Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verstörend, aber top...
Ist Prostitution die ultimative Befreiung der Frau, in dem sie über ihren Körper bestimmt und ihn bewusst verkauft oder ist Prostitution die ultimative Unterwerfung als Ware im Kapitalismus für ein "besseres Leben"? Diesen Fragen geht die Journalistin Anne nach. Der Abgabetermin des Artikels für das Hochglanzmagazin "Elle" rückt immer näher...
Vor 18 Monaten von Sebastian Janeck veröffentlicht

versus
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Es ist wie mit Zigaretten aufhören, nur schwerer."
Anna, eine verheiratete Frau mit Kindern, ist eine recht erfolgreiche doch gestresste Journalistin und z.T. genervte Mutter. Ihr neues Projekt ist es eine Reportage über Prostituierte zu schreiben.

Anna trifft sich mit zwei Mädchen, die diesem Gewerbe nachgehen. Zunächst sehr zögerlich stellt sie ihre Fragen und tastet sich heran.
Die...
Vor 17 Monaten von profun veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verstörend, aber top..., 7. Oktober 2012
Von 
Sebastian Janeck "sebastian2103" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Ist Prostitution die ultimative Befreiung der Frau, in dem sie über ihren Körper bestimmt und ihn bewusst verkauft oder ist Prostitution die ultimative Unterwerfung als Ware im Kapitalismus für ein "besseres Leben"? Diesen Fragen geht die Journalistin Anne nach. Der Abgabetermin des Artikels für das Hochglanzmagazin "Elle" rückt immer näher und sie findet keine Antwort. Während sie in intensiven Gesprächen mit zwei Studentinnen das Milieu näher kennenlernt, in dem zumeist verheiratete Männer ihrer Lust nachgehen, die Mädchen aber glauben, die Sache in der Hand und Vergnügen am Sex zu haben, realisiert sie die Leerstellen in ihrer Ehe und die Brüche und Defizite in ihrer großbürgerlichen Existenz, die kleinen und großen Lügen, die den scheinbar heilen Familienalltag mit zwei widerspenstigen Söhnen bestimmen. Sie hat all das, was die jungen Frauen anstreben und kennt die Schalheit abgestandener Gefühle. Je mehr Zeit sie mit den beiden Protagonistinnen verbringt, um so mehr nimmt ihre Verunsicherung zu, bald weiß sie nicht mehr, ob sie ein neues Leben anfangen oder im Kokon des alten es sich weiter ökonomisch und gesellschaftlich gut gehen lassen soll...

Die Solidarität und Komplizenschaft zwischen den drei Frauen und eine weibliche, sehr intime Annäherung an das Thema ist sofort spürbar, wie auch die Naivität der bürgerlichen Anne, die sich tastend auf Neuland bewegt, geschockt und fasziniert sich von den beiden mitreißen lässt. Die polnisch-französisch-deutsche Koproduktion erkundet die Bedürfnisse auf beiden Seiten - Sex als Austauschware gegen Bares, nicht aus existenzieller Not heraus, sondern um sich mehr leisten zu können, auf der anderen das bürgerliche Wohlstandsmodell als gescheiterte Verheißung auf das Glück.

Allen voran die Schauspielerinnen Juliette Binoche, Anais Demoustier und Joanna Kulig begeistern durch ihr verstörendes, intensives Spiel.

Fazit:

Verstörend und sensationell gut gespielt. Unbedingt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Es ist wie mit Zigaretten aufhören, nur schwerer.", 15. November 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Anna, eine verheiratete Frau mit Kindern, ist eine recht erfolgreiche doch gestresste Journalistin und z.T. genervte Mutter. Ihr neues Projekt ist es eine Reportage über Prostituierte zu schreiben.

Anna trifft sich mit zwei Mädchen, die diesem Gewerbe nachgehen. Zunächst sehr zögerlich stellt sie ihre Fragen und tastet sich heran.
Die Fragen wirken aber nicht wie von einer über lange Jahre erfahrenen Journalistin gestellt, sondern eher wie von einem Kind, das zum ersten Mal erfährt, dass es so etwas wie Prostitution überhaupt gibt. In meinen Augen eher recht unwirklich.

Mit der Zeit freundet sie sich fast mit den Mädchen an, versteht sie immer mehr, ist in ihrer Umgebung ungezwungen, lässt sich sogar als Antialkohlikerin zum Wodka verführen, betrachtet die Mächden nicht mehr aus einer fernen Welt, sondern auf Augenhöhe.
Die jungen Prostituierten erzählen von ihren Erlebnissen mit den Freiern, eine auch von ihrem festen Freund. Gerade die Beweggründe der Freier und die Tatsache dass die Kunden meistens ordentliche, gestandene Familienväter auf der Suche sind, lassen Anna nachdenken und sie bemüht sich sich selbst ein wenig zu hinterfragen, an sich zu feilen.

Der gesamte Film hat sicher ein berechtigtes Anliegen, das jedoch recht zögerlich und unglaubwürdig herüberkommt, denn was erzählt wird über dieses Milieu ist weniger, als man in einer abendlichen Talk-Show darüber erfährt. Dann wird auch noch auf der DVD-Box mit spektakulären Sexszenen geworben. Diese werden in die Erzählungen der Mädchen eingebaut und liegen unterhalb dessen, was ein billiger Erotikfilm bietet, somit auch nur ein reißerischer Aufmacher.

Auch werden etliche Klischees bedient. Z.B. ist Anna bei Vorbereiten des Essens damit beschäftig Jakobsmuscheln zu teilen und herzurichten, was sie sexuell inspieriert und zur nachfolgenden Selbstbefriedigung verleitet.

Zum Schluss donnert sie sich auf und will ihren Mann mit einem "Blow-Job" beglücken, der befremdet abwehrt. Nächsten Morgen sitzt die Familie dann in altgewohnter Frische beim Frühstück und alles nimmt seinen gewohnten Lauf.

Wie gesagt, ein Film mit Berechtigung, doch in dem gezeigten Umfeld erwarte ich mehr Reife und Kompetenz, die Dialoge und die Konsequenzen daraus erscheinen mir zu banal und unausgegoren, zu oberflächlich. Die eingestreuten Szenen wirken wie schlechte Softerotik mit Interview. Die Ernsthafigkeit und das berechtigte Anliegen des Filmes können nur ansatzweise durch die zögerliche und "banale" Art und Weise der Inszenierung und der Dialoge vermittelt werden. Die von einem Mädchen geäußerste Antwort auf die Frage wie sie sich bei ihrem Job fühle "Es ist wie mit Zigaretten, aufhören ist schwer" bleibt programmatisch im Raum stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen inhaltlich und darstellerisch beeindruckend, intim und intensiv, 11. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Dieser Film hat mich tief beeindruckt. Eine wunderbare Juliette Binoche! Als Pariser Journalistin Anne interviewt sie Pariser Studentinnen, die sich prostituieren. Diese Szenen, in denen sie sich dem ihr so fremden Milieu nähert, sind so voller widersprüchlicher Gefühle: schonungslos offen, beklemmend, befremdlich und warmherzig in der Annäherung der so unterschiedlichen Frauen. Was Juliette Binoche in stummen Großaufnahmen spielt ist umwerfend. Sie stellt ihre Fragen an die Prostituierten und erwartet dann voller Scheu, Unverständnis, Verklemmtheit, Neugier, fast Freude deren Antwort. Dafür läßt sich die Kamera Zeit und das berührt sehr. Die Frage, ob die Mädchen in diesem Job selber entscheiden und die Männer im Griff haben oder ob sie sich den Lustphantasien der Männer gegen Bezahlung unterwerfen, wird zur Frage für Anne, für die Regisseurin des Films und für mich als Zuschauerin. Dabei zerbricht auf der anderen Seite immer mehr das gut bürgerliche Leben von Anne mit Mann und Kindern voller Scheinheiligkeit, Frust und Krampf. Gespielt ist das alles mit einer ungeheuren Intensität, Intimität und Schonungslosigkeit, die mich von Anfang an gefesselt hat. Und eine Schlussszene, die alles offen läßt in ihrer Mischung aus Trostlosigkeit und Hoffnung, ohne einen Hauch von Kitsch. Wiederfinden werden sich in diesem Film all die erfolgreichen Vierziger und Fünfziger unter uns, die glauben, alles erreicht zu haben und auf der anderen Seite gefangen sind im Alltagsgrau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Guter Film!, 23. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Wer gutes Kino liebt und sich vom Trailer angesprochen fühlt, dem ist der Film sehr zu empfehlen. Nach "Das bessere Leben" und "In the name of" warte ich jetzt ungeduldig - neben Inarritu, Akin, Almodovar und Haneke - auch auf Szumowskas nächsten Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das bessere Leben, 10. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Film ist gut; französiche Lebensart pur. Atmosphäre und Story gefallen mir.
Die nackten Mädels natürlich auch ;-))
Kann man gesehen haben ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschiedliche Welten, 11. März 2013
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Die Journalistin, Ehefrau und Mutter zweier Söhne Anne recherchiert für eine Reportage über Prostitution in Paris. Ihre Interviewpartner sind die zwei Studentinnen Charlotte und Alicja.

Es sind die Dialoge die den Betrachter in einen Bann ziehen. Hier prallen mehrere verschieden Welten aufeinander und beeinflussen sich ein wenig. Aber auch die schlüssige Handlungen sind gut gewählt und entfalten eine Eigendynamik im Handlungsstrang. Gut ausgewählte Szenenbilder sorgen auf Aufmerksamkeit und generieren Atmosphäre. Regie und Schauspielern ist zeitgenössisches Diorama gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen!, 24. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Ein ausgesprochen interessanter Film. Ergreifende Thematik, tolle Besetzung. Man sollte offen sein für französische Filme und bereit in andere Lebenskonzepte einzutauchen. Alles in allem sehr sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Positiv überrascht, 22. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Obwohl das Thema (Studentenprostitution) nicht einfach ist, wird das Thema aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Juliette Binoche spielt gut und die beiden jungen Darstellerinnen ebenfalls sehr glaubhaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Ausgezeichneter Film über ein Realistisches Thema, 17. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
.
Darsteller glaubwürdig und ausgezeichnet ausgewählt,
Natürlich keine leichte Kost ,da eher recht Realistisch und Zeitgerecht inszeniert wurde.
Ein Film eher für Leute die das Filmthema Prostitution und die Hintergründe intressiert.
Eine Orhfeige für die Ehemänner die nicht verstehen das die eigene Ehepartnerin Bedürfnis auf Sex haben.
Gesamt gesehen sehr guter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehenswerter Film, 2. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das bessere Leben (DVD)
Interessanter Film, wenn auch mit kleinen Laengen. Juliette Binoche ueberzeugt in ihrer Darstellung. Guter, sehenswerter Film, aber nicht wirklich herausragend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9da09990)

Dieses Produkt

Das bessere Leben
Das bessere Leben von Juliette Binoche (DVD - 2012)
EUR 11,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen