Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. November 2012
Iro Rantala hat nach seinem hoch gelobten Solo-Album "Lost Heros" (2011, preisgekrönt) ein weiteres Album herausgebracht, das fordert über die einzelnen Stücke hinaus zu hören und zu versuchen das Ganze zu erfassen. Wieder ist es eine Idee, die überrascht, der Rückgriff auf Bach, die Goldberg-Variationen, die in der Geschichte der Klaviermusik einmalig sind, vor allem weil sie vom Mainstream ihrer Zeit nicht als epochal erkannt und durch Nachahmung verdünnt wurden. Rantala wagt etwas, indem er die Verbindung seiner Musik mit den europäischen Wurzeln herstellt, zeigt, wie sein Jazz diese Elemente aufnimmt, er selbst aus der Genialität von Bach schöpft, er wagt sogar die Improvisation der Variationen und zur großen Überraschung gelingt das. Die meisten Stücke des Albums spielt Rantala mit Lars Daniellson und Morten Lund im Trio, einige mit Violinisten Adam Baldych. Bei "Caravan" duettieren Piano und Geige flink und leicht, leider geht hier die klangliche und historische Brücke zu Bach zu Bruch. Rantala wandert durch Themen und Motive ganz ohne Scheu, nimmt, was ihm gefällt (was Jazz Pianisten immer getan haben). Seine Technik muss man nicht analysieren, sie ist einfach da, leicht und undringlich, manchmal unglaublich schön im Detail, wie in Aria, wo er wunderbar flüssig spielt und zeigt, wie große Musik viel Raum für den Interpreten lässt. Der sich hier nicht in den Vordergrund drängt, der spielt wie man Iro Rantala kennt, freundlich, lebensfroh, manchmal melancholisch, sensibel (September Song). "My History of Jazz" ist wie ein zweiter Gang eines guten Menüs, man geniesst, ist noch lange nicht satt. Wir sind gespannt auf Rantala's nächste Idee. Fünf Sterne, für Bach und den Mut mit ihm zu spielen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Sehr schöne Neuinterpretationen von Klassikern, manchmal erkennt man das Original erst nach einer Minute hören. Für Jazz- und Klavier-Fans sehr empfehlenswert
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
Ich höre sehr unterschiedliche Musik. So bin ich immer auf der Suche nach etwas Neuem. Und so bin ich auf Iiro gestoßen durch einen Bericht im Bayrischen Rundfunk (KlickKlack -> siehe Mediathek der ARD). Seine Musik macht Spaß, die Interpretationen (auch andere Stücke) sind nicht geprägt durch den Versuch "perfekt" zu sein. Er spielt die Musik, wie er sie sieht und fühlt. Und das macht seinen Charme aus. Einfach Finnisch...;-)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2014
Auch für jemanden, die nicht viel Ahnung hat von Jazz - dies ist ein tolles, abwechslungsreiches Album. Ich bin über ein Live-Konzert mit Rantala in Berührung gekommen, das war ein echtes Feuerwerk - so einiges von der Energie und Phantasie kann man auch hier wiederentdecken.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,36 €
17,99 €
17,99 €