newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

159
4,4 von 5 Sternen
Sigma Radcomputer BC 14.12, weiß, 04150
Preis:34,85 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Dezember 2014
Ich bin erst seit gut einem halben Jahr Besitzer dieses Radcomputers, habe ihn allerdings auf einer 6-wöchigen Radreise über den Balkan bei meinem Reisegefährten gut beobachten und mit meinem Basismodel von Sigma (BC 1009) mit weniger Funktionen vergleichen können.

Erst einmal die Funktionen:
- Tageskilometer
- Fahrzeit
- Durchschnittliche Geschwindigkeit
- Max. Geschwindigkeit
- Aktuelle Geschwindigkeit
- Uhrzeit
- Gesamtkilometer
- Gesamte Fahrzeit

- Aktuelle Höhe
- Tageshöhe
- Max. Höhe
- Temperatur
- Gesamte Höhenmeter

Die letzten fünf Funktionen unterscheiden ihn zum kleineren und deutlich günstigeren Modell.

Diese zusätzlichen Funktionen habe ich jedoch bei dem kleinen Modell auf der Reise sehr vermisst. Auf der einen Seite sind die Höhenmeter sehr hilfreich und nützlich, wenn es bei Anstiegen deutlich bergauf geht und man immer wieder kleine Motivationsschübe bekommt, wenn man sieht, wie man Stück für Stück die Höhenmeter frisst. Auch am Ende des Fahrtages lassen sich die bereits vergangenen Tage sehr gut miteinander vergleichen. Auf der anderen Seite sind die Höhenangaben jedoch nicht sehr genau. Sie werden über den Luftdruck gemessen und sobald ein Gewitter anrollt und der Luftdruck abfällt ist auch die Höhenangabe wieder neu einzustellen. Da hilft dann doch ein GPS. Wir haben den Radcomputer auf der Reise jeden Tag neu über das GPS vom Handy eingestellt, was dann zu befriedigenden Ergebnissen führte. Auch im Vergleich zu den Angaben auf dem Handy. Die Ungenauigkeit besteht hierbei weniger in den sich ändernden Werten beim Fahren, als vielmehr die tatsächliche Höhe.

Des Weiteren ist das Licht bei abendlichen Fahrten sehr praktisch. Man schaltet es über den gleichzeitigen Tastendruck der oberen und unteren linken Tasten an. Das Licht geht in dem Fall immer an, wenn man auf eine andere Taste drückt und bleibt dann für wenige Sekunden eingeschaltet. Sehr praktisch und stromsparend.

Die Temperaturanzeige funktioniert soweit auch gut, jedoch ist das Tacho bei Sonnenschein in der Regel immer in der Sonne und die Angaben somit mit Bedacht zu genießen.

Der Tacho ist bei unserer Radreise mehrfach in Regenschauer gekommen und hat draußen am Fahrrad im Nebel übernachtet und funktioniert weiterhin einwandfrei, wie mir von meinem Reise-Kompagnon versichert wurde.

Fazit:
Letztendlich lohnen sich die zusätzlichen Euros für die Höhenangaben. Natürlich ist es nicht vergleichbar mit GPS-gesteuerten Radcomputern, die bekommt man allerdings in diesem Preisbereich nicht. Wer sich somit über die Einschränkungen bewusst ist, sollte hier auf jeden Fall zuschlagen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
73 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2013
Ich habe den Fahrradcomputer von meiner Freundin geschenkt bekommen da ich endlich einen kabelgebundenen Radcomputer mit Höhenmesser wollte.

Design: Optisch sieht er aus wie jeder andere Radcomputer von Sigma. Schlichtes weiß und 4 Funktionstasten in silber/grau.

Funktionen: Der Sigma BC 14.12 Alti verfügt über etliche Funktionen, neben den Grundfunktionen wie aktuelle Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, max. Geschwinidgkeit, Tageskilometer und Gesamtkilometer sind bei diesem Modell auch Höhenmess-Funktionen dabei (Aktuelle Höhe, Starthöhe, Tageshöhenmeter steigend, max. Tageshöhe und Gesamthöhenmeter), dies waren die für mich auch Kaufentscheiden bzw. in meinen Fall der Entscheidende Grund warum ich ihn hab mir schenken lassen :) . Des weiteren sind noch Funktionen wie Temperatur, Uhrzeit,..., enthalten.

Diese Funktionen erfüllt er auch absolut tadellos. Der Vergleich der Höhenmessfunktionen mit einem teureren Fahrradcomputer mit Höhenmesser zeigte keine signifikante Abweichung. Wenn nach Inbetriebnahme die aktuelle Höhe genau kalibriert wurde kann man sich auch auf die "aktuelle Höhe" ziemlich genau verlassen. Insgesamt also absolut Überzeugend, alle angegebenen Funktionen funktionieren einwandfrei so wie angegeben und hinreichend genau!
Lediglich die Temperaut erscheint mir manchmal etwas zu hoch, dazu habe ich aber keinen direkten Vergleich und kann nicht darüber Urteilen.

Anbringung: Der Kabelgebundene Fahrradcomputer lässt sich wie jeder andere Kabelgebundenen problemlos anbringen. Dazu werden bekannten Gummiringe mitgeliefert die selbst bei meiner Aero-Gabel problemlos passen, wenn nicht können allerdings auch Kabelbinder verwendet werden. Wer mit der mitgelierferten Montageanleitung im Piktogramm nicht zurecht kommt kann sich auch auf YouTube ein Video zur Montage anschauen, damit sollte es wirklich jeder schaffen ihn ordentlich am Rad anzubringen.

Bedienung: Die Bedienung erfolgt mittels der 4 Funktionstasten absolut problemlos und intuitiv, auch bei feuchten Händen auf dem Rad. Selbst in Dunkelheit lässt es sich dank eingebauter Hintergrundbeleuchtung noch gut alles ablesen. Ein in die Anleitung schauen ist also wirklich nur nötig wenn man wirklich noch nie einen Fahrradcomputer in der Hand hatte.

Fazit: Für diesen Preis einen kabelgebundenen Radcomputer mit Höhenmessfunktion zu bekommen ist absolut überragend. Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt hier absolut. Nach nun 8 Wochen gebrauch kann ich absolut nichts negatives darüber sagen und daher Vergebe ich hier die maximalen 5 von 5 Sternen. Sollte es wichtige Neuigkeiten im Alltagsgebrauch des Sigma Radcomputers geben (Defekte o.ä.) werde ich hier selbstverständlich berichten.

edit (15.09.13): Der Fahrradcomputer besitzt keine Stoppuhr. Dies war ein Fehler in meiner Rezension! Entschuldigung
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Der Sigma BC 14.12 gefällt mir Super gut. Ich habe ihn jetzt seit knapp 600 KM in Benutzung und will ihn nicht mehr missen.
Er ist absolut Wasserdicht und äußerst robust. Das weiß finde ich außerdem recht schick.

Alle Funktionen sind leicht und direkt zugänglich.
Die Tagesroute kann mit einem kurzen Halten einer Taste direkt zurückgesetzt werden. Klasse.
Die eingebaute Beleuchtung ist ganz praktisch bei Dunkelheit.
Die Temperaturanzeige ist ebenfalls sehr nett und wird von mir gerne genutzt.

Das Tacho ist schnell und Problemlos montiert. Kabel den Lenker entlang nach unten wickeln fertig. (Wieso also für Funk mehr zahlen)
Der Sigma arbeitet ziemlich genau und ich hatte im vergleich mit GPS kaum KM Abweichungen bei meinen Strecken.

Fazit:

So macht das Biken noch mehr Spaß. Tolle Features für einen angemessenen Preis. Klasse
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Oktober 2014
Dieses Teil erfüllt alle meine Wünsche an einen Radkomputer, neben den Grundfunktionen bietet er Temperatur- und Höheninfos.
Nützlich ist auch die Beleuchtung. Montage und Handling sind Sigma-typisch problemlos. Speichen-Magnet-Clip wurde gegenüber der Anleitung etwas modifiziert. Wusste erst nicht so recht, wie er an der Speiche befestigt wird, habs aber dann doch wohl richtig hinbekommen.
Ich habe ihn zwischenzeitlich für ein weiteres Rad noch einmal bestellt, und würde ihn wohl auch jedem empfehlen können, der auf eine kabellose Version verzichten kann oder will. Ich persönlich habe mich bewusst gegen die Funkmodelle aus gleichem Hause entschieden, da meine Erfahrungen mit mehreren dieser Geräte recht negativ ausgefallen sind (ständige Verbindungsabbrüche, Funkstörungen oder Batterieprobleme usw.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2014
Bin sehr zufrieden, bis auf eine Ausnahme: die Lesbarkeit der Ziffern. Da die Ziffern sich sehr ähnlich sind, verwechsle ich ständig 2 und 7. Bei meinem bisherigen Modell "Sigma Sport 700" hatten die Ziffern ein anderes, günstigeres Design. Außerdem liegen die Ziffern sehr weit am Rand (aus Platzmangel wegen der zahlreichen Zeichen, vermute ich). Dadurch liegt die jeweils letzte Ziffer im Schatten wenn man unter der Straßenbeleuchtung durchfährt. Und da bin ich gleich beim nächsten Problem: die eingebaute Beleuchtung ist unbrauchbar, weil viel zu schwach. Das Material könnte man getrost sparen. Wegen dieser Abstriche nur 4 Sterne. Vom barometrischen Höhenmesser darf man keine Wunder erwarten (wenn man bedenkt, wie gering die Druckdifferenz auf einem Meter Höhenunterschied ist). Bei stabilem Luftdruck funktioniert er leidlich. Wenn er aber steigt oder sinkt ist die Anzeige der aktuellen Höhe nur sehr ungenau. Die Höhenangaben sind aber dennoch recht interessant. Man staunt schon, wie viele Höhenmeter man an einem Tag oder gar in einem Monat zusammenradelt. Trotz allem würde ich ihn wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2015
Nachdem mein alter Sigma 1106 vermehrt Ausfallerscheinungen zeigte (nach vielen Jahren und über 8000 km Alltagsgebrauch auf dem Trekkingrad), wollte ich ihn gerne ersetzen und bin dabei auf den BC 14.12 gestossen.
Nach dem Kauf und pünktlicher Lieferung war die erste Überraschung: Er passt in die alte Halterung, die Umbauzeit liegt also unter 10 Sekunden :-) Die Einstellungen dauern dann doch noch etwas, aber danach funktioniert er so wie gewohnt, hat aber zusätzlich Temperatur und Höhenanzeige, letzteres inklusive der gewohnten Summenfunktionen, und sogar eine Beleuchtung. Die ich wohl wirklich nur in Ausnahmefällen noch brauche (Spitzengeschwindigkeit bei der mitternächtlichen Downhillfahrt lese ich lieber später ab...) Diesen Funktionsumfang habe ich sonst nicht annähernd für vergleichbares Geld gefunden. An die Zuverlässigkeit glaube ich aufgrund langjähriger Erfahrung auch.
Das ist also auf jeden Fall fünf Sterne wert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2015
Ich bin von dem Radcomputer begeistert. Das Display ist ausreichend groß und gut ablesbar. Neben den Gesamtwerten werden auch Tageswerte für die Tageskilometer, Spitzengeschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, maximale Höhe und Tageshöhenmeter festgehalten. Die Tageswerte kann man auch einzeln ohne Aufwand wieder zurücksetzen.

Der Höhenmeter funktioniert über ein Barometer, d.h. bei längerer Messung und bei wechselnder Wetterlage ist er natürlich nicht so genau wie eine GPS-Messung. Man kann aber problemlos die aktuelle Höhe korrigieren und auch gesondert die Höhe des Startortes hinterlegen (z.B. von Zuhause oder dem Urlaubsort). Da ich täglich die gleiche einstündige Runde drehe, korrigiere ich die aktuelle Höhe anhand der mir bekannten Starthöhe. Bei längeren Fahrten empfiehlt sich vielleicht die gelegentliche Kalibrierung anhand von Handy-GPS-Daten oder Google-Maps.

Ich benutz den Radcomputer zusammen mit der Sigma Dockingstation Topline 2009 - 2012, mit der ich meine Tagesdaten ziehe (Software geht mit 5 € extra, nach Abzug des Rabattgutscheins). Die Daten sind voll editierbar und kommentierbar (z.B. Körpergewicht eintragen :D ). Eine schöne Spielerei, mit der man seine Fortschritte beobachten kann.

Wer auch mal abends fährt, kann die Hintergrundbeleuchtung per Knopfdruck einschalten (also keine Dauerbeleuchtung). Praktisch und batterieschonend.

Die Installation des Radcomputers ist denkbar einfach: die Halterung wird mit dem mitgelieferten Gummi befestigt, alternativ gibt es auch Führungen für Kabelbinder. Das Kabel zum Sensor wickelt man bei festem Lenker am besten entlang der Stange, bei meinem stoßgedämpften Lenker führe ich es lieber entlang dem vorderen Bremskabel. Der Sensor selbst kann auch wieder mit Gummi oder Kabelbinder befestigt werden. Dabei muss der maximale Abstand von 12mm zwischen Sensor und Magnet an der Speiche beachtet werden - einfach vor dem Arrretieren ein bißchen ausprobieren.

Anschließend wählt man in einer Tabelle die Kennziffer für die Reifengröße/-dicke aus und hinterlegt diese im Radcomputer. Wer will, stellt noch bereits gefahrene Kilometer vom vorigen Kilometerzähler ein. Fertig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2015
Der Radcomputer BC 14.12 hat viele tolle Eigenschaften, die schon in anderen Rezensionen erwähnt worden sind.
Für mich war wichtig:
- Großes Display, beleuchtbar
- Kabelverbindung zum Sensor, dadurch nur 1 Batterie und keine Funkprobleme
- Höhenmesser
- einfache Bedienung

Wenn man das Display auf der rechten Seite der Lenkerstange montiert, dann kann man mit dem Daumen die Fahrfunktionen und mit dem Zeigefinger die restlichen Angaben abrufen, ohne den Lenkergriff loslassen zu müssen. Prima.

Die oft kritisierte Höhenmessung funktioniert barometrisch mit entsprechender Ungenauigkeit.
Die Aufsummierung der Tageshöhen hat offensichtlich einen Programmierfehler eingebaut!
Der Radcomputer wertet anscheinend die Höhenangaben des Höhenmessers als engl. Landmeilen und multipliziert sie intern mit 1,609344, um auf metrisch zu kommen.
Erkennen kann man diesen Fehler auch manchmal, wenn die Höhenangabe um 1 m steigt, dann ist die Gesamthöhenanzeige um 2 m gestiegen.
Wenn man die Tageshöhen einer Tour durch 1,609344 teilt oder mit 0,6213711 multipliziert, kommt ein Ergebnis heraus, was mit der Realität dann sehr gut übereinstimmt. So waren bei mir auf einer Tour in Summe 515 m Gesamthöhe angezeigt, in Echt aber 320 m gefahren worden (Auswertung über ein entsprechendes recht genaues Kartenprogramm): 515 m x 0,6213711 = 320 m.

Die Entfernungsmessung ist sehr genau, wenn man den Radumfang mit aufsitzendem Fahrer ermittelt.
Da ich den Radcomputer nicht ständig abnehmen muss, habe ich ihn mit etwas Klebestreifen gegen Lösen gesichert.
Die Tagestourdaten lassen sich sehr einfach durch längeren Druck auf die Taste links oben nullen.
Lediglich die Eingabe der Tageshöhe ist etwas umständlicher.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2014
Ich hab schon länger nach einem kabelgebundenen Tacho gesucht, welcher auch eine Höhenmesser Funktion hat. Ich nutze das Gerät seit März 2012 und bin bereits damit ca. 2500 km und ca. 30000 hm gehfahren. Was mir nicht gefällt, oder vieleicht hab ich einfach noch nicht gefunden wie es funktioniert, ist dass ich wärend der Fahrt nicht auf die gesamt gefahrenen Kilometer umschalten kann. Genauso wenig kann man wärend der Fahrt auf die gesamten Höhenmeter umschalten. Die Tageskilometer oder die Tageshöhenmeter kann man unter der Fahrt schon ablesen.
Am Anfang war das Einstellen der einzelnen Paramter schon ein wenig kompliziert. Nächstes Jahr werde ich das wieder machen müssen, weil ich in jedem Jahr wissen will wie weit und wie hoch in dem Jahr gefahren bin. Da werde ich mich dann wieder erneut mit der Bedienungsanleitung auseinandersetzen müssen.
Beleuchtung kann man leicht einschalten. Es erscheint dann auch im Display der Text, dass die Beleuchtung nun eingeschaltet ist. Die LED beleuchtet mein Display dann auch kurz. Nach ca. 5 Sekunden ist dann die Beleuchtung auch wieder aus. Wieso habe ich dann kein Dauerlicht, oder zumindest eine Stunde lang? Wenn ich nun wieder die beiden Tasten drücke um das Licht erneut an zu schalten, erscheint im Display der Text, dass die Beleuchtung nun ausgeschaltet ist. Für was muss ich die Beleuchtung denn nochmals ausschalten wenn diese nach fünf Sekunden eh wieder von alleine ausgeht?
Sonst bin ich mit dem Tacho voll und ganz zufrieden. Ich würde ihn wieder kaufen. ;-)
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2014
sicher können GPS-Verwöhnte die Präzision der Höhenmessung kritisieren aber für den Preis erhält man eine günstige und gute Möglichkeit, dass auch geleistete Höhenmeter am Ende des Tages berücksichtigt werden. Sehr angenehm auch die Licht Funktion für Spät- und Nachtfahrer. Extrem einfache Bedienung -> mit vier Knöpfen schneller Zugang zu allen Optionen!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen