Kundenrezensionen


166 Rezensionen
5 Sterne:
 (42)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (19)
1 Sterne:
 (47)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


94 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewertung eines COD-Zockers!
Eins vorweg. Ich bin seit Jahren begeisterter "Call of Duty"-Spieler. Dachte mir jedoch, das es nun einfach mal Zeit für ein "Battlefield" ist...man muss ja wenigstens einmal rein schnuppern und die andere Seite der Medaille kennen lernen. Ich möchte also nur darauf hinweisen, das du als möglicher Kenner, in meiner Rezension keine Vergleiche oder...
Vor 9 Monaten von Century veröffentlicht

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Vergewaltigun des Franchise
Disclaimer:
Ich hafte für keine Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler etc.
So um zu betonen, dass ich mich wenigstens mit dem Spiel auskenne vorab ein paar Angaben:
-ich habe in Battlefield 3 480 Stunden verbracht und meist ohne wirklich Probleme mit dem Spiel zu haben.. dazu müsste man sagen ich habe mitte März angefangen.
- in...
Vor 6 Monaten von Michael Schäfer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

94 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewertung eines COD-Zockers!, 30. Oktober 2013
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Eins vorweg. Ich bin seit Jahren begeisterter "Call of Duty"-Spieler. Dachte mir jedoch, das es nun einfach mal Zeit für ein "Battlefield" ist...man muss ja wenigstens einmal rein schnuppern und die andere Seite der Medaille kennen lernen. Ich möchte also nur darauf hinweisen, das du als möglicher Kenner, in meiner Rezension keine Vergleiche oder fachspezifischen (sofern vorhanden) Eindrücke zum Vorgänger oder ähnliches finden wirst. Ick bin in "Battlefield" ja quasi Neuling, und vielleicht helfen die folgenden Zeilen ja dem ein oder anderen Neueinsteiger/Interessent ein wenig weiter.

- Die Story findet in Shootern dieser Größenordnung mittlerweile ja recht wenig Beachtung, dient sie meist lediglich als Vorbereitung auf den Multiplayer. Ich hab mich auch an die geringen Spielzeiten mittlerweile gewöhnt und übe dies bezüglich auch keinerlei Kritik mehr, verlange im Gegenzug von den Entwicklern jedoch eine Story bzw. spielerische Inszenierung, die sich richtig gewaschen hat. Und was soll ich sagen, mich hat die kurze Story von BF4 nicht enttäuscht. Sie ist durchaus abwechslungsreich, bietet recht gute Dialoge, einige spannende Momente, knackige Gefechte, eine für einen Kriegsshooter ordentliche Storyline und hier und da schöne Höhepunkte. Für einen Shooter der den Fokus auf den MP legt, ist das Gebotene also durchaus ordentlich.

- Doch nun zum Herzstück, dem Multiplayer. Die Maps zunächst einmal, machen richtig Laune und sind reichlich abwechslungsreich gestaltet. Hier eine Insel, da eine Stadt, etliche Gebäude und Dächer, tiefes Gras, kleinere Hügel, Lagerhallen, Wasser, das alles hat schon was. Zudem bestechen die Maps durch ihre Größe - längere Lauf- oder Fahrtwege (für einen MP-Shooter) bleiben hin und wieder also nicht aus, machen aber auch echt Spaß. Was mir an einigen Maps übrigens besonders gut gefällt: Die Umwelteinflüsse, welche hin und wieder übers Land ziehen, wie etwa ein großer Sturm der das Sichtfeld einschränkt und das Zielen erschwert.

- Ein dickes Lob verdient auch der Sound. Ich persönlich habe bis dato noch nie einen so dermaßen fetten Waffen-und Umgebungssound in einem Multiplayer-Game gehört. Die Schussgeräusche klingen voluminös und kraftvoll, schießt ein Scharfschütze in der Ferne wirft dies einen mächtigen Schall, fliegt ein Jet oder Heli über den Kopf klingt das wie im wahren Leben und die stimmungsvollen Funksprüche runden die Sache schließlich ab. Ganz großes Lob!

- Gut gefällt mir auch, das man Gegner und Fahrzeuge bei Sichtkontakt markieren kann.

- Die Waffenauswahl ist wirklich üppig. Ich bin kein Waffenexperte, würde aber behaupten das viele Exemplare der einzelnen Gattungen vertreten sind. Des weiteren lassen sich die Schießprügel nach belieben verändern - z.B.: Tarnung, Ziel-Visier, Lauf, Laservisier, usw.

+ Ich wollte es ja nie wirklich glauben, aber das Feature, die Umgebung stellenweise in Schutt und Asche legen zu können, ist wirklich genial. Wenn man hinter einer Deckung hockt und diese plötzlich zersiebt wird oder auf einmal eine neue Tür in die Wand geballert wurde...das hat schon was.

- Jetzt bin ich auch endlich mal in den Genuss des für mich persönlich (neben der Umgebungszerstörung) größten Vorteils von "Battlefield" gekommen, den Fahrzeugen. Und die machen ja mal richtig Laune. Ich mein klar, es braucht definitiv ein wenig Übung um die unterschiedlichen Vehikel (Jeep, Quad, Panzer, Jet`s, Boote usw.) durch's Land zu steuern und das Heli-Fliegen bekomm ich bis dato immer noch nicht richtig hin. Nichts desto trotz macht es ordentlich Spaß in einem vollbesetzten Heli (mit gutem Pilot) zu sitzen und auf einem Dach abzuspringen, mit einem Panzer zu schießen oder hinter einem Truppentransporter Schutz zu suchen, während dieser das Feuer eröffnet. Cool!

- Die Spielmodi sind Abwechslungsreich und bieten neben Eroberungmissionen, Vernichtung, Rush und Vorherrschaft zum Beispiel auch Team-Deathmatch. Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Modi, wo man Stellungen einnehmen bzw. halten muss. Und dieser macht in BF4 richtig was her. Hier waren die Macher auch kreativ, gehört zu diesen Stellungen in einem Level zum Beispiel ein kleiner Zug der seine Bahnen zieht. Ich find die Idee richtig gut, eine bewegliche Stellung einzubauen.

- Optisch ist BF4 ganz hübsch. Sicher, der Zahn der Zeit nagt an unseren geliebten Konsolen und das merkt man auch hier immer wieder. Nichts desto trotz sieht das Gebotene gut aus - vor allem einige Effekte wissen zu überzeugen.

- Die spielbaren Klassen (Sturmsoldat, Pionier, Versorgung, Aufklärer) bieten für meinen Geschmack reichlich Abwechslung und genügend Vielfalt, um auf lange Sicht Spielspaß zu haben. Egal ob Leute mit Medkits zu versorgen, Fahrzeuge zu reparieren oder mit dem Sniper auf der Lauer zu liegen...jede Klasse hat ihre Vorzüge.

FAZIT:
Mein Fazit sieht wie folgt aus. "Battlefield 4" rockt gewaltig und macht im MP richtig Fun. Es spielt sich allerdings auch komplett anders als sein Konkurrent, was Kenner sicherlich wissen werden. Es spielt sich deutlich ruhiger, taktischer, Teamorientierter und es bietet dem Spieler ganz andere Möglichkeiten im Kampf zu bestehen. Für mich persönlich, also einen jahrelangen COD-Zocker, ist "Battlefield" defintiv kein Ersatz, aber eine willkommene Abwechslung und ich werde in Zukunft definitiv mit beiden Spielreihen Spaß haben. 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Vergewaltigun des Franchise, 22. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Disclaimer:
Ich hafte für keine Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler etc.
So um zu betonen, dass ich mich wenigstens mit dem Spiel auskenne vorab ein paar Angaben:
-ich habe in Battlefield 3 480 Stunden verbracht und meist ohne wirklich Probleme mit dem Spiel zu haben.. dazu müsste man sagen ich habe mitte März angefangen.
- in Battlefield 4 habe ich 40 Stunden verbracht.. ein großer Fehler.

Nun Teilen wir die Rezension in 2 Teile Spielerisch und Technisch:

zum spielerischen Aspekt:
Das spiel überzeugt zunächst auf optischer Ebene, auch auf der PS3, und im Multiplayer spielt sich fast wie in Battlefield 3, jedoch sah ich schon in der Beta von BF4, dass sehr viel "gecampt" wird. Für den einen mag das ein Segen sein doch manche wird das in den Wahnsinn treiben. Auf den unzähligen Dächern, vor Aufzugtüren, in sonstigen Plätzen wo man als Normal-infantrist nicht so ohne weiteres hinkommt.
Zum zweiten Negativkritikpunkt: Das Mapdesign. Ein Großteil der Maps ist auf den ersten Blick schön anzusehen, dann entlarvt sich die Tragödie. Viele Karten sind einfach scheiße; und das sage ich nicht einfach dahin sondern es ist fundiert: Gekrönt wird dies mit dem Paradebeispiel Floodzone aka Flutgebiet: Hier wird in einem voll begehbaren Häuserblock gekämpft. ja nice wa? FALSCH!!! Es ist der Alptraum schlecht hin. Es gibt keine konkreten Laufwege, dies wird von DICE als "vertical gameplay" beworben.. totaler quatsch. Meist trifft man von 12 Spielern 4 Scharfschützen an, die in den gesamten 30 min Rundenzeit nicht eine Flagge eingenommen haben und der rest läuft einfach in diesem chaotischen Blobb durch die Gegend und versucht so gut wie möglich dem anderen auf den Sack zu gehen. In den anderen Karten sieht das ähnlich aus. Sie sind nicht konzipiert für 12vs12 und das ist ziehmlich schlecht, da man auf Golmud Bahn praktisch Niemanden sieht. Man läuft auf dieser Karte in 30 min einen Marathon durch die 5 Flaggen in Eroberung ... und meist spielt sich die Action nur zwischen 2 Flaggen ab. Die anderen Karten sind ebenso unbalanced, die eine Seite hat viele Panzer, die andere kein.. etc. Zu den Gammodes kann man sagen dass es Rush nicht gerade gut getroffen hat.
Für den Spieltyp Rush wurde keine dieser Karten konzipiert, geschweigedenn bedacht. M-Coms sind wahllos platziert und vile Teams kommen nicht mal bis hinter die ersten Coms. Man kann von Glück sagen, wenn man überhaupt einen Server findet.
Für Domination aka Vorherrschaft ist nur soviel zu sagen: Wenn ihr COD nicht mögt bleibt fern. Es ist sehr arcady und schnell, was nicht sehr negativ ist, jedoch gestalten sich auf der Konsole im insbesonderen die Spawns so, dass jeder überall spawnen kann... Man ist also nie sicher, wie nett.
Hier ein Beispielszenario: Man läuft auf eine Flagge zu, säubert sie von 2+ Gegnern und beginnt sie einzunehmen, was sich als recht einfach alleine erweist. Auf einmal fällt man um. Neben einem ist ein Gegner gespawnt.
Häufiger tritt der berühnte instant-TOT auf. Will nach einem Tod schnell spawnen und der Cursor wird vom System auf ein Teammate gelegt. Wenn man bei diesem Spawnt stirbt man meistens SOFORT, sogar noch im schwarzen Bildschirm. Dass passiert im Durchschnitt aus meiner Analyse alle 97/134 Male.
Weitere Spielmodi wie Vernichtung sind aus CS bekannt und schön zu spielen, leider sind die Server alle leer.

Zum technischen Aspekt.
Die Engine... ist der letze Dreck! Ernsthaft! Ich hatte auf meiner PS3 noch nie so viele Framedrops auf 4fps oder Lags.
Und das ist nur die Spitze des Gigantischen Eisbergs. One-hit-Kill bug immer noch im Spiel nach 2 Monaten. Die Grafik läd sekunden lang nicht. Man läuft 20 sekunden gegen eine unsichtbare wand, bis ein Zaun vor einem aufploppt. Weiter hin passiert es, dass die Ironsights verschwinden bzw zu einer Metallplatte werden und man nichts sieht. Die Waffe kann auch für eine halbe Minute nach dem spawnen verschwinden und die Hitdetection war schlechter als in Ice Climbers für die NES. (OHH JAA) Es kommt häufiger vor dass man Magazine weise Blei in seine Gegner befördert und jene eigendlich schon schon atomisiert sein müsste, jedoch drehen die vermeintlichen Gegner sich gekonnt um und erschießen einen in 0,5s. Meisterleistung. Ich meine, wenn es 5 Teammitglieder braucht die in Dauerfeuer auf einen Gegner 30 Sekunden lang schießen und sie sich nicht einmal 10 Meter trennen, kann da etwas nicht korekt funktionieren. Krönung der Technischen Probleme sind die Freezes, meine PS3 hat sich in dem Monat die ich das Spiel besitze im Spiel sage und schreibe 87 Male aufgehängt.. und das bringt einen um den letzten Nerv. Außerdem Ploppen leere Dialogfenster auf oder das Spiel reagiert auf keine eingabe des Controllers mehr.

Falls ihr wirklich gewillt seid dieses Spiel zu kaufen.. wartet einige Monate. Oder besorgt es euch für eine andere besser supportete Plattform (s. PC, da scheint es zu funktionieren), oder spielt einfach BF3 auf Colonel 100, ihr werdet es definitiv bereuen, falls ihr ein wenig verständnis für Shootermechaniken oder Programmieren habt, denn dieses Spiel reagiert icht wirklich auf die Benutzereingaben direkt. Und CS war da sehr responsiv.

Fazit: Ich schicke dieses Spiel zurück.. und bereichere mich durch andere fantasitsche Spiele oder gehe einfach mal nach Draußen, da soll es auch ganz schön sein, hab ich jedenfalls vom Hören-Sagen mitbekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Spiel auf fast toter Konsole mit vielen technischen Problemen, 31. Oktober 2013
Von 
Christian Schöpgens "GrafHolderberg" (Neukirchen-Vluyn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Als Hardcorespieler der ersten Stunde (ich bin 40), war es für mich keine Überlegeung ob ich mir das Game noch für die alte Konsolen-Generation kaufe.
Jedoch merkt man nun das erstemal das ein Spiel nicht mehr für diese geeignet ist.

Der Storymodus
Ich hatte diesen nach ca. 5-6 Stunden auf schwer durchgespielt. Ich finde dies liegt für einen hauptsächlichen Multiplayer-Shooter im Rahmen und ist akzeptabel.
Jedoch weiß ich nicht was sich EA/DICE bei dem Schwierigkeitsgrad gedacht hat. Viel zu leicht! Keine wirklichen Herrausforderungen, keine Stellen die fordern.
Grafisch liegt Bf4 hinter Bf3, jedoch muß man dies der Konsole anrechnen. Man merkt das man das Game bewußt für die Konsole runtergeschraubt hat. Dies auf Grund von Frameeinbrüchen. Diese tauchen in der Story leider dennoch ein bis zweimal auf. Immer dann wenn die Konsole auf Grund der Frostbite 3 Engine viel Zerstörung darstellt. Es ist übrigens das erstemal auf der PS3 das ich Frameeinbrüche erlebe. Nun ja, hier kann man sich dann auf die PS4 freuen, auf der, da gehe ich von aus, es wunderbar aussehen und laufen wird.
Tonal haut Dice bei Bf4 wieder voll drauf. Jeder Effekt, jedes knistern ist absolut genial umgesetzt. Brachiale Schuss-Geräusche. Super.

Der Multiplayer
Hier sind wie üblich viele kleine Kinderkrankheiten zu finden. Punkte werden noch nicht direkt nach Rundenende übernommen, erst beim Start der nächsten Runde. Schriften im Menü überlagern. Grafische Fehler...
Nun ja, aber im Verhältnis zu Bf3 wurde hier spielerisch vieles verbessert und auch sind es bei weitem nicht soviele Bugs.
Das Game spielt sich flüssig, das Aiming passt für den Anfang schon recht gut, alles in allem ist der Multiplayer gut gelungen. Gerade die Maps gefallen mir sehr gut. Nicht zu groß, nicht zu klein (je nach Spielmodus).
Es gibt sieben Spielmodi. Mir gefällt der neue Modus sehr gut in dem beide Teams 3 Punkte haben, welche sie beschützen müssen. Eine Bombe spawnt zufällig. Beide Teams müssen diese versuchen zu bekommen und damit die drei Punkte der Gegner ausschalten.
Sehr actiongeladenes und schnelles Gameplay.

Steuerung
Die Steuerung ist meines Erachtens leider teilweise misslungen.
Zwar habe ich die Möglichkeiten die Steuerung anzupassen, aber eine Bf3 Steuerung sucht man vergebens.
Gerade das spotten auf R2 empfinde ich immer noch als Negativpunkt.
Auch die Fahrzeugsteuerung gefällt mir so nicht. Ansonsten ist die des Fußsoldaten akzeptabel und kann bis auf einige Kleinigkeiten die der Bf3 Steuerung in etwa angepasst werden.

Battlefield 4 hat einiges gelernt, macht vieles neu und richtig, leider einiges auch falsch, aber im großen und ganzen wirkt es überlegter wie Bf3.

Das man hier keine Grafik bewerten sollte , dürfte jedem PS3 Besitzer klar sein. Da ich aber nunmal gerne online Bf spiele, kann ich den einen Monat mit diesen Abstrichen gut leben.
Von mir 4 Sterne mit der Gewissheit das der fünfte Stern in einem bis zwei Monaten locker dazukommt.
Sinnbildlich:
Man sollte sich bewußt sein das man hier einen Trabi kauft (PS3 Version) , aber in einem Monat mit der neuen Strasse (PS4) einen Porsche hat. (BF4) :-) Der Code um die PS4 Version zu bekommen liegt der Packung übrigens bei. Für 10 Euro Aufpreis kann sich jeder PS3 Besitzer die PS4 Fassung downloaden.

Nachtrag vom 21.11.13:
Nachdem ich nun das Game ca.150 Stunden online gespielt habe, bin ich aus meiner Sicht gezwungen diese Rezension zu ergänzen.
Selten habe ich soviele frustrierende technische Probleme bei einem Battlefield Release erlebt.
Warum ich einen Stern in der Bewertung abziehe!:
-fehlendes Squadmenü
-fehlendes Ausstattungsmenü ausserhalb eines Servers
-Ton-Bugs
-absolut schlechter Netcode der von Server zu Server schwankt
-XP werden nicht richtig verrechnet nach Rundenende
-Serverabbrüche
-Freeze der PS3, immer und immer wieder
....
das sind nur die markantesten Schwachstellen.

Schade das ich meinen ersten Eindruck doch so herunterstufen muss.
Auch wenn man davon ausgehen kann das EA vieles mit Patches beheben wird, so ist es eine Frechheit das Spiel so auf den Markt zu bringen. Schade um eine eigentlich gute Spiele-Serie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht für die Current-Gens geeignet, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Eine schlechtere Grafik als beim Vorgänger, häufige Abstürze und Grafikfehler zeugen davon, dass Battlefield 4 nur halbherzig für die PS3 ausgelegt wurde. Desweiteren kann Battlefied 4 auf der PS3 nichts besser als sein Vorgänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unspielbar, 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Mehrere Monate nach Erscheinen von Battlefield 4 ist dieses Game mit meiner 100 MBit/s-Leitung aufgrund von Lags und Rubber Banding absolut unspielbar. Ich bin nicht der Einzige, dem es so ergeht; viele meiner Freunde haben dasselbe Problem, inbesondere wenn IPv6 im Spiel ist. Von Patch zu Patch wird das Problem schlimmer statt besser. Das war das letzte Mal, dass ich einen Battlefield-Ableger bzw. ein EA-Spiel vorbestellt habe ! Ich bin schon mit Medal of Honor und Medal of Honot: Warfighter über den Tisch gezogen worden.

Ich kann niemandem guten Gewissens empfehlen dieses absolut unfertige Spiel zu kaufen. Abgesehen davon funktionieren viele Ingame-Funktionen nicht oder nur selten, z.B. das Ingame.Battlelog: Die Anzeigen sind veraltet oder falsch, dr Server-Browser zeigt alles Mögliche an, nur nicht das Richtige bzw. aktuelle Geschehen.

DICE und EA sollten sich schämen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine pure Enttäuschung, 1. November 2013
Von 
Nicolai Wolf "Leseratte" (Bremen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Vorweg:
Battlefield 3 war mein aller erstes Kriegsspiel, welches ich bis zum umfallen gespielt habe (online, wie auch die Kampagne rauf und runter). Es hat all das was man sich wünscht und des Spielers Herz höher schlagen lässt, selbst nach 500 Stunden online.
Nun bekam ich vor zwei Tagen mein Battlefield 4 zugesandt und, mein Gott!, war ich aufgeregt! Wurde dieses Spiel hochgelobt bis zum Himmel. Fantastische Graphik (okay, hier muss erwähnt werden, O-Ton: "... graphisch der PS3 angepasst...".), grandiose Soundkulisse und das sagenumwobene Levolution. Ich war heiß, ... verdammt heiß auf dieses Spiel...

Hier also nach und nach mein Eindruck nach Beenden der Kampagne (haha) und circa 35 Stunden online.

Kleine Spoiler werden vorher mit *** hervorgehoben.

Die Kampagne:
War Battlefield dafür bekannt, nicht nur einen großartigen Onlinemodus zu bieten, sondern auch eine ausgewachsene Kampagne mit vielen Showdowns, reichlich Action und einem AHA!-Effekt, ist die Kampagne in Battlefield 4 ziemlich zusammengeschustert (um es mal beschwichtigend klingen zu lassen). Natürlich wird wieder reichlich Action geboten, krasse Explosionen und manchmal staunt man auch wieder mit offenem Mund. Aber es wirkt aller sehr konstruiert. Wir als Spieler erfahren wenig Hintergrundwissen, warum und wieso X jetzt Y unbedingt den Krieg erklären muss. Hatte man in BF 3 eine ausgeklügelte Geschichte konstruiert (man war ja in der Zukunft sozusagen und wurde befragt. Die eigentliche Kampagne spielte in der Vergangenheit - sehr raffiniert gemacht), ist sie in BF 4 schlichtweg hingeklatscht worden. Schade. In BF 3 gab es auch Momente, in denen man wirklich betroffen war, als einer unserer Kollegen Hopps gegangen ist (ich erinnere mich an die Szene auf der Brücke, wo wir mit einer Stinger den Jet abgeschossen haben und ein Kollege dabei draufging). Diese Momente gibt es auch in BF 4. Allerdings so erschreckend schlecht und kalt gemacht... hier ein Beispiel:

***Wir befinden uns auf einem Schiff, welches am sinken ist. Wir befinden uns auf dem Weg zur Kommandobrücke, als wir in einen Raum eindringen, dessen Boden mit Metallgittern versehen ist. Darunter befinden sich Soldaten, die kurz vor dem Ertrinken sind. Mein Kollege schießt mit seinem MG auf das Gitter ein (klar, Querschläger? Ach was...). Unser Chef sagt, nix da, ich zitiere: "Selbst mit nem Brenner bräuchten wir 9 Minuten, um die da rauszuholen...". Oha, 9 Minuten!... Wir lassen die Männer also ihrem Schicksal entgegen.... ja ... tauchen und laufen weiter. Einer der Männer schreit noch, dass wir ihn dort nicht verrecken lassen sollen. Das war's. Hat mich jetzt nicht besonders .... berührt.***

Und so geht es weiter. Jedes Ableben (und die Soldaten springen da massenweise über den Zaun des Sensenmanns...) ist ziemlich lieblos inszeniert.
Aber es geht ja bekanntlich noch schlimmer. Denn nach diesem Teil der Kampagne, kam ich zu einem Kapitel, welches von Bugs nur so zerstückelt war. Das war der Moment an dem ich dachte, okay, s****** auf die Kampagne, s****** auf meinen Protagonisten, bedeutet mir ja eh nix.

***Folgende Situation:
Wir sind in einem LAV-Tank/Boot/Wasauchimmer auf dem Weg zu einem besetzten Kriegsschiff, der Valkyrie, so hieß sie glaub ich. Der Plan: die Angreifer vernichten, in den Bauchraum der Valkyrie eindringen, die Angreifer auslöschen und das Schiff übernehmen. Okay, Sir. Los, los, los! Auf dem Weg zum Schiff werden wir reichlich beschossen und ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wie oft ich da verreckt bin (okay, ich hab's auch gleich auf Schwer gespielt, aber, hey, so heftig? Junge, Junge...) Nachdem ich dann die gegnerischen Schiffe zerhackstückelt habe, wird ein Kriegsschiff von Kampfjets zerlegt und wir machen uns auf den Weg zur Valkyrie.
Tja, Pustekuchen meine Freunde der Nacht.
Denn, als ich es zum ersten Mal durch die feindlichen Schiffe gekommen bin, kam kein Jet, das S******schiff ging nicht unter, und ich bin wie ein Depp hinter der Valkyrie hergezuckelt und hab mich gefragt, s*******, wann hol ich die denn ein?
Ganz einfach: Gar nicht.
Also nochmal.
Der Jet zerlegt das eine Schiff und wir machen uns (mal wieder) auf den Weg zur Valkyrie. Tatsächlich sinkt die Meteranzahl bis zum Ziel. Allerdings tauchen wieder feindliche Schiffe auf, die uns das Leben aushauchen lassen. Das bittere ist: ALLES NOCHMAL VON VORNE. Ich dachte, ich raste aus. Diesmal war der Bug aber noch schlimmer: ich bin mit meinem Schlauchboot nicht mal in die Nähe der Feinde gekommen... Also, zack, Checkpoint neu starten.

Es kam noch besser:
Als wir dann endlich, endlich das Schiff erreicht hatten, uns durch die zig Ebenen des Schiffes geprügelt hatten (gefühlt waren es 3, tatsächlich ist eine - wir befinden uns auf einem verdammten Flugzeugträger... ist klar), erreichen wir das Hauptdeck und gehen nach draußen, wo wir ein paar Helis mit einer Stinger runterholen müssen. Nach einem 2ten satten Treffer, fliegen die s****** Dinger ja immer noch... Hallo? Nun gut. Die Helis sind platt und wir wollen weiter nach oben. Vorher nippelt aber noch einer von uns ab (den konnte ich eh nicht leiden, kein großer Verlust). Vor mir geht Irsh (einer meiner Kollegahhhhhsss -> kein S******) eine Leiter hinauf. Ich will ihm folgen und schwupps! werde ich, einfach so, gefühlte 150 Meter in den Himmel katapultiert und lande im Meer. Im ersten Moment musste ich lachen. Wirklich. Dann bin ich zum Schiff geschwommen, um zu sehen, ob ich wieder an Bord gelangen kann. Natürlich nicht. Ich kann unter dem Flugzeugträger hindurchschwimmen, yoa klar, das geht, aber an Bord komme ich nicht... Also Checkpoint neu laden und....

ich befinde mich im Wasser unter dem Schiff. Dort, wo ich sanft in den Himmel, ja, geschossen wurde, war der nächste Checkpoint. Im ersten Moment Ernüchterung, im zweiten die Erkenntnis: das ganze S******kapitel von vorne. DAS HEISST NICHTS ANDERES, ALS WIEDER MIT MEINEM SCHLAUCHBOOT ZU DER VALKYRIE JUCKELN, HOFFEN, DASS ALLES GLATT GEHT, NOCHMAL DURCH DIE GEGNER BALLERN, BIS ICH WIEDER DA BIN, WO ICH IMMER WASSER GELANDET BIN. Das ist doch ein Scherz oder?
Nein. Sorry.***

In diesem Sinne ist die Kampagne für mich gestorben.

Die Graphik:
Die ist, und ich mag es gar nicht sagen, wirklich schlecht im Gegensatz zu BF3. Matschige Konturen, Kantenflimmern, lieblose Gestaltung, ... Allein die Wasserszenen in der Kampagne sind grausig. Teilweise sind die Rümpfe der Schiffe einfach nur grau. Nichts anderes. Eine konturlose, graue Masse, die den Rumpf "erahnen lassen". Auch die Umwelt sieht schlechter aus, als BF 3, das mag aber auch teilweise daran liegen, dass die Maps Online teilweise völlig danebengegangen sind. Wenn ich da an das Flutgebiet denke... Auweia. Auf jeden Fall ein ganz klarer Verlierer und da kann mir keiner damit kommen, dass die PS3-Zeit vorbei ist. Battlefield 3 sieht einfach besser aus, weil mehr Zeit investiert wurde. Punkt. Da hätte man so viel mehr rausholen können. Enttäuschend, wirklich.

Der Sound.
Oh Gott. Auch hier beziehe ich mich als Ausgangspunkt auf BF3. Warum auch nicht? Ist BF3 doch ebenfalls überragend gewesen, was den Klang anging! Die Waffensounds sind dumpf und hören sich identisch an. Ob ich nun mit meiner M16 rumballer oder doch auf die gute alte AK zurückgreife. Sie klingen auch dann gleich, wenn in einem engen Raum stehe. Da wurde der Nachhall ein wenig gedämpft. Das war's. Ist das euer Ernst? In BF3 hat sich jeder Waffe anders angehört, auch wenn ich auf freiem Feld war, oder im Tunnel, oder, oder, oder.
Genau so verhält sich mit, z.B. einem Panzer. In BF3 hat das Ding richtig losgeröhrt, wenn ich die Sprinttaste gedrückt habe (der T-90 ging ja wohl ab wie Sau!). In BF 4 bleiben sie schwach und klingen auch schwach. Und nicht nur die Panzer, das bezieht sich auf alle Fahrzeuge. Auch die Nebengeräusche (durch Gras, Sand, Wasser, Schotter fahren hatte in BF 3 Auswirkungen auf den Klang) verlieren klar zu BF3. Ebenfalls enttäuschend.

Die Steuerung Soldat/Fahrzeug:
Die Steuerung des Soldaten ist genauso gut, wie in BF3. Man ist sofort drin, WENNN ....
Warum? Ich meine .... WARUM ZUM TEUFEL WURDEN DIE TASTEN ANDERS BELEGT??? Fahrzeuge fahren ist jetzt eine absolute Katastrophe, denn, wenn man zu stark um eine Kurve fährt, bleibt man stehen, da man den richtigen Winkel nicht mehr hat. Zack, wird man zerhackstückelt, weil man jedwede Orientierung verloren hat. Ein Szene Online war wirklich zum schmunzeln... :

Ich und eins meiner Squadmitglieder rennen über die Wiese. Wir werden beschossen und wollen hinter Sandsäcken Deckung suchen. Ich sprinte hin und lasse mich fallen und schaue, was mein Kollege da so treibt. Statt sich zu ducken sieht es aus, als wenn er mit seinem Messer versucht eine Sandskulptur zu bauen. Prompt wird er erschossen. Ich reanimiere und jetzt endlich liegt auch er in der Deckung. Da sieht man klar, dass meine Kollege noch total auf der Steuerung von BF3 aus war. Es wäre alles so viel einfacher gewesen....
Ich habe mich damit abgefunden und ducke mich, statt die Erde zu erstechen, man gewöhnt sich dran. Aber das mit den Fahrzeugen geht absolut gar nicht. Sorry.

Die Waffen:
Die Waffenauswahl ist riesig. Natürlich muss man alle freischalten, aber das geht dann doch recht zügig voran, gerade wenn man wie ich seine Lieblingswaffe freigeschaltet hat und zum Mörder mutiert (oder auch nicht). Auch das "pimpen" der Waffen ist aufwendiger geworden. Da gibt es jetzt verschiedene Griffe, Verstärker (erlaubt bei HOLO Visieren dennoch das heranzoomen) usw. Selbst Handwaffen lassen sich aufmotzen. So dauert es auch länger, bei Benutzung einer Waffe, als freizuschalten. Das alles sehe ich relativ neutral. Ich denke, da muss man noch wesentlich mehr Zeit in den Onlinemodus investieren. Die Menüführung ist auf den ersten Blick ziemlich chaotisch. Nach 2-3 Mal jedoch einfach zu verstehen.

Fahrzeuge:
Musste man in BF3 noch alles freischalten, sind hier, z.B. beim Panzer, die Gegenwirkungen (hier Rauch oder besser gesagt Flares) schon drin. Das Freischalten hätte mir wenigstens ein bisschen den Reiz gegeben, mich mehr mit Fahrzeugen zu amüsieren. Aber bei der Steuerung, ne, lass mal. Ach, was mir noch einfällt, ist die schlechte Schadensanzeige und die Betonung dieser. Ich bekomme im Gefecht kaum mit, wann mein Fahrzeug kurz davor ist den Geist aufzugeben. Erstens, weil ich es nicht höre und zweitens, weil ich es nicht sehe. Da zündeln keine Flammen mehr oder der Motor spuckt rauch. Unten rechts leuchtet eine kleine rote Anzeige, die mir den prozentualen Schaden anzeigt. Achso! Noch 2%? Ja, Schade. Bumms. Nicht gut gelöst.

Im Gefecht selbst:
Und da beziehe ich mich jetzt mal auf den online Modus.
Was gibt es da nicht alles, was ich vermisse, mich stört und mich schier sauer macht! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
War es doch, dass, wenn man beschossen wurde, einem die Sicht verschwamm, man mehr oder minder blind schiessen musste, um sich zu verteidigen?! In BF 4 geschieht dies nur bei direkten Treffern. Gerade beim Scharfschützen war das interessant. Die Sicht verschwamm, man hat hört, wenn der Schuss des Gegners auf Stein traf, dicht bei dir. Du hast nichts mehr gesehen... Jetzt hört man den gegnerischen Schuss auch, der hört sich aber immer gleich an. Es wird auch kein Dreck aufgewirbelt und deine Sicht verschwimmt auch nicht, nur wenn man wie gesagt einen Treffer einstecken musst. Völliger Bockmist. Und dann dieser hirnlose Schweif, den die Kugeln beim Snipern hinter sich herziehen?! Was soll das sein? Sind wir hier bei der Kinderbuchreihe "Sternenschweif" angelangt?! Lächerlich.
Beim Sturmsoldaten geht mir das Medipackgewerfe so was von auf die Nerven. Wo wirft der die denn hin? Und warum verschwinden sie sofort wieder? Und bis ich geheilt bin ... Das dauert...
Der Pionier... Beispiel: Ich schiesse mit einem Raketenwerfer, ich wiederhole es hier noch mal: mit einem Raketenwerfer! 5 mal auf einen Panzer. Dieser zuckt nicht mal mit der Wimper und zerfetzt mich mit dem ersten satten Treffer. Da scheint die Balance der Wirkungstreffer noch nicht ganz fix zu sein...
Mit dem Versorger habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht auseinandergesetzt. Daher neutral zu bewerten.

Allgemein:
Die Killcam ist ... gewöhnungsbedürftig. Weiß nicht, ob das Not tut, meinen Gegner aus der Distanz zu sehen, in einem nicht sehr schmeichelhaften kaminrot...
Die Kommentare, Funksprüche etc, sind teilweise von BF 3 eins zu eins übernommen worden. Und, wenn ich ein Chinese bin, brabbel ich auch irgendwas auf chinesisch. Yoa, okay. Warum?

Levolution:
Ehrlich gesagt, ist mir bis jetzt nichts, aber auch wirklich gar nichts aufgefallen, was Levolution bewirken soll. Natürlich bricht das Gebäude irgendwann zusammen, wenn ich 800 Mal mit einem Panzer darauf einschiesse oder ich es mit C4 zukleister. Aber es war so gedacht, dass sich die Wetterbedingen ändern, unvorhersehbare Ereignisse geschehen und somit das Spielen auf ein neues Level heben. Aber ganz ehrlich? Davon habe ich bis jetzt nichts gemerkt und bin maßlos enttäuscht. Gerade, wenn ich als vergleich mir auf einer multimedia Plattform die Videos noch einmal ansehe, wo einfach alles besser aussieht und besser gemacht wurde...

Fazit:
Ich weiß nicht, wie es auf der PS4 wird. Ich denke, das muss man dann sehen, wenn die sie auf dem Markt ist und Battlefield 4 auf dieser gespielt werden kann. Jedoch bin ich absolut ehrlich (meiner Meinung nach) und getreu meinem Motto, das Battefield 4 auf der PS3 eine absolute Enttäuschung ist, gerade für jeden, der BF 3 wegen all der Dinge liebgewonnen hat, die dieses Spiel ausmacht (Kampagne, Sound, Graphik, usw.):
Ich hatte mir wesentlich mehr davon versprochen und bin wirklich enttäuscht. Zumindest habe ich gedacht, dass, wenn es schon nicht besser ist, dass es wenigstens genau so gut ist, wie BF 3.
Aber nein.

Und so lange da nicht gepacht wird, so dass wenigstens die Kampagne spielbar ist, bleibt es auch bei den 2 Sternen (woher ich die nehme, kann ich mir selbst gerade nicht erklären).
Wäre noch interessant zu erfahren, ob ich der Einzige bin, der diese Macken während der Kampagne hatte?! Ich bitte ausdrücklich um Kommentare, Fragen, Kritik (pos, wie neg) und Anregungen!

2 Sterne
Bremen, den 01.11.2013

-----------------------------------------EDIT VOM 07.11.2013------------------------------------------

Zur Kampagne:
Die Kampagne war weiterhin unspielbar aber die Krönung gestern war, dass meine kompletten Spielstände "verschwunden" sind. D.h. nichts anderes, als alles nochmal zu spielen, um die restlichen Trophäen einzusammeln, sofern man denn die Lust hat, bzw. es überhaupt funktioniert.

Zum Multiplayer:
Man möchte weinen. Es geht doch noch schlimmer. Die Graphikfehler werden immer grausamer, wenn man denn spielen kann (dazu später mehr). Gebäude stürzen ein und die Geschütze, die auf den Dächern angebracht sind, schweben in der Luft, genau wie tote Soldaten und deren blutige Überreste. Was für ein Quatsch. Teilweise kann ich durch Mauern gehen, ein Gebüsch jedoch ist ein unüberwindbare Barriere.
Wenn man denn spielen kann, genau. Es kommt immer häufiger vor, dass ich während des Ladens einer Map, dort bis in alle Ewigkeit verharre, wobei ich die Geräuschkulisse der anderen Spieler höhe und deren Gefechtsgetummel. Nichts anderes also, als ein FREEZE. PS aus, PS an. Ist man in einer Runde gut dabei, kommt es auch hier immer häufiger zum Freeze und man kann die Punkte vergessen. PS aus, PS an. Allein gestern hatte ich innerhalb einer halben Stunde 3 Freeze'. Das ist unerträglich und macht wirklich keinen Spaß. Und so langsam bekomme ich Sorgen, dass meine PS das auf Dauer nicht überlebt, da sie doch schon recht alt ist (es ist noch die, auf der man auch PS2 Spiele spielen kann, das sagt einiges). Teilweise passiert es auch manchmal, dass, während eines eifriges Gefechts (ich meine hier viele Soldaten auf engstem Raum), die Framerate so drastisch sinkt, das ich maximal 8 Bilder pro Sekunde habe (die Geräusche aber in Echtzeit laufen). Man könnte es als glatten Freitod betiteln.
Bei einer funktionierenden Runde Online sehe ich nochmals bestätigt, dass die Waffenbalance völliger Quatsch ist.
Beispiel:
Ich bin Pionier, schiesse meine gesamten Raketen auf diesen dämlichen Panzer, nix passiert.
Ich selbst bin der Panzerfahrer, kassiere 5 direkte Treffer mit den selben Raketenwerfern, die ich eingesetzt habe und PENG tot. Ehrlich jetzt?

Das macht keinen Spaß.
Sollte mir noch etwas auffallen, werde ich es hinzufügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine deutliche Verschlechterung gegenüber BF3, 23. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Eines vorneweg: Ich bin seit BF42 ein begeisterter Anhänger der Battlefield-Reihe. Gelegentlich spielte ich BF3 um den Bürostress abzubauen und mit ca. 200 BF3-Spielstunden seit 07/2011 bin ich doch recht erfahren.
BF4 ist dagegen meiner Meinung nach eine deutliche Rückentwicklung. Verbuggt, halbherzig Entwickelt und wieso auch immer, sehr stark an COD – Modern Warfare gelehnt.

1. Steuerung
Als Infanterie sind die Steuerung und das Aim-Verhalten sehr schwammig und ungenau. In Gebäuden kommt es sogar zu starken FPS-Einbrüchen was generell zielsicheres Zielen erschwert – macht keinen Spaß!
Für Fahrzeuge wurde die Tastenbelegung geändert – wieso auch immer. Die Steuerung ist nun der letzte Misst. Das Wenden des Tanks um 360° an der Stelle wird jedes Mal zu einer Herausforderung.
2. Klassen-Balance

Durch das COD-Ähnliche Waffensystem ist es nun möglich jede Klasse als Supersoldaten zu gestalten. Alle Klassen können mit allen Ausrüstungen ausgestattet werden (C4, Minen, AT-Raketen). So regnet es im Tank Raketen und im Heli auch – macht keinen Spaß.

3. Der Knaller überhaupt…
In der Day-One Edition ist angeblich das erste DLC Dabei (China Rising). Leider ist es nicht so. Zwar ist der Code dabei, doch gibt man dieses ein, wird man höfflich gebeten doch lieber Premium für 50€ zu kaufen oder das DLC einzeln nachzukaufen. Das hat die Wut in mir so richtig entfesselt.

4. Abstürze
Regelmäßig stürzt die PS3 Konsole bei einer MAP (Shanghai) ab.

Fazit: auf der PS3 wurde scheinbar BF4 nur so hin geschmissen. Mag sein, dass auf der PS4 wenigstens die Steuerung flüssiger ist. Jedoch ist das Spiel eine reine Katastrophe. Finger weg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was ist dieses Jahr nur los?, 20. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
So, ich hab mir das Spiel jetzt insgesamt 16h angetan, es reicht. Es reicht einfach. Ich hätte schon in FIFA 14 meinen Controller aus dem Fenster werfen können, in COD Ghosts hätte ich das Fenster auch am liebsten mitgeworfen.
Dachte ich mir so: Komm, jetzt kann es nicht mehr schlimmer kommen, holste dir Battlefield 4. Und was ist? Es ist genau der selbe schwammige Mist wie die anderen "großen" Titel weiter oben.

Zu erst zur Kamapgne: 7 Missionen, ist ja nicht viel. Denkste! Du darfst erstmal 10x eine Mission wiederholen, weil es nicht gespeichert wird, es abstürzt oder in Shanghai ein Sack Reis umkippt. Klasse! Macht Freude, auf alle Fälle.

Der Multiplayer. In den ersten Stunden dachte ich erst, ich müsste meinen Eltern schon Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch wünschen, weil ich nur gezockt habe. Aber je mehr ich online gespielt habe, desto mehr verstand ich die 3 Sterne Bewertung hier. Traurig!
Es hat ja schon nicht gereicht, dass sich die PS3 aufhängt mitten im Spiel. Nein, meine ersten 2 Runden wurden überhaupt nicht gezählt, Waffen aus dem DLC bekomme ich nicht frei weil der Fortschritt sich nicht aktualisiert (von den Waffen werde ich auch ausschließlich umgerotzt) und zu guter letzt durchs Sterben um die Ecke. Und dann der Oberhammer: Während ich bei teilweise hundertprozentigem Aim zuschauen darf, wie sich mein Gegner noch umdreht, mich auslacht und mich umlegt, bekomme ich ganze 2 Schüsse und liege tot da. Riesen Ding!
Und Wiederbeleben tut ja auch keine Sau, hindert einen ja auch nur...

Ganz im Ernst, für die Leistung, die die Spieldesigner von FIFA, COD und BF4 dieses Jahr auf den Tisch gelegt haben, gehört denen nur noch auf den Kopf gespuckt.
Ich bin jetzt auch kein BF-Veteran, aber dieses Spiel war der Versuch von EA, das Spiel schön vor Weihnachten und vor allem vor COD zu releasen. Das das Spiel nicht mal im Ansatz fertig war, belegen die mittlerweile Dutzend Patches, die, bei allem Respekt, auch nur zeigen, wie schlecht die Entwickler von dem Ableger waren.

Ganz klar: Wenn ihr schon nervlich am Ende seid, kauf euch das Spiel nicht oder weist euch direkt in eine Klinik ein. Aber hey, vielleicht bringt ja Patch 4.80541541 irgendwas, nur eins steht fest, das Spiel wird das nicht mehr mit mir erleben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen das war wohl nichts.. Bughunt mal anders..., 15. Dezember 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Oh, da hat jemand aber ein Betaprodukt auf den Markt geschüttet.. mal ehrlich SO viele Bugs in einem Spiel hab ich noch nicht gesehen..
Gegner verschwinden in den Wänden oder im Boden und machen die Mission unabschliessbar, als ich auf die Valkyrie will lässt das Spiel mich nicht in das Schiff fahren.. Gegner werden Immun gegen Treffer, wenn sie in der Nähe eines Hindernisses Stehen, manchmal verursacht die gleiche Waffe massiven schaden , manchmal gar keinen , obwohl die selbe Trefferregion ausgewählt wird.. unendlich lange schwarze Ladebildschirme, "Cutszenes" sind endlos lang ohne das wirklich etwas passiert.. matschige Texturen, Ladeverzögerungen

kurzum ... das war noch nicht fertig als es in die Läden kam... -.-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wie kann man nur?, 2. Januar 2014
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Als BF3 Fanatiker hab ich sehnsüchtig auf das Spiel gewartet. Die Verbesserungen zu BF3 halten sich allerdings in Grenzen. Mir wäre es sogar lieber gewesen, hätte man das komplette Spielsystem 1:1 von BF3 portiert. Spielerisch negativ fällt mir vor allem die neue Steuerung der Fahrzeuge auf. So eine Verschlimmbesserung hab ich noch nicht erlebt.

Aber: Pro Multiplayerstunde muss man mit einem bis zwei schweren Abstürzen rechen, meist nach Rundenende. Die Playstation muss daraufhin auf Dateiintegrität geprüft werden und man wird für gute 10 Minuten aus dem Spiel gerissen. Wie man ein so unfertiges Multiplayerspiel voller Bugs veröffentlichen kann entzieht sich leider meiner Vorstellungskraft. Aber weder Dice noch EA machen momentan große Anstalten, für Entschädigung zu sorgen. Alles in allem ein solides Spiel das Spaß machen kann, aber ohne neue Üpdates leider auf Dauer unspielbar ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Battlefield 4 - Day One Edition (inkl. China Rising Erweiterungspack) - [PlayStation 3]
EUR 29,10
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen