Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3D Meisterhaft !
Bewertung allein der technischen 3D-Qualität mit LG-Bluray-Player und
LG-Bildschirm (1920:1080=1,78) mit PolfilterTechnik, Diagonale=140 cm

- Schwäche: Seitenverhältnis 2,35 nicht bildschirmfüllend

+ Stärken:
+ Stereoskopisch fotografiert
+ hervorragende Staffelung in der Raumtiefe
+ Gute...
Vor 16 Monaten von Krumbacher, Gert veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Qualität
Blue Ray hatte leider eine schlechte Ton Qualität und im letzten Teil der Disc war teilweise kein Bild zu sehen !!! .
Leider nur 1 Stern.
Vor 1 Monat von Meister,Albert veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3D Meisterhaft !, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bewertung allein der technischen 3D-Qualität mit LG-Bluray-Player und
LG-Bildschirm (1920:1080=1,78) mit PolfilterTechnik, Diagonale=140 cm

- Schwäche: Seitenverhältnis 2,35 nicht bildschirmfüllend

+ Stärken:
+ Stereoskopisch fotografiert
+ hervorragende Staffelung in der Raumtiefe
+ Gute Tiefenschärfe (Vordergrund und Hintergrund scharf)

Fazit: Hinreißendes, ästhetisches 3D-Spektakel für wenig Geld – Kaufen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erinnnerung an frühe Filme des Genres, 15. Dezember 2012
Zum Anfang- dies ist kein " Hero" Nachfolger weder von der Handlung noch der Farbenpracht und Poesie in den Kampfszenen und Kulissen. Aber trotzdem hat dieser Film was, er vermittelt Erinnerungen an die Anfänge der Filme dieses Genres.
Zur Handlung:
Kämpfe um die Macht im Reich, Intrigen am Hof des Kaisers, Konkubinen, zwei Geheimdienste die sich untereinander bekriegen und natürlich ein Rebell und Freiheitskämpfer. Die Geschichte ist wie so oft ein Aufhänger für Kämpfe. Am Drachentor läßt alle 60 Jahre ein Sandsturm eine Stadt aus der Wüste auftauchen gefüllt mit unermeßlichen Schätzen, jedoch nur für kurze Zeit. Die Zeit vor dem Sturm und das auftauchen immer neuer Protagonisten gibt dem Film schon einen gewissen Charme und hier spielt sich auch fast alles ab. Die Kämpfe sind märchenhaft, mit Fliegen ,zersplitternden Holzstämmen und wirbelnden Waffen.
Schön choreographiert und wie so häufig in den früheren Filmen mit einem " Bösen " der nahezu unbezwingbar ist und nur mit doppelten Einsatz vernichtet werden kann.
Der Film ist unterhaltsam und wird nie langatmig, die Kämpfe sind gut gemacht, die Trickeffekte lassen manchmal etwas zu wünschen übrig aber das ist zu verschmerzen. Er hat nicht die Tiefe der Handlung wie bei " The Banquet", nicht die Poesie von " Hero" und nicht den Realitätsanspruch bei den Kämpfen wie bei den Ip Man Filmen. Aber er ist auf seine Art sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die gefährliche Herberge am Drachentor..., 19. Januar 2014
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flying Swords of Dragon Gate (2 Disc Set) (DVD)
1967 entstand mit "Die Herberge zum Drachentor" von King Hu ein Klassiker des Wuxia Genres. Die Wuxia Filme waren besonders vor dem Siegeszug der Kung Fu Filme in den 70ern sehr beliebt, aber das Genre existiert bis heute und bringt immer wieder großartige Meisterwerke hervor.
Der Film bestach vor allem formal mit schön stilisierten und akribisch authentischen Kostümen, Ausstattung und Szenenbild versetzen den Zuschauer in eine andere Zeit und in dieser Sparte kann auch das Remake von Tsui Hark "Flying Swords of Dragon Gate" überzeugen. Hark wurde vor allem durch "Swordsman", "Peking Opera Blues" und "Once upon a time in China" bekannt.
Der Regisseur erweist ählich wie King Hu als Meister des feinen Sinns für die chinesische Kultur, die Peking Oper ist auch in den Kampfszenen allgegenwärtig.
Das Gasthaus übt eine seltsame Faszination aus, hier präsentieren sowohl Original als auch Remake ein besonderes Universum voller Intrigen und versteckten Identitäten, die schrittweise aufgebaut und aufgelöst werden. In diesen gefährlichen Zeiten herrschen in China die Palasteunuchen, sowohl die beiden großen, sich gegenseitig konkurrierenden Geheimdienste aus dem Osten und dem Westen. Zhao Huai'an (Jet Li) ist ein beim einfachen Volk sehr beliebter Rebell, der die Regierung und die Geheimdienste bekämpft. Bei einer Parade an der Werft besiegt er den mächtigen Eunuchenführer des östlichen Geheimdienstes und köpft diesen. Dieses Ereignis ist für den Anführer der westlichen Leitung Yu Huatian (Kun Chen) ein Zeichen unerbittlich zurückzuschlagen. Dies soll mit einem perfiden Plan gelingen. Zur selben Zeit gelingt einem schwangeren Dienstmädchen Su Huirong (Mavin Fan), das ermordet werden sollte, die Flucht aus dem Palast. Unterwegs bekommt sie Hilfe von Lin Yangqiu (Zhou Xun), die sich manchmal als Zhao Hua'an ausgibt. Gemeinsam versuchen sie zum Dragon Gate zu gelangen, dort wollen die beiden in der Herberge unterkommen, in der auch manchmal Menschenfleisch angeboten wird. Interessanterweise warten auch schon die Männer von Yu dort, um die Rebellen festzunehmen. Ausserdem hat sich dort eine Tartarengruppe mit der Prinzessin Buludu (Guey Lun-Mei) einquartiert. Die Kämpferin Gu Shaotang (Li Yuchun) reist mit ihrem Begleiter Wind Blade an, dieser hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem charismatischen Führer der westlichen Geheimpolizei. Man munkelt in der Herbege, das durch die heftigen Sandstürme, die sich immer mehr bemerkbar machen, ein Goldschatz von unermesslichem Wert aufgedeckt werden könnte. Das alles sieht nach der größtmöglichen Konfrontation aus...
Ich finde das Remake ist gut gelungen, wenngleich an mancher Stelle, vielleicht zuviel CGI Tricks zum Einsatz kommen und reichlich Künstlichkeit vermittelt wird. Aber Tsui Hark hat auch ein gutes Feeling für starke Figuren, in der Mehrzahl sind dies mutige Frauen, die den Männern reichlich Paroli im Kampf bieten können. Immer wieder geraten die Helden in einen Action Overkill, dem ein bisschen mehr Inhalt gut getan hätte. Aber auch das Original funktionierte nicht fordergründig durch eine spannende Geschichte, sondern durch die Atmosphäre, die brodelnd in der Luft liegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top 3D Schwertkampf-Film mit herausragender Kostümkunst !, 12. Dezember 2012
Film
hier handelt es sich um einen wuxia-movie ohne fantasy-magie oder geister. es ist ein interessant gemachter film, bei der es um machenschaften von gruppierungen geht, die teilweise unterschiedliche ziele verfolgen oder zweckgemeinschaften bilden. mir hat es gefallen, das die story sich immer im laufe der zeit weiter entwickelt und coole charaktere nach und nach auftreten, die dem film eine neue wendung geben. die schauspieler sind sehr überzeugend und die schwertkämpfe überraschend häufig und trotzdem geschickt insziniert. die szenarien ändern sich und zeigen schöne landschaften und kulturell anspruchsvolle chinesiche kunst ohne gähnende langeweile, wie so oft bei anderen eastern. das einzige was übertrieben ist, sind die sprungfähigkeiten der schwertkämpfer, aber ansonsten kann der film voll überzeugen. besonders hervorzuheben sind die vielen 3D Pop-Outs und die prachtvollen kleindungsstücke der kaiserlichen behörden. die gewänder sind derartig sensationell detailreich gemacht, wie es bisher noch in keinem anderen film gezeigt wurde und das alles sogar in 3D !

Bild 3D
das bild ist gestochen scharf auf meinem philips 5507 mit panasonic bdt 320 bluray player. nachdem mein tv die 45min. aufwärmphase hinter sich hat, ist die bluraywiedergabe absolut ghosting-frei, sofern im player das 3d-bild auf "normal" steht und nicht soft oder manuell ausgewählt wurde. der film ist absolut für 3D entwickelt worden. es gibt reihenweise pop-out effekte die richtig gut aussehen und in der menge für einen real-movie, also nicht cgi-film, sehr ungewönlich ist. auch die 3d-tiefenwirkung ist durchgehend top gelungen. immer wieder wird sehr schön ein vordergrund,mittelgrund und hintergrund gezeigt, wodurch die 3D-tiefenwirkung sehr schön aussieht und die atmosphäre deutlich verbessert, daher sollte man die 3D version bevorzugen! auch sehr schön sind die vielen unterschiedlichen kamera-perspektiven. tsui hark hat sich nochmal deutlich weiterentwickelt.

Sound
die fernöstlichen klänge sind ordentlich gelungen. viele unterschiedliche asiatische instrumente und orchester sind zu hören, jedoch gibt es keine legendären musiken, wie sie in anderen tsui hark filmen häufig vorhanden sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Eastern mit überraschenden 3D Effekten, 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film beginnt recht gewöhngungsbedürftig und man entsinntlich unweigerlich der alten Eastern in dennen die Story nur der anreihung von Kämpfen diehnte, so wirkte auch die Schauspielerische Kunst in den ersten Minuten...
Der Schein trügt, es baut sich nach und nach eine gute Story auf, die durch aus Spannung in den Film bringt.
Entstanden ist ein durchaussehenswerter Eastern, währen da nicht... ja währen da nicht die 3D Effekte.
Zugeben ich habe noch nicht viele 3D Filme gesehen, im Heimkino noch weniger, aber so wünsche ich mir einen 3D Film.
Der Film ist wie geschaffen für 3D Effekte und der Film weiß es zunutzen.
Fliegende Schwerter, blutige Spriter, Splitterndes Holz und ein Tornardo, alles kommt nahe zuaus dem Bildschirm geflogen.
Natürlich besteht ein 3D Film nicht nur aus Pop-Up, aber auch in Sachen Tiefe ist der Film beeindruckend.

Macht das den Film besser?
Ja und nein!?
Ja, es macht, gerade auch was den wiederholungsfaktor angeht, mehr Spass den Film zuschauen.
Aber nein, ein besserer Film wird er nicht.
Dennoch der Film ist okey, durch die Effekte wird er sehr sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Qualität, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Blue Ray hatte leider eine schlechte Ton Qualität und im letzten Teil der Disc war teilweise kein Bild zu sehen !!! .
Leider nur 1 Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3D in Reinkultur, 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit Eastern ist das ja so eine Sache. Man liebt oder haßt sie. Ich bewege mich so dazwischen, da die Story manchmal Hanebüchen ist und oft genug auch immer wieder die gleiche Gechichte anders erzählt. Doch eingehen will ich bei diesem Film nur auf die 3D Fähigkeit und diese liefert er 100% ab. Von der ersten Sekunde an "erlebt" man diese ferne fremde Welt komplett in den eigenen Wände. Sehr, sehr gute Tiefenwirkung mit Popouts über den ganzen Film hinweg.
Absolute Kaufempfehlung für diesen tollen Film auf Blu-ray in 3D!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliche Optik. Absolute 3D-Referenz!, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab: Ich habe auf meinem 107-cm-Sony schon einige 3D-Filme gesehen. An "Avatar" und "Legende der Wächter" kam bisher kaum etwas heran. Doch dann erwischte mich wieder mal die China-Film-Leidenschaft und ich fand Tsui Harks Version des King-Hu-Klassikers "Die Herberge zum Drachentor" - und ich schlug sofort zu.
Um es kurz zu machen: Besseres 3D habe ich noch nie gesehen!
Schon die Eröffnungssequenz, wenn die Kamera über einen Hafen hinwegschwebt, an Tauen, Masten, Fahnen vorbei, lässt einem die Augen übergehen - aber wenn dann die erste Kampfszene mit Jet Li kommt, glaubt man zu träumen. Unfassbar plastisches 3D! Und auch abgesehen davon sind die Bilder so kristallklar und wunderschön, dass man sich allein der Optik wegen diese BR zulegen sollte.
Aber auch der Film überzeugt den Wuxia-Liebhaber vollständig. Die Inhaltsangabe lest ihr oben... ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hm.....jo...ein wirklich guter Film., 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flying Swords of Dragon Gate (2 Disc Set) (DVD)
Jet Li in gewohnter Hochform und er wirbelt gekonnt, wie er nur wirbeln kann und so wie ich es von ihm gewohnt bin!

Der Film trägt mächtig dicke auf. Herrliche Szenen, die Kulisse erstaunt immer wieder aufs Neue. Sehr starker Hang und Drang zur Detail-Verliebtheit. Grandiosen Naturaufnahmen so wie über aber auch unter Wasser. Für mein Empfinden hat es der Macher hier einen kleinen Zacken übertrieben. Das ist fast schon zu viel des Guten. Dadurch wirkt der Film überladen.

Anfangs schien es so....ich schau mir einen Piratenfilm an und wartete darauf, dass gleich jeden Moment der gute Erol irgendwo hervor gejumpt kommt.

Apropo jumpen, das tun sie und das können sie, wie gewohnt. Typisches Paragliten-Kung-Fu. Erdanziehungskraft ist nur was für Dilettanten und Laien. Ein Meister kennt so etwas nicht.

Ab und an darf der Film sogar haken. Z.B. das edle Schiff im Schuhkarton-Format ist im Wasser und schwankt kaum auf und ab. Doch, in regelmäßigen Abständen leicht auf und ab. So regelmäßig, dass es so was von zu sehen ist, dass es sich um eine Studio-Aufnahme handelt und dieses eckige Etwas niemals auf dem Wasser rum lümmelm kann.

Die Dialoge sind durchweg ganz okay obwohl es manchmal doch ein wenig ausartet.
Da soll wohl der Zuschauer sanft und gefühlvoll (?) in die chinesische Philosophie eingeführt werden?

Nur zu, solange ich nicht das Gefühl habe, dass im Laufwerk keine DVD sondern ein Glückskeks rotiert....paaaaaaaaaaaaaaassst scho!

Das sind wohl die Segnungen der Synchronisation. Wem nix besseres einfällt, der kramt das alte Zitate-Sammlung-Buch aus den hintersten, verstaubten Winkeln der Synchronisations-Gewölben hervor.

Aber egal, so lerne ich Sachen und Dinge, die nicht einmal mein Geschichtslehrer in der Schulzeit wusste. Nämlich, dass die chinesischen Frauen im Altertum sehr wehrhaft waren. Viele waren Meister im Kung Fu und egal was sie machten und wo. Die waren immer perfekt geschminkt und frisiert. Die Klamotten auch immer akurat in Ordnung. Sogar, wenn sie sich vorher mit anderen im Dreck gewälzt haben!

Die Klinge egal ob Schwert oder Messer ist immer blitze blank poliert, sehr löblich so was. Auch in der staubigen Wüste bleiben schwarzer Klamotten total unstaubig obwohl sie kreuz und quer durch die Wüste auf ihren Pferden hoppeln. Die im alten China hattens voll drauf. Warum wird uns heutzutage so was vorenthalten?

Sogar die Pfeile stecken in Stein, WOW.

Wird jemand vergiftet, dann kann er auch locker zur Hälfte wieder entgiftet werden. Die eine Hälfte des Gegengiftes bekommt er vorher und die andere Hälfte.... Deswegen is auch nur eine Seite des Gesichtes angeschwollen, der ist ja nur noch halb vergiftet. Diese Erkenntnis, die mich streifte, dass war doch ein sehr erheiternder Moment während die DVD rödelte.

Egal, der Film ist wirklich gut. Diese Sachen, die fern der Logik ihre Heimat haben, die bin ich ja schon gewohnt. Durch die Eastern-Filme konnte ich erfolgreich meinen Gemütszustand und meine geistige Verfassung mit jahrelangen, knallharten Training vor dem DVD-Player und früher vor dem VHS/Video2000-Recorder tausende und abertausende Stunden lang last not least stählen und komme der Schmerzfreiheit immer näher und näher!

Es gibt viele tolle Fights zu sehen und grandiose Aufnahmen. Wie in Zeitlupe zu sehen ist, wenn ein Pfeil einen anderen spaltet und total zerfetzt. Oder, wenn in Zeitlupe zu sehen ist wie ein Tropfen Blut auf die Pupille spritzt. Es geht gut und heftig zu, gnadenlos bis zum Erbrechen. Die hauen und stechen aufeinander ein, bewerfen sich sogar mit Holzbalken und Felsbrocken...gut so.....

Ich bin nicht das Volk aber gehöre irgendwie dazu und möchte Brot und Kampfsportspiele sehen!

Zu sehen bekomme ich allerdings genug. Auch Sachen, die es so noch nie in einem anderem Eastern-Streifen gegeben hat. Auf jeden Fall nicht in denen, die ich gesehn habe und das sind wirklich viele. Sogar einige Orte an denen gekämpft wird, mal was ganz Neues!

Der Film ist nichts für zarte Gemüter. Gemetzel-und Meuchel-Garantie voll gegeben. Aber wer sich einen Eastern reinzieht weiß was ihn erwartet. Dass die sich nicht gegenseitig ins Jenseits kuscheln dürfte ja wohl jedem irgendwie klar sein. Die erledigen die Sache anders, nach ihrer unnachahmlichen Art und Weise!

Kann nur jedem anraten sich den Film nicht grade auf dem Screen des Smartphones reinzuziehen. Denn so entgeht einem nicht Vieles, sondern fast alles. Die Bild-und Tonqualität ist nicht nur gut, sondern saugut. Die Konturen nicht nur scharf, sondern hauchfein und gefühlsecht sowieso.

Das Staunen scheint hier fast kein Ende mehr zu nehmen. Auch wenn der Film aus ist hält es noch einige Zeit an!

Ein Grund ist auch das Happy End nach chinesischer Art und Eastern-Weise!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Geil!!!, 7. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin nur durch Zufall drauf gestossen...-WOW- Wer auf Filme wie House of flying Daggers, Tiger & Dragon usw. steht wird diesen Film lieben!!! Kostüme ,Kulissen,Naturaufnahmen,Effekte,Kampfszenen auf sehr hohem Niveau & richtig gut gemacht.Selbst die Story ist Top.Hab den Film gestern gesehen & werde ihn mir gleich auf alle Fälle nochmal reinziehen !!! :) Dann noch der Preis, einfach Super!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Flying Swords of Dragon Gate (2 Disc Set)
EUR 11,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen