Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen166
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2013
Einsatzsystem:
MacBook Pro 7.1
- Core2Duo E6800 : 2,4 GHz
- 8 GB RAM DDR3 1067 MHz
- HDD: 1TB @ 5400 RPM

Meine Lieblingsfunktionen:
Dazu gehört vor allem der Coherence Modus, der es einem erlaubt Windows Programm wie direkt auf dem Mac zu öffnen und bedienen. Die Windowsoberfläche wird dabei unsichtbar und nur ein Bedienicon in der MacMenüleiste angezeigt. Äußerst praktisch wenn mehrere Programme ausgeführt werden.

Auch sehr praktisch ist das direkte Austaschen von Dateien per Drag&Drop wenn man im Normalen Fenster Modus arbeitet.

Zur Leistung:
Wer einen DualCore Prozessor nutzt, sollte folgende Einstellungen wählen:
- CPUs: 1
- 2 GB RAM (wenn genug vorhanden)
- Adaptiver Hypervisor: aktiviert
- Windows beschleunigen
- Energie: Bessere Leistung
- Leistung(nach Wunsch, bei mir): schnellerer Mac

Windows läuft damit flüssig und ohne Verzögerung. Der Mac hingegen auch.
Unbedingt bei Akkubetrieb ist aber das Energiemanagement unter WINDOWS umzustellen: Energieeinstellungen -> CPU Kühlung -> Aktiv
Sonst wird das ganze ziemlich schnell warm.
Alternativ kann man sich natürlich auch eine Lüftersteuerung unter OSX installieren.

Ich würde diese Software an alle weiterempfehlen die von Mac und OSX überzeugt sind aber dennoch Programme nutzen MÜSSEN die es bisher nur für Windows gibt, bzw. wofür die Windowsumgebung zwangsläufig erforderlich ist.

Ich verwende zum Beispiel:
- Mp3Tag: Ein starker Tagger. Für meine DJ Datenbank unersetzlich und leider keine vergleichbare Software unter OSX. Einfach unter Windows die Daten auf der Mac Partition ins Programm ziehen. Taggen. Fertig. Wird sofort von iTunes und Trakor erkannt.

- Codeblocks: Die Entwicklungsumgebung steht zwar auch auf dem Mac als App zur Verfügung. Allerdings schreibt selbst der Hersteller von Problemen und einer eher instabilen Software. Unter Windows kein Problem.

- Ansonsten ist es sehr praktisch wenn im Studium jemand mal was braucht mit OSX aber nichts anfangen kann. Bzw. Programme eben nur unter Windows zur Verfügung stehen.

Ich habe anfangs BootCamp und VirtualBox ausprobiert, allerdings dauert mir das ewige Neustarten zwischen BootCamp zu lange da ich die Programme ja nebeneinander nutzen möchte und VirtualBox war mir schlichtweg zu langsam. Nach der ersten Testversion von Parallels Desktop 8 entschied ich mich zum Kauf. Ohne Parallels hätte ich wirklich Probleme meinen Rechner kompakt und schnell zu halten.

___________________________________________________________________________________________________________________

Meine Parallels Einstellungen (v.8 Build 8.0.18483)

~Starten und Ausschalten:
-Automatisch Starten: Nie
-Startup Ansicht: Fenster
-Beim Herunterfahren: Fenster geöffnet lassen
-Fenster schließen: Standby

~Optimierung:
-Leistung: Schnellerer Mac
-Adaptiven Hypervisor aktivieren: Ja
-Windows beschleunigen: Ja
-Energie: Längere Akkulaufzeit
-Akkustand in Windows anzeigen: Ja
-Speicherplatz: Virtuelle Festplatten automatisch komprimieren: Ja

~Sicherheit:
-Kein Haken
-Rückgängig Datenträger: Deaktivieren

~Backup:
-Time Machine: Virtuelle Maschine nicht sichern: Ja
-Smart Guard: Deaktiviert

~Freigabe:
-Ordner freigeben: Nur Benutzerordner
-Gemeinsame Profile: Mac Ordner mit Windows nutzen: Nein
-Smart Mount: Mac Laufwerke zu WIndows zuweisen: JA
-Von Mac auf Windows Ordner zugreifen: Ja
-Virtuelle Festplatten auf Mac Schreibtisch bereitstellen: Ja

~Programme:
-Windows Programme mit Mac teilen: Ja
-Windows Programmordner im Dock anzeigen: Ja
-Dock Symbole nur in Coherence anzeigen: Ja
-Windows anhalten, wenn keine Programme geöffnet sind: Ja
-Mac Programme mit Windows teilen: Ja
-Websites: In Mac öffnen
-Email: In Mac öffnen

~Coherence:
-Crystal Modus verwenden: Ja
-Windows Benachrichtigungen in der Menüleiste anzeigen: Nein
-Wechsel in den Vollbildmodus für Programme erlauben: Ja
-Windows Aero deaktivieren: Ja

~Vollbild:
-Mac OS X Vollbild verwenden: Ja
-Anpassung an den Bildschirm: Autom.

~Modality:
-Vor anderen Fenstern anzeigen: Ja
-Tastatur und Maus mit einem Klick einbinden: Ja

~Erweitert:
-Smart Mouse: Auto
-Mauszeiger haftet an Rändern des Fensters: Nein
-Zusatztasten für Spiele optimieren: Nein
-Apple Remote aktivieren: Ja
-Zeit: Von OS X synchronisieren
-Kopieren & Einfügen: Gemeinsame Mac Zwischenablage:Ja, Textformatierung beibehalten: Ja

____________________________________________________________________________

Allgemein:

CPUs: 1 (bei Dual Cores empfohlen)
Speicher: 1536 MB (8 GB vorhanden)
44 Kommentare|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Als ich mir im Dezember 2012 mein Macbook Pro gekauft habe, stand für mich die Frage im Raum mit welcher Methode ich meine Windows Programme weiter laufen lassen kann. Da ich auf ein Windows System in meinem Beruf nicht verzichten kann, aber Privat die Vorzüge vom Mac OS nutzen möchte, kam für mich nur Parallels Desktop in Frage. Da ich meine Windows Programme nicht permanent nutze, möchte ich nicht mein Mac runterfahren nur um Windows zu booten. Mit Parallels Desktop läuft alles schön nebenher und das beste ist, das Parallels Desktop die Daten von einer Windows Sicherung übernehmen kann und ich praktisch mit minimalem Aufwand ein Windows laufen habe, was genau so aussieht und am wichtigsten, auch genau so funktioniert wie auf meinem Windows PC.

Mein Fazit: Wer eine einfache Lösung sucht um von einem Windows System auf einen Mac umzusteigen und Windows auf dem Mac unbedingt braucht, der sollte zu Parallels Desktop 8 greifen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Das Programm funktioniert bestens am iMac late 2012. Zwischen Mountain Lion und Windows 7 lässt sich problemlos wechseln. Ich benutze Windows 7 für zwei Börsenprogramme, die mit Safari nicht laufen. Vorher hatte ich die Installation mit BootCamp versucht. Dort musste ich zusätzlich alle Treiber für Windows 7 herunterladen. Jetzt mit Parallels war das nicht nötig. Der Computer läuft mit Parallels auch nicht langsamer. Kann ich daher uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Das Produkt funktioniert gut, ich nutze es seit mehreren Jahren. In dieser Zeit habe ich auch schon diverse Updates gekauft, die wenig neue Funktionen bieten, aber notwendig sind, um auf dem jeweils aktuellen OS X zu laufen. Die Updates schlagen mit jeweils etwa 50 Euro zu Buche, diese Politik finde ich unterirdisch, daher nur zwei Sterne.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Nach Installation wurde mir sofort eine Update auf die aktuelle Version für "nur" 49€ angeboten. So eine Frechheit! So ist der "Cyber-Monday-Sonderpreis" natürlich eine Farce! Jetzt, bei meiner Reklamation ist auch beim Artikel ein Hinweis, daß es eine neue Version gibt, den Hinweis habe ich aber beim Sonderangebot vor ein paar Tagen noch nicht gesehen.
Also: Vorsicht, nicht die alte Version kaufen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Als jahrelanger Windows-Anwender bin ich nun auf einen iMac umgestiegen. Allerdings wollte ich auf einige Windows-Programme nicht verzichten und bin dann auf Parallels Desktop gestoßen. Ich wusste zwar, dass man auf einem Mac auch Windows installieren kann, aber das das mit Parallels Desktop so gut funktioniert, hätte ich nicht gedacht. Ich kann ganz normal mit dem Mac arbeiten. Wenn ich ein Windows-Programm benötige, starte ich es einfach auf dem Mac und Windows startet automatisch. Das ganze geht schneller als einen Windows-PC zu starten. Man kann auf dem Desktop nebeneinander bzw. im Wechsel mit Mac-Anwendungen und Windows-Programmen arbeiten und merkt gar nicht, dass es sich um zwei unterschiedliche Betriebssysteme handelt. Die Installation ist denkbar einfach. Ich kann das Programm nur weiterempfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Ich bin Beruflich leider auf Windows angewiesen, daher konnte ich nicht ganz umsteigen.
Parallels ist für mich Perfekt!
Man nutzt das beste von beiden Betriebssystemen, die Einfachheit vom OsX und der gewohnten Umgebung von Windows.
Absolute Funktionalität bei allen Programmen. Selbst aufwendige CAD-Teile sind Kein Problem!

Auch Spiele die ein halbes Jahr alt sind kann ich unter Parallels auf meinem MacAir spielen. Die beste Qualität ist es nicht, aber es geht.

Auch wenn es 79,99€ kostet, sofort wieder!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Ausgezeichnetes Programm.Läuft absolut störungsfrei und es erlaubt mir Windowsprogramme ( teilweise benötigt) auf dem MAC zu nutzen.

Auch Autocad Viewer ist möglich.

Ich kann das Programm nur emppfehlen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2012
Ohne Parallels ist der Mac nur ein halber.

Man kann jederzeit und ohne Probleme eine virtuelle Maschine erstellen ohne aufwand und sonstiges die Leistung merkt davon auch nicht wirklich etwas und mit dem App kann man auch alles ohne Problem von unterwegs machen.

Eine kleinigkeit ist allerdings nicht soooo gut und deswegen auch nur 4Sterne beim App braucht es schon eine gute Verbindung zum Internet damit alles gut klappt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit mich dieses Jahr nach einem neuen Notebook umzuschauen und es viel mir nicht leicht mich zu entscheiden. Da es für mich nicht in Frage kam das neue Windows 8 zu unterstützen mit seinen "Kachelspielchen" hatte ich ein macbook in die nähere Auswahl genommen.
Da ich aber weiterhin 2 teuere Programme (Musik & Grafik) für Windows besitze und ich sie nicht neu kaufen wollte, kamen mir bedenken.

Ich hatte zwei Optionen:
1. Via Bootcamp beide Betriebssysteme (Win7 & Lion) auf das macbook spielen
2. Oder mit Parallels arbeiten

Nachteile & Vorteile mit Bootcamp:
1. Man muss das macbook zum Wechsel des Betriebssystems immer runterfahren und neu starten. :-(
2. Ein Vorteil ist, Win7 läuft nicht virtuell und greift die Resourcen des macbooks nicht so an

Um allen vorzubeugen, tauschte ich bei meinem macbook die alte Festplatte mit 5400 Umdrehungen gegen eine SSD aus, damit das "angebliche" Problem mit der evtl. Verlangsamung der Betriebssysteme von vorne herein minimiert wurde.

Warum nun Parallels?

Ich hatte mich in Foren belesen und Rezessionen studiert und mich nun doch für Parallels entschieden. Ich fand den Wechsel zwischen den Betriebssystemen einfach und unkompliziert.
Man kann wählen ob man Windows in einem grossen Fenster installieren will oder man installiert in den "coherence" Mode wo Windows mit dem IOS verschmilzt.

Apple Design meets Windows Funktionen ! ! ! KLASSE ! ! !

So konnte ich zwischen den besten aus dem IOS und meinen Musik & Grafikprogramm (Win7) ohne Probleme switchen.
Das macbook surrt wie eine Biene und wenn ich IOS & Win7 parallel nutze merke ich überhaupt keinerlei Leistungsverlust am macbook.

Für mich als 20 Jahre langer Windows Nutzer ein muss auf einem mac, wenn man sich nicht von sehr guten Windows Programmen trennen will. ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)