Kundenrezensionen


204 Rezensionen
5 Sterne:
 (70)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig
Ich kann die negativen Kritiken gar nicht verstehen. Benutze den Stift seit ca. 2 Monaten und bin echt zufrieden. Es gibt keine Kratzer auf dem Display,wovor ich die größte Angst nach einigen miesen Rezensionen (der Vorgängermodelle) hatte. Beim Schreiben entsteht ein wunderschönes Schriftbild (in GoodNotes), mittlerweile mach ich alle...
Vor 13 Monaten von Manuela Krell veröffentlicht

versus
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Konzept, aber...
Toller Stylus mit tollem Konzept!
Durch die transparente "Spitze" kann man super präzise schreiben und zeichnen. Die Länge und die damit gegebene Balance ist für mich perfekt und der eingebaute Magnet rundet die ganze Sache ab.
Ich nutze nun den Jot Pro seit ca. einem halben Jahr (täglich). Leider muss ich dem fast perfektem Stift einen...
Vor 7 Monaten von Martin veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Stylus, 31. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Sicherlich der beste Stift für iPad 4 und iPhone 5! Die Verabeitung ist hervorragend. Der Stift liegt prima in der Hand. Die oft angemerkten Kratzer auf dem Display kann ich nicht bestätigen. Bin es ohnehin gewohnt, das Display vom iPad (ohne Schutzfolie) regelmäßig abzuwischen. Jetzt noch ein kleiner Wisch über den Teller des Stylus und alles ist gut. Aussetzer beim Schreiben sind selten. Nur dann, wenn man den Winkel sehr flach hält. Als Notizapp empfehle ich Notability für iPad 4 und iPhone 5. Der Sync zwischen den Geräten funktioniert reibungslos. Zum Anfertigen von Skizzen/Zeichnungen arbeite ich sehr zufrieden mit der App Paper. Die inApp-Käufe sind zwar nicht ganz billig. Aber es lohnt sich. Beide Apps sind eine perfekte Kombination mit dem Stift. Einzig vermisse ich etwas die magnetische Halterung am iPad. Man muss sich halt entscheiden, ob man Magnet oder Fineliner haben möchte. Auch dieser ist mit der Drehtechnik gut geschützt am Griffende platziert. Klare Kaufempfehlung von mir. Der Preis von 26 € ist absolut gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hochwertig, aber leider völlig nutzlos, 20. April 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Adonit Jot ist äußerst hochwertig, sieht sehr schön aus und hat eine praktische Schutzkappe, welche zum Schreiben hinten und zum Transport vorne auf den Stift geschraubt werden kann. Auch die "Touch-Scheibe" hat sicher gehalten und keine Probleme bereitet. Besonders praktisch ist auch der eingebaute Magnet, der beim iPad für sicheren Halt an der rechten Seite (sowohl mit als auch ohne Smart Case) sorgt.

Ich habe den Stift mit meinem iPad 4 getestet, sowohl mit klarer Schutzfolie als auch komplett ohne Folie. Als Apps habe ich Sketchbook Free für Zeichnungen und Notetaker HD für Mitschriften verwendet. Für letzere verwende ich seit längerem einen Stylus mit Gummispitze, was auch meistens problemlos möglich ist: Man kann zwar auf einem komplett sauberen Display nur mit viel Kraftaufwand schreiben, nach längerer Verwendung und nach Bildung einer dünnen "Fettschicht" schreibt es sich mit den Gummi-Stylus aber nur unwesentlich schlechter als mit Stift und Papier. Der Kraftaufwand ist aber immer höher, weil der Widerstand der recht breiten, weichen Gummispitze natürlich höher ist als das der kleinen Spitze eines Kugelschreibers. Daran muss sich das Handgelenk erst einmal gewöhnen.

Der Adonit Jot löst dieses Problem mit einer speziellen Kunststoffscheibe an der Spitze, welche sich nicht verformt und sich deshalb mühelos über das Display bewegen lässt. Leider tut sich dafür ein anderes Problem auf: Selbst wenn man den Stift mit sehr hohem Druck auf das Display drückt, verliert dieses ständig den Kontakt. Wenn ich also eine Linie ziehen will, ist diese ganz automatisch gestrichelt. Wenn ich schreibe, fehlen Bögen und Striche oder gleich ganze Buchstaben. Wenn ich eine bestimmte Schaltfläche drücken will, braucht es manchmal 10 Versuche mit variierendem Druck, bis das iPad den Stift erkennt.
Bei "normalem Schreibdruck", also so wie ich auch mit einem Kugelschreiber auf einem Block schreibe, ist es völlig unmöglich zu schreiben, aber selbst wenn man richtig feste drückt (was das Handgelenk höchstens eine Seite lang mitmacht), verliert der Stift mindestens einmal pro Satz den Kontakt. Man muss dann neu aufsetzen und den Buchstaben korrigieren, was lästig ist und den Schreibfluss massiv stört.

Dazu kommt das alte iPad Problem: Das Handgelenk, was beim normalen Schreiben auf dem Block aufliegt, löst ja selbst den Touchscreen aus, es muss also über dem Display gehalten werden. Notetaker HD löst dieses Problem sehr elegant mit einem einstellbaren "Palm Guard", aber bei anderen Apps - welches mit Gummistylus schon unangenehm zu bedienen sind - wird der Jot so zur Handfolter, weil man aus einer unnatürlichen Haltung unnatürlich viel Druck ausüben muss.

Beim Zeichnen mit Sketchbook ist der Jot dem Gummistylus zwar wegen des kaum vorhandenen Widerstandes beim Ziehen des Stifts über das Display und wegen der höheren Präzision dank transparenter Scheibe überlegen, reicht aber trotzdem nicht an ein Grafiktablett oder gar das "echte" Zeichnen mit Stift und Papier heran, schon wegen der doch merklichen Latenz zwischen Stift und Display (Linien etc. erscheinen mit ~250ms Verzögerung). Leider sind auch hier die Kontaktverluste ein echter "Dealbreaker" - durchgezogene Linien kann man fast vergessen.

Noch ein Wort zur Spitze: Da sie nicht flexibel ist, ist sie bei mir schon nach wenigen Tagen deutlich verkratzt - am Display konnte ich keine Schäden feststellen, da ich eine Schutzfolie verwendet habe (die oben beschriebenen Schreibprobleme blieben aber auch nach Entfernung der Folie bestehen). Das hat wahrscheinlich mit dazu beigetragen, dass sich das Schreibgefühl innerhalb von 3 Tagen mehr oder weniger intensiver Verwendung von "noch okay" zu "unerträglich" geändert hat. Da die Ersatzscheiben aber nicht ganz billig sind, sehe ich einen regelmäßigen Austausch nach 3 Tagen nicht als zumutbar an.

Außerdem ist der Stift trotz "Sound Dampening" sehr laut, man hört ein deutliches "Klicken" beim Aufsetzen, und da man (wenn man in Druckschrift schreibt) mehrmals pro Sekunde neu aufsetzt, kann dass in einer ruhigen Umgebung schnell lästig werden.

Alles in allem ist der Stift als solcher nicht geeignet und trotz tollem "Look & Feel" für mich absolut nutzlos. Wenn man kein Vielschreiber ist oder bereit ist, ständig die Spitze auszutauschen, ergeht es einem vielleicht besser - aber dafür, dass der Stift zehnmal teurer ist als ein Gummistylus, sollte man mehr erwarten können. Ich empfehle also jedem, von einem Kauf abzusehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 5 Stunden: 1 spürbarer Kratzer, 20+ feine Kratzer, 20. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Vielen Dank an Adonit, dass dieser Stift für ein iPad-Display hochgefährlich ist und man nicht mal darauf hingewiesen wird, dass man ohne Schutzfolie sein Display in kurzer Zeit damit zerstört.
Obwohl ich von Vorneherein penibel darauf geachtet habe, nur auf einem gereinigten Display zu zeichnen, da ich gehört habe, dass dieser Stift in Kombination feine Kratzer verursachen kann, zeigten sich jetzt nach nur wenigen Stunden feine Kratzer (20+), die man im Normalfall nicht sieht und nur bei einem bestimmten Lichteinfall ohne Displaybeleuchtung sichtbar sind. Der ein oder andere wird u.U. vorher schon dort gewesen sein, aber im Leben nicht so viele.
Das Schlimme ist, dass ein ca. 2 cm langer Kratzer eine feine Rille in meinem Display hinterlassen hat, die man mit dem Fingernagel gut ertasten kann und die man natürllich unmöglich noch wegbekommt.

Ich kann nur jeden ausdrücklich davor warnen, diesen Stift ohne Schutzfolie zu nutzen.
Da der drucksensible Stift auch auf stärkeres Aufdrücken entsprechend dickere Striche bei Apps wie Procreate oder Sketchbook hinterlässt, wird es natürlich noch viel wahrscheinlicher, dass man so Kratzer verursacht.

Für mich ein absolutes No-Go!
Zwar lässt sich der Stift präzise bedienen und er macht das Skizzieren und Schreiben durchaus komfortabel (wenngleich ein Stylus mit Gummispitze nicht sehr viel schlechter ist m.M.n.), allerdings kann man ihn weniger weit schräg halten als einen Stift mit Gummispitze, weil sich die Disk nicht weit genug neigen lässt. Das lässt stark geneigte Zeichenbewegungen nicht zu. Das ist aber nicht unbedingt schlimm.Die Handballenerkennung funktionierte bei mir kaum bis gar nicht, obwohl ich Multittasking am iPad ausgeschaltet habe und der Stift vom iPad erkannt wurde. Ob ich irgendetwas falsch gemacht habe oder ob es am Stift liegt, weiß ich nicht.

Fazit: Der Stift hätte 4 Sterne verdient (ohne Kratzer) und hätte (mit Kratzern) drei bekommen, wenn man mich wenigstens klar darauf hingewiesen hätte, dass eine Schutzfolie unabdingbar sei. Von anderen Stiften mit Gummispitzen ist man es gewöhnt, dass man hier nichts zu befürchten hat. Und da Adonit - wie ich im Nachhinein erfahren habe - auch schon einige Beschwerden zwecks Kratzern erhalten hat - hätte ein deutlicher Hinweis irgendwo auf der Website UND vor allem auf der Schachtel hinterlassen werden müssen. Da das aber die Verkaufszahlen schmälern würde, hat man daran wohl wenig Interesse.
Sehr schade, aber für einen Stylus, der binnen kürzester Zeit sichtbare Schäden an einem so hochwertigen Gerät wie einem iPad hinterlässt, kann ich nur einen Stern vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für das Geld...., 6. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich bin bei diesem Artikel sehr zweigeteilt. Zum einen ist der Stift durch sein natürliches Schreibgefühl super. Auch sonst sehr wertig verarbeitet. Für das Geld könnte aber die Verbindung zum Display besser sein und die Vielzahl an Kratzern auf meiner (zum Glück!) Displayschutzfolie bringen mich fast zum Weinen. Trotzdem ist er einer der besten Stifte, die ich benutzt habe und werde ihn behalten (habe mir noch eine neue, härtere Folie bestellt), hoffe, dass es dann besser wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut zum Schreiben und Zeichnen – aber verkratzt definitiv das Display!, 23. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich wollte es ja erst nicht glauben, aber die Plastikscheibe des Jot Pro zerkratzt das Display – und das, obwohl ich die ganze Zeit auf Sauberkeit geachtet habe (so gründlich kann man einfach nicht sein, wenn man irgendwas rocken will).

Nachdem ich mit verschiedenen Stiften (meist mit Gummi- oder Textilspitze) für handschriftliche Notizen rumprobiert hatte und am Ende den Jot Pro mit gedämpfter Spitze am angenehmsten fand, habe ich irgendwann ein paar (wenige) Kratzer in Buchstabenform auf meinem neuen iPad Air gehabt – was ich ziemlich ärgerlich finde (das Teil war kein Schnäppchen).

Deshalb habe ich jetzt eine Display-Schutzfolio (Mumbi) auf dem Display, was die Oberfläche etwas weniger angenehm macht. Dafür kann ich aber den Jot Pro weiterverwenden, der nach wie vor die höchste Präzision beim Schreiben und Zeichnen bietet – da kommt kein anderer Stylus für kapazitive Bildschirme mit! Deshalb gibt's trotz der Kratzer-Problematik 4 Sterne (ich habe bislang einfach noch keine Alternative gefunden, und ich habe fast alles durchprobiert, was es so gibt).

Nachdem ich fleißig auf dem iPad mit dem Jot Pro geschrieben habe (eher zum Üben und Rumprobieren) ist die Schutzfolie völlig zerkratzt, und zwar eindeutig mit Schriftzeichen (oder Zeichenlinien) und sehr gleichmäßig. Das kann kein Staub gewesen sein – vielleicht ist die Spitze meines Stifts falsch produziert und irgendwo steht doch ein für mich weder sicht- noch spürbarer Metallgrat aus der Plastikfläche über. Who knows …

UPDATE:

Meine Rezension bezog sich auf den Jot Pro V3. Inzwischen habe ich auch einen Adonit Jot Touch – exzellent, etwas leichter als der Pro, aber nur nötig, wenn man tatsächlich die Druckempfindlichkeit braucht – und einen Jot Mini. Der Jot Mini hat leider nicht annähernd die Qualitäten des Jot Pro. Vor allem ist bei meinem Exemplar die Scheibe vorne ganz locker, und das hat sich beim Schreiben als ausgesprochen lästig erwiesen! Ich habe sie bereits mit der von meinem Jot Pro gewechselt – ohne Erfolg. Den Mini kann ich nicht empfehlen.

Leider werden alle Adonit Jot von Amazons Bewertungs-System als *ein* Produkt angesehen, so dass keine separate Bewertung möglich ist. Was für ein Bulls***!

UPDATE 2:

Das Problem mit der wackeligen Scheibe lässt sich beheben, indem man etwas Haushalts-Alufolie (ggf. mehrere Lagen bei dünner Folie) in die Kuhle mit eindrückt, wenn man die Scheibe auswechselt (oder die mitgelieferte Scheibe abnimmt). Dabei wird etwas Alufolie "ausgestanzt", die dann für einen strammeren Sitz sorgt. Muss man evtl. mehrmals wiederholen, bis die Scheibe stramm genug sitzt. Ist von außen nicht zu sehen und macht das Schreiben mit dem Jot Mini (für mich) angenehmer. An Jot Pro und Jot Touch reicht der Mini vom Schreibkomfort aber trotzdem nicht heran.

Hilft ggf. auch beim Jot Pro oder Jot Touch, falls eine Scheibe mal etwas lockerer sitzt (Produktionstoleranzen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Funktion, wenn....., 10. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Stift ist wirklich gut.....wenn man ihn mit der richtigen App verwendet.......auf der Seite des Hersteller sind die Apps, die den Stift mit den zusätzlichen Funktionen unterstützen gelistet. Warum ist das wichtig? Wenn man mit dem Stift schreibt und die Hand vorher auflegt auf dem Touch screen, wird dies manchmal als Schreibkontakt gewertet und führt zu Punktion oder Linien......bei den supportet Apps läßt sich die Funktion einstellen, dass dies nicht passiert. Dort funktioniert der Stift sehr gut. Zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schreibt gut, hält jedoch nicht lange, 31. Dezember 2013
Von 
Maggu91 (Rheinland-Pfalz Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Suchte für mein Ipad einen präzisen Stylus für Mitschriften in der Uni.

Der Stift ist auf jeden Fall präziser als die breite Masse mit den Gummi"spitzen" und vermittelt ein besseres Schreibgefühl.

Aus folgenden zwei Gründen ging der Stift wieder zurück:

1. Nach nur 2 Wochen funktionierte er nicht mehr richtig. Der Stift reagierte nicht mehr durchgehend und man musste mehr Kraft aufwenden um etwas auf den Bildschirm zu bringen. Jedoch muss ich auch sagen, dass ich das Problem auch bei anderen Stiften hatte. Den Grund für dieses Phänomen kenne ich nicht.

2. Kratzer auf dem Display. Der Stift ansich zerkratzt nichts, bzw der Stift kann im Grunde nichts dafür. Sobald sich irgendwelche Körner etc auf dem Bildschirm verirren und zufällig die Platte auf diesem angesetzte wird, zieht der Stift dieses Korn natürlich mit und und hinterlässt Kratzer. Dem kann man nur mit einer Displayschutzfolie oder täglichen Reinigen mit einem Microfasertuch vorbeugen. Da jedoch Grund 1 schon so gravierend war, ging er zurück.

Da ich für Grund 1 anscheinen ein Händchen habe und das wohl nur Einzelfälle sind, vergebe ich 3 Sterne. Der Stift an sich vermittelt ein besseres Schreibgefühl als die 0815 Gummistifte. Als einzige wahre Lösung sehe ich dann wohl nur den neuen Evernote Stift von Adonis, welcher sich per Bluetooth mit dem Gerät koppelt und eine normale harte Stiftspitze hat. Dieser kostet jedoch das 3fache von diesem Stift...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein Stift, der funktioniert!, 30. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Den Stift nutze ich auf meinem Android-Tablet, ein Samsung Galaxy Tab 2 7.0. Dazu gibt es auch eine Rezension: www.amazon.de/review/R2NJLJMVNDTEGL
Hier habe ich schon einige Stifte ausprobiert, war aber nie ganz zufrieden. Auf Grund der plausiblen Beschreibung und der positiven Kundenrezensionen habe ich auch noch diesen Stift probiert, setze ihn nun seit einigen Wochen ein und bin sehr begeistert. Mir gefällt vor allem:

* Die Eingabe wird immer und sofort erkannt, vom Betriebssystem und allen Apps.
* Die EIngabe ist sehr präzise möglich, vor allem beim Internet-Browser mit teils doch recht kleinen Feldern und Buttons.
* Der Bildschirm ist nicht mehr verschmiert.
* Der Stift macht einen wertigen Eindruck, sieht gut aus und liegt gut in der Hand.

Folgende Beobachtungen habe ich gemacht:

* Auch nach mehreren Wochen hat der Bildschirm noch keinen einzigen Kratzer, auch keinen winzigen.
* Der Stift arbeitet nach wie vor einwandfrei (früher hatte ich mal einen ähnlichen, preiswerteren Stift, da war die Kunststoffscheibe beschichtet, der Stift sprach von Anfang an nur recht schwer an und nach einigen Tagen fast gar nicht mehr, einen solchen Effekt konnte ich hier nicht beobachten).
* Die Verschlusskappe hat leider keinen Clip, den vermisse ich, wenn ich den Stift in die Hemdentasche oder ins Jackett stecke.

Folgende Empfehlungen hätte ich:

* Sollte eine Eingabe einmal nicht erkannt werden, dann haben Sie den Stift zu schräg gehalten. Halten Sie ihn ein wenig senkrechter, und alles funktionier bestens.
* Bei Nichtgebrauch immer gleich die Kappe aufschrauben, die Scheibe könnte abspringen. Hatte den Stift mal versehentlich ohne Kappe in das Jackett gesteckt, die Kappe ging ab und es war eine rechte Fummelei, bis ich sie wieder aus der engen Stifttasche heraus hatte. Ansonsten ist mir die Scheibe noch nicht abgesprungen, etwa wenn der Stift nur auf dem Schreibtisch lag.
* Mit Blick auf den vorigen Punkt habe ich mir inzwischen einen Satz Reservescheiben bestellt. Nach Murphy wird jetzt wohl nichts mehr passieren. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wonderful Stylus, 2. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
I was searching for a stylus for handwriting. I had used in the past the bamboo Stylus and was looking for advanced one for more accuracy. I am satisfied with the Jot Pro as it is pretty smooth and very accurate. Initially it was not writing smooth and was breaking a lot. i thought that it was a mistake to buy this one. I searched web a lot for this problem. Somehow after few days, it started wrtiting very nice and smooth. I am not sure what happened here.
Now with Penultimate and Jot Pro, I am taking notes a lot.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Stift zerkratzt Oberfläche, 30. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Stift hat bei mir ziemlich heftige Oberflächenkratzer in der Folie hinterlassen.
Ich gehe davon aus, dass auch die Glasoberfläche nicht unverschont geblieben wär.
Mein Stift weist an der Einfassung des Metallkörpers einen Grat auf und ist demnach unsauber verarbeitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa2f29b7c)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen