Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Fashion Sale HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen239
4,5 von 5 Sternen
Preis:17,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Zugegeben, der Selbsteinbau eines Radcomputers am Fahrrad ist eine fummelige Sache, wenn sie nicht täglich erledigt wird. Die Beschreibung erweist sich jedoch als hilfreich und zeigt mit vielen detaillierten Bildern und etwas Text (sehr klein geschrieben!), was wie gemacht und eingestellt werden muss. Ist alles erledigt, kann das Gerät folgende Funktionen anzeigen:

- aktuelle Geschwindigkeit
- Durchschnittsgeschwindigkeit
- Maximale Geschwindigkeit
- Tagesstrecke
- Gesamtstrecke
- Uhrzeit
- Automatischer Start/Stopp

Die Sprache kann zwischen Deutsch/Englisch/Niederländisch/Italienisch/Französisch/Tchechisch gewählt werden.

Mehr als die oben genannten Funktionen braucht eigentlich kein Radfahrer. Sonst ist er ausschließlich damit beschäftigt, alle Funktionen durchzuprobieren, und achtet nicht mehr auf die Landschaft, die er durchradelt.

Sollte der Computer verloren gehen oder Liebhaber finden (auch Diebe genannt),kann der Computer auch einzeln nachgekauft werden. Die fummelige Installation des Kabels entfällt damit.

Fazit:

Es gibt Radcomputer mit mehr Funktionen, auch welche ohne Kabel, mit Funkübertragung. Wer das alles braucht, soll zu einem dieser Modelle greifen. Mir genügt diese Ausstattung vollkommen.

Mein erster Sigma-Computer hielt am alten Rad über 20 Jahre! Er hat Regen und Sonne gesehen, Hitze und Kälte. Nur im Winter durfte er in die Wohnung, um die Batterie zu schonen. Aber mit einem neuen Rad musste es nun auch ein neuer Radcomputer sein. Natürlich wieder von Sigma.

P.S. Ich vergass zu erwähnen, dass dieses Modell wasserdicht ist. Steht jedenfalls auf der Verpackung. Nach den Erfahrungen mit meinem letzten Radcomputer von Sigma (siehe oben) habe ich daran nicht den geringsten Zweifel.
33 Kommentare|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der BC 8.12 erfüllt natürlich keine Profiansprüche, aber für mich, der täglich zur Arbeit radelt und am Wochenende gelegentlich auch größere Touren unternimmt (im Jahr ca. 2.500 km), ist der hochwertige Fahrradcomputer mehr als ausreichend. Die Funktionen sind ja in der Produktbeschreibung hinreichend erläutert, daher geht es in dieser Rezension mehr um meine persönlichen Eindrücke.

Der BC 8.12 ist mein Nachfolger des BC 700, dessen Kabel gerissen ist. Die Anleitung - bestehend aus einem recht großen Faltblatt - ist nachvollziehbar, es gibt einen deutschen Text mit den wichtigsten Infos. Die Bildanleitung bezüglich der Montage besitzt nur englische Unterschriften, die der Geräteeinrichtung ist mehrsprachig. Optional sind Links angegeben mit Video-Tutorials zur Inbetriebnahme.

Den Magneten meines Altgeräts an der Speiche konnte ich problemlos weiterverwenden, lediglich die Halterung musste ich austauschen. Man kann die Halterung wirklich an jede Art von Lenker anbringen, die Möglichkeiten sind vielfältig. Der Einbau ans Fahrrad ging problemlos von statten, vermisst hab ich nur ein paar Kabelbinder, um die alternative Halterungsmethode ohne Gummiringe anzuwenden oder um das Kabel der Halterung besser fixieren zu können. Das wären Cent-Beträge gewesen, die das Paket nahezu perfekt gemacht hätten. Wenn man übrigens das an der Halterungsunterseite angebrachte Klebepad für die bessere Fixierung verwendet, sollte man sich vorher die Position am Lenker genau überlegen. Möchte man die Stelle nachträglich ändern, bleibt der Pad am Lenker und nicht an der Halterung kleben. Und das klebrige Ding ist dann ganz schwer zu entfernen...

Sehr gut: Es gibt auf der Oberseite für den normalen Gebrauch nur einen Knopf, nur für das erstmalige Setup benötigt man den winzigen "Set"-Button auf der Unterseite des BC 8.12 - und der ist sogar ohne spitzen Gegenstand anzuvisieren. Die Ablesbarkeit des Radcomputers ist auch unter Sonneneinstrahlung sehr gut, Wasserfestigkeit ist gegeben. Allerdings ist die Oberfläche relativ kratzempfindlich, man fasst ja das Teil nicht unbedingt mit Samthandschuhen an, wenn man es nach Abstellen des Rades abnimmt (bei mir landet es erst einmal in der Jacken- oder Hosentasche).

In der sehr kompakten Verpackung liegt ein Gutschein-Code dabei, womit man eine Software namens "Sigma Data Center" mit 50 Prozent Preisnachlass erwerben kann. Mit dem so etwa 5 Euro teuren Programm kann man den Radcomputer auch am PC konfigurieren und ausführliche und optisch ansprechende Statistiken abrufen. Allerdings müsste man sich zusätzlich noch einmal einen PC-Adapter anschaffen, der etwa 20 Euro kostet.

Im Ruhezustand zeigt das Teil neben der Modellbezeichnung gut ablesbar die Uhrzeit an.

Fazit für einen normalen Fahrradcomputer:
Der BC 8.12 ist hochwertig verarbeitet, in der Bedienung gut durchdacht und sollte für jeden regelmäßigen Radler ohne größere Ambitionen völlig ausreichend sein. Dazu kommt der für diese Qualität geringe Preis. Das Design ist anprechend, das Gerät selbst sehr gut ablesbar. Optional kann man den Fahrradcomputer um eine PC-Schnittstelle erweitern.
Den Stern Abzug gibt es für das unpraktische Klebepad an der Halterung, die empfindliche Oberfläche am Computer, die nicht immer perfekte Bedienungsanleitung sowie für die fehlenden Kabelbinder.
Trotzdem absolut empfehlenswert - weil Jammern auf hohem Niveau, Kauftipp.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Das Gerät verrichtet seinen Dienst unauffällig und lässt sich nach der Anleitung problemlos montieren.
Ich hätte mir allerdings ein entspiegeltes Display gewünscht, je nach Lichteinfall kann das ganz schön stören.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2016
Leider vergessen Kinder öfter mal etwas in ihren Hosentaschen und so haben wir den BC8.12 unfreiwillig einem Test unterzogen, den Sigma so wahrscheinlich noch nicht durchgeführt hat.
Testablauf:
1. Waschprogramm Pflegeleicht bei 40 Grad und 1400 Umdrehungen(Dauer 1:45h),
2. Trocknerprogramm Schranktrocken mit Knitterschutz (Dauer 2h)
Testergebnis:
Es gibt keine sichtbaren Beschädigungen, nicht mal Kratzer von den Metalltrommeln. Nirgends ist Wasser eingetreten. Das Display hat keine Fehler. Die Daten sind alle vorhanden. Der Fahrradcomputer ist voll funktionsfähig!
Den eigentlichen Zweck erfüllt der Fahrradcomputer natürlich auch und ist dabei sehr einfach in der Bedienung und Handhabung.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Habe seit Jahren ein SIGMA Gerät und war immer sehr zufrieden. Leider habe ich das Gerät verloren. Es war äußerst angenehm, dass das Nachfolgemodell in die Halterung passt. Damit entfiel der Installationsaufwand. Und die Anzeigemöglichkeiten des neuen Gerätes sind Klasse!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Mein alter LIDL-Fahrradcomputer gefiel mir nicht mehr wirklich und hatte auch einige Macken, deswegen schaute ich mich nach einem von Sigma um. Der 8.12 hatte genau die Funktionen, die ich brauchte - der 5.12 war mir dan doch etwas spartanisch, der 12.12 hatte wiederum Funktionen, die ich nicht brauchte.

Die Lieferung erfolgte wie gewohnt schnell. Die Einstellungen gingen schnell, hilfreich war hier die Tabelle mit den üblichen Radgrößen und deren Wert für die Einstellung des Radumfanges. Bei meinen bisherigen Computern musste ich immer messen, hier ging es ratz fatz. Ebenso schnell ging der Einbau - dank Gummibändern war die Montage deutlich schneller erledigt als bisher mit Kabelbindern. Und alles sitzt wirklich fest. . Super gelöst!
Der Computer wird nicht in den Halter geschoben, sondern leicht verdreht (so auf 13 Uhr) angesetzt und gedreht, ähnlich wie bei Rauchmeldern. Auch das eine enorme Erleichterung gegenüber meinen bisherigen Geräten, und auch hier hält alles bombenfest und nix wackelt. Auch das Herausnehmen des Computers könnte nicht einfacher sein.
Dann die erste Tour - der Radcomputer lässt sich super ablesen. Das einzig Negative ist die fehlende Autoscan-Funktion. Die hatten alle meine bisherigen (Billig)geräte, und auch der 5.12 hat diese Funktion. Warum die hier nicht eingebaut wurde, ist mir unverständluch, daher 1 Stern Abzug.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2016
Ich suchte einen Fahrradtacho, der einfach zu installieren, einfach zu kalibrieren, zuverlässig und wasserdicht ist. Zuvor hatte ich einen kabellosen, der mit der Zeit immer mehr Macken entwickelte (mal erkannte er den Sender nicht, dann fiel er bei GPS-Nutzung in seiner Nähe aus, etc. pp.). Daher wollte ich jetzt unbedingt einen kabelgebundenen Tacho haben. Die Lieferung erfolgte schnell, die Montage noch schneller. Ich habe ihn allerdings mit Kabelbindern fixiert. Die mitgelieferten Gummis halten zwar auch, aber die intensive Sonneneinstrahlung hier an der Küste werden sie sicher nicht lange überleben. Die Kalibrierung anhand der Tabelle in der Bedienungsanleitung war innerhalb von 15 Sekunden erledigt. Die gesamte Montage inkl. Einstellung hat keine 5 Minuten gedauert. Der Abgleich mit dem Hand-GPS von Bord ergab eine 100%-ige Übereinstimmung. Die ersten 200km inkl. heftigem Regen hat er erfolgreich hinter sich. Ich gehe nicht sonderlich pfleglich mit ihm um und so hat das Plastikgehäuse schon ein paar Macken vom Schlüsselbund. Aber Das das musste bislang jeder Tacho bei mir wegstecken. Von meiner Seite aus, insbesondere für das büschen Geld: Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 21. Mai 2014
Bei diesem Radcomputer handelt es sich um ein Gerät, welches - ohne viel Schnickschnack - die wichtigsten Anforderungen eines Durchschnittsradfahrers erfüllt. Ich möchte wissen, wie schnell ich fahre und er soll mir zeigen, wie viele Kilometer ich zurückgelegt habe und das bei guter Ablesbarkeit des Displays. Funktioniert bestens!

Ich bin zu einem kabelgebundenen Gerät zurückgekehrt, da das funkgesteuerte Gerät eines anderen Herstellers hin und wieder verrückt spielte und einfach zu "laufen" begann und Kilometer zählte, obwohl ich mich mit dem Empfangsteil weit weg vom Fahrrad und dem Sender befand.

Die Montage ist gut bebildert und beschrieben. Ich habe allerdings auf die Befestigung mit den beiliegenden Gummibändern verzichtet, da diese erfahrungsgemäß mittelfristig ausleiern. Ich habe die Teile mit (schwarzen) Kabelbindern befestigt. Diese liegen nicht bei. Wäre allerdings auch nicht unbedingt sinnvoll, da die Befestigungspunkte an Lenker und Gabel - die sehr individuell sein können - unterschiedliche Größen erforden.

Bei der Einstellung hatte ich zunächst ein Problem mit der rückwärtigen Set-Taste. Abgesehen davon, dass diese "Taste" sehr weich ist und keinen deutlichen Druckpunkt vermittelt, wird in der Beschreibung nicht ausdrücklich auf die beiden unterschiedlich langen Haltezeitvarianten dieser Taste hingewiesen. Lange drücken (4 Sek.), um in das Einstellungsmenü zu gelangen und nur kurz, um z.B. bei der Einstellung des Radumfangs die Stelle zu wechseln, bzw. eine Einstellung zu bestätigen.

Gut finde ich, dass die Fa. Sigma Video-Tutorials anbietet. Für Smartphonebesitzer: QR-Codes befinden sich in der Gebrauchsanweisung. Ansonsten auf YouTube nach Sigma Bc 8.12 suchen. Hier gibt es Videos zur Montage, zur Einstellung, zu den Funktionen und zur Berechnung des Radumfangs. Diese sollte man sich sinnvollerweise vorher anschauen!

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Insgesamt auf jeden Fall empfehlenswert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Mai 2016
Sein Vorgänger mit identischem Funktionsumfang begleitete mich seit 1999 auf tausenden Kilometern Radreisen, bis er bei der letzten Bahnverladung ruiniert wurde. Da er stets fehlerfrei funktionierte, wie auch die aktuelleren Sigmas seit Jahren auf den versch. Rädern der Familie, entschied ich mich sofort wieder für seinen aktuellen Nachfolger aus dem Hause SIGMA.
Montage und Einstellung gingen gekannt problemlos von der Hand.

Bei Anbietern von Reiseradbedarf werden oftmals auch nur dieses Modell bzw. sein kleinerer Bruder 5.12 angeboten, da die größeren Modelle mit ihrem ganzen Höhenmesser- und Pulsfrequenzschnickischnacki samt Schnittstelle und Software auf den Spieltrieb der eher spasfreieren Fraktion der Asphaltkreissägenpiloten abzielen und für Navigationsaufgaben sinnfrei sind. Dazu die gute Haltbarkeit und verlässliche Funktion machen die Sigmatachos zur ersten Wahl. Zudem sind sie für das Gebotene wirklich günstig.
Mehr braucht man nicht auf Touren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2016
Mein in die Jahre gekommener Vorgänger SIGMA BC 1600 hat nach einem sehr heftigen Regen den Geist aufgegeben.
Diesen neuen bei Amazon bestellt - dank Prime am nächsten Tag da. Lob an Amazon, toll wie immer!
Tacho sieht gut aus und die Grundeinstellungen waren flott erledigt - Bedienungsanleitung und ein bisschen probieren - eigentlich kein Problem.
Der Neue hat einige Funktionen weniger als mein vorheriges Modell. Aber ich habe einiges gar nicht genutzt und vermisse entsprechend auch nichts. 8 Funktionen sind völlig ausreichend für normale Touren-Radler und der Preis von knapp 16 € mit komplettem Zubehör ist dafür auch ok.
Was ich super finde ist, dass der neue Tacho auf die vorhandene Universalhalterung passt und sehr gut sitzt. Alles läuft und somit habe ich zur Not auch noch eine Ersatz-Halterung mit Kabel, Befestigungsmaterial und Magnet für die Speichen. Jetzt kann die nächste Tour kommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 40 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)