Kundenrezensionen


191 Rezensionen
5 Sterne:
 (52)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (24)
1 Sterne:
 (70)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann vieles was hier geschrieben wird nicht nachvollziehen
Ich verfolge jetzt schon einige Zeit die diskusionen zu BF4. Die vielen negativen Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.

Ich habe keinen Rechner der auf dem neuesten Stand ist. Bei mir arbeiten ein übertakter AMD Phenom II Vierkerner zusammen mit 6 GByte DDR3 RAM und einer AMD HD7850 Grafikkarte (1 Gbyte GDDR5 VRAM). Und ich hatte wirklich kaum...
Vor 9 Monaten von B-Zeh veröffentlicht

versus
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen gutes Spiel... wenn es denn...
unterbrechungsfrei
ruckelfrei
bugfrei
absturzfrei

zu spielen wäre. So einfach nur Frust hoch 10.

Ein Tipp an alle die es noch nicht haben. Wartet bis es sehr günstig ist. Bis dahin sollte es dann auch endlich spielbar sein.
Das es inzwischen üblich ist verbuggte Software auf den Markt zu werfen ist echt ne...
Vor 9 Monaten von Marc veröffentlicht


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen gutes Spiel... wenn es denn..., 28. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
unterbrechungsfrei
ruckelfrei
bugfrei
absturzfrei

zu spielen wäre. So einfach nur Frust hoch 10.

Ein Tipp an alle die es noch nicht haben. Wartet bis es sehr günstig ist. Bis dahin sollte es dann auch endlich spielbar sein.
Das es inzwischen üblich ist verbuggte Software auf den Markt zu werfen ist echt ne Frechheit.

Ich bin froh das ich nur ca. die Hälfte gezahlt habe. Sonst würde ich mich jetzt doppelt ärgern...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehler am laufenden Band, 28. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Dieses Spiel hat zwei grundlegende Probleme, die ein Spielen nahezu unmöglich machen:

1. Abstürze. Selbst nach dem 3. Update des Spiels und der Server funktioniert das Spiel nicht einwandfrei und stürzt ständig ab.
2. Netcode. Das ist die Kommunikation zwischen Spielern und Server. Das ist so schlecht implementiert, das man meinen könnte es wäre das erst Online-Game, das DICE je entwickelt hat. Es ist unsinnig und unspielbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann vieles was hier geschrieben wird nicht nachvollziehen, 19. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Ich verfolge jetzt schon einige Zeit die diskusionen zu BF4. Die vielen negativen Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.

Ich habe keinen Rechner der auf dem neuesten Stand ist. Bei mir arbeiten ein übertakter AMD Phenom II Vierkerner zusammen mit 6 GByte DDR3 RAM und einer AMD HD7850 Grafikkarte (1 Gbyte GDDR5 VRAM). Und ich hatte wirklich kaum Probleme mit dem Spiel. Kann es mit mittleren Details und FullHD flüssig spielen.

Direkt nach der Installation konnte ich mehrere Partien am Stück spielen. Hier und da kam mal ein Serverseitiger Absturz vor, aber das war kaum der Rede Wert. Seit dem ersten Patch habe ich gar keinen Absturz mehr gehabt. Und ich habe Spielesessions von bis 6 Stunden am Stück gehabt. Achso Spiele nur Multiplayer.

Finde die Darstellung hier bei Amazon wird dem Spiel nicht gerecht. So schlecht wie es hier bewertet ist, ist es nicht.

Leider schreiben eher Leute was im Internet zu Produkten, wenn sie nicht damit zufrieden sind. Denn warum soll einer der zufrieden ist mit dem Produkt im Netz seine Meinung dazu abgeben. Anders kann ich mir das hier nicht erklären.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass so wenige Leute wie ich kaum Probleme haben. Gerade ich der seit 4 Jahren das gleiche OS drauf hat und nicht mal aktuell hält.

Für mich gibt es keinen besseren Shooter.

Einen Stern ziehe ich ab für die Preispolitik von EA und Dice. Mit den Zusatzinhalten noch mehr Geld zu verdienen sehe ich kritisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das beste Battlefield aller Zeiten?, 24. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Battlefield 4 könnte ein richtig gutes Spiel sein, wenn man es dann spielen könnte.
So ein unfertiges Spiel auf den Markt zu bringen ist eine absolute Frechheit. Ein Monat nach Release inkl. Patch und es läuft noch schlimmer als zuvor. Letzte Woche konnte ich wenigstens noch 2 Runden spielen, bis es gefreezed ist. Jetzt freezed das Spiel alle 10 Minuten. EA hat es mal wieder geschafft einen Entwickler derart mit dem Release Datum unter Druck zu setzen, dass so ein Müll auf den Markt gebracht wird. BF4 ist ja derzeit nicht das einzige Spiel wo EA Publisher ist, welches solche Probleme hat. Nach Aussagen von Bekannten ist es bei NFS Rivals genauso.

Statt die Leute über Patches zu informieren, wird natürlich fleißig Werbung für die neuen DLC's gemacht. Man hat die Kunden ja nicht schon genug verarscht. Leider werden es wieder genug Leute kaufen und die Führungsetage von EA lacht sich einen ab.

Ich erwarte von EA, dass als Entschädigung für das derzeit nicht spielbare Hauptspiel, zumindest das DLC "Secound Assault" kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Es ist sowieso frech für ein paar aufpolierte Maps aus BF3 erneut Geld zu verlangen.

So wie das Spiel jetzt ist, werde ich zumindest kein einziges DLC, geschweige denn Premium, kaufen!

Mein System ist für das Spiel vollkommen ausreichend und das Spiel läuft auch konstant mit 40FPS auf den Einstellungen Hoch. Halt solang bis es abstürzt. Treiber des kompletten Systems sind natürlich alle aktuell.

Naja ich kann nur sagen, derzeit bloß nicht kaufen. Was hier mit dem Kunden abgezogen wird, ist mal wieder eine absolute Frechheit, wie man sie so häufig aus dem Hause Electronic Arts kennt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Konsequente, gelungene Weiterentwicklung des Vorgängers mit einer Menge Bugs, 30. Oktober 2013
Von 
Peer Linder (Rostock, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Gleich vorab: auf das DLC China Rising kann ich noch nicht eingehen, da dieses erst ab Dezember erhältlich ist.

Update 30.10: Die FPS-Zahl hat sich mit einem kleinen Update nun tatsächlich mehr als verdoppelt. Super!

Rezension:
Ich fasse mich ja gerne etwas länger in Rezensionen, heute versuche ich aber mal, meine Bewertung auf das Wesentlichste zu reduzieren (was bei so einem umfangreichen aber immer noch etwas Text wird). ;-)

Ich hatte Battlefield 4 in der Beta ausgiebig gespielt und nun seit dem 28.10. die Möglichkeit, das fertige Spiel anzuspielen. Nach diesen drei Tagen so insgesamt noch einmal fast 20 Stunden zusätzlicher Spielzeit im fertigen Multiplayer (Urlaub sei Dank :-) )erlaube ich es mir einfach mal, ein Urteil über das Spiel abzugeben.

**Singleplayer**
Kommen wir zuerst vom Singleplayer. Dieser war noch nie eine allzu große Stärke von Battlefield und ist es auch dieses Mal nicht unbedingt. Man gibt sich bei DICE zwar Mühe, eine actionreicherere Story als beim Vorgänger zu schaffen, was auch gelingt, jedoch kann sie mich trotzdem nicht völlig überzeugen. Der Einzelspieler-Modus ist wirklich actionreich gestaltet: Es kracht, scheppert und rumst in allen Ecken, eintönig ist die Kampagne keinesfalls. Und auch, wenn der Shooter-Teil sehr gelungen ist, gibt es doch Nachholbedarf: Die Identifizierung mit dem gesteuerten Spieler klappt kaum, die Verbündeten treffen in Feuergefechten so gut wie keine Gegner und in einigen Szenen kommt dazu noch eine Menge Unlogik. Klingt zwar alles sehr negativ, so schlimm ist die Kampagne aber gar nicht. Nur erinnert durch den reinen Fokus auf Action-Szenen halt eher an Call of Duty.

**Multiplayer**
Der Multiplayer bietet auch hier wieder das Herzstück. Mit dem Vorgänger habe ich mehr als 300 Stunden verbracht, dementsprechend hoch waren auf meine Anforderungen an den direkten Nachfolger. Hier kann BF 4 überzeugen: Es gibt von Haus aus 10 Multiplayer-Karten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Eben kämpfte man noch im Hochhaus auf Siege of Shanghai, schon findet man sich in Paracel Storm in einem Jetski wieder. Die Karten sind nicht nur riesig, sondern auf dem PC auch unglaublich detailreich, sodass man immer wieder eine neue Kleinigkeit entdeckt, die einem so noch nicht aufgefallen ist.

An Spielmodi gibt es insgesamt 9 Stück, Battlefield-Veteranen werden natürlich den guten, alten Conquest-Mode mit Panzern, Jets und Co bevorzugen (Fahrzeuge gibt es übrigens auch ein paar Neue). Neu sind die Spielmodu Defuse und Obliteration - in ersterem ist ein Respawn während der Runde nicht möglich, in Obliteration geht es darum, mit einer Bombe verschiedene Objekte zu zerstören. Wer ein Gefecht im Call of Duty-Style bevorzugt, kommt beispielsweise in abgegrenzten Teilen der jeweiligen Karte im Dominaton-Spielmodus auf seine Kosten.

Neu ist in Battlefield 4 aber vor allem ein Feature namens „Levolution“. Hierbei handelt es sich um zentrale, das Spie verändernde Aspekte, die auf so gut wie jeder Karte zu finden sind. Zwei Beispiele: In „Flood Zone“ wird eine ganze Stadt geflutet, aus Autos werden so Boote und in „Paracel Storm“ gibt es einen Wetterumschwung von Sommerwetter in ein heftiges Gewitter. Klingt vielleicht weniger spektakulär, als es im Spiel selbst ist: So wird völliges Umdenken vom Spieler gefordert, liegt ein Einsatzziel auf einmal beispielsweise ganz woanders als vorher. Mit dabei sind auch einige Kleinigkeiten wie ausfahrbare Poller, Fahrstühle, Rollläden…

Mit dem Server-Browser Battlelog habe ich überhaupt keine Probleme. Bei den Klassen hat sich auch einiges getan, so kann der Scharfschütze endlich wieder C4 nutzen, der Sturmsoldat ist nicht mehr die mit Abstand stärkste Klasse wie in BF 3. Einige Waffen wie Karabiner können nun klassenübergreifend genutzt werden, die Ausrüstung wie bekannt individuell angepasst. Durch eine große Menge an Abzeichen ist für mehrere hundert Stunden Spielspaß gesorgt.

**Technik**
Battlefield 4 sieht umwerfend aus: Die Atmosphäre auf den gebotenen Karten zieht einen so geradezu in das Schlachtfeld hinein. Egal, ob Kampf in der Wüste, in verschachtelten Gängen eines Gebirgs-Bunkers oder in der Metropole Shanghai: Jede Karte besitzt sein ganz eigenes Flair und spielt sich alleine dadurch komplett anders. Die Texturen sind (auch auf relativ niedrigen Einstellungen) noch scharf, Explosionen wirken beinahe realistisch, satte Farben komplettieren den Gesamteindruck. Im Vergleich zur offenen Beta hat sich hier noch einiges getan und dank Frostbite-Engine kann die eigene Zerstörungswut komplett ausgespielt werden. Nicht nur Gebäude stürzen ein, auch Betonmauern brechen, kleinere Geländer klappen sich um etc. – super.

Beim Ton gibt es keine negativen Überraschungen, Waffen klingen alle unterschiedlich und beim Panzerfahren dröhnt es ordentlich und bei einer Explosion kann man schon mal denken, das ganze Zimmer wackelt. Die deutsche Synchronisation ist ganz ordentlich, die englischsprachige jedoch deutlich authentischer.

Nun aber zur Kehrseite der Medaille: Das Spiel ist noch sehr jung, so gibt es noch eine Menge Bugs: Dass ab und zu Teile von zerstörten Fahrzeugen in der Luft hängen bleiben, könnte man ja noch hinnehmen, jede Stunde einen Absturz („BF 4.exe funktioniert nicht mehr)“, häufig komplett verschwindende Sounds und eine fehlende Server-Warteschlange hinterlassen jedoch einen negativen Eindruck. Mittlerweile ist die Performance bei mir deutlich angewachsen. Erreichte ich am 29. noch nur ~30fps komme ich mit meiner AMD 7970 auf Ultra-Einstellungen und Full HD jetzt auf mindestens 70 Bilder pro Sekunde. Damit liegt die fps-Zahl fast genau bei der des Vorgängers bei verbesserter Grafik. So muss das!

**Fazit**
Battlefield 4 besitzt enormes Potential, unter meine TOP 3-Spieleliste des Jahres 2013 zu rutschen. Der Singleplayer ist nichts Besonderes, man hat sich bei DICE lieber direkt auf den Multiplayer gestürzt, was auch gut so ist. Dieser bietet eine riesige Vielfalt an Karten und Spielmodi, die sehr lange Freude bereiten sollten. Sollten EA und DICE die angesprochenen Fehler in Griff bekommen, bin ich natürlich auch bereit, der Bewertung noch den letzten Stern zu addieren. Spaß macht das Spiel zwar auch mit den Bugs, bei einem Vollpreistitel darf man jedoch weitgehende Funktionstüchtigkeit erwarten – für den momentanen Zeitpunkt gibt es also nur 4 Sterne für Battlefield 4. Eine Kaufempfehlung kann ich dank der nun tollen Performance jedoch aussprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das bessere BF3?, 14. Januar 2014
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Nach ziemlich genau 50 Stunden Spielzeit mit Battlefield 4, ist es für mich nun an der Zeit ein Resümee in Form dieser Rezension zu ziehen. Zuvor sei erwähnt, dass ich auch den Vorgänger längere Zeit gespielt habe, aber nie wirklich glücklich mit diesem Shooter wurde. Warum BF4 das bessere BF3 ist, werde ich anschließend darlegen. Alle meine Schilderungen basieren auf Ultra-Einstellungen (i5 3770k|GTX 770 4GB| 8 GB Ram| 256 GB SSD) und Erfahrungen in allen Verfügbaren Spielmodi und Karten.

Allgemein:

Die Installation des neuesten Pendants der Battlefield-Reihe ging wie gewohnt reibungslos und ohne Probleme vonstatten. Danach folgte der Download von etwas mehr als 1 GB Updates (Stand 8.1.2014), was zugegebenermaßen lästig, jedoch bei heutigen Games gang und gäbe ist. Auf der Platte macht sich BF4 dann (inklusive China Rising Pack) mit 30,9 GB breit.
In den Multiplayer gelangt man BF3-üblich mittels des Battlelog-Browser-Plug-Ins. In meiner gesamten Spielzeit (seit 19. Dezember) hatte ich noch nicht einmal Serverprobleme. Die Verbindung zu den Servern ist nie abgebrochen, und das Spiel selbst ist ebenfalls noch nie abgestürzt. Ich habe also sehr gegenteilige Erfahrungen als viele meine Vorredner gemacht. Vielleicht habe ich auch einfach Glück? Da sich im Battlelog aus meiner Sicht nicht viel verändert hat, schreiten wir nun zu den interessanten Punkten, wie dem Gameplay der Grafik und den Karten.

Grafik:

Grafisch spielt der Shooter definitiv in der ersten Liga. Es geht dank Frostbite 3 Engine mehr kaputt als im Vorgänger und die Grafikqualität wurde noch einmal deutlich aufgewertet. Lediglich die Antialiasingmöglichkeiten sind etwas begrenzt und lassen trotz bestmöglichsten Einstellungen gelegentlich ein leichtes Flimmern erkennen. Mit der allgemeinen Performance bin ich sehr zufrieden. Bei mir läuft alles flüssig und ohne größere Performanceprobleme. Nur in den Maps des China-Rising Erweiterungspacks kommt es hin und wieder zu Framedrops, was vermutlich daran liegt, dass noch keine Fixes erschienen sind.

Gameplay:

Neu ist, dass sich die Maps im Laufe des Spiels verändern (Levolution). So stürzen beispielsweise aufgrund eines Nachbebens Gebäude auf der Map ein, Stürme ziehen auf und mehr. Auch kann der Spieler per Knopfdruck vergitterte Rollläden um Schaufenster herunterfahren, Tore schließen oder Durchfahrsperren auf der Straße aktivieren. Das macht richtig Spaß und schafft ein abwechslungsreiches Spielerlebnis mit sich stetig ändernden Lauf- und Fahrwegen.
Der Aufbau der Karten ist sehr gut gelungen. So ist auch auf engen Schauplätzen wie Operation Locker durchaus ein Gefecht auf mittlere Distanz möglich. Selbst wenn das eigene Team unterlegen ist gibt es immer Möglichkeiten sich zu befreien. Genau das störte bei BF3 enorm und das gehört bei BF4 der Vergangenheit an.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit in die Rolle des Commanders zu schlüpfen. Dieser nimmt nicht aktiv am Kampfgeschehen teil, sondern kann anhand einer Übersichtskarte der Map Cruise-Missile-Schläge anfordern, Munition abwerfen lassen oder die Gegend um seine Mitspieler auf dem Schlachtfeld mit Drohnen aufklären. Der Commander kann auch über eine App auf dem Tablet oder Smartphone gesteuert werden. Da ich aber kein kompatibles Gerät besitze, kann ich dazu keine Bewertung abgeben.

Ebenfalls neu ist die Bewertung der Kill-Assists. Fügt man dem Gegner großen Schaden zu, schafft es aber nicht ihn zu eliminieren, fließt die Kill-Hilfe trotzdem als Kill in die Statistik ein. So muss man sich viel seltener über Abstauber ärgern. Gut gelöst!

Waffen und Spielmodi:

Insgesamt gibt es acht verschiedene Spielmodi, von denen die meisten bekannt sind, ich daher nicht auf diese eingehen werde. Hervorzuheben ist der neue Obliteration Modus. Eine zufällig auf der Map platzierte Bombe muss an verschiedenen Punkten beim Gegner angebracht werden. Eine gute Idee wie ich finde.
Die Waffenauswahl in BF4 ist schlicht enorm und wird noch einmal erweitert durch unzählige Aufsätze, Griffe und Visiere. Alle haben unterschiedliche Auswirkung auf das Waffenhandling. So entstehen viele (taktische) Möglichkeiten seine Waffe zu modifizieren. Bisher stach keine Waffe als besonders overpowered oder unbalanced heraus. Allgemein haben die Entwickler hier ganze Arbeit geleistet.

Größter Kritikpunkt, Netcode:

Für mich die einzige kritisierbare Komponente ist der schlecht programmierte Netcode. Niedrige Server- und Clienttickrates sorgen dafür, dass man praktisch immer leicht in der Vergangenheit spielt. Die Folge ist, dass sich Spieler hin und wieder gegenseitig ausschalten, man von Kugeln getroffen wird obwohl man bereits hinter der Deckung steht oder man Gegner schlicht zu spät sieht um zu reagieren. Schon bei BF3 lag die Server-bzw. Clienttickrate auf niedrigem Niveau. In BF4 ist es sogar schlimmer geworden, obwohl seitens DICE versprochen wurde nachzubessern. Nachbesserung ist spätestens in der gegenwärtigen Situation dringend von Nöten. Hier bleibt nur zu hoffen, dass der Netcode zeitnah gefixt wird.

Fazit:

Würde ich diesen Shooter weiterempfehlen? Ja, ich würde. Meiner Meinung nach hat BF4 mehr als zwei Sterne verdient. Wir sehen grafisch und Gameplay-Seitig ein Spiel, dass trotz den Netcode-Problemen enormen Spaß macht, und viel wichtiger: Mehr Spaß macht als BF3!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wiedermal ein unfertiges Spiel, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Genau wie bei BF3 wurde wiedermal ein unfertiges Spiel auf den Markt geworfen. Man kann es fast mit Simcity vergleichen.

- Ständige Abstürze / Crashes
- Bugs
- Lags / rubberbanding
- Hohe CPU Auslastung
- Geringe FPS
- Verbindungsfehler
- Die versprochenen Features gibt es NICHT
- Premium Funktionen fehlen

Das ist wie eine Beta. Ich Rate vom Kauf dringlichst ab. Wer jetzt kauft ist wirklich selber schuld. Wartet lieber 6 Monate und schaut dann nochmal ins Forum. Dort könnt ihr die Meinungen und derzeitige Probleme auf mehreren Seiten und ein par hundert negativen Beiträgen sehen. Einfach nur eine miese Aktion von EA!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Letzte Fortsetzung der Battlefield Serie, 13. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Bevor ein falscher Eindruck entsteht. Ich bin quasi ein Veteran, ich spiele die Battlefield Serie seit 1942 und habe wenn überhaupt mal einzelne Addons bzw. DLCs ausgelassen.
Und ich spiele trotz aller Widrigkeiten immernoch gerne Battlefield auch Battlefield 4.

Graphisch ist Battlefield meiner Meinung nach kaum zu toppen. Allerdings ist für ruckelfreien Spielspaß auch zumindest mal eine vernünftige Grafikkarte und eine dementsprechende CPU erforderlich. Wer seine Ladezeiten noch weiter minimieren möchte, kommt auch an einer halbwegs performanten SSD nicht vorbei.
Welche Anforderungen für dieses Spiel erfüllt sein müssen kann man am Besten den diversen Tests und Benchmarks der einschlägigen Spielezeitungen und Online-Magazinen entnehmen.

Nun zum Spiel selbst:

Die Battlefield-Serie war immer für ihren Multiplayer-Modus bekannt. Dies ist auch in Teil 4 nicht anders.
Allerdings kämpft die Serie auch knapp ein Jahr nach Veröffentlichung mit Problemen im Netcode und anderen Bugs.
Diese werden oft gepatcht und kommen dann mehr weniger nach Veröffentlichung des nächsten DLCs wieder ins Spiel zurück.
So geschehen bei der Veröffentlichung des aktuell letzten DLCs Dragons Teeth. Auf einmal waren die bereits bekannten und zumindest zwischendurch minimierten Probleme, wie das "um die Ecke erschossen werden" usw. wieder da.
Das sorgt leider im Multiplayer oft für Frustmomente, da man ja eigentlich schon hinter einer Deckung verschwunden war.

Dafür entschädigt das Spiel einen oft mit den Only in Battlefield Momenten, welche man sich um einen Eindruck zu bekommen bei Youtube ansehen kann.

Der Singleplayer ist meiner Meinung nach ganz nett, eine passende Kurzbeschreibung wäre "Cineastisches Effektgewitter ohne wirklich tiefgreifende Handlung". Aber wie schon gesagt, ganz nett, mehr aber auch nicht.

Der Multiplayer wartet mit den Battlefield typischen Fahr- und Flugzeugen, sowie einem riesigen Angebot an Waffen auf.
Besonderheit dieses Teils ist das sogenannte Levolution, was eine Spielkarte von jetzt auf gleich völlig umkrempeln kann,
z.B, durch den Zusammenbruch eines Wolkenkratzers, eine Flutwelle, welche die Karte unter Wasser setzt oder einen Tropensturm.
Aber nicht auf jeder Karte fallen diese Effekte so bombastisch aus. Auf manchen Karten gibt es nur ein paar Schalter welche Gitter herunterfahren oder Teile von Decken, welche herabstürzen können.
Letzteres ist gerade in den DLCs der Fall.

Ein weiteres Problem ist das massive Zunahme an Cheatern. Daher meine Empfehlung, auch wenn es nie ganz verhindert werden kann, sucht euch Server mit aktiven, fairen Admins. Dann kann auch Spielspass aufkommen.

Aufgrund der weiterhin anhaltenden Probleme nur 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Auch nach 3 Wochen noch Unspielbar, 20. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Nach dem Patch jetzt sogar mit Bluescreens. Ansonsten immer noch keine 10min im Spiel ohne Crash.
Den Entwicklern 3 Wochen Zeit gegeben das Problem zu lösen.
Zurückgeben ist nicht, da Origin Bindung, daher jetzt (k)ein Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es könnte ein fantastisches Spiel sein., 18. November 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC] (Computerspiel)
Vom Spielspaß her hat mich Battlefield 4 schon in der Beta überzeugt. Die Vollversion des Spiels hat meinen Eindruck noch einmal bestätigt.
-Super Grafik
-Schöne Karten
-Mehr Teamplay als bei BF3
und generell in so vielen Punkten besser als der Vorgänger.

ABER nur wenn man es auch spielen könnte. In der Beta konnte man sich mit den noch vorhandenen Fehlern abfinden, da es ja eben noch eine Beta war.
Jedoch versuche ich nun schon seit dem Release das Spiel vernünftig zu Spielen und es macht einfach keinen Spaß mehr.
Mit den Soundbugs konnte ich noch leben, jedoch stürzt das Spiel mittlerweile in jeder Runde ab. Entweder friert das Spiel einfach ein, sodass man es
nur noch nurch den Taskmanager schließen kann oder man fliegt einfach so vom Server.
In der letzten Woche kahm nun der Patch, der diese Fehler beheben sollte. Nach diesem Patch jedoch friert das Spiel doppelt so häufig ein (vorher alle 2-3 Runden).

Da mein PC die nötigen Vorraussetzungen mehr als erfüllt und es bei den meisten anderen Spielern genau so ist liegt es also wohl nicht an meiner Hardware.

Ich finde das Spiel vom Inhalt super gelungen. Wenn ich jedoch fast 60 Euro für ein Spiel ausgebe, dann möchte ich auch das es funktioniert.

Im Momment rate ich also von kauf ab. Sollten die Fehler jedoch behoben werden, könnte es durchaus für viele Stunden Spielspaß sorgen.

(Meine gesamte Rezension bezieht sich auf den Multiplayer. Den Singleplayermodus konnte ich ohne Probleme spielen.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PC]
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen