuten bis es einen Empfang meldet, kann unser Fahrzeug aber dennoch nicht korrekt positionieren. Wieder friert der Bildschirm ein und meine Geduld ist erschöpft. Ich schalte ab, nutze das im Auto verbaute Navi, das uns korrekt an unser Ziel bringt.
Und das Gerät geht zurück - danke Amazon für den einfachen Rücksendeweg!! Ich würde mich endlos über die nutzlose Zeit ärgern, die ich damit verbrächte, dieses und auch das letzte Teil wieder in einen Elektronikmarkt zurück zu bringen.
Das jetzt ein drittes Gerät bestellt wird und die damit verbundene Wartezeit, erneute Registrierung usw. usf. ist ja eigentlich nicht das schlimme. Schlimm ist, dass sich diese Unternehmen trauen, uns, dem Verbaucher einen solchen Müll zu liefern, ohne dabei vor Schande im Boden zu versinken. Bin selbst Unternehmer und kann da nur sagen, wenn ich mir erlauben würde, solches an meine Kunden auszuliefern, wäre ich vor 20 Jahren bereits vom Markt verschwunden. Es bleibt zu hoffen, dass die betroffenen Firmen, wenn sie nicht deutlich an der Qualität arbeiten, einmal ein solches Schicksal erleiden - auch größere Firmen als TomTom oder Becker sind schon verschwunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super ......., 19. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 60 M Europe Traffic inkl. FREE Lifetime Maps, 15 cm (6 Zoll) Display, 45 Länder, TMC, Fahrspur- und Parkassistent, IQ Routes, Map Share Community (Elektronik)
Eine ehrliche Bemerkung über meine neue Errungenschaft
War eigentlich etwas mißtrauisch bei der Marke ( hatte vorher das "Becker-Assist" )da ich andere Produktrezensionen ( nicht über das 60 M !) gelesen habe , die von gelegentlichen "Abstürzen" oder "Aufhängern" bei Tom Tom berichten.
Das ist bei meinem , seit zwei Wochen , benutztem Start 60 , absolut nicht der Fall .
Bin mehr als angenehm überascht was die Präzision - und Reaktionschnelligkeit dieses Navis angeht . Es stimmt auch das man täglich seine Straßenkarten aktualisieren kann . Sogar ich , der nicht mal wusste bis Dato , wo der Ein - und Ausschalter am Computer zu drücken ist , kann es . Mindestens 4 mal im Jahr ( Benachrichtigung kommt per E-Mail ) kann man ,per Computer , seine 45-Länderkarte auf den neuesten Stand bringen ! Kostenlos versteht sich !!
Die vielfachen Möglichkeiten dieses Navi , auf seine eigenen Bedürfnisse zu personalisieren , machen es Einzigartig !
Meine persönliche Bewertung reicht jedoch nur zu 4 Sternen . Das liegt daran das ich ( Trucker - bis zu 140.000km im Jahr ) meine Routenoptionen nicht auf das "Lkw-Profil" umstellen kann . Das wäre dann der 5.Stern gewesen .
Sollte sich , im Laufe der Zeit , etwas gravierend ändern , bin ich der Erste der darüber berichtet .
Ansonsten .....Gute Fahrt und immer genügend Wasser unter`m Kiel :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Navigieren gut - lebenslanger update Katastrophe, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 60 M Europe Traffic inkl. FREE Lifetime Maps, 15 cm (6 Zoll) Display, 45 Länder, TMC, Fahrspur- und Parkassistent, IQ Routes, Map Share Community (Elektronik)
Navigieren klappt so ganz gut.
Sehr gut ist die Geschwindigkeitsangabe die auf rot wechselt wenn zu schnell gefahren wird.
In Gegenden wo ich mich gut auskenne fällt mir auf, dass die Navigation manchmal nicht den sinnvollsten Weg nimmt oder bei Straßen mit Hausnummern nicht genau das Ziel anzeigt. Bei mir Zu Hause soll ich noch 80 Meter weiterfahren.....

Katastrophe ist das Kartenupdate. In ca. 10 tägigen Abstand kommen Meldungen das Navi upzudaten. Mache ich nicht immer da zu umständlich.
Wenn z.B. 1/2 Jahr mit dem update gewartet wird, dann kann das nach Anzeige schon mal 5 Stunden dauern, tatsächlich aber noch länger da nach besagten 5 Stunden das Gerät bei 99 % hängen bleibt und dann die Meldung kommt "Wir haben derzeit technische Probleme" ........ Bedeutet man startet wieder und wieder insgesamt habe ich über 8 Stunden und 4 Anläufe gebraucht bis das Navi auf neuesten Stand war.
Beim letzten update zeigt mir das Navi nach 75 Minuten ( angezeigt waren 15 Minuten) "Fertig, Gerät kann nun sicher entfernt werden " die TomTom website allerdings meldet "Wir haben derzeit technische Probleme". Also was nun ? Nervt einfach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Registrierung geht nicht, GPS-Positionsbestimmung unzuverlässig, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 60 M Europe Traffic inkl. FREE Lifetime Maps, 15 cm (6 Zoll) Display, 45 Länder, TMC, Fahrspur- und Parkassistent, IQ Routes, Map Share Community (Elektronik)
Für mich ist das Start 60 ein Reinfall:

1. Die Registrierung des Geräts (Voraussetzung für die Lifetime Maps, und die waren für mich kaufentscheidend) funktioniert nicht.
2. Das Gerät braucht i.d.R. über 10 min für die erste Positionsbestimmung nach dem Einschalten (im Freien, Gerät nur kurz ausgeschaltet) und verliert seine Position auch danach sporadisch wieder.

Fazit: Eine beworbene Eigenschaft und eine absolute Grundfunktion sind mangelhaft.

Was mich am meisten ärgert, ist die verschwendete Zeit und die Dreistigkeit, mit der hier ein unfähiger bzw. unwilliger Hersteller seine Kunden veräppelt. Zu 1. (Registrierung) habe ich natürlich alle möglichen Foren abgesucht, mehrere Browser ausprobiert usw. In den tomtom-Foren ist die nicht funktionierende Registrierung ein Dauerthema seit Monaten, eine Lösung aber nicht in Sicht. Ich kann über die Leidensfähigkeit der Kunden, die sich so lange hinhalten lassen, nur staunen.

Ich werde mein Start 60 jedenfalls wieder zurückschicken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zuverlässiger Wegbegleiter mit guten Karten, 3. August 2012
Von 
Ira W. - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Unser Start60 hat jetzt eine längere Testzeit hinter sich, die uns einmal quer durch Deutschland bis in die hintersten Ecken von Cornwall/Großbritannien geführt hat, so dass wir ausgiebig Zeit hatten uns mit ihm auseinanderzusetzen.

Es gibt zwar auch Kritikpunkte, aber die positiven Punkte überwiegen ganz klar, da er uns immer zuverlässig und unproblematisch ans Ziel geführt hat.

Die Bedienung ist sehr einfach und selbsterklärend, so dass man schnell und unkompliziert alles einstellen kann.

Im Gegensatz zu unserem alten Start20 ist eine deutliche Verbesserung des GPS erkennbar, da er in der Regel in weniger als fünf Minuten einen Satelliten gefunden hat und es nur sehr selten Störungen gibt. Interessanterweise hatten wir Störungen überhaupt nur in Deutschland, aber auch dann dauerte es nur kurze Zeit, bis unser "Tommi" wieder einsatzbereit war.

Das große Display ist hervorragend abzulesen, könnte allerdings streckenweise etwas sensibler reagieren, die integrierte Halterung hielt durchgehend sehr gut.

Abgesehen von der Sensibilität des Displays, gibt es noch einige kleinere Pnukte, die mich störten, so ist zum Beispiel die Webseite, über die man die Updates herunterlädt nur sehr bedingt zu empfehlen, da das Runterladen nur bedingt klappt und oft eine Sache von Try and Error ist. Hier ist dringend Nachbesserungsbedarf. Schön wäre auch, wenn man mehr als ein Navi über ein Konto anmelden könnte, das funktionierte leider nicht.

Auch das Korrigieren von Karten, wie zum Beispiel das Korrigieren von Geschwindigkeiten, ist auf Grund des Handlings dabei nichts, was man wirklich während der Fahrt "mal kurz" eingeben kann, wobei es in diesem Fall da auch nur wenige Probleme gab, die Karten waren eigentlich immer korrekt, lediglich bei den Geschwindigkeiten gab es Ungenauigkeiten.

Sehr positiv überrascht waren wir von der Stauanzeige, da sowohl die Distanz zum Stau als auch die Zeit, die für den Stau einzurechnen ist, immer korrekt waren, auch ansonsten werden die Distanzen und die benötigten Zeiten immer sehr zuverlässig und genau angezeigt.

Eine kurze Anmerkung noch zu den Stimmen - bei der Ansage von Orten und Straßennamen im Ausland sollte man ein wenig schmerzfreier sein, es handelt sich da meist eher um eine recht freie Interpretation der Namen, aber bei uns hat es, da wir da auch schon von unserem alten Navi kannten, zu vielen vergnügten Momenten geführt.

Uns soll ein Navi generell einfach möglichst unproblematisch von A nach B führen, das tut dieses Navi auf jeden Fall und ist dabei auch noch einfach zu bedienen mit einem wunderbar übersichtlichen Display - wir sind sehr zufrieden damit!

Edit: Ein Hinweis, wir mussten jetzt feststellen, dass wir nach einem Autowechsel (Kangoo alt zu Kangoo neu) ein echtes Problem haben, das Navi mit dieser Befestigung irgendwo zu platzieren. Die Scheibe ist deutlich schräger und zu weit weg, der Rest des Cockpits bietet keine Befestigungsmöglichkeit, sprich keine ausreichend große glatte Fläche. Ich werde jetzt erst einmal nach einer Halterung suchen, um unser Navi weiter nutzen zu können. Hier würde ich empfehlen, vor dem Kauf zu gucken, ob eine Anbringung des Navis über das integrierte Befestigungssystem möglich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Groß im Bild, aber nicht im Komfort, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 60 M Europe Traffic inkl. FREE Lifetime Maps, 15 cm (6 Zoll) Display, 45 Länder, TMC, Fahrspur- und Parkassistent, IQ Routes, Map Share Community (Elektronik)
Der Bildschirm ist so groß, dass ich endlich ohne Lesebrille (die beim Autofahren eher hinderlich wäre) erkennen kann, wo es lang geht. So weit, so gut.
Das in vielen Rezensionen hoch gelobte, weil selbsterklärende TomTom-Menü - tut mir leid, dafür bin ich wohl zu blöd. Oder die Rezensenten waren nicht ganz objektiv. Ich habe jedenfalls tagelang gefummelt, bis die Funktionen wenigstens halbwegs meinen Wünschen entsprachen. Dass keine Bedienungsanleitung beiliegt, macht die Sache nicht einfacher.
Kritik im Einzelnen:
Updates von anderen Nutzern zu bekommen, finde ich prima, da wäre es sehr praktisch, wenn man das Navi aus der Halterung klicken könnte, um es mit dem PC zu verbinden. Nicht so hier - das Ding muss jedes Mal komplett abmontiert werden.
Das Kartenmaterial weist teilweise groteske Fehler auf. Nicht auf den Hauptstraßen und Autobahnen, da ist alles prima. Aber in meinem kleinen Ort sind gleich mehrere Straßen eingetragen, die es überhaupt nicht gibt, auch die großflächige Tempo-30-Zone ist TomTom nicht bekannt. Dafür weist es für die gesamte Landstraße in den Nachbarort Tempo 50 aus. Auf der Landstraße gilt aber natürlich Tempo 100.
Störend finde ich auch das Verhalten beim Start. Auch nachts kommt erstmal der strahlend helle (und dadurch blendende) Sicherheitshinweis, den muss man wegklicken, dann wird strahlend hell gefragt, ob man vielleicht irgendwo hin navigieren möchte, wegklicken, erst dann - nach einer gehörigen Pause - schaltet das TomTom 60 in den gedimmten Nachtmodus, und man kann die Straße wieder erkennen (okay, das ist etwas übertrieben, aber blenden tut es doch).
Dass man beim montierten Gerät kaum an den An-/Aus-Knopf kommt, haben andere Nutzer schon ausreichend beschrieben.
Die eigentliche Navigation funktioniert allerdings gut, fast perfekt. Zu Recht gelobt wird auch die ziemliche präzise Zeitbestimmung (Ankunft), die ist besser als bei vielen anderen, insbesondere in der Stadt.
Trotz der beschriebenen Mängel: Die Größe macht's! Ich möche nicht mehr darauf verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


287 von 320 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Display aber einige Schwächen!, 17. Juli 2012
Von 
Matthias H. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 10 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Navigieren können heute soweit alle Hersteller, Fehler in der Navigation wird man immer irgendwo finden.
So müssen sich die Navigationsgeräte durch andere Merkmale unterscheiden und ein aktuell großer Kaufanreiz dürfte wohl mit die Displaygröße sein.

Ich kann mich noch gut an eines meiner ersten Navigationsgeräte mit 3,5 Zoll Display erinnern, ein Garmin Nüvi.
Im Vergleich dazu sind die 6 Zoll dieses TomTom fast unglaublich.
Das TomTom Start 60 ist mein erstes Navi mit 6 Zoll Display und es ist wirklich beeindruckend.
Der Größenunterschied zu einem 5 Zoll (war bisher eigentlich so das Größte) ist schon deutlich.

Das Gehäuse des TomTom Start 60 ist unerwartet flach, frühere TomTom waren meist recht "dick".
Die Haltelösung scheint vermeintlich innovativ, der Halter ist mit einem Kugelgelenk fest am Gehäuse angebracht.
Das Gerät hat einen Lagesensor und dreht die Displayanzeige um 180 Grad je nach Einbaulage.

Leider hat die ganze Sache auch einen Nachteil; man muss immer das gesamte System abmontieren bzw. kann das Navi nicht einfach mal aus dem Halter nehmen.
Sehr umständlich, wenn man das Navi nur temporär nutzt/braucht.
Auch das Ladekabel ist so sehr umständlich zu stecken.

Nun gut.

Nach dem ersten Einschalten war ich beeindruckt; das Display hat eine tolle Abbildungsqualität!
Schöne Farben, gute Darstellung und ausreichende Helligkeit.
Das Touch-Display reagiert sehr gut auf Berührung.
So ein großes Display macht wirklich Spaß!

Was mir noch aufgefallen ist.

Die Bedienung des Menüs ist sehr einfach und strukturiert.
Man findet sich sehr gut zurecht.
Auch die Sprachausgabe ist klar und deutlich.

Leider habe ich im Gebrauch dann einiges bei diesem TomTom entdeckt, das mich wirklich stört.

Die Satellitenfindung dauert unglaublich lange, so extrem habe ich das noch nicht erlebt.
Einmal hat es knapp 10 Minuten gedauert, bis das TomTom endlich Verbindung hatte (während der Fahrt).
Ich habe eine Frontscheibenheizung (VW Sharan, neues Modell) und diese schirmt tatsächlich etwas ab.
Ich habe eine durchschnittliche Satelliten-Empfangsqualität von ca. 65% (auch auf der Autobahn unter absolut freiem Himmel).
Wenn ich das Navi aus dem Fenster halte (natürlich nicht während der Fahrt), dann steigt die Empfangsqualität meist um ca. 20%.
Das macht anscheinend schon etwas aus.
Trotzdem sind hier andere Navis besser, ich konnte vor einigen Monaten 2 Falk (NEO 450 und PUR 550) und ein Navigon (92 Plus) testen.
Diese hatten allesamt keine großen Probleme mit meiner Frontscheibenheizung (am besten hat hier Falk abgeschnitten).

Die Navigation "hinkt" beim TomTom ebenfalls etwas hinterher.
So zeigte mir das Navi z.B. öfters die Einfahrt in einen Kreisverkehr an als ich schon aus dem Kreisverkehr wieder heraus war.
Oder auch Seitenstraßen, die man passiert hat sind laut Navi-Anzeige noch vor einem.

Die schon genannten Falk und Navigon sind hier deutlich zeitnaher, fast in Echtzeit.
Es geht also definitiv besser!

Auch der Fahrspur-Assistent auf der Autobahn ist für mich unplausibel.
Optisch wird dieser zwar recht ansprechend dargestellt aber es ist mir jetzt des Öfteren aufgefallen, dass die Hinweise unlogisch sind.
Ein Beispiel; ich fahre auf der Autobahn und habe 100m vor mir eine Abfahrt auf eine andere Autobahn.
Das Navi sagt: "in 800m bleiben sie links!"
In 800m ist eine weitere Autobahnausfahrt!
Warum ignoriert das Navi die erste Autobahnausfahrt und weist nur auf die nächste Autobahnausfahrt hin, ich hätte doch schon bei der ersten Ausfahrt auch links bleiben müssen?
Navigon und Falk machen das besser bzw. logisch.

Fazit:

Leider überzeugt mich das TomTom Start 60 Europe nicht sehr.
Eigentlich ein schönes Gerät aber bis auf die Größe und tolle Darstellung des Displays hat es für mich nicht viel zu bieten.
Schwacher Satellitenempfang und zeitverzögerte Navigation müssen nicht sein.
Auch das Befestigungssystem ist für meinen Geschmack zu umständlich, da ich ein mobiles Navi auch schnell mal demontieren möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen