Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Hier klicken designshop Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
13
4,1 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. November 2012
Diese Box ist ein echtes Schätzchen für Stones-Freaks. Die lange verschollene und bislang nie offiziell veröffentlichte Doku von 1965 "Charlie is my Darling" gibt es hier gleich in drei Versionen zu sehen. Die neu zusammengestellte, restaurierte und längste Version ist sicher die interessanteste und bringt auch die vorhandenen Sequenzen in eine logische Reihenfolge. Der Director's- bzw. Producer's-Cut ist kürzer, bringt aber auch einige auf der langen Version nicht zu sehende Filmschnipsel.

Zum Inhalt: Der Regisseur Peter Whitehead begleitet die Rolling Stones auf ihrem Irland-Trip Anfang September 1965 auf und hinter der Bühne, bei Proben und Zugfahrten, am Flughafen usw. Interviews mit allen Bandmitgliedern offenbaren teils erstaunliches, teils auch banales, ebenso die Interviews mit Fans und einigen sonstigen, mehr oder weniger zufällig Beteiligten. Man sieht die unkontrollierte, unschuldige Begeisterung der Jugendlichen beim Sturm auf die Bühne, weitab von wirklicher Gewalt und deshalb auch belustigend anzuschauen. Keith Richards auf dem ersten Höhepunkt seiner Kreativität, spontan, schlagfertig, humorvoll und musikalisch jederzeit Herr der Lage. Eine nächtliche Session mit Keith am Klavier, Mick und Manager Andrew Oldham endet in einer köstlichen Elvis-Parodie mit zum Schreien komischen Faxen eines sichtlich angeheiterten Mick Jagger. Im Gegensatz dazu spürt man bei Brian Jones schon sichtlich, dass ihm die Rolle des Bandleaders zu diesem Zeitpunkt bereits entglitten war. Bill Wyman wie immer unauffällig, Charlie praktisch der "Running Gag" des Films trotz des stets gelangweilten Gesichts der Liebling der Kamera.

In jedem Fall ein hervorragendes Porträt der frühen Stones, das mehr Aussagekraft hat als so manch wortreiche Biographie. Dem Betrachter bleibt jedenfalls viel Raum für eigene Interpretationen und eigenes Nachdenken.

Zur Ausstattung und zum weiteren Inhalt der Box: Die Box hat die Größe einer 10" Vinyl und ist mit einer Art Klettverschluss gesichert. Der Film ist als DVD und Blu-Ray enthalten (die Blu-Ray benötige ich nicht). Ob das Sinn macht sei dahingestellt. Die Soundtrack-CD enthält die im Film zu sehenden Live-Tracks, einige Studiotracks, Interviewschnipsel und auch die recht seltsam anmutenden Stücke des Andrew Oldham Orchestra (meist Easy-Listening-artige Variationen von Stones-Songs). Interessanter ist die zusätzliche "Live in England '65"-CD. Sie enthält Aufnahmen vom März 1965 und ist praktisch die erweiterte Version der "Got Live If You Want It"-EP. Erstmals sind somit Live-Versionen von "Down The Road Apiece" und "Off The Hook" offiziell veröffentlicht. Das gleiche Konzert ist auch auf einer 10"-Vinyl in der Box enthalten. Das Hardcover-Buch enthält viele Fotos, einige auch in Farbe, Zeitungsartikel und Einschätzungen aus heutiger Sicht. Ein kleines Poster vom Konzert in Belfast vom 04.09.65 und eine vergrößerte Original-Filmzelle runden das Ganze ab.

Die Box ist recht teuer und es hätte meines Erachtens hier auch Sinn gemacht eine Version nur mit der DVD und den 2 CD's zu veröffentlichen. So bleibt also nur die Wahl zwischen der einfachen DVD (oder Blu-Ray) und der ganzen Box. In jedem Fall nimmt einen der Inhalt mit auf eine Zeitreise der besonderen Art...
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Gern hätte ich diesen Film in der damaligen Zeit gesehen - unglaublich was man uns alles vorenthalten hat!
Wenn man diese Bilder sieht, muß man verstehen warum die Sicherheitskräfte heute so rigoros sind.
Unglaublich was sich die damaligen Jugendlichen in ihrem Wahn geleistet haben!
Stones Fans die diesen Film noch nicht kennen sollten sich ihn schnell zulegen solange es ihn noch gibt.
Es sind nicht nur Konzertaufnahmen zu sehen sondern das Kamerateam begleitete sie ins Hotel, in den Zug u.v.m.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Der FIlm hier ist eine restaurierte Fassung eines Films über die Band anlässlich der Irland- Tour 1965.
Mich als Rolling- Stones- Fan hat der Film aber sehr enttäuscht. Erstens kannte ich schon fast alle Aufnahmen und Interviews hier aus dem Internet (für mich war es also nichts Neues mehr); zum Anderen wirkt der FIlm hier über weite Strecken sehr oberflächlich.
Gezeigt werden die Rolling Stones "on stage", sowie hinter den Kulissen, z.B. beim Komponieren von Songs, Herumalbern, sowie Interviews.
Allerdings werde ich den Eindruck nicht los, dass das hier ziemlich inszeniert ist, also ein "abgekartetes Spiel". Hat ohnehin etwas von einem "Werbefilm". Der Verdacht erhärtet sich dadurch, dass mit Andrew Loog Oldham der damalige Produzent für den Film auch verantwortlich zeichnete.

Dennoch mag der Film noch ein gewisses Zeitdokument der frühen Stones- Ära darstellen; zumal es kaum andere Quellen über diese Zeit der Stones gibt.

Am INteressantesten (und authentischsten) sind immer noch die Bühnenauftritte (meist allerdings auch im Internet so abrufbar).
Eher langweilig fand ich die Interviews (ebenfalls im Internet abrufbar). Hier weden mal wieder weitgehend überflüssige und dämliche Fragen gestellt, deren Charakter noch durch entsprechende Antworten besonders deutlich gemacht wird (und damit fängt der Film sogar an!). - der Produzent war sich nicht zu schade, diese sinnlosen Szenen rauszuschneiden (aber dann wäre der Film auch nicht besonders lang geworden). Bei den längeren INterviews werden wieder dämliche Fragen gestellt; oft ist es all zu offensichtilich, was die Befragten von diesen dümmlichen Fragen halten. - Die Stones wirken auch entsprechend dazu nicht besonders motiviert, darauf Antworten zu geben (mögilcherweise sind diese Antworten z.T. auch inszeniert worden). Mir kommt es vor, als würden die Stones sich bemühen, auf "Teufel- komm- raus" hier halbwegs überlegte oder wahrheitsgemäße Antworten zu geben, den Gesprächspartner ernst zu nehmen. Dennoch wirkt das Ganze alles Andere als spannend. Warum stellen die den Stones so dämliche Fragen?!
Außerdem hat mich sehr gestört, dass die Stones hier wie eine Boygroup präsentiert werden (Frage (an weiblichen Fan, z.B.:) "Wen magst Du besonders?" - Antwort: "Mick!" - Frage: "Warum?" - Antwort: "Ich mag ihn einfach!" (und so geht das dann die ganze Zeit weiter)). Und: ach wie süß! - Albern die Stones ein wenig harmlos herum und machen andere Bands nach. - In dem Stil hätte man auch einen Film über die "Backstreet Boys" machen können!

Die "Spechial Features" sind: "Full Interviews" mit einigen einzelnen Stones als Gesprächspartner (Brian Jones, Charlie Watts, Mick Jagger, Bill Wyman).
Dazu gibt es noch einen Beitrag über den "Restauration Process" (wie der Film restauriert wurden). - Leider nur auf Englisch.
Hier mal dem Fan z.B. ein paar "Bonus- (Live-) Tracks" zu bieten, hat der Produzent leider versäumt.
Für meinen Geschmack wird hier zu viel gelabert und zu wenig Musik gemacht.

Es gibt auf der DVD 2 Versionen des Films: einmal der "Original Director's Cut", sowie der "Original Producer's Cut".

7 Sprachen sind für den Film verfügbar. Allerdings ist nur Englisch zu hÖren; der Rest ist mit Untertiteln zu lesen.

Als Audio- Optionen stehen hier "Surround 5.1" und "Stereo 2.0" zur Verfügung.

FAZIT: Muss man echt nicht haben!
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
Man erfährt zwar nichts wirklich neues (muß ja auch nicht sein) aber interessant fand ich die Interviews wobei allerdings Keith und Andrew schwer zu kurz kamen. Ian Stewart ist leider nur für ca.3 Sekunden zu sehen. Dafür gibt's aber Ausschnitte die Keith und Mick beim entstehen neuer Songs zeigen. Fazit: Für Fans ein Muß, für Einsteiger würde ich andere Filme wie zB. Ladies and Gentlemen (US Tour 1972) empfehlen, denn Live-footage aus den 60er Jahren gibt's massenweise bei Youtube.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Toller Einblick in den Beginn der Stones! Angenehm ruhig geschnitten. Eigentlich hat sich bis 2013 gar nicht so viel verändert...
Das Bild der Blue Ray ist bei einem beinahe 50 Jahre alten Film ausgesprochen gut
En vergnügliches Zeitdokument
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Eine Edition für Bekloppte und Bescheuerte - so wie mich !

Das Ding ist aber auch sehr schön aufgemacht und der Inhalt rockt.

Da bleiben keine Wünsche offen!

Mehr davon !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Pflichtkauf für mich als Stones-Alles-Sammler....Tolle Aufmachung für bekanntes Material.Klasse das Vinyl,und Andrew war nie ein Phil Spector....Tolle Haptik,keine Billigware - halt ein Sammlerstück......
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Beste Musik in bester Form , die Musik der Rolling Stones perfekt umgesetzt und somit für die Zukunft in Topqualität konserviert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
weiss ich nicht. Ist sicher dem Hype geschuldet, das ich mich habe verleiten lassen, das ensemble zu kaufen. Ganz nett und für Hardcorefans sicher ein Muss, weil es zur Sammlung dazugehört Ja mei was soll ich sonst noch schreiben.......Nix was mich vom Hocker haut.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Bin total begeistert von der Blue Ray.
Für diese alten Aufnahmen ein sehr gutes Bild.
Für jeden echten Stones Fan ein Muß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden