Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Stilistisch kann dieses Werk voll überzeugen, Rowling schreibt wie immer auf ihre ganz eigene, unterhaltsame, detailverliebte Art, die zu lesen einfach Spaß macht. Auch die Charaktere sind sehr gelungen.
Leider ist das Buch aber ziemlich langatmig, eine Straffung hätte der Geschichte gut getan. So musste ich schon gelegentlich etwas beißen, um durchzuhalten, während die Story einfach nicht vorankommt.
Was ich außerdem schade finde, ist, dass Rowling dem Leser mehrfach die Erkenntnisse des Detektivs vorenthält und ihn mindestens einmal bewusst irreführt, um dann die Auflösung auf einen Schlag präsentieren. anstatt den Leser am Erkenntnisprozess teilhaben zu lassen. Bei einem klassischen Krimi eigentlich schade.
Zudem finde ich die Art, wie Strike die Auflösung angeht, ziemlich dumm und unvorsichtig, was eigentlich nicht zu der Figur passt und mir einigermaßen sauer aufgestoßen ist. Letztlich hat er einfach nur Glück, dass die Sache für ihn gut geht...
Mein Fazit: als Krimi eher schwach, als Roman durchaus unterhaltsam, deshalb 3 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. August 2013
Wenn ich den Roman in die Hände bekommen hätte, bevor ich wusste, dass er von JKR ist, hätten mich schon die ProtagonistenNamen stutzig werden lassen: Cormoran und Robin, ein Raubvogel und ein Rotkehlchen...genial. Was mir einfach nicht gefällt, ist das viele Gerauche und Gefluche: Wenn die Zigarettenrituale nicht beschrieben worden wären und jeder nur einmal pro Aussage das F-Wort benutzt hätte, wär das ein knackiger kleiner Pseudo-Erstling geworden. Ich hab auch an dem PsychoKurs teilgenommen, wo man der ZigarettenIndustrie schadet, wenn man in Filmen nur die Looser rauchen lässt, aber in diesem Buch gibts wohl nur Looser.....und nicht nur einen Kuckuck! Das Ganze hat s für mich ein wenig arg ärgerlich gemacht und war mein zähester Row-ling bisher. (Inhaltsangaben gibts ja hier genug, deshalb nur mein Empfinden)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2014
Pluspunkte:
Raffiniert aufgebaute Handlung;
Doch (ziemlich) überaschendes und trotzdem plausibles Ende;
Beissende aber nicht überzogene Gesellschaftskritik (wie auch schon in Rowlings erstem nach-Potter Roman The Casual Vacancy;
Das Duo (Detektiv - Sekretärin) sind zwei in ihren äusseren Lebensumständen konträre Typen, trotzdem wirkt die gegenseitige Sympathie glaubhaft;
Selbst die krassesten Figuren, und deren gibt es einige, sind nicht schematisch sondern differenziert dagestellt. Ein Blick in die Zeitung zeigt überdies, dass hier nichts übertrieben ist.
Minuspunkt:
Die Polizisten sind vielleicht doch eine Spur zu dämlich und/oder voreingenommen dargestellt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. August 2013
Ein tolles Buch um einen Privatermittler, im Stil eines Philip Marlowe, ein Privatdetektiv, der so intensiv beschrieben ist, dass es einem schon nach kurzer Zeit vertraut ist und den man mag.
Dazu Robin, seine "voruebergehende" Sekretaerin.... oder ?? Sehr geschickt versteht es die Autorin, das Interesse des Lesers zu wecken, wie die Geschichte weitergeht , und zwar nicht nur in diesem Band, sondern auch in dem (den) folgenden, die es doch hoffentlich geben wird ! Sie kann, wie schon in den HP-Buechern unter Beweis gestellt, schreiben, dabei ein fluessiges Lesen ermoeglichen und speziell in diesem Detektivroman die Spannung bis fast auf die letzten Seiten aufrechterhalten. Die Aufloesung am Ende ist dann auch nicht zu konstruiert, sondern ganz nachvollziehbar.
Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, sondern die genauen Beschreibungen genossen, sicher ist es nicht hinderlich, London etwas zu kennen , um die verschiedenen beschriebenen Orte vor Augen zu haben, aber auch ohne das ist die Lektuere sehr angenehm und unterhaltsam. Der deutsche Leser kann sich auf das Erscheinen der deutschsprachigen Ausgabe freuen. Weiter so!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2013
Inhalt: Cormoran Strike ist ein Privat-Detektiv, der vor den Trümmern seines Lebens steht: Die Armee hat er mit nur noch einem Fuß verlassen, die neu aufgebaute Firma läuft schlecht und von seiner Verlobten hat er sich erst getrennt. Dann steht auch noch Robin vor der Tür, die von einer Zeitarbeitsfirma zu seiner Unterstützung geschickt wurde und die er sich eigentlich gar nicht leisten kann. Doch geschäftlich geht es ab da etwas aufwärts, nicht nur, weil Robin ein echter Gewinn ist, sondern auch weil ein reicher Kunde Cormoran engagiert den Mord an seiner Schwester zu recherchieren, die ein berühmtes Model war und deren Tod von der Polizei und Presse als Selbsmord abgestempelt wurde. Cormoran und Robin begeben sich auf Spurensuche und geraten hinein in die intrigante Welt der Reichen und Schönen.

Bewertung: Das Buch beginnt recht langsam und in den ersten zwei Dritteln kommt nur gelegentlich etwas Spannung auf, die dann aber immer wieder durch längere Zeiten unterbrochen werden, in denen die Detektive nicht so richtig mit ihrer Arbeit voran kommen. Im letzten Drittel konnte ich das Buch dagegen nicht mehr aus der Hand legen, die Autorin hat hier ohne große Gewaltszenen geschafft einen sich zuspitzenden Handlungsbogen darzustellen, der von Seite zu Seite interessanter wurde. Generell muss ich sagen, dass mir das Lesen des Buches einfach sehr viel Freude gemacht hat. J. K. Rowlings Schreibstil ist einfach einzigartig, er reist einen mit in seine Welt, auch wenn dort mal eine Weile nicht all zu viel passiert. Deshalb eine klare Empfehlung an alle Fans der Autorin oder ganz einfach von Krimis im Allgemeinen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2013
perfekt für ein verregntes Wochenende! Die 450 Seiten liest man weg wie nichts, weil Rowling so lebendig schreibt. Ich mag die etwas unaufgeregteren Krimis, wo einem nicht nebenbei auch noch die Welt erklärt und in wilder Action herumgejagt wird. Ich konnte es nicht weglegen, denn Rowling lässt einen lange im Ungewissen, wie es ausgeht und es blieb spannend und unterhaltsam. Ich lege viele Krimis wieder weg, weil sie einfach schlecht geschrieben sind, oder der Detektiv zu schlau ist. hier habe ich mich gefreut, wenn ich endlich weiter lesen konnte. Vier Sterne, weil mich bei der Auflösung nicht alles überzeugt hat
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. August 2014
To me, this is definitely a well-written thriller and lots of people will give it more stars than I have. Personally, I just couldn't warm to any of the characters except for Robin, but so few chapters are written from her perspective that this did not really help. Anyone who is looking for a thriller set in the world of supermodels and paparazzi will like this, I guess. Maybe my expectations were too high (famous author behind pen name).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Juli 2014
This book is boring and interesting at the same time.
I love the characters of Strike and Robin from the very first few pages.
The story, however, advances very slowly. Many conversations are just too long.
Many conversations end without any thoughts given. This makes it difficult to focus reading all the conversations.
But the two main characters are so strong and they motivate me to finish the book.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Februar 2015
When I picked this up I had no idea that J.K. Rowling was the writer behind the pseudonym of Robert Galbraith although now I know it was one of the worst kept secrets - I can be so ignorant at times ;-) I stumbled across it while browsing my favourite book shop during lunch, and it sounded good so I bought it.

"The Cuckoo's Calling" is a well-written, classical crime novel. It's not too grisly, it doesn't feature detailed forensics or gruesome splatter scenes. Instead, it focusses on atmospheric descriptions (it was like walking through London myself, with Cormoran Strike by my side) and in-depth characterisations. So what if some stereotypes are being employed - IMO it's pretty much impossible to write a whole new story without the odd stereotype and trope. It's all about how they're being fleshed out by the author, and I didn't mind the wounded war veteran with his failed relationship, or his young + pretty temp assistant. I think Robin and Cormoran work very nicely as the up and coming sleuth team and I hope to see more of them in the future. (And contrary to other reviewers, I don't necessarily expect a romance to sprout.)

The one thing that made me roll my eyes... that very lengthy explanation and uncovering at the end. I stopped reading it at some point and merely skimmed the pages because I couldn't take the "and then you did this because of that" any longer. Even Hercule Poirot at his most self-indulgent was quicker than that. Sigh. But as this is the only bit that I truly disliked, I will give the book four stars. Four, and not five, because as with any good debut, there's room for improvement.

Robert Galbraith is one hell of a good story teller. Too bad the woman behind the name has already been revealed because now, of course and unavoidedly, there will be comparisons to Harry Potter. Only, Cormoran Strike isn't Harry Potter, and there's nothing magical about him. At least not in a wizardry sense.

The next one is on my must-read list, and I'm much looking forward to it.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
"The Cuckoo's Calling" by Robert Galbraith (aka J. K. Rowling) is good read for fans of mystery and thriller novels, although has its flaws.

As it can be expected it from this all-around-the-globe known author there is a good plot and richly characterized characters. Main character is strangely named private detective from London, Cormoran Strike, at first little bit of stereotypical detective type, with a difficult past (disturbed childhood, ex-soldier who lost his leg in Afghanistan) but present as well (recently broken relationship, money problems, etc.). He struggles to adjust to life because of his handicap and due to his hate for sympathy interesting personal struggle is pictured.

Because of money problems struggling to keep going and continue his work as detective he is forced to accept job offer from a wealthy client although he sure there are not much to be investigated in this case. The client had a sister, famous and high profile supermodel who had allegedly committed suicide several months ago but the client is sure she was murdered and wants detective Cormoran to investigate it.

The novel starts with arrival of assistant, named Robin, to Cormoran although detective is not sure when and why he even applied for assistant. These two characters, one who is detective and the other who wants to be plus thrilling investigation will produce interesting story. What is good, author didn't fell for some cliché, speaking about possible love affair between main two characters.

Also, avoiding too much spoiling, near the end case seems to be solved which would leave reader a bit disappointed because of how predictable it all seemed. I can say only I was wrong which made me happy because I like to be surprised with the end.

Speaking about novel strengths, this is an interesting piece with well-developed characters and a complex plot enough to keep reader guessing. Novel is placed in London, which adds to the atmosphere and well described.

Major novel drawback is its length. Although I like to read long books, with this one I found my attention dragging sometimes. So rich in details which in my opinion weren't necessary keep things running too slow at the moments. Thriller book should have a sharp pace, be a page turner keeping reader at the seat edge. Unfortunately, this is not a case with this one.

As final verdict, I could recommend "The Cuckoo's Calling" because of good plot and fantastic characters. But in same time I advise readers to be patient through its almost 500 pages. If you really like long books, you can increase my rating by ½ of star.

I suppose this is the beginning of new thriller series picturing these two characters and I'm very interested to see in which direction author would go in the sequel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


The Girl on the Train
The Girl on the Train von Paula Hawkins
EUR 8,99